Home » Best Choice berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Update

Best Choice berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Update

by Tratamien Torosace

You are viewing this post: Best Choice berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Update

Sie sehen gerade das Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung


Table of Contents

Dienstwagen, 1-%-Regelung / 2.2.1 Berechnung der 0,03 … Neueste

Zuschlag für Fahrten Wohnung1. Tätigkeitsstätte (0,03 % x 40.000 EUR x 20 km) … 1-%-Regelung / 2.2.1 Berechnung der 0,03-%-Monatspauschale. 2.141 . Entgeltfortzahlung bei persönlicher Verhinderung / 2.6 Abdingbarkeit des § 616 BGB. 1.945. Homeoffice / 2 Besteuerung Dienstwagen. 1.944. Pauschalbesteuerung von Sachzuwendungen nach § 37b EStG. 1.934. …

+ hier mehr lesen

Read more

Der monatliche Zuschlag wird mit 0,03 % des inländischen Bruttolistenpreises für jeden einzelnen Entfernungskilometer zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte berechnet

Dabei ist die einfache Entfernung zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte zu berücksichtigen; dieser ist auf den nächsten vollen Kilometerbetrag abzurunden.

Kalendermonatliche Pauschalbewertung

Dabei spielt es keine Rolle, wie oft das Fahrzeug tatsächlich für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte genutzt wird

Die Monatspauschale ist bereits dann anzuwenden, wenn der Arbeitnehmer im Jahresdurchschnitt einmal wöchentlich zu seinem Arbeitgeber fährt und seine erste Arbeitsstätte im Betrieb, Büro oder in einer anderen Einrichtung des Arbeitgebers hat.

Dienstwagen via Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Pauschale versteuern? New Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Firmenwagen privat nutzen? Klar, aber wie versteuert man den am günstigen? Saidi rechnet das Fahrtenbuch gegen die 1-Prozent-Pauschale auf.
Dienstwagen-Rechner:
https://vimcar.de/fahrtenbuch/firmenwagenrechner
🚘🚘Ratgeber \”Dienstwagen versteuern\”:
https://www.finanztip.de/dienstwagen-besteuerung/?utm_source=youtube\u0026utm_medium=videobeschreibung\u0026utm_campaign=YxfKcnqfIhU
🚘🚘Von uns empfohlene elektronische Fahrtenbücher:
https://www.finanztip.de/fahrtenbuch/?utm_source=youtube\u0026utm_medium=videobeschreibung\u0026utm_campaign=YxfKcnqfIhU
🚲🚲Alles zum Dienstfahrrad:
https://www.finanztip.de/dienstfahrrad/?utm_source=youtube\u0026utm_medium=videobeschreibung\u0026utm_campaign=YxfKcnqfIhU
Newsletter: https://newsletter.finanztip.de/
Instagram: https://www.instagram.com/finanztip
Linkedin: https://www.linkedin.com/company/finanztip-verbraucherinformation-gemeinn%C3%BCtzige-gmbh?trk=biz-companies-cym
Facebook: http://www.facebook.com/Finanztip/
Online-Forum: http://www.finanztip.de/community/
#Finanztip

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 Update New Dienstwagen via Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Pauschale versteuern?
Dienstwagen via Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Pauschale versteuern? New

Eigenverbrauchsrechner 1% Regelung New Update

1.180,80 8924 / 4639 Verwendung von Gegenständen (Kfz) ohne USt Buchungsliste: Nicht abzugsfähige Betriebsausgabe für Fahrten WohnungArbeitsstätte Konto Soll SKR-03/SKR-04 Betrag EUR Konto Haben SKR-03/SKR-04 1880 / 2130 Unentgeltliche Wertabgabe 1.322,33 4680 / 6690 Fahrten WohnungArbeitsstätte (nicht abziehbarer Teil)

+ hier mehr lesen

Private PKW-Nutzung: die 1%-Regelung \u0026 die Fahrtenbuchmethode | Einnahmen-Überschuss-Rechnung New

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Im Video werden die Voraussetzungen und die Berechnungen der privaten PKW-Nutzungen durchgesprochen. Das ist die 1%-Regelung, die Fahrtenbuchmethode und die nicht abzugsfähigen Betriebsausgaben für Wege zwischen Wohnung und Betriebsstätte besprochen und mit Beispielen unterlegt. Dazu gibt es einen kurzen Abriss was bei E-Autos und Hybridwägen zu beachten ist.
Angesprochene BMF-Schreiben:
Grundsätzliches: BMF v. 18.11.2009
inklusive Update zu Randziffer 12: BMF v. 15.11.2012 https://esth.bundesfinanzministerium.de/esth/2016/C-Anhaenge/Anhang-16/III-1/anhang-16-III-1.html
Nutzung von E-Autos etc.: BMF v. 05.06.2014 https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/508494/
Update zu E-Autos etc.: BMF v. 24.01.2018 https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/722303/
Inhalt:
00:00 Einleitung
00:33 Überblick über die Gesetzesgrundlage §6 Abs. 1 Nr. 4 EStG
01:56 Welche Möglichkeiten für die Privatentnahme beim PKW gibt es?
03:28 Wann darf die 1%-Regelung angewandt werden?
05:00 Wie wird die Privatentnahme nach der 1%-Methode berechnet?
07:04 Die Berechnung der Umsatzsteuer bei der 1%-Regelung
10:00 Nicht abzugsfähige Betriebsausgaben bei der 1%-Regelung
14:48 Was ist die Kostendeckelung und wann greift sie?
16:31 Wie wird die Privatentnahme nach der Fahrtenbuchmethode berechnet?
18:54 Die Berechnung der Umsatzsteuer beim Fahrtenbuch
20:57 Nicht abzugsfähige Betriebsausgaben beim Fahrtenbuch
23:12 Die Privatentnahme bei E-Autos und Hybridwägen
25:00 Folgen eines nicht ordnungsgemäßen Fahrtenbuchs

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 Update Private PKW-Nutzung: die 1%-Regelung \u0026 die Fahrtenbuchmethode | Einnahmen-Überschuss-Rechnung
Private PKW-Nutzung: die 1%-Regelung \u0026 die Fahrtenbuchmethode | Einnahmen-Überschuss-Rechnung Update

Praxis-Beispiele: Fahrten Wohnung – erste Tätigkeitsstätte … Update New

Es ergibt sich folgende Berechnung: … 0,03 %-Regelung für Fahrten zwischen Wohnung und Tätigkeitsstätte. Bild: Corbis. Kann das Fahrzeug auch für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte benutzt werden, erhöht sich grundsätzlich der (nach der 1 %-Methode ermittelte) Wert für jeden Kalendermonat um 0,03 % des obigen Listenpreises für jeden Kilometer der …

+ mehr hier sehen

Read more

Fakten

Ein Mitarbeiter (Vollzeit) erhält gemäß den unternehmensinternen Regelungen einen Fahrtkostenzuschuss i

hv 300 EUR monatlich

Der Arbeitgeber hat dem Arbeitnehmer zugesagt, die auf den Zuschuss entfallenden Lohnsteuern und Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen

Der Mitarbeiter wohnt 60 Kilometer von der ersten Arbeitsstätte entfernt, arbeitet nur gelegentlich von zu Hause aus und fährt mit seinem Privatauto ins Büro

Ergebnis

Die Erstattung der Kosten für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte mit dem eigenen Pkw ist grundsätzlich steuerpflichtiger Arbeitslohn

Lohnsteuer für zusätzlich zum bereits geschuldeten Arbeitsentgelt gezahlte Zulagen für Fahrtkosten des Arbeitnehmers für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte (Geldzulagen) können mit 15 % pauschal erhoben werden

Diese Pauschalbesteuerung führt auch zur Befreiung von der Sozialversicherung

Eine Pauschalbesteuerung ist nur bis zu dem Betrag zulässig, den der Arbeitnehmer als Werbungskosten geltend machen könnte, wenn die Vergütung nicht pauschal besteuert würde

Aus Vereinfachungsgründen kann der Arbeitgeber zwischen 15 Tagen im Monat oder 180 Tagen im Jahr wählen

Es ergibt sich folgende Berechnung: Entfernungspauschale 180 Arbeitstage x 20 Kilometer x 0,30 Euro 1.080 Euro 180 Arbeitstage x 40 Kilometer x 0,35 Euro + 2.520 Euro 3.600 Euro Fahrtkostenzuschuss des Arbeitgebers 3.600 Euro Differenz 0 Euro

Die Lohnsteuer für den Fahrtkostenzuschuss kann mit 15 % erhoben werden, da der zulässige Betrag nicht überschritten wird

Es fallen keine Sozialversicherungsbeiträge an

Der pauschal versteuerte Arbeitslohn ist in die Lohnsteuerbescheinigung (Ziffer 18) einzutragen und wird auf die als Werbungskosten abzugsfähigen Aufwendungen des Arbeitnehmers angerechnet

Die Lohnpauschale zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf

Kirchensteuer trägt der Arbeitgeber vereinbarungsgemäß.

Dienstwagen, 1% Regelung und Geldwerter Vorteil / Was kostet mich ein Firmenwagen oder Dienstwagen? Update

Video ansehen

Neues Update zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Hier zeige ich euch in meinem 1. Video zum Dienstwagen, die Grundlagen der Firmenwagenversteuerung auf der Entgeltabrechnung.
Denn der Firmenwagen bzw. der Dienstwagen ist mittlerweile ein gängiges Mittel der Arbeitgeber geworden, seine Mitarbeiter nachhaltig zu motivieren. Das führt natürlich in der Praxis zu vielen Fragen zur Dienstwagenversteuerung, Geldwerten Vorteil und zum Firmenwagen als Sachbezug.
Wie man den Geldwerten Vorteil des Dienstwagens ermittelt und mit welcher Logik das Abrechnungsprogramm vorgeht, erkläre ich euch selbverständlich inkl. der 1% Regelung in diesem Video. Darüber hinaus bekommt ihr einen direkten Vergleich, was euch der Firmenwagen wirklich kostet. Denn wenn ihr, das System der Ermittung des Geldwerten Vorteils beim Sachbezug des Dienst- bzw. Firmenwagens verstanden habt, dann seid ihr nach diesem Video in der Lage, eine sachliche Entscheidung zu treffen ob ihr einen Dienstwagen als Sachbezug übernehmen wollt oder nicht. Wieder ohne Fachkauderwelsch, versprochen.
In diesem Video behandele ich die 0,03% Methode.
Ich wünsche euch viel Spass.
HINWEIS: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Ich übernehme keinerlei Haftung.
Musik: Lost Highway von: FRAMETRAXX Gemafreie Musik\r
https://www.frametraxx.de/

#0,03prozentmethode #firmenwagenversteuerung #waskostetmichmeindienstwagen #0,03% #einprozentregelung #sachbezugfirmenwagen #dienstwagenversteuerung #sachbezugsversteuerung #sachbezug #payrollkollege #sogehtpayroll

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 Update Dienstwagen, 1% Regelung und Geldwerter Vorteil / Was kostet mich ein Firmenwagen oder Dienstwagen?
Dienstwagen, 1% Regelung und Geldwerter Vorteil / Was kostet mich ein Firmenwagen oder Dienstwagen? Update

1 %-Regelung (Alle Infos für 2022) – Betriebsausgabe.de New Update

Neben dem 1 Prozent des Bruttolistenpreises müssen in bestimmten Sachverhalten zusätzliche Beträge versteuert werden. Darf ein Arbeitnehmer das Fahrzeug also etwa auch für Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb verwenden, so wird dem Betrag monatlich 0,03 % des Bruttolistenpreises (zzgl.Sonderausstattungen) je Kilometer hinzugerechnet.Davon abzuziehen …

+ Details hier sehen

Read more

Was ist die 1%-Regel oder 1%-Methode?

Nach der 1%-Regelung können privat genutzte Dienstwagen steuerlich berücksichtigt werden, sie stellt eine Alternative zum Fahrtenbuch dar

Viele Unternehmen, die ihren Mitarbeitern einen Dienst- oder Firmenwagen zur Verfügung stellen oder Selbständige, die ein Auto gewerblich im Rahmen des Firmenkaufs nutzen, fahren das Auto auch privat

Dies ist oft ausdrücklich erlaubt und Bestandteil des Arbeitsvertrages

Da ein Fahrzeug voll zur Verfügung steht, handelt es sich um eine indirekte Form der Vergütung, den sogenannten geldwerten Vorteil

Der Pkw-Nutzer hat den geldwerten Vorteil entsprechend zu versteuern

Die Besteuerung kann auf zwei Arten berechnet werden, die später erläutert werden: Methode Bedeutung Führen eines Fahrtenbuchs Wenn eine exakte Besteuerung nach tatsächlicher Pkw-Nutzung gewünscht wird, muss ein Fahrtenbuch geführt werden

Nach Ablauf eines Geschäftsjahres können die tatsächliche Fahrleistung und der genaue Zweck der Fahrten nachvollzogen und der geldwerte Vorteil aus einem Dienstwagen genau beziffert und versteuert werden

Da ein Fahrtenbuch jedoch eine konsequente und vollständige Aufzeichnung erfordert, ist dies in der Praxis oft eine lästige Pflicht, die Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit der 1%-Regel vermeiden können

1%-Regelung Wird kein Fahrtenbuch geführt oder bewusst darauf verzichtet, ist die Privatnutzungsoption als geldwerter Vorteil nach der 1%-Methode zu versteuern

Bei Fahrzeugen, die zu mehr als 50 % beruflich genutzt werden, wird grundsätzlich auch von einer privaten Nutzung ausgegangen, sodass die Regelung zum Tragen kommt

Nur in Ausnahmefällen, etwa wenn ein gleichwertiges Privatfahrzeug zur Verfügung steht oder ein Fahrzeug aufgrund seiner Bauart nicht für die private Nutzung geeignet ist, kann hierauf verzichtet werden

Grundsätzlich sind im Zusammenhang mit dieser Regelung monatlich 1 % des Bruttolistenpreises des Fahrzeugs zum Einkommen hinzuzurechnen und zu versteuern

Welche weiteren wichtigen Regelungen zur 1%-Regelung gibt es? Wie wird die Entfernungspauschale mit der 1-Prozent-Regelung berechnet? Neben den 1 Prozent des Bruttolistenpreises müssen unter Umständen weitere Beträge versteuert werden

Darf ein Mitarbeiter das Fahrzeug auch für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte nutzen, werden 0,03 % des Bruttolistenpreises (zzgl

Sonderausstattung) pro Kilometer zum monatlichen Betrag hinzugerechnet

Davon ist die Wegstreckenpauschale abzuziehen, die für Beschäftigte 0,30 € pro Kilometer für eine einfache Fahrt beträgt

Alternativ ist es möglich, den geldwerten Vorteil anhand der tatsächlich gefahrenen Fahrten zu berechnen

Pro Fahrt können beispielsweise 0,002 % des Bruttolistenpreises angesetzt werden

Dies ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn Mitarbeiter häufig von zu Hause aus arbeiten

Lesen Sie mehr Details dazu in unserem Wiki: Bruttolistenpreis

Hinweis: Ob dieses Verfahren auch für Selbstständige möglich ist, ist derzeit Gegenstand eines Verfahrens und daher noch nicht abschließend geklärt, genau berechnet?

Um die steuerliche Belastung durch die 1%-Regelung für Arbeitnehmer und Selbständige anschaulich zu erläutern, folgt ein Beispiel, wie diese steuerlich berechnet und behandelt wird

Grundsätzlich wird, wie der Begriff 1%-Regelung schon sagt, ein Prozent des Bruttolistenpreises des Fahrzeugs zum monatlichen Einkommen des Nutzers hinzugerechnet

Typisch ist folgendes Servicefahrzeug: Audi A4 Avant 2.0 TDI mit diversen Sonderausstattungen wie Navigationsgeräte und Einparkhilfe

Listenpreis brutto inklusive aller Sonderausstattungen: 39.000 Euro

Der Dienstwagennutzer muss also monatlich einen geldwerten Vorteil von 390 Euro zu seinem Einkommen hinzurechnen und mit seinem individuellen Steuersatz versteuern

Zusätzlich ist der Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5 % der gesamten Einkommensteuer zu entrichten

Gehört der Nutzer auch einer Kirche an, ist zusätzlich Kirchensteuer zu entrichten

Diese beträgt in Bayern und Baden-Württemberg 9 % und in der übrigen Bundesrepublik Deutschland 8 %

Außerdem muss der Bruttolistenpreis ggf

auf volle 100 € aufgerundet werden

Da der Dienstwagen auch für Fahrten von der Wohnung zur ersten Arbeitsstätte genutzt werden darf, ist der daraus resultierende geldwerte Vorteil ebenfalls zum Einkommen hinzuzurechnen

Wie bereits angedeutet, besteht zumindest für Arbeitnehmer eine rechtssichere Wahl zwischen zwei Arten: Methode Bedeutung Typisches Vorgehen für Arbeitnehmer, die hauptsächlich an ihrem Betriebsort tätig sind 0,03 % des Bruttolistenpreises pro Kilometer zwischen Wohnort und erster Betriebsstätte Arbeit wird zum monatlichen Einkommen hinzugerechnet

Bei einem Listenpreis von 39.000 € brutto und einer Entfernung von 20 km wären das 234,00 € pro Monat Typischer Ablauf für Arbeitnehmer, die eine feste erste Arbeitsstätte haben, aber oft nicht dort arbeiten (z

B

wegen Heimarbeit) Zum monatlichen Einkommen werden 0,002 % des Bruttolistenpreises pro Kilometer zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte pro Fahrt hinzugerechnet

Laut Bruttolistenpreis des Beispielfahrzeugs ist dies bei weniger als 15 Fahrten pro Monat sinnvoll

Fährt ein Mitarbeiter im Monat seltener ins Büro, müssten bei einer Entfernung von 20 km noch folgende Summen hinzugerechnet werden: 15,60 € pro Fahrt

Daher lohnt sich dieses Verfahren eher für bis zu 14 Fahrten

Da ist zunächst (bei Anwendung der 0,03 %-Regelung) ein zu versteuernder geldwerter Vorteil von 624,00 € monatlich

Davon darf in jedem Fall die Entfernungspauschale abgezogen werden, die normalerweise mit dem eigenen Fahrzeug in Anspruch genommen werden könnte

Sie beträgt 0,30 € pro Kilometer Wegstrecke zwischen Wohnung und Arbeitsstätte (genauere Informationen zur Wegstreckenpauschale bzw

Pendlerpauschale finden Sie im jeweiligen Eintrag)

Bei 19 Arbeitstagen pro Monat ergäben sich folgende Abzüge: 19 * 20 km = 380 km (Einwegstrecke)

(einfache Fahrt) 380 km x 0,30 € = 114,00 €

Der zu versteuernde geldwerte Vorteil reduziert sich auf 510,00 € monatlich

Beteiligt sich ein Arbeitnehmer auch privat an den Fahrzeugkosten und/oder Fahrzeugnebenkosten, würde der Betrag entsprechend weiter gekürzt

In diesem Beispiel bleibt der Übersichtlichkeit halber jedoch der Betrag von 510,00 € erhalten

Die 510,00 € sind nun als Gesamtbetrag (6.120 € pro Jahr) zum monatlichen Bruttoeinkommen bei Arbeitnehmern bzw

nachträglich zum Bruttoeinkommen bei Selbständigen im Rahmen der Einkommensteuererklärung hinzuzurechnen

Wie hoch die Steuerlast ist, hängt vom individuellen Steuersatz ab

Der Einkommensteuertarif ist progressiv, sodass eine genaue Berechnung immer individuell erfolgen muss

Zur Veranschaulichung der monatlichen Belastung wird davon ausgegangen, dass der Nutzer ein Jahresbruttoeinkommen von mehr als 54.057 Euro hat

Für Einkünfte zwischen diesem Betrag und einem Betrag von 256.304 € gilt ein konstanter Steuersatz von 42 % (ab 256.403 € gilt der Spitzensteuersatz von 45 %)

Dem Nutzer, der in diesem Beispiel nicht der Kirchensteuer unterliegt, würden folgende Belastungen entstehen: 42 % von 510,00 €: 214,20 € Einkommensteuer

5,5 % von 214,20 €: 11,78 € Solidaritätszuschlag

Insgesamt wäre für die Nutzung des Dienstwagens eine monatliche Steuer von 225,98 € zu entrichten

Wann lohnt sich ein Firmenwagen?

1%-Regelung: Lohnt sich ein Firmenwagen? Wie bisher kalkuliert, käme einem solchen Firmenwagen für die private Nutzung eine monatliche Zusatzgebühr von knapp 226,00 Euro gegenüber

Da viele Arbeitgeber auch alle anderen mit einem Dienstwagen verbundenen Kosten wie Sprit, Wartung, Reparaturen und Versicherungsprämien übernehmen, erscheint die monatliche Gebühr durchaus angemessen

Zusammenfassung

Die 1-Prozent-Regelung ist in § 6 Abs

1 Nr

4 EStG geregelt

Mit der 1-Prozent-Regelung wird der geldwerte Vorteil berechnet, der entsteht, wenn ein Firmenfahrzeug für private Fahrten zur Verfügung gestellt wird

Im Einzelnen bedeutet dies, dass für die private Nutzung eines Fahrzeugs, das zu mehr als 50 Prozent beruflich genutzt wird, für jeden Kalendermonat ein Prozent des inländischen Bruttolistenpreises zuzüglich der Kosten für Sonderausstattungen einschließlich Umsatzsteuer angesetzt werden kann

Für Unternehmer und Selbständige hat die Anwendung der 1-Prozent-Regelung den Vorteil, dass alle laufenden Kosten, einschließlich Benzin-, Reparatur- und Werkstattkosten, die für das Firmenfahrzeug anfallen, als Betriebsausgaben angerechnet werden

Wird das Dienstfahrzeug jedoch zu weniger als 50 Prozent dienstlich genutzt, kann die 1-Prozent-Regelung nicht angewendet werden

Mit Hilfe eines Fahrtenbuches wird die tatsächliche gewerbliche und private Nutzung ermittelt

Die 1-Prozent-Regelung wird oft auch als Listenpreismethode bezeichnet

Bildnachweise: © v.poth – stock.adobe.com, Sven Krautwald – Fotolia.com, © Roman Babakin – stock.adobe.com, Sondem – stock.adobe.com

Dienstwagen 1% Regelung einfach erklärt (Neues Finanzamt Urteil 2020) I Steuerberater erklärt New

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Mehr Ersparnisse aus deinem Betriebsfahrzeug holen ➡️ https://t2m.io/steuer-aha-effekt (Inklusive 20 Minuten telefonische Beratung)
Egal ob du ein digitales Fahrtenbuch führst oder dein Fahrtenbuch elektronisch ist, von der Dienstwagen 1% Regelung sind fast alle Unternehmer betroffen. Das Finanzamt prüft fast immer den Dienstwagen, Firmenwagen bzw. das Fahrtenbuch und deine Fahrtenbuchmethode. In diesem Video werde ich dir zeigen was du tun kannst um dein Fahrtenbuch richtig zu führen bzw. die Berechnung von deinem Dienstwagen korrekt zu gestalten.
Wenn dir das Video gefallen hat, würde ich mich über einen Like sehr freuen. Fragen gerne in die Kommentare!

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 New Update Dienstwagen 1% Regelung einfach erklärt (Neues Finanzamt Urteil 2020) I Steuerberater erklärt
Dienstwagen 1% Regelung einfach erklärt (Neues Finanzamt Urteil 2020) I Steuerberater erklärt Update

Firmenwagenrechner: Geldwerter Vorteil mit 1%-Regelung. Update New

Firmenwagen: 1%-Regelung Rechner für selbständige Unternehmer + Arbeitnehmer. Bei der sog. 1 %-Regelung wird jeden Monat die private Nutzung mit 1 % des Listenpreises im Zeitpunkt der Erstzulassung (zzgl. der Kosten für Sonderausstattung) angesetzt. Die Fahrten zur Arbeit erhöhen den Wert der privaten Nutzungsentnahme nochmals mit 0,03 % je einfachem …

+ hier mehr lesen

Read more

Dienstwagen: 1%-Regelung Rechner für selbstständige Unternehmer + Angestellte

Mit der sogenannten 1%-Regelung wird die private Nutzung monatlich auf 1% des Listenpreises bei der Erstzulassung (zuzüglich der Kosten für Sonderausstattung) festgesetzt

Die Fahrten zur Arbeit erhöhen den Wert der Privatnutzungsentnahme nochmals um 0,03 % pro Kilometer Entfernung

Dienstwagen mit 1-Prozent-Methode

Berechnungsdaten 1%-Methode Bruttolistenpreis (inkl

MwSt.) Euro Nutzungsdauer im Kalenderjahr 1 Monat 2 Monate 3 Monate 4 Monate 5 Monate 6 Monate 7 Monate 8 Monate 9 Monate 10 Monate 11 Monate 12 Monate Nutzungstage (Fahrten von Wohnung zu Geschäft) Entfernungstage Wohnort Geschäft km Vorsteuerabzugsberechtigt ? Ja Nein Vorsteuerbelastete Kosten % (Standard: 80%) Buchhaltung / Jahresabschluss Leasingfahrzeugkosten für den Zeitraum Fahrzeugkosten mit Vorsteuerabzug (netto) Euro Fahrzeugkosten ohne Vorsteuerabzug Euro Abschreibung AfA Euro MwSt.-Anteil mit Kostenobergrenze (Standard: 50 %)

Beispiel:

Bei einem Auto mit einem Listenpreis von 50.000 € beträgt der Jahresanteil für Privatfahrten 1 % von 50.000 € x 12 Monate = 6.000 €

Bei einer angenommenen Entfernung von 15 km zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ergibt dies 0,03 % von 50.000 € x 15 km x 12 Monate = 2.700 € insgesamt, also eine jährliche Privatnutzungsentnahme von 8.700 €

d.h

diese 8.700 € werden wie Einkünfte behandelt und unterliegen daher dem jeweiligen persönlichen Einkommensteuersatz

Steuertipp: Mit einem Fahrtenbuch Steuern sparen

Das Finanzamt erhebt Steuern für die private Nutzung eines Dienstwagens (= geldwerter Vorteil)

Sie können dies mit der sogenannten 1%-Methode ermitteln oder ein Fahrtenbuch führen

Sie können mehrere hundert Euro Steuern sparen, indem Sie den Pkw-Nutzungsanteil schnell und einfach mit einem Fahrtenbuch statt der pauschalen 1%-Methode ermitteln

Das Video zeigt, wann es sich lohnt

Top-1%-Methode

Excel-Tabelle: 1%-Methode

Top-1%-Methode

Lohnsteuerliche Behandlung der Überlassung eines Dienstwagens an Arbeitnehmer

Die einkommensteuerliche Behandlung der Überlassung eines Dienstwagens an Arbeitnehmer ist in § 8 Abs

2 Satz 2 bis 5 EStG und R 8.1 Abs

9 und 10 LStR geregelt

Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird neben Zweifelsfragen folgende Aussage getroffen: zurück 1/20 weiter

1

Allgemeine Information

[1] Bei Überlassung eines Dienstkraftwagens an Arbeitnehmer gelten die Vorschriften für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte, für Fahrten von der Wohnung zu einer Sammelstelle oder zu einem großen Tätigkeitsbereich im Sinne des § 9 Abs 1 Satz 3 Nummer 4a Satz 3 EStG gelten entsprechend (§ 8 Abs

2 Satz 3 und 4 EStG)

erste Arbeitsstätte, siehe Ziffer 5 des BMF-Schreibens vom 31.10.2013 (BStBl 2013 I S

1376 )

2

Pauschale Nutzungswertmethode

[3] Die Anwendung der pauschalen Nutzungswertmethode (1 %-Regelung, 0,03 %-Regelung, 0,002 %-Regelung) ist in § 8 Abs

2 Satz 2, 3 und 5 EStG und R 8.1 Abs

9 Nr

1 LStR geregelt

Für Familienreisen nach Hause siehe Absätze

44, 45

2.1 Begrenzung des allgemeinen Gebrauchswertes

[4] Der allgemeine Nutzungswert kann die Gesamtkosten übersteigen, die dem Arbeitgeber für das Kraftfahrzeug entstehen

Wird dies im Einzelfall nachgewiesen, ist der pauschale Nutzungswert maximal auf die Höhe der Gesamtkosten des Kraftfahrzeugs anzusetzen (Kostendeckel)

2.2 Dienstreisen zum und vom Wohnort

[5] Für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte ist kein geldwerter Vorteil zu erfassen, wenn der Arbeitnehmer ein Dienstfahrzeug für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte nur an Tagen benutzen darf, an denen es für ihn erforderlich sein kann um Geschäftsreisen zu machen, beginnt von der Wohnung oder endet an der Wohnung, z 2.3 Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte

[6] Der pauschale Gebrauchswert ist auf die einfache Entfernung zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte zu richten; diese ist auf den nächsten vollen Kilometer aufzurunden

Maßgebend ist die kürzeste nutzbare Straßenverbindung

Der pauschalierte Nutzungswert ist nicht zu erhöhen, wenn der Arbeitnehmer das Kraftfahrzeug während eines Arbeitstages zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte mehrmals benutzt

[7] Fährt der Arbeitnehmer abwechselnd von der ersten Arbeitsstätte zu verschiedenen Wohnungen, gilt die 0,03 %-Regelung mit dem monatlichen Pauschalwert, der sich nach der Entfernung zur nächstgelegenen Wohnung richtet

Für jede An- und Abreise zur weiter entfernten Wohnung ist ein pauschaler Gebrauchswert von 0,002 % des inländischen Listenpreises des Kraftfahrzeugs für jeden Entfernungskilometer zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte zum Arbeitsentgelt hinzuzurechnen , soweit sie die Entfernung zur näher gelegenen Wohnung übersteigt

[ 8] Die 0,03 %-Regelung ist unabhängig von der 1 %-Regelung anzuwenden, wenn das Kraftfahrzeug nur für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte genutzt wird (vgl

BFH-Urteil vom 22.09.2010 – VI R 54/09 – BStBl 2011 II S

354)

Die bestehenden Verwaltungsvorschriften zum Nutzungsverbot (vgl

Ziff

16), zum Nutzungsverzicht (vgl

Ziff

17) und zur unbefugten Eigennutzung (vgl

Ziff

18) sind zu beachten. 03 % des Listenpreises für jeden Entfernungskilometer zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte (§ 8 Abs

2 Satz 3 EStG )

Ein urlaubs- oder krankheitsbedingter Nutzungsausfall wird im Nutzungswert berücksichtigt

[10] Unter folgenden Voraussetzungen erfolgt eine Einzelbemessung der tatsächlichen Wege zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte bezogen auf das Kalenderjahr mit 0,002 % des Listenpreises pro Streckenkilometer für maximal 180 Tage nach den BFH-Urteilen vom September 22., 2010 – VI R 54/09 – (Bundessteuerblatt 2011 II S

354), – VI R 55/09 – (Bundessteuerblatt 2011 II S

358) und – VI R 57/09 – (Bundessteuerblatt 2011 II S

359 ) erlaubt:

a) Der Arbeitnehmer hat dem Arbeitgeber kalendermonatlich eine fahrzeugbezogene schriftliche Erklärung abzugeben, an welchen Tagen (mit Datum) er das Dienstfahrzeug tatsächlich für Fahrten zwischen seiner Wohnung und seiner ersten Arbeitsstätte benutzt hat; Es reicht nicht aus, nur die Anzahl der Tage anzugeben

An den anderen Werktagen sind keine Angaben darüber erforderlich, wie der Arbeitnehmer zur ersten Arbeitsstätte gelangt ist

Arbeitstage, an denen der Arbeitnehmer das Dienstfahrzeug mehrfach für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte nutzt, sind für Zwecke der Einzelbemessung nur einmal zu erfassen

Der Arbeitgeber muss diese Erklärungen des Arbeitnehmers als Belege für das Lohnkonto aufbewahren

Es ist aus Vereinfachungsgründen nicht zu beanstanden, wenn die Erklärung des Vormonats als Grundlage für den Lohnsteuerabzug herangezogen wird

b) Der Arbeitgeber muss den Lohnsteuerabzug aufgrund der Erklärungen des Arbeitnehmers vornehmen, sofern der Arbeitnehmer nicht offensichtlich unrichtige Angaben macht

Eine Untersuchungspflicht des Arbeitgebers ergibt sich daraus nicht.

c) Erfolgt im Lohnsteuerabzugsverfahren eine Einzelveranlagung der tatsächlichen Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte, so hat der Arbeitgeber für alle dem Arbeitnehmer zur Verfügung gestellten Dienstfahrzeuge eine Jahresgrenze von insgesamt 180 Fahrten festzusetzen

Ein monatliches Limit von 15 Fahrten ist ausgeschlossen

Beispiel 1

Arbeitnehmer A kann für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte auch ein Dienstfahrzeug (Mittelklasse) des Arbeitgebers B nutzen

B hat datierte Erklärungen von A über Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte für die Monate Januar bis Juni an jeweils 14 Tagen, für die Monate Juli bis November an jeweils 19 Tagen

Für den Monat Dezember liegt B eine datumsgenaue Erklärung von A über 4-tägige Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte vor

In den Monaten Januar bis Juni muss B 14 Tage, in den Monaten Juli bis November 19 Tage der Einzelbemessung zugrunde legen

Aufgrund der Jahresgrenze von 180 Fahrten ist für die Einzelbewertung nur ein Tag im Dezember heranzuziehen (Anzahl der Fahrten von Januar bis November = 179)

Daraus ergeben sich folgende Prozentsätze für die individuelle Bewertung der tatsächlichen Wege von A zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte pro Kalendermonat: – Januar bis Juni: 0,028 % (14 Fahrten × 0,002 %) – Juli bis November: 0,038 % (19 Fahrten × 0,002 %) – Dezember: 0,002 % (1 Fahrt × 0,002 %)

Beispiel 2

Wie Beispiel 1

Ab Am 1

Dezember steht dem Mitarbeiter A ein weiteres Firmenfahrzeug (Oberklasse) zur Verfügung

Für die Einzelauswertung der tatsächlichen Fahrten des A zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte ergeben sich entsprechend der zeitlichen Abfolge dieser Fahrten pro Kalendermonat folgende Prozentsätze:

– Januar bis Juni: 0,028 % (14 Fahrten × 0,002 %) – Juli bis November: 0,038 % (19 Fahrten × 0,002 %) des Listenpreises des mittelgroßen Firmenfahrzeugs, – Dezember: 0,002 % (1 Fahrt × 0,002 %)

vom Listenpreis des Firmen-Kfz der Oberklasse

Die Vereinfachungsregelung in Ziffer 5.2 Absatz 1 Satz 2 des BMF-Schreibens vom 31.10.2013 (BStBl 2013 I S

1376), dass Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte nur an 15 Werktagen angenommen werden können, findet hier keine Anwendung

e) Im Lohnsteuerabzugsverfahren ist der Arbeitgeber verpflichtet, auf Antrag des Arbeitnehmers die tatsächlichen Wege zwischen der Wohnung und der ersten Arbeitsstätte individuell festzusetzen, sofern sich aus dem Arbeitsvertrag oder einer anderen Rechtsgrundlage nichts anderes ergibt Anstellung oder Dienst

Allerdings sind dann zusätzlich die Angaben des Arbeitnehmers zu den tatsächlichen Fahrten erforderlich (vgl

Buchstabe a)

Der Arbeitgeber hat die Anwendung der 0,03 %-Regelung bzw

der Einzelveranlagung für jedes Kalenderjahr einheitlich für alle dem Arbeitnehmer zur Verfügung gestellten Dienstfahrzeuge festzulegen

Die Methode darf während des Kalenderjahres nicht geändert werden.

f) Der Arbeitnehmer ist im Rahmen seiner Lohnsteuerveranlagung nicht an die 0,03 %-Regelung des Lohnsteuerabzugsverfahrens gebunden und kann für alle ihm überlassenen Dienstfahrzeuge für das gesamte Kalenderjahr auf Einzelveranlagung umstellen

Hierzu hat der Arbeitnehmer eine fahrzeugbezogene Erklärung abzugeben, an welchen Tagen (mit Datum) er das Dienstfahrzeug tatsächlich für Fahrten zwischen seiner Wohnung und der ersten Arbeitsstätte benutzt hat

Darüber hinaus muss er durch geeignete Nachweise glaubhaft machen, dass und in welcher Höhe der Arbeitgeber den Zuschlag von 0,03 Prozent des Listenpreises für jeden Entfernungskilometer zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte berechnet und versteuert hat (z Zuschlag ersichtlich, Arbeitgeberbescheinigung)

2.4 Fuhrpark

[11] Stehen mehreren berechtigten Nutzern in einem Fuhrpark mehrere Fahrzeuge zur Verfügung, ist der pauschale Nutzungswert für Privatfahrten mit 1 % der Listenpreise aller Fahrzeuge zu ermitteln und die Summe nach der Anzahl der berechtigten Nutzer zu teilen

Der pauschale Nutzungswert für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte ist mit 0,03 % des Listenpreises aller Kraftfahrzeuge zu berechnen und die Summe durch die Zahl der berechtigten Nutzer zu dividieren

Für den einzelnen Arbeitnehmer ist dieser Wert mit der Anzahl seiner gefahrenen Kilometer zu multiplizieren (vgl

BFH-Urteil vom 15

Mai 2002, BStBl 2003 II S

311)

Dem einzelnen Berechtigten steht es frei, im Rahmen seiner Einkommensteuerveranlagung (vgl

§ 10) zur individuellen Veranlagung seiner tatsächlichen Wege zwischen Wohnort und erster Arbeitsstätte überzugehen

2.5 Fahrzeugwechsel

[12] Bei einem Fahrzeugwechsel im Laufe eines Kalendermonats wird der Listenpreis des primär zur Verfügung gestellten Fahrzeugs zugrunde gelegt

2.6 Gelegentliches Leasing

[13] Die Nutzungswertpauschale für Privatfahrten und die Nutzungswertpauschale für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte sind auch dann anzuwenden, wenn dem Arbeitnehmer das Fahrzeug tatsächlich nur gelegentlich überlassen wird; Art.-Nr

10 bleibt unberührt

Die monatlichen Beträge müssen nicht angegeben werden

• für volle Kalendermonate, in denen dem Arbeitnehmer kein Dienstfahrzeug zur Verfügung steht, oder

• wenn dem Arbeitnehmer das Kraftfahrzeug aus besonderem Anlass oder zu einem besonderen Zweck nur gelegentlich (im Einzelfall) für höchstens fünf Kalendertage in einem Kalendermonat überlassen wird

In diesem Fall sind der pauschale Nutzungswert für Privatfahrten und der pauschale Nutzungswert für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte je Kilometer mit 0,001 % des inländischen Listenpreises des Kraftfahrzeugs zu bewerten ( Einzelbewertung)

Als Nachweis der gefahrenen Strecke sind die Kilometerstände aufzuzeichnen

2.7 Listenpreis

[14] Eine in die Bemessungsgrundlage des § 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 2 EStG einzubeziehende Sonderausstattung liegt nur dann vor, wenn das Kraftfahrzeug bereits zum Zeitpunkt der Erstzulassung damit ausgestattet war (z

B

ein werkseitig eingebautes Satellitennavigationsgerät)

, vgl

BFH-Urteil vom 16.02.2005, BStBl 2005 II S

563)

Nachträglich eingebaute abhängige Ausstattungsmerkmale werden durch den pauschalierten Nutzungswert abgegolten und können nicht gesondert beurteilt werden (vgl

BFH-Urteil vom 13.10.2010, BStBl 2011 II S

361).

[15] Maßgebend für den pauschalierten Nutzungswert bei reimportierten Fahrzeugen ist auch der inländische Listenpreis des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Erstzulassung

Verfügt das wiedereingeführte Kraftfahrzeug über eine zusätzliche Sonderausstattung, die sich nicht im inländischen Listenpreis widerspiegelt, ist auch der Wert der Sonderausstattung zu berücksichtigen

Soweit das wiedereingeführte Kraftfahrzeug von geringerer Qualität ist, kann der Wert der „mangelhaften Ausstattung“ durch den Vergleich mit einem adäquaten inländischen Kraftfahrzeug angemessen berücksichtigt werden

2.8 Nutzungsverbot

[16] Wird dem Arbeitnehmer ein Kraftfahrzeug mit der Maßgabe überlassen, dass es zukünftig nicht mehr für Privatfahrten, Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte oder mehr als eine Familienheimfahrt pro Woche benutzt wird (vgl

Nr

45), ist von der Annäherung an den jeweils erheblichen pauschalierten Nutzungswert abzusehen, wenn das Nutzungsverbot durch entsprechende Dokumente (z

B

Arbeitsvertrag oder andere arbeits- oder dienstrechtliche Rechtsgrundlagen) nachgewiesen wird (vgl

BFH Urteile vom 21

März 2013 – VI R 42/12 – BStBl 2013 II S

918 und – VI R 46/11 – BStBl 2013 II S

1044 sowie vom 18

April 2013 – VI R 23/12 – BStBl 2013 II S

920 )

Diese sind als Belege für das Lohnkonto aufzubewahren

[17] Dem Nutzungsverbot des Arbeitgebers steht ein ausdrücklicher schriftlicher Nutzungsverzicht des Arbeitnehmers mit Wirkung für die Zukunft bei privaten Fahrten, Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte oder mehr als einer Familienfahrt nach Hause pro Woche gegenüber (vgl 45) ebenso, wenn ein Verwendungsverbot des Arbeitgebers aus nichtsteuerlichen Gründen nicht in Frage kommt und der Verwendungsverzicht dokumentiert ist

Die Verwendungsverzichtserklärung ist als Quittung für das Lohnkonto aufzubewahren

[18] Die unbefugte Privatnutzung eines Dienstfahrzeugs hat keinen Lohncharakter (vgl

BFH-Urteile vom 21.03.2013 – VI R 42/12 – BStBl 2013 II S

918 und – VI R 46/11 – S

1044 ff.)

18

April 2013 – VI R 23/12 – BStBl 2013 II S

920)

In diesen Fällen kommt es erst dann zu einem Lohnzufluss, wenn der Arbeitgeber darauf hinweist, dass er den ihm zustehenden Schadensersatzanspruch gegenüber dem Arbeitnehmer nicht geltend machen wird (vgl

BFH-Urteil vom 27

März 1992, BStBl 1992 II S

837 )

Zur Abgrenzung von Arbeitsentgelt und verdeckter Gewinnausschüttung bei unbefugter Nutzung eines Kraftfahrzeugs durch den Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft siehe BMF-Schreiben vom 3

April 2012 (Bundessteuerblatt 2012 I S

478)

2.9 Parken und fahren

[19] Wenn der Arbeitnehmer ein ihm überlassenes Kraftfahrzeug nur für Fahrten zwischen seinem Wohnort und seiner ersten Arbeitsstätte oder für Heimfahrten zu seiner Familie benutzt (vgl

§§ 44, 45), weil er regelmäßig die andere Strecke benutzt ÖPNV, die Ermittlung des pauschalierten Nutzungswertes sollte dennoch auf die Gesamtstrecke bezogen werden

[20] Es ist jedoch nicht einzuwenden, den pauschalierten Nutzungswert jeweils auf Basis des tatsächlich mit dem Dienstfahrzeug zurückgelegten Streckenabschnitts zu ermitteln, wenn

• der Arbeitgeber das Kraftfahrzeug nur für diesen Fahrtabschnitt zur Verfügung stellt (siehe Ziffern 16 und 17) oder

• der Arbeitnehmer den Nachweis über die Nutzung eines anderen Transportmittels für die Reststrecke erbringt, z

B

eine ihm ausgestellte Jahresfahrkarte vorlegt (vgl

BFH-Urteil vom 4

April 2008, BStBl 2008 II S

890)

2.10 Übertragung auf mehrere Arbeitnehmer

[21] Wird ein Kraftfahrzeug mehreren Arbeitnehmern zur Verfügung gestellt, ist der pauschale Nutzungswert für Privatfahrten in Höhe von 1 % des Listenpreises nach der Zahl der Nutzungsberechtigten zu teilen

Der pauschale Nutzungswert für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte ist für jeden Arbeitnehmer mit 0,03 % des Listenpreises pro Kilometer zu ermitteln und durch die Zahl der Nutzungsberechtigten zu teilen (vgl

BFH vom 15

2002, BStBl 2003 II S

311)

Dem einzelnen Berechtigten steht es frei, im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung (vgl

§ 10) eine individuelle Veranlagung seiner tatsächlichen Wege zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte vorzunehmen

2.11 Zulassung mehrerer Kraftfahrzeuge

[22] Stehen einem Arbeitnehmer gleichzeitig mehrere Fahrzeuge zur Verfügung, ist der pauschale Nutzungswert für private Fahrten mit 1 % des Listenpreises pro Monat und Fahrzeug festzusetzen

Dies gilt auch bei Verwendung eines Wechselkennzeichens

Der pauschale Nutzungswert für Privatfahrten kann auf den Listenpreis des überwiegend genutzten Kraftfahrzeugs abgestellt werden, wenn die Nutzung des Kraftfahrzeugs durch andere Personen, die dem Privatbereich des Arbeitnehmers angehören, praktisch ausgeschlossen ist

Bei der Anwendung der 0,03 %-Regelung ist dem pauschalierten Nutzungswert für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte stets der Listenpreis des für diese Fahrten überwiegend genutzten Kraftfahrzeugs zugrunde zu legen

Die Regelungen in den Sätzen 3 und 4 bleiben vom BFH-Urteil vom 13

Juni 2013 ( BStBl 2014 II S

340 ) unberührt

Bei der Einzelbewertung ist der pauschale Nutzungswert fahrzeugbezogen nach den Angaben des Arbeitnehmers zu ermitteln (vgl

Ziffer 10)

3

Individuelle Nutzungswertmethode

[23] Die individuelle Nutzungswertmethode (Logbuchmethode) ist in § 8 Abs

2 Satz 4 EStG und R 8.1 Abs

9 Nr

2 LStR geregelt

3.1 Einheitliches Verfahren zur Ermittlung des individuellen Nutzungswertes

[24] Wird das Kraftfahrzeug sowohl für private Fahrten als auch für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte genutzt, kann die individuelle Ermittlung des Gebrauchswertes nicht auf private Fahrten oder Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte beschränkt werden

3.2 Elektronisches Fahrtenbuch

[25] Ein elektronisches Fahrtenbuch ist anzuerkennen, wenn daraus die gleichen Informationen gewonnen werden können wie aus einem handgeführten Fahrtenbuch

Beim Ausdruck elektronischer Aufzeichnungen müssen nachträgliche Änderungen der aufgezeichneten Informationen technisch ausgeschlossen oder zumindest dokumentiert werden (vgl

BFH-Urteil vom 16.11.2005, BStBl 2006 II S

410)

[26] Gegen ein elektronisches Fahrtenbuch, in dem alle Fahrten automatisch am Ende jeder Fahrt mit Datum, Kilometerstand und Ziel eingetragen werden, bestehen keine Bedenken, jedenfalls dann als rechtzeitig anzusehen, wenn der Fahrer die Dienstfahrt meldet (Zweck Reise und besuchte Geschäftspartner) innerhalb eines Zeitraums von bis zu sieben Kalendertagen nach Beendigung der jeweiligen Reise die Reise in einem Webportal einträgt und die anderen Reisen dem privaten Bereich zugeordnet werden

See also  Top berichtsheft steinmetz Update

3.3 Einfaches Führen eines Logbuchs

[27] Ein Fahrtenbuch soll die Zuordnung von Fahrten zu betrieblichen und beruflichen Bereichen darstellen und ermöglichen

Sie muss laufend geführt werden und den beruflichen Anlass plausibel erscheinen lassen und ggf

stichprobenartige Überprüfungen ermöglichen

Auf die in R 8.1 Absatz 9 Nummer 2 LStR geforderten Einzelangaben kann verzichtet werden, soweit die erforderliche Aussagekraft und Nachweismöglichkeit nicht durch die besonderen Umstände des Einzelfalls beeinträchtigt werden

Für Automatenlieferanten, Kurierdienstfahrer, Außendienstmitarbeiter, Kundendiensttechniker und Pflegepersonal mit täglich wechselnden Außentätigkeiten reicht es z.B

B

wenn sie angeben, welche Kunden sie wo besuchen

Informationen über die Reiseroute und die Entfernungen zwischen den Stationen einer externen Aktivität werden nur dann benötigt, wenn die direkte Entfernung zur tatsächlichen Route sehr groß ist

Beim Führen eines Taxifahrers im sogenannten Pflichtfahrbereich genügt es im Hinblick auf Fahrtzweck, Ziel und besuchte Geschäftspartner, täglich zu Beginn und am Ende all dieser Fahrten den Kilometerstand mit der Angabe „ Taxifahrten im Pflichtfahrbereich” o.ä

gehen über diesen Bereich hinaus, auf das genaue Ziel kann nicht verzichtet werden

Für Fahrlehrer genügt die Angabe „Lehrfahrten“, „Fahrschulfahrten“ o.ä

im Hinblick auf Reisezweck, Reiseziel und besuchte Geschäftspartner (vgl

BMF-Schreiben vom 18.11.2009, Bundessteuerblatt 2009 I S

1326)

Bei sicherheitsgefährdeten Personen, deren Weg oft durch Sicherheitserwägungen bestimmt wird, ist eine Angabe des Weges auch bei großen Unterschieden zwischen der direkten Entfernung und dem tatsächlichen Weg nicht erforderlich

3.4 Ermittlung des vorläufigen Nutzungswertes

[28] Ist eine genaue Erfassung des individuellen Nutzungswertes auf Monatsbasis nicht möglich, kann der monatlichen Lohnsteuererhebung ein Zwölftel des Vorjahresbetrages zugrunde gelegt werden (vgl

R 8.1 Absatz 9 Nummer 3 Satz 2 LStR )

Es bestehen keine Bedenken, bei der Ermittlung des individuellen Nutzungswerts pro gefahrenem Kilometer vorübergehend stattdessen 0,001 % des inländischen Listenpreises des Kraftfahrzeugs anzusetzen

Nach Ablauf des Kalenderjahres oder nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ist der tatsächlich steuerpflichtige individuelle Nutzungswert zu ermitteln und ein etwaiger Einkommensteuerunterschied nach §§ 41c, 42b EStG auszugleichen (vgl

R 8.1 Absatz 9 Nummer 3 Satz 3 LStR)

3.5 Gesamtkosten

[29] Zu den Gesamtkosten im Sinne von R 8.1 Absatz 9 Nummer 2 Satz 9 LStR gehören z.B

B

Abnutzungsabzug (AfA), Leasing und Leasing-Sonderzahlungen (anstelle des AfA), Kraftstoffkosten, Wartungs- und Reparaturkosten, Kfz-Steuer, Beiträge zur Halterhaftpflicht- und Kfz-Versicherung, Garagen-/Stellplatzmiete, Spesen für Anwohnerparkausweise, Aufwendungen für Autopflege/-wäsche und den nach § 3 Nr

46 EStG nicht steuerfreien Ladestrom (vgl

BMF-Schreiben vom 14.12.2016, BStBl 2016 I S

1446)

[30 ] Die Gesamtkosten beinhalten nicht die in R 8.1 Absatz 9 Nummer 2 Satz 11 LStR genannten Kosten z

B

Fährkosten, Straßen- oder Tunnelbenutzungsgebühren (Vignetten, Mautgebühren), Parkgebühren, Aufwendungen für Insassen- und Unfallversicherung, Abmahnungen, Ordnungs- und Bußgelder, Kosten einer Ladeeinrichtung für Elektrofahrzeuge und der Ladestrom steuerfrei gem § 3 Nr

46 EStG (vgl

BMF -Schreiben vom 14.12.2016, Bundessteuerblatt 2016 I S

1446, Absatz 13)

Nutzungsdauer (vgl

BFH-Beschluss vom 29.03.2005, BStBl 2006 II S

368).

[32] Die Gesamtkosten sind jedenfalls dann abzugrenzen, wenn der Arbeitgeber die Kosten (z

BFH-Urteil vom 03.09.2015, BStBl 2016 II S

174)

[33] Es ist nicht zu beanstanden, wenn zu den Gesamtkosten auch die vom Arbeitnehmer direkt getragenen oder vom Arbeitgeber weiterbelasteten Kosten hinzugerechnet werden

3.6 Leerfahrten

[34] Bei der Ermittlung der Privat- und Dienstfahrten sind sogenannte Leerfahrten, die bei der Gestellung eines Kraftfahrzeugs mit Fahrer aufgrund der An- und Abreise des Fahrers entstehen können, den Dienstfahrten zuzurechnen

3.7 Sicherheitsgeschützte Kraftfahrzeuge

[35] Wird der Nutzungswert für ein aus Sicherheitsgründen gepanzertes Fahrzeug individuell ermittelt, kann die Abschreibung auf die Anschaffungskosten des leistungsschwächeren Fahrzeugs oder – im Falle des Leasings – auf die entsprechende Leasingrate des leistungsschwächeren Fahrzeugs abgestellt werden die dem Arbeitnehmer zur Verfügung gestellt würden, wenn seine Sicherheit nicht gefährdet wäre

Hinsichtlich der durch die Panzerung bedingten höheren Betriebskosten bestehen keine Bedenken, wenn der Ermittlung des Nutzungswertes 70 % der tatsächlich ermittelten Betriebskosten (ohne Abschreibungen) zugrunde gelegt werden

3.8 Zulassung mehrerer Kraftfahrzeuge

[36] Für jedes Kraftfahrzeug sind die angefallenen Gesamtkosten und das Verhältnis von Privat- zu sonstigen Fahrten gesondert nachzuweisen

Verfügt ein Mitarbeiter gleichzeitig über mehrere Fahrzeuge und führt er nur für einzelne Fahrzeuge ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch, so kann er für diese den Nutzungswert einzeln ermitteln, während für die anderen der Nutzungswert mit 1 % anzusetzen ist

des Listenpreises pro Monat (vgl

BFH-Urteil vom 3

August 2000, BStBl

2001 II S

332)

3.9 Umleitungsstrecken wegen Sicherheitsgefahren

[37] Bei besonders gefährdeten Arbeitnehmern, denen von den zuständigen Sicherheitsbehörden die Risikostufe 1, 2 oder 3 zugeordnet wird (vgl

BMF-Schreiben vom 30

Juni 1997, BStBl 1997 I S

696), bei der Ermittlung des Wertes in Benutzung Für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte kann die kürzeste benutzbare Straßenverbindung benutzt werden, wenn aus Sicherheitsgründen wegen der Gefährdung des Arbeitnehmers eine andere und damit längere Strecke gewählt wird

Diese Billigkeitsregel steht unter der Bedingung, dass bei der Ermittlung der als Werbungskosten abzugsfähigen Aufwendungen des Arbeitnehmers für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte nur die kürzeste benutzbare Straßenverbindung zugrunde gelegt wird

4

Änderung der Bewertungsmethode

[38] Ein unterjähriger Wechsel zwischen der 1 %-Regelung und dem Fahrtenbuchverfahren für dasselbe Kraftfahrzeug ist nicht zulässig (vgl

R 8.1 Abs

9 Nr

3 LStR, BFH-Urteil vom 20.03.2014, BStBl 2014 II Seite 643)

5

Fahrergestellung

[39] Wird dem Kraftfahrzeug ein Fahrer zur Verfügung gestellt, ist auch dieser Vermögensvorteil gemäß § 8 Abs

2 Satz 1 EStG mit dem am Lieferort üblichen Endpreis zu bewerten

Maßstab für die Bewertung dieses Nutzens ist der Wert einer vergleichbaren Leistung eines Dritten

[40] Zur Vereinfachung kann der geldwerte Vorteil auch nach R 8.1 Absatz 10 Satz 3 LStR ermittelt werden

Der Nutzungswert für sonstige Privatfahrten ist gemäß R 8 Abs

1 Absatz 10 Satz 3 Nummer 2 Buchstabe c) LStR ebenfalls um 25 % zu erhöhen, wenn der Arbeitnehmer einen Fahrer zur Verfügung hat, der Arbeitnehmer das Kraftfahrzeug aber tatsächlich ausschließlich selbst geführt hat.

[41] Neben der Möglichkeit der Veranlagung im Sinne von R 8.1 Absatz 10 Satz 3 LStR bestehen keine Bedenken, insgesamt einheitlich für das Kalenderjahr für Privatfahrten, für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte und für Familienwohnungen Fahrten (vgl

§§ 44, 45) als Endpreis im Sinne des § 8 Abs

2 Satz 1 EStG der Anteil an den tatsächlichen Lohn- und Lohnnebenkosten des Fahrers (also insbesondere: Bruttolohn, Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge, Verpflegungspauschalen und Kosten der beruflichen Aus- und Weiterbildung des Fahrers) anzusetzen, die der Einsatzdauer des Fahrers im Verhältnis zu seiner Gesamtarbeitszeit entspricht (vgl

BFH-Urteil vom 15.05.2013)

, BStBl 2014 II S

589)

Die Dauer des Fahrereinsatzes umfasst auch die Stand- und Wartezeiten des Fahrers, nicht jedoch die bei Gestellung eines Kraftfahrzeugs mit Fahrer durchgeführten Leerfahrten aufgrund der An- und Abfahrten des Fahrers und den daraus resultierenden Rüstzeiten; diese sind Dienstreisen zuzurechnen

[42] Der Arbeitgeber hat die Berechnungsgrundlagen des geldwerten Vorteils aus der Gestellung eines Fahrers zu dokumentieren, als Beleg für die Lohnabrechnung aufzubewahren und dem Arbeitnehmer auf Verlangen mitzuteilen

[43] Der Arbeitnehmer kann den geldwerten Vorteil der Fahrergestellung im Rahmen seiner Einkommensteuerveranlagung abweichend von der Vorgehensweise des Arbeitgebers bewerten und gegenüber dem Finanzamt nachweisen

Von dieser Wahl kann er im Kalenderjahr nur bei privaten Fahrten, bei Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte und bei Fahrten mit der Familie nach Hause Gebrauch machen (vgl

§§ 44, 45)

Eine andere Beurteilung setzt voraus, dass der im Lohnsteuerabzugsverfahren anerkannte geldwerte Vorteil und die Grundlage für die Berechnung des geldwerten Vorteils nachgewiesen werden (z

B

durch eine formlose Mitteilung des Arbeitgebers)

6

Familienreisen nach Hause

[44] Stellt der Arbeitgeber oder aufgrund des Arbeitsverhältnisses ein Dritter dem Arbeitnehmer im Rahmen einer berufsbedingten Doppelhaushaltsführung ein Kraftfahrzeug für einen wöchentlichen Familienheimweg zur Verfügung, ist der Nutzungswert nicht zu erfassen für steuerliche Zwecke (§ 8 Abs

2 Satz 5 EStG)

[45] Wird das Kraftfahrzeug für mehr als eine Familienheimfahrt pro Woche genutzt, so gilt ein pauschaler Gebrauchswert von 0,002 % des inländischen Listenpreises des Kraftfahrzeugs Kfz für jeden Kilometer Entfernung zwischen der Arbeitsstätte und dem Ort des eigenen Haushalts muss für jede weitere Heimreise der Familie beantragt und zum Arbeitsentgelt hinzugerechnet werden

Anstelle des pauschalierten Nutzungswertes kann der Arbeitgeber den Nutzungswert mit den Aufwendungen für das Kraftfahrzeug berechnen, die den zu erfassenden Fahrten zuzuordnen sind, wenn die für das Kraftfahrzeug angefallenen Gesamtkosten durch Belege und das Verhältnis belegt werden von privaten zu anderen Fahrten wird durch ein ordentliches Fahrtenbuch dokumentiert.

7

Leasing

[46] Vermietet der Arbeitgeber ein Kraftfahrzeug und überlässt es dem Arbeitnehmer auch privat, so besteht kein vom Arbeitsvertrag unabhängiges Sonderrechtsverhältnis im Sinne des BFH-Urteils vom 18.12.2014 ( BStBl 2015 II S

670)

) über die sog

„Behördenvermietung“ vor und die Nutzungsüberlassung ist nach § 8 Abs

2 Satz 2 bis 5 EStG zu beurteilen, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen: Das Recht zur Nutzung von Kraftfahrzeugen ergibt sich aus des Arbeitsvertrages oder einer anderen arbeitsrechtlichen Rechtsgrundlage, weil • es im Rahmen einer steuerlich abzugsfähigen Gehaltsumwandlung mit Wirkung für die Zukunft vereinbart wird, Voraussetzung ist, dass der Arbeitnehmer durch Änderung des Arbeitsvertrages auf einen Teil seines Barlohnes verzichtet und der Arbeitgeber gewährt ihm stattdessen einen Sachlohn in Form eines Nutzungsrechts an einem arbeitgebereigenen Dienstfahrzeug (vgl

BFH-Urteil vom 06.03.2008, Bundessteuerblatt 2008 II S

530 ) oder

• sie ist Bestandteil der vertraglichen Vergütung

Dies ist insbesondere dann anzunehmen, wenn eine solche Vereinbarung von vornherein bei Abschluss eines Arbeitsvertrages getroffen wird oder wenn die Beförderung in eine höhere Gehaltsklasse mit der Nutzung eines Dienstfahrzeuges verbunden ist

[47] In Leasingfällen ist das Vorhandensein eines Dienstfahrzeugs des Arbeitgebers im Sinne des § 8 Abs

2 Satz 2 bis 5 EStG Voraussetzung, außerdem ist zivilrechtlich der Arbeitgeber und nicht der Arbeitnehmer Leasingnehmer Recht gegenüber der Leasinggesellschaft vor der Nutzungsübergabe darf der Arbeitgeber die Kilometerpauschalen im Rahmen einer Nebentätigkeit mit diesem Kraftfahrzeug nicht – auch nicht teilweise – steuerfrei erstatten (vgl

R 9.5 Absatz 2 Satz 3 LStR)

8

Nutzungsgebühr

[49] Wenn der Arbeitnehmer an den Arbeitgeber oder auf dessen Weisung an einen Dritten zur Erfüllung einer Verpflichtung des Arbeitgebers (verkürzte Zahlungsweise) für die außerdienstliche Nutzung eines Dienstfahrzeugs, insbesondere für die Nutzung, zahlt

• Privatreisen,

• Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte

• und

• Familienreisen nach Hause (siehe Absätze 44, 45)

ein Nutzungsentgelt, mindert dies den Nutzungswert, vgl

R 8.1 Absatz 9 Nummer 4 Satz 1 LStR, Urteile des BFH vom 30.11.2016 – VI R 49/14 (BStBl 2017 II S

1011) und VI R 2/15 (BStBl 2017 II S

1014 )

[50] Nutzungsentgelt im Sinne von R 8.1 Absatz 9 Nummer 4 LStR

für das pauschale und das individuelle Nutzungswertverfahren:

a) eine nutzungsunabhängige Pauschale (z

B

Monatspauschale), die im Arbeitsvertrag oder aufgrund einer sonstigen arbeits- oder dienstrechtlichen Rechtsgrundlage vereinbart ist

b) ein Betrag, der sich nach den im Arbeitsvertrag vereinbarten gefahrenen Kilometern (z

B

Kilometergeld) oder nach einer anderen arbeits- oder dienstrechtlichen Rechtsgrundlage richtet

c) die vom Arbeitnehmer aufgrund des Arbeitsvertrags oder aufgrund einer anderen arbeits- oder dienstrechtlichen Rechtsgrundlage übernommenen Leasingraten

und für das pauschale Nutzungswertverfahren (zur Unbedenklichkeitsregel für das individuelle Nutzungswertverfahren vgl

Tz

55):

d) die vollständige oder teilweise Übernahme individueller Kfz-Kosten durch den Arbeitnehmer nach Maßgabe des Arbeitsvertrags oder aufgrund einer anderen arbeits- oder dienstrechtlichen Rechtsgrundlage (vgl

BFH-Urteil vom 30.11.2016 – VI R 2/15 – BStBl 2017 II S

1014)

Dies gilt auch für individuelle Kfz-Kosten, die zunächst vom Arbeitgeber ausbezahlt und dann auf den Arbeitnehmer umgelegt werden oder, wenn der Arbeitnehmer zunächst pauschale Abschlagszahlungen leistet, die später entsprechend den Kfz-Kosten abgerechnet werden tatsächlich angefallen

[51] Individuelle vom Arbeitnehmer selbst zu tragende Kosten Kfz-Kosten i.S.v

50 Buchstabe d sind Kosten, die zu den Gesamtkosten des Kraftfahrzeugs im Sinne des § 8 Abs

2 Satz 4 EStG gehören (vgl

§ 29)

Kosten, die nicht Teil der Gesamtkosten des Kraftfahrzeugs sind, werden nicht berücksichtigt (vgl

Ziffer 30)

] In Höhe des Nutzungsentgelts im Sinne von Ziff

50 der Arbeitnehmer nicht bereichert ist und die gesetzlichen Voraussetzungen des § 8 Abs

1 EStG i

V

m

§ 19 Abs

1 EStG nicht erfüllt sind

Übersteigt das Nutzungsentgelt den Nutzungswert, führt der übersteigende Betrag nicht zu negativen Löhnen oder Werbungskosten, vgl

BFH-Urteile vom 30.11.2016 – VI R 49/14 (BStBl 2017 II S

1011) und VI R 2/15 (BStBl 2017 II S

1014 ).

[54] Beim individuellen Nutzungswertverfahren (Fahrtenbuchverfahren) werden vom Arbeitnehmer selbst getragene individuelle Kfz-Kosten nicht in die Gesamtkosten eingerechnet und erhöhen somit nicht den individuellen Nutzungswert (R 8.1 Absatz 9 Nummer 2 Satz 8 zweiter Halbsatz LStR)

Zahlt der Arbeitnehmer eine pauschale Nutzungsgebühr im Sinne von Abs

50 Buchstaben a bis c ist der individuelle Nutzungswert um diesen Betrag zu mindern

[55] Es ist nicht zu beanstanden, wenn beim Fahrtenbuchverfahren vom Arbeitnehmer selbst getragene Kosten abweichend von R 8.1 Absatz 9 Nummer 2 Satz 8 zweiter Halbsatz LStR in die Gesamtkosten im Sinne des § 8 einbezogen werden (2) Satz 4 EStG und wie beim pauschalen Nutzungswertverfahren (vgl

§ 50 Buchstabe d) als Nutzungsentgelt behandelt

[56] Beispiele für die pauschale Nutzungswertmethode

Der Arbeitgeber hat seinem Arbeitnehmer ein Dienstfahrzeug zur privaten Nutzung überlassen und den geldwerten Vorteil aus der Überlassung des Fahrzeugs nach der 1 %-Regelung für privat gefahrene Kilometer zu vergüten

Es handelt sich um ein Nutzungsentgelt im Sinne von Abs

50 Buchstabe b.

Beispiel 2

Der Nutzungsüberlassungsvertrag sieht vor, dass der Arbeitnehmer die gesamten Treibstoffkosten zu tragen hat

Die Kostenübernahme durch den Arbeitnehmer ist ein Nutzungsentgelt im Sinne von Abs

50 Buchstabe d

[57] Beispiele zur individuellen Nutzungswertmethode

Der Arbeitgeber hat seinem Arbeitnehmer auch ein Dienstfahrzeug zur privaten Nutzung zur Verfügung gestellt und den geldwerten Vorteil aus der Überlassung des Fahrzeugs nach dem Fahrtenbuchverfahren zu zahlen hat

50 Buchstabe b

Beispiel 4

Der Mietvertrag sieht vor, dass der Arbeitnehmer die gesamten Kraftstoffkosten zu tragen hat

Diese belaufen sich auf 3.000 Euro

Die vom Arbeitgeber zu tragenden sonstigen Kfz-Kosten betragen 7.000 Euro

Ein Anteil von 10 % entfällt auf die private Nutzung

Der individuelle Nutzungswert ist wie folgt zu ermitteln: a) Bei Anwendung der Regelung in R 8.1 Abs

9 Nr

2 Satz 8 zweiter Halbsatz LStR (vgl

§ 54) werden die vom Arbeitnehmer selbst zu tragenden Treibstoffkosten nicht berücksichtigt in den Gesamtkosten des Kraftfahrzeugs enthalten

Es handelt sich auch nicht um ein Nutzungsentgelt im Sinne von Ziff

50

Auf Basis der (geringeren) Gesamtkosten ist der individuelle Nutzungswert zu ermitteln (10 % von 7.000 Euro = 700 Euro)

Ein Abzug für Werbungskosten i

h

von 2.700 Euro (90 % von 3.000 Euro) ist nicht zulässig.

bzw

b) Bei Anwendung der Nichtbeanstandungsregel (siehe Ziffer 55) werden die vom Arbeitnehmer selbst getragenen Kraftstoffkosten in die Gesamtkosten des Kraftfahrzeugs einbezogen

Es handelt sich um ein Nutzungsentgelt im Sinne von Abs

50 Buchstabe d i

H

ab 3.000 Euro

Der individuelle Nutzungswert ist anhand der Gesamtkosten zu ermitteln (10 % von 10.000 Euro = 1.000 Euro)

Dieser Nutzungswert soll durch die Nutzungsgebühr auf 0 Euro reduziert werden

Der den Nutzungswert i

h

von 2.000 Euro führt nicht zu Werbungskosten (vgl

Tz

53).

[58] Im Lohnsteuerabzugsverfahren ist der Arbeitgeber verpflichtet, die individuellen Kfz-Kosten des Arbeitnehmers bei der Ermittlung des Nutzungswertes anzurechnen, sofern sich aus dem Arbeitsvertrag oder einer anderen arbeits- oder dienstrechtlichen Rechtsgrundlage nichts anderes ergibt

Hierzu hat der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber die Höhe der einzelnen Fahrzeugkosten und die Gesamtfahrleistung des Fahrzeugs ausführlich und detailliert schriftlich darzulegen und belastbar nachzuweisen

Der Arbeitgeber hat den Lohnsteuerabzug aufgrund dieser Erklärungen und Belege vorzunehmen, sofern der Arbeitnehmer nicht offensichtlich unrichtige Angaben macht

Eine Untersuchungspflicht des Arbeitgebers ergibt sich daraus nicht

Der Arbeitgeber muss der Lohnabrechnung die Originale der Erklärungen und Belege des Arbeitnehmers beifügen

[59] Aus Vereinfachungsgründen ist nicht zu beanstanden, wenn zunächst die fahrzeugbezogene Erklärung des Vorjahres als vorläufige Grundlage für den Lohnsteuerabzug herangezogen wird

R 8.1 Absatz 9 Nummer 3 Satz 2 und 3 LStR ist entsprechend anzuwenden

z.B

Lohnabrechnung über die Ermittlung und Besteuerung des Nutzungswertes; Bescheinigung des Arbeitgebers) sowie die Höhe der von den individuellen Fahrzeugkosten getragenen individuellen Fahrzeugkosten und die Gesamtfahrleistung des Fahrzeugs im Kalenderjahr schriftlich niederlegen und zuverlässig nachweisen

9

Zuzahlungen des Arbeitnehmers an die Anschaffungskosten

[61] Zuzahlungen des Arbeitnehmers zu den Anschaffungskosten eines Dienst-Kfz, das er auch privat nutzen darf, können mit dem privaten Nutzungswert des jeweiligen KFZ bis maximal 0 Euro nicht verrechnet werden nur im Zahlungsjahr, sondern auch in den folgenden Kalenderjahren (vgl

R 8.1 Absatz 9 Nummer 4 Satz 2 und 3 LStR )

Das gleiche Verfahren gilt für Zuzahlungen des Arbeitnehmers für Leasing-Sonderzahlungen

Beispiel

Im Jahr 01 erhielt der Mitarbeiter einen Zuschuss i

hv 10.000 Euro gezahlt

Der geldwerte Vorteil beträgt 4.000 Euro pro Jahr

Ab Januar 2003 erhält er ein weiteres Dienstfahrzeug

Der Vermögensvorteil i

hv 4.000 Euro reduziert sich in den Jahren 01 und 02 jeweils um 4.000 Euro

Aufgrund der Bereitstellung eines weiteren Dienstwagens ab dem 03

Januar kann die verbleibende Zuzahlung von 2.000 Euro nicht mit dem geldwerten Vorteil dieses Dienstwagens verrechnet werden

10

Elektromobilität

[62] Bezüglich der einkommen- und lohnsteuerlichen Behandlung der Überlassung eines dienstlichen Elektro- und Hybridelektrofahrzeugs an Arbeitnehmer wird zudem auf folgendes BMF-Schreiben verwiesen: • BMF-Schreiben vom 5

Juni 2014 (BStBl 2014 I S

835), ergänzt durch BMF-Schreiben vom 24

Januar 2018 (BStBl 2018 I S

272)

• BMF-Schreiben vom 14.12.2016 (BStBl 2016 I S

1446), ergänzt durch BMF-Schreiben vom 26.10.2017 (BStBl 2017 I S

1439)

11

Bewerbungsbestimmungen

[63] Dieses Schreiben gilt für alle offenen Fälle

Im Hinblick auf die Regelung in Abs

10 buchstabe e) ist es nicht zu beanstanden, wenn dies erst ab dem 1

Januar 2019 und bis dahin nach abs

5 des BMF-Schreibens vom 1

April 2011 (BStBl 2011 I Seite 301)

• Steuerliche Behandlung der Bereitstellung eines Firmenfahrzeugs an einen Mitarbeiter

• BMF-Schreiben vom 28

Mai 1996 (BStBl 1996 I S

654)

• Lohnsteuerliche Behandlung der Überlassung eines Dienstwagens für Fahrten zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte (§ 8 Abs

2 Satz 3 EStG);

• Anwendung der BFH-Urteile vom 22.09.2010 – VI R 54/09 – (BStBl 2011 II S

354), – VI R 55/09 – (BStBl 2011 II S

358) und – VI R 57/09 – (Bundessteuerblatt 2011 II S

359)

• Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen vom 1

April 2011 (Bundessteuerblatt 2011 I S

301)

• Geldwerter Vorteil für die Überlassung eines Kraftfahrzeugs mit Fahrer; BFH-Urteil vom 15

Mai 2013 – VI R 44/11 – (Bundessteuerblatt 2014 II S

589)

• BMF-Schreiben vom 15.07.2014 (Bundessteuerblatt 2014 I S

1109)

• Dienstwagenbesteuerung in Leasingfällen; Anwendung des BFH-Urteils vom 18.12.2014, Bundessteuerblatt 2015 II S

670

• BMF-Schreiben vom 15.12.2016 (Bundessteuerblatt 2016 I S

1449)

• Lohnsteuerliche Behandlung der vom Arbeitnehmer selbst getragenen Aufwendungen bei der Überlassung eines Dienstwagens (§ 8 Abs

2 Satz 2 ff

EStG ); Anwendung von R 8.1 Absatz 9 Nummer 1 Satz 5 LStR 2015 und R 8.1 Absatz 9 Nummer 4 LStR 2015;

• Anwendung der BFH-Urteile vom 30

November 2016 – VI R 49/14 (BStBl 2017 II S

1011) und VI R 2/15 (BStBl 2017 II S

1014) –

• BMF-Schreiben vom 21

September 2017 (Bundessteuerblatt 2017 I S

1336)

4

April 2018 – IV C 5 – S 2334/18/10001 BStBl 2018 I p

592

Top-1%-Methode

Top-1%-Methode

Besteuerung der privaten Nutzung eines Dienstwagens: Verfassungsmäßigkeit der 1 %-Regelung

Aussetzung des Widerspruchsverfahrens wegen eines neu anhängigen BFH-Falls (Az

VI R 51/11)

Der BFH hat in der Vergangenheit wiederholt die Verfassungsmäßigkeit der 1%-Regelung zur Besteuerung der Privatnutzung eines Dienstwagens bestätigt (vgl

ua BFH-Urteil vom 24.02.2000, BStBl 2000 II S

273)

In einem neuen Urteil vom 14

September 2011 (Az

9 K 394/10) kam Niedersachsen Niedersachsen zu demselben Schluss

Gleichwohl hält es das FG für klärungsbedürftig, die Frage der vom Gesetzgeber vorgenommenen „Zwangsanpassung“ der Bemessungsgrundlage des „Bruttolistenpreises“ für die 1 %-Methode zur Ermittlung eines dem Arbeitnehmer gewährten Vorteils zu klären und hat dem daher stattgegeben Berufung im Rechtsstreit

Diese wurde nun beim BFH unter Az hinterlegt

VI R 51/11

Rufen Steuerpflichtige im Widerspruchsverfahren das vorgenannte Revisionsverfahren an, werden sie in den einschlägigen Fällen gemäß § 363 Abs

2 Satz 2 AO ausgesetzt

Die Aussetzung der Vollziehung ist nicht zu gewähren

Nicht relevant in diesem Sinne sind Fälle der Besteuerung des privaten Nutzungsanteils an Kraftfahrzeugen des Betriebsvermögens (§ 6 Abs

1 Nr

4 Satz 2 EStG)

Oberfinanzdirektion Koblenz v

18.01.2012 – S 2334 A – St 32 2

nach oben Steuerrechner

Firmenwagen 1%-Regelung? Lohnt es sich? STEUERTRICK! Update New

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Homepage: https://www.muecke.de/ // https://www.bvwm.de/
Telefon: 06022/98-9000
Mail: [email protected]
Stefan Mücke
Steuerberater
63839 Kleinwallstadt
Beim Einzelunternehmer und Gesellschafter von Personengesellschaften wird die private Fahrzeugnutzung grundsätzlich mit der 1%-Regelung bewertet. Alternativ steht die Fahrtenbuchmethode zur Verfügung. Durch geschickte Gestaltung kann, die meist negative 1%-Regelung umgegangen werden. Auch ermöglicht die Gestaltung notwendiges Betriebsvermögen zu vermeiden, so dass ein späterer Verkauf des Fahrzeugs nicht besteuert werden muss.
Ob sich die 1%-Regelung bei einem Firmenwagen immer lohnt oder ob dieser \”Steuertrick\” uns eine größere Entlastung bringt finden wir in diesem Video heraus.
-Inhalt-
0:00 Einleitung
1:12 gebr. Betriebs-PKW – 1% / Fahrtenbuch
3:53 gebr. Betriebs-PKW – Steuertrick
5:42 4 Jahresvergl. – 1% vs. Steuertrick
7:05 Erlös Fahrzeugverkauf versteuern? 1% vs. Steuertrick
9:33 Fahrtenbuch vs. Steuertrick
12:35 Lassen Sie sich beraten

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 Update New Firmenwagen 1%-Regelung? Lohnt es sich? STEUERTRICK!
Firmenwagen 1%-Regelung? Lohnt es sich? STEUERTRICK! New

Häufige Fragen zum Pendlerrechner – BMF Aktualisiert

2014-09-30 · Anzahl der FahrtenWohnungArbeitsstätte“ pro Monat: es ist die voraussichtliche Anzahl der Fahrten WohnungArbeitsstätte pro Monat auszuwählen (4-7; 8-10 oder mehr als 10 Fahrten) Vorliegen von Unzumutbarkeit der Benützung des öffentlichen Verkehrsmittels wegen Gehbehinderung (§ 29b StVO 1960 oder Feststellung durch das Bundessozialamt): Dies ist …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Häufig gestellte Fragen zum Pendlerrechner

Pendler Rechner

Wozu dient der Pendlerrechner? Der Pendlerrechner dient der Ermittlung der Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte und der Beurteilung, ob die Nutzung von Massenverkehrsmitteln (ÖPNV) zumutbar oder unzumutbar ist

Anhand dieser Ergebnisse wird die Höhe einer möglichen Pendlerpauschale und des Pendlereuros ermittelt

Ziel des Pendlerrechners ist es, die Anwendung der komplexen Regelungen zu Pendlerpauschale und Pendlereuro für den Steuerpflichtigen, den Arbeitgeber und das Finanzamt zu vereinfachen

Dies wird dadurch erreicht, dass der Pendlerrechner die Höhe der Pendlerpauschale und des Pendlereuros anhand der für die Berechnung notwendigen Angaben selbstständig ermittelt

Dies erfolgt auf Basis des aktuellen Streckennetzes und der aktuellen Fahrplandaten nach den Kriterien der Pendlerverordnung und damit gleichermaßen für alle Steuerpflichtigen

Welche Änderungen ergeben sich durch den neuen Pendlerrechner ab dem 25

Juni 2014?

Berücksichtigung der schnellsten statt der kürzesten Straßenverbindung, wenn die Nutzung von Massenverkehrsmitteln nicht zumutbar ist

Auswahl der längeren Strecke, wenn Hin- und Rückfahrt unterschiedlich lang sind

Primäre Berücksichtigung von Park-and-Ride-Anlagen in der Nähe

Bevorzugte Berücksichtigung von Massenverkehrsmitteln gegenüber Park & ​​Ride-Kombinationen mit geringer Zeitverschiebung

Verlangsamung der Reisegeschwindigkeit mit dem Auto

Mit dem Link „Route anzeigen“ können die Anfahrtsbeschreibungen für Autorouten angezeigt werden

Liefert der Pendlerrechner längere Zeit kein Ergebnis (Fehlermeldung wegen Zeitüberschreitung), kann mit dem Formular L 33 die Pendlerpauschale und der Pendlereuro beantragt werden

Die Abgabefrist für das Antragsformular beim Arbeitgeber wurde auf den 30

September 2014 verschoben

Ab wann kann der Pendlerrechner genutzt werden?

Der Pendlerrechner ist ab der Veranlagung für das Kalenderjahr 2014 bzw

bei Berücksichtigung durch den Arbeitgeber für Lohnzahlungszeiträume, die nach dem 31.12.2013 enden, anzuwenden

Für Zeiträume davor gilt der Pendlerrechner nicht, da die Die Rechtslage hat sich diesbezüglich geändert

In Fällen, die Vorjahre betreffen, muss der Anspruch auf Pendlerpauschale und Pendlereuro aufgrund der alten Rechtslage manuell berechnet werden

Wie berechnet der Pendlerrechner seine Ergebnisse?

Der Pendlerrechner ermittelt sein Ergebnis auf Grundlage der einschlägigen Vorschriften des Einkommensteuergesetzes (§ 16 Abs

1 Z 6 EStG 1988) und der dafür erlassenen Pendlerverordnung (BGBl

II Nr

276/2013 in der Fassung vom BGBl

II Nr

154/2014)

)

Da der Pendlerverordnung und damit dem Pendlerrechner typische Umstände zugrunde liegen, müssen die Umstände, die der Berechnung des Pendlerrechners zugrunde liegen, nicht notwendigerweise vollständig mit den konkreten Umständen des Einzelfalls übereinstimmen

Dementsprechend kann es beispielsweise vorkommen, dass der Pendlerrechner bei der Ermittlung der Wegstrecke für eine Wegstrecke ein anderes Verkehrsmittel nutzt als tatsächlich verwendet wird

Das allein macht die Feststellung nicht unrichtig, sondern ergibt sich aus der typisierenden Feststellung nach der Pendlerverordnung

Auf welche Daten greift der Pendlerrechner zu?

Der Pendlerrechner basiert auf den Streckennetzdaten des jeweiligen Infrastrukturbetreibers und den aktuellen Fahrplandaten der Verkehrsunternehmen

Auf dieser Grundlage ergibt sich unter Berücksichtigung der gesetzlichen Grundlagen im Einkommensteuergesetz (§ 16 Abs

1 Z 6 EStG , § 33 Abs

5 Z 4 EStG ), der Pendlerverordnung und den Lohnsteuerrichtlinien die Höhe der Pendlerpauschale Fälligkeitsbetrag und der Pendler-Euro wird ermittelt

Welche Daten muss ich in den Pendlerrechner eingeben?

Wohnadresse: Adresse, von der aus der Arbeitsort aufgesucht wird

In Betracht kommt entweder der nächstgelegene Wohnort oder der Familienwohnsitz (siehe auch Familienwohnsitz)

Adresse, von der aus der Arbeitsplatz besucht wird

Es kommt entweder der nächstgelegene Wohnsitz oder der Familienwohnsitz (siehe auch Familienwohnsitz) in Betracht

Anschrift der Arbeitsstätte: Bei mehreren Arbeitsstätten ist die Hauptarbeitsstätte maßgeblich

Wenn der Arbeitsort keine Adresse hat (z

B

wenn es sich um eine Baustelle handelt), besteht die Möglichkeit, den Arbeitsort mit „Auswahl aus Karte“ zu markieren

Bei mehreren Arbeitsstätten ist die Hauptarbeitsstätte maßgebend

Wenn der Arbeitsort keine Adresse hat (wenn es sich um eine Baustelle handelt), ist es möglich, den Arbeitsort mit “Auswahl aus Karte” zu markieren

Berechnungsdatum: Für dieses Datum muss ein repräsentatives Datum hinterlegt werden

Wenn Sie beispielsweise von Montag bis Freitag arbeiten, können Sie entweder einen Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag oder Freitag abfragen

Bitte beachten Sie, dass nur ein aktuelles Datum oder ein Datum, das 14 Tage in der Zukunft liegt, abgefragt werden kann

Bei gleichbleibenden Verhältnissen (bezüglich Wohnort, Arbeitsort und Arbeitszeit) ist davon auszugehen, dass die Verhältnisse des abgefragten Tages für den gesamten Kalendermonat (und darüber hinaus) gelten

Beispiel Am 16.02.2013 (Samstag) erfolgt eine repräsentative Abfrage im Pendlerrechner für den 20.02.2013 (Donnerstag)

Der abgefragte Tag ist daher der 20

Februar

Dieses Ergebnis gilt für den gesamten Februar bzw

für das gesamte Kalenderjahr, sofern sich die Umstände nicht ändern

Arbeitsbeginn, Arbeitsende: Die Zeiten sollten so gewählt werden, dass sie einen typischen Arbeitstag darstellen

Siehe auch die übernächste Frage „Welche Besonderheiten sind bei flexiblen Arbeitszeiten zu beachten?“

Die Zeiten sollten so gewählt werden, dass sie einen typischen Arbeitstag darstellen

Siehe auch die übernächste Frage „Welche Besonderheiten sind bei flexiblen Arbeitszeiten zu beachten?“ Anzahl der Fahrten „Heim – Arbeit“ pro Monat: Es muss die erwartete Anzahl der Fahrten „Heim – Arbeit“ pro Monat ausgewählt werden (4-7; 8-10 oder mehr als 10 Fahrten)

die zu erwartende Anzahl der Fahrten vom Wohnort zur Arbeitsstelle pro Monat ist zu wählen (4-7; 8-10 oder mehr als 10 Fahrten) Vorliegen einer unzumutbaren Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel wegen Gehbehinderung (§ 29b StVO 1960 oder Feststellung durch die Bundessozialkasse)

Sozialamt): Dies muss mit ja bestätigt werden, wenn ein Ausweis nach § 29b StVG 1960 oder der Eintrag im Behindertenausweis vorliegt, dass die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel wegen bleibender Gesundheitsschädigung oder Erblindung oder bleibend unzumutbar ist Mobilitätseinschränkungen aufgrund einer Behinderung (§ 42 Abs

1 BBG )

oder Befreiung von der Kfz-Steuer wegen Behinderung

die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel wegen einer Gehbehinderung (§ 29b 1960 oder Feststellung durch das Bundessozialamt): Dies ist mit ja zu bestätigen, wenn

Im Ergebnis bedeutet eine Bestätigung mit Ja, dass die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel in jedem Fall unzumutbar ist und ein Anspruch auf eine Pendlerpauschale (und Pendlereuro) ab einer Mindestentfernung von 2 km von der Wohnung zur Arbeitsstätte besteht und Arbeit zur Verfügung gestellt wird: Ein Anspruch auf Pendlerpauschale bzw

Pendlereuro besteht nicht, wenn der Arbeitgeber ein arbeitgebereigenes Fahrzeug für die Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte zur Verfügung stellt (Kfz-Sachbezug)

Wie soll ich vorgehen, wenn im Pendlerrechner als Ergebnis die Meldung „Fehler durch Zeitüberschreitung“ erscheint?

Timeouts („Errors due to timeout“), die verschiedene Ursachen haben können, werden laufend korrigiert

Liefert der Pendlerrechner längere Zeit (über mehrere Wochen) kein Ergebnis (insbesondere bei einer Fehlermeldung wegen Zeitüberschreitung), muss der Arbeitnehmer den Anspruch auf die Pendlerpauschale und den Pendlereuro in Anspruch nehmen das dafür vorgesehene amtliche Formular (L33) zu verwenden

Liefert der Pendlerrechner längere Zeit kein Ergebnis, ist dies durch einen entsprechenden Ausdruck des Pendlerrechners nachzuweisen

Das Ergebnis des Pendlerrechners entspricht nicht genau der Strecke, die ich tatsächlich zurückgelegt habe

Ist das Ergebnis des Pendlerrechners falsch?

Die dem Pendlerrechner zugrunde liegenden Berechnungsmodalitäten ergeben sich aus der Pendlerverordnung

Die Pendlerverordnung legt konkrete Berechnungsparameter fest

Bitte beachten Sie, dass das Ergebnis des Pendlerrechners bezüglich des zugrunde liegenden Verkehrsmittels nicht zwangsläufig mit dem tatsächlich genutzten Verkehrsmittel übereinstimmen muss

Es ist möglich, dass ein Teil der Strecke mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt wird, der Pendlerrechner geht jedoch davon aus, dass ein Pkw genutzt wird, da die Strecke so in kürzerer Zeit zurückgelegt werden kann

In einem solchen Fall ist das Ergebnis des Pendlerrechners nicht falsch

Wenn Sie die Adresse in das Feld “Wohnadresse” oder “Arbeitsplatzadresse” eingeben, wird sie nicht gefunden

Was soll ich tun, wenn die Adresse nicht erscheint?

Dies kann passieren, wenn die Adresse nicht in der offiziellen Datenbank vorhanden ist (z

B

Baustelle)

Nutzen Sie in diesem Fall bitte die Kartenauswahl, indem Sie auf „Auswahl aus Karte“ klicken, um Ihren gewünschten genauen Standort auf der Karte anzugeben

Siehe auch die nächste Frage „Wozu dient der Link „Auswahl aus Karte“?“

Für Änderungen in der Adressdatenbank wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Gemeinde

Wozu dient der Link „Auswahl aus Karte“?

Ein Ort, für den es keine Adresse gibt (z

B

Baustelle), kann für die Berechnung der Pendlerpauschale und des Pendlereuros mit einem „Fähnchen“ gekennzeichnet werden

Ist ein Ort auf der Karte markiert, muss im Textfeld begründet werden, warum die Auswahl über die Karte und nicht über die Angabe einer Adresse erfolgte:

Begründungsbeispiel: Arbeitsplatzadresse wegen Baustelle nicht verfügbar

Ein Fähnchen für die Wohnadresse oder die Adresse des Arbeitsortes kann durch Linksklick auf den gewünschten genauen Ort auf der Karte gesetzt werden

Dies sollte mit einer hohen Zoomstufe erfolgen, um genau die gewünschte Stelle zu treffen

Für ein korrektes Ergebnis sollte die Flagge am Eingang oder an der Einfahrt direkt an einer Straße aufgestellt werden

Welche Besonderheiten sind bei flexiblen Arbeitszeiten zu beachten?

Bei flexiblen Arbeitszeitmodellen (z

B

flexible Arbeitszeiten) ist bei der Ermittlung der Wegstrecke auf einen Arbeitsbeginn und ein Arbeitsende abzustellen, die dem Großteil der tatsächlichen Arbeitszeiten im Kalenderjahr entsprechen

Ich arbeite im Schichtdienst, welcher Tag soll bei der Abfrage im Pendlerrechner berücksichtigt werden? Bei Schichtarbeit bestehen keine Bedenken, die für einen längeren Zeitraum (z

B

Kalenderjahr) voraussichtlich vorherrschenden Verhältnisse heranzuziehen und daraus einen repräsentativen Arbeitsbeginn bzw

Arbeitsende abzuleiten

Kann ich den Pendlerrechner auch als Grenzgänger (Wohnsitz im Ausland, Arbeitsort in Deutschland) nutzen? ?

Der Pendlerrechner kann nur genutzt werden, wenn Wohnadresse und Arbeitsort innerhalb Österreichs liegen

Ist dies nicht der Fall, ist das Formular L 33 zur Anrechnung der Pendlerpauschale und des Pendlereuros bzw

zur Arbeitnehmerveranlagung (Einkommensteuerveranlagung) beim Arbeitgeber einzureichen.

Ist es möglich, ein vom Pendlerrechner abweichendes Ergebnis anzufordern? Wenn Sie nachweisen können, dass der Pendlerrechner bei der Berechnung der Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte oder bei der Beurteilung der Unzumutbarkeit des öffentlichen Verkehrs unzutreffende Umstände berücksichtigt, ist der Gegenbeweis zulässig

Die Nachweismöglichkeit erstreckt sich jedoch nicht auf solche Umstände, die aufgrund einer abstrakten Betrachtung des Individualverkehrs im Pendlerrechner gespeichert sind und auf einer typisierenden Betrachtung (z

B

der gespeicherten Durchschnittsgeschwindigkeit) beruhen

Dieser Gegenbeweis kann jedoch nur im Rahmen der Begutachtung geführt werden, nicht bei Berücksichtigung der Pendlerpauschale und des Pendlereuros durch den Arbeitgeber

Dies ist beispielsweise der Fall, wenn bei der Abfrage über den Pendlerrechner fälschlicherweise ein falscher Fahrplan für öffentliche Verkehrsmittel, nicht verfügbare öffentliche Verkehrsmittel oder eine Route über eine nicht öffentlich zugängliche Privatstraße berücksichtigt wurde

Benutzen Sie tatsächlich ein anderes Verkehrsmittel oder eine andere Fahrtstrecke, die vom Pendlerrechner ermittelt wird, so gilt dies nicht als Berücksichtigung unrichtiger maßgeblicher Umstände, da es nicht auf das tatsächlich gewählte Verkehrsmittel und die tatsächlich gewählte Strecke ankommt B

bei der Bestimmung der Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte oder bei der Beurteilung der Zumutbarkeit der Benutzung eines Massenverkehrsmittels

Was soll ich mit dem Ausdruck meiner Pendlerrechner-Abfrage machen?

Der Pendlerrechner überträgt die eingegebenen Daten und das Ergebnis der Berechnung in das Formular L 34 EDV, das der Arbeitgeber zur Berücksichtigung der Pendlerpauschale bzw

des Pendlereuros benötigt

Bitte händigen Sie dem Arbeitgeber daher einen unterschriebenen Ausdruck des Formulars aus, wenn die Pendlerpauschale bzw

der Pendlereuro in der Lohnabrechnung berücksichtigt werden soll

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses Formular spätestens bis zum 30.09.2014 Ihrem Arbeitgeber vorlegen müssen, wenn bereits eine Pendlerpauschale berücksichtigt wurde, diese jedoch nicht auf Grundlage des Ergebnisses des Pendlerrechners Arbeitgeber berücksichtigt, sondern vom Arbeitgeber geltend gemacht wird B

der Arbeitnehmerveranlagung (Formular L 1) oder der Einkommensteuerveranlagung (Formular E 1), müssen Sie einen Ausdruck aufbewahren und auf Verlangen dem Finanzamt vorlegen

Der Ausdruck erfolgt über die Schaltfläche „Formular drucken“ nicht Ich habe keinen Drucker

Wie kann ich das Formular L34 EDV aufbewahren?

Sie können das Formular L34 EDV auch als PDF aufbewahren und zu einem späteren Zeitpunkt ausdrucken

Installieren Sie dazu einen PDF-Drucker, führen Sie die Berechnung durch und wählen Sie den Button „Formular drucken“

Wählen Sie im Druckerdialog den installierten PDF-Drucker aus und bestätigen Sie mit OK

Der Drucker schlägt dann einen Ablageort für das „gedruckte“ Formular vor

Ich habe mehrere Abfragen für verschiedene Tage im Pendlerrechner durchgeführt, die zu unterschiedlichen Ergebnissen geführt haben

Kann ich wählen, welche Abfrage ich verwende?

Nein

Werden an verschiedenen Tagen unterschiedliche Ergebnisse abgefragt, ist das Ergebnis, das an einem Tag im Erhebungszeitraum erzielt wurde, maßgeblich

2

Abfragedatum: 06.11.2015

Der erste abgefragte Tag (08.09.2014) ist maßgebend, sofern es sich um einen repräsentativen Tag handelt, da er im zu bewertenden Jahr liegt

In anderen Fällen ist die frühere Abfrage maßgebend

Beispiel Der Mitarbeiter hat für die Veranlagung 2014 eine Abfrage zum 02.02.2015 und zum 20.04.2015 vorgenommen

Für 2014 gibt es keine Abfrage

Die frühere Abfrage (02.02.) ist maßgebend.

Kann der Pendlerrechner zur Berücksichtigung der Pendlerpauschale bzw

des Pendlereuros im Rahmen der Lohnabrechnung sowie zur Berücksichtigung im Rahmen der Veranlagung genutzt werden? Das Ergebnis des Pendlerrechners ist sowohl im Rahmen der Lohnabrechnung als auch im Zuge der Veranlagung durch den Arbeitnehmer zu verwenden

Fehlermeldung bezüglich der Möglichkeit der Nutzung eines arbeitgebereigenen Fahrzeugs

Was ist der Grund für diese Fehlermeldung?

Die Fehlermeldung mit dem Text „Sie haben keinen Anspruch auf Pendlerpauschale oder Pendlereuro, weil Sie für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte einen arbeitgebereigenen Pkw haben“ erscheint immer dann, wenn die entsprechende Frage auf der Eingabeseite nicht ausdrücklich verneint wurde

Wenn Sie kein Arbeitgeberauto haben, müssen Sie auf der Eingabeseite der Frage Nein ankreuzen (für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte wird das Arbeitgeberauto zur Verfügung gestellt)

Pendlerpauschale und Pendlereuro

Wann wird eine Pendlerpauschale fällig? Wie hoch ist der Anspruch auf Pendlerpauschale? Die Fahrtkosten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte (Arbeitsweg) werden grundsätzlich unabhängig von den tatsächlichen Kosten durch die Verkehrsermäßigung abgegolten, die allen aktiven Arbeitnehmern zusteht

entweder der Arbeitsweg eine Strecke von mindestens 20 Kilometern zurücklegt (Pendlerpauschale) oder

umfasst (kleine Pendlerpauschale) oder die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist für mindestens die Hälfte des Arbeitsweges nicht möglich oder zumutbar und der Arbeitsweg beträgt mindestens 2 Kilometer (große Pendlerpauschale)

Es gelten folgende Freibeträge:

Kleine Pendlerpauschale

mindestens 20 km bis 40 km 696 Euro jährlich bei mehr als 40 km bis 60 km 1.356 Euro jährlich bei mehr als 60 km 2.016 Euro jährlich

Große Pendlerpauschale

mindestens 2 km bis 20 km 372 Euro jährlich mehr als 20 km bis 40 km 1.476 Euro jährlich mehr als 40 km bis 60 km 2.568 Euro jährlich mehr als 60 km 3.672 Euro jährlich Warum bekomme ich nicht die volle Pendlerpauschale oder den vollen Pendlereuro, aber nur ein oder zwei Drittel davon?

Sie haben Anspruch auf die volle Pendlerpauschale bzw

den vollen Pendlereuro in der jeweiligen Höhe, wenn Sie an mindestens elf Tagen im Kalendermonat von der Wohnung zur Arbeit fahren

Wenn Sie diese einfache Strecke an mindestens acht, aber nicht mehr als zehn Tagen in einem Kalendermonat zurücklegen, haben Sie Anspruch auf zwei Drittel der jeweiligen Pendlerpauschale bzw

Pendlereuro

Wenn Sie diese Strecke an mindestens vier, aber höchstens sieben Tagen im Kalendermonat zurücklegen, haben Sie Anspruch auf ein Drittel der jeweiligen Pendlerpauschale bzw

des Pendlereuros

Wenn ich nur Anspruch auf eine aliquote Pendlerpauschale (ein Drittel oder zwei Drittel) habe, bekomme ich trotzdem den vollen Pendlereuro?

Nein, für den Pendler-Euro gelten die gleichen Quotierungsbestimmungen wie für die Pendler-Flatrate

Wird nur ein (bzw

zwei) Drittel des Pendlerpauschales fällig, so wird nur ein (bzw

zwei) Drittel des Pendlereuros angerechnet

Wann habe ich Anspruch auf den Pendler-Euro?

Wenn Sie Anspruch auf eine Pendlerpauschale haben, egal ob groß oder klein, dann haben Sie auch Anspruch auf einen Pendlereuro

Wie viel kostet der Pendler-Euro?

Der jährliche Pendlereuro beträgt zwei Euro pro Kilometer einfache Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte

Es gelten die gleichen Angebotsbestimmungen wie bei der Pendlerpauschale

Kann der Pendlereuro nur für die Veranlagung geltend gemacht werden?

See also  The Best microsoft office 2019 für 3 pc Update

Der Pendlereuro wird zusammen mit der Pendlerpauschale bereits vom Arbeitgeber in der Lohnabrechnung berücksichtigt, wenn die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind

In diesem Fall muss der Antrag beim Arbeitgeber durch Ausdruck des Pendlerrechners gestellt werden, der als amtliches Formular gilt

Wurden die Pendlerpauschale und der Pendlereuro beim laufenden Lohnsteuerabzug nicht oder nicht vollständig berücksichtigt, können sie auch im Rahmen des Veranlagungsverfahrens geltend gemacht werden

Hat der Pendler-Euro die Wirkung einer Befreiung oder eines Abzugs? Der Pendlereuro ist ein Abzug und mindert somit direkt die Steuerlast

Familienresidenz

Was ist der Familienwohnsitz?

Der Familienwohnsitz ist der Ort, an dem der Steuerpflichtige seine engsten Beziehungen (z

B

Familie, Freundeskreis) und seinen eigenen Haushalt hat

Was versteht man unter eigenem Haushalt?

Einen eigenen Haushalt haben Sie, wenn Sie eine Wohnung besitzen, die für Ihre Lebensbedürfnisse eingerichtet ist

Einen eigenen Haushalt haben Sie jedenfalls dann nicht, wenn Sie mit einer oder mehreren Personen, die keine (Ehe-)Partner sind, in einer Wohngemeinschaft wohnen (z

B

Zimmer im Elternhaus)

Kann ein alleinstehender Steuerpflichtiger auch einen Familienwohnsitz haben?

Ein alleinstehender Steuerpflichtiger ohne Kinder kann auch einen Familienwohnsitz haben

Hier hat er seine engsten persönlichen Beziehungen (z

B

Eltern, Freunde)

Voraussetzung ist, dass der alleinstehende Steuerpflichtige in seinem Heimatort eine eigene Wohnung hat

Ich habe zwei Wohnorte

Eine bei der Arbeit und eine bei der Familie weiter weg

Welcher Wohnort ist für die Berechnung der Pendlerpauschale (bzw

des Pendlereuros) relevant? Bei mehreren Wohnorten ist für die Berechnung der Pendlerpauschale entweder der dem Arbeitsort nächstgelegene Wohnort oder der Wohnort der Familie maßgebend

Voraussetzung ist, dass die entsprechende Strecke tatsächlich zurückgelegt wird

Für die Berechnung der Pendlerpauschale kann in einem Kalendermonat nur ein Wohnort zugrunde gelegt werden

Wann ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel unzumutbar? Die Nutzung von Massenverkehrsmitteln (ÖPNV) ist dann nicht zumutbar

wenn für mindestens die Hälfte der Strecke zwischen Wohnung und Arbeitsstätte (bzw

Arbeitsstätte und Wohnung) keine öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung stehen

es besteht eine Befreiung von der Kfz-Steuer wegen Behinderung)

60 Minuten ist die Nutzung eines öffentlichen Verkehrsmittels jedenfalls zumutbar), ist die entfernungsabhängige Höchstdauer zu berücksichtigen

Diese beträgt 60 Minuten plus eine Minute pro Kilometer einfache Strecke zwischen Wohnung und Arbeitsstätte, maximal jedoch 120 Minuten

Wird diese entfernungsabhängige Höchstdauer überschritten, ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel nicht zumutbar

Beispiel Der 25 km entfernte Arbeitsplatz ist mit Regionalbahn und Bus in 90 Minuten erreichbar

Die maximale Dauer beträgt je nach Entfernung 85 Minuten (60 Minuten plus 25 Minuten)

Da die Zeitdauer für den Weg „Wohnung – Arbeitsstätte“ die entfernungsabhängige Höchstdauer überschreitet, ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel unzumutbar und es wird eine hohe Pendlerpauschale fällig.

Bei der Ermittlung der möglichen Verkehrsmittel berücksichtigt der Pendlerrechner nur solche Varianten, bei denen der Arbeitsplatz 60 Minuten vor Arbeitsbeginn erreicht und 60 Minuten nach Arbeitsende auch wieder verlassen werden kann

Etwaige Wartezeiten vor Arbeitsbeginn oder nach Arbeitsende werden zur Gesamtfahrzeit hinzugerechnet

Wenn in dieser Zeit keine öffentlichen Verkehrsmittel fahren, ist die Nutzung nicht zumutbar

Befindet sich direkt vor dem Arbeitsplatz ein Abschnitt mit einer maximalen Länge von 2 km, auf dem keine öffentlichen Verkehrsmittel verkehren, ist dieser Abschnitt als fiktiver Gehweg zu behandeln (da weder öffentliche Verkehrsmittel noch Autos vorhanden sein können)

benutzt)

Wenn dieser Abschnitt die Länge von 2 km überschreitet, ist es nicht zumutbar, öffentliche Verkehrsmittel für die gesamte Strecke zu benutzen

Wie wird die Zeit berechnet? Was gehört alles zur Dauer? Der Zeitraum umfasst die gesamte Zeit, die vom Verlassen der Wohnung bis zur Arbeitsaufnahme oder vom Arbeitsende bis zur Ankunft in der Wohnung vergeht

Die relevante Zeitdauer umfasst Fahr-, Geh- und Wartezeiten

Welche öffentlichen Verkehrsmittel muss ich benutzen, wenn andere verfügbar sind? Warum berechnet der Pendlerrechner eine öffentliche Verbindung mit Park & ​​Ride?

Zur Bestimmung der Dauer wird die Nutzung des schnellsten öffentlichen Verkehrsmittels angenommen

Außerdem muss die optimale Kombination von ÖPNV und Individualverkehr beachtet werden

Es ist davon auszugehen, dass auf mehr als der Hälfte der Strecke vorhandene öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden

Der Pendlerrechner berücksichtigt diese kombinierten Verbindungen mit dem Individualverkehr (Auto) und weist sie als öffentliche Verbindungen mit Park & ​​Ride aus

Steht eine Kombination aus ÖPNV und Individualverkehr mit einem Anteil des Individualverkehrs von nicht mehr als 15 Prozent der Strecke zur Verfügung, ist dieser Kombination der Vorzug zu geben

Steht sowohl ein Massenverkehrsmittel als auch eine Kombination aus Massenverkehrsmittel und Individualverkehr zur Verfügung, ist eine optimale Kombination zwischen ÖPNV und Individualverkehr nur dann gegeben, wenn die ermittelte Zeit zu einer Zeitersparnis von mindestens 15 Minuten gegenüber dem schnellsten Massenverkehrsmittel führt

Was passiert, wenn die Zeit oder Entfernung für den Weg von der Wohnung zur Arbeit und von der Arbeit zur Wohnung unterschiedlich ist?

Bei unterschiedlichen Zeiten oder Entfernungen bei der Fahrt zur Arbeit oder von der Arbeit nach Hause ist immer die Route mit der längeren Distanz maßgebend

Was passiert, wenn sich der Wohn- oder Arbeitsort im Laufe eines Monats ändert? Ist dann für diesen Monat ein Mischwert zu berechnen? Nein

Hat sich der Wohn- oder Arbeitsort während eines Monats geändert, so sind die in diesem Monat überwiegend geltenden Bedingungen (sowohl für die Dauer als auch für die Entfernung) maßgebend

Besteht kein Übergewicht, ist die längere Distanz maßgebend

Werden Wartezeiten am Arbeitsplatz vor Arbeitsbeginn oder auch nach Arbeitsende bei der Ermittlung der Dauer berücksichtigt? Wartezeiten werden bei der Berechnung der Dauer berücksichtigt

Bei der Ermittlung der möglichen Verkehrsmittel berücksichtigt der Pendlerrechner nur solche Varianten, bei denen der Arbeitsplatz 60 Minuten vor Arbeitsbeginn erreicht werden kann bzw

bei denen Sie 60 Minuten nach Arbeitsende abfahren können

Wenn in dieser Zeit keine öffentlichen Verkehrsmittel fahren, wird die große Pendlerpauschale fällig

Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte

Wie wird die Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsplatz berechnet? Was zählt für die Distanz?

Die Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte umfasst die gesamte Strecke, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln (z

B

Bus, Bahn), mit dem eigenen Pkw oder auf Fußwegen zurückgelegt werden muss, um die Arbeitsstätte in kürzester Zeit zu erreichen

Ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel jedoch nicht zumutbar, so wird die Entfernung nach der schnellsten Straßenverbindung berechnet

Bei der Ermittlung der gefahrenen Kilometer sind nur abstrakte Durchschnittskennzahlen zu berücksichtigen, die auf einer typisierten Betrachtung (insbesondere Durchschnittsgeschwindigkeiten) beruhen

Besondere Umstände (insbesondere Staus oder private Umwege) sind nicht zu berücksichtigen

Bei den öffentlichen Verkehrsmitteln ist zu beachten, dass Tarifkilometer nicht mit Streckenkilometern identisch sein müssen und daher nicht zur Berechnung der Pendlerpauschale herangezogen werden können

Was versteht man unter einem „Bürgersteig“?

Gehwege sind Abschnitte, auf denen kein öffentlicher Verkehr besteht und die einen Kilometer nicht überschreiten

Wenn keine öffentlichen Verkehrsmittel vorhanden sind, folgt daraus, dass bei einer Entfernung von mehr als einem Kilometer von der Nutzung eines Pkw auszugehen ist

Allerdings gibt es einen Abschnitt mit einer maximalen Länge von 2 km, auf dem direkt vor der Arbeitsstätte keine öffentlichen Verkehrsmittel fahren, dieser Abschnitt ist als Gehweg zu behandeln (da weder öffentliche Verkehrsmittel noch Autos benutzt werden können)

Übersteigt dieser Streckenabschnitt die Länge von 2 km, ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel für die gesamte Strecke nicht zumutbar

Gibt es bestimmte Rundungsregeln bei der Routenermittlung?

Jawohl

Unterschiedliche Schenkellängen müssen zunächst ohne Rundung addiert werden

Teilkilometer werden nur im Hinblick auf das Gesamtergebnis gerundet

Beispielstrecke “Wohnort – Arbeitsplatz” 21,2 km => angezeigtes Ergebnis 22 km

Eine Rundung darf jedoch nur erfolgen, wenn die gesetzliche Mindeststrecke zum Erreichen der großen Pendlerpauschale (2

Kilometer) oder der kleinen Pendlerpauschale (20 km) erreicht wird

Beispiel Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist nicht zumutbar

Die einfache Entfernung „Wohnung – Arbeitsplatz“ beträgt 1,8 km

Es erfolgt keine Rundung, da die Mindestdistanz von 2 km nicht erreicht wurde

Es gibt also keine Pendlerpauschale

Ist der kürzeste oder der schnellste Weg ausschlaggebend für die Entfernung zwischen „Haus und Arbeitsplatz“?

Ist die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel zumutbar, so wird die Entfernung nach der mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegten Strecke zuzüglich etwaiger zusätzlicher Straßen- und Gehwegkilometer berechnet

Ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel nicht zumutbar, wird die Entfernung nach der schnellsten Straßenverbindung berechnet

Für den Weg von der Wohnung zur Arbeitsstätte steht ein Werksverkehr (Jobticket) zur Verfügung

Habe ich für die restliche Strecke Anspruch auf eine Pendlerpauschale oder den Pendlereuro? Muss ein Beschäftigter trotz bestehendem Betriebsverkehr bestimmte Entfernungen zwischen Wohnung und Eintrittsort für Werkverkehr oder öffentliche Verkehrsmittel zurücklegen, ist die Entfernung zwischen Wohnung und Eintrittsort der Entfernung zwischen Wohnung und Einsatzort gleichzustellen Arbeit

Der Einreiseort für den Dienstverkehr wird somit für Zwecke der Pendlerpauschale mit dem Arbeitsort gleichgesetzt

Die Höhe der Pendlerpauschale für die Strecke ist jedoch auf die fiktive Pendlerpauschale für die gesamte Strecke (inkl

Dienstverkehr) begrenzt.

Der Anspruch auf Pendlerpauschale und Pendlereuro für die Wegstrecke bzw

die Berechnung des fiktiven Pendlerpauschalenanspruchs für die gesamte Strecke kann auch durch Eingabe der entsprechenden Wohn- und Arbeitsadressen (bzw

der Adresse der Einreisestelle) erfolgen für Firmenverkehr) mit dem Pendlerrechner.

Die 1-Prozent-Regel erklärt I Firmenwagen – Lohnt sich das? I BR New Update

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Wann lohnt sich ein Dienstwagen? Wie geht die 1-Prozent-Regel? Darf ich das Firmenauto privat nutzen? Warum taucht der Dienstwagen auf dem Gehaltszettel auf? Wie viel spar ich dadurch? Wann brauche ich ein Fahrtenbuch?
Anna Ellmann hat schon viele Filme für “Lohnt sich das” gedreht. Zum Beispiel die Reportage über Tobi, den Maler und Lackierer. Ihr erinnert euch vielleicht. Viele hat gewundert, warum sein Nettogehalt so niedrig ist. Well, es gibt einen Grund. Und zwar: Tobi fährt einen Dienstwagen. Das macht sich auf dem Gehaltszettel bemerkbar. Warum das so ist, erklärt euch Anna im Video. Und sie verrät euch, welches geile Auto sich leider überhaupt nicht als Dienstwagen eignet.
“Ihr fragt, wir erklären” greift eure Fragen unter den Videos auf und erklärt sie. Wenn wir eine Sache bei den Berufsreportagen gelernt haben, dann das: Gehaltszettel sind verdammt kompliziert und in vielen Berufen gibt es Sonderregelungen. All das hat nicht immer Platz in den “Was verdient ein…”-Filmen. Deshalb holen wir das hier nach.
Autoren: Anna Ellmann/Stuart McSpadden
Mitarbeit: Lisabell Shewafera
Kamera \u0026 Schnitt: Stuart McSpadden
Grafik: Annick Buhr
Redaktion: Anna Siefert \u0026 Manuela Baldauf

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Ähnliche Bilder im Thema

 Update Die 1-Prozent-Regel erklärt I Firmenwagen - Lohnt sich das? I BR
Die 1-Prozent-Regel erklärt I Firmenwagen – Lohnt sich das? I BR New Update

Firmenwagenrechner – Versteuerung, Geldwerter Vorteil, 1% … Update New

Bei der Berechnung des Firmenwagen verwenden wir die „1%-Regelung“ für Diesel- und Benzinautos und die „0,25%-Regelung“ (bis 60.000 Euro Brutto-Listenpreis) bzw. die „0,5%-Regelung“ (ab 60.000 Euro Brutto-Listenpreis) für Elektro-Autos, die nach dem 01. Januar 2019 angeschafft wurden. Bei einem Hybridfahrzeug gilt die „0,5%-Regelung“, wenn die …

+ mehr hier sehen

Read more

Firmenwagenrechner

Mit unserem Dienstwagenrechner 2022 können Sie die Steuern bzw

den zu versteuernden „geldwerten Vorteil“ Ihres Dienstwagens berechnen, die wir sofort in die Brutto-Netto-Berechnung einbeziehen

Rechnen Sie aus, wie Sie den Firmenwagen versteuern müssen und wie hoch Ihre Nettokosten für den Firmenwagen sind

Bei der Berechnung des Dienstwagens wenden wir die „1%-Regel“ für Diesel- und Benziner sowie die „0,25%-Regel“ (bis 60.000 Euro Bruttolistenpreis) bzw

die „0,5%-Regel“ (ab 60.000 Euro Bruttolistenpreis) an für Elektroautos, die nach dem 1

Januar 2019 gekauft wurden

Für ein Hybridfahrzeug gilt die „0,5-Prozent-Regelung“, wenn die Batteriereichweite 40 Kilometer beträgt oder der Co2-Ausstoß 50 Gramm pro gefahrenem Kilometer nicht überschreitet

Informationen zur Krankenversicherung

die Verhütung von Krankheiten und Schwangerschaft so wenig schwerwiegend wie möglich sind und

nicht zum Risiko werden

Daneben gibt es gesetzliche Krankenkassen und private Krankenkassen

Im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung besteht die Möglichkeit einer Pflichtversicherung

sowie freiwillige Mitgliedschaft und Stimmrecht

Weitere Informationen finden Sie zum Beispiel unter Krankenversicherung soll dazu beitragen, dass die finanziellen Folgen von Krankheiten, Krankheitsprävention und Schwangerschaft möglichst wenig schwerwiegend sind und nicht zu einem Risiko werden

Daneben gibt es gesetzliche Krankenkassen und private Krankenkassen

Im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es neben der freiwilligen Mitgliedschaft und dem Wahlrecht die Möglichkeit der Pflichtversicherung

Weitere Informationen finden Sie beispielsweise auf Wikipedia oder in unserem Lexikon

Informationen zum neuen Krankenkassentarif

Seitdem wird der zusätzliche Eigenanteil des Arbeitnehmers von den einzelnen Krankenkassen selbst festgelegt

Als weiteren Service von uns haben wir die 20 mitgliederstärksten Krankenkassen mit ihren Zusatzbeiträgen zur Auswahl gestellt

Wenn Sie die Höhe Ihres künftigen Zusatzbeitrags nicht im Blick haben, wählen Sie (sofern vorhanden) die Krankenkasse aus, bei der Sie versichert sind

Weitere Informationen finden Sie zum Beispiel unter

6 % des Bruttolohns verändert

Der Beitrag wird zu gleichen Teilen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufgeteilt (7,3 %)

Auswahl getroffen

Wenn Sie die Höhe Ihres künftigen Zusatzbeitrags nicht im Blick haben, wählen Sie (sofern vorhanden) die Krankenkasse aus, bei der Sie versichert sind

Weitere Informationen finden Sie zum Beispiel auf Wikipedia oder beim Bundesministerium für Gesundheit

Beteiligt sich Ihr Arbeitgeber an den Beiträgen zu Ihrer privaten Krankenversicherung? Steuervorteil nur befristet Die 0,5 %-Regelung gilt für extern aufladbare Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge, die im Zeitraum vom 1.1.2019 bis 31.12.2021 gekauft oder geleast werden.

Nachteilsausgleich für Bestandsfahrzeuge Für vor dem 01.01.2019 und nach dem 31.12.2021 gekaufte oder geleaste Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge, die extern geladen werden können, gelten die bisherigen Regelungen zum Nachteilsausgleich in Form von pauschalen Abzügen für die Batterie gelten unverändert weiter

Danach soll der Listenpreis für bis zum 31.12.2013 gekaufte Kraftfahrzeuge um 500 Euro pro Kilowattstunde Batteriekapazität gesenkt werden

Dieser Betrag reduziert sich um 50 Euro pro Jahr pro Kilowattstunde Batteriekapazität für in den Folgejahren gekaufte Kraftfahrzeuge

Die maximale Ermäßigung pro Fahrzeug beträgt 10.000 Euro

Informationen zum Kindergeld

Ähnlich wie bei Erwachsenen mit Anspruch auf steuerfreies Existenzminimum ist auch das Einkommen der Eltern betroffen

in Höhe des Mindestbedarfs eines Kindes steuerfrei

Für jedes Kind beträgt dieser Kinderfreibetrag derzeit 8388 Euro

(ab 2022)

Dies ist der Mindestbedarf eines Kindes für Unterhalt, Erziehung und Bildung

Nähere Informationen finden Sie zum Beispiel unter steuerfrei ist das Einkommen der Eltern in Höhe des Mindestbedarfs, den ein Kind hat

Pro Kind beträgt dieser Kinderfreibetrag derzeit 8.388 Euro

(Stand 2022) Dies ist der Mindestbedarf eines Kindes für Unterhalt, Erziehung und Bildung

Weitere Informationen finden Sie beispielsweise auf Wikipedia oder in unserem Lexikon

Informationen zur Befreiung

So gehen Sie vor: Tragen Sie Ihre Ausgaben in das Formular ein

Nähere Informationen erhalten Sie zum Beispiel unter Bis zum 30

November eines jeden Jahres können Arbeitnehmer beim zuständigen Finanzamt einen Freibetrag zur Eintragung auf ihrer elektronischen Lohnsteuerkarte für das laufende Jahr beantragen

So zahlen Sie weniger Einkommenssteuer und erhöhen Ihr monatliches Nettoeinkommen

Eine Beantragung beim Finanzamt lohnt sich beispielsweise dann, wenn die von Ihnen selbst getragenen Fahrtkosten oder Kinderbetreuungskosten im laufenden Jahr voraussichtlich mehr als 1.000 Euro betragen werden

So gehen Sie vor: Tragen Sie Ihre Ausgaben in das Formular Antrag auf Lohnsteuerermäßigung ein

Dann senden Sie den Antrag an Ihr Finanzamt

Wurde dieser genehmigt, wird der Freibetrag auf Ihrer elektronischen Lohnsteuerkarte eingetragen

Dann tragen Sie diesen Freibetrag auf nettolohn.de in das Feld „Jahresfreibetrag“ ein, um zu erfahren, wie viel mehr Sie auf Ihrer nächsten Gehaltsabrechnung netto ausbezahlt bekommen

Nähere Informationen finden Sie beispielsweise auf Wikipedia oder in unserem Lexikon

Informationen zur Pflegeversicherung

Arbeitgeber und Arbeitnehmer – mit Ausnahme der Arbeitnehmer in Sachsen – tragen jeweils die Hälfte dieses Beitrags (jeweils 1,525 %)

Arbeitgeber beteiligen sich nicht am Zuschlag von 0,35 Prozentpunkten für Kinderlose

Nähere Informationen finden Sie beispielsweise unter Der Beitragssatz zur sozialen Pflegeversicherung beträgt ab dem 01.01.2022 3,05 % (3,40 % für Kinderlose) des beitragspflichtigen Einkommens bis zur Bemessungsgrenze (2022: 4.837,50 Euro)

pro Monat)

Arbeitgeber und Arbeitnehmer tragen diesen Beitrag – mit Ausnahme der Arbeitnehmer in Sachsen – bisher je zur Hälfte (jeweils 1,525 %)

Arbeitgeber sind an dem Kinderlosenzuschlag von 0,35 Prozentpunkten nicht beteiligt

Weitere Informationen finden Sie beispielsweise auf Wikipedia oder in unserem Lexikon

Bitte geben Sie an, ob auf Ihrer Lohnsteuerkarte ein Kinderfreibetrag von mindestens 0,5 eingetragen ist

Diese Arbeitnehmer haben bei der Berechnung des Kurzarbeitergeldes einen erhöhten Leistungssatz von 67 %

Für alle anderen Mitarbeiter gilt ein Leistungssatz von 60 %

Informationen zur Rentenversicherung

dient der Alterssicherung der Arbeitnehmer.

In Deutschland gilt eine Versicherungspflicht, von der nur Selbstständige und Personen, die unter § 6 SGB V fallen, ausgenommen werden können

Arbeitnehmer sind unter anderem von der Versicherungspflicht befreit

deren Einkünfte regelmäßig die Jahreseinkommensgrenze von 64.350,00 € (Stand 2022) überschreiten

Anspruchsberechtigt sind auch Beamte, Richter, Soldaten und sonstige Beschäftigte öffentlicher Einrichtungen

von der Versicherungspflicht befreit

Für diese Personengruppen besteht jedoch die Möglichkeit einer freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung

Nähere Informationen finden Sie beispielsweise unter Die gesetzliche Rentenversicherung ist ein Zweig der deutschen Sozialversicherung, der in erster Linie der Alterssicherung von Arbeitnehmern dient, die ausgenommen werden können

Beschäftigte, deren Einkommen regelmäßig die Jahreseinkommensgrenze von 64.350,00 € (Stand 2022) überschreiten, sind daher versicherungsfrei

Ebenfalls von der Versicherungspflicht ausgenommen sind Beamte, Richter, Soldaten und andere Beschäftigte öffentlicher Einrichtungen

Für diese Personengruppen besteht jedoch die Möglichkeit einer freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung

Weitere Informationen finden Sie beispielsweise auf Wikipedia oder in unserem Lexikon

Informationen zur Arbeitslosenversicherung

eines Einkommens

In der Arbeitslosenversicherung besteht eine Versicherungspflicht für alle Arbeitnehmer, von der nur Selbstständige und Arbeitnehmer außerhalb der EU ausgenommen werden können

Arbeitgeber und Arbeitnehmer tragen je 1,20 %

Tritt ein Versicherungsfall oder Arbeitslosigkeit ein, die Bundesagentur für Arbeit leistet Lohnersatzleistungen und unterstützt Arbeitslose durch Beratung und Vermittlung Weitere Informationen erhalten Sie beispielsweise bei der Arbeitslosenversicherung Arbeitslose bei der Arbeitssuche zur Sicherung des Einkommens In der Arbeitslosenversicherung sind alle Arbeitnehmer Versicherungspflicht, von der nur Selbstständige und Arbeitnehmer außerhalb der EU ausgenommen werden können Beiträge zur Erwerbstätigkeit Die Arbeitslosenversicherung, deren Höhe 2,40 % des beitragspflichtigen Bruttoentgelts des Arbeitnehmers beträgt, wird zu gleichen Teilen getragen Arbeitgeber und Arbeitnehmer (jeweils 1,20 %) und Mediation

Weitere Informationen finden Sie beispielsweise auf Wikipedia oder in unserem Lexikon

I Informationen zu Steuerklassen

die für jeden Arbeitnehmer in der Lohnsteuerkarte hinterlegt sind

Es gibt 6 Klassen, für die die folgenden Definitionen gelten:

Steuerklasse I: Alleinstehende oder Alleinlebende ohne Kinder

Steuerklasse II: Alleinstehende oder Alleinlebende mit Kindern

Steuerklasse III: Verheirateter Alleinernährer

Steuerklasse IV: Verheiratete Doppelverdiener

Steuerklasse V: Ehepaar mit Nebeneinkünften

Steuerklasse VI: Nebeneinkünfte eines Arbeitnehmers, der bereits anderweitig beschäftigt ist.

Weitere Informationen finden Sie z

B

unter Die Berechnung der monatlichen Lohnsteuer wird im Wesentlichen durch die Steuerklassen bestimmt, die für jeden Arbeitnehmer in der Lohnsteuerkarte festgelegt sind

Es gibt 6 Klassen, für die folgende Definitionen gelten: Steuerklasse I: Ledig oder Alleinlebend ohne KinderSteuerklasse II: Ledig oder Alleinlebend mit KindernSteuerklasse III: Verheiratete AlleinverdienerSteuerklasse IV: Verheiratete DoppelverdienerSteuerklasse V: Verheiratet mit ZuverdienstSteuerklasse VI: Zusatzeinkommen eines Arbeitnehmers, der bereits anderweitig beschäftigt ist

Weitere Informationen finden Sie auf Wikipedia oder in unserer Enzyklopädie

Listenpreis Der Neuwagenpreis ist zuzüglich der Sonderausstattung und inklusive Umsatzsteuer anzugeben (auch wenn beim Fahrzeugkauf keine Umsatzsteuer angefallen ist)

Bitte runden Sie auf die nächsten 100 € ab

Steuerliche Behandlung eines Dienstwagens

Die Flatrate-Methode über die 1%-Regelung

Die 0,25 %-Regelung und die 0,5 %-Regelung für Elektro- und Hybrid-Dienstwagen

Die Nachweismethode über ein Logbuch

Pauschalbesteuerung oder Fahrtenbuch

Einigen Mitarbeitern wird ein Firmenwagen zur Verfügung gestellt, den sie auch privat nutzen

Da die Nutzung des Dienstwagens steuerpflichtig ist, muss ein Dienstwagen nach deutschem Steuerrecht versteuert werden

Dabei gilt: Nur der privat genutzte Anteil des Dienstwagens wird besteuert

Die Dienstwagensteuer kann nach dem Pauschalverfahren oder dem Nachweisverfahren berechnet werden

Bei Diesel- und Benzin-Dienstwagen wird die private Nutzung pauschal nach § 8 Abs

2 EStG berechnet und für die einfache Fahrt zwischendurch zusätzlich 0,03 Prozent des Bruttolistenpreises pro Kilometer angerechnet Wohnung und Arbeitsplatz

Die private Nutzung eines Dienstwagens durch einen Arbeitnehmer ist als geldwerter Vorteil zu versteuern

Bei der Dienstwagen-1%-Regelung werden die gesamten Kosten, wie Abschreibung, Zinsen, Steuern, Versicherung, Wartung und Reparaturen des Dienstwagens abgegolten

Der Betroffene sollte sicherstellen, dass der Arbeitgeber alle Fahrzeugkosten übernimmt

Für extern aufladbare Elektro-Dienstwagen gilt eine gesonderte Regelung, wenn das Fahrzeug zwischen dem 01.01.2019 und dem 31.12.2030 angeschafft wurde und der Brutto-Listenpreis 60.000 Euro nicht übersteigt

Hier wird die Pauschale nach der 0,25%-Regelung berechnet

Liegt der Bruttolistenpreis über 60.000 Euro, gilt die 0,5 %-Regelung

Bei Hybridfahrzeugen wird nicht zwischen unterschiedlichen Anschaffungspreisen unterschieden

Die 0,5%-Regelung gilt hier nur, wenn sie auch im oben genannten Zeitraum gekauft wurden und die Reichweite des Elektromotors mindestens 40 Kilometer beträgt oder der Kohlendioxidausstoß pro Kilometer den Wert von 50 Gramm nicht überschreitet

Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, gilt für Hybrid-Dienstwagen (01.2019-12.2030) die 1%-Regelung

Alternativ ist das Verifizierungsverfahren möglich

Die Verwendung des F spielt dabei die zentrale Rolle

Für Arbeitnehmer, die den Dienstwagen selten privat nutzen, kann diese Variante günstiger sein als eine Dienstwagenbesteuerung nach dem Pauschalverfahren

Allerdings ist auch die Dienstwagenregelung nach dieser Methode komplizierter, da jede Fahrt mit Grund, Kilometerstand, Zielort und Datum protokolliert werden sollte

Es muss ein solides Buch mit durchgehender Dokumentation sein, fehlende Angaben oder Seiten können zum Verlust des Steuervorteils führen

Wenn Sie im Außendienst arbeiten, sollten Sie ein Fahrtenbuch führen

Damit können Sie den tatsächlichen Anteil der privaten Nutzung nachweisen

Die 1%-, 0,25%- oder 0,5%-Methode ist vorteilhaft, wenn Sie das Auto sehr häufig für private Fahrten nutzen

online berechnet, welche Ihrer Methoden sich für Ihren Firmenwagen lohnen und der Firmenwagen-Gehaltsrechner sagt Ihnen, wie viel Ihnen noch in der Tasche bleibt

Wenn Ihnen anstelle einer Gehaltserhöhung ein Dienstwagen (Dienstwagen mit Gehaltsumwandlung) angeboten wird, haben wir mit unserem Dienstwagen-Netto-Rechner (Dienstwagen-Rechner für Mitarbeiter) genau das richtige Tool für Sie.

Elektro/Hybrid-Dienstwagen, 1% Regelung und Versteuerung | Das müsst Ihr beachten! Praxisüberblick New

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Die E- Mobilität wird derzeit von der Bundesregierung massiv gefördert.
Das betrifft nicht nur das Jobrad, auch beim E-Hybrid Firmenwagen oder beim Elektro- Dienstwagen gibt es derzeit Vergünstigungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.
In diesem Video gehe ich auf die Besonderheiten ein, die für die Ermittlung des geldwerten Vorteils benötigt werden und zeige euch, anhand von 3 konkreten Beispielen, was das im direkten Vergleich auf der Entgeltabrechnung ausmacht.
0:00 Einleitung
0:17 Jan bekommt einen neuen E-Hybrid Firmenwagen
1:08 Beim \”E\” Kennzeichen kann man einsparen
1:27 Hinweis zum Video: Dienstwagen + Geldwerten Vorteil
1:50 Die 3 verschiedenen Ermittlungsmethoden beim Geldwerten Vorteil
2:30 Hybrid Dienstwagen: Voraussetzungen für die 50 Prozent vom BLP
3:10 Rechnerisches Beispiel 50 Prozent BLP
4:01 Beispiel Gehaltsabrechnung 50 Prozent BLP
4:22 E-Dienstwagen: Voraussetzungen für die 25 Prozent vom BLP
4:49 Rechnerisches Beispiel 25 Prozent BLP
5:29 Beispiel Gehaltsabrechnung 25 Prozent BLP
5:52 Der Vergleich zwischen: 100, 50 + 25 Prozent BLP
Falls ihr noch nie etwas von der Ermittlung des geldwerten Vorteils bei einem Dienstwagen gehört habt, dann empfehle ich euch mein Dienstwagen Grundlagenvideo: 👉 https://youtu.be/hriSYKjptZ4
Ich wünsche euch viel Spaß.
Wichtiger Hinweis: Ich bin kein Steuerberater oder Rechtsanwalt, daher übernehme ich keinerlei Haftung. Musik: Lost Highway von: https://www.frametraxx.de/

#payrollkollege #dienstwagen #sachbezug #emobilität #hybridfahrzeug #elektrofahrzeug #firmenwagenversteuerung #sogehtpayroll

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Elektro/Hybrid-Dienstwagen, 1% Regelung und Versteuerung | Das müsst Ihr beachten! Praxisüberblick
Elektro/Hybrid-Dienstwagen, 1% Regelung und Versteuerung | Das müsst Ihr beachten! Praxisüberblick Update New

BMF – Pendlerrechner Neueste

Es wird ein arbeitgebereigenes KFZ für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte zur Verfügung gestellt: *

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte wird der arbeitgebereigene Pkw zur Verfügung gestellt: Vorliegen einer unzumutbaren Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel wegen Behinderung (§ 29b StVO 1960 bzw

Feststellung durch das Bundessozialamt): Wichtiger Hinweis: Das Ergebnis des Pendlerrechners ist nicht als Reiseempfehlung zu verstehen, sondern dient als Grundlage für die Inanspruchnahme der Pendlerpauschale und des Pendlereuros

Die Nutzung des vom Bundesministerium der Finanzen angebotenen Pendlerrechners ist nur auf Grundlage dieser Bedingungen zulässig

Durch die Aufnahme der Nutzung wird die Geltung dieser Nutzungsbedingungen in ihrer jeweiligen Fassung akzeptiert

Die Berechnungen des Pendlerrechners werden ausschließlich zur Übermittlung an Arbeitgeber und Finanzamt sowie zur privaten, nicht gewerblichen Nutzung zu Informationszwecken bereitgestellt

Das erstellte Ergebnisformular darf nicht verändert werden

Automatisierte Aufrufe und Abfragen des Pendlerrechners sowie die elektronische Weiterverarbeitung der Ergebnisdaten, sei es zu privaten oder gewerblichen Zwecken, sind untersagt

Das Bundesministerium der Finanzen behält sich das Recht vor, die Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern

Ein ausdrücklicher Hinweis auf die Änderung der Nutzungsbedingungen erfolgt nicht

Die Nutzungsbedingungen müssen regelmäßig auf Änderungen überprüft werden

Diese Nutzungsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen den Nutzern und dem Bundesministerium für Finanzen unterliegen ausschließlich österreichischem Recht.

Fahrtenbuch oder 1% Regelung? Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

📞 [Werbung] Du möchtest Steuern besser verstehen oder optimieren oder es den Konzernen gleich machen? – Sichere dir JETZT deinen Platz im exklusiven Steuer-Training: https://bit.ly/s-training
📑 Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Regelung, was ist besser für dich? Diese Frage beantworte ich dir anhand von realen Beispielen in diesem Video. Bei Fragen zu diesem Thema, hinterlasse mir gern einen Kommentar.
📚 [Gratis] Komme in meinen kostenloses Basis-Kurs – Unternehmensgründung: https://bit.ly/basiskursu
🛡 [Werbung] Erstelle deine Steuererklärung ohne Angst, Fehler zu machen und etwas zu verschenken. Videobasiert unterstütze ich dich Schritt für Schritt bis zur fertigen Steuererklärung. Sichere dir jetzt deinen exklusiven Zugang zum Elstertraining. https://bit.ly/elstertraining
► Folge Martin auch auf:
👍🏻 Facebook: https://bit.ly/fbmueller
👥 Facebook Gruppe: https://bit.ly/fbtaxgroup
📸 Instagram: https://bit.ly/instaphdrmueller
🌐 Website: https://bit.ly/phdrmartinmueller
📧 Steuertricks: https://steuerkonzepte.de/fallbeispiel/
👤 Dein direkter Kontakt:
Telefon: +49800 / 7243 – 234
Fax: +49800 / 7243 – 388
E-Mail: kontakt(at)steuerkonzepte.com
Internet: https://steuerkonzepte.de
Impressum
PhDr. Müller Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft
Ringbahnstraße 6
10711 Berlin

Sitz der Gesellschaft: Berlin
Registereintrag: Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB 91443 B
Geschäftsführer: Dipl. Finanzwirt (FH) Steuerberater PhDr. Martin Müller
Gewährleistungsausschluss / Disclaimer
Wir sorgen dafür, dass alle unsere Videos mit höchster Qualität erstellt werden. Dennoch kann es zu Änderungen, Fehlern, Irrtümern und Auslassungen kommen. Daher empfehlen wir immer eine individuelle, rechtliche und steuerliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Die geteilten Informationen in diesem Video sind lediglich unsere persönlichen Erfahrungen und Interpretationen von Gesetzen, Literatur und aktueller Rechtsprechungen und basieren auf dem Wissensstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir weisen darauf hin, dass aktuelle Änderungen durch die Finanzverwaltung oder durch die Gerichte jederzeit möglich sind – auch rückwirkend. Die Finanzverwaltung oder die Gerichte könnten jederzeit unsere Interpretationen der Rechtslage infrage stellen. Wir sind nicht verpflichtet die Zuschauer, Empfänger oder sonstige Dritte über mögliche Änderungen oder neue Erkenntnisse zu informieren.

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 New Fahrtenbuch oder 1% Regelung?
Fahrtenbuch oder 1% Regelung? New

Firmenfahrzeug zur Privatnutzung | ÖAMTC – oeamtc.at New Update

Arbeitnehmer, die mit dem Firmenauto jährlich nicht mehr als 6.000 Kilometer privat zurücklegen, dürfen den halben Sachbezug, also 0,75 bzw. 1 Prozent der Anschaffungskosten (max. 360 Euro bzw. 480 Euro), ansetzen. Voraussetzung hierfür ist die lückenlose Aufzeichnung sämtlicher Fahrten in einem Fahrtenbuch.

+ Details hier sehen

Read more

Ein Firmenfahrzeug (Auto, Motorrad oder Fahrrad) ist für den Arbeitnehmer von Vorteil, wenn private Kilometer gefahren werden können

Dadurch entfallen die Kosten für ein eigenes Fahrzeug

Nutzt der Arbeitnehmer ein Dienstfahrzeug privat (dazu gehört auch die Strecke zwischen Wohnung und Arbeitsstätte), so geht dies mit einer Erhöhung der Bemessungsgrundlage für Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge, dem Gehalt, einher

Der geldwerte Vorteil – also der steuerpflichtige Zuschlag – hängt von den Anschaffungskosten auch vom CO2-Ausstoß in den Papieren ab

Wird der jeweilige CO2-Emissionsgrenzwert im Jahr der Erstzulassung nicht überschritten (siehe Tabelle unten), dann fällt für die Dauer der Nutzung ein monatlicher Zuschlag von 1,5 Prozent der Anschaffungskosten (maximal 720 Euro) an

Bei Überschreitung des jeweiligen CO2-Emissionsgrenzwerts im Jahr der Erstzulassung ist jedoch für die gesamte Nutzungsdauer des Firmenfahrzeugs ein monatlicher Zuschlag von 2 Prozent der Anschaffungskosten (maximal 960 Euro) zu erheben

Hier ein Beispiel: Wurde ein zur Verfügung gestellter Dienstwagen im Herbst 2020 erstmals zugelassen, gilt für die gesamte Nutzungsdauer ein CO2-Emissionslimit von 141 Gramm pro Kilometer (nach WLTP)

Bei Gebrauchtfahrzeugen gilt der CO2-Grenzwert zum Zeitpunkt der Erstzulassung des Fahrzeugs

Kein geldwerter Vorteil für die private Nutzung von Dienstwagen oder Dienstmotorrädern mit einem CO2-Emissionswert von 0 Gramm pro Kilometer

Das gilt übrigens auch für Fahrräder

CO2-Emissionsgrenze für Sachbezüge

Jahr der Erstzulassung nach NEFZ nach WLTP oder WMTC vor 2017 130 g/km 2017 127 g/km 2018 124 g/km 2019 121 g/km 2020: bis 31.03

118 g/km 2020: ab 01.04.* 141 g/km 2021 138 g/km 2022 135 g/km 2023 132 g/km 2024 129 g/km ab 2025 126 g/km

* Konnte aufgrund der Corona-Krise ein Dienstwagen erstmals nicht vor dem 01.04.2020 zugelassen werden, wurde aber bis zum 30.05.2020 zugelassen, gilt die frühere Regelung (bei Dienstwagen nach NEFZ ) kann in diesen Fällen weiterhin gelten

Die Besteuerung der privaten Nutzung des Dienstwagens kann angewendet werden – sofern der Kauf- oder Leasingvertrag vor dem 1

April 2020 abgeschlossen wurde.

Steuerfalle bei der 1% Regelung für Geschäftswagen Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Geschäfts- und Firmenwagen werden regelmäßig auch privat genutzt: Nicht nur bei selbständigen Unternehmern bzw. Gesellschaftern von Personenunternehmen sondern auch bei der Nutzung eines Dienstwagens durch Arbeitnehmer ist der private Nutzungsanteil zu versteuern. Doch auch hier ist Vorsicht geboten! Der neue Steuer-Tipp \”Private Kfz-Nutzung\” beschreibt die geltende Rechtslage. Bei Fragen können Sie sich gern an mich wenden www.gkc-stb.de

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 New Steuerfalle bei der 1% Regelung für Geschäftswagen
Steuerfalle bei der 1% Regelung für Geschäftswagen New

Werbungskosten – das können Sie in der Steuererklärung … Update

Denn der Pauschbetrag von 1.000 € wird bei der Berechnung der Lohnsteuer durch Ihren Arbeitgeber schon berücksichtigt. Wird also nur der Werbungskostenpauschbetrag angesetzt, hat das keinen Einfluss auf die Einkommensteuer – und somit auf die Höhe einer eventuellen Steuererstattung. Neben dem Werbungskostenpauschbetrag werden allerdings im Regelfall bis …

+ hier mehr lesen

Read more

Werbungskosten – das können Sie in Ihrer Steuererklärung angeben! Das Wichtigste in Kürze Werbeausgaben sind Werbungskosten, die Sie steuerlich geltend machen können.

die Sie steuerlich geltend machen können

Werbungskosten sind z

B

Arbeitsmittel, Berufskleidung, Fahrtkosten, Studium, Reisekosten, Bewerbungskosten, Umzugskosten, Kontoführungsgebühren (pauschal 16 €), Ausbildungskosten

Diesen Betrag müssen Sie dem Finanzamt nicht nachweisen

Die Werbungskosten sind wohl der wichtigste Aspekt, wenn es um das Sparen von Steuern geht

Aber was kann “abverkauft” werden? Was genau meinst du mit Werbekosten? Und wo tragen Sie es in der Steuererklärung ein? Informieren Sie sich auf dieser Seite!

Was sind Werbekosten? Werbungskosten sind alle Kosten, die Arbeitnehmern im Zusammenhang mit dem Erwerb ihres Gehalts oder Lohns entstehen

Sie haben also nichts mit Werbung zu tun, sondern müssten eigentlich „Akquisekosten“ heißen, aber nur am Rande

Im Bereich der Werbungskosten haben Arbeitnehmer naturgemäß die besten Steuerersparnisse

Einige einfache Beispiele für Werbungskosten: Der Weg zur Arbeit kostet Geld

Wenn man zum Arbeitsplatz umziehen muss, kostet das auch Geld

Und wenn Ihr Job spezielle Sprach- oder Computerkenntnisse erfordert, die Sie sich erst durch Kurse aneignen müssen, kostet das auch Geld – für Kursgebühren oder Reise- und vielleicht sogar Übernachtungskosten am Veranstaltungsort

All diese Kosten – und noch einige mehr – können Sie in Ihrer Einkommensteuererklärung angeben, um das Finanzamt einzubeziehen

Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Werbungskosten für Sie aufgelistet und erläutern jeweils, worauf es ankommt

Entsprechen die Werbungskosten der Höhe der Steuererstattung? Gleich zu Beginn müssen wir mit einem weit verbreiteten Irrglauben aufräumen: Häufig wird angenommen, dass die Höhe der Werbungskosten der Höhe der zu erwartenden Steuererstattung entspricht

Dem ist leider nicht so, denn die Werbungskostenpauschale von 1.000 Euro wird im Jahresverlauf immer in die Einkommensteuer „eingepreist“

Auch der darüber hinausgehende Betrag wird Ihnen nicht erstattet

Die Werbungskosten mindern lediglich Ihr zu versteuerndes Einkommen

Das bedeutet, dass alles, was Sie abziehen können (neben den Werbungskosten sind das zum Beispiel Sonderausgaben), zunächst von Ihrem Bruttoeinkommen abgezogen wird

Am Ende steht ein Betrag, auf den der Steuersatz angewendet wird – fertig ist die Einkommensteuer

Dann schauen wir uns an, wie viel Sie im Laufe des Jahres bereits an Steuern gezahlt haben – bei der Steuerrückerstattung bekommen Sie natürlich nur so viel Geld zurück, wie gezahlt wurde Video:

Wo muss ich die Werbekosten eintragen? Das lohnt sich aber nur, wenn Ihre Werbungskosten die Werbungskostenpauschale (siehe nächster Punkt) von 1.000 Euro übersteigen

Nachfolgend erfahren Sie mehr über die Besonderheiten, die Rentner beachten müssen

Bei einer guten Steuersoftware müssen Sie jedoch nicht einmal wissen, in welches Formular oder in welche Zeile etwas eingetragen werden muss

Im Interviewmodus geben Sie einfach die Daten ein

Den Rest erledigt das Programm

Die Software bietet noch einen weiteren Vorteil: Sie gibt Ihnen bereits beim Ausfüllen wertvolle Tipps, was Sie verkaufen können

So vergisst du garantiert nichts und bekommst die maximale Steuerrückerstattung

Die Werbepauschale

Der sogenannte pauschale Einkommensteuerfreibetrag ist für alle Steuerpflichtigen relevant, die nicht sehr viele abzugsfähige Aufwendungen haben

Liegen alle Ihre abzugsfähigen Ausgaben unter 1.000 Euro, wird die Werbekostenpauschale automatisch auf diese Höhe angesetzt

Dies gilt auch dann, wenn Sie überhaupt keine Werbeausgaben hatten.

Wenn Sie sich jetzt darüber freuen, dass Sie mit der Flatrate automatisch Steuern sparen, müssen wir Sie leider enttäuschen

Denn die Pauschale von 1.000 Euro wird von Ihrem Arbeitgeber bereits bei der Berechnung der Lohnsteuer berücksichtigt

Wird nur die Werbungskostenpauschale angesetzt, hat dies keinen Einfluss auf die Einkommensteuer – und damit auf die Höhe einer etwaigen Steuererstattung

Neben der Werbungskostenpauschale werden jedoch in der Regel bis zu 110 Euro für Arbeitsmittel ohne Nachweis anerkannt

Zusätzlich können Sie pauschal 16 Euro Kontoführungsgebühren pro Jahr als Werbungskosten angeben – auch dies wird vom Finanzamt nicht geprüft

Besonderheiten für Rentner bei den Werbungskosten

Da auch Rentner mit gesetzlicher Rente besteuert werden, spielen für sie auch Werbungskosten eine Rolle

Die Werbungskostenpauschale für Rentner beträgt 102 Euro

Haben Sie höhere Werbungskosten, tragen Sie diese in Anlage R ein

Typische Werbungskosten für Rentner sind: Kosten für die Beantragung einer Rente (Rentenberater, Rechtsanwalt, Gerichtskosten)

Steuerberatungskosten / Fachliteratur zum Rentenbezug

Gewerkschaftsbeitrag

Kontoführungsgebühren (pauschal 16 €)

Werbungskosten im Zusammenhang mit Kapitalerträgen (Sparerfreibetrag 801 € (ledig) bzw

1.602 € (verheiratet))

Eines müssen Rentner, die ihre Rente durch einen Minijob ergänzen wollen, beachten: Der Arbeitgeber zahlt für den Minijob eine pauschale Lohnsteuer

Damit ist der Job für Rentner steuerfrei und muss nicht in der Steuererklärung angegeben werden

Allerdings dürfen Rentnerinnen und Rentner die für die Tätigkeit anfallenden Kosten (z

B

Fahrtkosten etc.) nicht als Werbungskosten geltend machen

Mit diesem Glossar möchten wir Ihnen einen schnellen Überblick über alles geben, was dazu gehört!

Arbeitskleidung Kosten für Arbeitskleidung sind in den meisten Fällen schwer als Werbungskosten geltend zu machen

Die meisten Kleidungsstücke können grundsätzlich auch privat genutzt werden und sind daher nicht abzugsfähig

Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn es sich um typische Arbeitskleidung handelt und der Arbeitnehmer durch eine Dienstordnung verpflichtet ist, die Arbeitskleidung bei der Ausübung seiner Tätigkeit zu tragen

Doch was ist eine solche „typische Arbeitskleidung“? Dabei handelt es sich laut BFH um Bekleidungsstücke, die ihrer Beschaffenheit nach objektiv fast ausschließlich für den beruflichen Gebrauch geeignet und aufgrund der Art des Berufs erforderlich sind

Dazu gehören zum Beispiel Diensttrachten, Uniformen, Overalls und Schutzkleidung.

Alle Kleidungsstücke, die auch als normale Zivilkleidung verwendet werden können, werden nicht als Arbeitskleidung anerkannt

Beispiele sind der Anzug eines Orchestermusikers oder das schwarze Hemd eines Kellners

Ist die Berufskleidung als solche anerkannt, können Sie neben den Anschaffungskosten auch sonstige Aufwendungen für Instandhaltung oder Reinigung als Werbungskosten angeben

Arbeitsmittel Arbeitsmittel sind alle Güter, die zur Erfüllung beruflicher Aufgaben gehören

Aufwendungen hierfür können in dem Kalenderjahr, in dem sie entstanden sind, von der Steuer abgesetzt werden

Dies ist nur möglich, wenn Sie die Kosten für die Arbeitsmittel getragen haben und nicht Ihr Arbeitgeber

Klassische Beispiele für Arbeitsmittel sind der Laptop, das Handy oder Büromaterial

Je nach Beruf können auch Werkzeuge oder Kochmesser als Arbeitsmittel verkauft werden

Für Musiklehrer und Berufsmusiker können sogar Notenblätter als Hilfsmittel dienen

Viele Finanzämter akzeptieren für Arbeitsmittel ohne Nachweis pauschal 110 Euro

Dies bedeutet, dass keine Rechnung oder ähnliches erforderlich ist, um die Ausgaben glaubhaft zu machen

Diese Regelung entstammt der früheren Unbedenklichkeitsgrenze der Finanzämter und wird auch heute noch vielfach anerkannt

Einen Rechtsanspruch auf die 110 € haben Sie leider nicht

Wenn Sie nicht nachweisen können, dass Sie mehr als 110 € für Arbeitsmittel ausgegeben haben, können Sie diesen Betrag angeben

Haben Sie für Arbeitsmittel einen höheren Betrag ausgegeben, den Sie auch nachweisen können, geben Sie den höheren Betrag an

Übersteigt das einzelne Arbeitsmittel die Grenze von 952 € (brutto mit MwSt.) nicht, kann der gesamte Betrag in einem Jahr abgezogen werden

See also  The Best software für elektrobetriebe New

Übersteigen die Anschaffungskosten den Betrag, müssen die Arbeitsmittel über mehrere Jahre abgeschrieben werden

Büro Beim Thema Büro gehen die Meinungen aus steuerlicher Sicht auseinander: Generell muss das Büro ein geschlossener Raum sein, der fast ausschließlich beruflich genutzt wird

Einen Laptop auf den Esstisch zu stellen, macht die Küche noch lange nicht zum Arbeitszimmer

Und selbst wenn im Flur ein Schreibtisch steht, erkennt ihn das Finanzamt nicht als Arbeitszimmer an

Ist die Grundvoraussetzung des geschlossenen Büros erfüllt, gibt es zwei Möglichkeiten des Abzugs: Das Büro ist der Mittelpunkt aller betrieblichen und beruflichen Tätigkeiten

Diese Voraussetzung ist erfüllt, wenn Sie bei einer Fünf-Tage-Woche mindestens drei Tage im Homeoffice arbeiten

In diesem Fall sind die Kosten uneingeschränkt bewertbar.

Diese Voraussetzung ist erfüllt, wenn Sie bei einer Fünf-Tage-Woche mindestens drei Tage im Homeoffice arbeiten

In diesem Fall sind die Kosten uneingeschränkt bewertbar

Für betriebliche oder berufliche Tätigkeiten steht keine andere Stelle zur Verfügung

Das bedeutet, dass Ihr Arbeitgeber Ihnen keinen Arbeitsplatz vermittelt

Die Kosten für ein Studium sind in diesem Fall auf maximal 1.250 Euro begrenzt.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist diese Vorgabe für einige Mitarbeiter erfüllt

Wichtig ist jedoch, dass eine bloße Empfehlung des Arbeitgebers zum Arbeiten von zu Hause aus nicht ausreicht! Es muss ausdrücklich vorgeschrieben werden – am besten lassen Sie sich das schriftlich bestätigen

Kosten für Ihr Studium, die Sie steuerlich geltend machen können, sind zum Beispiel die anteilige Miete inklusive Nebenkosten sowie die Kosten für die Einrichtung (siehe auch hier)

Beiträge zu Berufsverbänden oder Gewerkschaften Zu den Werbungskosten zählen auch Beiträge zu Berufsverbänden

Dazu gehören zum Beispiel Mitgliedsbeiträge, Aufnahmegebühren und Zuwendungen an Rechtsanwaltskammern, den Beamtenverband und Gewerkschaften

In diesem Fall ist jedoch eine Anrechnung als Werbungskosten ausgeschlossen, wenn die Beiträge privaten Zwecken dienen

Bewerbungskosten Alle im Zusammenhang mit der Bewerbung anfallenden Kosten sind steuerlich absetzbar

Wichtig ist, dass die Kosten im Zusammenhang mit Anträgen entstanden sind

Außerdem sollten Sie unbedingt die Belege über die Kosten aufbewahren, um ggf

einen Nachweis für das Finanzamt zu haben

Kalkulieren Sie beispielsweise die Kosten für eigene Stellenanzeigen in Zeitschriften, Zeitungen und im Internet

Bewerbungsmappen (inkl

Bewerbungsfotos, Kopien, Porto etc.)

Lehrbücher zur Bewerbung

Internetgebühren für Online-Jobsuche und Bewerbung per E-Mail

Telefongebühren u

Reisekosten: Reisen Sie als Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch an, handelt es sich um eine „berufsbedingte Nebentätigkeit“, weshalb Sie die Ihnen entstehenden Reisekosten als (voraussichtliche) Werbungskosten geltend machen können

Für Fahrten mit dem eigenen Pkw können Sie Fahrtkosten in Höhe von 0,30 € pro gefahrenem Kilometer veranschlagen, sofern Sie nicht höhere Kilometerkosten durch Einzelnachweise belegen

Ausgaben für öffentliche Verkehrsmittel wie Busse, Bahnen und Taxis sind dem Finanzamt durch entsprechende Belege nachzuweisen

Kosten für Probearbeiten, wenn der potenzielle Arbeitgeber diese Kosten nicht erstattet

Reise-, Übernachtungs- und Aufenthaltskosten, sofern der potenzielle Arbeitgeber die Kosten nicht erstattet

Unfallkosten auf dem Weg zur Bewerbung Finanzgericht Köln billigt Kostenvoranschlag Das Finanzgericht Köln hatte einen Fall, in dem ein arbeitsloser Personalleiter seine Bewerbungskosten als Werbungskosten geltend gemacht hatte

Als Werbungskosten hat das Finanzgericht in seinem Urteil wegen fehlender Nachweisbarkeit der Einzelkosten folgende Kostenvoranschläge angenommen: 8,50 € je Antrag mit Antragsmappe u

2,50 € pro Bewerbung ohne Bewerbungsmappe (zB per E-Mail)

Hinweis: Es ist ungewiss, ob dieser Kostenvoranschlag auch in anderen Fällen von den Finanzbehörden akzeptiert wird, da die Entscheidung des Finanzgerichts sehr vom Einzelfall abhängt! Wenn Sie Ihre tatsächlichen Kosten nicht mehr konkret nachweisen können und in Ihrer Einkommensteuererklärung eine Schätzrechnung verwenden, sollten Sie das Finanzamt über dieses Urteil informieren

Bewirtungskosten Richtig feiern und das Finanzamt zahlt auch? Das hört sich ganz gut an, aber natürlich gibt es diese Option nur in ganz bestimmten Fällen

Private Bewirtungskosten sind natürlich nicht steuerlich absetzbar

Entstehen jedoch Bewirtungskosten, die nicht oder nur in unerheblicher Höhe auf privaten Umständen beruhen, die auf die Lebensführung des Steuerpflichtigen zurückzuführen sind, sind diese grundsätzlich als Werbungskosten abzuziehen

Auf die Frage, ob Gastfreundschaft privat oder beruflich zählt

Es wird im Einzelfall entschieden

Das Ergebnis kann auch je nach Finanzbeamten (und wie sie am Tag sind) variieren

Diese Aspekte spielen bei der Bewertung eine Rolle: Wer fungiert als Gastgeber?

Wer bestimmt die Gästeliste?

Sind die Gäste Kollegen, Geschäftsfreunde oder Angestellte (des Steuerpflichtigen oder des Arbeitgebers), Mitglieder des öffentlichen Lebens, der Presse, Vertreter von Verbänden oder private Bekannte oder Angehörige des Steuerpflichtigen? Wo findet die Veranstaltung statt? Liegen die finanziellen Aufwendungen im Rahmen vergleichbarer Firmenveranstaltungen? Beispiel: Bewirtungskosten eines angestellten Geschäftsführers mit variabler Vergütung anlässlich einer ausschließlich für Mitarbeiter des Unternehmens im eigenen Garten durchgeführten Feier zum 25-jährigen Dienstjubiläum können Werbungskosten sein

Dies ist eine arbeitsbezogene Veranstaltung

Da häufig auch private Kontakte unter Arbeitskollegen gepflegt werden, kann es entscheidend sein, ob nur ausgewählte Kollegen eingeladen wurden oder ob die Einladung nach abstrakten Kriterien erfolgte – beispielsweise alle Kollegen einer Abteilung

Das Thema Bewirtungskosten als Werbekosten ist sicher kein einfaches

Schließlich ist es nicht ungewöhnlich, dass der Finanzbeamte Ihren Fall prüft

Büroausstattung Auch die Kosten für einen dienstlich genutzten Drucker, Bürostuhl oder Schreibtisch sind Werbungskosten

Allerdings ist es meist nicht möglich, die Gesamtkosten anzugeben – zumindest nicht in einem Jahr

Erfahren Sie in unserem Artikel „Drucker & Co richtig abschreiben“, was Sie beim Abschreiben beachten müssen! Uniformen Siehe Uniformen

Dienstreisen Reisekosten für Dienstreisen sind Ausgaben, die im Rahmen einer berufsbedingten Nebentätigkeit anfallen

Dies ist der Fall, wenn Sie vorübergehend außerhalb Ihres Arbeitsplatzes oder Ihrer Wohnung arbeiten

Zu den Reisekosten gehören: Reisekosten

zusätzliche Verpflegungskosten

Ausgaben für die Zweitwohnung

Reisenebenkosten bei Führung zweier Haushalte Als Werbungskosten können auch Mehraufwendungen abgesetzt werden, die sich aus der berufsbedingten Führung zweier Haushalte ergeben

Eine doppelte Haushaltsführung liegt vor, wenn ein Arbeitnehmer außerhalb des Ortes, an dem er einen eigenen Haushalt führt, beschäftigt ist und deshalb dort „aus beruflichen Gründen“ eine Zweitwohnung unterhält

Ein beruflicher Grund liegt beispielsweise vor, wenn der Wechsel des Arbeitsortes aufgrund einer Versetzung oder eines Arbeitsplatzwechsels erfolgt

Allerdings gibt es in diesem Fall ein paar Voraussetzungen für den eigenen Haushalt: Er muss der „Mittelpunkt lebenswichtiger Interessen“ sein

An den damit verbundenen Kosten hat sich der Arbeitnehmer finanziell zu beteiligen

Ein Zimmer in der Wohnung der Eltern ohne Kostenbeteiligung zählt nicht als eigener Haushalt! Bei Vorliegen der Voraussetzungen können diese Mehrausgaben wegen doppelter Haushaltsführung geltend gemacht werden: Fahrtkosten

zusätzliche Verpflegungskosten

Ausgaben für die Zweitwohnung

Umzugskosten Kosten für die Erstellung der Steuererklärung Hatten Sie Hilfe bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung? Wenn Sie beispielsweise eine Steuersoftware genutzt haben, können Sie die Kosten dafür im nächsten Jahr bei der Steuer angeben

Dies gilt auch für Fachliteratur zum Thema Steuern und Beiträge zu einem Einkommensteuerhilfeverein sowie die Kosten für einen Steuerberater

Fahrtkosten Auch die Fahrtkosten zur Arbeit sind Kosten, die der Erwerbstätigkeit dienen

Daher zählen auch Reisekosten zu den Werbungskosten – in den meisten Fällen machen sie sogar den größten Teil der Werbungskosten aus

Als Werbungskosten werden bis zu einer Entfernung von 20 Kilometern pauschal 0,30 Euro pro Kilometer einfache Wegstrecke zur Arbeitsstätte anerkannt – bis zu 4.500 Euro pro Jahr

Ab dem 21

Kilometer erhöht sich die Pauschale auf 0,35 € pro Kilometer

Auch privat getragene Kosten für Fahrten zur Berufsschule, zu Arbeitsgemeinschaften, zur Weiterbildung oder zu Messen können als Fahrtkosten geltend gemacht werden

Rechenbeispiel:

Angenommen, Sie fahren jeden Tag 20 km zur Arbeit, 230 Tage im Jahr

Die Entfernungspauschale errechnet sich dann wie folgt:

20 km * 230 Tage * 0,30 € = 1.380 €

Einfache Strecke * Arbeitstage * 0,30 € = Fahrtkosten aufgrund einer Fahrtkostenpauschale Weitere Informationen zu den Fahrtkosten: Arbeitsstätte Ab 2014 wird der Begriff „Arbeitsstätte“ durch den Begriff „erste Arbeitsstätte“ ersetzt

Bei den meisten Arbeitnehmern entspricht die erste Arbeitsstätte der vorherigen Arbeitsstätte

Es ist normalerweise das Büro oder der Ort, an dem Sie jeden Tag zur Arbeit gehen

Sie wird in der Regel vom Arbeitgeber festgelegt

Verkehrsmittel Mit welchem ​​Verkehrsmittel Sie zur Arbeit kommen oder ob Sie sie überhaupt zu Fuß erreichen, ist für die Anwendung der Pauschale unerheblich

Die Pauschale gilt auch, wenn Sie in einer Fahrgemeinschaft zur Arbeit gefahren werden

Die Pauschale kann nicht auf Flugkosten angerechnet werden

Hier werden die tatsächlichen Kosten des Flugtickets erfasst

Allerdings kann die Flatrate für den Weg zum Flughafen genutzt werden

Für die Reisekostenpauschale werden maximal 4.500 € anerkannt

Diese Kostenobergrenze gilt nicht für Fahrten mit dem eigenen oder Dienst-Pkw oder einem anderen zur Nutzung überlassenen Pkw -bezogener Aufwandsabzug wird für Reisekosten gewährt

Ermäßigungen Viele Arbeitgeber zahlen ihren Arbeitnehmern steuerfreie Fahrtkostenzuschüsse oder zahlen einen Teil der Monatskarte für den öffentlichen Nahverkehr

Diese Zuschüsse werden von den Reisekosten abgezogen, da der Steuerpflichtige nicht mit der Höhe der Zuschüsse belastet wird

Die Zuschüsse werden auf Ihrer Einkommensteuerbescheinigung aufgeführt und von Ihrem Arbeitgeber elektronisch an das Finanzamt gemeldet

Arbeitstage Für die weit verbreitete 5-Tage-Woche werden 230 Arbeitstage pro Jahr angesetzt, für eine 6-Tage-Woche sind es 280 Tage

Arbeitstage müssen oft nachgewiesen werden, wenn diese höher sind als die üblichen Arbeitstage pro Jahr

Die Fahrten zur Arbeit können nur einmal pro Werktag eingeplant werden, auch wenn die Arbeitsstätte mehrmals angefahren wird (z

B

wenn die Mittagspause zu Hause verbracht wird)

Entfernung Anerkannt wird die kürzeste Straßenverbindung zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte

Ein längerer Weg wird vom Finanzamt nur dann akzeptiert, wenn dies offensichtlich günstiger ist (z

B

Umfahrung statt direktem Weg durch die Innenstadt)

Tatsächliche Kosten Wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen und oft längere Strecken zurücklegen und oft auf ein Taxi angewiesen sind, dann kann es sich lohnen, die Pauschale mit den tatsächlichen Kosten zu vergleichen

Wenn der Betrag für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel höher ist, tragen Sie diesen Betrag ein

Es gibt keine Kostenobergrenze für tatsächliche Reisekosten

Beispiel: Sie fahren 5 Tage die Woche zu Ihrer 40 km (Straße) entfernten Arbeitsstelle

Dafür nutzen Sie die 1

Klasse des Zuges und zahlen 250€ pro Monat für die Fahrkarten

Eine Pauschale wäre 230*40*0,3= 2.760€

Tatsächliche Kosten sind 250*12= 3.000€

In diesem Fall wären die tatsächlichen Kosten für die Tickets höher und damit als einkommensabhängiger Kostenansatz günstiger

Beispiel:

Sie fahren 5 Tage die Woche zu Ihrem 6 km entfernten Arbeitsort

Da die von Ihnen genutzte S-Bahn nicht direkt fährt, sondern Sie zum Umsteigen einmal in die Innenstadt fahren müssen, legen Sie deutlich mehr km zurück

Diese sind für die Flatrate nicht von Bedeutung

Reisekostenpauschale: 230 * 6 * 0,3 € = 414 €

Da fährst du mit deiner Monatskarte, für die du monatlich 65 € bezahlst

bezahlen, die tatsächlichen Kosten betragen 65€ * 12 = 780€

Behinderung Menschen mit Behinderungen können unter bestimmten Voraussetzungen tatsächliche Fahrtkosten geltend machen

Ab einem Invaliditätsgrad von 70 % bzw

Grad der Behinderung von mindestens 50 % und erheblich eingeschränkt in der Mobilität im Straßenverkehr

Auch höhere Reisekosten können als Werbungskosten geltend gemacht werden

Die Voraussetzungen sind gegenüber dem Finanzamt nachzuweisen

Mitfahrgelegenheit Wenn Sie für den Weg zur Arbeit eine umweltfreundliche Mitfahrgelegenheit nutzen, haben Sie auch Anspruch auf die Fahrtkostenpauschale für die Strecke zwischen Wohnung und erster Arbeitsstätte

Umwege zum Abholen eines Fahrgastes dürfen nicht berücksichtigt werden

Die Kostenobergrenze von 4.500 Euro gilt für Mitfahrer, nicht aber für Fahrgemeinschaftsfahrer

Beweise Normalerweise prüft das Finanzamt nicht, ob Sie wirklich zur Arbeit gefahren sind

Für den Fall, dass das Finanzamt nachfragt, bewahren Sie bitte Unterlagen auf, auf denen Kilometerstand und Datum vermerkt sind (z

B

Werkstattrechnungen)

Mit dessen Hilfe können Sie gefahrene Kilometer nachweisen

Ausbildungskosten Auch Ausbildungskosten können Sie steuerlich als Werbungskosten geltend machen

Darunter fallen unter anderem Weiterbildungskosten, Umschulung, zweite Berufsausbildung, Zweitstudium oder Studium nach abgeschlossener Berufsausbildung

Allerdings sind die Weiterbildungskosten von den Ausbildungskosten zu unterscheiden

Lerngemeinschaften Im Zusammenhang mit Weiterbildungen können auch Reisekosten für private Lerngemeinschaften anfallen

Diese Kosten können Sie als Werbungskosten absetzen, wenn die einzelnen Termine der Lerngemeinschaft fast ausschließlich beruflich waren

Der Haken an der Sache: Der rein berufliche Anlass für Veranstaltungen in einer Privatwohnung ist nicht ohne Weiteres hinzunehmen

Als Steuerzahler müssen Sie nachweisen, dass die Veranstaltung fast ausschließlich beruflich war

Es empfiehlt sich, Beginn und Ende des jeweiligen Termins sowie die bearbeiteten Themen zu notieren

Um den beruflichen Anlass glaubwürdig zu versichern, können Sie als Nachweis auch Notizen zu den wiederkehrenden Themen, gemeinsam erarbeitete Skizzen, Übungsblätter und ein von allen Teilnehmern unterschriebenes Protokoll einreichen

Telefon- und Internetkosten Als Arbeitnehmer können Sie Ihre Telefon- und Internetkosten von der Einkommenssteuer absetzen

Diese Kosten sind nur Werbungskosten, wenn Sie Ihren privaten Anschluss oder Ihr Mobiltelefon beruflich nutzen oder wenn Sie Ihren privaten Internetanschluss nutzen

Wenn Sie also auch Ihr privates Handy beruflich nutzen oder Ihren eigenen Internetanschluss von zu Hause aus beruflich nutzen, können Sie diese Kosten angeben

Umzugskosten Wenn Sie berufsbedingt umziehen müssen, können Sie die Kosten als Werbungskosten absetzen

Damit es sich um einen berufsbedingten Umzug handelt, muss die Fahrzeit zur Arbeitsstätte um mindestens eine Stunde verkürzt werden

Andernfalls wird das Finanzamt den Umzug wohl als privat betrachten – und damit steuerlich nicht abzugsfähig

In diesem Fall haben Sie aber weiterhin die Möglichkeit, Aufwendungen für ein Umzugsunternehmen als haushaltsnahe Dienstleistungen abzusetzen! Unfallkosten Erleiden Sie auf einer Dienstreise einen Unfall, können Sie die entstandenen Kosten als Werbungskosten geltend machen

Allerdings müssen Sie den Unfallhergang und die Höhe der Kosten plausibel dokumentieren können

Dienstreisen sind beispielsweise Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte

Umwegfahrten zum Betanken des Fahrzeugs oder zum Abholen von Fahrgästen in einer Fahrgemeinschaft

Fahrten im Rahmen einer vorübergehenden Tätigkeit außer Haus oder wegen zweier Haushalte Vermietung und Verpachtung Haben Sie Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung? Auch hier fallen Werbekosten an, denn auch Ihnen entstehen Kosten, um diese Einnahmen zu erzielen

Dazu zählen zum Beispiel Instandhaltungsaufwendungen und Renovierungskosten wie Malerarbeiten

Schuldzinsen für das Immobiliendarlehen

Alle Werbekosten auf einen Blick: So funktioniert der Werbekostenabzug

Für alle, die es noch ganz genau wissen wollen, wie der Werbungskostenabzug funktioniert, haben wir ein Praxisbeispiel: Berufseinsteigerin Anna Hochmotiviert ist Jahrgang 1996, ledig, kirchlich ausgetreten und in Steuerklasse I

Sie verdient 35.000 Euro in ihrem ersten Job

Sie hat die neue Stelle am 1

Januar 2017 angetreten

Im Jahr 2017 hat sie 4.941,96 € Lohnsteuer und 271,80 € Solidaritätszuschlag gezahlt

Doch darum muss sie sich selbst keine Sorgen machen, denn ihr Arbeitgeber muss die Lohnsteuer direkt von ihrem Gehalt einbehalten und an das Finanzamt abführen

Einen Teil dieses Geldes kann sie frühestens im Folgejahr zurückerhalten (wenn sie keinen Antrag auf Lohnsteuerermäßigung gestellt hat oder diesem nicht stattgegeben wurde)

Dann stellt sich heraus, dass sich das lästige Sammeln von Dokumenten, Rechnungen, Quittungen und das Lösen einiger Rechenaufgaben durchaus lohnen kann

Anna Hochmotiviert fuhr sie an 230 Arbeitstagen 16 Kilometer zur Arbeit

Dafür kann sie die Streckenpauschale von 0,30 € pro Kilometer (einfache Strecke!) geltend machen

Sie will fit bleiben, deshalb ist sie immer Fahrrad gefahren

Für den Ansatz der Distanzpauschale spielt es keine Rolle: Sie könnte auch Auto fahren, Bahn oder Skateboard fahren, sogar zu Fuß gehen – die Distanzpauschale gilt unabhängig vom genutzten Verkehrsmittel

Die Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ändert sich in der Regel nicht, daher reicht es aus, die Entfernung in Kilometern und die Anzahl der Arbeitstage in der Steuererklärung anzugeben

Das Finanzamt weiß, wo der Arbeitgeber seinen Sitz hat und wo der Arbeitnehmer wohnt

Im Zweifelsfall greifen die Finanzbeamten auch gerne auf einen Routenplaner zurück

In unserem Beispiel lautet die Berechnung:

230 Arbeitstage x 16 km x 0,30 € = 1.104 €

Diese 1.104 Euro zieht das Finanzamt nun von den 35.000 Euro ab, die Anna Hochmotiviert verdient hat

Gleiches gilt für alle anderen Werbungskosten, die sie in ihrer Steuererklärung ausweist

Nehmen wir an, sie hat auch einen Kurs besucht, um ihr Geschäftsenglisch zu verbessern

Der Kurs ist nicht ganz billig: 4,5 Tage kosten 2.142,00 Euro, die sie selbst bezahlt

Dieser Betrag geht auch in die Steuererklärung ein

Nehmen wir an, Anna Hochmotiviert hat für 650,00 € in einem Hotel übernachtet, Fahrtkosten zum Studium auf sich genommen und schließlich in Fachliteratur investiert, um beruflich in Bereichen mitreden zu können, von denen sie während des Studiums nichts gehört hatte

Die Berechnung sieht dann so aus: Bruttogehalt 35.000 € Fahrt vom Wohnort zum Arbeitsplatz – 1.104 € Sprachkurs – 2.142 € Hotel – 650 € Fachliteratur – 1.152 € Einkommen 29.565 € Altersversorgung/Sonderausgaben – 5.351 € Zu versteuerndes Einkommen 24.565 €

Das Finanzamt nimmt nun diese 24.565 € und berechnet die Steuer anhand der sogenannten Grundtabelle

Das Finanzamt sieht anhand der Angaben in Annas Steuererklärung und der vom Arbeitgeber übermittelten Daten, wie viel Lohnsteuer Anna Hochmotiviert bereits gezahlt hat und wie viel sie daher zurückerhalten muss

Das Finanzamt schreibt dann im Einkommensteuerbescheid: »daher zu viel gezahlt«:

Dieser Betrag wird ihr vom Finanzamt erstattet

Häufig gestellte Fragen

Geht das?? PKW-Nutzung ohne 1-Prozent Regelung! Update New

Video unten ansehen

Neues Update zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

📞 [Werbung] Du möchtest Steuern besser verstehen oder optimieren oder es den Konzernen gleich machen? – Sichere dir JETZT deinen Platz im exklusiven Steuer-Training: https://bit.ly/s-training
📑 Gibt es einen Weg, mit dem du deinen Geschäftswagen OHNE 1-Prozent-Regelung absetzen kannst? Vielleicht gibt es eine Lösung 😉 Schau dir mein neustes Video an und finde es heraus! Wenn du fragen hast, lass es mich in den Kommentaren wissen!
📚 [Gratis] Komme in meinen kostenloses Basis-Kurs – Unternehmensgründung: https://bit.ly/basiskursu
🛡 [Werbung] Erstelle deine Steuererklärung ohne Angst, Fehler zu machen und etwas zu verschenken. Videobasiert unterstütze ich dich Schritt für Schritt bis zur fertigen Steuererklärung. Sichere dir jetzt deinen exklusiven Zugang zum Elstertraining. https://bit.ly/elstertraining
► Folge Martin auch auf:
👍🏻 Facebook: https://bit.ly/fbmueller
👥 Facebook Gruppe: https://bit.ly/fbtaxgroup
📸 Instagram: https://bit.ly/instaphdrmueller
🌐 Website: https://bit.ly/phdrmartinmueller
📧 Steuertricks: https://steuerkonzepte.de/fallbeispiel/
👤 Dein direkter Kontakt:
Telefon: +49800 / 7243 – 234
Fax: +49800 / 7243 – 388
E-Mail: kontakt(at)steuerkonzepte.com
Internet: https://steuerkonzepte.de
Impressum
PhDr. Müller Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft
Ringbahnstraße 6
10711 Berlin

Sitz der Gesellschaft: Berlin
Registereintrag: Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB 91443 B
Geschäftsführer: Dipl. Finanzwirt (FH) Steuerberater PhDr. Martin Müller
Gewährleistungsausschluss / Disclaimer
Wir sorgen dafür, dass alle unsere Videos mit höchster Qualität erstellt werden. Dennoch kann es zu Änderungen, Fehlern, Irrtümern und Auslassungen kommen. Daher empfehlen wir immer eine individuelle, rechtliche und steuerliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Die geteilten Informationen in diesem Video sind lediglich unsere persönlichen Erfahrungen und Interpretationen von Gesetzen, Literatur und aktueller Rechtsprechungen und basieren auf dem Wissensstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir weisen darauf hin, dass aktuelle Änderungen durch die Finanzverwaltung oder durch die Gerichte jederzeit möglich sind – auch rückwirkend. Die Finanzverwaltung oder die Gerichte könnten jederzeit unsere Interpretationen der Rechtslage infrage stellen. Wir sind nicht verpflichtet die Zuschauer, Empfänger oder sonstige Dritte über mögliche Änderungen oder neue Erkenntnisse zu informieren.

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 New Geht das?? PKW-Nutzung ohne 1-Prozent Regelung!
Geht das?? PKW-Nutzung ohne 1-Prozent Regelung! Update

Weitere Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

1 %-Regelung (Alle Infos für 2022) – Betriebsausgabe.de Update

Neben dem 1 Prozent des Bruttolistenpreises müssen in bestimmten Sachverhalten zusätzliche Beträge versteuert werden. Darf ein Arbeitnehmer das Fahrzeug also etwa auch für Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb verwenden, so wird dem Betrag monatlich 0,03 % des Bruttolistenpreises (zzgl.Sonderausstattungen) je Kilometer hinzugerechnet.Davon abzuziehen …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Dienstwagen via Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Pauschale versteuern? New Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Firmenwagen privat nutzen? Klar, aber wie versteuert man den am günstigen? Saidi rechnet das Fahrtenbuch gegen die 1-Prozent-Pauschale auf.
Dienstwagen-Rechner:
https://vimcar.de/fahrtenbuch/firmenwagenrechner
🚘🚘Ratgeber \”Dienstwagen versteuern\”:
https://www.finanztip.de/dienstwagen-besteuerung/?utm_source=youtube\u0026utm_medium=videobeschreibung\u0026utm_campaign=YxfKcnqfIhU
🚘🚘Von uns empfohlene elektronische Fahrtenbücher:
https://www.finanztip.de/fahrtenbuch/?utm_source=youtube\u0026utm_medium=videobeschreibung\u0026utm_campaign=YxfKcnqfIhU
🚲🚲Alles zum Dienstfahrrad:
https://www.finanztip.de/dienstfahrrad/?utm_source=youtube\u0026utm_medium=videobeschreibung\u0026utm_campaign=YxfKcnqfIhU
Newsletter: https://newsletter.finanztip.de/
Instagram: https://www.instagram.com/finanztip
Linkedin: https://www.linkedin.com/company/finanztip-verbraucherinformation-gemeinn%C3%BCtzige-gmbh?trk=biz-companies-cym
Facebook: http://www.facebook.com/Finanztip/
Online-Forum: http://www.finanztip.de/community/
#Finanztip

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 Update New Dienstwagen via Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Pauschale versteuern?
Dienstwagen via Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Pauschale versteuern? New

Firmenwagenrechner: Geldwerter Vorteil mit 1%-Regelung. Neueste

Firmenwagen: 1%-Regelung Rechner für selbständige Unternehmer + Arbeitnehmer. Bei der sog. 1 %-Regelung wird jeden Monat die private Nutzung mit 1 % des Listenpreises im Zeitpunkt der Erstzulassung (zzgl. der Kosten für Sonderausstattung) angesetzt. Die Fahrten zur Arbeit erhöhen den Wert der privaten Nutzungsentnahme nochmals mit 0,03 % je einfachem …

+ mehr hier sehen

Die 1 % Regel in zwei Minuten Update New

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Was bedeutet die neue 0,5 % Regel für mich?
Der elektrische Dienstwagen wird günstiger.
Ab 2019 wird der geldwerte Vorteil steuerlich neu berechnet.
Bei E-Autos gilt nur noch der halbe Brutto-Listenpreis.
Achtung:
Nur ab 2019 bis 2021!
Ob Kauf oder Leasing spielt hierbei keine Rolle.
Was ist der geldwerte Vorteil?
Als geldwerter Vorteil gelten Sachbezüge,
die Sie von Ihrem Arbeitgeber kostenlos
oder günstiger bekommen.
Diese müssen Sie grundsätzlich über Ihre Lohnabrechnung versteuern.
Ein typisches Beispiel ist der Dienstwagen,
den Sie auch privat nutzen dürfen.
Wollen Sie kein Fahrtenbuch führen,
können Sie monatlich pauschal
1% der Bemessungsgrundlage versteuern.
Dazu kommen noch die Fahrten
zwischen der Wohnung
und der Arbeitsstätte.
Hierfür werden pauschal 0,03 Prozent der Bemessungsgrundlage
je Entfernungskilometer zwischen Wohnung
und Arbeitsstätte angesetzt.
Was ist die Bemessungsgrundlage?
Bemessungsgrundlage für die Pauschalbesteuerung ist
der Brutto-Listenpreis des Autos.
Und der wird bei E-Autos halbiert.
Deswegen heißt es auch nicht 0,5 % Regel,
sondern weiterhin 1 % Regel,
weil nur die Berechnung anders erfolgt.
Was bringt das jetzt?
Zahlen Sie heute sagen wir 200,-
auf den Vorteil \”Dienstwagen\”
sind es mit E-Auto 100,-
100,- für Sie!
Dieses Video ist stark vereinfacht:
Deshalb wird von rein batterie-elektrischen Fahrzeugen ausgegangen.
Wenn Sie genau wissen möchten, was diese Regelung für sie im Einzelnen bedeutet, fragen Sie bitte Ihre zuständige Finanzbehörde oder Ihren fachkundigen Steuerberater.
www.peter-loeck.com

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 New Update Die 1 % Regel in zwei Minuten
Die 1 % Regel in zwei Minuten New

Geldwerter Vorteil Firmenwagenrechner 2022 versteuern … Aktualisiert

Darüber hinaus sind die Fahrten zwischen der Wohnung und der Arbeitsstätte zu versteuern. Hierfür werden pauschal 0,03 Prozent des Brutto-Listenpreises je Entfernungskilometer (Entfernung WohnungArbeitsstätte) angesetzt. Alternativ gilt hier auch die Fahrtenbuch-Regelung. Abzugsfähig sind: Ein eventueller privater Eigenanteil am Firmenfahrzeug. Und eine …

+ mehr hier sehen

Firmenwagen im HOMEOFFICE = 1%-Versteuerung?! Update

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

www.kaber-steuerberater.de
Ihr Direktkontakt:
Telefon +492158 4040616

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update Firmenwagen im HOMEOFFICE = 1%-Versteuerung?!
Firmenwagen im HOMEOFFICE = 1%-Versteuerung?! Update

Häufige Fragen zum Pendlerrechner – BMF New Update

2014-09-30 · Anzahl der FahrtenWohnungArbeitsstätte“ pro Monat: es ist die voraussichtliche Anzahl der Fahrten WohnungArbeitsstätte pro Monat auszuwählen (4-7; 8-10 oder mehr als 10 Fahrten) Vorliegen von Unzumutbarkeit der Benützung des öffentlichen Verkehrsmittels wegen Gehbehinderung (§ 29b StVO 1960 oder Feststellung durch das Bundessozialamt): Dies ist …

+ hier mehr lesen

Steuertipp April 2019 – 1 % Regelung umgehen! Update

Video unten ansehen

Neues Update zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Die 1-%-Regelung kann umgangen werden. Der Steuertipp dazu ist nicht günstig, aber eine sichere Alternative zu Fahrtenbuch und 1-%-Regelung.
💡 Du willst dein eigenes Business gründen und auf Nummer Sicher gehen? Dann ist unser Gründerkurs genau das Richtige für dich! → https://bit.ly/3rmQriz *
👨‍💼 Jetzt Online-Beratung vereinbaren → https://bit.ly/32tIIBG

#SteuernmitKopf #Steuertipps #KFZ
______________________________________________________
Schau auch vorbei auf (Live dabei und immer aktuell):
Instagram: https://bit.ly/2YZJjdB
Facebook: https://bit.ly/3b4nXAo
Facebook-Gruppe: https://bit.ly/2YGbYE0
Twitter: https://bit.ly/2QxxPt1
YouTube: https://bit.ly/3gCKVzN
______________________________________________________
Empfehlungen (nutzen wir selbst):
Steuertipps für Bitcoin \u0026 Co.: https://amzn.to/38c02wt *
Steuertipps für Influencer: https://amzn.to/2Mcq5e9 *
Steuertipps für Privatanleger: https://amzn.to/2CECB4I *
Rücklage von Steuern mit Kopf: https://bit.ly/3blXKwV *
______________________________________________________
Steuern mit Kopf: https://www.steuernmitkopf.de/
Finanzgeflüster: https://www.finanzgefluester.de/
______________________________________________________
Kontakt: [email protected]
Anmerkung: Anfragen zur individuellen Steuerberatung bitte direkt über https://bit.ly/32tIIBG digitale Terminvereinbarung 24 Stunden am Tag. Business-Anfragen können über diese E-Mail zugesandt werden.
______________________________________________________
Disclaimer: Der Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser oder die Steuern mit Kopf UG (haftungsbeschränkt), welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Roland Elias ist Steuerberater und das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht. Die steuerlichen Rahmenbedingungen sind immer im Einzelfall zu prüfen und können in diesem Einzelfall von Darstellungen und Informationen im Video abweichen.
**Bei den Links in der Videobeschreibung handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die der Steuern mit Kopf UG (haftungsbeschränkt) helfen diesen Kanal zu finanzieren. Wir gehen damit sehr verantwortungsvoll um und empfehlen nur Dienstleistungen und Produkte, die wir selbst nutzen und die wir uns selbst empfehlen würden.**

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update Steuertipp April 2019 - 1 % Regelung umgehen!
Steuertipp April 2019 – 1 % Regelung umgehen! Update

Pendlerpauschale-Rechner | Steuern.de Aktualisiert

2022-03-03 · Antwort: Bei der Berechnung der Pendlerpauschale ist die Entfernung der kürzesten Straßenverbindung von 25 Kilometern zwischen Wohnung und Arbeitsstätte anzusetzen. Bei 220 Arbeitstagen beträgt die abzugsfähige Pendlerpauschale somit 1.705 EUR ((220 Tage × 25 km × 0,30 EUR)+(220 Tage × 5 km × 0,08 EUR)). Die Entfernungspauschale ist auch deshalb …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Günstiger den Dienstwagen bzw. Firmenwagen fahren? | Ganz legal Geld sparen mit der 0,002% Methode 👍 New

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

In diesem Video zeige ich euch, wie ihr ganz legal bares Geld sparen könnt.
Es geht darum den sogenannten Geldwerten Vorteil zu reduzieren.
Unter bestimmten Voraussetzungen kann man die Bewertungsmethode von der Pauschalbewertung zur Einzelbewertung wechseln. Also von der 0,03% Methode auf die günstigere 0,002% Methode.
Voraussetzungen und Bewertungsgrundlagen hier im Video:
0:00 Einleitung
0:20 Dienstwagen in Zeiten von Home Office
1:35 Einsparpotenzial bei den Fahrten zwischen Wohnung + 1. Arbeitsstätte
1:58 Vergleich der Bewertungsmethoden beim Geldwerten Vorteil: 0,03% vs. 0,002%
3:33 Beispiel in Zahlen: 0,002% bei 10 Fahrten im Monat
4:28 Ersparnis auf der Verdienstabrechnung
4:49 Vergleich der Gehaltsabrechnungen: Pauschalbewertung vs. 0,002% bei 10 Fahrten
5:11 Beispiel: 0,002% bei nur 3 Fahrten im Monat
5:39 Vergleich der Gehaltsabrechnungen: Pauschalbewertung vs. 0,002% bei 3 Fahrten
6:02 Arbeitnehmerpflicht: Fahrten dokumentieren!
6:56 Voraussetzungen für die Anwendung der 0,002% Methode (Einzelbewertung)
7:10 Punkt 1: Die 180 Tage Grenze
8:00 Punkt 2: Hat der Arbeitgeber die Einzelbewertung beim Firmenwagen ausgeschlossen?
8:33 Punkt 3: Bewertungsmethode für ein ganzes Jahr verbindlich!
8:46 Punkt 4: Ohne Meldung keine Einzelbewertung!
9:16 Fazit: Einsparmöglichkeiten sind gegeben, auch bei E- und Hybrid Dienstwagen
Wieder ohne Fachkauderwelsch, versprochen.
Ich wünsche euch viel Spass beim schauen.
Musik: Lost Highway von: https://www.frametraxx.de/

____ So geht Payroll! _______________________________________________________________
Unter diesem Motto möchte ich auf meinem Kanal, in unregelmäßigen Abschnitten, Erfahrungen aus meinem Arbeitsalltag, Fachliche Infos, sowie in einfacher Art und Weise, Themen aus der Gehaltsabrechnung rüberbringen.
Was ist die Payroll?
Wie funktioniert die Lohnabrechnung?
Was ist die Beitragsbemessungsgrenze?
Was bedeutet die Märzklausel?
Wie wird das Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld versteuert?
Diese Fragen möchte ich euch erklären und zwar in einfachen Worten und nicht in komplizierten Fachkauderwelsch.
Im Prinzip Gehaltsabrechnung für Jedermann.
Bitte beachtet, dass es sich hier um keine wissenschaftlichen Studien handelt, sondern einen Einstieg in das Thema Verdienstabrechnung bieten soll.
WICHTIGER HINWEIS: Ich bin kein Steuerberater oder Rechtsanwalt, daher übernehme ich keinerlei Haftung.
#payrollkollege #sogehtpayroll #dienstwagen #firmenwagen

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 Update Günstiger den Dienstwagen bzw. Firmenwagen fahren? | Ganz legal Geld sparen mit der 0,002% Methode 👍
Günstiger den Dienstwagen bzw. Firmenwagen fahren? | Ganz legal Geld sparen mit der 0,002% Methode 👍 New

Firmenwagenrechner – Versteuerung, Geldwerter Vorteil, 1% … Aktualisiert

Bei der Berechnung des Firmenwagen verwenden wir die „1%-Regelung“ für Diesel- und Benzinautos und die „0,25%-Regelung“ (bis 60.000 Euro Brutto-Listenpreis) bzw. die „0,5%-Regelung“ (ab 60.000 Euro Brutto-Listenpreis) für Elektro-Autos, die nach dem 01. Januar 2019 angeschafft wurden. Bei einem Hybridfahrzeug gilt die „0,5%-Regelung“, wenn die …

+ hier mehr lesen

Steuererklärung: Beim Firmenwagen mit der 0,002%-Methode jetzt Steuern sparen! Update New

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Rechtsstand 13.03.2021
www.steuer-webinar.de
Neben der Frage, ob man den Fiskus an den Kosten der Homeoffice-Tätigkeit beteiligen kann, wird auch vielfach die Frage gestellt, ob Steuereinspar-Möglichkeiten bei der Firmenwagenversteuerung bestehen. Denn Arbeitnehmer sind insbesondere seit Beginn der Corona-Krise wegen Homeoffice, Kurzarbeit oder auch Krankheit deutlich weniger zur ersten Tätigkeitsstätte/Firma/Betrieb gefahren. Da ist die 0,03%-Methode steuerlich häufig nachteilig. Diese unterstellt nämlich, dass der Mitarbeiter mindestens 15 Mal im Monat von der Wohnung zur ersten Tätigkeitsstätte fährt. Ist das nicht der Fall, weil Sie weniger bei der Firma waren, sollten Sie die sog. 0,002%-Methode kennen. Mit dieser können Sie nämlich die zu viel gezahlten Steuern zurückholen. Hier gilt es aber einiges zu beachten.
0:00-1:13 Einleitung und Bedeutung
1:14-1:59 Wie erfolgt die Versteuerung eines Firmenwagens grundsätzlich?
2:00-4:52 Zahlenbeispiel 2020 (Steuerersparnis 1.680 Euro)
4:53-5:25 Allgemeine Praxishinweise
5:26-7:26 Welche Voraussetzungen (Nachweise) sind für die 0,002%-Methode zu erfüllen? (FA vs. Finanzgericht)
7:27-8:09 Hinweis: Vermeidung durch Fahrtenbuch und unbedingt Kostendeckelung prüfen
8:10-8:37 Wo kann ich die 0,002%-Methode anwenden und geltend machen?
8:38-9:49 Kann das nicht schon unterjährig vom Arbeitgeber erfolgen?
9:50-11:09 Weitere Vorteile (Sozialversicherung und Umsatzsteuer)?
Schreiben des Bundesfinanzministerium vom 04.04.2018 zur lohnsteuerliche Behandlung der Überlassung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs an Arbeitnehmer (PDF-Download):
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Lohnsteuer/2018-04-04-LSt-Behandlung-Ueberlassung-betriebl-Kfz-Arbeitnehmer.pdf?__blob=publicationFile\u0026v=3
#Firmenwagen​ #Steuererklärung​ #Steuertipp​
https://www.ntg24.de/Besteuerung-Firmenwagen-Besonderheit-14032021-DE-Steuern
Daniel Denker ist Dipl.-Finanzwirt, Master of Arts in Taxation, hat das Steuerberaterexamen erfolgreich abgelegt und ist derzeit als Betriebsprüfer in der Finanzverwaltung tätig. Ferner bildet er Finanzbeamte und Steuerberater aus. Dieses Video ist nicht in dienstlicher Eigenschaft erstellt worden und gibt lediglich die persönlichen Einschätzungen des Referenten wieder. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.steuer-webinar.de.
Dieses Video beinhaltet keine steuerliche Hilfeleistung im Sinne des StBerG. Von den Vorbehaltsaufgaben eines Steuerberaters im Sinne des StBerG wird sich hiermit ausdrücklich distanziert. Die Webinare / Videos / Seminare ersetzen keine individuelle Steuerberatung und werden als solche auch nicht beworben.
Disclaimer:
Der Referent übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser , welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Die steuerlichen Rahmenbedingungen sind immer im Einzelfall zu prüfen und können in diesem Einzelfall von Darstellungen und Informationen im Video abweichen.

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update New Steuererklärung: Beim Firmenwagen mit der 0,002%-Methode jetzt Steuern sparen!
Steuererklärung: Beim Firmenwagen mit der 0,002%-Methode jetzt Steuern sparen! Update

Firmenwagenrechner 2022 » Fahrtenbuch & 1 % Methode » bbx.de Update

2022-02-21 · Wenn es monatlich weniger 15 Fahrten zur Arbeitsstätte sind, werden nur 0,002 % pro Kilometer vom Listenpreis als geldwerter Vorteil angesetzt. Für Außendienstmitarbeiter kann sich das rechnen, wenn sie eher selten ins Büro fahren. Selbstständige müssen beachten, dass sie auch die Umsatzsteuer auf 80 % des Betrages nach der 1 Prozent Methode abführen müssen. …

+ mehr hier sehen

PKW: Pauschalmethode bzw. 1%-Regelung New Update

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Hier nun die Pauschal-Methode bzw. 1%-Regelung nach § 6 (1) Nr. 4 S. 2 EStG für den Ansatz der Privatnutzung eines im notwendigen Betriebsvermögen befindlichen PKW.
Nicht immer ist es 1%, aufgrund der Regelungen zur Elektromobilität kommen mittlerweile auch 0,5% bzw. 0,25% in Betracht, das lasse ich hier aber noch außen vor.
Solltest Du das Video zur Fahrtenbuch-Methode im notwendigen Betriebsvermögen noch nicht gesehen haben (Teil 6) ist es meines Erachtens hilfreich, dieses als Ergänzung vorab zu tun damit.
Die Pauschal-Methode kommt heutzutage nur noch für überwiegend betrieblich genutzte Fahrzeuge in Frage, weil alles andere ein Steuersparmodell sein könnte und in der Vergangenheit sogar gewesen ist.
Dennoch wissen das viele nicht und wenden diese Methode für Fahrzeuge an, die zwischen 10% und 50% betrieblich genutzt werden, was zu einem teuren Erwachen im Rahmen einer (Betriebs-)Prüfung führen kann … viel Spaß damit und für Rückfragen gerne die Kommentarfunktion nutzen.
Teil 1 zum PKW im notwendigen Betriebsvermögen: https://youtu.be/DzV3scm0I8I
Teil 2 zum PKW im gewillkürten Betriebsvermögen: https://youtu.be/y8irGpexcYE
Teil 3 zur Anschaffung eines PKW: https://youtu.be/CFU3H6wlBQc
Teil 4 zum PKW für Wege zwischen Wohnung und Betrieb: https://youtu.be/5wF823kD4ZQ
Teil 5 zur Mischnutzung eines PKW: https://youtu.be/vci6MDf3Bss
Teil 6 Privatnutzung nach Fahrtenbuch im notwendigen BV: https://youtu.be/D7fVS8BkkUg
Teil 7 Privatnutzung nach Fahrtenbuch im notwendigen BV: https://youtu.be/88B7CjgTlcI
Buchungssätze bei der Fahrtenbuch-Methode: https://youtu.be/DQTWDoVj4zU
Buchungssätze Pauschal-Methode bzw. 1%-Reglung: https://youtu.be/kT6tqsLE30g
Meine Internetseite: https://www.taxteach.de

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Einige Bilder im Thema

 New Update PKW: Pauschalmethode bzw. 1%-Regelung
PKW: Pauschalmethode bzw. 1%-Regelung New

BMF – Pendlerrechner New Update

Es wird ein arbeitgebereigenes KFZ für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte zur Verfügung gestellt: *

+ mehr hier sehen

Entlarvt: Firmenwagen ohne Fahrtenbuch und 1%-Regelung! New

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Kostenfreies Strategiegespräch:
Bewerben Sie sich unter https://steuerpreneure.de
Firmenwagen fahren ohne nerviges Fahrtenbuch oder teure 1%-Regelung – geht das wirklich? Was sind die Vor- und Nachteile?
Mehr von uns:
www.steuerpreneure.de
https://www.instagram.com/steuerpreneure_miriam/
https://www.facebook.com/steuerpreneure

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update Entlarvt: Firmenwagen ohne Fahrtenbuch und 1%-Regelung!
Entlarvt: Firmenwagen ohne Fahrtenbuch und 1%-Regelung! New Update

Firmenfahrzeug zur Privatnutzung | ÖAMTC – oeamtc.at New Update

Arbeitnehmer, die mit dem Firmenauto jährlich nicht mehr als 6.000 Kilometer privat zurücklegen, dürfen den halben Sachbezug, also 0,75 bzw. 1 Prozent der Anschaffungskosten (max. 360 Euro bzw. 480 Euro), ansetzen. Voraussetzung hierfür ist die lückenlose Aufzeichnung sämtlicher Fahrten in einem Fahrtenbuch.

+ Details hier sehen

Kurz erklärt – Neuerungen bei der Zuzahlung zur Ein-Prozent-Regelung New

Video unten ansehen

Neues Update zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Ein Teil der Vergütung stellt oft ein Firmenwagen dar, der auch für private Fahrten verwendet werden darf. Dies stellt für den Arbeitnehmer oft ein attraktives Angebot dar.
Die private Nutzung wird entweder über ein Fahrtenbuch oder die Ein-Prozent-Regelung versteuert.
Doch wie verhält sich dies wenn der Arbeitnehmer zu seinem Firmenwagen Zuzahlungen leistet? Wir beleuchten die aktuelle Rechtsprechung.

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Kurz erklärt - Neuerungen bei der Zuzahlung zur Ein-Prozent-Regelung
Kurz erklärt – Neuerungen bei der Zuzahlung zur Ein-Prozent-Regelung Update

Werbungskosten – das können Sie in der Steuererklärung … Update New

Denn der Pauschbetrag von 1.000 € wird bei der Berechnung der Lohnsteuer durch Ihren Arbeitgeber schon berücksichtigt. Wird also nur der Werbungskostenpauschbetrag angesetzt, hat das keinen Einfluss auf die Einkommensteuer – und somit auf die Höhe einer eventuellen Steuererstattung. Neben dem Werbungskostenpauschbetrag werden allerdings im Regelfall bis …

+ mehr hier sehen

Goldgrube IT-Branche? Das verdient ein angestellter IT-Consultant | Lohnt sich das? | BR New

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Eine Karriere in der IT-Branche? Da arbeitet man viele Stunden, bekommt ein hohes Gehalt und verdient insgesamt ziemlich viel Geld. Vor allem, wenn man Berater beziehungsweise Consultant ist. Das ist zumindest das weit verbreitete Vorurteil. Daniel Lehner ist 24 Jahre alt und kennt diese Schublade, in die man gesteckt wird. Denn: Seine Freunde haben auch zu ihm gesagt: “IT-Consultant? Willst du das wirklich machen? Da arbeitet man viele Stunden.” Trotzdem hat Daniel nach seinem Studium den Schritt gewagt und ist in die Beratung gegangen. Dabei war es mehr ein glücklicher Zufall – er hat sich auf verschiedene Stellen beworben und hätte sich auch eine Karriere als Programmierer vorstellen können … Jetzt gefällt ihm der Alltag und die Aufgaben in der Beratung aber sehr gut.
Neben der IT arbeitet Daniel auch noch im Wald. Gemeinsam mit seinem Vater und seinem Bruder betreut er insgesamt 60 Hektar in Ostbayern. Uns hat er in seine beiden Jobs mitgenommen und er erzählt uns im Video, was er verdient und ob sich das lohnt.
Das ist „Lohnt sich das?“:
Ein Mensch, ein Job, ein Leben. Und am Ende die Frage: Lohnt sich das? Wir begleiten Menschen in ihrem Beruf und zeigen ihr Leben. Rentiert es sich für das Gehalt zu arbeiten und damit das eigene Leben zu finanzieren? Was macht mich an der Arbeit glücklich? Wir vergleichen nicht nur Gehälter, sondern zeigen wie Menschen von ihrer Arbeit leben.
Wir sind immer auf der Suche nach Protagonisten: Wenn ihr auch zeigen wollt, wie ihr mit eurem Job lebt, könnt ihr gerne an [email protected] schreiben!
In eigener Sache: Auch wir sind nicht unfehlbar – und obwohl wir uns größte Mühe geben, jede individuelle, finanzielle Lebenssituation anschaulich, korrekt und verständlich darzustellen, brauchen wir manchmal Hilfe. Hierbei unterstützt uns immer wieder kompetent der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V. – vielen Dank dafür!
Autorin \u0026 Schnitt: Anna Ellmann
Kamera: Gregor Simbruner
Redaktion: Anna Siefert, Manuela Baldauf

berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update Goldgrube IT-Branche? Das verdient ein angestellter IT-Consultant | Lohnt sich das? | BR
Goldgrube IT-Branche? Das verdient ein angestellter IT-Consultant | Lohnt sich das? | BR New

Suche zum Thema berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Updating

Sie haben das Thema also beendet berechnung fahrten wohnung arbeitsstätte 1 regelung

Articles compiled by Tratamientorosacea.com. See more articles in category: DIGITAL MARKETING

Related Videos

Leave a Comment