Home » Best Choice blackview akku lädt nicht mehr New

Best Choice blackview akku lädt nicht mehr New

by Tratamien Torosace

You are viewing this post: Best Choice blackview akku lädt nicht mehr New

Neues Update zum Thema blackview akku lädt nicht mehr


Table of Contents

Xiaomi Redmi 9C im Test 2022 Testberichte.de-∅-Note Neueste

Vorteile: hochwertige Verarbeitung, großer Akku, Kamera ist super, echtes Dual-SIM. Geeignet für: im Freien Arbeitende, Rentner , Schüler , Studenten; Vor wenigen Monaten bei Aldi gekauft. Den ersten Härtetest hat es schon überstanden: einen Monat Urlaub in Sri Lanka. Hohe Luftfeuchtigkeit. Das Smartphone war mit am Strand, aber nicht am Wasser. Da gibt Motorola …

+ mehr hier sehen

Read more

Das Redmi 9C ist das Einstiegsmodell in Xiaomis Portfolio

Es gibt ihn in zwei Speichervarianten, wobei die sehr knapp bestückte 32-GB-Variante genau bei der 100-Euro-Marke landet und damit zur absoluten Einsteigerklasse gehört

Der sonst bei diesem Hersteller immer so vorherrschende Eindruck eines hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses trifft hier vielleicht nicht wirklich zu, denn die Abstriche sind recht heftig

Das Gerät bietet zwar einen großen Akku und für die Preisklasse ungewöhnliche Extras wie NFC und einen Fingerabdrucksensor, aber Display, Kameras und Speicher fehlen

Der Bildschirm ist schön groß, aber nicht besonders hell und vergleichsweise verschwommen

Die Rechenleistung ist für den Alltag ausreichend, bei intensivem Multitasking könnte der etwas kleine Arbeitsspeicher aber zum Problem werden

Mangels Schnellladefunktion dauert das Aufladen des Akkus recht lange

Die Hauptkamera liefert brauchbare Bilder, die Frontkamera und die zusätzliche Makrokamera sind jedoch eher schwach

Wer ein gutes Einsteiger-Smartphone sucht, findet für wenige Euro mehr deutlich bessere Alternativen

Zum Beispiel das Redmi Note 9 oder das Moto G8 von Motorola

Xiaomi hat sich die Kritik am Speicher offenbar zu Herzen genommen und wird ab Ende 2021 auch eine Variante mit 128 GB Festspeicher anbieten.

Mit diesem TRICK geht dein AKKU wieder! Update

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema blackview akku lädt nicht mehr

blackview akku lädt nicht mehr Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update Mit diesem TRICK geht dein AKKU wieder!
Mit diesem TRICK geht dein AKKU wieder! New

Xiaomi Poco X3 NFC: Test des Preiskrachers – Computer Bild Update

Während Xiaomi längst in der breiten Masse angekommen ist, bleibt Tochter Poco noch etwas speziell. Im COMPUTER BILD-Testlabor musste das Poco X3 …

+ mehr hier sehen

Read more

Das Poco X3 ist zwar nicht der richtige Kandidat für Geschwindigkeitsrekorde, aber für eine vernünftige Ausstattung in der Preisklasse um 200 Euro durchaus geeignet

Dass man hier keinen Top-Prozessor oder OLED-Bildschirm erwarten darf, versteht sich von selbst

Das Poco X3 punktet mit riesigem Akku, rasanter Arbeitsgeschwindigkeit und umfassender Fotoausstattung.

Poco X3 NFC: Show your edge!

Der Fingerabdrucksensor befindet sich an der Seite, und die Kamera ragt 2,3 Millimeter aus der Kunststoffrückseite heraus

Mit einer Breite von 76,8 Millimetern ist das Poco X3 nicht gerade die erste Wahl für Menschen mit kleinen Händen

Es ist 165,3 mm lang, ohne Kamera 9,4 mm hoch und wiegt 215 Gramm

Die Modifikationen entsprechen exakt dem schnelleren Bruder Poco X3 Pro

Die Polycarbonat-Rückseite und der Aluminiumrahmen sind glatt und rutschig

Obwohl die Rückseite abgerundet ist, kommt man auf dem Weg zum Gorilla Glass 5 an zwei fühlbaren Kanten auf der Vorderseite vorbei

Mit aufgetragener Schutzfolie sind es sogar drei

Das Wischen über den Bildschirmrand war also eine angenehmere Erfahrung

Das Poco X3 ist lediglich nach IP53 gegen Spritzwasser geschützt

Das reicht nicht aus und führt nicht zu einer besseren Testnote

Lediglich beim Xiaomi Mi 11 Ultra hat Xiaomi eine seriöse IP-Zertifizierung, die im Test auch entsprechend belohnt wird

Poco X3: LC-Display mit „Loch“

Der Bildschirm hat eine Diagonale von 6,67 Zoll

Der 6,67 Zoll große Bildschirm kommt im 20:9-Format daher

Zum Einsatz kommt ein LCD mit einer Auflösung von 2400×1080 Pixel

Im Vergleich zu OLEDs fehlt es dem Poco X3 etwas an Kontrast, Schärfe und Darstellung gehen aber absolut in Ordnung

Die Helligkeit ist mit 663 Candela pro Quadratmeter immer noch gut, aber der Kontrast ist mit 1201:1 gering

Dank 120 Hertz (Hz) Bildwiederholfrequenz ist das Scrollen angenehm flüssig

Die dynamische Anpassung (50, 60, 90, 120 Hz) spart je nach Anzeige Energie

Mit 240 Hertz „Touch Response“ soll die Eingangsverzögerung besonders gering sein

Was ebenfalls sehr klein ist, ist der Blickwinkel, der aber auch in der Bahn durchaus angenehm sein kann, um sich vor ungewollten Blicken zu schützen

Oben in der Mitte befindet sich die kreisrunde Frontkamera mit einer Auflösung von 20 Megapixeln

Der Bildschirm wird nicht gedimmt

Das Foto zeigt den eingeschränkten Betrachtungswinkel

Poco X3: Mittlere Geschwindigkeit

Anders als beim Poco F3 sorgt kein Top-Prozessor für Geschwindigkeit

Die Note für das Arbeitstempo ist nur zufriedenstellend

Das Poco X3 ist ein Mittelklasse-Telefon und bietet auch Mittelklasse-Tempo

Dafür sorgt der Qualcomm Snapdragon 732G mit der Adreno 618 GPU

Im Test lagen die Benchmarkwerte aber mindestens auf Augenhöhe mit dem Google Pixel 4a und leicht über dem Xiaomi Mi Note 10 Lite

Der eine ist besonders handlich, der andere verblüffend schick

Das Poco X3 ist beides nicht

Im Slingshot-Benchmark von 3D Mark erzielte das X3 3.782 Punkte

Zum Vergleich: Das Asus Zenfone 7 Pro lieferte damals eine Bestnote von über 10.000 Punkten

Auch der gepiste Bruder Poco X3 Pro zeigte bei 3D-Anwendungen mehr Muskeln

Im Alltag lässt sich das X3 aber flott bedienen (Geschwindigkeit für die Arbeitsgeschwindigkeit: 1,8) und bringt auch 3D-Spiele flüssig auf den Bildschirm

Schließlich soll es mit Flüssigkeitskühlung und seinem Vibrationsmotor auch Gamer zufrieden stellen

Allerdings klappt das mit dem Pro merklich besser

Poco X3 mit 4 Linsen

Bei voller Auflösung hat das Poco X3 NFC 64 Megapixel

Im Standardmodus sind es 16 Megapixel.

Die Hauptkamera (Sony IMX682; f/1.89) löst mit bis zu 64 Megapixel (MP) auf

Im Standardmodus fasst das Poco X3 4 Pixel zu 16 MP (4624 x 3472 Pixel) Bildern zusammen

Außerdem gibt es ein Ultraweitwinkelobjektiv (119 Grad Winkel; f/2.2) mit 13 MP, ein Makroobjektiv mit 2 MP und einen Tiefensensor (2 MP)

Als wir das Makroobjektiv endlich im Pro-Modus aktivieren konnten, zeigte es endlich, dass es besondere Bilder machen kann

Allerdings sollte eine smarte Foto-App automatisch in diesen Modus wechseln, wenn man sich wenige Zentimeter vor dem Motiv befindet, statt nur unscharfe Fotos im Sucher anzubieten

Bei Tageslicht waren die Messwerte super (1,0) und rangierten überraschend unter den besten Handykameras

Bei wenig Licht waren die Werte allerdings nur ausreichend (4,1) und gut (2,3) bei vierfacher Vergrößerung

Der fehlende Blitz drückt auf die Note

Im Sichttest bei Tageslicht vergaben die Tester die Note 2,8

Im visuellen Test war die Selfie-Kamera ausreichend bei schwachem Licht (4,0) und zufriedenstellend bei Tageslicht (2,9)

Unterm Strich sind die Kamerafunktionen gut (2,4)

Das Poco X3 hat vier Linsen auf der Rückseite

Ultraweitwinkelaufnahmen

Die Originalaufnahme hat eine Auflösung von 4208×3120 Pixel bei einer Dateigröße von 8,4 Megabyte

Standardaufnahme

Die Originalaufnahme hat eine Auflösung von 4624×3472 Pixel bei einer Dateigröße von 12,5 Megabyte

2x Zoom

Die Originalaufnahme hat eine Auflösung von 4624×3472 Pixel bei einer Dateigröße von 11,2 Megabyte

10-facher Zoom (maximal)

Die Originalaufnahme hat eine Auflösung von 4624×3472 Pixel bei einer Dateigröße von 8,2 Megabyte

Videos

Videos nimmt die Hauptkamera mit maximal 4K bei 30 fps (fps = Frames per Second, Bilder pro Sekunde) beziehungsweise 60 fps in 1080p auf

Im visuellen Test erhielt das Poco X3 NFC eine 2,8, ebenso bei der Fotoqualität

Galerie 61 Bilder Neue Smartphones im Überblick

Geladen wird ausschließlich über USB Typ C

Auch eine Klinkenbuchse ist an Bord

Großer Akku im Poco X3

Der Akku hat eine Kapazität von satten 5.160 mAh

Das Poco X3 NFC hielt im Handy-Akkutest bei intensiver Nutzung sehr gute 9:39 Stunden durch

Mit dem mitgelieferten Netzteil können Sie mit bis zu 33 Watt laden

Eine Vollladung soll laut Hersteller 65 Minuten dauern, im Labortest brauchten wir 5 Minuten mehr

Das ist immer noch ein ordentlicher Wert

Kabelloses Laden sucht man in dieser Preisklasse mit Ausnahme des Gigaset GS3 vergeblich

Xiaomi Handys im Vergleich Redmi Note 8 Pro Redmi 9 Redmi Note 9 Mi Note 10 Lite Mi 10 Lite Poco X3 Mi 10 Diagonal Typ Notch Auflösung Prozessor RAM/ ROM microSD Kameras (MP) Selfie NFC 5G Länge Breite Gewicht Kapazität Wireless 6.53 LCD ja 2340 x 1080 Helio G90T 6/64 6/128 ja (Hybrid) 64+8+2 20 MP ja nein 161,4 mm 76,4 mm 200 g 4.500 mAh nein 6,53 LCD ja 2340 x 1080 Helio G80 3/32 4/64 ja 13+8 +5+2 8 MP ja nein 163,3 mm 77 mm 198 g 5.020 mAh nein 6,53 LCD ja 2340 x 1080 Helio G85 3/64 4/128 ja 48+8+2+2 13 MP ja nein 162,3 mm 77,2 mm 199 g 5.020 mAh nein 6,47 OLED ja 2340 x 1080 SD 730G 6/64 GB 8/128 GB nein 64+8+2+5 16 MP ja nein 157,8 mm 74,2 mm 204 g 5.260 mAh nein 6,57 OLED ja 2400 x 1080 SD 765G 6/64 6/128 nein 48+8+2+2 16 MP ja ja 163,7 mm 74,8 mm 192 g 4.160 mAh nein 6,67 LCD ja 2400 x 1080 SD 732G 6/64 6/128 ja (Hybrid) 64+13+2+2 20 MP ja nein 165, 3 mm 76,8 mm 215 g 5.160 mAh nein 6,67 O LED ja 2340 x 1080 SD 865 8/128 8/256 nein 108+13+2+2 20 MP ja ja 162,6 mm 74,8 mm 208 g 4.780 mAh Jawohl

Poco X3 NFC: Funktionen

Der Arbeitsspeicher liegt bei 6 Gigabyte (LPDDR4X), der Gerätespeicher bei 64 bzw

128 Gigabyte (UFS 2.1), wovon knapp 21 GB belegt sind

Wer mehr braucht, kann mit einer microSD nachrüsten

Allerdings passt in diesem Fall nur eine SIM-Karte in den Hybrid-Slot

Als Betriebssystem diente zum Start Android 10 in Verbindung mit Xiaomis Oberfläche MIUI 12

Das Update auf Android 11 ist ab sofort verfügbar

NFC scheint so wichtig zu sein, dass es sogar Teil des Namens ist

Und eigentlich ist das bei Xiaomi keine Selbstverständlichkeit

Mit NFC können Sie beispielsweise kontaktlos über Google Pay bezahlen

Ansonsten ist auch Bluetooth 5.1 an Bord

Lieferumfang: Die Box enthält ein USB-Typ-C-Kabel und ein 33-Watt-Schnellladenetzteil

Poco X3 NFC: Preis und Verfügbarkeit

Die UVP des Poco X3 NFC beträgt 229,90 Euro (6/64 GB) und 269,90 Euro (6/128 GB)

Selbst für die Version mit dem größeren Speicher lagen die günstigsten Angebote im Netz teilweise unter 170 Euro

Aufgrund der Chipknappheit hat der Preistrend wie bei den meisten Herstellern zuletzt angezogen und Angebote unter 200 Euro sind rar

Das Poco X3 NFC erscheint in „Cobalt Blue“ und „Shadow Grey“.

Die Ursache, warum dein Li-Ionen-Akku in die Tiefentladung gegangen ist und was ich jetzt empfehle! Update

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema blackview akku lädt nicht mehr

blackview akku lädt nicht mehr Ähnliche Bilder im Thema

 Update Die Ursache, warum dein Li-Ionen-Akku in die Tiefentladung gegangen ist und was ich jetzt empfehle!
Die Ursache, warum dein Li-Ionen-Akku in die Tiefentladung gegangen ist und was ich jetzt empfehle! Update New

Die 10 besten Outdoor-Smartphones: Robust und … – Techstage Aktualisiert

24/12/2021 · Stabile und widerstandsfähige Handys müssen nicht immer klobig sein. Wir zeigen die besten 10 Outdoor-Smartphones für jedes Wetter, egal ob bei Schnee oder Regen. | TechStage

+ Details hier sehen

Read more

Outdoor-Smartphones überzeugen mit einem robusten und wasserdichten Gehäuse

Das macht sie zum idealen Begleiter für die nächste Wander- oder Radtour, sowie für die Gartenarbeit oder auf der Baustelle

Obwohl immer mehr „normale“ Smartphones gegen Spritzwasser oder Untertauchen geschützt sind, versprechen Outdoor-Smartphones eine hohe Widerstandsfähigkeit bei Outdoor-Aktivitäten, beispielsweise im Falle eines Sturzes

Wer viel Zeit im Freien verbringt oder schon öfter ein Smartphone durch Ungeschicklichkeit beschädigt hat, braucht ein robustes Handy

Auch im gewerblichen Bereich können Handys, die für den Outdoor-Einsatz optimiert sind, sehr nützlich sein, zum Beispiel in der Baubranche, im Garten, in Fabriken oder bei Not- und Rettungsdiensten

Design & Wohnen

Outdoor-Smartphones sind robust, was sich oft im martialischen Look widerspiegelt

Diese verfolgt vor allem ein Ziel: ausreichende Stabilität im Falle eines Sturzes und Schutz vor Wasser

Die verwendeten Materialien sind hauptsächlich weicher und gummierter Kunststoff und Metall

Ein Outdoor-Smartphone sollte auf jeden Fall eine IP68-Zertifizierung haben

Dadurch ist es staubdicht und übersteht auch den Kontakt mit Wasser sicher

IP steht für Ingress Protection

Hersteller von Smartphones können ihre Geräte für eine entsprechende IP-Schutzklasse zertifizieren lassen

Die erste Ziffer der IP-Schutzklasse bezieht sich auf den Schutzgrad gegen Staub und Fremdkörper, die zweite Ziffer auf den Schutz gegen Wasser

Die 6 bedeutet, dass das Gerät staubdicht ist, die 8 bedeutet, dass das Smartphone gegen dauerhaftes Untertauchen in Wasser bis zu einer Tiefe von einem Meter geschützt ist, sofern der Hersteller nichts anderes angibt

Dies bezieht sich jedoch immer nur auf Süßwasser, nicht auf Salzwasser oder Badewasser mit Zusätzen

Wir raten daher davon ab, Ihr Outdoor-Smartphone zum Schwimmen mitzunehmen, insbesondere nicht im Meer oder in einem gechlorten Schwimmbad

Eine Liste aller IP-Zertifizierungen zeigt unsere Top 10: Wasserdichte Smartphones bis 400 Euro

Der Begriff “permanent” ist ziemlich vage

Das bedeutet nicht, dass Sie ein Handy stundenlang in ein Aquarium legen sollten

Die Hersteller geben normalerweise eine empfohlene Zeitspanne an, die oft 30 bis 60 Minuten beträgt

Außerdem muss man bedenken, dass der Schutz vor Wasser oder Staub mit der Zeit abnimmt, wenn das Gerät verschleißt

Zu beachten ist, dass viele Hersteller keine Garantie für Wasserschäden übernehmen

Eine Ausnahme bildet Cat, die sehr entgegenkommend ist, wenn es um Wasserschäden geht

Alle hier vorgestellten Smartphones erfüllen mindestens die IP68-Zertifizierung

Einige Modelle erfüllen sogar IP69

Der höchste Standard gegen Schmutz und Feuchtigkeit ist IP69k

Die 9 steht für „Schutz gegen das Eindringen von Wasser bei der Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung“

Der K bietet „Schutz vor hohen Temperaturen (Warmwasser)“

Viele Outdoor-Smartphones sind zudem nach dem Militärstandard MIL-810G oder MIL-810H zertifiziert

Die Norm umfasst 21 Tests, um die Widerstandsfähigkeit der Geräte gegen extreme Temperaturen, hohen Luftdruck, starke Beschleunigungskräfte, Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit, Chemikalien, Stürze oder starke Vibrationen zu ermitteln

Diese Norm sagt oft nichts darüber aus, welche Prüfungen tatsächlich für die Norm durchgeführt wurden

Der Hersteller muss diese Angaben individuell machen

Viele Hersteller verwenden den Militärstandard oft nur zu Marketingzwecken

Anzeige

Der Bildschirm eines Smartphones ist bei einem Sturz eine besondere Schwachstelle

Die meisten Outdoor-Smartphones haben einen dicken Displayrahmen

Dies fördert die Bruchfestigkeit

Darüber hinaus schützt Gorilla Glass von Corning Smartphone-Touchscreens vor äußeren Einflüssen

Die stabilste Variante ist Gorilla Glass Victus, das beispielsweise im Nokia XR20 zum Einsatz kommt

Dieser verspricht Schutz vor Stürzen aus mehr als 2 Metern

Viele Outdoor-Handys verfügen zudem über berührungsempfindliche Touchscreens, die eine Bedienung mit Handschuhen oder bei Nässe ermöglichen

Wichtig wäre bei einem Outdoor-Gerät auch ein helles Display, damit es auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut ablesbar ist

Leider haben viele der hier gezeigten Mobilgeräte keine besonders hellen Bildschirme

Hersteller von Outdoor-Smartphones knausern am Bildschirm, weshalb viele Geräte immer noch nur 720p-Auflösungen bieten

Kamera

Auch hier wird oft gespart und nur eine Standardkamera mitgeliefert

Das ist schade, denn es ist eine gute Idee, beim Wandern schöne Landschaftsfotos zu machen

Positiv fallen nur das Samsung Galaxy Xcover Pro (Testbericht) und das Nokia XR20 (Testbericht) auf

Die Qualität der Bilder ist immer noch nicht auf Top-Niveau

Erwähnenswert sind das Cat S62 Pro (Testbericht) und das Blackview BV9800 Pro

Sie haben eine Wärmebildkamera

So lässt sich zum Beispiel prüfen, wo in den eigenen vier Wänden Wärme durch mangelnde Dämmung verloren geht

Außerdem können Sie sehen, welche Wasserleitung für Warmwasser zuständig ist und ob ein Leck vorliegt

Ausrüstung

Outdoor-Smartphones sind nicht gerade dafür bekannt, besonders schnell zu arbeiten

Denn oft werden günstigere Octa-Core-CPUs eingesetzt, um die Kosten für das aufwendige Gehäuse zu kompensieren

Diese bieten höchstens auf dem Niveau der unteren Mittelklasse eine eher mittelmäßige Leistung

Erwarten Sie hier keine High-End-Prozessoren

Mehr als 6 GB RAM findet man selten

Besonders interessant für Outdoor-Geräte sind Zusatzfunktionen für Wanderungen oder Mountainbike-Touren

Dazu gehören ein Barometer zur Luftdruckmessung, das auch eine Höhenmessung ermöglicht, sowie ein Zweifrequenzempfänger (Dual-GPS) zur genaueren Positionsbestimmung mittels GNSS-Satellitensystemen (NAVSTAR GPS, GLONASS, Galileo, Beidou)

Mobilgeräte, um sicherzustellen, dass die Version so aktuell wie möglich ist

Wir empfehlen, nur Geräte zu kaufen, die mindestens Android 10 verwenden

Viele Hersteller liefern Updates gar nicht oder nur unregelmäßig aus.

Akku

Bei einem Outdoor-Smartphone erwartet man eigentlich eine lange Akkulaufzeit

Allerdings sind die Unterschiede bei den hier verglichenen Geräten recht groß

Bei manchen besonders sperrigen Handys kommen entsprechend starke Akkus mit Kapazitäten von 6000 mAh und mehr zum Einsatz

Schnellladefunktionen bieten Outdoor-Smartphones selten

Die hier gezeigten Geräte unterstützen Netzteile zwischen 10 und 18 Watt

Outdoor-Handys von Nokia, Gigaset, Blackview und Doogee ermöglichen kabelloses Laden per Qi

Eine Besonderheit gibt es bei den Xcover-Geräten von Samsung: Der Akku ist austauschbar

Nokia XR20 Foto: TechStage.de CAT S62 Pro Foto: TechStage.de Samsung Galaxy Xcover Pro im Test: Hart aber langsam Motorola Defy Foto: TechStage.de Gigaset GX290 Plus Foto: TechStage.de Samsung Galaxy Xcover 5 Foto: Techstage Cat S52 im Test: Harte aber einfallslose Outdoor-Smartphones Outdoor-Smartphones im Vergleich

Platz 1: Nokia XR20

Den ersten Platz belegt das neue Nokia XR20 (Testbericht)

Seinen Platz an der Sonne verdient das Outdoor-Handy dank seiner hohen Alltagstauglichkeit, die Ausstattung und Leistung eines Mittelklasse-Smartphones bietet

Es sieht auch nicht so martialisch aus wie andere Geräte

Vielmehr könnte man meinen, ein Smartphone mit Schutzhülle vor sich zu haben

Doch die Optik täuscht: Das Nokia XR20 mit Gorilla Glass Victus ist richtig robust und bietet IP68, um auch im Freien lesbar zu sein

Der Octa-Core-Prozessor Snapdragon 480 bietet ausreichend Mittelklasse-Leistung und erlaubt sogar die Nutzung von 5G-Netzen

Die Dual-Kamera bietet 48 Megapixel und 13 Megapixel für Weitwinkelaufnahmen

Darüber hinaus verfügt der XR20 über ein Barometer und unterstützt eine nahezu vollständige Positionsbestimmung mittels A-GPS, GLONASS, Beidou, Galileo sowie NavIC und QZSS

Kabelloses Laden per Qi ist ebenfalls möglich

Android 11 ist das Betriebssystem

Für Updates ist gesorgt, denn Nokia garantiert dem XR20 drei große Android-Upgrades in den nächsten drei Jahren sowie Sicherheitsupdates für vier Jahre

Mit Preisen ab 420 Euro ist das Nokia XR20 mit 64 GB Speicher erschwinglich

Platz 2: Ulefone Power Armor 13

Das Ulefone Power Armor 13 ist ein brutaler Koloss

Mit fast 500 Gramm wiegt es so viel wie ein iPad, ist 2 Zentimeter dick und über 18,4 Zoll lang

Das robuste Gehäuse ist IP68/IP69K und MIL-STD-810G zertifiziert

Zu den Besonderheiten gehört auch ein Entfernungsmesser

Der Akku ist mit einer unglaublichen Kapazität von 13200 mAh wirklich gigantisch

Das erklärt auch das hohe Gewicht

Damit ist die Kapazität doppelt so hoch wie bei anderen Modellen aus der Ulefone Armor Produktlinie

Außerdem verfügt es über ein Barometer und ermöglicht die Ortung über A-GPS, GLONASS, Beidou und Galileo

Mit dem Mediatek Helio G95 bietet das Ulefone Power Armor 13 auch eine der stärksten CPUs in dieser Liste

Das große 6,81-Zoll-Display bietet eine gestochen scharfe Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln

Die Quad-Kamera nutzt ein 48-Megapixel-Objektiv als Hauptkamera sowie ein Weitwinkelobjektiv und ein Objektiv für Tiefenschärfe und Makroaufnahmen

Als Betriebssystem kommt Android 11 zum Einsatz

Platz 3: Blackview BV9800 Pro

Auf dem vierten Platz folgt das Blackview BV9800 Pro

Das robuste Gehäuse verspricht Schutz vor Staub und Wasser mit Zertifizierungen nach IP68, IP69K und MIL-STD-810G

Es sieht aus, als würde man sich ein Outdoor-Smartphone vorstellen, ist 1,5 Zentimeter dick und wiegt stattliche 320 Gramm

Neben einem Barometer bietet das BV9800 Pro auch einen Höhenmesser zur Höhenmessung

Zur Navigation nutzt das Handy A-GPS, GLONASS und BeiDou

Für ausreichend Leistung sorgt das SoC Mediatek Helio P70 mit acht Kernen, das auch im Gigaset GS4 (Testbericht) seinen Dienst verrichtet und auf Augenhöhe mit dem Snapdragon 480 des Nokia XR20 liegt

Das 6,3 Zoll große Display mit IPS-Panel schafft Full HD+ mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln

Der Arbeitsspeicher beträgt satte 6 GB

Die Kamera bietet ein 48-Megapixel-Hauptobjektiv, ein 5-Megapixel-Tiefenschärfeobjektiv und eine Wärmebildkamera

Allerdings ist das vorinstallierte Betriebssystem mit Android 9 absolut veraltet

Immerhin besteht Hoffnung auf ein Update auf Android 10 – mehr aber auch nicht

Platz 4: Cat S62 Pro

Das Cat S62 Pro (Testbericht) gehört zu den besonders robusten Outdoor-Smartphones

Es entspricht der Zertifizierung und übersteht laut Hersteller einen Sturz aus 1,8 Metern Höhe auf eine harte Oberfläche

Auch ein längerer Aufenthalt im Gefrierschrank kann dem Cat S62 Pro nichts anhaben

Auch bei der Garantie ist Caterpillar sehr entgegenkommend

Die 24-monatige Garantie umfasst auch Unfallschäden, Wasserschäden oder zerbrochene Displays

Aber es gibt kein Barometer

Die Navigation erfolgt über A-GPS, GLONASS und Beidou, Galileo

TechStage.de Cat S62 Pro Programmierbare Taste Bild: TechStage.de Cat S62 Pro USB Type-C Anschluss und Lautsprecher Bild: TechStage.de Cat S62 Pro Rückseite: Kamera und Fingerabdrucksensor Bild: TechStage.de Cat S62 Pro Rückseite Bild: TechStage.de Cat S62 Pro Auch die Bedienung mit Handschuhen ist möglich

Bild: TechStage.de Cat S62 Pro Schmutz und Staub können dem Cat S62 Pro nichts anhaben

Bild: TechStage.de Cat S62 Pro Das Smartphone ist nach IP69 gegen Wasser geschützt

Bild: TechStage.de Cat S62 Pro Das Smartphone ist nach IP69 gegen Wasser geschützt

Bild: TechStage.de Cat S62 Pro Das Cat S62 Pro in Bildern

Das Highlight des Cat S62 Pro ist die Wärmebildkamera mit einem Sensor von Flir

Die Hauptkamera selbst ist mit 12 Megapixeln nur für gelegentliche Schnappschüsse gedacht

Erfreulich: Der 5,7-Zoll-LCD bietet Full HD+ mit 2.160 x 1.080 Bildpunkten, ist aber ansonsten für ein Outdoor-Gerät etwas dunkel

Die Leistung des Snapdragon 660 geht noch halbwegs in Ordnung, liegt aber eher im unteren Drittel der Geräte aus unseren Tests

Der Akku bietet nur eine Kapazität von 4000 mAh, was zu einer eher durchschnittlichen Laufzeit von 11 Stunden führt

Android 10 ist vorinstalliert, ein Update auf Android 11 folgt in Kürze

Mit einem Preis von 530 Euro ist es teuer

Platz 5: Doogee S96 Pro

Das Gehäuse des Doogee S96 Pro wirkt martialisch und bietet genügend Robustheit

Das Outdoor-Handy ist nach IP68/IP69K und MIL-STD-810G zertifiziert

Für ausreichend Reserven sorgt der große Akku mit einer Kapazität von 6350 mAh, der auch induktives Laden per Qi unterstützt

Auch ein Barometer ist an Bord

Die Lokalisierung erfolgt über A-GPS, GLONASS, Beidou und Galileo

Der Mediatek Helio G90T bietet eine mehr als ausreichende Leistung

Diese verrichtet beispielsweise im Realme 8 (Testbericht) ihren Dienst und liegt leistungsmäßig im Mittelfeld unserer Tests

Was weniger toll ist, ist das 6,2-Zoll-Display mit einer niedrigen 720p-Auflösung

Die Kameraausstattung ist umfassend mit einem Hauptobjektiv mit 48 Megapixeln, einem Infrarotobjektiv für Nachtsicht mit 20 Megapixeln sowie einem Weitwinkelobjektiv mit 8 Megapixeln und einem Makroobjektiv mit 2 Megapixeln

Als Betriebssystem kommt Android 10 zum Einsatz

Mit einem Preis von 280 Euro gehört es zu den günstigeren Geräten dieser Art

Platz 6: Samsung Galaxy Xcover Pro

Mit dem Samsung Galaxy Xcover Pro (Testbericht) versucht Samsung möglichst viel Mittelklasse in ein Outdoor-Handy zu packen

Es ist weniger klobig als andere Outdoor-Geräte und trotzdem sehr stabil

Es ist nach IP68-Zertifizierung wasserdicht und hat laut Samsung alle 21 Tests des MIL-STD 810G erfolgreich bestanden

Es soll Stürze aus 1,5 Metern problemlos überstehen

Auch der Akku ist austauschbar

Es verwendet A-GPS, GLONASS, Beidou und Galileo für die Lokalisierung

Es gibt jedoch kein Barometer

Die Hardware ist nicht mehr aktuell, da das Gerät noch aus dem Jahr 2020 ist

Das SoC Exynos 9611 liefert nur eine mittelmäßige Leistung und verrichtet im Samsung Galaxy Tab S6 Lite (Testbericht) seinen Dienst

Auch bei der Akkulaufzeit sticht das Gerät nicht wirklich heraus.

Ungewöhnlich ist das Display mit OLED-Panel

Alle anderen Geräte in dieser Rangliste verwenden nur LCD

Diese bietet eine hohe Auflösung von 2340 x 1080 Pixel

Die Hauptkamera mit 25 Megapixel und das Weitwinkelobjektiv mit 8-Megapixel-Modul liefern nur durchschnittliche Aufnahmen

Ein Update auf Android 11 ist verfügbar

Allerdings ist der Preis von 430 Euro für die gebotenen Features zu hoch

Platz 7: Motorola Defy

Wie das Nokia XR20 ist auch das Motorola Defy (Testbericht) in Sachen Design recht zurückhaltend und sieht aus wie ein Handy mit Schutzhülle

Lediglich das Gewicht von 230 Gramm entspricht eher einem Outdoor-Handy

Die hohe Widerstandsfähigkeit des Defy mit Gorilla Glass Victus zeigen die IP68- und MIL-STD 810H-Zertifizierungen

Laut Hersteller übersteht es sogar den Kontakt mit Seife, Desinfektionsmittel, Alkohol und Bleichmittel

Eine barometrische Höhenmessung ist mit dem Defy nicht möglich

Die Lokalisierung erfolgt über A-GPS, GLONASS und Galileo

Motorola Defy Bild: TechStage.de Motorola Defy Bild: TechStage.de Motorola Defy Bild: TechStage.de Motorola Defy Bild: TechStage.de Motorola Defy Bild: TechStage.de Motorola Defy Bild: TechStage.de Motorola Defy Bild: TechStage.de Motorola Defy Bild: TechStage.de Motorola Defy Bild: TechStage.de Motorola Defy Bild: TechStage.de Alle Bilder des Motorola Defy im Test Motorola Defy

Als Laufwerk kommt ein Snapdragon 662 zum Einsatz – dieser ist knapp drei Jahre alt und bietet Leistung im unteren Mittelbereich etwas unter dem Niveau eines Snapdragon 480

Für alltägliche Aufgaben reicht das aber

Der Arbeitsspeicher beträgt 4 GB

Das Defy surft maximal mit LTE und Wifi-5

Die Auflösung des 6,5-Zoll-LCD lässt mit 1600 x 720 Bildpunkten zu wünschen übrig

Immerhin lädt es mit 20 Watt kabelgebunden recht flott

Als Betriebssystem läuft nur Android 10

Platz 8: Gigaset GX290 Plus

Das Gigaset GX290 Plus (Testbericht) ist eine verbesserte Version des Gigaset GX290 (Testbericht)

Man sieht dem Gerät sofort den Outdoor-Charakter an

Die IP68-Zertifizierung gewährleistet einen ausreichenden Schutz vor Wasser und Staub

Gigaset gibt an, dass das GX290 Plus eine halbe Stunde in Wasser in einer Tiefe von bis zu 1,2 Metern überleben kann

Außerdem hält es Stürzen aus bis zu 1,2 Metern stand

Die Navigation ist nur über A-GPS und GLONASS möglich

Es gibt kein Barometer

Gigaset GX290 Plus Bild: TechStage.de Gigaset GX290 Plus Bild: TechStage.de Gigaset GX290 Plus Bild: TechStage.de Gigaset GX290 Plus Bild: TechStage.de Gigaset GX290 Plus Bild: TechStage.de Gigaset GX290 Plus Bild: TechStage.de Gigaset GX290 Plus Bild: TechStage.de Gigaset GX290 Plus Bild: TechStage.de Gigaset GX290 Plus Bild: TechStage.de Alle Bilder des Gigaset GX290 Plus im Gigaset GX290 Plus Test

Im Vergleich zum Vorgänger bietet er nun 4 GB mehr Arbeitsspeicher

Die CPU-Ausstattung beim Mediatek Helio P23 ist eher schwach

Im letzten Drittel unserer Tests liegt das Smartphone weit hinten

Die Bildschärfe ist mit einer Auflösung von 1560 x 720 Pixeln bei rund 280 ppi eher bescheiden

Für mehr als gelegentliche Schnappschüsse ist die 13-Megapixel-Kamera ebenfalls nicht geeignet

Die Akkulaufzeit von mehr als 16 Stunden ist für ein Outdoor-Gerät angemessen

Das GX290 Plus unterstützt auch Qi und ist mit einem Preis von 280 Euro erschwinglich

Platz 9: Samsung Galaxy Xcover 5

Das Samsung Galaxy Xcover 5 (Testbericht) ist endlich wieder ein 5-Zoll-Smartphone

Der kleine Bruder des Galaxy Xcover Pro erinnert an vergangene Zeiten, ist schön kompakt und leicht – aber dennoch strapazierfähig und wasserdicht

Aber Outdoor-Funktionen wie ein Barometer fehlen

Das Xcover 5 nutzt A-GPS, GLONASS, Beidou und Galileo zur Navigation.

Samsung Galaxy Xcover 5 Bild: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Bild: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Bild: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Bild: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Bild: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Bild: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Bild: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Foto: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Foto: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Foto: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Foto: Techstage Samsung Galaxy Xcover 5 Das Samsung Galaxy Xcover 5 im Test

Allerdings sieht auch die Hardware aus wie aus der Vergangenheit: Der Exynos 850 Prozessor arbeitet sehr langsam, das LC-Display ist nicht besonders hell und löst nur mit 720p auf, der wechselbare Akku hat nur eine Kapazität von 3000 mAh, also ein bescheidene Laufzeit von unter 9 Stunden

Immerhin verspricht Samsung Sicherheitsupdates für 5 Jahre

Mit einem Preis von 250 Euro ist das Galaxy Xcover 5 zudem erschwinglich

Platz 10: Katze S52

Das Cat S52 (Testbericht) ist ungefähr das, was man sich unter einem Outdoor-Smartphone vorstellt

Das wuchtige Gehäuse ist nicht schön, aber robust und nach IP68 gegen Wasser geschützt

Es übersteht Stürze aus 1,5 Metern Höhe auf Beton und erfüllt den Militärstandard MIL-810G für Temperaturwechsel-, Vibrations- und Feuchtigkeitsbeständigkeit

Es gibt kein Barometer, die Positionsbestimmung erfolgt über A-GPS, GLONASS und Galileo

Die restliche Hardware ist nicht mehr aktuell

Der Prozessor ist recht langsam, das Betriebssystem Android 9 veraltet, das Display klein und mit 720p-Auflösung nicht gerade scharf

Ebenfalls enttäuschend ist der Akku mit 3000 mAh, der für keine besonders lange Laufzeit sorgt

Immerhin ist es mit 200 Gramm nicht so schwer und mit 300 Euro immer noch erschwinglich

Fazit

Ein Outdoor-Smartphone muss robust und wasserdicht sein

Alle Geräte dieser Bestenliste erfüllen diese Kriterien – auch wenn das eine oder andere Handy stabileres Glas hat

Was Geschwindigkeit und Ausstattung betrifft, darf man nicht mehr als Mittelklasse-Niveau erwarten und auch die Akkulaufzeit enttäuscht bei manchen Handys

Full HD ist noch nicht auf allen Geräten Standard

Nicht alle Geräte verwenden auch ein Barometer oder decken alle gängigen GNSS-Satelliten ab.

Handy lädt nicht mehr über das Ladekabel ! Daran liegt es zu 90 Prozent Update New

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen blackview akku lädt nicht mehr

blackview akku lädt nicht mehr Ähnliche Bilder im Thema

 Update Handy lädt nicht mehr über das Ladekabel ! Daran liegt es zu 90 Prozent
Handy lädt nicht mehr über das Ladekabel ! Daran liegt es zu 90 Prozent New

JBL Anleitungen, Hilfe & Support – Bedienungsanleitung24 New

Warum funktioniert die Musikwiedergabe plötzlich nicht mehr? Wie verbinde ich den linken Kopfhörer? Kann man Telefonate über einen Sprachbefehl starten? Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Fragen zu JBL Produkten. Weitere FAQs und ausführliche Informationen finden Sie beim jeweiligen Produkt. Warum funktioniert er plötzlich nicht mehr? Wie schließe ich die …

+ Details hier sehen

Read more

ausgewähltes Produkt

Suchen Sie eine JBL Bedienungsanleitung? Wählen Sie ein Produkt aus, um ✓ die Anleitung herunterzuladen ✓ Fragen zu stellen oder ✓ Hilfe zu erhalten!

Bei uns erhalten Sie immer die JBL Bedienungsanleitung, die Sie suchen

Bei Problemen können Sie das Handbuch per E-Mail anfordern

Unser Support-Team hilft Ihnen gerne weiter

In der Community bieten wir Ihnen außerdem die Möglichkeit, sich mit anderen Nutzern auszutauschen.

Verwenden Sie einen Suchbegriff aus dem Produkt- oder Modellnamen.

Ihr Handy lädt nicht auf, obwohl das Ladegerät angeschlossen ist? New Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema blackview akku lädt nicht mehr

blackview akku lädt nicht mehr Einige Bilder im Thema

 Update Ihr Handy lädt nicht auf, obwohl das Ladegerät angeschlossen ist?
Ihr Handy lädt nicht auf, obwohl das Ladegerät angeschlossen ist? Update

Amazon | Blackview Tab6 タブレット 8インチ (SIM/WiFi) … Aktualisiert

Blackview Tab6 タブレット 8インチ (SIM/WiFi) 3GB+32GM Android 11 5580mAh大容量バッテリー 1280*800解像度 HDディスプレイ 4GLTE通話 GPS搭載 最大128GB拡張 PC タブレット(グレイ)がタブレットストアでいつでもお買い得。当日お急ぎ便対象商品は、当日お届け可能です。

+ mehr hier sehen

Read more

8 イ ン チ ク ラ ス の タ ブ レ ッ ト の 主力 が iPad く ら い し か 無 い 今, そ れ な り に 貴重 な こ の サ イ ズ の タ ブ レ ッ ト で す. Unisoc 搭載, 3 / 32GB と ち ょ っ と 詳 し い 人 な ら ゲ ー ム は 無理 そ う だ な と 思 い ま す

し か し, 省 エ ネ な CPU,狭い HD 解像 度 と 5580mah と いう そこ の の の の の の の の の の の の の の の の【外観】.背面 は 塗装 さ れ た プ ラ ス チ ッ ク で す

わ か り に く い 例 え で す が, isaiVL の 背面 に そ っ く り な 質感 で す

質量 は 365 グ ラ ム と い う こ と で, こ こ に カ バ ー と ガ ラ ス フ ィ ル ム を 加 え る と な る と 少 々 重 め に 感 じ ま す.

【性能】

Antutu は 15 万 程度 程度 の の の ゲ ゲ ゲ ゲ ゲ ゲ 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 的 閲覧 的 的閲覧( 【電池】

5580mAh 搭載 で, タ ブ レ ッ ト と し て は 少 々 少 な め で す

狭 い 解像度 と 省 エ ネ な CPU の お か げ で 搭載 容量 の 割 に は も つ 印象 で す. Accubattery イ ン ス ト ー ル 後 残 量 1% ま で 減 ら し て フ ル 充電 し た と こ ろ 4676mAh (84%) と い う結果になりました。サンプル数1ではなんとも言えませんが、品質のばらつきはありそうです》 【端子類】.縦縦 持っ た 状態 状態 で スピ スピ カ カ カ カ カ カ スピ カ スピ カ カ カ スピ スピ スピ スピ スピ に イヤホン スロット スロット スロット に ケ ケ ケ ケ ケ ケ ケ ケ ケ ケ ケ いる いる いる て いる いる いる いる いる いる いる いる いる いるの の 地味 に 使い 勝手 がが 良い に 感じ 感じ ます 句 句 句 です です です と なく の 句 句 なく なく なく なく なく なく なく し たら たら たら たら 問題 なく なく ます ます ます ます ます 挿せ 挿せ ます ます ます ます ます ます ます ます ます ます 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め 枚め なっ 枚め なっ なっ て て て い なっ なっ なっ なっ てます

スピ スピ は は 最低 限 音楽 が 聴ける は 音 の で で で 的 的 的 の 的 的 の の の の の で で で で で で で で で で で で で で で ででもいいのでイヤホンを使用するのがおすすめです。

【通信】.技適 の シ シ シ 箱 に 貼っ て て あり で で で 合法 の の の 使用 可能 の の の SIM, Line の の デ デ デ を 挿し て でき まし た た たまたま 通話 が がた の で す が, OCN の ド コ モ VOLTE 通話 も 確認 で き ま し た こ の 商品 ペ ー ジ に LTE バ ン ド 解説 が な い の で お そ ら く 海外版 と 一 緒 だ と 思 い ま す.

(FDD: B1 / B3 / B7 / B8 / B20) ソ フ ト バ ン ク回線のSIMが良いでしょう。LINEMO、nuroモバイルS回線、mineo S回線あたりが今だと良いでしょう。

APN 設定 に 少々癖 が の, Line モバイル (SB 回線) の Apn を 保存 し し が さ れ で ん でし でし た で で で で 書き換え 書き換え 書き換え 書き換え 書き換え 書き換え 書き換え 書き換え 書き換えし た ところ 通信 を 確認 し まし 作っ たら で で で で で で で で で で で 場合 で 少々 少々 いり 場合 場合 場合 場合 場合 場合 で 場合 少々 WiFiはac対応です。速い光回線を用意していれば100Mbpsは余裕で出ます。

【画面】

8 インチ で HD 解像 度 粗さ が の の の の の の の の の の の で スマ で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で でになることは少ないです。.プラフィルム が すでに れ て で で で まま で で で で の の の の の の の の の の の の の【電池】

HD に 抑 え た 解像度 と 省 電力 な CPU の お か げ で か な り 持 続 す る よ う に 感 じ ま す

容量 自 体 も 5580mAh と 大 き め で す の で, 動画 再生 程度 な ら 日中 か ら 夜 ま で ぶ っ と お し で も 十分 持 ち ま す.

【ソフトウェア】

Android11 ​​です が, 日本 語 に て の の の の の の の ジェスチャ ボタン ジェスチャ ジェスチャ ジェスチャ の の の の の の の の の の の の の の の の の の の の の の の の の の の

ゴミ アプリ は 少なく の の の ゲ ゲ ゲ 削除 インスト インスト インスト の インスト の の 書 の の の 書 書 の の の の の の の のDRM INFO によると L3 でし た

会員 で で で ネット フリックス を 使お う し て て 方 注意 注意 注意 に に 映り 映り アベマ は きれい きれい きれい 映り 映り まし は きれい きれい きれい 映り 映り【総評】

「重い 処理 であれ であれ であれ であれ な を いかし いかし インチ インチ いかし いかし いかし で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で で でこ こ の の ポイント の の で で で で の の の の の の の の の の の の の の の

How to repair blackview a60 phone Update New

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema blackview akku lädt nicht mehr

blackview akku lädt nicht mehr Einige Bilder im Thema

 Update New How to repair blackview a60 phone
How to repair blackview a60 phone Update

Xiaomi 12 Pro im Test – einfach nur enttäuschend? Update New

04/02/2022 · Auch das spart Akku. Die hohe Auflösung hätte ich wie üblich nicht gebraucht, aber wer unbedingt die 524 Pixel pro Zoll nutzen will, der kann das in den Optionen aktivieren. Ich kann den Unterschied nicht wahrnehmen und sämtliche Inhalte sind auf dem Xiaomi 12 Pro auch bei 1080p gestochen scharf.

+ mehr hier sehen

Read more

Laut Hersteller ist das Xiaomi 12 Pro derzeit das teuerste und beste Xiaomi-Smartphone auf dem Markt

Während sich das Xiaomi 12 an Fans kleiner Smartphones richtete, bietet das Xiaomi 12 Pro mit dem Snapdragon 8 Gen 1 im Herzen übliche Flaggschiff-Kost

In Deutschland müssen wir noch auf die Präsentation des neuen Flaggschiffs warten, in China ist das Gerät jedoch seit einigen Wochen ab 4700 RMB (ca

656€) erhältlich

Wie gut das neue Flaggschiff wirklich ist und wo man Abstriche machen muss, erfahren Sie in diesem ausführlichen Testbericht

Exkurs (Meinung): Xiaomi wächst seit einigen Jahren nicht nur in der Mittelklasse, sondern auch im Flagship-Markt

Letztere verdienen auch viel Geld und entsprechend wichtig sind die „überteuerten“ Smartphones für die Hersteller

Nach gut 2 Wochen komme ich aber zu dem Schluss, dass sich Xiaomi aktuell sehr sicher fühlt und seine Konkurrenten Samsung und Apple nicht wirklich ernst nimmt

Während der Hersteller im vergangenen Jahr mit dem Xiaomi 11 Pro und Xiaomi 11 Ultra beachtliche Erfolge in der Preisklasse 500+ erzielen konnte, halte ich das beim Xiaomi 12 Pro für nahezu unmöglich

Nennen Sie mich einen Erbsenzähler, aber es sind zu viele Kleinigkeiten, die das Xiaomi 12 Pro zum Flaggschiff-Smartphone machen, das leicht mit Samsung oder Apple gebrandmarkt werden könnte

Das Xiaomi 12 Pro hat keine Vorteile gegenüber einem Xiaomi Mi 11 Pro oder Xiaomi Mi 11 Ultra

Dabei geht sogar der direkte Vergleich verloren

Man merkt also wahrscheinlich, dass bei mir der Funke nicht übergesprungen ist und ich mich definitiv als Xiaomi-Fan bezeichnen würde

Aber nun zum eigentlichen Test des Xiaomi 12 Pro!

Gestaltung und Verarbeitung

Das Xiaomi 12 Pro ist im wahrsten Sinne des Wortes der große Bruder des Xiaomi 12

Mit Abmessungen von 163,6 x 74,6 x 8,16 Millimetern und einem Gewicht von 205 Gramm ist das Xiaomi 12 Pro ein typisches Flaggschiff-Smartphone

Die Rückseite besteht aus mattiertem Glas mit einer feinen und spürbaren Textur

Das Smartphone liegt nicht gut in der Hand, aber Fingerabdrücke sind kaum zu erkennen

Mit der abgerundeten Vorder- und Rückseite liegt das 12 Pro jedoch hervorragend in der Hand

Wir haben die schwarze Version mit Glasrückseite getestet

In China gibt es auch eine grüne Version mit Kunstlederrücken

Optisch beeindruckend ist der Kamerahügel auf der Rückseite des Xiaomi 12 Pro, der fast 3 Millimeter aus der Rückseite herausragt

Dadurch liegt das Gerät auch mit Case noch wackelig auf dem Tisch

Bis auf einen dezenten „Xiaomi“-Schriftzug auf der Rückseite und einer zentralen Punch-Hole-Notch auf der Vorderseite ist das 12 Pro sehr unauffällig gestaltet

Schließlich erzeugt auch der dunkelgraue Metallrahmen ein wertiges Gefühl in der Hand

Zudem wirkt das Smartphone mit dem abgerundeten Displayglas und den dünnen Rändern modern.

Wie bei allen Flaggschiffen üblich, sitzt der Fingerabdrucksensor des Xiaomi 12 Pro unter dem Display

Und es funktioniert überraschend schnell und genau

Per Gesichtserkennung über die Frontkamera kannst du dein Mi 12 Pro noch schneller entsperren

Hier gibt es absolut nichts zu meckern

Kleine Spielerei: Über den Fingerabdrucksensor kann man auch seine Herzfrequenz messen

Die Frontkamera ist in einer winzigen Lochkerbe mit nur 3 mm Durchmesser untergebracht

Der Power-Button befindet sich rechts außen, direkt unter der Lautstärkewippe

Beide Tasten haben hervorragende Druckpunkte, sitzen sicher im Rahmen und bestehen aus Metall

Auf der Unterseite sieht man den SIM-Kartenslot (Dual Nano SIM), einen der beiden Lautsprecher, das Hauptmikrofon und den USB-C-Anschluss

Letzterer ist leider immer noch ein USB 2 Port und ich glaube nicht mehr, dass ein USB 3 Port jemals in einem Xiaomi Smartphone verloren gehen wird

Die linke Außenseite des Xiaomi 12 Pro ist komplett aufgeräumt und oben drauf hat man den beliebten Infrarotsender, ein zusätzliches Mikrofon und einen zweiten Lautsprecher

Das Xiaomi 12 Pro hat echte Stereo-Lautsprecher verbaut

Die Benachrichtigungs-LED ist in der Flaggschiff-Klasse seit einigen Jahren abgeschafft

Optisch kann das Xiaomi 12 Pro mit leuchtenden Rändern auftrumpfen, aber dieses Aufblitzen neuer Benachrichtigungen ist nur einmalig

Wer auf seine Benachrichtigungen angewiesen ist, muss auf das Always-on-Display zurückgreifen und diese Funktion ist im neuen Xiaomi-Flaggschiff vollständig implementiert

Allerdings verzichtet Xiaomi auf die IP-Zertifizierung, die beispielsweise schon der Vorgänger Xiaomi Mi 11 Pro hatte

Das Xiaomi 12 Pro ist ein gewöhnliches Flaggschiff mit Metall und Glas als hochwertigen Materialien

Zumindest die Option für eine Keramikrückseite hätte mich gefreut, aber immerhin gibt es Kunstleder für Experimentierfreudige

Dass Xiaomi bei einem Pro-Modell auf USB 3 verzichtet und auch die IP-Zertifizierung weglässt, ist bei diesem Preis ein klarer Kritikpunkt

Ansonsten gefällt mir persönlich das Design recht gut, aber unter ähnlich teuren Geräten kann man sich damit leider nicht abheben.

Lieferumfang des Xiaomi 12 Pro

Nach dem Testballon ohne Zubehör in China hat Xiaomi entschieden, dass die Umwelt doch nicht so wichtig ist 😁

Das bedeutet für Sie, dass im Lieferumfang Silikonhülle, SIM-Nadel, Ladekabel und 120W-Ladeadapter enthalten sind

Das hatte sich in Europa ohnehin nicht geändert, aber in China wurde die Xiaomi 11 Serie ohne Ladeadapter ausgeliefert

Alles, was Sie auf diesem Bild oben sehen, befindet sich in der Verpackung

Display des Xiaomi 12 Pro

Das Xiaomi 12 hat bereits ein einwandfreies Display

Die Pro-Version versucht das noch zu toppen

Das Xiaomi 12 Pro verwendet daher ein LTPO AMOLED Display mit einer Auflösung von 3200 x 1440 Pixel

Das LTPO-Display des Xiaomi 12 Pro ist mit 1300 Lux etwas heller (nur im Automatikmodus bei direkter Sonneneinstrahlung) und die Herzfrequenz lässt sich im Betrieb genauer einstellen

Im manuellen Modus werden maximal 780 Lux erreicht

Anzeigehelligkeit (in Lux)

Einheit: Lux

Das Display aktualisiert mit maximal 120Hz, also genau so schnell wie das Xiaomi 12

Allerdings bietet das Xiaomi 12 Pro auch einen 90Hz-Modus (ein schöner Kompromiss zwischen Akkulaufzeit und Leistung) und im automatischen Hertz-Modus reduziert der Bildschirm die Bildwiederholrate bis 10 Hz

Das passiert immer dann, wenn man einen Moment lang nichts am Display tut

Das spart auch Batterie

Die hohe Auflösung hätte ich wie gewohnt nicht benötigt, wer aber unbedingt die 524 Pixel pro Zoll nutzen möchte, kann diese in den Optionen aktivieren

Ich kann keinen Unterschied erkennen und alle Inhalte sind auf dem Xiaomi 12 Pro selbst bei 1080p scharf

Legt man das Xiaomi 12 und 12 Pro nebeneinander, sieht man mit bloßem Auge sowieso keinen Unterschied

Das Xiaomi 12 Pro hat übrigens auch ein sogenanntes Curved Display, d.h

das Glas ist an den Seiten deutlich abgerundet

Diejenigen, die Wischgesten verwenden, werden es wirklich mögen

Zusätzlich kann die Kantenerkennung individuell eingestellt werden

Ebenso umfangreich und individuell einstellbar ist das Farbdisplay im MIUI-System

Der Kontrast steht außer Frage

Die Blickwinkelstabilität ist hervorragend, lediglich an den gewölbten Rändern sind leichte Spiegelungen zu erkennen

Wie gewohnt sind auch ein Dark Mode (Schwarz/Weiß-Umkehrung), Lesemodus (reduziertes Blaulicht) und DC-Dimming (für empfindliche Nutzer mit PWM) an Bord

Die chinesische Version des Xiaomi 12 Pro ist bereits Widevine L1-zertifiziert und unterstützt somit HD-, HDR- und Dolby Vision-Inhalte der bekannten Streaming-Anbieter

Bei diesem Trick muss man bei Amazon nur ein wenig nachhelfen

Für Gamer interessant ist der 480Hz-Touchscreen-Takt, der für eine verzögerungsfreie Eingabe sorgt

Der Touchscreen moderner Smartphones ist jedoch immer schnell und genau, ebenso wie das Xiaomi 12 Pro

Das Displayglas wird durch das neueste Corning Gorilla Glass Victus vor Kratzern geschützt

Das Xiaomi 12 Pro lässt beim Display keine Wünsche offen und Displays in Smartphones können und werden nicht viel besser

Leistung und System

Der Snapdragon 8 Gen 1 sorgte im Xiaomi 12 Test kaum für Euphorie und beim Xiaomi 12 Pro wird es leider noch schlimmer

Nach dem zweiten Antutu-Benchmark ist Schluss und das Xiaomi 12 Pro meldet einen Shutdown wegen Überhitzung

Nach wenigen Minuten ist der Wildlife-Stresstest vorbei und das Xiaomi 12 Pro bricht mit der gleichen Fehlermeldung wie bei Antutu ab

Das Schlimme ist, dass dir das auch bei anspruchsvollen Spielen passiert

Nach 30-40 Minuten anspruchsvollem 3D-Gaming ist die Schicht vorbei und das 12 Pro muss erstmal abkühlen

Ich rede von spürbaren 50° an der wärmsten Stelle

Ich habe drei Updates abgewartet und bisher hat sich an der Wärmeentwicklung kaum etwas geändert

Für mich ist das bei einem Flaggschiff, das man sich als Gamer und wegen der tollen Performance kauft, nicht akzeptabel

Vermutlich will Xiaomi in den ersten Tests hohe Benchmark-Werte sehen

Für den praktischen Einsatz muss man den Snapdragon 8 Gen 1 aber ordentlich heruntertakten, denn das ist nicht der Fall

Hauptproblem ist hier übrigens die Grafikleistung, allerdings taktet auch die CPU nach kurzer Zeit deutlich runter

Letztendlich landen wir nach 10 Minuten Last höchstens auf SD888-Niveau oder noch weniger Leistung

Was Qualcomm mit dem neuen Flaggschiff-Prozessor gemacht hat, ist also eine Katastrophe und die Kühlleistung von Xiaomi ist diesem Hitzkopf-Prozessor einfach nicht gewachsen

Wer in Gegenden mit dauerhaft 0° Außentemperatur lebt und sich nur draußen aufhält, kann getrost zum neuen Flaggschiff-Prozessor von Qualcomm greifen

Antutu

Geekbench-Single

Geekbench Multi

3D-Markierung (Wildtiere)

Der interne Speicher des Xiaomi 12 Pro misst maximal 256 GB und hat eine Lese-/Schreibrate von 1464/652 MB/s

Natürlich ist dies der modernste UFS 3.1-Speicher

Auch beim Arbeitsspeicher kommt aktueller LPDDR5-Speicher zum Einsatz, der Transferraten von 30 GB/s liefert

Der Speicher ist blitzschnell, der Arbeitsspeicher liefert aber nur die Hälfte der aktuellen Spitzenwerte

In der Praxis merkt man kaum etwas

Apps werden sofort installiert und das System ist blitzschnell

Hält man sich von Spielen und Benchmarks fern, dann überhitzt das Xiaomi 12 Pro auch nicht, aber so viel Geld muss man für ein absolut flüssiges System wirklich nicht auf den Tisch legen Ich bin jetzt eine Schlampe, ich muss auch etwas tun, um die Erinnerung loszuwerden

Die 8/128 GB für das Pro-Modell sind nur ein Witz

Bei einem Xiaomi 12 drücke ich noch ein Auge zu, aber wenn ein Poco F3 schon mit 8/256GB Highspeed-Speicher ausgeliefert wird, dann muss man die Premium-Kunden direkt bei Xiaomi nicht veräppeln

Das Pro soll auch was bringen und zwei Versionen, eine mit 8/256GB und eine mit 12/512GB wären meiner Meinung nach angebracht

Hier sind wir wieder beim Thema, dass Xiaomi offensichtlich die Attitüde von Apple und Samsung adaptiert

MIUI 13 auf Android 12 Basis

Da Xiaomi mit MIUI 12.5 bereits neue Features auf den Markt gebracht hat, fällt der Sprung zu MIUI 13 irgendwie kaum auf

Auf jeden Fall gibt es mit dem Xiaomi 12 Pro nun das „neue“ MIUI 13 auf Basis von Android 12

Große Neuerungen gibt es nicht, aber die neue Version ist natürlich sicherer, schneller und stylischer

Bis auf die neuen Designs kann ich leider nicht “schneller und sicherer” beurteilen

Man hat sein gewohntes MIUI mit vielen Anpassungsmöglichkeiten und einem modernen Look, der eigentlich nicht viel zu meckern hat

Nun noch ein kurzer Absatz zur chinesischen Version, die wir testen.

Nachdem Sie den Playstore anhand dieser Anleitung auf Ihrem Xiaomi 12 Pro installiert haben, sollten Sie den Bootloader sofort entsperren

Nach einer Woche Wartezeit kann man dann auf der Xiaomi.EU ROM installieren und hat ein deutsches System mit vielen zusätzlichen Features gegenüber Global ROM

Obwohl das Xiaomi 12 Pro für den chinesischen Markt bestimmt ist, kann das Gerät hierzulande ohne Einschränkungen genutzt werden

Das Smartphone ist Widevine L1-zertifiziert, hat einen zertifizierten Playstore und besteht den Safety-Net-Test

Damit läuft auch Gpay mit NFC ohne Probleme und alle deine Lieblings-Apps funktionieren ohne Einschränkungen

Kamera des Xiaomi 12 Pro

Nur die 32 Megapixel Frontkamera teilt sich das Xiaomi 12 Pro mit seinem kleineren Bruder

Ansonsten wird ein deutlich anderes Kamera-Setup verwendet

Bei der Hauptkamera setzt Xiaomi auf einen Sony IMX707, also einen 1/1,28 Zoll Sensor

Auch wenn die Sensorgröße in der Präsentation betont wird, ist sie dem 1/1.12″ Samsung GN2 aus dem Xiaomi 11 Pro oder Xiaomi 11 Ultra in der Größe unterlegen

Auch für eine gute Zoomkamera muss man auf das Ultra-Modell warten

Der Kameravergleich mit dem Xiaomi 12 offenbarte jedoch deutliche Vorteile der 50 Megapixel Ultraweitwinkelkamera des Xiaomi 12 Pro

Dort kommt ein Samsung JN1 Sensor zum Einsatz, ebenso wie die Porträtkamera mit Doppelzoom

50MP Hauptkamera: Sony IMX707, 1/1.28″ Sensor, 2.44μm 4-in-1 Super Pixel f/1.9, 7P Objektiv, OIS

50MP Ultraweitwinkel: Samsung S5K JN1, 115° FOV, f/2.2, 6P-Objektiv

, 115° FOV, f/2.2, 6P-Objektiv 50MP Porträtkamera: Samsung S5K JN1, 2x optischer Zoom, f/1.9, OIS, PDAF, 5P-Objektiv

2x optischer Zoom, f/1.9, OIS, PDAF, 5P-Objektiv 32 MP Selfie: OmniVision OV13B40, f/2.4, 1,4 μm 4-in-1 Super Pixel 80,5˚ FOV, FF

Schauen wir uns nun die verschiedenen Kameras von Xiaomis neuem Pro-Flaggschiff genauer an

Tageslichtaufnahmen

Bei Tageslicht macht die Sony-Hauptkamera sehr gut aussehende Fotos

Die Bilder sind detailreich, extrem scharf und der Kontrast ist auch ohne HDR-Funktion perfekt

Bei der Farbwiedergabe hält sich die Software sichtlich zurück und die Fotos zeigen ein recht akkurates Farbprofil

Allerdings macht ein Xiaomi 11 Pro oder 11 Ultra im Vergleich sichtbar hellere Bilder und dem Xiaomi 12 Pro fehlen leider manchmal Details in dunklen Bildbereichen

Weiter geht es mit den Ultraweitwinkelaufnahmen

Auch hier liefert das Xiaomi 12 Pro sehr ordentliche Aufnahmen, die sich aufgrund der Detailfülle und der soliden Schärfe auch am PC anschauen können

Die Farbdarstellung ist etwas matt und die Fotos wirken dadurch nicht sehr lebendig

Auch die Dynamik dürfte etwas höher sein

In dieser Preisklasse hätte ich mich auch über einen Autofokus gefreut, der dann auch Makroaufnahmen mit der UWW-Kamera ermöglichen würde

Kommen wir nun zum Portraitsensor

Ob man wirklich nur für Porträtaufnahmen einen zusätzlichen 2X-Sensor braucht, ist definitiv fraglich

Aber es ist immer praktisch, weil Sie der Person oder dem Objekt nicht zu nahe kommen müssen

Leider kann man mit einem Doppelzoom keine normalen Bilder machen und muss auf den Digitalzoom der Hauptkamera zurückgreifen

Auf jeden Fall ist die Trennung zwischen Vorder- und Hintergrund hervorragend und die Bilder sehen auch am PC noch gut aus

Sobald man jedoch in die Fotos hineinzoomt, stellt man fest, dass die Bilder nicht wirklich scharf sind und es auch im Gesicht an Details mangelt

Das sollte bei einem hochwertigen Sensor definitiv nicht der Fall sein.

Nachtaufnahmen

Die Hauptkamera des Xiaomi 12 Pro punktet mit einer guten Farbdarstellung bei Nacht

Außerdem stellt Xiaomi den Nachtmodus um und setzt nur in dunklen Szenarien auf eine lange Belichtungszeit

Das lässt die Aufnahmen realistischer aussehen und sorgt für einen schwarzen Himmel in allen Aufnahmen, so wie es sein sollte

Einfach aufgehellte Bilder gibt es also nur mit dem Pro-Modus

Allerdings sind die Detailfülle und das Rauschverhalten für die Preisklasse eher enttäuschend

Es bewegt sich zwar über dem Mittelklasse-Niveau, kann aber mit vielen Flaggschiffen aus dem Jahr 2021 wie einem iPhone 13, Xiaomi 11 (Pro und Ultra) oder OnePlus 9 Pro nicht mithalten

Das OIS der Hauptkamera sorgt in der Praxis für wenige verwackelte Aufnahmen

Auch die Ultraweitwinkelkamera kann ab und zu zum Einsatz kommen

Natürlich sind die Aufnahmen deutlich verrauschter und die Farben verzerrt

Wenn noch viel Kunstlicht vorhanden ist, gelingen mit der UWW-Kamera des Xiaomi 12 Pro ordentliche Aufnahmen.

Selfies

Bei der Frontkamera ändert sich im Vergleich zum Xiaomi 12 nicht wirklich etwas und auch hier gibt es keinen Autofokus

Das ist ein bisschen schade, und die Aufnahmen sind nie perfekt scharf

Trotzdem gelingen ordentliche Selfies mit guter Farbdarstellung

Auffällig ist, dass die Kamera bei recht hellem Hintergrund gelegentlich überbelichtet.

Videos

Die gute Nachricht zuerst: Die Haupt- und Ultraweitwinkelkameras unterstützen Videoaufnahmen mit 4K/60 FPS

Leider kann man bei der höchsten Auflösung nicht zwischen den Kamerasensoren wechseln

Dies funktioniert nur bei 4K / 30 FPS

Die Aufnahmen der Hauptkamera werden mittels OIS und EIS stabilisiert und das funktioniert wirklich gut

Auch die Ultraweitwinkelkamera stabilisiert hervorragend

Die Porträtkamera kann überhaupt keine Videos aufnehmen, sondern filmt immer mit dem digitalen Zoom des Hauptsensors

Auch bei der Aufnahme mit der Frontkamera hinkt Xiaomi der Konkurrenz hinterher

Sie sind stabilisiert, aber die Auflösung ist auf 1080p / 60FPS begrenzt

Mit der Haupt- und der Ultraweitwinkelkamera lassen sich jedenfalls stylische Bilder machen, bei ebenso ansprechender Tonqualität.

Fazit zur Kamera des Xiaomi 12 Pro

Zumindest bei einem Pro-Modell erwarten wir eine Weiterentwicklung der Kameras

Das Xiaomi 12 Pro macht zwar insgesamt bessere Bilder als ein Xiaomi 11, bei der Hauptkamera ist es dem Xiaomi 11 Pro und 11 Ultra aber definitiv unterlegen

Mit der Ultraweitwinkelkamera gelingen zumindest tagsüber gute Schnappschüsse, auch Portraits und Selfies können sich sehen lassen

Die Videoaufnahmen strotzen vor Details und sind hervorragend stabilisiert

Kritisieren müssen wir allerdings die fehlende Umschaltung zwischen den Objektiven bei 4K/60 FPS und die gesperrte Videofunktion der 2X-Kamera

Auch 4K gehört in dieser Smartphone-Klasse zur Selfie-Kamera dazu

Konnektivität und Kommunikation

Die chinesische Version des Xiaomi 12 Pro funktioniert auf den folgenden 2G-, 3G-, 4G- und 5G-Frequenzen: 5G: n1 / n3 / n5 / n8 / n28a / n38 / n40 / n41 / n77 / n78 / n79

4G: LTE: B1 / B2 / B3 / B4 / B5 / B7 / B8 / B12 / B17 / B18 / B19 / B26 / B34 / B38 / B39 / B40 / B41 / B42

Damit fehlt das für Deutschland wichtige LTE-Band 20 und die 5G-DSS-Bänder (1, 3 und 28) sind leider auch nicht nutzbar

Zumindest nicht mit meiner Telekom SIM

Am Ende hast du 4G statt 5G auf deinem Smartphone

Letztendlich ist das kein gravierender Nachteil, sollte aber dennoch erwähnt werden

Ob sich das vielleicht mit der Xiaomi.EU ROM ändert, verrate ich zu einem späteren Zeitpunkt

Der Netzempfang des Xiaomi 12 Pro ist jedenfalls hervorragend und ich hatte immer genügend Balken zur Verfügung

VoWiFi (WLAN-Telefonie) und VoLTE (Telefonie über das LTE-Netz) werden unterstützt und die Gesprächsqualität ist super

Der Näherungssensor schaltet das Display auch zuverlässig ab, wenn man das Xiaomi 12 Pro ans Ohr hält

Eine weitere Einschränkung für Vieltelefonierer: Personen in einem ruhigen Raum können das gesamte Gespräch mithören

Denn die Lautsprecheröffnung oben gibt den Rufton laut ab

Beim WLAN gab es keine Auffälligkeiten

Mit WiFi 6 liefert das Xiaomi 12 Pro einen hohen Datendurchsatz und eine große Reichweite

Direkt neben dem Router ist meine Gigabitleitung komplett ausgereizt und 10m und 2 Wände später fließen immer noch 900/50 Mbit/s durch die Leitung

Auch die Standortbestimmung funktioniert phänomenal mit der üblichen 3-Meter-Beschränkung von Qualcomm

Dafür stehen Dual GPS, Dual Galileo, Dual Beidou, Dual QZSS, Glonass und NavIC zur Verfügung

Die Navigation im Auto und als Fußgänger war immer uneingeschränkt möglich

NFC lässt sich auch in der China-Version ganz normal über Google Pay nutzen

Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihr Wallet in den Optionen auf „HCE-Wallet“ einzustellen

Auch Bluetooth 5.2 zeigte keine Probleme, nur bei meinem Seat Mii Electric kam es immer wieder zu Verbindungsabbrüchen

Als hochwertige Codecs werden LDAC, LHDC und aptX unterstützt

Ob aptX-HD und aptX-adaptive auch unterstützt werden, kann ich mangels Ausstattung derzeit nicht beurteilen

Ich werde die Infos bei Gelegenheit nachliefern und gehe eigentlich davon aus

Neben den 3 Standardsensoren (Beschleunigungs-, Näherungs- und 360° Helligkeitssensor) sind noch ein Gyroskop, Infrarotsender, Barometer und ein Kompass verbaut

See also  Best Choice grundlagen der wirtschaftsmathematik und statistik Update

Die Klangqualität der Stereo-Lautsprecher des Xiaomi 12 Pro lässt sich in den Optionen mittels Dolby Atmos umfangreich anpassen

Der Sound ist laut und klar und kann für ein Smartphone definitiv überzeugen

Akkulaufzeit des Xiaomi 12 Pro

Xiaomi verbaut im Xiaomi 12 Pro einen 4600 mAh Akku, was angesichts des hochauflösenden und größeren Displays kaum ausreicht

Das sind nur satte 100 mAh mehr als beim kleineren und niedriger auflösenden Xiaomi 12

Immerhin kann man beim 12 Pro natürlich die Auflösung auf Full HD herunterregeln, und das würde ich auch empfehlen

Kommen wir zunächst zum PCMark-Akkutest, den ich für Sie auf 4 Kombinationen durchgeführt habe:

Das System erkennt übrigens einen Benchmark im PCMark und läuft durchgehend mit 120 Hertz, auch wenn dort einige Bilder angezeigt werden

Mein Praxiseinsatz erfolgte mit FHD-Auflösung und automatischer Herzfrequenz

Ich hatte auch die AOD-Anzeige von 6 bis 23 Uhr aktiviert

Ich kam effektiv auf 3-4 Stunden Nutzungszeit ohne Spiele und hatte abends noch 20-30% im Akku

Bei Intensivnutzern ist die Akkulaufzeit des Xiaomi 12 Pro also schon fast knapp, aber es sind 5-6 Stunden drin

Das 12 Pro ist definitiv kein Zwei-Tage-Smartphone, aber welches Flaggschiff ist das heutzutage? Batterielebensdauer

Einheit: Stunde Ladegeschwindigkeit

Einheit: Minuten

Mit dem mitgelieferten Ladeadapter lädt das Xiaomi 12 Pro in nur 21 Minuten von 0 auf 100 % auf

Allerdings muss man es dieses Mal separat im System aktivieren, sonst dauert der Ladevorgang beim Xiaomi 12 Pro knapp 30 Minuten

Wenn Sie gerade unterwegs sind und schnell Akku brauchen, dann ist dieses Feature einfach ein Segen

In genau 10 Minuten und 34 Sekunden stehen Ihnen wieder 69 % Akku zur Verfügung

Es ist immer noch einfach verrückt

Mit dem passenden Ladepad geht es auch kabellos in knapp 48 Minuten von 0 auf 100 %.

Blackview BV5500 Display Screen and Charging Port Repairs Disassembly Ladebuchse Austauschen Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema blackview akku lädt nicht mehr

blackview akku lädt nicht mehr Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Blackview BV5500 Display Screen and Charging Port Repairs Disassembly Ladebuchse Austauschen
Blackview BV5500 Display Screen and Charging Port Repairs Disassembly Ladebuchse Austauschen Update

Qi Handy Liste 2022 | Kabelloses Laden von Smartphones New

19/04/2015 · Das ist ab jetzt aber nicht mehr notwendig, nachdem eine globale ROM installiert und es in den amazon.de Shop aufgenommen wurde. Das Mi MIX 2S ist das erste Smartphone von Xiaomi, das über die Qi-Ladetechnik verfügt. Vom Hersteller wird ein passendes Qi-Ladegerät angeboten, welches mit einer Leistung von 7,5 Watt und einem Preis von etwas 12 Euro …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Qi-Handy bzw

Qi-Smartphone-Übersicht: Dieser Artikel gibt Ihnen eine Übersicht über verfügbare Smartphones, die mit dem Qi-Standard für kabelloses Laden kompatibel sind und per Induktion geladen werden können

Hier finden Sie eine Liste aller Qi-fähigen Handys, die entweder mit dem kabellosen Ladestandard ab Werk ausgestattet sind oder mit einem Qi-Empfänger oder Qi-Case nachgerüstet werden können

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick, ob und wie Sie Ihr Handy kabellos laden können und finden Sie das passende Zubehör: Zur Handy-Übersicht springen.

Wie funktioniert kabelloses Laden?

Wer kabelloses Laden für Smartphones noch nicht kennt, ist hier genau richtig: Induktive Ladegeräte sind seit einigen Jahren auf dem Markt und haben die „Kinderkrankheiten“ hinter sich gelassen – je nach Hersteller „kabelloses Laden“ ist bei Smartphones bereits Standard

Eher selten, aber auch Tablets unterstützen den kabellosen Ladestandard

Das kabellose Laden funktioniert über die sogenannte Induktionstechnik, wie man sie von elektrischen Zahnbürsten oder aus der Küche kennt

Mithilfe von elektromagnetischen Wellen wird Energie drahtlos über kurze Distanzen übertragen und so das Smartphone mit Strom versorgt

Doch was genau ist ein Qi-Handy und welche Handymodelle unterstützen das induktive Laden? Die Antwort finden Sie in den folgenden Abschnitten

Was ist ein Qi-Mobiltelefon?

Qi-Handys oder Smartphones mit Wireless Charging sind Geräte, die mit dem Qi-Standard („Qi“ = chinesisch für „Lebensenergie“) zum kabellosen Laden ausgestattet sind oder zur Nachrüstung mit diesem Standard vorgesehen sind

Sie verfügen über eine Qi-Empfängerspule zur induktiven Energieübertragung

Wer sein Handy induktiv laden möchte, muss zunächst prüfen, ob es diesen Standard unterstützt

Aktuelle Smartphones haben oft schon den Qi-Standard eingebaut, einige ältere Modelle sind vom Hersteller zum Nachrüsten vorgesehen – alle anderen Handys lassen sich per Qi-Adapter nachrüsten

In dieser Handy-Übersicht finden Sie hauptsächlich Modelle, die ab Werk kompatibel oder Qi-zertifiziert oder zur Nachrüstung vorgesehen sind

Was sind die billigsten Qi-Smartphones?

Mittlerweile gehören Qi-Smartphones nicht mehr unbedingt zu den teuren Handymodellen

Es gibt einige günstige Smartphones, die noch kabelloses Laden unterstützen

Einerseits gibt es weniger bekannte Hersteller, aber auch Premiumhersteller bieten günstige Modelle mit diesem Feature an

Ansonsten lohnt sich immer ein Blick auf Modelle namhafter Hersteller aus den Vorjahren

Günstige Qi-Handys im Jahr 2022:

Was ist der Qi-Standard?

Der Qi-Standard ist ein universeller Standard für kabelloses Laden und wurde 2008 vom Wireless Power Consortium entwickelt

Technisch basiert er auf dem Induktionsprinzip, bei dem elektromagnetische Wellen die Energie drahtlos übertragen

Qi-Ladegeräte werden daher auch als Induktionsladegeräte oder induktive Ladegeräte bezeichnet

Der Qi-Standard wird aktuell in Smartphones und anderen Kleingeräten eingesetzt und hat sich etabliert als..

Der Vorteil von Qi-fähigen Handys ist, dass kabelloses Laden mit allen Qi-Ladegeräten möglich ist, unabhängig vom Hersteller

Vor allem aber ist es im Alltag deutlich bequemer, wenn man sein Handy drahtlos aufladen kann, anstatt es mit dem Ladekabel verbinden zu müssen

Im Auto sind Autohalterungen mit Qi-Funktion besonders vorteilhaft und vermeiden Kabelsalat

Wie schnell ist kabelloses Laden?

Der Qi-Standard hat derzeit mehrere verschiedene Leistungsstufen (5-15 Watt), die aber immer abwärtskompatibel sind

Informationen hierzu finden Sie in der jeweiligen Smartphone-Beschreibung

Der gängige Standard sind 5 Watt, wobei heutige Modelle meist die schnellere Fast Wireless Charging Stufe mit 10-15 Watt unterstützen

Je nach Hersteller unterscheidet sich diese in der genauen Leistung und erfordert ein passendes Qi-Ladegerät, um diese Leistung zu erreichen

Die aktuelle Leistungsstufe für iPhones beträgt 7,5 Watt oder 15 Watt für das neue MagSafe-Ladegerät

Heutzutage sind kabellose Ladegeräte nach dem Qi-Standard meist für mehrere Leistungsstufen ausgelegt, sodass sie universell einsetzbar sind

Bei Qi-Handys gehören einige Smartphone-Hersteller zu den Vorreitern, andere eher zu den Nachzüglern – doch diese Technologie wird 2022 auf dem breiten Massenmarkt auf dem Vormarsch sein und viele aktuelle Smartphones haben diesen Standard bereits verbaut

Die Ladegeschwindigkeit von Fast Wireless Charging Modellen unterscheidet sich kaum von der konventionellen Ladung mit Kabel (ohne Fast Charging)

Weitere Informationen zum Thema kabelloses Laden finden Sie im Artikel „Kabelloses Laden – was ist der Qi-Standard?“

Wie induktives Laden über Qi nachrüsten? Ein Handy mit Qi nachzurüsten geht relativ einfach und schnell: Für Handys, die keine speziellen Ladekontakte auf der Rückseite haben, gibt es spezielle Qi-Ladepads

Diese werden auf der Rückseite des Smartphones angebracht und mit dem Akku des Geräts verbunden – das Handy kann nun induktiv geladen werden: Die Energie aus dem Ladegerät kann nun per Induktion über die Qi-Empfängerspule in den Akku des Handys fließen

Qi-Cases sind eine gute Alternative dazu – einige davon gibt es sogar in einer Sonderform mit eingebautem Zusatzakku als sogenanntes Qi-Akku-Case

Eine Übersicht über Qi-Empfänger und weitere Informationen finden Sie auch im Artikel „Qi aufrüsten: Fünf Qi-Adapter mit Micro-USB-Anschluss getestet“

Welche aktuellen Handys können kabellos geladen werden?

Die neuesten Qi-zertifizierten Smartphones stehen immer ganz oben in der Handyliste oder -übersicht

Moderne Smartphones, vor allem von Samsung und neuerdings auch von Apple, haben den Qi-Standard oft schon fest in einer schnelleren „Fast Wireless Charging“-Variante verbaut

Die kabellose Ladeleistung beträgt 5 Watt für alle älteren Modelle und Qi-Adapter, 7,5 Watt für die neueren Apple iPhone-Modelle und bis zu 10 Watt für die neuesten Smartphones von Samsung oder bis zu 11 Watt für das Google Pixel 4

Treffen Sie Ihre Auswahl in der Qi-Smartphone-Übersicht das jeweilige Modell und Sie finden passendes Zubehör

Top 3: Smartphones, die kabelloses Laden unterstützen

Die besten Qi-Smartphones mit kabelloser Ladefunktion 2022: Handy-Übersicht & Bestenliste: Alle Qi-Smartphones bis 2022

Qi-Handy-Übersicht – Klicken Sie auf das jeweilige Wireless-Charging-fähige Smartphone-Modell, um weitere Informationen zu erhalten und passendes Zubehör wie Qi-Empfänger, Ladegeräte oder Hüllen zu finden

Modelle ohne (*) sind ab Werk nicht Qi-fähig, sondern waren in den Anfängen dieses Ladestandards zum Nachrüsten gedacht

Die aktuellen Modelle mit dem Qi-Standard werden zuerst aufgelistet:

Welche Handys sind Qi-fähig?

*) Qi-Standard fest verbaut – 5 W

**) Fast Wireless Charging – 7,5 W bis 15 W (Leistung variiert je nach Hersteller)

***) Reverse Wireless Charging (andere Qi-fähige Geräte drahtlos aufladen)

-) kein Stern (vom Hersteller zur Verfügung gestellt zum Nachrüsten oder bewährtes Zubehör von Drittherstellern)

Bestseller: Induktionsladegeräte

Liste: Qi Handy 2022 – Handys mit kabelloser Ladefunktion

Top 20 – Die besten kabellos aufladbaren Smartphones

Apple iPhone 13 / iPhone 13 Pro (Max) / Telefon 13 mini | ab 819,99 € (-9%)

Natürlich unterstützt auch die im September 2021 vorgestellte iPhone 13-Generation kabelloses Laden

Es setzt sich wieder aus vier Modellen zusammen: dem klassischen iPhone 13, dem besser ausgestatteten iPhone 13 Pro, dem größeren iPhone 13 Pro Max und dem kleineren und etwas günstigeren iPhone 13 mini

Die Geräte werden auch über ein Qi-Ladepad geladen

Mit 15 Watt ist es doppelt so schnell wie gewohnt mit Magnetring auf der Geräterückseite

» Zum Angebot: Apple iPhone 13

Samsung Galaxy S22 5G / S22+ (Plus) 5G / S22 Ultra 5G | ab 849,00 €

Im Februar 2022 präsentierte Samsung seine neue Flaggschiff-Smartphone-Serie, das Galaxy S22

Dieses besteht wie gewohnt aus drei Modellen, nämlich dem „normalen“ Samsung Galaxy S22 5G, dem größeren Samsung Galaxy S22+ 5G und dem Topmodell Samsung Galaxy S22 Ultra 5G mit im Gehäuse integriertem S Pen

Auch wenn die kabelgebundene Ladegeschwindigkeit je nach Modell mit 25 oder 45 Watt variiert, laden alle drei S22-Smartphones kabellos

Außerdem unterstützen und können die drei Modelle Zubehör wie Ohrhörer über die Rückseite laden

» Zum Angebot: Samsung Galaxy S22 5G

Google Pixel 6 / Pixel 6 Pro | ab 671,64 €

Nach unzähligen Leaks und Gerüchten stellte Google im Oktober 2021 sein neues Google Pixel 6 und das noch besser ausgestattete Google Pixel 6 Pro vor, die unter anderem mit ihrem schicken Design viele Fans begeisterten

Auch den Neuen stellt der Hersteller vor

Es lädt

Mit einem herkömmlichen Qi-Ladegerät sind bei beiden Smartphones Ladegeschwindigkeiten von bis zu 12 Watt möglich

» Zum Angebot: Google Pixel 6

Motorola Edge 30 Pro | ab 799,99 €

Mit dem Edge 30 Pro hat die inzwischen zu Lenovo gehörende Smartphone-Marke Motorola ihr aktuelles Flaggschiff-Modell vorgestellt

Neben einem schnellen Prozessor und einer 50-MP-Kamera zeichnet sich das Smartphone durch seine aus

Dieser lässt sich nicht nur per Kabel mit bis zu 68 Watt schnell aufladen, sondern auch

Darüber hinaus unterstützt das Gerät auch den, kann also Zubehör und andere Geräte drahtlos mit Energie versorgen

» Zum Angebot: Motorola Edge 30 Pro

Apple iPhone 12 / iPhone 12 Pro (Max) / Telefon 12 mini | ab 772,43 € (-9 %)

Mit der iPhone 12 Familie – bestehend aus dem iPhone 12, dem kompakten iPhone 12 mini, dem besser ausgestatteten iPhone 12 Pro und dem großen iPhone 12 Pro Max – führt Apple im Herbst 2020 das Feature MagSafe ein viele Möglichkeiten

Er dient unter anderem zum kabellosen Laden des Geräts und zieht es in die passende Ladeposition

MagSafe basiert auf dem Qi-Standard

Es können auch andere Qi-Ladegeräte verwendet werden, dann aber nur mit maximal 7,5 Watt Leistung

Magsafe unterstützt mit dem passenden Netzteil (ab 20 Watt) z.B

B

mit den neuen Apple Ladegeräten Apple MagSafe Charger und MagSafe Duo Charger

» Zum Angebot: Apple iPhone 12

Samsung Galaxy S21 5G / Galaxy S21+ 5G / Galaxy S21 Ultra 5G | ab 789,00 €

Samsung hat es im Januar 2021 vorgestellt

Dieses besteht aus dem Galaxy S21 5G mit 6,2 Zoll Displaydiagonale, dem etwas größeren Galaxy S21+ 5G mit 6,7 Zoll Bildschirm und dem Galaxy S21 Ultra 5G mit 6,8 Zoll und noch besserer Kamera

Die Akkukapazität beträgt 4.000 mAh, 4.200 mAh und 5.000 mAh

Alle Modelle sind dank Inductive Fast Charging 2.0 kabellos nutzbar

Sie unterstützen auch kabelgebundenes Superschnellladen mit 25 Watt sowie für Galaxy Buds, Galaxy Watch und kompatible Smartphones

Ein Netzteil ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten

» Zum Angebot: Samsung Galaxy S21 5G

LG Velvet 5G | ab 497,00 €

Das Velvet 5G ist eines der ersten 5G-Smartphones von LG

Das Gerät ist mit einem großen ausgestattet

Die rückseitige Triple-Kamera besteht aus einer 48 MP Hauptkamera, 8 MP mit 120° Weitwinkel und 5 MP Tiefensensor

Der Akku misst 4.300 mAh und kann kabellos betrieben werden

Außerdem unterstützt das Gerät die Schnellladefunktion USB-PD 3.0

» Zum Angebot: LG Velvet 5G

Huawei Mate 40 Pro | ab 1.199,00 €

Das Mate 40 Pro ist das 2020er Flaggschiff der Mate-Serie von Huawei

Das im Oktober 2020 vorgestellte Gerät bietet wie gewohnt eine Top-Ausstattung

Das gilt auch für den 4.400-mAh-Akku

Dank Huawei SuperCharge-Technologie und Huawei Wireless SuperCharge lässt es sich besonders schnell aufladen

Voraussetzung ist ein entsprechend leistungsstarkes Ladegerät, das Huawei im Lieferumfang beilegt

Auch Reverse Wireless Charging ist an Bord

» Zum Angebot: Huawei Mate 40 Pro

Xiaomi 12 / Xiaomi 12 Pro | ab 849,99 €

Im März 2022 brachte Xiaomi seine 12 Flaggschiff-Serie nach Europa

Während das günstigere Xiaomi 12X mit abgespeckter Ausstattung kein kabelloses Laden unterstützt, laden das Xioami 12 und das Xiaomi 12 Pro auch

Reverse Wireless Charging ist mit bis zu 10 Watt möglich, kabelgebundenes Laden beim Xiaomi 12 Pro sogar mit bis zu 120 Watt

Weitere Features sind Qualcomm.

» Zum Angebot: Xiaomi 12 / Xiaomi 12 Pro

Xiaomi Mi 11 5G | ab 612,19 €

Kurz nach dem Start in China hat Xiaomi das Mi 11 5G in Deutschland offiziell vorgestellt

Ausgeliefert wird das Flaggschiff hierzulande mit einem

Zudem ist es eines der ersten schnell aufladbaren Geräte des chinesischen Herstellers

Ist auch an Bord

Zur weiteren Ausstattung des Xiaomi Mi 11, das preislich ab rund 800 Euro UVP angeboten wird, gehören 8 GB RAM, 128 oder 256 GB Speicher und der Snapdragon 888

» Zum Angebot: Xiaomi Mi 11 5G

OnePlus 9 / OnePlus 9 Pro | ab 499,00 € (-29%)

Die Smartphone-Flaggschiffe von OnePlus heißen Anfang 2021 OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro

Beide Modelle sind mit einem 4.500-mAh-Akku ausgestattet

Dieser kann beim OnePlus 9 mit bis zu 15 Watt, beim Pro-Modell sogar mit bis zu 50 Watt kabellos geladen werden

Ein weiteres Flaggschiff ist die in Kooperation mit Hasselblad entstandene Kamera, die sich ebenfalls zwischen den beiden Modellen unterscheidet

Die maximale Auflösung beträgt 48 Megapixel

» Zum Angebot: OnePlus 9

» Zum Angebot: OnePlus 9 Pro

Samsung Galaxy Z Fold3 5G | ab 1.699,99 € (-6 %)

Das Samsung Galaxy Z Fold3 5G ist bereits gestorben und kam im August 2021 auf den Markt

Neben einem 120 Hz klappbaren 7,6-Zoll-Innendisplay bietet das Flaggschiff auch ein 6,2-Zoll-Außendisplay

Drahtloses Laden gehört seit der ersten Generation dazu und ist es auch

Dank dessen können auch andere Geräte wie Kopfhörer mit bis zu 4,5 Watt aus dem 4.400 mAh Akku versorgt werden

» Zum Angebot: Samsung Galaxy Z Fold3 5G

Samsung Galaxy Z Flip3 5G | ab 755,21 € (-8 %)

Das Samsung Galaxy Z Flip3 5G ist wie das Galaxy Z Fold3 5G die dritte faltbare Generation von Samsung, in diesem Fall das kompaktere Modell

Das Falthandy, dessen 6,7 Zoll großes Display in der Mitte auf kompakte Maße gefaltet wird, lässt sich dank Qi-Standard nutzen

Das ist kaum langsamer als kabelgebundenes Laden mit 15 Watt und gut doppelt so schnell

» Zum Angebot: Samsung Galaxy Z Flip3 5G

Samsung Galaxy S20 FE | ab 389,82 € (-9%)

Das Samsung Galaxy S20 FE – FE steht für „Fan Edition“ – ist eine günstigere Variante des im September 2020 vorgestellten Flaggschiffs Galaxy S20

Es bietet eine etwas abgespeckte Ausstattung, ist aber auch günstiger

Der 4.500-mAh-Akku kann mit dem mitgelieferten Ladegerät verkabelt werden

Das Gerät unterstützt kabelloses Qi-Laden ebenso wie jenes mit bis zu 4,5 Watt, mit dem andere Qi-Smartphones kabellos geladen werden können

» Zum Angebot: Samsung Galaxy S20 FE

Samsung Galaxy Note 20 / Note 20 5G / Note 20 Ultra 5G | Weg —

Im August stellte Samsung die Note 20-Modelle vor

Es besteht aus dem Samsung Galaxy Note 20 und dem Galaxy Note 20 5G mit jeweils 6,7-Zoll-Display sowie dem Galaxy Note 20 Ultra 5G mit 6,9-Zoll-Bildschirm

Neben der bekannten Eingabe per Stift punkten die Geräte unter anderem mit einer hochauflösenden Kamera

Der 4.300 oder 4.500 mAh große Akku kann per USB-C-Schnellladung mit dem mitgelieferten Schnellladeadapter verkabelt werden

Das Gerät erreicht nach 30 Minuten Ladezeit mehr als 50 Prozent Akkustand

WLAN ist möglich.

» Zum Angebot: Samsung Note 20

Apple iPhone SE 2

Generation (2020) | ab 439,91 €

Das iPhone SE (2020) ist ab Werk ein Qi-fähiges Handy bzw

Smartphone

Wie schon bei den Vorgängermodellen wird hier kabelloses Laden mit der für Apple üblichen 7,5-Watt-Stufe des Qi-Standards unterstützt

Technisch ist das im Frühjahr 2020 in den Handel gekommene iPhone SE der 2

Generation noch nicht ganz auf dem allerneuesten iPhone-Niveau

Die Ausstattung ist aber für den Alltag ausreichend und zudem in einem kompakten Gehäuse untergebracht

» Zum Angebot: Apple iPhone SE (2020)

Huawei P40/ P40 Pro / P40 Pro+ (Plus) | ab 601,87 €

Für das Huawei P40 ist ein kabelloses Ladecase erhältlich, mit dem kabelloses Laden nachgerüstet werden kann

Die Modelle P40 Pro und P40 Pro+ (Plus) sind jedoch von Haus aus Qi-fähig und unterstützen mit entsprechendem Huawei-Zubehör kabelloses Schnellladen mit bis zu 27 Watt beim P40 Pro und bis zu 40 Watt beim Huawei P40 Pro+ (Plus )

Benötigtes Zubehör ist der „HUAWEI SuperCharge Wireless Charger Stand“

» Zum Angebot: Huawei P40/ P40 Pro

Samsung Galaxy S20 / S20+ (5G) / S20 Ultra 5G | ab 633,60 €

Samsungs Flaggschiff-Reihe für 2020 besteht aus drei Modellen, die seit Februar 2020 auch mit und ohne 5G-Konnektivität erhältlich sind

Dies sind die ersten Smartphones mit einer USB Power Delivery 3.0-Zertifizierung mit programmierbarer Stromversorgung (PPS) vom USB Implementers Forum (USB -IF kurz)

Der Akku fasst je nach Modell bis zu 5.000 mAh und optimiert den Akkuverbrauch dank intelligentem Akkumanagement anhand des Nutzungsverhaltens

Das S20(+) kann über ein USB-Kabel und ein entsprechendes Netzteil per Super Fast Charging mit bis zu 25 Watt aufgeladen werden

Noch schneller geht es mit dem Galaxy S20 Ultra 5G

Außerdem können über das Gerät die Galaxy Buds, eine Galaxy Watch oder kompatible Smartwatches aufgeladen werden

» Zum Angebot: Samsung Galaxy S20

Apple iPhone 11 / iPhone 11 Pro (Max) | ab 529,00 € (-9%)

Die neuste Serie von Apple, das iPhone 11 & iPhone 11 Pro, kann wie sein Vorgänger iPhone XR beide ab Werk kabellos geladen werden

Apple setzt weiterhin auf kabelloses Laden über den Qi-Standard

Es gab auch Gerüchte, dass Apple sogenannte “” einbauen könnte – eine Technologie, die das Smartphone in eine Qi-Powerbank verwandelt, also ein Ladegerät für andere Qi-fähige Geräte

Nach dem Release stellte sich heraus: Möglicherweise wurde diese Funktion hierfür aber hardwaremäßig in das iPhone 11 Pro eingebaut und per Software deaktiviert – die Spekulationen über eine Nachrüstung per Apple-Software-Updates gehen also weiter

Apple scheint auch nur hochwertige, induktive Ladegeräte zu unterstützen – mehr Infos hier – die besten AirPower-Alternativen findet ihr hier

» Zum Angebot: Apple iPhone 11

Samsung Galaxy Note 10 / Note 10+ | ab 289,90 €

Im August 2019 hat Samsung zwei Modelle seiner beliebten Smartphone-Reihe mit Stylus vorgestellt, das Galaxy Note 10 und das Galaxy Note 10+

Dank der induktiven Schnellladefunktion 2.0 lässt sich das Note 10 kabellos mit bis zu 15 Watt aufladen

Kabelgebunden sind sogar bis zu 25 Watt möglich

Das Not10+ hat die gleichen Ladegeschwindigkeiten, aber einen größeren Akku mit 4.300 mAh gegenüber 3.500 mAh

» Deal ansehen: Galaxy Note 10

Kabelloses Laden – Liste anderer Qi-Telefonmodelle

” Zurück zur Übersicht

LG Wing | ab 650,15 €

Mit dem LG Wing hat LG Ende 2020 ein innovatives neues Smartphone auf den Markt gebracht

Das Gerät verfügt über ein drehbares Display, unter dem sich ein zweites Display verbirgt

Das Ergebnis ist eines, das ist laut LG besonders gut für den Medienkonsum geeignet

Ebenfalls an Bord ist ein 4.000 mAh starker Akku, der mit Unterstützung und drahtlos geladen werden kann

» Zum Angebot: LG Wing

LG V40 ThinQ | ab 242,59 Euro

Das neue Flaggschiff von LG ist das V40 ThinQ mit insgesamt fünf Kameras (zwei auf der Front und drei auf der Rückseite

Das Gerät ist wahlweise mit 64 oder 128 Gigabyte Speicher erhältlich

Die Neuheit ist ab erhältlich

Der 3.300-mAh-Akku kann per Qi-Technologie geladen werden Allerdings bietet LG keine eigenen Qi-Ladegeräte an, dafür gibt es aber dank zahlreicher Dritthersteller wie Belkin oder Logitech genug Auswahl an Alternativen.Die Vorgängermodelle LG G7 ThinQ und LG V30 sind ebenfalls mit induktivem Laden ausgestattet über den Qi-Standard

» LG V40 ansehen ThinQ jetzt im Shop

LG G8X ThinQ | ab 261,00 €

Mit dem LG G8X ThinQ stellt LG ein besonderes Smartphone vor

Denn das Gerät erinnert ein wenig an die alten Clamshell-Phones, diesmal aber vertikal

Damit lassen sich die beiden Hälften, die jeweils mit einem 6,4 Zoll großen Display ausgestattet sind, um 360 Grad drehen

Trotz des ungewöhnlichen Designs hat LG auch eine Unterstützung für kabelloses Laden integriert

» Zum Angebot: LG G8X ThinQ

LG G8s ThinQ | ab 286,72 €

Auch wenn sich das LG G8s ThinQ und das G8X ThinQ nur durch einen Buchstaben unterscheiden, ist das G8s ThinQ kein Dual-Screen-Modell, sondern ein klassisches Smartphone mit einem Display

Es misst 6,21 Zoll und hat eine Auflösung von 2.248 x 1.080 Pixel

Dazu kommt eine Kamera mit drei Linsen und bis zu 13 Megapixeln

Gemeinsam ist ihnen jedoch, dass sie auch kabellos und via aufgeladen werden können

» Zum Angebot: LG G8s ThinQ

LG V50 ThinQ | ab 639,90 €

Das LG V50 ThinQ ist der Nachfolger des V40 ThinQ und ebenfalls gut ausgestattet

Neben einem 6,4 Zoll großen QHD+ Display bietet das Gerät unter anderem

Der fest verbaute 4.000 mAh Li-Polymer Akku kann kabellos mit neuer Energie versorgt werden

Samsung Galaxy S10e / S10 / S10+ | ab 449,98 € (-40 %)

Das Galaxy S10, S10 Plus & S10e wurde am 20

von Samsung auf den Markt gebracht

Der Qi-Standard für kabelloses Laden ist in der schnellen “”-Version fest verbaut und erreicht mit der passenden Ladestation Samsung EP P5200 bis zu 12 Watt Leistung statt 10 Watt beim Vorgängermodell

Erstmals wurde “”, bei Samsung auch “Wireless PowerShare” genannt, in der gesamten Galaxy-S10-Reihe verbaut

Damit lassen sich auch andere Qi-fähige Geräte kabellos aufladen, indem man sie einfach auf die Rückseite des S10 legt, das in erster Linie für die dazugehörigen Bluetooth-Kopfhörer Galaxy Buds gedacht war

» Samsung Galaxy S10 jetzt im Shop ansehen

» Samsung Wireless Charger DuoPad

Samsung Galaxy S9 / S9+ | ab 317,58 € (-13 %)

Das Samsung Galaxy S9 und das Samsung Galaxy S9+ (Plus) sind seit dem 16

April im deutschen Handel erhältlich

Da die Südkoreaner seit dem Galaxy S6 auf kabelloses Laden per Qi setzen, lassen sich das S9 und S9+ wie gewohnt auch ohne laden Kabel

Beide Flaggschiffe von Samsung verfügen sowohl über kabelloses Laden als auch über das schnelle “”

Ebenso traditionell wurde mit dem neuen S9 und S9+ eine neue Ladestation auf den Markt gebracht

Sie ist flacher und dünner als die Ladestation EP-PG950 für das Samsung Galaxy S8

» Jetzt das Samsung Galaxy S9 im Shop ansehen

» Samsung induktive Ladestation EP-N5100

Samsung Galaxy Z Flip / Galaxy Z Flip 5G | Weg —

Das im Februar 2020 eingeführte Samsung Galaxy Z Flip ist die zweite Generation von Samsungs Reinkarnation des klassischen Clamshell-Telefons

Das Display des Smartphones lässt sich halbieren, wodurch das Samsung Galaxy Z Flip zusammengeklappt ein sehr kompaktes Handy ist

Das Gerät unterstützt

Und dank Wireless PowerShare kann es andere Geräte wie die Galaxy Buds oder die Galaxy Watch aufladen

» Zum Angebot: Samsung Galaxy Z Flip

Samsung Galaxy Z Fold 2 | ab 1.899,00 €

Das Samsung Galaxy Z Fold 2 ist der Nachfolger des ersten Fold, eines von Samsung, das im September 2020 in den Handel kam

Das Gerät verfügt über zwei Displays: ein 6,2-Zoll-Außendisplay und ein 7,5-Zoll-Innendisplay

Der 4.500 große Akku kann dank aufgeladen werden

Zubehör und Gadgets werden mit bis zu 9 Watt geladen

» Zum Angebot: Samsung Galaxy Z Fold 2

Samsung Galaxy Fold 5G | | Weg —

Das Samsung Galaxy Fold 5G war Samsungs erstes großes faltbares Smartphone und sorgte mit seinem Aussehen für Aufsehen

Doch die Innovation hat am Start auch ihren Preis

Neben dem faltbaren Smartphone mit zwei Displays und ordentlicher Leistung gibt es auch einen 4.235-mAh-Akku, der auch Reverse-Wireless-Charging mit bis zu 4,5 Watt bietet

» Samsung Galaxy Fold jetzt im Shop ansehen

Samsung Galaxy Note 9 | ab 509,99 €

Das Samsung Galaxy Note 9 ist seit dem 24

April auf dem Markt erhältlich

Das aktuelle Flaggschiff der Note-Reihe verfügt über ein 6,4 Zoll großes 1440-Pixel-Super-Amoled-Display und einen Exynos-9810-SoC

Der Nachfolger des Galaxy Note 8 verfügt über bis zu 8 GB RAM – je nach Modellvariante

Neben den Highlights S Pen, 12-MP-Dual-Kamera, Water-Carbon-Heatpipe, Samsung DeX ohne Dock oder Dolby-Atmos-Lautsprecher liegt das Hauptaugenmerk auf dem Akku

Denn das Samsung Galaxy Note 9 war verbaut, eine Seltenheit bei Samsung-Handys

Bisher haben nur die Active-Varianten des Galaxy S7 und Galaxy S8 einen so starken Akku

Außerdem lässt es sich auch aufladen und verfügt über eine eigene Qi-Ladestation von Samsung – die Samsung EP-P3100

Später erschien auch das EP-P1100 für das Note 9, das durch seine besonders flachen Abmessungen auffällt

» Jetzt das Galaxy Note 9 im Shop ansehen

» Samsung EP-P1100 Wireless Charger Pad (Schnellladung)

» Samsung induktive Ladestation EP-P3100 (Schnellladefunktion)

Samsung Galaxy Note 8 | ab 389,00 €

Das Samsung Galaxy Note 8 wurde nach den Ereignissen rund um das Note 7 auf den Prüfstand gestellt

Das Debakel wiederholte sich nicht, denn die Südkoreaner warfen ein überzeugendes Gerät auf den Markt

Technisch glänzt das Note 8 mit einem 6,3 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen aus Gorilla Glass 5, einem Exynos-9-Octa-Core-Prozessor, einer 8-Megapixel-Frontkamera und 6 GB RAM – und natürlich dem S Pen

Es ist auch der erste Hinweis mit dem Samsung-Sprachassistenten Bixby

Auch wir Fans des kabellosen Ladens können uns freuen

Denn Samsung setzt auch beim Galaxy Note 8 auf kabelloses Qi-Laden

» Galaxy Note 8 jetzt im Shop ansehen

» Samsung EP-PG950 Convertible (Schwarz)

» Samsung EP-PG950 Convertible (Braun)

Samsung Galaxy S8 / S8+ | ab 259,00 € (-4%)

Das Samsung Galaxy S8 und S8+ (Plus) kam Ende März 2017 auf den Markt und unterstützt fast traditionell kabelloses Laden nach Qi und AirFuel (ehemals PMA)

Samsung setzt wieder auf den schnelleren Qi-Standard „Fast Wireless Charging“ und bietet als Zubehör wieder eine eigene Samsung EP-PG950 induktive Ladestation an

Ansonsten ist der Bildschirm gewachsen, das Design geht weiter in Richtung „randloses Display“, ein neuer Sprachassistent namens Bixby wurde zumindest angekündigt und diverses Zubehör wird vorgestellt, wie eine neue 360-Grad-Kamera, eine neue VR-Brille oder das „DeX Station“ Dockingstation“, die das Galaxy S8 zum PC-Ersatz machen soll

Die induktive Ladestation EP-PG950 wurde durch den Nachfolger ersetzt und wird nur noch vereinzelt angeboten:

» Jetzt das Galaxy S8 im Shop ansehen

» Samsung EP-PG950 Convertible (Schwarz)

» Samsung EP-PG950 Convertible (Braun)

Samsung Galaxy S7 / S7 Rand | ab 240,00 € (-6%)

Das Samsung Galaxy S7 und S7 edge sind im März 2016 erschienen und unterstützen wie ihre Vorgänger ab Werk den Qi-Standard und auch den PMA-Standard für kabelloses Laden – Samsung bleibt seiner Linie treu

Erstmals ist jedoch eine deutlich höhere Leistung von bis zu 15 Watt möglich

Samsung bietet das Qi-Schnellladegerät EP-NG930 an, das nach dem neueren und schnelleren Qi-Standard 1.2 (abwärtskompatibel) arbeitet und lange Zeit ein Bestseller im Bereich der Induktionsladegeräte auf Amazon war

» Samsung EP-NG930 Qi-Schnellladegerät

Samsung Galaxy S6 / S6 edge / S6 edge+ | ab 499,00 €

Das ab April 2015 erhältliche Samsung Galaxy S6, das S6 edge und das S6 edge+ – sie alle sind die ersten Samsung-Modellreihen, die den Qi-Standard ab Werk unterstützen und nicht mehr nachgerüstet werden müssen

Sie beherrschen auch den konkurrierenden PMA-Standard für kabelloses Laden

Zeitgleich und passend zum Galaxy S6 bietet Samsung die kabellose Ladestation EP-PG920 an – ein langjähriger Bestseller auf Amazon im Bereich der Induktionsladegeräte

Inzwischen wird bereits der Nachfolger angeboten: das kabellose Schnellladegerät EP-PN920

» Samsung EP-PG920

» Samsung EP-PN920 (Schnelles kabelloses Laden)

Samsung Galaxy S5 | ab 149,00 €

Das damals aktuelle Flaggschiff von Samsung, das Galaxy S5, erschien mit einem 5,1 Zoll großen Display in FullHD-Auflösung, einer 16-MP-Kamera, die sogar Videos in 4K-UHD-Auflösung aufzeichnet, einem 2,46-GHz-Quad-Core-Prozessor und LTE-Mobilfunkstandard

Weitere Highlights sind der integrierte Pulsmesser, ein Fingerabdrucksensor, die IP67-Zertifizierung für staub- und wasserdichte Geräte und ein Download-Booster, der WLAN und LTE gleichzeitig nutzt

Natürlich ist das Galaxy S5 in der Regel mit der aktuellsten Software ausgestattet, dem Betriebssystem Android in der Version 4.4.2

Über eine separate Ladeschale kann der Qi-Standard beim S5 nachgerüstet werden

» Qi-Zubehör für das Samsung Galaxy S5 im Überblick

» Original Qi Zubehör für Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S4 | ab 159,99 € (-3%)

Das Samsung Galaxy S4 bietet alles, was der sogenannte „Power User“ derzeit verlangt – ein 5 Zoll großes OLED-Display mit FullHD-Auflösung, eine 13-MP-Kamera, einen 1,9-GHz-Quad-Core-Prozessor für ordentlich Leistung, den neusten Mobilfunkstandard LTE (LTE+ mit GT-I9506) und alles gepaart mit der neusten Software von Android

Der Qi-Standard lässt sich bei diesem Gerät über eine separate, etwas dickere Rückschale nachrüsten, die zum Original-Zubehör von Samsung gehört

Außerdem sind verschiedene Qi-Empfänger für den Einsatz im Akkudeckel des Geräts sowie Sets mit Qi-Ladegeräten erhältlich

» Übersicht über Original-Qi-Zubehör für das Samsung Galaxy S4

» Weiteres Qi-Zubehör für Samsung Galaxy S4

Samsung Galaxy S3 | ab 190,47 €

Das beliebte und viel verkaufte Galaxy S3 von Samsung – über das so mancher Smartphone-Freak mittlerweile milde schmunzelt – wirkte damals geradezu revolutionär: Großes Super-AMOLED-Display mit FullHD-Auflösung, 8MP-Kamera und 1,4-GHz-Quad-Core-Prozessor zu einem angemessenen Preis standen im Vordergrund Verkaufsargumente – es wurde auch eine eigene Version mit dem Mobilfunkstandard LTE (GT-I9305) angeboten

Im Gegensatz zum Galaxy S4 wird beim S3 kein Original-Qi-Empfänger als Akkufachabdeckung angeboten – allerdings gibt es diverse Produkte anderer Hersteller, wie zum Beispiel induktive Flip-Cases, die ebenfalls ihren Zweck erfüllen

» Qi-Zubehör im Überblick für das Samsung Galaxy S3

Huawei Mate 30 Pro | ab 810,00 €

Das Huawei Mate 30 Pro kommt nicht nur mit einem Display mit abgerundeten Kanten und einer 40-Megapixel-Kamera, sondern auch mit einem 4.500-mAh-Akku

Es kann über und drahtlos über aufgeladen werden

Außerdem lädt das Mate 30 Pro auch andere Geräte

» Jetzt das Huawei Mate 30 Pro im Shop ansehen

Huawei P30Pro | ab 689,00 €

Das Huawei P30 Pro ist ab dem 5

Mai erhältlich und hat ab Werk den 15-Watt-Qi-Standard verbaut

Es hat ein 6,47-Zoll-Display, 128 GB Speicherplatz und 8 GB RAM

Als Betriebssystem ist Android 9.0 installiert

Beim Design setzt Huawei weiterhin auf das randlose Display

Auch im Huawei P30 Pro wurde es wieder verbaut

Das Vorgängermodell Huawei Mate 20 Pro ist eine passende Qi-Ladestation

Eine neuere Variante hat Huawei für die P30-Reihe nicht vorgestellt

Nun gibt es auch eine neue Version: Das Huawei P30 Pro New Edition

» Jetzt das Huawei P30 Pro im Shop ansehen

» Huawei Wireless-Schnellladegerät CP60

Huawei P30 | ab 436,79 €

Das Huawei P30 ist nicht nativ Qi-fähig, es wird aber ein originales Qi-Ladecase angeboten

Bislang wird diese allerdings nur auf der englischsprachigen Seite des Herstellers präsentiert

Mit dem offiziellen Spezialkoffer lässt sich kabelloses Laden mit bis zu 10W nachrüsten, das ist deutlich mehr als die Alternative mit universellem Qi-Empfänger

Auch eine magnetische Qi-Halterung im Auto lässt sich dank der eingebauten Magnete auf der Rückseite mit der Hülle nutzen

» Jetzt das Huawei P30 im Shop ansehen

Huawei Mate 20 Pro | ab 999,00 €

Die P20-Familie von Huawei wurde am 26

März offiziell vorgestellt

Das Mate P20 Pro ist das Topmodell mit 4.000 mAh Akku und einem nach IP67 spezifizierten wasserdichten Gehäuse

Das Highlight ist sicherlich die Kamera, die eine optische Telebrennweite von 85 mm KB-Äquivalent hat – als erstes Smartphone überhaupt

Auch die Qi-Ladetechnik ist mit an Bord, aber das ist noch nicht alles: Erstmals hat das Huawei Mate 20 Pro das sogenannte “” eingebaut, mit dem sich andere Geräte per Qi aufladen lassen

Das Mate 20 Pro wird selbst zur Qi-Ladestation

Kleiner Hack: Die Geschwindigkeit ist beim Qi-Laden deutlich langsamer als sonst, weshalb diese Option eher eine Notlösung ist – aber spannend, weil auch andere Kleingeräte, wie etwa Bluetooth-Kopfhörer kabellos über das Handy geladen werden können

Dieses Konzept hat Samsung beim neuen Galaxy S10 aufgegriffen und auch Reverse Wireless Charging nach dem Qi-Standard verbaut – in diesem Fall mit dem Namen „Wireless PowerShare“

Das kleinere Modell Huawei Mate 20 Lite ist leider nicht Qi-fähig und offiziell nicht zum Nachrüsten vorgesehen, daher kann es nur mit einem Qi-Empfänger nachgerüstet werden

» Jetzt das Huawei Mate 20 Pro im Shop ansehen

» Huawei Qi-Ladegerät (7,5 W/10 W)

Huawei MateRS | –

Während Huawei mit dem P20 Pro aktuell eines der leistungsstärksten Handys mit der besten Kamera hat, spielt der Qi-Standard für die Chinesen auch beim Huawei Mate RS eine Rolle

Das Porsche Design Hauwei Mate RS verfügt ab Werk über den Qi-Standard – was bei einem UVP-Preis von über 1.500 Euro auch zu erwarten ist

Ansonsten punktet auch dieses Handy mit einer Leica Triple-Kamera, die bis zu 40 Megapixel auflöst

Zudem ist es ein High-End-Smartphone mit Kirin 970-Prozessor, 6 GB RAM und einem 4.000-mAh-Akku, der neben Wireless-Technologie auch per Quick Charge im Handumdrehen aufgeladen werden kann

» Sehen Sie sich das Huawei Mate RS im Shop an

Xiaomi Mi 10 / Mi 10 Pro | ab 347,11 €

Das Xiaomi Mi 10 kommt unter anderem mit Wi-Fi 6, 5G-Konnektivität, einer Quad-Kamera mit 108 Megapixeln und einem schnellen SoC

Auch der Akku kann überzeugen

Er hat eine Kapazität von 4.780 mAh, unterstützt das Schnellladeprotokoll QC4.0+/PD 3.0 und lässt sich schnell aufladen

Dies ist sowohl kabelgebunden als auch kabellos möglich

Ein entsprechendes Ladegerät mit 30 Watt ist im Lieferumfang enthalten

Der 4.500-mAh-Akku des Mi 10 Pro von Xiaomi unterstützt das mitgelieferte 65-Watt-Ladegerät, unterstützt aber weiterhin kabelloses Laden mit „nur“ 30 Watt

» Zum Angebot: Xiaomi Mi 10

Xiaomi Mi 9 | ab 183,00 €

Das Xiaomi Mi 9 ist ab Werk Qi-fähig und im Handel erhältlich

Eine separate induktive Ladestation wird bisher nur für das Modell Mi Mix 2S angeboten

Durch das universelle Mit bis zu ist es aber auch für das Mi 9 und alle anderen Qi-Handys geeignet

Kabelloses Laden war als „Fast Charging“-Variante fest verbaut, genau wie beim Vorgänger Xiaomi Mi Mix 3

Mit dem passenden Xiaomi Wireless Charger laden Sie kabellos mit bis zu 10 Watt – mehr als bei der Konkurrenz üblich

Dem großen Bruder, dem Xiaomi Mi 9 Pro, fehlt dieses Feature in der hierzulande erhältlichen „9T Pro“-Version leider

Allerdings soll der Angekündigte auch „Reverse Wireless Charging“ (sogar mit bis zu 10 Watt) unterstützen und andere Geräte kabellos aufladen können

Außerdem soll es erstmals den schnellsten kabellosen Ladestandard “” unterstützen – wir sind gespannt

» Zum Angebot: Xiaomi Mi 9

» Xiaomi Xia 10W Wireless Charging Pad

» Xiaomi 20W kabelloses Schnellladegerät

Xiaomi Mi Mix 3 | ab 733,36 €

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat im Oktober 2018 das Mi MIX 3 vorgestellt

Dabei handelt es sich um ein Gerät mit magnetischem Schieber, der die Frontkamera freigibt – bisher hat der Hersteller keine Selfie-Kamera verbaut

Aufgrund dieser Technik musste der Akku im Vergleich zum Vorgängermodell allerdings kleiner ausfallen, er muss mit 3.200 mAh auskommen

Da aber QuickCharge 4.0 unterstützt wird, ist das nicht weiter schlimm

Es wird mit einem 10-Watt-Qi-Ladegerät geliefert, was ein großer Vorteil gegenüber der Konkurrenz ist

Die Screen-to-Body-Ratio liegt bei 93 Prozent, was bedeutet, dass das Gerät fast ausschließlich aus einem Display auf der Vorderseite besteht

Das macht einen guten Eindruck

Das Mi MIX 3 ist seit dem 24

Dezember auch mit globaler ROM erhältlich, sodass davon ausgegangen werden kann, dass lokale Online-Händler es bald anbieten werden

» Jetzt das Xiaomi Mi Mix 3 im Shop ansehen

Xiaomi Mi Mix 2S | ab 539,17 €

Das Mi Mix 2S ist seit Ende März im Handel erhältlich, allerdings nur in China, da es zunächst mit einem lokalisierten ROM ausgestattet war

Dies machte es notwendig, das Gerät mühsam zu flashen und den Bootloader zu umgehen

Dies ist jedoch nicht mehr nötig, nachdem ein Global ROM installiert und in den amazon.de-Shop aufgenommen wurde

Das Mi MIX 2S ist das erste Xiaomi-Smartphone mit Qi-Ladetechnologie

Der Hersteller bietet ein passendes Qi-Ladegerät an, das mit einer Leistung von 7,5 Watt und einem Preis von rund 12 Euro überzeugt

Der Akku des Mix S2 hat eine Kapazität von 3.400 mAh

» Sehen Sie sich das Xiaomi Mi Mix 2S im Shop an

» Xiaomi Millet Wireless Charger Qi-Ladegerät

Google Pixel 5 / Pixel 5 XL | ab 813,80 €

Nach langem Warten hat Google im Herbst 2020 das Pixel 5 auf den Markt gebracht

Das Smartphone unterstützt unter anderem den neuen Mobilfunkstandard 5G und ist mit einem 4.080-mAh-Akku ausgestattet

Dies unterstützt

Außerdem verfügt das Qi-Smartphone über die “”-Funktion, mit der das Pixel 5 die Pixel Buds-Ohrhörer kabellos aufladen kann

» Zum Angebot: Google Pixel 5

Google Pixel 4 / Pixel 4 XL | ab 439,13 €

Die beiden neusten Smartphones von Google – Pixel 4 & Pixel 4 XL – lassen sich ab Werk kabellos per Qi-Standard aufladen, mit einer rund doppelt so hohen Ladeleistung wie beim Vorgänger Pixel 3

Die passende Qi-Ladestation namens “” auf Google, muss diese Leistung ebenfalls unterstützen, um den Geschwindigkeitsvorteil beim Laden nutzen zu können

Das kabellose Laden ist jedoch immer abwärtskompatibel, wodurch es möglich ist, das Pixel 4 mit jedem handelsüblichen Qi-Ladegerät zu verwenden

» Zum Angebot: Google Pixel 4

Google Pixel 3 / Pixel 3 XL | ab 398,00 €

Seit dem 2

November 2018 sind die beiden Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL von Google erhältlich

Sie gelten als Weiterentwicklung der Pixel-2-Reihe, die endlich ab Werk mit dem Qi-Ladestandard arbeitet

Die Geräte unterscheiden sich hauptsächlich in der Größe des Displays (5,5 und 6,3 Zoll)

Neben den Smartphones selbst sind im Google Store auch hauseigene Qi-Ladestationen erhältlich

Der „Google Pixel Stand“ ermöglicht die Nutzung des Google Assistant während des Ladevorgangs

» Google Pixel 3 im Shop ansehen

LG G7 ThinQ | ab 204,96 €

Das aktuelle Topmodell von LG ist das LG G7 ThinQ, das am 02.05.2018 vorgestellt wurde und kurz darauf in den Verkauf ging

Freunde des kabellosen Ladens können sich auch hier über den werkseitig verbauten Qi-Standard freuen – erstmals in der G-Serie des südkoreanischen Herstellers

Allerdings müssen Nutzer auf Ladestationen von Drittanbietern wie die Belkin Boost Up 7.5W zurückgreifen, da LG selbst derzeit keine Qi-Ladestationen auf dem deutschen Markt anbietet

Technisch überzeugt das Smartphone mit einem Octa-Core-Prozessor, 4 GB RAM, Surround-Sound und insbesondere einmal mehr bei der Kamera

Dies ist eine 16-Megapixel-Dual-Rückfahrkamera, die aus einer Standardwinkelkamera mit f1.6-Blende und einer Weitwinkelkamera mit f1.9-Blende besteht

Die Selfie-Kamera punktet mit 8 MP

» Jetzt das LG G7 ThinQ im Shop ansehen

LG V30 | ab 297,00 €

Das LG V30 kam Ende 2017 auf den Markt

Es hat ein 6,0 Zoll großes Display, 4 GB RAM und entweder 64 Gigabyte oder 128 Gigabyte internen Speicher

Mithilfe einer microSD-Karte lässt sich dieser aber auf bis zu 2.000 Gigabyte aufrüsten

Laden mit Qi-Technologie ist bei diesem Gerät möglich, allerdings ist wie bei den anderen LG-Modellen separates Zubehör erforderlich, das Belkin Anker und Co

aber in ausreichender Zahl anbieten

» LG V30 jetzt im Shop ansehen

LG V10 | ab 169,70 €

Das LG V10 ist das neue Flaggschiff von LG

Das LG V10 überzeugt unter anderem mit einem Snapdragon 808 Prozessor, 4 GB RAM und einem zusätzlichen kleinen Benachrichtigungsdisplay über dem Hauptdisplay

Wieder einmal punktet LG mit den Kameras in diesem Handy

Auf der Rückseite kommt eine 16-MP-Kamera mit Laser-Autofokus zum Einsatz, während mit der zweiten Frontkamera unverzerrte Weitwinkelaufnahmen mit 120 Grad möglich sind

Auf den werkseitig verbauten Qi-Standard muss der Nutzer allerdings verzichten

» Sehen Sie sich das LG V10 im Shop an

Sony Xperia 1II | ab 899,00 € (-27 %)

Nachdem Sony zunächst zu den Qi-Pionieren gehörte, wurde die Technik einige Zeit nicht mehr unterstützt

Mit dem Sony Xperia 1 II gibt es endlich ein neues Smartphone von Sony, das auch kabellos geladen werden kann

Ein weiteres Highlight ist die Diagonale von 6,5 Zoll

Außerdem unterstützt es den neuen Mobilfunkstandard 5G und bietet zudem eine Triple-Kamera

» Zum Angebot: Sony Xperia 1 II

Sony Xperia XZ3 | ab 449,00 €

Anfang September 2018 präsentierte Sony mit dem Xperia XZ3 sein neustes Top-Produkt im Smartphone-Bereich

Erstmals verbaut das japanische Unternehmen in dem Anfang Oktober 2018 erschienenen Handy ein OLED-Display

Im Inneren wird es von einem Qualcomm Snapdragon 845 Prozessor mit acht Kernen und 4 GB RAM angetrieben

Das XZ3 hat auch eine 19-Megapixel-Kamera

Der 3.200 mAh große Akku lässt sich dank eingebautem Qi-Standard kabellos aufladen

Sony bietet ein eigenes induktives Ladegerät an, das Sony WCH20

Sie eignet sich zum kabellosen Laden im Hoch- oder Querformat und ist mit einer Leistung von 9W ausgestattet

» Original Qi Ladestation Sony WCH20

» Sehen Sie sich das Sony Xperia XZ3 im Shop an

Sony Xperia XZ2 | ab 814,90 €

Das Sony Xperia XZ2 ist in Deutschland erst seit Mitte April 2018 erhältlich

Das Handy überzeugt vor allem durch seine Schnelligkeit mit dem Snapdragon 845 Prozessor und dem Display

Obwohl Sony in Sachen Kameratechnik zu den Top-Marken gehört, fällt dies bei den in Handys verbauten Kameras nicht immer auf

Die 19-MP-Kamera des Sony Xperia XZ2 ist solide, mehr aber auch nicht

Einen optischen Bildstabilisator gibt es beispielsweise nicht

Zudem knipst die Frontkamera mit nur 5 MP – im Jahr 2018! Erfreulich ist hingegen der ab Werk verbaute Qi-Standard

Sony hat zuvor die Qi-Ladestation WCH10 herausgebracht, die derzeit nicht mehr erhältlich ist und durch den Nachfolger Sony WCH20 ersetzt wurde

» Original Qi-Ladestation Sony WCH10 (ersetzt durch den Nachfolger Sony WCH20!)

Sony Xperia Z5 | ab 225,81 € (-6%)

Das Sony Xperia Z5 wurde im September 2015 als damaliges High-End-Smartphone als Nachfolger des Xperia Z3 vorgestellt

Eines der Highlights war der Kamerasensor Sony IMX 230, der mit 23 Megapixeln auflöst

Ebenfalls enthalten ist ein 0,03-Sekunden-Hybrid-Autofokus

Weitere Highlights des Handys mit dem 5,2 Zoll großen IPS-LC-Display waren der Qualcomm MSM8994 Snapdragon 810 Prozessor mit 3 GB RAM und die Mineralglasbeschichtung auf Vorder- und Rückseite

Ab Werk ist kein Qi-Standard verbaut, aber es gibt Qi-Gehäuse auf dem Markt: » Sony Xperia Z5 Qi-Hüllen

Sony Xperia Z3 | ab 199,90 €

Das Sony Xperia Z3 ist von September 2014

Der Nachfolger des Sony Xperia Z2 ist ein Telefon mit einem 5,2-Full-HD-Display, Snapdragon 801-Prozessor, 3 GB RAM und einer 20,7-Megapixel-Kamera

Das Smartphone kommt ohne große Änderungen zum Vorgänger daher

Und der Qi-Standard ist auch nicht ab Werk verbaut

Immerhin kann der Nutzer auf Alternativen zurückgreifen

» Sony WCR14 Induktives Ladeset mit Qi-Cover

» Sony WCR10 kabelloses Ladegerät

ZTE Axon 10 Pro | ab 494,98 € (-17 %)

Das ZTE Axon 10 Pro ist seitlich erhältlich, bietet ein 6,47 Zoll großes FullHD-Display, 6 GB Ram und 128 GB Speicherplatz, der auf bis zu 2 TB erweitert werden kann

Als Betriebssystem läuft Android 9.0 und als Prozessor wurde der Qualcomm Snapdragon 855 gewählt

Die Hauptkamera der ings

drei verbaute Sensoren lösen mit stolzen 48 Megapixeln auf

ist beim Axon 10 Pro genauso wie beim Vorgängermodell

Eine separate, kabellose Ladestation gibt es noch nicht

» ZTE Axon 10 Pro jetzt im Shop ansehen

ZTE Axon 9 Pro | ab 183,57 €

ZTE ist den meisten Nutzern wohl eher als Hersteller von Billiggeräten bekannt

Doch mit dem Axon 9 Pro geht das chinesische Unternehmen nach dem Ende der US-Sanktionen neue Wege und will in der Oberklasse angreifen

Im Inneren steckt ein Snapdragon 845 Prozessor mit 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte internem Speicher

Der Akku hat eine Kapazität von 3.900 mAh und unterstützt die Qi-Ladetechnologie

Allerdings bietet ZTE derzeit noch nicht das passende Qi-Zubehör dafür an

» Jetzt das ZTE Axon 9 Pro im Shop ansehen

OnePlus 8 Pro | ab 744,90 € (-25 %)

Mit dem OnePlus 8 Pro präsentiert OnePlus ein Flaggschiff mit einer UVP von knapp 1.000 Euro

Neben einem 6,78-Zoll-Display mit 3.168 x 1.440 Pixeln, dem Snapdragon 865 mit 8 oder 12 GB und 128 oder 256 GB Speicher sowie einer 48-MP-Quad-Kamera gibt es auch Ausstattung

Dadurch kann es ohne Kabelverbindung geladen werden

» Zum Angebot: OnePlus 8 Pro

Razer-Telefon 2 | –

Razer, ein Hersteller von Gaming-Peripherie, hat mit seinem Phone 2 eine bestimmte Klientel im Auge: Computerspieler

Dementsprechend unterscheidet sich das Design von vergleichbaren Smartphones

Dafür ist der Akku mit einer Kapazität von 4.000 mAh allerdings etwas zu klein geraten

Qi-Ladetechnologie ist vorhanden, aber das Ladegerät ist nicht im Lieferumfang enthalten

Daher muss man sich bei anderen Herstellern umschauen.

Umidigi Z2 Pro | –

Umidigi ist ein chinesischer Hersteller, der das Z2 Pro für den High-End-Smartphone-Markt auf den Markt gebracht hat

Release war im Herbst 2018 und der Preis liegt, wie bei solchen Herstellern fast üblich, in der Mittelklasse

Im Inneren arbeitet ein Helio P60-Chip und das Gerät verfügt über ordentliche 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicher

Der 3.550-mAh-Akku kann mit Qi-Ladetechnologie geladen werden, ein Ladegerät ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten

Es passen jedoch alle Qi-Ladestationen von Drittanbietern

Geladen wird laut Hersteller kabellos mit bis zu 15 Watt

» Umidigi Z2 Pro im Shop ansehen

» Umidigi Q1 15W Qi-Ladegerät

Umidigi One Pro | –

Das One Pro des chinesischen Herstellers soll die obere Mittelklasse bedienen

Mit 4 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte ROM sind hier die technischen Daten perfekt

Im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder, dem Umidigi One, lässt sich das Gerät mit Qi-Ladetechnik aufladen

Allerdings ist wie beim Z2 Pro keine Ladestation im Lieferumfang enthalten

Dank des universellen Standards kann das Smartphone auch mit allen anderen Ladegeräten geladen werden

» Umidigi One Pro im Shop ansehen

YotaPhone 2 | –

Das YotaPhone 2 des russischen Herstellers Yota Devices ist seit Dezember 2014 erhältlich und mit einem 5-Zoll-Full-HD-Display, einer 8-MP-Kamera, einem 2,2-GHz-Quad-Core-Prozessor und Android 4.4 ausgestattet

Der kabellose Ladestandard Qi ist bereits installiert

Der besondere Clou: Das YotaPhone 2 hat einen zweiten E-Ink-Bildschirm auf der Rückseite, ist aber aktuell nicht mehr auf Amazon erhältlich.

HP Elite x3 | ab 476,70 €

Das HP Elite X3 ist ein Windows-Phablet, also eine Mischung aus Smartphone und Tablet

Das Gerät verfügt über ein 5,96-Zoll-Amoled-WQHD-Touchdisplay mit einem Qualcomm Snapdragon 820-Prozessor, einer 16-Megapixel-FHD-Kamera und einer 8-Megapixel-Frontkamera, die mit einem Headset und einer Dockingstation geliefert wird

Es hat auch den werkseitig installierten Qi-Standard

Darüber hinaus bietet HP auch eine passende kabellose Ladestation an: » HP Elite x3 Wireless-Ladegerät (W9A82AA)

Asus Padfone S | –

Das Asus Padfone S ist ein Smartphone mit Qualcomm Snapdragon 801 Prozessor, 5 Zoll Touchdisplay, 13 MP Kamera und 2 GB RAM

Das Gerät verfügt über den integrierten Qi-Standard für kabelloses Laden

Doch bei den Ladestationen muss der Nutzer auf Produkte von Drittanbietern zurückgreifen

» Sehen Sie sich das Asus Padfone S im Shop an

Nokia 9 PureView | –

» Jetzt das Nokia 9 PureView im Shop ansehen

Nokia 8 Scirocco | ab 269,00 €

2018 brachte HMD Global mit dem Nokia 8 Sirocco eine neue Version des Nokia 8 auf den Markt

Nach zuvor erfolglosen Versuchen von Nokia, mit Windows Mobile an alte Handy-Marktanteile anzuknüpfen, basiert das Nokia 8 Sirocco auf Android

Erfreulich ist, wie von Nokia seit Jahren gewohnt, dass beim Nokia 8 Sirocco kabelloses Laden über den Qi-Standard möglich ist – ein neues, dazugehöriges Qi-Ladegerät wird aber nicht angeboten

Technisch kommt das 5,5 Zoll große OLED-Handy mit 6 MB RAM, 12+13 MP Kamera, 5 Megapixel Frontkamera, LTE und Android 8 Oreo

Das Nokia 8 Sirocco ist das erste Qi-Handy nach der Übernahme durch HMD Global

» Jetzt das Nokia 8 Sirocco im Shop ansehen

Microsoft Lumia 950/XL/Dual-SIM | –

Im Oktober 2015 stellte Microsoft mit dem Lumia 950 und Lumia 950 XL die ersten beiden Smartphones mit Windows 10 Mobile vor – und auch die bisher letzten beiden

Die Produktion der beiden Geräte wurde im September 2017 eingestellt

Besitzer des 950 und 950 XL erhalten noch bis Dezember 2019 Software-Updates

Der Nachfolger des Lumia 930 und Lumia 1520 erschien mit einem 5,2 (950) bzw

5,7 Zoll (XL) Display

Weitere Highlights waren die 20-MP-Digitalkamera, die 5-Megapixel-Frontkamera und natürlich die werkseitige QI-Option

Microsoft hat auch eine eigene Ladestation für kabelloses Laden auf den Markt gebracht

» Jetzt das Microsoft Lumia 950 im Shop ansehen

Nokia Lumia 1520 | ab 1.099,00 €

Das Nokia Lumia 1520 gehört eindeutig zu den absoluten High-End-Smartphones auf dem Markt

Mit einer UVP von 799 Euro kein Schnäppchen, dafür aber mit einem 6-Zoll-FullHD-Display, einer 20-MP-Kamera, einem Quad-Core-Prozessor mit satten 2,2 GHz und dem schnellen Mobilfunkstandard LTE ausgestattet – aber das sind nur die Highlights dieses Modells

Als Mitglied des WPC ist Nokia Vorreiter in Sachen kabellose Ladetechnologie, daher ist der Qi-Standard für kabelloses Laden bereits in diesem Modell integriert, sodass nichts nachgerüstet werden muss

» Nokia DC-50 Qi tragbare Ladestation (externer Akku )

Nokia Lumia 1020 | ab 199,99 €

Das Lumia 1020 ist eines der Spitzenmodelle von Nokia und gehört zur High-End-Klasse der Smartphones

Das Highlight dieses Gerätes ist ganz klar die Kamera mit sagenhaften 41MP – damals einzigartig auf dem Markt

Es ist außerdem mit einem 4,5-Zoll-OLED-Display ausgestattet und verfügt über einen Dual-Core-Prozessor, der mit 1,5 GHz getaktet ist

Der Qi-Standard muss bei diesem Modell über ein spezielles Ladecase nachgerüstet werden

Leider ist diese derzeit nicht verfügbar

Auf Discussions.nokia.com werden keine Gründe angegeben

» Nokia Lumia 1020 Wireless Charging Cover CC-3066 [eingestellt!]

Nokia Lumia 930 | –

Das Nokia Lumia 930 ist seit etwa Mai 2014 in vier Farbversionen erhältlich und mit einem 5-Zoll-Full-HD-Display, einer 20-MP-Kamera und einem 2,2-GHz-Quad-Core-Prozessor ausgestattet

Unter der Haube läuft Microsofts Windows Phone 8.1

Der kabellose Qi-Ladestandard ist bereits integriert, sodass er nicht nachgerüstet werden muss

» Alle Nokia Qi-Ladegeräte im Überblick (Artikelende!)

Nokia Lumia 925 | ab 299,00 €

Sowohl vom Preis als auch von der Ausstattung her gehört das Nokia Lumia 925 zum oberen Mittelfeld aktueller Smartphones

Es hat einen 4,5-Zoll-OLED-Bildschirm, einen 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor und eine 8,7-MP-Kamera, auch der schnelle Mobilfunkstandard LTE ist an Bord

Der Hersteller bietet für das Nokia Lumia 925 eine spezielle Ladehülle in den Farben Schwarz, Weiß, Gelb und Rot an, um das Gerät auf den Qi-Standard nachzurüsten

» Qi-Ladehülle CC-3065 für Nokia Lumia 925

Nokia Lumia 920 | –

Das Qi-fähige Smartphone Nokia Lumia 920 unterscheidet sich nicht allzu sehr vom teureren Lumia 925: Es hat 4,5 Zoll, aber keinen OLED-Bildschirm, die gleiche Prozessorleistung mit 1,5 GHz, die Kamera hat ebenfalls 8,7 MP und ansonsten ist es das Lumia 920 auch NFC- und LTE-fähig

Im Gegensatz zum teureren Lumia 925 kann das Nokia Lumia 920 jedoch ohne Nachrüstung direkt mit einer kabellosen Qi-Ladestation genutzt werden – einfach auflegen und fertig

» Nokia DT-901: Passende Qi-Ladestation für das Lumia 920

Nokia Lumia 830 | ab 44,99 €

Das Nokia Lumia 830 gehört zu den Qi-Handys, die nicht aufgerüstet werden müssen

Es verfügt über ein 5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln, einen 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, eine 10-MP-Kamera und den Mobilfunkstandard LTE

Es ist seit ca

September 2014 in vier Farbversionen erhältlich

Für das Lumia 830 ist auch ein original „Flip Case“ mit Qi-Ladefunktion erhältlich

» Nokia Lumia 830 Qi Zubehör

Nokia Lumia 820 | ab 221,99 €

Das Nokia Lumia 820 liegt preislich in der Nähe des Lumia 920, hat ein etwas kleineres 4,3-Zoll-Display mit OLED-Technologie, einen 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor, eine 8,7-MP-Kamera und ist zudem NFC- und LTE-fähig

Sowohl die Bildschirmauflösung von 800 x 480 Pixel als auch die Akkukapazität von 1650 mAh fallen im Vergleich zum Lumia 920 geringer aus

Das Nokia Lumia 820 hat die Qi-Ladetechnologie zur drahtlosen Energieübertragung nachgerüstet mit einem vom Hersteller mitgelieferten Ladecase

Das Lumia 820 Cover mit Ladefunktion (CC-3041) ist in Schwarz, Weiß, Cyan, Rot und Gelb erhältlich

» Nokia Lumia 820 Cover mit Qi-Ladefunktion CC-3041

Nokia Lumia 735 | ab 175,00 €

Die beiden Nokia-Modelle Lumia 730 und 735 sind größtenteils ähnlich ausgestattet: Das Lumia 730 verfügt über eine Dual-SIM-Funktion, während das Lumia 735 mit dem schnellen LTE-Standard ausgestattet ist

Ansonsten haben beide ein 4,7-Zoll-HD-Display, eine 6,7-MP-Kamera und einen 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor

Zweiter Unterschied: Das Lumia 735 hat den Qi-Standard bereits integriert

Aufgrund fehlender Ladekontakte beim Lumia 730 leider nicht nachrüstbar

» Nokia Lumia 735 Qi Ladecover CC-3086

Nokia Lumia 720 | ab 199,99 €

Das Nokia Lumia 720 ist das günstigste Smartphone der Lumia-Reihe, das den kabellosen Qi-Ladestandard unterstützt – gehört aber in Sachen Ausstattung dennoch zur soliden Einsteigerklasse

An Bord arbeitet ein 1-GHz-Dual-Core-Prozessor, der den 2000-mAh-Akku nicht unnötig belastet

Das 4,3-Zoll-LCD-Display hat eine Auflösung von 800 x 480 Pixel und die Kamera hat eine Auflösung von 6,7 Megapixel

Auch das Lumia 720 ist mit NFC-Technik ausgestattet, verfügt aber nicht über den neuen Mobilfunkstandard LTE

Bei diesem Modell muss die induktive Qi-Ladetechnik mittels einer vom Hersteller mitgelieferten Ladehülle nachgerüstet werden

Die Lumia 720 Qi-Ladehülle (CC-3064) ist in Schwarz, Weiß, Rot und Gelb erhältlich

» Qi-Ladehülle CC-3041 für Nokia Lumia 720

Apple iPhone XS / iPhone XS Max / iPhone XR | –

Die Apple-Geräte XS, XS Max und XR wurden am 12

vom US-Smartphone-Hersteller vorgestellt

Das XS ist das und hat ein ähnliches Design, das XS Max ist 0,7 Zoll größer und hat einen größeren Akku

Das iPhone XR liegt mit einer Displaygröße von 6,1 Zoll genau in der Mitte der drei Geräte

Sowohl das iPhone XS, XS Max als auch XR können mit 7,5 Watt kabellos aufgeladen werden

Damit setzt der Hersteller konsequent den Weg fort, der bereits mit den iPhones der 8er-Serie eingeschlagen wurde

Dementsprechend gibt es auf der offiziellen Apple-Seite jede Menge Zubehör für die Qi-Technologie zu kaufen, doch das für 2018 angekündigte hauseigene “” ist noch in weiter Ferne

Stattdessen gibt es Zubehör von Belkin, Logitech und mophie zu kaufen

» Zum Angebot: Apple iPhone XS

» Zum Angebot: Apple iPhone XR

» Alle iPhone Qi Ladegeräte auf einen Blick

Apple iPhone 8 / iPhone 8 Plus / iPhone X | –

Das Apple iPhone 8, 8 Plus und das iPhone X waren imRelease und haben bereits kabelloses Laden per Qi-Standard ab Werk verbaut

Bereits das Galaxy S3 mit kabellosem Laden (optional zum Nachrüsten) im Jahr 2012 ausgestattet

Zwei Qi-Ladestationen werden bereits im Angebot Offizieller Apple Onlineshop, aber es gibt noch Produkte von Drittanbietern (Belkin & Mophie)

Apples eigene Ladematte AirPower, die mehrere Apple-Produkte gleichzeitig aufladen kann, soll 2018 erscheinen

Das iPhone 8 und das iPhone X unterstützen alle drahtlosen Ladegeräte nach dem Qi-Standard, allerdings in begrenzter Anzahl – ein Update steht an später in diesem Jahr und wird schnelleres “Fast Wireless Charging” freischalten

Hier eine Übersicht über das verfügbare Qi-Zubehör für iPhone 8 und iPhone X:

» Jetzt das Apple iPhone 8 im Shop ansehen

» Weitere Informationen: iPhone kabellos laden – welche Qi-Ladestation passt?

[Apple-iPhone SE 2]

Gerüchten zufolge soll auch das „iPhone SE 2“ mit dem Wireless-Charging-Standard ausgestattet sein – dies wurde von Apple noch nicht bestätigt

Laut einem Tweet von Designer Benjamin Geskin, der bereits für Gerüchte über das zuvor erschienene iPhone bekannt war, ist das iPhone SE 2 bereits in Produktion: „Neues iPhone (wahrscheinlich SE2) kommt bald – Codename: Jaguar Glass Case, Wireless Charging, Bereits in Massenproduktion”

(25.04.2018)

Apple iPhone SE | –

Auch im März 2016 hofften Fans des kabellosen Ladens vergeblich auf Innovationen von Apple

Denn auch das Apple iPhone SE verfügt ab Werk nicht über Wireless Charging

Das 13

Modell der iPhone-Reihe kombiniert das Design des iPhone 5s mit der aktuellen Technik des iPhone 6s

Das Apple iPhone SE richtete sich in erster Linie an Kunden, die ein 4 Zoll iPhone mit neuester Technik zu einem günstigen Preis haben wollten

Das 4 Zoll Smartphone verfügt über eine 12 MP Kamera mit 4k Videoaufzeichnung, eine 1,2 MP Frontkamera, 2 GB RAM und einen Apple A9 SoC.

» Apple iPhone SE Qi Zubehör

AppleiPhone 7/ 7Plus | ab — €

Mit dem Apple iPhone 7 und 7 Plus war der einstige Smartphone-Pionier alles andere als ein Renner

Denn das iPhone 7 war dem Vorgänger 6s Plus sehr ähnlich

Während Samsung seit Jahren auf kabelloses Laden nach Qi setzt, war dies im Herbst 2016 noch beim neusten Apple-Handy der Fall

Das iPhone 7 ist also offiziell nicht Qi-fähig

Besitzer des iPhone 7 und des 7 Plus müssen also weiterhin auf alternative kabellose Ladelösungen zurückgreifen, wie z

Diese sind jedoch in zahlreichen und zuverlässigen Formen auf dem Markt erhältlich – mehr dazu im Artikel „“

Apple wurde auch für das Verschwinden des 3,5-mm-Klinkenanschlusses beim iPhone 7 kritisiert

» Jetzt das Apple iPhone 7 im Shop ansehen

» Apple iPhone 7 Qi Hüllen & Zubehör

Apple iPhone 6s/ 6s Plus | ab 149,00 €

Beim iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus müssen sich Apple-Fans auch beim kabellosen Laden auf Drittanbieter verlassen

Da ab Werk kein Qi-Standard verbaut ist, können diese beiden Apple-Smartphones nur mit Qi-Adaptern und Qi-Ladecases anderer Hersteller geladen werden

Optisch ähneln die im September 2015 erschienenen Geräte natürlich dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Sie wurden technisch aufgerüstet, beispielsweise durch die Erhöhung der Kameraauflösung von 8 auf 12 Megapixel

Die Handys erhielten außerdem ein 3D-Touch-Display

Die Plus-Version glänzt wie das iPhone 6 mit einem größeren Display (5,5 Zoll statt 4,7 Zoll) und einer längeren Akkulaufzeit

» Apple iPhone 6s Qi-Zubehör

AppleiPhone 6/ 6Plus | –

Das Apple iPhone 6 hat ein 4,7 Zoll Display mit 1334 x 750 Pixeln, eine 8 MP Kamera, einen 1,4 GHz Dual-Core Prozessor, LTE Standard und 1 GB RAM

Sein großer Bruder, das iPhone 6 Plus, ist mit einem 5,5 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet

Beide Modelle können mit Qi-Adaptern oder Qi-Ladekoffern von Drittanbietern mit dem kabellosen Ladestandard nachgerüstet werden

» Apple iPhone 6 Qi-Zubehör

AppleiPhone 5/ 5s/ 5c | –

Das iPhone 5 von Apple gehört zwar zur gehobenen Preisklasse, aber technisch eher im unteren Mittelfeld

Das iPhone 5 hat ein 4 Zoll Retina LCD Display, eine 8 MP Kamera, den Apple A6 Dual-Core Prozessor mit 1 GHz und 1 GB RAM

Zudem unterstützen die drei Versionen des iPhone 5 das LTE-Band der Deutschen Telekom, sind aber nicht mit NFC-Technik ausgestattet, da Apple offenbar nicht ganz von diesem Standard überzeugt ist

Kabelloses Laden über den Qi-Standard wird beim iPhone 5 durch spezielle Schutzhüllen ermöglicht

» Apple iPhone 5/ 5s/ 5c Qi-Hüllen

AppleiPhone 4/ 4s | –

Preislich bewegt sich das iPhone 4 von Apple im oberen Mittelfeld, aber man zahlt ja bekanntlich auch für den Namen

Was die technischen Daten betrifft, zeigt dieses Gerät bereits sein Alter – es verfügt über ein 3,5-Zoll-Retina-Display, eine 5-MP-Kamera und einen 1-GHz-Prozessor

NFC-Technologie und LTE sind nicht mit an Bord – der Qi-Standard für kabelloses Laden muss auch über spezielle Schutzhüllen nachgerüstet werden

See also  Top applike for pc Update

» Diverse iPhone 4 Schutzhüllen mit Qi-Technologie

Samsung Galaxy Alpha | ab 298,00 €

Kurz nach dem Samsung Galaxy S5 präsentierten die Südkoreaner auf der IFA 2014 in Berlin das Samsung Galaxy Alpha

Dies war das erste Telefon der Galaxy-Reihe mit einem Metallgehäuse

Allerdings besteht nur der Rahmen des Geräts aus Aluminium, die Rückseite besteht weiterhin aus Kunststoff

Ansonsten erschien das Samsung Galaxy Alpha mit einem 4,7 Zoll großen HD-Display, einem Exynos 5430 Octa-Core-Prozessor, 2 GB RAM, 32 GB internem Speicher und einer Kamera, die bereits Videos in 4k aufnehmen konnte

Das Samsung Galaxy Alpha wurde ohne eingebautes Qi auf den Markt gebracht

Es kann aber auch ohne Kabel geladen werden, z

B

mit folgender induktiver Ladehülle: » Samsung Galaxy Alpha EP-CG850 induktive Ladehülle

» Samsung Galaxy Alpha Qi Zubehör zum Nachrüsten

Samsung Galaxy Note 7 | –

Das Samsung Galaxy Note 7 ist wohl das geschichtsträchtigste Gerät aller Zeiten – auch wenn man mit solchen Begriffen vorsichtig sein sollte

Allerdings konnte der südkoreanische Hersteller mit diesem Galaxy Note keine aufsehenerregenden Neuerungen präsentieren – das Smartphone wurde zu einer brisanten Geschichte

Das Gerät mit dem 5,7-Zoll-Quad-HD-Super-Amoled-Touchscreen wurde am 2

September 2016 als Nachfolger des Note 5 veröffentlicht

Allerdings wurde bereits am 11

Oktober 2016 die Produktion und der Verkauf des Geräts angekündigt

Samsung hat auch bereits verkaufte Geräte zurückgerufen

Zudem sollen nach einem Aufruf von Samsung keine weiteren Kopien dieser Version des Note verwendet werden

Bis dahin hatte es mehrere Fälle von Überhitzung und Batterieexplosionen aufgrund von Herstellungsfehlern gegeben

Das Samsung Galaxy Note 7 wurde bis Ende des Jahres rund 2,5 Millionen Mal verkauft

Samsung Galaxy Note 5 | –

Als erstes Gerät der Samsung-Galaxy-Note-Reihe erschien im August 2015 das Samsung Galaxy Note 5 mit werkseitiger Qi-Unterstützung

Wie üblich hat Samsung auch eine eigene Ladestation für die Note-5-Serie herausgebracht – die Samsung EP-PN920

Das Gerät kam mit weitgehend der gleichen Ausstattung wie das Samsung Galaxy S6 auf den Markt

Abweichend davon wurde das Galaxy Note 5 mit einem 5,7 Zoll großen Display und 4 GB RAM ausgestattet – und natürlich mit einem S-Pen

Wie im Galaxy S arbeitet auch in diesem Note ein Exynos 7420 SoC

Außerdem wurde eine 16 Megapixel Kamera auf der Rückseite und eine 5 MP Frontkamera verbaut

» Original Samsung Galaxy Note 5 Qi induktive Ladestation

Samsung Galaxy Note Rand | ab 549,99 €

Das Samsung Galaxy Note Edge wurde im November 2014 kurz nach dem Samsung Galaxy Note 4 auf den Markt gebracht

Diese Version der vierten Generation der Galaxy-Note-Reihe erschien mit einem großen Bildschirm (5,6 Zoll Super Amoled+) und ebenfalls einem S-Pen eine ähnliche Ausstattung wie das kürzlich vorgestellte Galaxy Note 4

Zu den Highlights des Geräts gehörten die 16-Megapixel-Hauptkamera mit 4k-Videofunktion, die 3,7-Megapixel-Selfie-Kamera mit 120°-Panoramamodus und natürlich der Edge-Bildschirm, dh der Seitenbildschirm

Dies war ein Bildschirm für Wetterdaten, Uhrzeit, Datum und verschiedene Nachrichten

Wenn es um kabelloses Laden geht, können Sie auch eine separat erhältliche Qi-Ladehülle, die EP-CN915, verwenden

» Samsung Galaxy Note edge Original Qi-Ladehülle EP-CN915

Samsung Galaxy Note 4 | ab 280,00 €

Das Samsung Galaxy Note 4 unterstützt den Qi-Standard über eine separat erhältliche Qi-Ladehülle (EP-CN910IBEGWW) oder eine Qi-fähige S-View-Hülle (EP-VN910IBEGWW)

Unter dem Namen „EP-PN915IWEGWW“ bietet Samsung auch eine eigene Qi-Ladestation für das Galaxy Note 4 an

» Samsung Galaxy Note 4 Qi-Ladehülle

» Samsung Galaxy Note 4 Qi-Ladegerät EP-PN915I

Samsung Galaxy Note 3 | ab 185,22 €

Das Galaxy Note 3 von Samsung gehört ganz klar zur High-End-Klasse und ist mit einem 2,3 GHz Quad-Core-Prozessor inklusive satten 3 GB RAM, einem 5,7 Zoll großen FullHD-OLED-Bildschirm, einer 13-MP-Kamera sowie LTE- und NFC-Technologie ausgestattet

Für das Galaxy Note 3 ist sowohl Original-Qi-Zubehör als auch Zubehör anderer Hersteller erhältlich

Samsung bietet seine induktive Ladeschale EP-WN900 im Set zusammen mit einem passenden Qi-Cover (in Schwarz) an – mindestens zwei Qi-Empfänger anderer Hersteller ebenfalls erhältlich.

» Original Qi Zubehör für Samsung Galaxy Note 3 im Überblick

Samsung Galaxy Note 2 | ab 239,00 €

Das Samsung Galaxy Note 2 gehört noch zur unteren Kante der aktuellen High-End-Smartphones und hat als sogenanntes Smartlet wie sein Nachfolger ein Display, das von der Größe her fast an ein Tablet erinnert

Mit satten 5,5 Zoll steht der OLED-Bildschirm klar im Vordergrund

Auch das Galaxy Note 2 ist mit einer 1,6-GHz-Quad-Core-CPU ausgestattet, hat eine 8-MP-Kamera und unterstützt die NFC-Technologie, aber nicht den schnellen Mobilfunkstandard LTE

Für das Galaxy Note 2 gibt es bereits diverses Qi-Zubehör, von reinen Qi-Empfängern und Sets mit Qi-Ladegeräten bis hin zu Qi-Flip-Cases ist alles vorhanden, was zum Nachrüsten benötigt wird

» Samsung Galaxy Note 2 Qi-Zubehör in der Übersicht

LG G4 | –

Offiziell vorgestellt wurde das LG G4 am 28

April 2015

Auch bei diesem Handy der G-Serie verzichtet der südkoreanische Hersteller ab Werk auf den Qi-Standard

Immerhin gibt es eine zusätzliche Qi-Ladehülle

Auch bei den Kameras punktete dieses Handy mit 5,5 Zoll großem QHD-Display, herausnehmbarem 3.000-mAh-Akku, Snapdragon-808-Prozessor, 3 GB RAM und Infrarotsensor besonders gut bei den Kameras

Hier kommen eine 16 Megapixel Rückkamera mit f1.8 Blende, Farbspektrumsensor, optischem Bildstabilisator, Fotolicht und Laser-Autofokus sowie eine 8 MP Frontkamera zum Einsatz

» LG Quick Circle Induktionsschutzhülle für G4

LG G3 | ab 449,00 €

Das LG G3 ist seit Juli 2014 erhältlich, gehört zu den High-End Smartphones auf dem Markt und ist ausgestattet mit einem 5,5 Zoll Display (2560 x 1440 Pixel), einer 13 MP Kamera, einem 2,5 Ghz Quad Core Prozessor mit 3 GB RAM, LTE-Standard und Android 4.4

Der Qi-Standard beim LG G3 muss mit einer herstellereigenen Qi-Ladehülle nachgerüstet werden

» LG G3 Original Qi-Ladehülle CCF-340 “Quick Circle Case”

LG G2 | –

Das G2 von LG Electronics wurde im August 2013 vorgestellt und gehört zu den High-End-Smartphones auf dem Markt

Es ist mit einem 2,3 GHz Quad-Core Prozessor mit 2 GB RAM, einem 5,2 Zoll Full HD IPS Display, einer 13 MP Kamera und einem leistungsstarken 3000 mAh Akku ausgestattet

LTE ist im LG G2 ebenso verbaut wie die NFC-Technologie

Wie viele Smartphone-Modelle ist auch das LG G2 beim US-Anbieter Verizon in einer exklusiven Version mit eingebautem Qi-Ladestandard erhältlich

Doch LG kündigte gegenüber Pocket-lint.com an, dass es für Europa ein Zubehör in Form eines Qi-Ladekoffers geben wird – wann genau ist noch nicht bekannt

» LG G2 Qi-Ladehülle + Ladestation von BigBen

LG Optimus G Pro | –

Mit seinem großen 5,5-Zoll-Display gehört das LG Optimus G Pro zur sogenannten Smartlet-Klasse – einem Hybrid aus Smartphone und Tablet

Die Leistungsdaten entsprachen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung denen aktueller High-End-Smartphones: 1,7-GHz-Quad-Core-Prozessor mit 2 GB RAM, 13-Megapixel-Kamera, LTE-Standard und ein großer 3.140-mAh-Akku – dazu kommen diverse Software-Features auf Android-Basis

Der Qi-Standard ist beim LG Optimus G Pro bereits eingebaut und es muss nichts nachgerüstet werden

» LG Electronics WCP-300 (amazon.com – USA)

Asus Google Nexus 7 (2013) | –

Die zweite Version des Google Nexus 7 (2013), hergestellt von Asus, ist das erste Tablet, das den Qi-Standard ab Werk unterstützt

Das Nexus 7 hat ein 7-Zoll-Display, eine 5-MP-Kamera auf der Rückseite und einen 1,5-GHz-Prozessor mit 2 GB RAM

Der Massenspeicher des Geräts beträgt wahlweise 16 GB oder 32 GB und auch eine LTE-Variante ist verfügbar

Auch für Tablet-PCs bietet Asus die Qi-Ladestation PW100 an

» Blogartikel: Tablet kabellos laden: Qi-Tablets im Überblick

MotorolaGoogle Nexus 6 | –

Googles Nexus 6 ist seit ca

September 2014 erhältlich und hat wie der Vorgänger bereits den Qi-Standard eingebaut

Es ist ausgestattet mit einem 5,96 Zoll großen QHD-Display (2560 x 1440 Pixel), einer 13-MP-Kamera, Core-Prozessor, LTE-Standard und das neueste Betriebssystem Android 5.0

Außerdem haben Sie die Wahl zwischen zwei Farbvarianten (schwarz/weiß) und einem internen Speicher von 32 GB oder 64 GB

LG Google Nexus 5 | ab 109,55 €

Das Google-Smartphone Nexus 5 war einst einer der Preistipps unter den High-End-Smartphones – auf der offiziellen Nexus-Produktseite wurde die 16-GB-Version des Nexus 5 für 349 Euro angeboten, die 32-GB-Version kostete dort 399 Euro

Es verfügt über eine Qualcomm-CPU mit 2,26 GHz mit vier Prozessorkernen, ein 5-Zoll-Full-HD-Display, eine 8-MP-Kamera und ist neben NFC auch mit dem schnellen Mobilfunkstandard LTE ausgestattet

Der Qi-Standard für kabelloses Laden ist bereits vollständig im Nexus 5 integriert und ein hauseigenes Nexus Qi-Ladegerät wurde bereits angekündigt

» News-Artikel: Nexus 5 Qi-Ladegerät angekündigt [UPDATE]

LG GoogleNexus 4 | –

Das Qi-fähige Smartphone Nexus 4 von Google gehört zur unteren Kante der High-End-Klasse, kommt mit einem 4,7-Zoll-IPS-Display, einer 8-MP-Kamera, einem 1,5-GHz-Quad-Core-Prozessor mit 2 GB RAM und NFC-Technologie

Der neue und schnelle Mobilfunkstandard LTE ist leider nicht an Bord

Der Qi-Standard für kabelloses Laden ist bereits integriert, hier muss also nichts nachgerüstet werden

Allerdings gab es immer wieder Probleme mit dem Nexus 4, das eines der ersten Qi-Smartphones war, und diversen Ladegeräten

Dank verbesserter Versionen und Software-Updates gehören diese Kinderkrankheiten nun der Vergangenheit an

» LG WCP-400 kabelloses Ladegerät für das Nexus 4

Gigaset GX290 | ab 399,90 €

» Sehen Sie sich das Gigaset GX290 im Shop an

Blackview BV9600 PRO | –

Das Blackview 9600 Pro ist ein Outdoor-Smartphone, das ab Januar 2019 erhältlich sein wird

Es verfügt über einen großen 5.580-mAh-Akku, der mit Qi-Ladetechnologie betrieben werden kann

Das 6,21 Zoll große AMOLED-Display liefert ein gutes Bild und gehört mit 6 GB RAM und 128 GB ROM zur Oberklasse

Eine Qi-Ladestation ist nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber bei anderen Herstellern wie Belkin, Nillkin oder Logitech erworben werden

Blackview BV9500 / BV 9500 Pro | ab 319,99 €

Die 9500er-Serie ist seit Herbst 2018 erhältlich und zeichnet sich neben der Outdoor-Fähigkeit vor allem durch den leistungsstarken 10.000-mAh-Akku aus

Dieser kann mit TYPE-C Schnellladetechnik geladen werden, unterstützt aber auch den Qi-Standard für Schnellladung

Eine Ladestation zum induktiven Laden ist nicht dabei, Geräte anderer Hersteller können aber problemlos verwendet werden.

Blackview BV6800 Pro | –

2018 konzentrierte sich Blackview fast ausschließlich auf Outdoor- und Big-Battery-Smartphones und vereint mit dem Blackview 6800 Pro erneut beides in einem Gerät

Mit 6.500 mAh ist der 6800 Pro sehr leistungsstark

Der Akku kann im Schnellladeverfahren sowohl per Kabel als auch mit Qi-Ladetechnik mit Strom versorgt werden

Alle gängigen Qi-Ladestationen können verwendet werden, für eine volle Ladung werden 6 Stunden benötigt.

Blackview BV5800 Pro | –

Das BV5800 Pro ist ein Outdoor-Gerät der Mittelklasse

Es hat einen Hauptspeicher von „nur“ 2 Gigabyte, was im Vergleich wenig ist

Der Massenspeicher ist 16 Gigabyte groß

Das 5,5 Zoll Display ist ebenfalls Mittelklasse, allerdings ist das Smartphone auch im niedrigen Preissegment zu haben

Der 5.580 mAh große Akku lässt sich problemlos per Qi-Technologie aufladen, dazu wird aber eine Ladestation benötigt, die nicht im Lieferumfang enthalten ist

[Bluboo R1]

Das R1 von Bluboo wird oft fälschlicherweise als erstes Outdoor-Smartphone mit Qi-Standard bezeichnet, was im Hinblick auf zuvor erschienene Qi-Qutdoor-Handys nicht korrekt war

Aber immerhin lässt sich das Handy aus China drahtlos aufladen

Ansonsten verfügt das robuste Gerät über eine erstklassige Ausstattung wie einen Helio X30 Prozessor, 4 GB RAM, eine 22,5 Megapixel Kamera oder den 7.150 mAh Akku, der nicht nur schnell, sondern auch kabellos aufgeladen werden kann

Während dieses Outdoor-Handy in Deutschland nicht auf dem Markt zu finden ist, kann man es beispielsweise in Spanien für 200 Euro kaufen

» News: Bluboo R1 Outdoor-Smartphone mit Qi

Ulefone Power Armor 13 | ab 409,99 €

Ulefone-Rüstung 12 (2021) | Weg —

Ulefone-Rüstung 6E | –

Ulefone-Rüstung 6S | Weg —

Ulefone Power 5 / Power 5S | –

Das Ulefone Power 5 ist seit Sommer 2018 erhältlich und mit einem üppigen 6-Zoll-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 2160×1080 Pixeln ausgestattet

Hauptbestandteil ist jedoch der Akku, der mit 13.000 mAh arbeitet

Außerdem ist eine 21-Megapixel-Kamera verbaut, ein Achtkern-Prozessor und das Betriebssystem Android 8.0.1

Das Gerät unterstützt den kabellosen Ladestandard Qi, eine Ladestation ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten

» Ulefone Power 5 im Shop ansehen

» Ulefone UF002 Qi-Ladegerät

Ulefone X | –

Das Design des Ulefone X des chinesischen Herstellers Ulefone orientiert sich klar am iPhone X, daher gilt es nicht nur dem Namen nach als iPhone-Klon

Es hat einen 7-Zoll-Bildschirm und arbeitet mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher

Als Betriebssystem kommt Android 8.1 Oreo zum Einsatz, im Inneren arbeitet ein Achtkern-Prozessor

Natürlich ist auch dieses Gerät für die kabellose Qi-Ladetechnik vorgesehen und ab Werk damit ausgestattet

» Sehen Sie sich das Ulefone X im Shop an

» Ulefone UF002 Schnelles kabelloses Ladegerät

Ulefone-Rüstung X | –

Dieses Outdoor-Gerät des chinesischen Herstellers Ulefone ist nach IP68 zertifiziert und damit wasser- und staubdicht

Es arbeitet mit einem Quad-Core-Prozessor von Mediatek, der mit 1,5 GHz getaktet ist

Der Hauptspeicher hat eine Größe von 2 GB, für Daten aller Art stehen weitere 16 GB zur Verfügung, die per SD-Karte aufgerüstet werden können

Als Betriebssystem kommt Android 8.1 Oreo zum Einsatz

Der Qi-Standard ist werkseitig installiert und einsatzbereit

Auch ein hauseigenes Ulefone Qi Ladegerät “UF002” wurde angeboten – derzeit leider nicht mehr lieferbar! RugGear RG730 | ab 133,53 €

Auch das vielen Usern sicher noch wenig bekannte Outdoor-Smartphone RugGear RG730 verfügt ab Werk über den Qi-Standard

Zu den Highlights zählen das Corning Gorilla Glass Display, das strukturverstärkte und wasserdichte Gehäuse, zwei Kameras mit fünf und 13 Megapixel Auflösung sowie das 5 Zoll Touchscreen-Display

In Sachen Qi-Ladestation von RugGear liegen derzeit keine Angebote vor

» RugGear RG730 im Shop ansehen

Raupe Katze S50 | Weg —

Ein weiteres Qutdoor-Smartphone, das drahtlos aufgeladen werden kann, ist das Caterpillar CAT S50

Dieses Telefon verfügt über einen Quad-Core-Prozessor, ein 4,7-Zoll-IPS-Display und eine 8-Megapixel-Kamera

Caterpillars eigenes Qi-Zubehör wurde noch nicht entdeckt

» Sehen Sie sich den Caterpillar Cat S50 im Shop an

Elefon P9000 | –

Das Elephone P9000 ist ein Smartphone des chinesischen Herstellers, das im Frühjahr 2016 erschienen ist

Damals überzeugte das „Schnäppchen-Handy“ mit guter Technik wie einem 5,5 Zoll FHD-Display, Octa-Core-Prozessor von MediaTek oder den beiden Kameras mit 13 und 8 Megapixel – und natürlich der Kampfpreis von unter 200 (!) Euro zum Zeitpunkt der Veröffentlichung

Elephone setzte bereits 2016 auf kabelloses Laden, obwohl eine Ladestation von Elephone und das Modell selbst auf dem Markt nicht zu finden sind

Energy Sistem Pro Qi | –

Das Energy System Phone Pro erschien ursprünglich als Smartphone mit Octa-Core-Prozessor, einem 5-Zoll-FHD-Display mit Dragontrail Glass und Dual-Kameras mit fünf (vorne) und 13 Megapixeln

Es gab auch eine Qi-Version des Smartphones, die derzeit schwer zu finden ist

Medion Life X6001 | –

Das Medion Life X6001 ist ein 6-Zoll-Phablet mit einem Touchscreen-Display, einem Octa-Core-Prozessor, einer 13-Megapixel-Kamera und dem ab Werk installierten Qi-Standard

Allerdings muss auch hier auf eine fremde Ladestation zurückgegriffen werden

Das Medion Life X6001 selbst ist derzeit leider nicht mehr lieferbar! Motorola Moto X Kraft | –

Auch dieses Smartphone von Motorola gehört zu den Handys, die ab Werk kabellos geladen werden können

Das hierzulande nicht sehr verbreitete Handy verfügt unter anderem über einen Qualcomm Snapdragon 810 Octa-Core-Prozessor, ein 5,4 Zoll großes AMOLED-Display und eine 21-Megapixel-Kamera

Ein solides Smartphone, das im Herbst 2018 für unter 300 Euro erhältlich war

Leider ist dieses kabellos ladende Smartphone derzeit nicht mehr erhältlich.

VERTU Signature Touch | –

Das VERTU Signature Touch ist in jeder Hinsicht ein Luxus-Smartphone

Bei seiner Markteinführung im Jahr 2015 war dieses Gerät nicht unter 8.500 Euro zu haben

Warum? Das Gehäuse besteht aus poliertem Titan, handgenähtes Leder (Eidechsen- oder Alligatorleder), das Display aus Saphirglas und der Home-Button ist ein Rubin

Technisch ist das Qi-Smartphone über jeden Zweifel erhaben

Natürlich unterstützt es auch induktives Laden.

Kyocera Torque KC-S701 | –

Das Outdoor-Handy Kyocera Torque KC-S701 ist ein mittlerweile schwer zu findendes Gerät, das mit seiner High-End-Ausstattung nicht überzeugen kann

Dieses Smartphone hat ein 4,5-Zoll-Display, einen Quad-Core-Prozessor, 2 GB RAM und einen 3100-mAh-Akku, kann aber immerhin kabellos aufgeladen werden

Kyocera hat noch kein eigenes Qi-Ladegerät

Der Kyocera Torque KC-S701 ist aktuell nicht mehr bei amazon.de erhältlich

M.T.T

Meistere 4G | –

Das Outdoor-Smartphone MTT Master 4G mit Qi wird nicht mehr hergestellt und ist nicht mehr auf dem Markt erhältlich

Erläuterungen zur Qi-Handy-Übersicht bzw

-Liste

Alle in der Qi-Handy-Übersicht bzw

-Liste mit * (roter Stern) gekennzeichneten Smartphones sind bereits herstellerseitig mit dem Qi-Standard ausgestattet, eine Nachrüstung ist also nicht erforderlich

Die Modelle mit einem zusätzlichen * (blauer Stern) unterstützen den schnelleren „Fast Wireless Charging“-Standard, meist neuere Smartphones – aktuell sind das die neueren Modellreihen von Samsung und Apple.

Viele der anderen Smartphone-Modelle in dieser Liste (Ausnahme: Apple!) sind vom Hersteller für die Nachrüstung mit dem Qi-Standard vorgesehen und es wird originales Qi-Zubehör angeboten

Die Stromversorgung erfolgt dabei meist über vorhandene Ladekontakte auf der Rückseite des Handys, sodass die USB-Buchse bzw

der Stromanschluss des Geräts nicht belegt/genutzt werden muss

Aufgrund der weiten Verbreitung von Apples iPhone gibt es zuverlässiges Qi-Zubehör von Drittanbietern, das eine Nachrüstung mit dem Qi-Standard ermöglicht

Wenn Sie in der Handy-Übersicht auf das jeweilige Smartphone-Modell klicken, erhalten Sie weitere Informationen zu Gerät und Zubehör – eine Übersicht, z

mit Modellen für den Schreibtisch oder die sich gut fürs Home Office eignen, weitere Modelle finden Sie auch im Qi-Ladegerät Vergleich

Handy kabellos laden – gibt es auch Gadgets mit Qi?

Nicht nur Smartphones lassen sich drahtlos per Induktion aufladen: Am Ende der Qi-Handy-Liste finden Sie daher auch die Rubrik „Weitere Geräte“

Dort finden Sie verschiedene Geräte, wie PC-Monitore, Bluetooth-Lautsprecher und -Headsets, Lampen und Möbel oder Smartwatches, die ebenfalls mit dem Qi-Standard ausgestattet sind und entweder drahtlos aufgeladen oder andere Geräte drahtlos mit Strom versorgen können

Aktuell kommen viele Gadgets für Kleingeräte auf den Markt, die kabelloses Laden nachrüsten – so auch die AirPods von Apple, die über Qi-Cases von Drittanbietern mit dem Qi-Standard zum kabellosen Laden nachgerüstet werden können – mehr Infos hier: AirPods kabellos laden per Qi-Hülle

Andere Qi-Smartphones – nicht in Deutschland erhältlich

Andere Qi-fähige Smartphones wie das HTC 8X (Verizon-Version), das HTC Droid DNA oder das LG Spectrum 2 sind nur in den USA erhältlich (Informationen zum Online-Shopping im Ausland finden Sie beispielsweise hier) und daher nicht in diesen eine aufgeführt

Wir haben darauf geachtet, dass alle Smartphones in dieser Liste in Deutschland erhältlich sind oder zumindest waren

Über Ergänzungen zu anderen Smartphones mit Qi-Standard sind wir sehr dankbar – nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unten

Qi-Laden: Fazit zum kabellosen Laden von Handys

Kabelloses Laden bzw

Aufladen per Qi gehört bei modernen Smartphones mittlerweile zur Standardausstattung – viele Hersteller, allen voran Samsung und schließlich Apple, haben sich für den Wireless-Charging-Standard entschieden und bauen kabelloses Laden serienmäßig in ihre Handymodelle ein

Aktuelle Samsung-Geräte, aber auch die neuen iPhone-Modelle, nutzen mittlerweile sogar einen schnelleren, sogenannten „Fast Wireless Charging“-Standard, der natürlich abwärtskompatibel ist und auch mit älteren Qi-Ladegeräten genutzt werden kann

Kabelloses Laden dürfte sich in Zukunft bei Handys und anderen Kleingeräten weiter durchsetzen

Wir sind gespannt und halten Sie hier auf Kabellose-Chargeraete.de immer auf dem Laufenden

» Zurück zur Handyübersicht

[für englischsprachige Besucher: Weitere Informationen zum drahtlosen Aufladen von Telefonen finden Sie unter qi-wireless-charging.net]

Vorgestelltes Bild: © Samsung Tomorrow – ursprünglich veröffentlicht am 03.12.2013

iPhone lädt nicht mehr? Ladeprobleme beheben \u0026 Ladebuchse reinigen New

Video ansehen

Neues Update zum Thema blackview akku lädt nicht mehr

blackview akku lädt nicht mehr Einige Bilder im Thema

 Update iPhone lädt nicht mehr? Ladeprobleme beheben \u0026 Ladebuchse reinigen
iPhone lädt nicht mehr? Ladeprobleme beheben \u0026 Ladebuchse reinigen Update

Xiaomi 11T Test – auch ohne “Pro” ein super Smartphone? Update

11/10/2021 · Der 5000 mAh Akku liefert in Kombination mit dem Mediatek Prozessor eine solide Laufzeit. Ich hätte ehrlich gesagt noch mehr erwartet, aber im PCMark Akkutest kommt das Gerät bei 120Hz auf den gleichen Wert wie der SD888 im Mi 11T Pro. Bei 60Hz sind dann wiederum 2 Stunden mehr drin. In der Praxis kann man das Xiaomi 11T knapp 2 Tage intensiv nutzen (8 …

+ hier mehr lesen

Read more

Das Xiaomi 11T tritt in die Fußstapfen des Xiaomi Mi 10T, oder sogar in die eines Xiaomi Mi 9T

Entsprechend hoch sind die Erwartungen an das neue Mittelklasse-Smartphone, das nahezu alle Features des Pro-Modells an Bord hat

Die Betonung liegt auf „fast“, denn die Unterschiede liegen im Detail

Auf dem Datenblatt sind das der Dimensity 1200 Prozessor und „nur“ 67 Watt Ladegeschwindigkeit

Der Preisunterschied laut UVP von Xiaomi Deutschland beträgt dann genau 100€

Schauen wir uns also in diesem Test an, wie gut das Gesamtpaket eines Xiaomi 11T wirklich ist und ob sich der Aufpreis für die Pro-Version lohnt

Lassen Sie sich nicht von den hohen Preisen täuschen

Der Vorverkauf hat bereits gezeigt, wohin die Reise geht und die Mi 10T Serie war zum Marktstart ähnlich hochpreisig

Nach ein paar Wochen lag der Preis noch bei 350€ und 450€

Tabelle – Xiaomi 11T vs

Xiaomi 11T Pro

Xiaomi 11T Bewertungen

Xiaomi 11T Pro Review Größe 164 x 77 x 9 mm 164 x 77 x 9 mm Gewicht 203 g 203 g CPU MediaTek Abmessungen 1200 – 1 x 3,0 GHz + 3 x 2,6 GHz + 4 x 2,0 GHz Snapdragon 888 – 1 x 2,84 GHz + 3 x 2,42 GHz + 4 x 1,8 GHz RAM 8 GB RAM 8 GB RAM, 12 GB RAM Erweiterbarer Speicher Nein Nein Anzeige 2400 x 1080, 6,7 Zoll 120 Hz (AMOLED) 2400 x 1080, 6,7 Zoll 120 Hz (AMOLED) Betriebssystem Android 11, MIUI Android 11, MIUI Akku 5000 mAh (67 Watt) 5000 mAh (120 Watt) Kameras 108 MP + 8 MP (dual) + 5 MP (triple) 108 MP + 8 MP (dual) + 5 MP (triple) Selfie-Kamera 16 MP 16 MP Anschlüsse USB-C, dual SIM USB-C, Dual-SIM-Fingerabdruck-Entsperrung, Face ID-Fingerabdruck, Face ID-Empfang 5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38, n41, n66, n77, n78

4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 32 5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38 , n41, n66, n77, n78

4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 32 Zum Testbericht

Gestaltung und Verarbeitung

Das Xiaomi 11T ist nahezu baugleich mit dem Xiaomi 11T Pro

Auch Zubehör und Koffer passen problemlos hinein

Einziger optischer Unterschied ist ein Harman Kardon Schriftzug auf der Oberseite

Die Lautsprecher der Pro-Version wurden von diesem Soundspezialisten abgestimmt, im direkten Vergleich mit den Lautsprechern des Mi 11T hört man aber keinen Unterschied

Die Stereolautsprecher sind laut und gut

Für weitere Informationen schaue dir bitte den Xiaomi 11T Pro Test an, wo ich bereits ausführlich auf die Verarbeitung und die Anschlüsse eingegangen bin

Positiv erwähnen möchte ich auch die mattweiße Farbe unseres Mi 11T Testgeräts

Die Rückseite ist aus Glas und sorgt für einen guten Halt in der Hand

Auch die Farbe Weiß finde ich eine gelungene Abwechslung

In den letzten Jahren gab es nur die Wahl zwischen schwarz/grau oder knallbunt

Display des Xiaomi 11T

Das 6,67 Zoll AMOLED Display des Xiaomi 11T hat eine Auflösung von 2400 x 1080 Pixel

Das ergibt gestochen scharfe 395 Pixel pro Zoll bei einem Seitenverhältnis von 20:9

Den Unterschied zu einem noch höher auflösenden Display wird kaum jemand bemerken und mehr Pixel müssen es in dieser Preisklasse auch nicht sein

Mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz ist die Benutzererfahrung besonders flüssig und kaum von High-End-Geräten zu unterscheiden

Auch das Always-On-Display (AOD) kann auf dem Mi 11T uneingeschränkt genutzt werden

Lediglich die Farbanpassungen des Displays sind nicht ganz so umfangreich wie beim Pro-Modell

Kontrast, Farbdarstellung und Farbtemperatur können jedoch angepasst werden

Standardmäßig ist das Display typischerweise mit knackigen Farben versehen und die Kontrastautomatik von Xiaomi erhöht die Lesbarkeit im Freien deutlich

Bei einer Helligkeit von 800 Lux im manuellen Modus ist dies kaum nötig

Im Automatikmodus erreicht das Xiaomi 11T sogar 1100 Lux.

Features wie ein planbarer Lesemodus oder ein Dark Mode (Schwarz-Weiß-Umkehrung) sind natürlich auch an Bord

Das Xiaomi 11T ist auch mit HDR10+ Inhalten kompatibel und ist Widevine L1 zertifiziert

Damit können Pay-to-Watch-Anbieter wie Netflix oder Disney+ in voller Auflösung genutzt werden

Bei Amazon ist das hingegen ein spezifischeres Thema, aber im Fall des Mi 11T ist auch HD beim Shopping-Riesen möglich

Die Abtastrate des Touchscreens liegt bei mächtigen 480Hz, was nur für anspruchsvolle Gamer wirklich interessant ist

Wie bei jedem anderen Display in dieser Preisklasse werden alle Eingaben schnell und präzise verarbeitet

Das Displayglas des Xiaomi 11T wird durch das neueste Corning Gorilla Glass Victus vor Bruch und Kratzern geschützt

Auch in der Display-Kategorie sucht man die Unterschiede zur 100 Euro teureren Pro-Version vergeblich

Das Xiaomi 11T hat ein tadelloses Display an Bord, das sich vor echten Flaggschiffen nicht verstecken muss

Leistung und System

Die Update-Garantie mit 3 Android-Basisupdates und 4 MIUI-Versionsupdates gilt auch für das Xiaomi 11T

So müssen Sie sich nicht zu viele Sorgen um die Zukunft machen

Ein Mediatek Dimensity 1200 mit 3 Clustern sorgt für reichlich Leistung

Ein Cortex-A78-Kern @ 3,0 GHz sorgt für hervorragende Single-Core-Leistung, 3 zusätzliche Cortex-A78-Kerne @ 2,6 GHz unterstützen anspruchsvolle Aufgaben und für den sparsamen Einsatz steht ein Cluster mit 4 Cortex-A55-Kernen @ 2 GHz zur Verfügung

Im SoC ist eine Mali-G77 MC9 GPU integriert, die in Spielen für die nötige Grafikpower sorgt

Der 8GB LPDDR4X RAM erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 52,7 GB/s und auch der interne UFS 3.1 Speicher überzeugt mit einer Lese-/Schreibrate von 1721/933 MB/s

Dies bedeutet, dass sowohl der Speicher als auch der Arbeitsspeicher schneller sind als die Pro-Version

Richtig spannend wird es bei den Benchmarks, denn das Xiaomi 11T kommt dem SD888 der Pro-Version gefährlich nahe

Antutu

Geekbench-Single

Geekbench Multi

3D-Markierung (Schleuder)

Das Hitzeproblem des Snapdragon-Prozessors ist auch beim Mediatek vorhanden, wenn auch deutlich weniger ausgeprägt

Während das Mi 11T Pro den Stresstest Wildlife Extreme nicht einmal durchläuft, beendet das normale Xiaomi 11T den Test mit einer Stabilität von 90 %

Der Gastest sieht dann spannend aus, denn dort bricht die Leistung nach 10 Minuten recht stark ein, allerdings nur für einen kurzen Moment

Beides ist in anspruchsvollen Spielen wie PubG kaum relevant, da die Leistung hier noch locker ausreicht

Nach 30 Minuten PubG gab es keine Probleme, die Frameraten waren durchgehend konstant und für Spiele aller Art ist das Gerät definitiv gut geeignet

Das Xiaomi 11T erwärmt sich auf maximal 42°, die ich auf der Rückseite neben dem Kameramodul gemessen habe

Beim Spielen werden es nicht mehr als 39°

MIUI-System auf dem Xiaomi 11T

Unser Testgerät hat in den letzten 2 Wochen 2 Updates erhalten

Wir haben derzeit Version 12.5.5.0 als EWR-ROM

Das System ist flüssig und schnell

Nach den beiden Updates waren die auffälligsten BUGs weg

Xiaomi liefert das Smartphone wie immer mit ein paar zusätzlichen Apps aus, die sich aber seit MIUI 12.5 problemlos deinstallieren lassen

Bei mir waren es 24 Apps und danach hat man etwas mehr Übersicht

Auch Apps wie der Mi Browser oder Mi Video lassen sich deinstallieren, nur der Google Guard bleibt

Wenn Sie auch die Apps loswerden möchten, können Sie diese Anleitung verwenden

Auf dem Mi 11 Pro war bereits keine Werbung und auch hier fehlt die dezente Werbung von Xiaomi im System

Es gibt kein offizielles Statement dazu, aber es ist auf jeden Fall schön zu sehen.

Das Xiaomi 11T verfügt über ein komplettes MIUI-System mit allen Funktionen, die Sie kennen

Hier wird nicht getrimmt und die Software wurde in den letzten Wochen weiter optimiert

Das Gerät läuft absolut flüssig und ist in Sachen Geschwindigkeit nicht von der Pro-Version zu unterscheiden

Kamera des Xiaomi 11T

Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Triple-Kamera auf der Rückseite und eine 16MP-Selfie-Kamera von Omnivision

Das bedeutet, dass die Kameras komplett identisch mit der Pro-Version sind, aber die Bildverarbeitung macht hier noch einen Unterschied

Das kannst du ausführlich in Benjamins Kameravergleich sehen

Ansonsten fehlen dem Mi 11T auch einige Auflösungen und Funktionen für Videos

, Ultraweitwinkelkamera: 8MP Sony IMX355, 120° Sichtfeld, f/2.2

Tele-Makrokamera: 5 MP Samsung S5K5E9, f/2.4 AF (3cm-7cm)

Selfie-Kamera: 16 MP Omnivision OV16A1Q, f/2.45, fester Fokus

Tageslichtaufnahmen

Wer hervorragende Aufnahmen bei Tageslicht sucht, dem wird das Xiaomi 11T problemlos liefern können

Die Fotos sind sehr detailliert und das Problem der Überschärfung des Mi 11T Pro ist hier nicht vorhanden

Der Dynamikumfang ist gut, die Farben sind knackig, aber nicht übersättigt

Auch der Weißabgleich stimmt bei allen Aufnahmen

Die 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera enttäuscht auch tagsüber nicht

Die Aufnahmen sind ausreichend detailliert und die Unschärfe an den Rändern hält sich in Grenzen

Für meinen Geschmack könnten die Farben etwas kräftiger sein, aber man bekommt trotzdem gut aussehende Bilder

Der Dynamikumfang der Aufnahmen ist optimal

Auch Bokeh-/Portrait-Aufnahmen funktionieren mit unscharfem Hintergrund recht gut

Die Farbabstimmung ist freundlich und der Hintergrund wird zuverlässig abgegrenzt

Xiaomi kann die Tele-Makrokamera problemlos nutzen, zumindest wenn man dieses Feature mag

Der 5-Megapixel-Sensor macht einfach coole Aufnahmen mit Autofokus und 2-fachem Zoom

Nachtaufnahmen

Eigentlich fallen nachts alle Kameras aus, bis auf die Hauptkamera

Über den dedizierten Nachtmodus liefert das Xiaomi 11T grundsolide Aufnahmen, die teilweise auch mit deutlich teureren Smartphones mithalten können

Ein Problem ist hier definitiv die fehlende optische Stabilisierung, die mitunter zu unscharfen Bildern führt

Du solltest also immer 2 Aufnahmen machen, dann reduzierst du dieses Problem

Die gelungenen Aufnahmen sind scharf, farblich gut abgestimmt und bringen viele Details zum Vorschein

Selfies

Bei einem Fixfokus benötigen Sie die perfekte Entfernung für wirklich scharfe Aufnahmen

Sobald Sie die Armlänge gefunden haben, erhalten Sie brauchbare Aufnahmen von der Frontkamera

Hier ist nichts Außergewöhnliches, aber auch kein Totalausfall

Smartphones wie ein Vivo V21 5G machen deutlich bessere Selfies, aber auch darauf ist das Smartphone spezialisiert

Videoqualität des Xiaomi 11T

Alle Kameras des Xiaomi 11T werden per EIS stabilisiert und das funktioniert wirklich gut

Im Gegensatz zur Pro-Version muss man bei der Hauptkamera auf 4K/60 fps und bei der Frontkamera auf 1080p/60 fps verzichten

Ansonsten liefert das 11T hervorragende 4K/30 fps Aufnahmen, die auch jenseits der Preisklasse mit der Konkurrenz mithalten können

Super detailliert, exzellent in der Farbe, gut stabilisiert und mit einem makellosen Fokus

Auch die Dynamik in den Aufnahmen ist hervorragend

Die UWW-Kamera macht dann höchstens durchschnittliche Aufnahmen und ein Wechsel zwischen den Sensoren (wie beim Mi 11T Pro) ist hier leider nicht möglich

Die Videos mit der Selfie-Kamera sind immerhin stabilisiert, aber die Qualität ist nicht überragend

Die Soundqualität ist für Smartphones absolute Spitzenklasse! Schauen Sie sich einfach das Testvideo an und urteilen Sie selbst! Zusammenfassung der Kamera des Xiaomi 11T

Das Xiaomi 11T hat für seine Preisklasse ein hervorragendes Kamera-Setup

Videos gelingen mit der Hauptkamera hervorragend und auch Tageslicht- und Nachtaufnahmen sind sehenswert

Die Ultraweitwinkelaufnahmen und die Makrokamera sind weiterhin nutzbar

In Sachen Selfies gibt es in der Preisklasse definitiv etwas Besseres

Konnektivität und Kommunikation

Bis auf den USB-2.0-Anschluss macht Xiaomi in dieser Kategorie keine Kompromisse

Das fängt schon bei der Netzabdeckung an, denn alle 2G, 3G, 4G (LTE) und 5G (NSA+SA) sind an Bord:

5G: n1/n3/n5/n7/n8/n20/n28/n38/n40/n41/n66/n77/n78

4G: LTE-FDD: B1/2/3/4/5/7/8/12/13/17/18/19/20/26/28/32/66

4G: LTE-TDD: B38/40/41/42

UMTS: B1/2/4/5/6/8/19

2G: GSM: 850, 900, 1800, 1900 MHz

Der Empfang war immer stabil und zuverlässig

Der SAR-Wert beträgt 0,55 W/kg (Kopf) und 0,95 W/kg (Körper)

Die Gesprächsqualität lässt mit VoWifi und VoLTE keine Features vermissen und der Näherungssensor auf der Oberseite sperrt das Display beim Telefonieren zuverlässig

Im Gegensatz zum 11T Pro macht Bluetooth 5.2 (mit aptX + LHDC) bei meinem VW Fahrzeug (Seat Mi Strom) keine Probleme

Auch der WLAN-Empfang ist hervorragend und ich kann meinen Gigabit-Vodafone-Anschluss mit WiFi 6 voll ausnutzen

Auch NFC für mobiles Bezahlen ist mit an Bord

Auch an Sensorik ist alles dabei, was man sich wünscht: Näherungssensor, Lichtsensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Kompass, Infrarotsender und ein Barometer

Außerdem funktioniert die Standortbestimmung mittels Dual-GPS, Dual-Galileo, Beidou und Glonass absolut tadellos

Die Standortbestimmung erfolgt innerhalb weniger Sekunden auf 1-2 Meter genau und sogar in Innenräumen ist eine Standortbestimmung möglich

Weder als Fußgänger noch im Auto gab es Einschränkungen

Akkulaufzeit

Zu Beginn des Tests gab es noch Probleme mit der Standby-Laufzeit, die aber nach einem Update behoben wurden

Der 5000-mAh-Akku liefert in Kombination mit dem Mediatek-Prozessor eine solide Laufzeit

Ehrlich gesagt hätte ich sogar noch mehr erwartet, aber im PCMark Akkutest kommt das Gerät bei 120Hz auf den gleichen Wert wie die SD888 im Mi 11T Pro

Bei 60Hz sind 2 Stunden mehr möglich

In der Praxis kann das Xiaomi 11T knapp 2 Tage (8 Stunden DOT – Zeit bei eingeschaltetem Display) intensiv genutzt werden, bevor man zum Ladekabel greifen muss

Akkulaufzeit

Einheit: Stunden Auf kabelloses Laden muss man hier zwar verzichten, 67 Watt per Kabel sind aber durchaus eine angenehme Geschwindigkeit

Das Mi 11T ist in 38 Minuten vollständig aufgeladen.

Blackview BV6000 Hard Reset Update New

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema blackview akku lädt nicht mehr

blackview akku lädt nicht mehr Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Update Blackview BV6000 Hard Reset
Blackview BV6000 Hard Reset Update

MEDION S3750 Uhrzeit einstellen – Bedienungsanleitung24 New

Musik-Anlage lädt nicht mehr. Was tun? Antworten MEDION MD 44438. Servus, ich habe das Problem das sich meine Musikbox nicht auflädt dementsprechend kann ich sie nicht benutzen die LED die aufleuchten müsste leuchtet ebenfalls nicht.. Bitte um Hilfe kennt jemand das Problem und weiß was man machen kann?

+ mehr hier sehen

Read more

Verbinden Sie das Gerät per Bluetooth mit der App

Alternativ können Sie die App auch automatisch über den QR-Code herunterladen: Aktivieren Sie Bluetooth auf Ihrem Smartphone/Tablet

Starten Sie die MEDION Fitness-App

Wählen Sie in der App die gewünschte Sprache aus

Die Menüsprache des Fitnesstrackers wird automatisch an Ihre Auswahl angepasst

Sie haben nun die Möglichkeit, ein Benutzerkonto bei MEDION Fitness anzulegen, um den vollen Funktionsumfang der App nutzen zu können und Ihre Aktivitäten und Werte in einer Historie zu speichern, um sie jederzeit wieder aufrufen zu können späterer Zeitpunkt

Tippen Sie zum Erstellen eines Benutzerkontos auf ANMELDEN BEI MEDION FITNESS und dann auf REGISTRIEREN

Die nachträgliche Eingabe Ihrer persönlichen Daten, wie Geschlecht, Alter, Gewicht, Größe etc

ermöglicht die Berechnung Ihrer persönlichen Werte (Kalorienverbrauch etc.) Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Benutzerkonto bei MEDION Fitness an oder fahren Sie

ohne Anmeldung fortfahren

Aktivieren Sie den Fitnesstracker, indem Sie auf das Touchfeld tippen, so dass das Display aufleuchtet

Drücken Sie in der App auf dem Bedienfeld auf VERBINDEN, um die Gerätesuche zu starten

Ihnen wird nun eine Auswahlliste mit verschiedenen Gerätemodellen angezeigt

Wählen Sie in diesem Fall aus, welchen Fitnesstracker Sie grundsätzlich verwenden

das Modell S3750.

Die App beginnt dann mit der Suche nach Bluetooth-Geräten in Reichweite und zeigt diese in einer Geräteliste an.

Wählen Sie Ihren S3750 Fitnesstracker aus der Geräteliste aus

Auf dem Fitnesstracker wird nun für 10 Sekunden ein rotierender Kreis angezeigt

Halten Sie innerhalb dieser 10 Sekunden das Touchfeld für mindestens 2 Sekunden gedrückt, um die Verbindung zwischen den Geräten zu bestätigen

Nach erfolgreicher Verbindung des Fitnesstrackers erscheint auf dem Display ein grünes Häkchen

Die Verbindung wird hergestellt

Uhrzeit und Datum werden nun vom Smartphone oder Tablet synchronisiert

Sag Danke

Smartphone Probleme mir der USB Buchse Huawei Samsung Update

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen blackview akku lädt nicht mehr

blackview akku lädt nicht mehr Ähnliche Bilder im Thema

 Update Smartphone Probleme mir der USB Buchse Huawei Samsung
Smartphone Probleme mir der USB Buchse Huawei Samsung Update

Handys ohne Vertrag kaufen | Preisvergleich – billiger.de New

Handys ohne Vertrag im Preisvergleich 2245 Angebote Testberichte Kaufberater Geprüfte Shops Günstige Angebote auf billiger.de!

+ mehr hier sehen

Read more

Einkaufsberater

In unserem Kaufratgeber erklären wir alles, was Sie über Handys und Smartphones ohne Vertrag wissen müssen, um Ihnen beim Kauf zu helfen

Wir möchten Ihnen verschiedene Komponenten, Funktionen und Features näher vorstellen, damit Sie das richtige Modell für Ihre Bedürfnisse kaufen können

Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die gängigsten Handytypen:

Handytyp Features Preis Handys Grundausstattung: Kalender, Wecker, Radio, einfache Spiele ab ca

30 € Smartphones Vielfältige Funktionen: im Internet surfen, E-Mails versenden, Bilder aufnehmen und bearbeiten, Navigationssysteme, Office-Anwendungen, Spiele, Apps ca

80 – 500 € Smartlets Kombination aus Smartphone und Tablet, großes Display (ab ca

5″) ca

80 – 1.500 € Faltbare Handys trotz großem Display (6″) handlich zusammengeklappt und in der Hosentasche verstaubar ca

400 -2.000 € Sondermodelle Sondermodelle: Outdoor-Modelle, Senioren-Modelle, Dual-SIM-Modelle (zwei Kartenslots/ 2 verschiedene Rufnummern) ca

100-500 €

Beachten Sie beim Kauf eines Mobiltelefons ohne Vertrag folgende Punkte: Wägen Sie bei der Wahl des Handytyps Preis und Zweck gegeneinander ab

Günstige Angebote für Handys ohne Vertrag gibt es schon ab 30 Euro

Ihr Funktionsumfang ist begrenzt

Smartphones gibt es ab rund 80 Euro

Wer jedoch eine gute Ausstattung möchte, mit guter Kamera, starker Leistung und langer Akkulaufzeit, sollte mit mindestens 300 Euro rechnen

Der Anwendungsbereich ist hier deutlich größer

Fotofunktionen und Internetverbindungen machen Smartphones zum universellen Arbeitstool

Günstige Angebote für Handys ohne Vertrag gibt es schon ab 30 Euro

Ihr Funktionsumfang ist begrenzt

Smartphones gibt es ab rund 80 Euro

Wer jedoch eine gute Ausstattung möchte, mit guter Kamera, starker Leistung und langer Akkulaufzeit, sollte mit mindestens 300 Euro rechnen

Der Anwendungsbereich ist hier deutlich größer

Fotofunktionen und Internetverbindungen machen Smartphones zum universellen Arbeitstool

Die Größe und Auflösung des Displays bestimmen den Bedienkomfort und die Bildqualität

Ein kleines Display hat den Vorteil, dass das Gerät in der Regel auch kleiner ist

Wenn Sie viele Multimedia-Anwendungen nutzen, sollte die Bildschirmdiagonale möglichst groß sein

Auch die Auflösung sollte im HD-Bereich liegen

Ein kleines Display hat den Vorteil, dass das Gerät in der Regel auch kleiner ist

Wenn Sie viele Multimedia-Anwendungen nutzen, sollte die Bildschirmdiagonale möglichst groß sein

Auch die Auflösung sollte im HD-Bereich liegen

Die Auflösung der Kamera ist entscheidend für eine hohe Bildqualität

Viele Menschen nutzen ihr Handy mittlerweile als Kameraersatz

Für gestochen scharfe Bilder sollte die Kamera mindestens 8 MP (Megapixel) haben

Viele nutzen mittlerweile Handys als Kameraersatz

Für gestochen scharfe Bilder sollte die Kamera mindestens 8 MP (Megapixel) haben

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist eine lange Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit lässt sich unter anderem anhand der vom Hersteller angegebenen Sprechzeit abschätzen

Bei hochwertigen Modellen sind das 8 Stunden (h) und mehr

Die Akkulaufzeit lässt sich unter anderem anhand der vom Hersteller angegebenen Sprechzeit abschätzen

Bei hochwertigen Modellen sind das 8 Stunden (h) und mehr

Der interne Speicher sollte groß genug sein, um Musik, Fotos und Apps zu speichern

Bei Smartphones sind 32 GB (Gigabyte) meist das Minimum

Die meisten Experten empfehlen, in ein Modell mit 64 GB oder mehr zu investieren

Bei Smartphones sind 32 GB (Gigabyte) meist das Minimum

Die meisten Experten empfehlen, in ein Modell mit 64 GB oder mehr zu investieren

Wer Wert auf schnelles Surfen legt, sollte einen Übertragungsstandard mit hoher Übertragungsgeschwindigkeit integrieren.

LTE ist derzeit die schnellste Möglichkeit, im Internet zu surfen

Mit den Standards UMTS, HSDPA oder HSPA sind Sie auf der sicheren Seite

Damit erreichen Sie fast die Geschwindigkeit Ihres heimischen Internetzugangs

Je nachdem, wie intensiv Sie Ihr Handy nutzen, eignen sich unterschiedliche Modelle für Sie

Welche Geräte für welche Anforderungen ausgelegt sind und worauf Sie beim Kauf achten sollten, haben wir in der folgenden Kaufberatung für Sie zusammengestellt

Handytypen

Handys und Smartphones lassen sich in verschiedene Typen einteilen

Entscheidend ist jeweils der Funktionsumfang eines Handytyps

Diese bestimmt auch maßgeblich den Kaufpreis

Mobiltelefone und Smartphones sind für unterschiedliche Zwecke konzipiert

Entscheidend für den jeweils geeigneten Einsatzbereich ist der Funktionsumfang des Gerätes

Auf den Punkt! Handys haben nur eine Grundausstattung

Sie sind ideal für Benutzer, die ihr Mobiltelefon nur zum Telefonieren und SMS-Versand verwenden möchten

Smartphones zeichnen sich durch ein meist hohes Maß an Multimedia aus

Im Idealfall sind sie immer mit dem Internet verbunden und können per App individuell angepasst werden

Die Eingabe erfolgt in der Regel über Touchscreen

Smartlets sind eine Kombination aus Tablet und Smartphone

Die Geräte überzeugen mit vielen Multimedia-Features und komfortabler Bedienung

Spezielle Modelle wie Dual-SIM-Geräte, Outdoor-Modelle und Senioren-Handys sind meist für eine bestimmte Zielgruppe konzipiert

Handys

Mobiltelefone sind die Vorläufer der Smartphones und beschränken sich auf die wichtigsten Grundfunktionen wie Telefonieren und SMS versenden

Auf die meisten Multimedia-Features muss man bei diesen Modellen verzichten

Häufig sind folgende Funktionen integriert:

Kalender

Wecker

Radio

Einfache Spiele

Erfahren Sie mehr über den Funktionsumfang in unserer Rubrik Funktionen

Es gibt 4 verschiedene Handy-Designs:

Riegel

Am gebräuchlichsten ist die Balkenform

Da der Riegel der Form eines Schokoriegels ähnelt, ist der Begriff „Schokoriegel“ im Englischen gebräuchlich

Das Display und die Tasten befinden sich auf der Vorderseite des Geräts

Die Bedienung ist daher übersichtlich und einfach

Ein Manko dieser Lösung sind die oft recht kleinen Tasten

Die Balkenform ist die häufigste

Da der Riegel der Form eines Schokoriegels ähnelt, ist der Begriff „Schokoriegel“ im Englischen gebräuchlich

Das Display und die Tasten befinden sich auf der Vorderseite des Geräts

Die Bedienung ist daher übersichtlich und einfach

Ein Manko dieser Lösung sind die oft recht kleinen Tasten

Schieberegler

Mobiltelefone, deren Tastatur nur durch Verschieben eines Gehäuseteils zugänglich ist, werden Slider- oder Slider-Mobiltelefone genannt

Trotz der gleichen Abmessungen wie Handys in Form von Balken haben die Tasten und das Display bei diesem Design mehr Platz

Das ist ein Vorteil für Menschen, die viel schreiben

Mobiltelefone, deren Tastatur nur durch Verschieben eines Gehäuseteils zugänglich ist, werden als Slider- oder Slider-Mobiltelefone bezeichnet

Trotz der gleichen Abmessungen wie Handys in Form von Balken haben die Tasten und das Display bei diesem Design mehr Platz

Das ist ein Vorteil für diejenigen, die viel schreiben

Clamshell-Telefon

Bei Clamshell-Phones hält ein Scharnier Display und Nummernblock zusammen

Der Klappmechanismus sorgt ebenso wie der Schiebemechanismus für ein größeres Display und größere Tasten

An der Oberseite ist oft ein externes Display angebracht

Diese zeigt in der Regel Uhrzeit und Rufnummer des Anrufers an

Bei Clamshell-Phones hält ein Scharnier Display und Nummernblock zusammen

Der Klappmechanismus sorgt ebenso wie der Schiebemechanismus für ein größeres Display und größere Tasten

An der Oberseite ist oft ein externes Display angebracht

Diese zeigt in der Regel Uhrzeit und Rufnummer des Anrufers an

Drehgelenk Das Drehgelenk-Design ist selten

Es ähnelt dem Faltdesign

Der Bildschirm lässt sich aber auch nach rechts und links schwenken

Der Mechanismus ist schmutzempfindlich

Daher eher selten

Displays und Tastaturen sind größer als bei den kargen Modellen.

Wenn Sie mit Ihrem Handy nur telefonieren und SMS schreiben möchten und auf die Vorteile eines Touchscreens verzichten können, ist ein klassisches Handy eine gute Wahl

Aufgrund des günstigen Preises werden diese gerne als Zweitgerät genutzt

Es gibt zahlreiche Modelle, die bereits für unter 30 Euro erhältlich sind

Smartphones

Im Gegensatz zu einem Mobiltelefon verfügt ein Smartphone über vielseitige Computerfunktionen

Dazu gehören neben den Grundfunktionen wie Telefonieren:

Im Internet surfen

E-Mails senden

Bilderfassung und -verarbeitung

Navigationssysteme

Office-Anwendungen

Musikwiedergabe

Spiele

Dies sind nur einige Möglichkeiten

Ein Smartphone lässt sich mit einer Vielzahl von Anwendungen (Apps) an Ihr Nutzungsverhalten anpassen

Die Benutzeroberfläche und die Auswahl möglicher Apps sind abhängig vom Betriebssystem

Lesen Sie mehr dazu in unserem Inhaltsbereich zu Betriebssystemen

Die Balkenform ist in der Regel Standard für Smartphones

Viele Markenhersteller wie Samsung, Apple, Huawei, LG, Sony oder Nokia bieten hierzulande die unterschiedlichsten Smartphone-Modelle an

Darüber hinaus können folgende Merkmale unterschieden werden:

Berührungssensitiver Bildschirm

Die Bedienung erfolgt über ein berührungsempfindliches Display, auch Touchscreen genannt, das sich auf der Vorderseite des Geräts befindet

Da keine Tastatur notwendig ist, ist die Fläche des Displays größer und damit auch die Darstellung der Inhalte

Auch die Bedienung ist sehr komfortabel und ermöglicht viele Funktionen, wie beispielsweise das flexible Navigieren durch Menüs und Webseiten, das Vergrößern von Inhalten per Fingerwisch oder das Scrollen durch Fotos

Allerdings müssen Sie den Touchscreen mit einer elektrisch leitenden Oberfläche, wie z

B

Ihrer Fingerspitze, berühren, um ihn zu verwenden

Anders als bei Geräten mit Tastatur ist eine Bedienung mit Handschuhen daher nicht möglich

Die Bedienung erfolgt über ein berührungsempfindliches Display, auch Touchscreen genannt, das sich auf der Vorderseite des Geräts befindet

Da keine Tastatur notwendig ist, ist die Fläche des Displays größer und damit auch die Darstellung der Inhalte

Auch die Bedienung ist sehr komfortabel und ermöglicht viele Funktionen, wie beispielsweise das flexible Navigieren durch Menüs und Webseiten, das Vergrößern von Inhalten per Fingerwisch oder das Scrollen durch Fotos

Allerdings müssen Sie den Touchscreen mit einer elektrisch leitenden Oberfläche, wie z

B

Ihrer Fingerspitze, berühren, um ihn zu verwenden

Anders als bei Geräten mit Tastatur ist eine Bedienung mit Handschuhen daher nicht möglich

Klaviatur

Nicht alle Smartphones werden über das Display bedient

Es gibt auch einige Modelle mit mechanischer Tastatur, die speziell für den Büroalltag ausgelegt sind

E-Mail-Funktionen und Office-Apps stehen oft im Mittelpunkt dieser Modelle

Diese sind einfach über die Tastatur zu bedienen

Sie sind besonders für Vielschreiber interessant, da die Texteingabe sehr komfortabel ist

Im Vergleich zu Touchscreen-Geräten kann man die Bedienelemente einer Tastatur kaum an die jeweiligen Navigations- und Funktionsanforderungen anpassen

Smartphones sind aufgrund ihrer Vielseitigkeit für viele Nutzer eine Bereicherung

Ihr Preis richtet sich nach den unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen wie Display, Kamera, Speicherplatz und Prozessor

Grundsätzlich lassen sich 3 Preiskategorien einteilen:

Preismerkmale Ab 80 Euro Einstiegsmodelle ab 200 Euro Mittelklassemodelle ab 500 Euro Flaggschiffe der Hersteller

In unserem FAQ-Bereich finden Sie die Antwort auf die Frage: Können günstige Smartphones qualitativ mit teuren Modellen mithalten?

Shopping-Tipp Gute Mittelklasse-Smartphones finden sich in den letztjährigen Bestenlisten wieder

Durch den rasanten technischen Fortschritt bei Smartphones sinken die Preise meist in dem Moment, in dem die Hersteller ihr neues Flaggschiff-Modell auf den Markt bringen

Smartlets

Der Aufbau eines Smartlets oder Phablets ähnelt dem eines Smartphones

Dieser Typ ist eine Kombination aus Tablet und Smartphone

Smartlets zeichnen sich durch ein vergleichsweise großes Display aus – rund 5,5″ (Zoll) und mehr sind üblich.

Lesen Sie mehr zur Displaydiagonale in unserer Kaufberatung.

Der Mehrwert eines Smartlets ist das große Display

Dieses ist ideal zum Anschauen von Filmen , E-Books lesen oder Spiele spielen

Mit zunehmender Displaydiagonale vergrößert sich auch die Displayfläche, wodurch Anwendungen einfacher zu bedienen sind

Phablets sind auch komfortabler zum Surfen

Die Bildschirmtastatur ist breiter und einfacher zu bedienen als die eines herkömmlichen Smartphones

Die Modelle eignen sich daher besonders für Multimedia-Fans

Nutzer, die häufig ein Tablet nutzen, profitieren am meisten von diesen Modellen und müssen daher nicht 2 separate Geräte kaufen

Andererseits haben die Geräte den Nachteil, dass sie sind aufgrund ihrer Größe schwieriger zu verstauen – sie passen beispielsweise kaum in eine Hosentasche.Die neusten Phablets sind hinsichtlich ihrer Ausstattung und Funktionalität meist im High-End-Bereich angesiedelt Dadurch sind sowohl das Innenleben als auch das Gehäuse im Vergleich zu herkömmlichen Smartphones oft hochwertiger

Display, Kamera, Speicher und Prozessor gehören zu den wichtigsten Features, da sie entscheidend für den Einsatzbereich des Gerätes sind

Informieren Sie sich über die einzelnen Komponenten eines Smartlets in den Inhaltsbereichen Display, Kamera, Speicher und Prozessor mittleres bis oberes Preissegment angesiedelt:

Preisklasse Features ab 100 Euro Einstiegsmodelle ab 200 Euro Mittelklasse ab 500 Euro Höchstes Qualitäts- und Preisniveau

zusammenklappbare Telefone

Faltbare Handys oder Foldables, wie sie auch genannt werden, sind Smartphones, die ein ähnliches Prinzip wie Clamshell-Handys nutzen

Allerdings wird dabei das Display eingeklappt

Der klare Vorteil: Trotz großer Displaydiagonalen von 6″ und mehr und ihrer starken Performance sind sie handlich und lassen sich zusammengeklappt in der Hosentasche verstauen

Zusammengeklappt reicht das kleine Display mit Seitenleiste für die wichtigsten Funktionen wie das Schreiben von Nachrichten Auf dem aufgeklappten, übersichtlichen Display können Sie Filme ansehen oder online shoppen

Die Bildschirme bestehen nicht aus Glas, sondern aus speziellem Kunststoff, in den Leuchtdioden eingebettet sind

Deshalb bricht der Bildschirm nicht, wenn Sie ihn biegen

Allerdings Kunststoffbildschirme sind anfälliger für Kratzer Auch das Ablesen des Displays bei Sonnenschein ist schwieriger Faltbare Handys kosten je nach Ausstattung derzeit etwa 400-2.000 Euro Sondermodelle Handys und Smartphones gibt es jeweils als Sondermodelle, die geeignet sind für spezielle Einsatzgebiete

Die Geräte sind meist auf ein bestimmtes Einsatzgebiet oder eine bestimmte Nutzergruppe zugeschnitten

Die wichtigsten Typen haben wir für Sie zusammengefasst: Dual-SIM-Modelle

Beides Mobiltelefone und Smartphones sind als Dual-SIM-Modelle erhältlich

Sie haben 2 SIM-Kartensteckplätze

Sie können 2 SIM-Karten gleichzeitig in einem Gerät nutzen und unter 2 Rufnummern erreichbar sein

Sie können eine Karte entweder dauerhaft für bestimmte Funktionen (Telefonieren, SMS, Surfen) einstellen oder dies vor jeder Nutzung entscheiden

Eine parallele Telefonie auf beiden SIM-Karten ist jedoch nicht möglich

Es gibt 2 Dual-SIM-Varianten:

Dual-SIM-Standby

Bei Dual-SIM-Standby-Geräten ist immer nur 1 SIM-Karte empfangsbereit

Beispielsweise können während eines Telefonats über die zweite integrierte SIM-Karte keine weiteren Nachrichten gleichzeitig auf dem Handy empfangen werden.

Bei Dual-SIM-Standby-Geräten ist immer nur 1 SIM-Karte empfangsbereit

Beispielsweise können während eines Telefonats über die zweite integrierte SIM-Karte keine weiteren Nachrichten gleichzeitig auf dem Handy empfangen werden

Dual-SIM aktiv

Wenn Sie beide SIM-Karten gleichzeitig nutzen möchten, empfiehlt sich ein Modell mit Dual SIM Active

Bei Dual-SIM-Active-Modellen können beide SIM-Karten gleichzeitig empfangen und senden

So können Sie während eines Anrufs auf SIM-Karte 1 über SIM-Karte 2 Benachrichtigungen wie WhatsApp-Nachrichten, MMS oder SMS erhalten

Outdoor-Modelle

Outdoor Handys und Smartphones zeichnen sich durch ein robustes Design aus

Das bedeutet einerseits, dass sie unempfindlicher gegenüber Vibrationen und Stößen sind

So können Sie beispielsweise Ihr Handy fallen lassen, ohne es zu beschädigen

Andererseits sind die Outdoor-Modelle auch vor Umwelteinflüssen wie Spritzwasser geschützt

Wer sein Handy zu sportlichen Aktivitäten im Freien mitnehmen möchte, sollte auf ein Outdoor-Handy oder Outdoor-Smartphone zurückgreifen

Spritzwassergeschützt hängt von der Materialbeschaffenheit ab

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Gehäusematerialien

In puncto Funktionalität sind Outdoor-Handys auf das Wesentliche reduziert

Das bedeutet, dass die Modelle in erster Linie zum Telefonieren und Versenden von SMS ausgelegt sind

Bei der Multimedia-Ausstattung müssen Nutzer oft Abstriche machen

Es gibt aber auch Outdoor-Smartphones, die über eine Kamera, Internetverbindung oder Spiele-Apps verfügen

Outdoor-Geräte gibt es schon ab 30 Euro

Bedenken Sie, dass sich der Handy-Speicher oft per microSD-Speicherkarte erweitern lässt

Bei Dual-SIM-Modellen ist der zweite SIM-Karten-Slot oft ein Hybrid-Slot

Man muss sich also entscheiden: Man kann den Slot entweder als SIM-Slot oder als microSD-Slot nutzen

Dual-SIM-Handys sind in folgenden Situationen besonders attraktiv für Sie: Sie können ein einziges Mobiltelefon sowohl privat als auch beruflich nutzen

Schnäppchenfüchse können 2 Mobilfunkanbieter nutzen und somit die Vorteile verschiedener Anbieter kombinieren

Auch im Urlaub können Sie einen lokalen Prepaid-Tarif nutzen

Dual-SIM-Geräte liegen im Preisbereich fast gleichauf mit Handys und Smartphones

Der zusätzliche Steckplatz führt je nach Hersteller zu Mehrkosten zwischen 50 Euro und 100 Euro pro Modell

Ältere Modelle

Ein Seniorenhandy oder Smartphone zeichnet sich durch eine einfache und übersichtliche Menüführung mit großen Symbolen aus

Dennoch können diese Modelle einen erhöhten Funktionsumfang aufweisen

Das Display der Senioren-Modelle hat meist einen starken Kontrast, damit die Ziffern der Rufnummern gut lesbar sind

Auch die Tastatur ist größer, sodass die einzelnen Tasten gut lesbar und bedienbar sind

Dies erleichtert Menschen mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten die Bedienung

Die Modelle sind meist auf Grundfunktionen reduziert

Handys für Senioren erfüllen jedoch immer eine besonders wichtige Anforderung: Sie können wichtige Nummern über Kurzwahltasten speichern

Diese Funktion ist in Notfällen wichtig

Oft gehören auch extra laute Klingeltöne mit einer Lautstärke von bis zu 100 dB (Dezibel) zur Ausstattung

Für Benutzer mit Hörgeräten wird ein Mobiltelefon mit Induktionsspule empfohlen

Diese Modelle übertragen das Telefonsignal per elektrometrischer Induktion an das Hörgerät

Der Vorteil ist, dass es keine störenden Nebengeräusche gibt

Allerdings müssen Sie die Hörgeräte jedes Mal von akustischem auf induktives Hören umstellen

Das bedeutet, dass Geräusche dann durch eine Induktionsschleife verarbeitet werden

Herkömmliche Handys für Senioren gibt es schon ab 30 Euro – Senioren-Smartphones kosten rund 80 Euro

Werfen Sie einen Blick auf unseren Preisvergleich, um die attraktivsten Modelle zu finden.

Betriebssysteme

Die Wahl des Betriebssystems spielt eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung – denn es bestimmt die Nutzungsmöglichkeiten des Geräts und nicht zuletzt die Auswahl an verschiedenen Anwendungen, kurz Apps

Auf den Punkt! Android bietet besonders viele Möglichkeiten zur Individualisierung durch Apps und ist damit auch Marktführer

Blackberry OS ist speziell auf den Business-Einsatz zugeschnitten

iOS punktet mit intuitiver Menüführung und perfekter Abstimmung der Software auf die Hardware

Windows Phone überzeugt mit ansprechendem Oberflächendesign und vielen Office-Funktionen

Android

Eines der bekanntesten und meistgenutzten Betriebssysteme für Smartphones ist Android von Google

Hersteller wie Samsung, LG oder Sony setzen auf Android

Es ist ein beliebtes System für Benutzer, die eine einfache und moderne Bedienung wünschen und zudem auf zahlreiche Apps zugreifen möchten

Wissenswertes Der Programmcode ist frei verfügbar, wodurch Hersteller das Betriebssystem an ihre jeweiligen Handymodelle anpassen können

Diese hohe Flexibilität macht Android bei Herstellern sehr beliebt und hat zu einer schier unerschöpflichen Auswahl an unterschiedlichen Android-Apps im Google Play Store geführt

Von dieser immensen Auswahl an Apps profitieren Sie als Android-Nutzer: Sie können Ihr Smartphone optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen

Das System ist auch kompatibel mit der sehr breiten Palette von Google-Produkten wie Gmail

Ein Manko ist die flexible Anpassung des Betriebssystems an die jeweiligen Handymodelle: Für die Bereitstellung von Updates ist der Hersteller zuständig, was dazu führt, dass Nutzer mitunter länger auf ein Android-Update warten müssen

Android ist auf Handys aller Preisklassen vorinstalliert, erfordert aber für einen reibungslosen Betrieb eine schnelle Prozessorleistung

Auf unserem Portal finden Sie eine große Auswahl an Geräten mit dem Betriebssystem Android

Blackberry-Betriebssystem

Wer sein Smartphone hauptsächlich geschäftlich nutzen möchte, kann auf das Betriebssystem Blackberry OS zurückgreifen

Der Hersteller Blackberry hat sich mit seinen Mobiltelefonen schon früh auf Business-Anwender spezialisiert und sein Betriebssystem speziell auf Office-Anwendungen angepasst

Das System ist Vorreiter bei mobilen E-Mail-Diensten und Office-Anwendungen

Darüber hinaus verfügen Geräte mit Blackberry OS nur über sehr wenige Multimedia-Funktionen

Sie beschränken sich auf die Standards, wie zB ein MP3-Player

Forschungstipp Blackberry hat die Weiterentwicklung seines Betriebssystems inzwischen eingestellt

Neuere Geräte des Herstellers nutzen bereits Android

Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie auf curve.de.

Nicht viele Hersteller bieten Handymodelle an, auf denen Blackberry OS installiert ist

Es hat sich daher vor allem als Betriebssystem für Business-Smartphones etabliert

In unserem Preisvergleich finden Sie zahlreiche Handys mit dem Betriebssystem Blackberry OS

iOS

Das Betriebssystem iOS eignet sich für Nutzer, die ein umfassendes Multimedia-Paket wünschen

iOS wurde speziell für Apple-Smartphones (iPhones) entwickelt

Die Auswahl an Apps ist bei diesem System etwa so groß wie bei Android

Zudem gelten Apps für iOS als sehr sicher: Dank Apples Kontrolle über die verfügbaren Anwendungen ist die Gefahr, dass sich Viren auch durch die Installation einer Smartphone-App Zugriff auf die App verschaffen, geringer

Apple hat strenge Kriterien für die App-Entwicklung festgelegt

Erst wenn diese erfüllt sind, werden die Apps im Store freigeschaltet

Wissenswertes Das schicke Design, die intuitive Bedienung und die zahlreichen Zusatzprogramme sind bei überzeugten Apple-Nutzern beliebt.

Ein großer Kritikpunkt an iOS: Das Unternehmen zensiert den App Store

Wenn die im App Store bereitgestellten Inhalte Benutzern missfallen könnten, beispielsweise politisch kontroverse Inhalte, behält sich Apple das Recht vor, diese aus dem App-Angebot zu entfernen

Auch die Oberfläche lässt sich nur eingeschränkt anpassen und der Programmcode ist nicht zugänglich

Dementsprechend kann der Nutzer weniger individuelle Änderungen vornehmen als beispielsweise bei einem Android-Gerät

Zudem sind die Modelle mit iOS als High-End-Smartphones konzipiert

Das bedeutet, dass alle Apple-Geräte sowohl technisch als auch in Design und Verarbeitung sehr hochwertig sind

Dies drückt sich zum Beispiel in leistungsfähigen Prozessoren aus

iOS-Geräte sind mit hohen Kosten verbunden

Auf unserem Portal finden Sie eine große Auswahl an Top-Modellen mit dem Betriebssystem iOS

Windows Phone

Windows Phone wurde von Microsoft entwickelt und stellt eine Alternative zu Android und iOS dar

Das Betriebssystem zeichnet sich durch eine sehr hohe Performance aus

Allerdings belastet die Rechenleistung den Arbeitsspeicher des Handys zusätzlich

Einkaufstipp Achten Sie darauf, dass Handys mit dem Windows-Betriebssystem über viel Arbeitsspeicher verfügen

Für einen reibungslosen Betrieb sollten Geräte mit Windows Phone über mindestens 2 GB RAM verfügen

Das Bedienfeld besteht – analog zu allen Microsoft-Systemen – aus bunten Kacheln und lässt sich intuitiv bedienen

Ein Bordnavigationssystem ist verfügbar

Ein großes Plus: Der Hersteller legt großen Wert darauf, dass seine Kunden den Bedienkomfort mitbestimmen können

So können Nutzer neue Apps für Windows Phone vorab testen

Allerdings ist die Auswahl an Apps kleiner

Wenn Sie hauptsächlich Standard-Apps verwenden, können Sie diese auch weitgehend mit Windows Phone verwenden

Spezielle Multimedia-Apps, etwa zur Nutzung von TV-, Sound- und Smartwatch-Funktionen, sind hingegen seltener im Microsoft App Store erhältlich

Erwägen Sie, dass Microsoft das Windows Phone-Betriebssystem einstellt

Aus diesem Grund werden immer mehr bekannte Apps verfügbare Apps für Windows Phone eingestellt oder nicht mehr aktualisiert.

Anzeige

Das Display ist entscheidend beim Handy- und insbesondere Smartphone-Kauf

Es bestimmt die Anzeigequalität, Größe und Benutzerfreundlichkeit des Geräts

Auf folgende Faktoren sollten Sie achten: Displaytechnik

Damit die Darstellung von Apps und Multimediafunktionen optimal funktioniert, müssen Displays hohe Anforderungen erfüllen

Sie müssen das Dargestellte scharf und kontrastreich darstellen und einen weiten Betrachtungswinkel ermöglichen

Auch der Stromverbrauch der eingesetzten Technik ist entscheidend

Unterschiedliche Hersteller setzen auf unterschiedliche Lösungen im Bereich der Displaytechnik

Die Unterschiede zwischen den Technologien sind messbar, aber im Einsatz kaum wahrnehmbar

Auf den Punkt! Die LCD-Technologie bietet scharfe Anzeigen mit langer Lebensdauer

Die AMOLED-Technologie punktet mit ihrem hohen Kontrast

Allerdings sind die Displays etwas teurer.

LCD-Technik

Die LCD-Technologie ist in den meisten Handymodellen verbaut

Die Pixel der Flüssigkristallanzeigen bestehen aus Flüssigkristallen

Diese benötigen eine Hintergrundbeleuchtung, da sie nicht von alleine leuchten

Der Bildschirm ist daher immer vollständig ein- oder ausgeschaltet

So funktioniert ein LCD-Display:

Die Hintergrundbeleuchtung erfolgt in der Regel durch LEDs (Light Emitting Diodes)

Das weiße Licht scheint durch die Subpixel, die aus den Grundfarben Rot, Grün und Blau (RGB) bestehen

Das menschliche Auge sieht die Farbpunkte nicht getrennt, sondern vermischt sie, sodass ein Gesamtbild entsteht.

Das Hauptmerkmal der LCD-Technologie ist ihre lange Lebensdauer

Das sind durchschnittlich 40.000 Stunden

Bei einer Betriebszeit von 8 Stunden am Tag entspricht dies theoretisch 13 Jahren

LCD-Bildschirme sind billiger in der Herstellung als AMOLED-Displays

LCDs verbrauchen durch die Hintergrundbeleuchtung immer gleich viel Strom, erreichen aber dadurch eine höhere Maximalhelligkeit

Dies ist ein Vorteil bei der Nutzung des Mobiltelefons im Freien und bei direkter Sonneneinstrahlung

Zudem punkten diese Displays mit einer realistischen Farbdarstellung

Der Anzeigewinkel ist schlechter als bei einem AMOLED-Display

Inzwischen wurde die LCD-Technologie weiterentwickelt: Die sogenannten Super-LCDs oder S-LCDs bieten noch mehr Schärfe und Kontrast, weniger Stromverbrauch und einen besseren Anzeigewinkel

Wissenswertes Zu den LCD-Bildschirmen gehören auch sogenannte Retina Displays

Dabei handelt es sich um Displays des Herstellers Apple

Retina ist der Fachbegriff für die Netzhaut des Auges

Die Auflösung der Retina-Displays soll laut Hersteller so hoch sein, dass die einzelnen Pixel mit bloßem Auge nicht mehr zu erkennen sind

AMOLED-Technologie

Eine andere Technologie heißt AMOLED, Active Matrix Organic Light Emitting Diode

Displays dieser Art gehören zu den OLED-Displays

Die Dioden selbst leuchten – es gibt also keine Hintergrundbeleuchtung

Ein AMOLED-Display funktioniert wie folgt:

Die einzelnen Dioden leuchten unabhängig voneinander in den Grundfarben Rot, Grün und Blau

Jedes Subpixel in den Primärfarben Rot, Grün und Blau wird einzeln angesteuert, um 1 Farbe anzuzeigen

Das Auge nimmt die leuchtenden Pixel als Gesamtbild wahr

Die Vorteile eines AMOLED-Displays sind satte Farben, hoher Kontrast und tiefes Schwarz, da keine Hintergrundbeleuchtung vorhanden ist

Zudem weisen sie eine gute Blickwinkelstabilität auf

Der Stromverbrauch ist deutlich geringer als bei einem LCD, da nur die benötigten Pixel leuchten

Diese Technologie spart vor allem bei schwarzen Bildern Strom

Andererseits ist die Lebensdauer kürzer, weil sie mit zunehmender Nutzung an Helligkeit verlieren, weil die organischen Materialien durch Sauerstoff abgebaut werden

See also  The Best server essentials 2016 download New

Außerdem sind sie im Allgemeinen weniger hell als vergleichsweise LCD-Bildschirme

AMOLED-Displays sind auch teurer in der Herstellung als LCD-Displays

Die Pixel sogenannter Super-AMOLED-Displays enthalten die 3 Farben Rot, Grün und Blau

Die Folge: eine höhere Auflösung, bei der die einzelnen Pixel nicht mehr erkennbar sind

Dazu kommen verbesserte Schwarzwerte, höherer Kontrast und weniger Stromverbrauch

Displaydiagonale

Die Displaydiagonale beschreibt die Größe des Handybildschirms

Welche Displaydiagonale die richtige ist, hängt davon ab, wie Sie es nutzen und wie komfortabel Sie es haben möchten

1″ (Zoll) entspricht 2,54 cm

Bei Handys und Smartphones mit mechanischer Tastatur sind kleine Displays von bis zu 3″ noch Standard

Hier sind eher weniger Details zu erkennen

Für Grundfunktionen wie Telefonieren und SMS-Versand reicht das aus

Wenn man Multimedia-Anwendungen nutzen möchte B

Videos abspielen oder im Web surfen, sollten Sie ein größeres Display verwenden

Der Vorteil von Modellen mit kleinem Display: Sie sind besonders handlich

Für Multimedia-Anwendungen eignen sich mittelgroße Modelle mit bis zu 4″ besser

An letzterem sind bereits viele Details zu erkennen

Diese Größe ist nicht nur für Handys geeignet – es gibt auch kompakte Smartphones mit dieser Displaygröße

Die Modelle bilden einen idealen Kompromiss zwischen Handlichkeit und Lesbarkeit.

Shopping-Tipp Achten Sie darauf, dass die Display-Diagonale Ihres Smartphones mindestens 4″ beträgt

So lässt sich der Touchscreen gut bedienen und ablesen

Bei Smartphones sind heutzutage große Displays bis zu 5″ üblich

Hier können Sie die Details deutlich sehen

Auch die Handhabung des Touchscreens ist einfach

Dieser Größenbereich ist ideal für Multimedia-Anwendungen

Außerdem ist das Handy immer noch griffbereit

Große Geräte mit einer Displaydiagonale von mehr als 5 Zoll passen möglicherweise nicht mehr in die Hosentasche

Die Handlichkeit geht hier verloren

Diese Modelle sind speziell für Multimedia-Anwendungen konzipiert

Ihre Abmessungen erreichen fast die Größe von E-Book-Readern oder kleinen Tablet-PCs

Details sind auf den großen Displays gut zu erkennen, weshalb sich diese Modelle sehr gut für die Videowiedergabe eignen

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über gängige Standards

Daran erkennen Sie, welche Bildschirmdiagonale für welchen Handytyp optimal ist: Displaydiagonale Eignung bis 2″ Handys, Outdoor-Modelle bis 3″ Handys, Smartphones mit Tastatur bis 4″ Smartphones, Smartphones mit Tastatur bis 5 “Smartphones Ab 5” Smartphones, Phablets

Displayauflösung

Die Auflösung eines Displays bestimmt wesentlich die Bildqualität

Bei gewöhnlichen Handys ist die Auflösung zweitrangig

Diese sind nicht für grafisch aufwendige Anwendungen wie Videos oder Spiele gedacht und daher nicht geeignet haben meist ein weniger scharfes Bild: Auflösungen von 320 x 240 Pixel oder weniger sind keine Seltenheit die Bildschirmauflösung ist ein wichtiger Aspekt beim Kauf: HD (1.280 x 720) Wer Wert auf multimediale Anwendungen legt, sollte darauf achten, dass das gewünschte Modell mindestens eine Auflösung hat von 1.280 x 720 Pixeln Wer Wert auf Multimedia-Anwendungen legt, sollte darauf achten, dass das gewünschte Modell mindestens über eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel Full HD (1.920 x 1.080) verfügt Ab einer Displaygröße von 5″ ist es sinnvoll, in ein Gerät mit Full-HD-Auflösung zu investieren

Diese hat 1.920 x 1.080 Pixel

Besonders beim Anschauen von Videos ist ein hochwertiges Display von Vorteil

Aber auch zum Surfen oder Betrachten von Bildern ist die Auflösung zu bevorzugen

Bei einer Displaygröße von 5 Zoll ist es sinnvoll, in ein Gerät mit Full-HD-Auflösung zu investieren

Diese hat 1.920 x 1.080 Pixel

Besonders beim Ansehen von Videos ist ein hochwertiges Display von Vorteil

Aber auch zum Surfen bzw

Surfen ist die Auflösung vorzuziehen Bilder betrachten

QHD (2560 x 1440)

Die Bezeichnungen QHD, 2K und WQHD stehen für eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten

Die neueste Gerätegeneration kann sogar mit einer Quad-HD-Auflösung überzeugen

Damit können Sie selbst die neusten Filme ansehen in hoher Auflösung dar

Damit die gesteigerte Brillanz voll zur Geltung kommt, sollte das Display eine Diagonale von mindestens 5,5″ haben

Die Bezeichnungen QHD, 2K und WQHD stehen für eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel

Die neueste Gerätegeneration kann sogar mit einer Quad-HD-Auflösung überzeugen

Damit können Sie sogar die neuesten Filme in hoher Auflösung ansehen

Damit die gesteigerte Brillanz zur Geltung kommt, sollte das Display eine Diagonale von mindestens 5,5 Zoll 4K (4096 x 2160 oder 3840 x 2160) haben

Als Auflösungen werden 2 Auflösungen 4.096 x 2.160 und 3.840 x 2.160 Pixel bezeichnet 4K oder UHD Sie eignen sich hervorragend zum Ansehen von Filmen oder zum Spielen von Spielen In 4K sind eine hohe Detailtreue, sehr gute Kontraste und Farbabstufungen sichtbar

Neben der Auflösung ist die Pixeldichte entscheidend für die Schärfe eines Handydisplays

Sie wird in ppi (Pixel per Inch) gemessen und gibt an, wie viele Pixel ein Inch hat

Ob das Display Inhalte scharf wiedergeben kann, hängt vom Verhältnis zwischen Auflösung und Bildschirmdiagonale ab

Bei gleicher Auflösung ist die Pixeldichte auf einem kleinen Bildschirm höher als auf einem großen

Je mehr Pixel auf 1 Zoll sind, desto kleiner müssen sie sein – das Bild auf dem Bildschirm erscheint feiner und damit klarer

Fotos, Videos und Karten sehen mit hoher Pixeldichte realistischer und detaillierter aus

Auch Schriften und Serifen erscheinen schärfer, was das Lesen von Texten im Internet erleichtert

Wissenswertes Ab einer Pixeldichte von 300 ppi erkennt das Auge keine einzelnen Pixel mehr

Empfohlen wird eine Pixeldichte von mehr als 250 ppi

Dies reicht aus, um zu verhindern, dass bei durchschnittlicher Sehstärke und normalem Betrachtungsabstand zum Display einzelne Pixel wahrgenommen werden.

Kamera

Kameras gehören zur Standardausstattung eines Mobiltelefons

So können Sie schöne Momente der letzten Geburtstagsfeier oder des lang ersehnten Urlaubs festhalten, der so schnell vergangen ist

Ein Vorteil: Bei internetfähigen Modellen können Sie die Schnappschüsse anschließend in sozialen Netzwerken teilen oder per E-Mail verschicken

Viele nutzen die Handykamera mittlerweile sogar als fast gleichwertigen Ersatz für eine Digitalkamera und sparen sich in diesem Fall ein zusätzliches separates Gerät

Insbesondere Smartphone-Fotos zeichnen sich mittlerweile durch eine hohe Auflösung und Farbtreue aus

Die Kamera klassischer Handys konkurriert dagegen nicht mit der Digitalkamera

Damit können nur stark verpixelte Bilder aufgenommen werden, die auf größeren Displays meist unscharf sind

Megapixelzahl

Die Megapixelzahl gibt Auskunft darüber, wie viele Pixel der Sensor aufnehmen kann

Je höher die Zahl, desto detaillierter und schärfer sind die Bilder

Während Handys meist nur 1 Kamera haben, haben Smartphones meist 2 Kameras

Diese lassen sich wie folgt unterscheiden:

Rückfahrkamera

Die Rückkamera ist auch die Hauptkamera eines Mobiltelefons

Als Mindeststandard sollte man nun 8 MP (Megapixel) einstellen

Im High-End-Bereich steigen die Pixelwerte der Smartphone-Kameras – mehr als 12 MP sind keine Seltenheit mehr und mittlerweile ist sogar von 41 MP die Rede

Je höher die Anzahl der Pixel, desto größer kann das Bild ausgedruckt werden, ohne dass die Bildqualität darunter leidet

Die Rückkamera ist auch die Hauptkamera eines Mobiltelefons

Als Mindeststandard sollte man nun 8 MP (Megapixel) einstellen

Im High-End-Bereich steigen die Pixelwerte der Smartphone-Kameras – mehr als 12 MP sind keine Seltenheit mehr und mittlerweile ist sogar von 41 MP die Rede

Je höher die Anzahl der Pixel, desto größer kann das Bild ausgedruckt werden, ohne dass die Bildqualität darunter leidet

vordere Kamera

Eine Frontkamera oder Zweitkamera ist speziell für Selbstporträts, Gruppenfotos und Videotelefonie konzipiert

Bei der Bildqualität muss der Nutzer gegenüber der Rückkamera meist Abstriche hinnehmen

Die Auflösung ist meist deutlich geringer

Sie reicht normalerweise von 0,3 MP bis 12 MP

Das reicht für Schnappschüsse für soziale Netzwerke

Allerdings können High-End-Modelle mittlerweile auch deutlich mehr MP bieten, wie etwa das Huawei P40 pro mit 32 MP

Wissenswertes Dual- oder Triple-Kameras

Die meisten High-End-Modelle haben mittlerweile Dual- oder sogar Triple-Cams verbaut

Das heißt, sie haben 2 oder 3 Linsen und Sensoren

Dies ermöglicht eine Vielzahl von Fotoaufnahmen, z.B

Anpassen der Schärfentiefe (Bokeh-Effekt) oder Fotos mit höherer Zoombandbreite

Zur besseren Einschätzung der Auflösung haben wir folgende Tabelle für Sie zusammengestellt:

Auflösung Anwendungen Bis 3 MP Nur für Schnappschüsse geeignet – Details im Bild sind oft verpixelt Bis 8 MP Mindeststandard für Vielschnapper – Details wirken unscharf Bis 10 MP empfohlen für Vielschnapper – Details sind scharf Über 10 MP Hohe Aufnahmequalität – Bilder können in größerem Maßstab gedruckt werden

Abdeckung

Auch die Blende spielt eine große Rolle für die Qualität der Aufnahmen

Denn diese hängt davon ab, wie viel Licht auf den Kamerasensor trifft

Ausschlaggebend ist hier das Öffnungsverhältnis des Objektivs, das mit einem kleinen f gekennzeichnet ist, z

f/1.8

Vereinfacht gesagt: Je kleiner der Wert, desto mehr Licht trifft auf den Kamerasensor

Dies ermöglicht bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen.

Eigenschaften

Die Rückkamera eines Smartphones bietet in der Regel folgende Zusatzfunktionen: Lightning

Typischerweise ist ein Handyblitz ein LED-Blitz

Es kann manuell ein- und ausgeschaltet werden

Bei schwachem Licht oder im Dunkeln aufgenommene Bilder sind oft verpixelt oder sogar unscharf

Blitze wirken dem entgegen

Beachten Sie, dass die helle Beleuchtung des Vordergrunds Schatten im Hintergrund erzeugt

Typischerweise ist ein Handyblitz ein LED-Blitz

Es kann manuell ein- und ausgeschaltet werden

Bei schwachem Licht oder im Dunkeln aufgenommene Bilder sind oft verpixelt oder sogar unscharf

Blitze wirken dem entgegen

Beachten Sie, dass die grelle Beleuchtung des Vordergrunds Schlagschatten im Hintergrund erzeugt

Zoomen

Ein Zoom vergrößert das zu fotografierende Objekt und verkleinert gleichzeitig den Bildausschnitt

Eine höhere Bildqualität erreichen Sie mit einem optischen Zoom

Denn der optische Zoom verändert den Bildausschnitt mechanisch

Der digitale Zoom vergrößert nur den Bildausschnitt

Dadurch verschlechtert sich die Auflösung

Ab einem bestimmten Zoomfaktor (Vergrößerungsfaktor) werden die Bilder nur noch unscharf

Alternativ können Sie zoomen, indem Sie sich dem Motiv zu Fuß nähern

Ein Zoom vergrößert das zu fotografierende Motiv und verkleinert gleichzeitig den Bildausschnitt

Eine höhere Bildqualität erreichen Sie mit einem optischen Zoom

Denn der optische Zoom verändert den Bildausschnitt mechanisch

Der digitale Zoom vergrößert nur den Bildausschnitt

Dadurch verschlechtert sich die Auflösung

Ab einem bestimmten Zoomfaktor (Vergrößerungsfaktor) werden die Bilder nur noch unscharf

Alternativ können Sie zoomen, indem Sie sich dem Motiv zu Fuß nähern

Modi

Viele Handykameras verfügen über Automatikprogramme, die Sie passend zum Motiv auswählen können

Landschaften lassen sich beispielsweise mit einem Panoramamodus besser einfangen, da das Gerät sehr weit aufnimmt

Zudem verfügen viele Smartphones über einen manuellen Modus, mit dem Sie alle Einstellungen selbst vornehmen können

Dies wird oft auch als Pro-Modus bezeichnet

Auflösung

Die Auflösung ist entscheidend für die Qualität von Videoaufnahmen

Grundsätzlich gilt: Je höher die Auflösung, desto höher die Bildqualität des Videos

Bei einer hohen Auflösung entsteht ein scharfes Bild, das auf gleicher Fläche deutlich mehr Details zeigt

Einkaufstipp Möchten Sie Videos mit Ihrem Handy aufnehmen? Achten Sie dann beim Kauf auf einen optischen Bildstabilisator, der vor verwackelten Aufnahmen schützt, einen lichtempfindlichen Sensor, der auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Bilder liefert, und einen schnellen Fokus, der sich schnell an Motivwechsel anpasst

Folgende Auflösungen für Videoaufnahmen sind beim Handy Standard:

HD

Unter HD (High Definition) lassen sich verschiedene hochauflösende Formate mit 1.280 × 720 Pixeln zusammenfassen

Das HD-Format ist für die Wiedergabe auf Breitbildgeräten im Seitenverhältnis 16:9 vorgesehen

Kanten erscheinen sehr glatt und Buchstaben sind gut zu erkennen.

Unter HD (High Definition) lassen sich verschiedene hochauflösende Formate mit 1.280 × 720 Pixeln zusammenfassen

Das HD-Format ist für die Wiedergabe auf Breitbildgeräten im Seitenverhältnis 16:9 vorgesehen

Kanten erscheinen sehr glatt und Buchstaben sind gut zu erkennen

Full-HD

1.920 x 1.080 Pixel werden auch als Full HD bezeichnet

Videoaufnahmen in dieser Auflösung haben eine höhere Pixeldichte als HD

1.920 x 1.080 Pixel werden auch als Full HD bezeichnet

Videoaufnahmen in dieser Auflösung haben eine höhere Pixeldichte als HD

4K Die Auflösung 4K oder Quad Full HD (QHD) umfasst 3.840 x 2.160 Pixel

Um in dieser Bildqualität fotografieren zu können, braucht man leistungsstarke Hardware und viel Speicherplatz

Um die Videos entsprechend betrachten zu können, benötigen Sie zudem einen Fernseher oder Monitor, der auch den hochauflösenden 4K-Standard unterstützt

Akkuleistung

Auch die Akkuleistung spielt beim Handykauf eine sehr wichtige Rolle

Je höher die Kapazität des internen Stromspeichers ist, desto länger können Sie das Handy oder Smartphone nutzen, ohne es aufladen zu müssen

Die Leistungsfähigkeit des Akkus hängt auch vom Produkttyp ab: Während klassische Handys oft mehrere Tage ohne Nachladen auskommen Dabei ist der Stromverbrauch von Smartphones deutlich höher – bei normaler Nutzung muss man das Gerät in der Regel täglich aufladen

Hersteller geben die Akkukapazität in mAh (Milliamperestunden) an

Bei hochwertigen Smartphones liegt dieser im Bereich um die 3.000 mAh

Deutlich geringere Kapazitäten können jedoch teilweise eine deutlich längere Laufzeit erreichen

Der Stromverbrauch hängt von verschiedenen Aspekten ab

Entscheidend ist beispielsweise, wie stark die Prozessoren den Akku belasten

Achten Sie beim Vergleich verschiedener Akkukapazitäten auch darauf, welche Hardware und welches Display Ihr Wunschmodell hat

Idealerweise sollte das Gerät mindestens 8 Stunden Dauereinsatz aushalten

Top-Modelle wie das Samsung Galaxy S20 oder das Apple iPhone 11 können Sie über 10 Stunden am Stück nutzen

Vor dem Kauf bedenken: Einige Hersteller wie Samsung, Huawei oder Apple verbauen den Akku fest im Gehäuse

Sie können es also nicht selbst tauschen, wenn es mit zunehmender Lebensdauer an Leistung verlieren sollte

Recherche-Tipp Computerbild.de hat aktuelle Smartphones einem Härtetest unterzogen

Das Ergebnis können Sie auf der Website des Magazins nachlesen

Memory

Der Speicher eines Mobiltelefons bestimmt, wie viele Dateien auf dem Gerät gespeichert oder verarbeitet werden können

Die Kapazität wird in Gigabyte (GB) angegeben

Auf den Punkt! Der Hauptspeicher gibt die maximale Datenmenge an, die im Cache-Speicher gespeichert werden kann

Der interne Speicher gibt die Gesamtmenge an Daten an, die auf dem Gerät gespeichert werden können

Hauptspeicher

Damit das Smartphone mehrere oder komplexere Prozesse gleichzeitig verarbeiten kann, ist ein Arbeitsspeicher oder Direktzugriffsspeicher – auch abgekürzt als RAM für Random Access Memory – mit ausreichender Kapazität notwendig

Dateien werden nicht direkt im Arbeitsspeicher abgelegt, sondern Daten, die zum Ausführen der jeweiligen Anwendung notwendig sind, zwischengespeichert

Da die Anforderungen an Smartphones stetig steigen und immer komplexere Anwendungen und Funktionen entwickelt werden, benötigen die Geräte immer größeren Hauptspeicher

In den meisten Fällen sollen mehrere komplexe Apps parallel genutzt werden können

Ist der Arbeitsspeicher nicht groß genug, laufen die Apps nicht mehr flüssig – das kann die Nutzung beeinträchtigen

Dabei gilt: Je größer der Arbeitsspeicher, desto mehr Apps arbeiten schnell oder parallel

Mit viel Arbeitsspeicher können Sie auch Spiele und Bildbearbeitungsprogramme nutzen, die viel temporären Speicherplatz beanspruchen

Einkaufstipp Smartphones sollten mindestens 1 GB RAM haben

Wenn Sie viele Apps verwenden, sind 2 GB eine gute Wahl

Das Gerät kommt nicht zum Stillstand.

Interner Speicher

Bei klassischen Handys ist die Größe des internen Speichers, auch Permanentspeicher genannt, entscheidend, wenn man viele Fotos speichern möchte – ansonsten ist er eher zu vernachlässigen

Auf Smartphones hingegen können Sie Videos abspielen und zahlreiche Anwendungen wie MP3-Player oder Digitalkameras nutzen

Dazu sollte das Gerät über ausreichend integrierten Speicher oder Erweiterungsmöglichkeiten durch zusätzliche Speicherkarten verfügen

Die Speicherkapazität wird in Gigabyte (GB) angegeben

Wissenswertes Die meisten Alltags-Apps benötigen vergleichsweise wenig Speicherplatz: Beim WhatsApp Messenger beispielsweise sind es rund 0,125 GB

Komplexe Spiele wie Grand Theft Auto benötigen jedoch mehr als 2 GB Speicherplatz

Der benötigte Speicherplatz hängt also von Ihrem Nutzungsverhalten ab

Wer eher Multimedia-Formate wie Musikdateien, Fotos und Videos speichert und viele Apps nutzt, benötigt entsprechend mehr Speicherplatz

Beispiel Bei 1 GB Speicherkapazität zum Beispiel: ca

1 Film im MP4-Format passt

ca

250 Musikdateien

ca

300 bis 500 Fotos (je nach Bildqualität)

Sie können oft nicht nur Daten wie Bilder und Videos verschieben, sondern auch Apps und den internen Speicher erweitern

Es gibt Smartphones, die nur internen Speicher haben

Bei diesen Modellen ist der Stauraum daher begrenzt und nicht erweiterbar

Für die Nutzung von Apps werden mindestens 32 GB empfohlen, da das Betriebssystem oft die Hälfte der Speicherkapazität beansprucht

Der Speicherplatz kann bis zu 256 GB betragen – die Modelle sind oft mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten erhältlich

Allerdings wirkt sich ein größerer Speicherplatz auch auf die Kosten aus: Mehrkosten von bis zu 100 Euro für den nächstgrößeren Speicher sind keine Seltenheit

Als kostengünstige Alternative lässt sich die Speicherkapazität auch über Cloud-Dienste erweitern

Smartphones mit erweiterbarem Speicher verfügen zusätzlich zum internen Speicher über einen Steckplatz für eine microSD-Speicherkarte

Die Karten sind mit einer Speicherkapazität von 8-128 GB erhältlich und kosten zwischen rund 5-130 Euro

Beachten Sie, dass viele Apps nicht auf eine microSD-Karte verschoben werden können

Aufgrund bestimmter Funktionen müssen sich einige Anwendungen auf dem internen Speicher des Smartphones befinden

Dies sollten Sie auch bei der Wahl eines geeigneten internen Speichers berücksichtigen

Prozessor

Der Prozessor ist das Herzstück des Mobiltelefons

Als zentrale Recheneinheit ist sie für die Geschwindigkeit verantwortlich, mit der Ihr Mobiltelefon Prozesse ausführen kann

Für grafikintensive 3D-Spiele ist ein starker Prozessor entscheidend – die meisten Standard-Apps kommen mit weniger Leistung aus

Im Gegensatz zu PC-Prozessoren vereinen Smartphone-Prozessoren CPU (Central Processing Unit), Grafikchip, Speicherchip und Soundchip auf einem Prozessor, da in Mobiltelefonen weniger Platz zur Verfügung steht

Achten Sie vor dem Kauf besonders auf folgende Aspekte:

Prozessorkern

Der Prozessorkern ist die zentrale Einheit des Prozessors

Sie bestimmt maßgeblich die Geschwindigkeit des Arbeitsprozesses

Hinsichtlich der Rechenleistung sollten Sie bei der Kaufentscheidung auf die Anzahl der Prozessorkerne achten

Diese beschleunigen den Arbeitsprozess: Ist ein Kern mit einer Anwendung beschäftigt, kann ein weiterer Kern andere Anfragen bearbeiten

Dieser Vorteil macht sich besonders bemerkbar, wenn mehrere Anwendungen gleichzeitig genutzt werden – der Arbeitsprozess läuft mit mehreren Kernen flüssiger

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die aktuell verfügbaren Prozessorkerne:

Anzahl der Kerne Bezeichnung 2 Kerne Dual Core 4 Kerne Quad Core 8 Kerne Octa Core

Grundsätzlich kostet ein Smartphone mit mehr Prozessorkernen auch mehr

Allerdings sollten auch günstige Einsteiger-Handys mindestens 2 Kerne haben, um das Handy leistungsfähig zu machen

Sie können dann mehrere Apps parallel nutzen und auf Homepages flüssig navigieren

Prozessortaktfrequenz

Um die tatsächliche Leistung des Prozessors einschätzen zu können, sollten Sie einen Blick auf dessen Taktrate werfen

Die Taktfrequenz wird normalerweise in Hertz (Hz) angegeben

Sie gibt die Leistung des Prozessors an – also wie viele Rechenschritte er pro Sekunde verarbeiten kann

Alle Informationen werden in Binär umgewandelt und als eine Folge von 0 und 1 übergeben

1 Ziffer wird in einem Rechenschritt verarbeitet

Beispiel 1 Hz bedeutet, dass der Prozessor 1 Rechenschritt pro Sekunde ausführen kann

Generell gilt: Je mehr Hertz ein Prozessor hat, desto schneller arbeitet er

Moderne Smartphones haben Prozessoren mit mindestens 1 GHz (Gigahertz)

Die Spitzenmodelle der Hersteller arbeiten mit einer Taktfrequenz von über 2 GHz

Eine erhöhte Taktfrequenz ist wichtig, da Anwendungen immer leistungsfähigere Prozessoren erfordern

Ausrüstung

Die Ausstattung eines Handys oder Smartphones kann variieren

Je größer dieser ist, desto größer ist der Einsatzbereich

Wir haben die wichtigsten Features für Sie zusammengefasst: Anschlüsse

Mobiltelefonanschlüsse ermöglichen die Verbindung mit anderen Geräten und Zubehör sowie die Datenübertragung

Je mehr Anschlüsse vorhanden sind, desto umfangreicher können Sie Ihr Handy nutzen

Grundsätzlich gibt es 3 Arten von Verbindungen

Auf den Punkt! Es gibt verschiedene Datenübertragungsstandards

Diese gewährleisten das Surfen im Internet

Drahtlose Schnittstellen verbinden das Handy mit anderen Geräten

So können Daten über kurze Distanzen übertragen werden

Für eine besonders stabile Verbindung mit anderen Geräten werden Steckverbindungen verwendet.

Datenübertragungsstandards

Datenübertragungsstandards ermöglichen das Surfen im Internet

Dafür gibt es 2 Möglichkeiten

Diese unterscheiden sich zum einen in ihrer Datenübertragungsrate, also den erreichbaren Geschwindigkeiten beim Surfen, und zum anderen in ihrer Verbindungsart

Auf den Punkt gebracht! Bei einer Verbindung über WLAN muss sich der Nutzer mit seinem Smartphone in ein Netzwerk einwählen

Mobilfunkstandards hingegen ermöglichen das selbstständige Surfen im Internet ohne WLAN-Hotspot

WLAN

In der Regel sind aktuelle Smartphones WLAN-fähig (Wireless Local Area Network)

Dies ermöglicht den drahtlosen Zugriff auf ein lokales Netzwerk

Zu Hause, in Cafés, an Bahnhöfen, Universitäten oder auch in Hotels können Sie sich beispielsweise problemlos in solche Netzwerke einloggen, sofern diese verfügbar und zur Nutzung freigegeben sind

Ein großer Vorteil der Nutzung von WLAN sind hohe Übertragungsraten

Nachteilig ist allerdings, dass der Nutzer auf ein entsprechendes Netzwerk angewiesen ist

Das Surfen ist somit auf bestimmte Orte beschränkt

Wissenswertes Es gibt verschiedene WLAN-Standards, die mit den Buchstaben a, b, g, n und ac gekennzeichnet sind

Mit dem ac-Standard surfen Sie mit der höchsten Geschwindigkeit von bis zu 1.300 Mbit/s (Megabit pro Sekunde)

Der Standard ist abwärtskompatibel zu anderen Mobilfunkstandards

Mobilfunkstandards ermöglichen das mobile Surfen im Internet

Das Gerät kann ohne WLAN-Verbindung mit dem Netzwerk verbunden werden

Dies ist besonders praktisch, wenn Sie unterwegs sind

Es gibt verschiedene Handy-Standards

Diese lassen sich in die Gruppen 2G, 3G und 4G einteilen

Das G steht für Generation

Der Unterschied liegt in der Geschwindigkeit

Die Datenübertragungsrate, also wie viele Daten pro Sekunde übertragen werden, ist sehr unterschiedlich

2G

2G ist derzeit der älteste Mobilfunkstandard

Sie kommen nur noch in Mobiltelefonen zum Einsatz, nicht mehr in Smartphones

Die Standards GPRS und EDGE lassen sich hier zusammenfassen

Die Übertragungsrate liegt zwischen 53,6 kbit/s (Kilobit pro Sekunde) und 220 kbit/s

3G

3G ist die Abkürzung für Mobilfunkstandards der dritten Generation

Ein Smartphone sollte dies zumindest unterstützen

Im Gegensatz zu den Vorgängern wird mit 3G eine enorme Steigerung der Datenübertragung erreicht

Mit den beiden 3G-Mobilfunkstandards UMTS und HSPA surft der Nutzer fast so schnell wie zu Hause

Grundsätzlich ist eine Datenrate von bis zu 14,4 Mbit/s (Megabit pro Sekunde) möglich

Das entspricht in etwa der DSL-Geschwindigkeit

So können Nutzer viele mobile Dienste wie Videochats nutzen

4G oder LTE

Eine Weiterentwicklung des 3G-Standards ist LTE oder 4G

Die Datenübertragung ist hier bis zu zehnmal schneller als bei 3G

Eine Downloadrate von bis zu 300 Mbit/s (Megabit pro Sekunde) ist möglich

Hochpreisige Smartphones haben diese Datenübertragungsrate meist schon serienmäßig

Eine Weiterentwicklung des 3G-Standards ist LTE oder 4G

Die Datenübertragung ist hier bis zu zehnmal schneller als bei 3G

Eine Downloadrate von bis zu 300 Mbit/s (Megabit pro Sekunde) ist möglich

Hochpreisige Smartphones haben diese Datenübertragungsrate meist schon serienmäßig

5G 5G ist die Weiterentwicklung des bestehenden Standards „Long Term Evolution“ (LTE)

Mit bis zu 10 Gbit/s ermöglicht 5G 100-mal höhere Datenraten als LTE

Weitere Vorteile sind ein geringerer Stromverbrauch (pro übertragenem Bit) und eine geringe Latenz (weniger als eine Millisekunde (ms))

Dies ist besonders nützlich für Streaming-, Gaming- und Smart-Home-Apps

Drahtlose Schnittstellen

Drahtlose Schnittstellen werden verwendet, um Daten von einem Gerät zum anderen zu übertragen

Ihre Reichweite ist begrenzt

In diesem Bereich haben sich 2 Standards durchgesetzt

Diese unterscheiden sich grundlegend in ihrer Funktion und Anwendung: Bluetooth

Bluetooth kann auf Mobiltelefonen vielseitig eingesetzt werden

Sie können es verwenden, um Dateien einfach mit anderen Telefonen zu teilen

So können beispielsweise auch alle Kontaktdaten vom alten Gerät auf das neue übertragen werden

Sie können damit auch Bilder oder MP3-Dateien versenden

Darüber hinaus ermöglicht diese drahtlose Schnittstelle die Verbindung von Mobiltelefonen mit Zubehör

Sie können beispielsweise drahtlose Kopfhörer verwenden

Gut zu wissen Bluetooth ist ein lizenzierter Standard für Funkübertragungen

Diese wurde bereits in den 1990er Jahren entwickelt

Jedes Gerät mit Bluetooth hat einen kleinen Chip

Dies ist gleichzeitig Sende- und Empfangseinheit

Jeder Chip hat eine Seriennummer

Auf diese Weise kann jedes Gerät eindeutig identifiziert werden

Für den Aufbau eines Bluetooth-Netzwerks sind zwei Faktoren entscheidend: Erstens müssen sich die Geräte in unmittelbarer Nähe zueinander befinden

Im Gegensatz zu WLAN können bei Bluetooth Daten nur auf kurze Distanz übertragen werden

Dies variiert je nach Bluetooth-Klasse

Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die Bereiche:

Reichweite der Bluetooth-Klasse I 100 m II 50 m III 10 m

Zweitens muss für den Verbindungsaufbau auch der Bluetooth-Empfang aktiviert werden

2 oder mehr Geräte können miteinander verbunden werden

Die Datenübertragungsrate ist bei Bluetooth relativ gering

Sie beträgt 706,25 kbit/s (Kilobit pro Sekunde) beim Empfangen und 57,6 kbit/s beim Senden

Zu große Datenpakete können nicht ausgetauscht werden

Zum Vergleich: Der WLAN-Standard n hat eine Übertragungsrate von 300 Mbit/s (Megabit pro Sekunde)

NFC

NFC (Near Field Communication) ist ein Funkstandard für drahtlose Kommunikation

Ähnlich wie beim Bluetooth-Standard sind die Geräte mit einem Chip ausgestattet, der die Verbindung herstellt

Bei Reichweite und Geschwindigkeit gibt es allerdings deutliche Unterschiede: Der NFC-Standard ist nur für sehr kurze Distanzen ausgelegt

Die Geräte dürfen nur wenige Zentimeter voneinander entfernt sein

Auch die Übertragungsgeschwindigkeit ist mit 424 kbit/s vergleichsweise gering

Die NFC-Technologie ermöglicht zudem den Datenaustausch zwischen 2 Endgeräten und punktet mit hoher Sicherheit

Es eignet sich daher ideal zum Austausch von Fotos oder Kontaktdaten

Auch für bargeldlose Zahlungsdienste hat sich dieser Übertragungsstandard aufgrund seiner hohen Abhörsicherheit bewährt

Recherche-Tipp Auf Wunsch können Sie auch ein Smartphone mit NFC-Schnittstelle als Kreditkarte nutzen

Alles, was Sie tun müssen, ist, das Gerät an das Zahlungsterminal zu halten, und der Geldbetrag wird abgerechnet

Dies erfordert eine zusätzliche App, die die Buchung von Ihrem Konto aus vornimmt

Einen Vergleich der verschiedenen Mobile-Payment-Anbieter finden Sie auf nextpit.de

Steckverbindungen

Ein Smartphone hat meist nur wenige Steckverbindungen, da die Hersteller möglichst viel Platz sparen wollen

Die Steckverbindungen dienen daher hauptsächlich zur Verbindung mit anderen Geräten, Zubehör und dem Ladegerät

Mittlerweile haben sich 2 Standards durchgesetzt, die in fast jedem Modell vorhanden sind: Micro USB

Ein Micro-USB-Anschluss hat 2 Funktionen: Zum einen können Sie Ihr Smartphone über ein Micro-USB-Kabel aufladen

Andererseits dient die Schnittstelle zur Datenübertragung beispielsweise zum PC

Dazu benötigen Sie ein entsprechendes Micro-USB-Kabel

Dieser hat auf der einen Seite einen USB-Anschluss und auf der anderen einen Micro-USB-Anschluss

Diese ist in der Regel im Lieferumfang des Handys enthalten

Es gibt 3 Versionen des Micro-USB-Anschlusses: Micro-USB Typ A, B und C

Diese unterscheiden sich in ihrer Bauform und der Übertragungsrate

Bisher ist Typ A in den meisten Smartphones zu finden

Mittlerweile setzt sich Typ C immer mehr durch

Dieser ist kleiner als Typ A und B

Dadurch können Hersteller noch flachere Handymodelle bauen

Weitere Vorteile des C-Typs sind höhere Übertragungsraten und die Unterstützung der Schnellladefunktion

Bei einem Micro-USB-Anschluss lohnt es sich außerdem, auf die MHL-Technologie (Mobile High Definition Link) zu achten

Micro-USB-Verbindungen mit MHL können auch Live-Bilder und Ton übertragen

Mit dem passenden MHL-Kabel lässt sich das Smartphone mit dem HDMI-Anschluss des Fernsehers verbinden

Bitte beachten Sie, dass Apple-Smartphones keinen Micro-USB-Anschluss haben

Diese Geräte haben stattdessen einen Lightning-Anschluss

Dieser dient auch der Datenübertragung und dem Anschluss an das Batterieladekabel

Kopfhörer

Ein Audioanschluss gehört in der Regel zur Grundausstattung eines Smartphones

In den Anschluss passen meist Klinkenstecker mit einem Schaftdurchmesser von 3,5 mm

Sie können beispielsweise Kopfhörer, eine Freisprechanlage oder Lautsprecher anschließen

Übrigens: Passende Kopfhörer liegen den meisten Smartphone-Modellen bei

Wissenswertes Das iPhone 7 von Apple ist das erste Smartphone des Herstellers ohne Kopfhöreranschluss

Modelle dieser Generation können nur direkt per Lightning Connector oder Bluetooth verbunden werden

Lautsprecher

Integrierte Lautsprecher haben normalerweise keine gute Klangqualität

Sie sind zu leise, rauschen schnell und haben keine hohe Wiedergabetreue

Das liegt vor allem an der kompakten Bauweise

Die geringe Größe erschwert es den Herstellern, die Klangqualität zu verbessern

Einige Hersteller verbauen mehrere unterschiedlich angeordnete Lautsprecher am Gerät: Dieser Trick verleiht dem Klang eine gewisse Räumlichkeit

Experten empfehlen die Verwendung von Kopfhörern anstelle der integrierten Lautsprecher oder die Verwendung zusätzlicher externer Lautsprecher.

Erfahren Sie mehr über Mini-Lautsprecher für Mobiltelefone auf unserem Portal.

Fingerabdrucksensor

In Bezug auf Sicherheitsfunktionen sind Fingerabdrucksensoren beliebt

Ein mit dieser Technologie ausgestattetes Mobiltelefon kann optional per Fingerabdruck entsperrt werden

Der Vorteil: Sie sparen sich die Eingabe Ihrer PIN oder Ihres Passworts

Aufmerksamkeit! Ein Fingerabdrucksensor ist nicht fälschungssicher

Experten empfehlen daher eine Kombination aus Fingerscan und zusätzlicher PIN-Abfrage

UKW-Empfänger

In vielen Smartphones ist ein UKW-Empfänger eingebaut

Dadurch ist es möglich, unterwegs Radio zu hören

Zum Hören müssen in der Regel Kopfhörer angeschlossen werden

Dieser dient auch als Antenne

Auch zum Radiohören gibt es zahlreiche Online-Apps

Der Vorteil von Radio-Apps ist, dass das Signal störsicher ist – es gibt kein Rauschen

Internetradios hingegen verbrauchen viel Datenvolumen.

eSIM

Eine eSIM findet mittlerweile immer mehr Verbreitung und löst die klassische SIM-Karte ab

eSIM ist die Abkürzung für „embedded SIM“

Dabei handelt es sich um einen kleinen Chip, der bereits im Smartphone verbaut ist und vom Nutzer nicht ausgetauscht werden kann

Gegenüber einer klassischen SIM-Karte bietet sie folgende Vorteile: Während in den letzten Jahren immer wieder neue SIM-Formate (Micro- und Nano-SIM) entwickelt wurden, bietet die eSIM ein einheitliches Format, nach dem der Nutzer nicht lange suchen muss die richtige Größe

Bei Vertragsänderungen kann der Chip neu programmiert werden

Ein Austausch der SIM ist somit nicht mehr erforderlich

Durch die geringe Größe wird Platz gespart, um ihn zum Beispiel für einen besseren Akku zu nutzen

Funktionen

Während Mobiltelefone in der Regel über wenige Grundfunktionen verfügen, lässt sich der Funktionsumfang eines Smartphones mit zahlreichen Apps erweitern

Das jeweilige Betriebssystem bestimmt die Auswahl der Apps

Weitere Informationen zu Betriebssystemen finden Sie in unserem gleichnamigen Inhaltsbereich

Nachfolgend stellen wir Ihnen die wichtigsten Funktionen vor:

E-Mail-Programm

Die Möglichkeit, E-Mails unterwegs abzurufen, ist für die meisten Benutzer ein wichtiger Aspekt

Die Anforderungen an E-Mail-Programme sind vielfältig: Die meisten Nutzer haben mehr als 1 E-Mail-Konto

Daher ist es für viele wichtig, beliebig viele Konten mit dem Programm synchronisieren zu können

Daher ist es für viele wichtig, beliebig viele Konten mit dem Programm synchronisieren zu können

Die Benutzeroberfläche sollte unkompliziert sein

Eine gute Handhabung der E-Mail-Programme für Mobiltelefone ist ein Muss, vor allem wegen der deutlich kleineren Benutzeroberfläche

E-Mails sollten nicht nur einfach zu schreiben, sondern auch einfach in Ordnern zu strukturieren sein

Eine gute Suchfunktion erleichtert zudem die Handhabung und verschafft einen Überblick über Absender und eingehende Nachrichten

Ein guter Umgang mit E-Mail-Programmen für Mobiltelefone ist ein Muss, vor allem wegen der viel kleineren Benutzeroberfläche

E-Mails sollten nicht nur einfach zu schreiben, sondern auch einfach in Ordnern zu strukturieren sein

Eine gute Suchfunktion erleichtert zudem die Handhabung und verschafft einen Überblick über Absender und eingehende Nachrichten

Sicherheit spielt eine große Rolle

Informieren Sie sich, ob das auf dem Gerät vorinstallierte E-Mail-Programm ausreichende Möglichkeiten zur sicheren Verschlüsselung bietet

Seit dem 1

April 2014 garantieren viele App-Anbieter eine sichere Datenverbindung per SSL-Verschlüsselung

Es soll verhindern, dass Fremde Ihre E-Mail-Korrespondenz einsehen

Recherche-Tipp Giga.de hat verschiedene E-Mail-Programme für Windows und Android verglichen

Geographisches Positionierungs System

Ein Smartphone dient oft auch als GPS-Empfänger

So können Sie sich auch unterwegs jederzeit mit dem Gerät orientieren

Auch im Urlaub ist eine solche Funktion praktisch: Karten- und Routenplaner-Apps ersetzen ein zusätzliches Navigationssystem

Die verschiedenen Hersteller stellen in der Regel kostenloses Kartenmaterial zur Verfügung

Wenn Sie Ihr Smartphone als GPS-Gerät nutzen möchten, sollten Sie zusätzlich eine Autohalterung für Ihr Modell kaufen

Ein Navigationssystem für ein Fahrzeug ist somit überflüssig

Eine GPS-Funktion lohnt sich nicht nur für Autofahrer

Mit Tracking-Apps können Jogger beispielsweise ihre gelaufenen Kilometer berechnen

Recherchetipp Es gibt eine Vielzahl von GPS-Apps, die Sie ohne Internetverbindung nutzen können

So sind Sie nicht auf Internetempfang und Datenvolumen angewiesen

Computerbild.de hat diese Apps verglichen.

Internetbrowser

Wie bei einem PC wird der Internetbrowser eines Smartphones für den Zugriff auf das Internet verwendet

Auf Smartphones ist in der Regel bereits ein Internetbrowser installiert

Welcher Browser bereits verfügbar ist, hängt vom jeweiligen Betriebssystem ab

Ein wichtiger Aspekt des Internetbrowsers ist der Datenschutz

Einige Browser-Apps sammeln speziell den Suchverlauf ihrer Benutzer

Das sogenannte Tracking lässt sich oft in den Einstellungen deaktivieren

Recherchetipp Die gängigen Standardbrowser sind oft unbefriedigend – sie laden zu langsam oder haben zu wenige Zusatzfunktionen

Die Redaktion von chip.de hat Informationen zu Browser-Alternativen für Android und iOS zusammengestellt und die verschiedenen Apps getestet

Kalender

Ein Kalender ist unerlässlich, um Termine wie Besprechungen oder Geburtstage zu koordinieren

Viele organisieren ihre Termine mittlerweile auch per Handy oder Smartphone

Während sich die Kalenderfunktion eines Handys meist auf das Wesentliche beschränkt, sind Kalender-Apps für Smartphones komplexer

Ihr Vorteil ist, dass Sie die Apps oft mit Programmen auf anderen Geräten synchronisieren können

Einige Kalender-Apps können auch mit anderen Apps verbunden werden

So können Sie zum Beispiel die Geburtstage Ihrer Social-Media-Kontakte in Ihren Kalender übertragen.

MP3-Player

Fast alle Mobiltelefone haben einen integrierten MP3-Player

Die Anwendungen zum Abspielen bestimmter Audio- oder Musikdatenformate unterscheiden sich in Handhabung, Funktionsumfang und Klangqualität

Die Klangqualität ergibt sich aus der Möglichkeit der Klangregelung

Sind zusätzliche Features wie Bass- und Höhenverstärker in der App verfügbar, kann der Klang optimiert werden

Ein wichtiger Aspekt ist die Menüführung des MP3-Players

Die Titel sollten nach verschiedenen Kategorien (z

B

Genre, Länge, Interpret) sortiert werden können, um die Audiodateien einfach finden und gezielt darauf zugreifen zu können

Achten Sie beim Kauf darauf, welche Formate der Player abspielen kann

MP3- und WMA-Dateien sind normalerweise Standard

Recherche-Tipp Chip.de empfiehlt Audio-Apps für das Betriebssystem Android

Spiele

Spiele-Apps sorgen für Abwechslung und Unterhaltung

Diese unterscheiden sich hinsichtlich Grafik, Genre und benötigtem Speicherplatz

Ein Smartphone ist in der Regel bereits mit einer Grundauswahl an Spielen ausgestattet

Eine große Auswahl an verschiedenen Spielen ist meist über den App Store des jeweiligen Betriebssystems erhältlich

Je nach Spiel ist die App entweder kostenlos oder kostenpflichtig

Recherche-Tipp Auf pcwelt.de finden Sie eine Auswahl verschiedener kostenloser Spiele für Android.

Telefon

Telefonieren gehört zu den Grundfunktionen eines Mobiltelefons

Die Gesprächsqualität von Smartphones kann variieren

Voraussetzung dafür ist ein störungsfreier Empfang und Ton

Hintergrundgeräusche sollten auf ein Minimum reduziert werden

Testberichte können dabei helfen, die Empfangsqualität verschiedener Smartphones zu vergleichen

Auch hohe Klangtreue und eine angemessene Lautstärke sind entscheidend für die Klangqualität

Auf diese Weise können Hintergrundgeräusche auf ein Minimum reduziert werden

Recherche-Tipp Computerbild.de hat mehrere Smartphones unter die Lupe genommen und die Qualität der Telefonate getestet

Wecker

Auch die Weckfunktion gehört zur Grundausstattung jedes Handys und Smartphones

Idealerweise können Sie mehrere Wecker programmieren und per Schnellauswahl den gewünschten Wecker einstellen

Einige Wecker-Apps zeichnen auch Schlafdauer und Schlafeffizienz auf – andere erstellen sogar Schlafdiagramme, die Sie auswerten können

Fall

Bei der Auswahl eines geeigneten Handys oder Smartphones spielt auch das Gehäuse eine wichtige Rolle

Die Materialien, aus denen das Gerät gefertigt ist, und die IP-Zertifizierung des Gehäuses bestimmen, wie robust und widerstandsfähig das Modell ist und welchen Umweltbedingungen es standhalten kann

Materialien

Das Gehäuse eines Smartphones kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen

Diese wirken sich auf die Qualität und den Preis des Gerätes aus

Kunststoff

Das Material ist langlebig, weil es flexibler ist und somit den Druck besser verteilt, liegt leicht in der Hand und hat einen guten Grip

Kunststoff ist empfindlich gegenüber Kratzern und Gebrauchsspuren

Bei Geräten aus diesem Material lässt sich die Rückseite oft einfach abnehmen, was einen einfachen Batteriewechsel ermöglicht

Handys aus Kunststoff sind in der Regel günstiger

Das Material ist langlebig, weil es flexibler ist und somit den Druck besser verteilt, liegt leicht in der Hand und hat einen guten Grip

Kunststoff ist empfindlich gegenüber Kratzern und Gebrauchsspuren

Bei Geräten aus diesem Material lässt sich die Rückseite oft einfach abnehmen, was einen einfachen Batteriewechsel ermöglicht

Handys aus Plastik sind weitaus günstiger

Aluminium

Aluminium verleiht dem Handy oder Smartphone ein elegantes Aussehen

Das Material ist zudem sehr strapazierfähig und stabil

Dies ist besonders im Falle eines Sturzes von Vorteil

Der Nachteil ist, dass das Metall schwerer ist – Telefone aus Aluminium wiegen daher mehr als Telefone aus Kunststoff

Bei Metallgehäusen aus einem Stück (Unibody) kann die Rückseite nicht entfernt werden

Geräte aus Aluminium sind teurer als solche aus Kunststoff, da die Herstellungs- und Verarbeitungskosten höher sind

Aluminium verleiht dem Handy oder Smartphone eine edle Optik

Das Material ist zudem sehr strapazierfähig und stabil

Dies ist besonders im Falle eines Sturzes von Vorteil

Der Nachteil ist, dass das Metall schwerer ist – Telefone aus Aluminium wiegen daher mehr als Telefone aus Kunststoff

Bei Metallgehäusen aus einem Stück (Unibody) kann die Rückseite nicht entfernt werden

Aluminiumgeräte sind aufgrund höherer Herstellungs- und Verarbeitungskosten teurer als Kunststoffgeräte

Glas

Eine zusätzliche Glasschicht auf der Gehäuserückseite verleiht dem Handy eine hochwertige Optik

Auch die Kratzfestigkeit ist von Vorteil

Nachteile sind, dass Glas schwerer als Kunststoff ist und bei einem Sturz schnell reißen oder sogar reißen kann

Auch Fingerabdrücke sind auf diesem Material gut sichtbar

IP-Zertifizierung

Wie gut Ihr Wunschmodell gegen Umwelteinflüsse wie Staub und Wasser geschützt ist, erkennen Sie an den ersten beiden Ziffern der sogenannten IP-Zertifizierung (International Protection Code)

Sie legt die Schutzart von elektrischen Geräten bzw

deren Gehäuse fest und damit für welche Umgebungsbedingungen sie geeignet sind.

Die erste Ziffer gibt an, wie gut das Gerät gegen eindringende Fremdkörper geschützt ist

Die zweite Ziffer beschreibt den Schutz gegen Wasser

Dabei gilt: Je höher die Zahl, desto besser der Schutz

Die Bedeutung der jeweiligen Nummern nach der Norm DIN EN 60529 / IEC 60529 finden Sie in den folgenden Tabellen

Nummer 1: Schutz vor Fremdkörpern

Anzahl Schutzeigenschaften 0 kein Schutz 1 Schutz gegen feste Fremdkörper ab ⌀ 50 mm 2 Schutz ab ⌀ 12,5 mm 3 Schutz ab ⌀ 2,5 mm 4 Schutz ab ⌀ 1,0 mm 5 staubgeschützt 6 staubdicht

Nummer 2: Schutz vor Wasser

Anzahl Schutzeigenschaften 0 Kein Schutz 1 Geschützt gegen senkrecht fallendes Tropfwasser 2 Geschützt gegen fallenden Regen bei Neigung des Gehäuses bis 15° 3 Geschützt gegen Spritzwasser bis 60° aus der Senkrechten 4 Geschützt gegen Spritzwasser aus allen Richtungen 5 Geschützt gegen Wasser Strahl aus allen Richtungen 6 Geschützt gegen starkes Strahlwasser 7 Geschützt gegen zeitweiliges Untertauchen 8 Geschützt gegen dauerndes Untertauchen 9 Geschützt gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung

Zubehör

Es gibt alle Arten von Zubehör für Smartphones

Grundsätzlich müssen Sie beim Kauf von Zubehör darauf achten, dass es mit Ihrem Gerät kompatibel ist

Achten Sie genau auf die Angaben des Herstellers

Eine Handykette ist ein praktisches Accessoire für das Smartphone

Sie sieht nicht nur stylisch aus, sondern ermöglicht es Ihnen auch, Ihr Smartphone immer griffbereit zu haben

Die Kette ist an einer Handyhülle befestigt

Sie können es entweder um den Hals oder wie eine Handtasche um die Schulter hängen

Eine Handykette ist ein praktisches Accessoire für Ihr Smartphone

Sie sieht nicht nur stylisch aus, sondern ermöglicht es Ihnen auch, Ihr Smartphone immer griffbereit zu haben

Die Kette ist an einer Handyhülle befestigt

Sie können es entweder um den Hals oder wie eine Handtasche um die Schulter hängen

Handytasche

Ein Case bietet zusätzlichen Schutz für das Gehäuse des Handys

Sollte Ihnen Ihr Smartphone mal runterfallen, kann eine Hülle größere Schäden verhindern

Auf unserem Portal finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Handyhüllen sowie weitere Informationen

Ein Case bietet zusätzlichen Schutz für das Handygehäuse

Sollte Ihnen Ihr Smartphone mal runterfallen, kann eine Hülle größere Schäden verhindern

Auf unserem Portal finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Handyhüllen sowie weitere Informationen

Bildschirmschutz

Eine Displayschutzfolie schützt den Bildschirm vor unschönen Kratzern.

Eine Displayschutzfolie schützt den Bildschirm vor unschönen Kratzern

Handy-Charme

Handyanhänger werden verwendet, um ein Smartphone zu schmücken

Hier gibt es eine vielfältige Auswahl

Stecken Sie das Tag in den Audioanschluss des Geräts

Wer stattdessen Kopfhörer verwenden möchte, muss den Anhänger abnehmen

Handyanhänger werden verwendet, um ein Smartphone zu schmücken

Hier gibt es eine vielfältige Auswahl

Stecken Sie das Tag in den Audioanschluss des Geräts

Wenn Sie stattdessen Kopfhörer verwenden möchten, müssen Sie das Etikett entfernen

Kopfhörer

Wer viel im Auto telefonieren möchte, sollte über die Anschaffung eines Headsets nachdenken

Headsets bestehen aus einem Kopfhörer mit Mikrofon, das Sie normalerweise an Ihrem Ohr befestigen

Auf diese Weise müssen Sie Ihr Handy während des Anrufs nicht halten

Wer viel im Auto telefonieren möchte, sollte über die Anschaffung eines Headsets nachdenken

Headsets bestehen aus einem Kopfhörer mit Mikrofon, das Sie normalerweise an Ihrem Ohr befestigen

So müssen Sie Ihr Handy während des Gesprächs nicht in der Hand halten

Kopfhörer

Kopfhörer sind in der Regel bereits im Lieferumfang eines Mobiltelefons enthalten

Dabei handelt es sich um Basismodelle, die oft nur eine mittelmäßige Klangqualität bieten

Sogenannte Bluetooth-Kopfhörer liegen im Trend

Diese verfügen über eine kabellose Verbindung und bieten somit Flexibilität beim Tragen

Informieren Sie sich auf unserem Portal über separate Kopfhörer, die Sie mit Ihrem Handy nutzen können.

Kopfhörer sind in der Regel bereits im Lieferumfang eines Mobiltelefons enthalten

Dabei handelt es sich um Basismodelle, die oft nur eine mittelmäßige Klangqualität bieten

Sogenannte Bluetooth-Kopfhörer liegen im Trend

Diese verfügen über eine kabellose Verbindung und bieten somit Flexibilität beim Tragen

Informieren Sie sich auf unserem Portal über separate Kopfhörer, die Sie mit Ihrem Handy nutzen können

Autohalterung

Eine Autohalterung wird verwendet, um das Smartphone am Armaturenbrett zu befestigen

So können Sie das Handy während der Fahrt sicher befestigen

Denn Telefonieren während der Fahrt ist nur erlaubt, wenn man das Handy nicht in der Hand hält

Eine Autohalterung ist auch dann sinnvoll, wenn Sie Ihr Handy als Navigationsgerät verwenden

Eine Autohalterung dient zur Befestigung des Smartphones am Armaturenbrett

So können Sie das Handy während der Fahrt sicher befestigen

Denn Telefonieren während der Fahrt ist nur erlaubt, wenn man das Handy nicht in der Hand hält

Auch wenn Sie Ihr Handy als Navigationsgerät nutzen, erweist sich eine Autohalterung als praktisch

Ladegerät

Ein Ladegerät ist bei jedem Handy dabei

Dadurch kann der Akku aufgeladen werden

Es gibt auch spezielle Autoladegeräte

Diese können an den Zigarettenanzünder des Autos angeschlossen werden

Auch sogenannte Dockingstationen sind eine interessante Alternative

Alles, was Sie tun müssen, ist, das Smartphone darauf zu legen, und es lädt sich von selbst auf

Ein Ladegerät ist bei jedem Handy dabei

Dadurch kann der Akku aufgeladen werden

Es gibt auch spezielle Autoladegeräte

Diese können an den Zigarettenanzünder des Autos angeschlossen werden

Auch sogenannte Dockingstationen sind eine interessante Alternative

Alles, was Sie tun müssen, ist Ihr Smartphone darauf zu legen und es wird aufgeladen

Powerbank

Mittlerweile haben verschiedene externe Akkus für Smartphones, sogenannte Powerbanks, den Markt erobert

Diese bieten in der Regel bis zu 2 Akkuladungen und sind etwas größer als ein USB-Stick

Sie lassen sich einfach mit dem Handy verbinden und den Handy-Akku bequem unterwegs aufladen

Auch eine Powerbank muss man hin und wieder aufladen

Mittlerweile haben verschiedene externe Akkus für Smartphones, sogenannte Powerbanks, den Markt erobert

Diese bieten in der Regel bis zu 2 Akkuladungen und sind etwas größer als ein USB-Stick

Sie lassen sich einfach mit dem Handy verbinden und den Handy-Akku bequem unterwegs aufladen

Auch eine Powerbank muss man hin und wieder aufladen

Selfie-Stick

Ein Selfie Stick ist eine ausziehbare Stange mit einer Halterung für das Smartphone und dient als Armverlängerung

Wie der Name schon sagt, dient der Stick dazu, Selbstportraits mit dem Handy aufzunehmen

Dies erleichtert das Fotografieren von sich alleine oder mit Freunden

Ein Selfie Stick ist eine ausziehbare Stange mit einer Halterung für das Smartphone und dient als Armverlängerung

Wie der Name schon sagt, dient der Stick dazu, Selbstportraits mit dem Handy aufzunehmen

Dies erleichtert das Fotografieren von sich alleine oder mit Freunden

Aufkleber

Aufkleber können Ihr Smartphone optisch aufwerten

Sie können die Aufkleber auf der Rückseite des Gehäuses anbringen

Es gibt sie in zahlreichen Formen und mit unterschiedlichen Motiven

Aufkleber können Ihr Smartphone optisch aufwerten

Sie können die Aufkleber auf der Rückseite des Gehäuses anbringen

Es gibt sie in zahlreichen Formen und mit unterschiedlichen Motiven

Batteriepack

Ein zusätzlicher Akku ist eine sinnvolle Investition, wenn Sie den Smartphone-Akku selbst austauschen können

Nutzen Sie auch unser Portal, um die Preise von Handyzubehör zu vergleichen

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen zur Nutzung eines Handys oder Smartphones ohne Vertrag haben wir in unserem FAQ-Bereich zusammengestellt

Unsere Fragensammlung orientiert sich am Wissensbedarf anderer Nutzer und Käufer

Handy-Typen

Welches Telefon passt zu mir? Einsatzzweck, individuelle Anforderungen und Budget spielen eine entscheidende Rolle bei der Kaufentscheidung

Es gibt verschiedene Handy-Typen, die aufgrund ihrer Eigenschaften speziell auf bestimmte Nutzerbedürfnisse zugeschnitten sind: Handys

Mobiltelefone sind ideal für Nutzer, denen eine Grundausstattung ausreicht

Die Modelle sind sehr günstig

Der Funktionsumfang beschränkt sich deutlich auf Telefonieren und SMS

Handys sind ideal für Nutzer, denen eine Grundausstattung ausreicht

Die Modelle sind sehr günstig

Der Funktionsumfang beschränkt sich weitgehend auf Telefonieren und SMS

Smartphone

Smartphones bieten zahlreiche Multimedia-Anwendungen

Dazu gehören zum Beispiel mobiles Internet, eine Kamera, Spiele und eine Vielzahl von Apps

Die Bedienung erfolgt in der Regel über einen Touchscreen

Manche Smartphones haben dagegen eine Tastatur

Dies ist ein Vorteil für produktive Texter

Smartphones bieten zahlreiche Multimedia-Anwendungen

Dazu gehören zum Beispiel mobiles Internet, eine Kamera, Spiele und eine Vielzahl von Apps

Die Bedienung erfolgt in der Regel über einen Touchscreen

Manche Smartphones haben dagegen eine Tastatur

Dies ist ein Vorteil für Vieltexter

smartlets

Smartlets sind ein Kompromiss zwischen Tablet und Smartphone

Sie haben ein großes Display

Die Modelle eignen sich für Anwender, die eine Kombination aus beiden Gerätetypen nutzen möchten

Smartlets sind ein Kompromiss zwischen Tablet und Smartphone

Sie haben ein großes Display

Die Modelle eignen sich für Anwender, die eine Kombination aus beiden Gerätetypen nutzen möchten

zusammenklappbare Telefone

Faltbare Handys haben ein flexibles Display aus Spezialkunststoff

Deshalb sind sie trotz der großen Displaydiagonalen von 6″ und der guten Leistung im zusammengeklappten Zustand kompakt in der Größe und passen problemlos in die Hosentasche

Faltbare Handys haben ein flexibles Display aus Spezialkunststoff

Deshalb trotz der großen Displaydiagonalen 6 und gute Leistung im zusammengeklappten Zustand haben sie kompakte Maße und passen problemlos in die Hosentasche Dual-SIM-Modelle Dual-SIM-Modelle verfügen über 2 Steckplätze für SIM-Karten So können beispielsweise private und geschäftliche Rufnummern in einem Gerät genutzt werden Dual-SIM Modelle verfügen über 2 Steckplätze für SIM-Karten So können beispielsweise private und geschäftliche Nummern in einem Gerät verwendet werden Outdoor-Modelle Outdoor-Modelle sind robust gebaut Das schützt die Geräte vor Stößen und Spritzwasser Sie sind für Sportler und Reisende konzipiert Outdoor Modelle sind robust gebaut

Dies schützt die Geräte vor Stößen und Wasserspritzern

Sie sind für Sportler und Reisende konzipiert

Seniorenmodelle

Seniorenmodelle haben große Bildschirmsymbole sowie Tasten

Sie sind einfach zu bedienen und somit ideal für ältere Menschen

Um das passende Gerät zu finden, können Sie in unserem Portal nach Modellen mit guten Testergebnissen oder nach Testsiegern suchen

Dabei binden wir immer die Ergebnisse verschiedener Anbieter ein

Wann lohnt sich ein Dual-SIM-Handy? Es gibt verschiedene Gründe, sich für ein Dual-SIM-Handy zu entscheiden

Dadurch kann der Benutzer 2 SIM-Karten gleichzeitig verwenden

Dies hat folgende Vorteile: Kosteneinsparung

Sie müssen kein zusätzliches Gerät kaufen.

Sie müssen kein zusätzliches Gerät kaufen

platzsparend

Ein zweites Handy nimmt unnötig Platz in Ihrer Tasche ein.

Ein zweites Handy nimmt unnötig Platz in Ihrer Tasche ein

Private und geschäftliche Handys

Sie sind sowohl für private als auch für geschäftliche Anrufe auf demselben Gerät erreichbar

Sie sind sowohl für private als auch für geschäftliche Anrufe auf demselben Gerät erreichbar

Netzabdeckung

Sie können jederzeit zwischen 2 Tarifen wechseln

Wenn der Empfang bei einem Anbieter schlecht ist, können Sie einfach den anderen nutzen.

Sie können jederzeit zwischen 2 Tarifen wechseln

Wenn der Empfang bei einem Anbieter schlecht ist, können Sie einfach den anderen nutzen

Sparpakete

Manchmal lohnt es sich, 2 Handytarife zu nutzen, die jeweils attraktive Sparpakete oder Freiminuten bieten

Welches ist das beste Smartphone? Ein Smartphone der höchsten Qualitätsstufe zeichnet sich unter anderem durch folgende Faktoren aus: Große Displaydiagonale

Die Hersteller geben die Displaydiagonale in Zoll an („)

Ein hochwertiges Smartphone ist in der Regel über 4 Zoll groß

Details sind darauf gut zu erkennen und zudem ist es einfach zu bedienen

Die Displaydiagonale wird von den Herstellern in Zoll angegeben („)

Ein hochwertiges Smartphone ist in der Regel über 4 Zoll groß

Details sind darauf gut zu erkennen und auch die Bedienung ist komfortabel

Hohe Bildschirmauflösung

Ein hochwertiges Handy hat eine Full-HD-Auflösung – das entspricht 1920 × 1080 Pixeln

Das Bild ist gestochen scharf und entspricht dem aktuellen Kinostandard

Das Bild ist gestochen scharf und entspricht dem aktuellen Kinostandard

Hochwertige Kamera

Das Smartphone wird oft als Ersatz für die Digitalkamera verwendet

Die Kamera muss eine hohe Auflösung haben, damit die gedruckten Bilder scharf sind

Mindestens 8 Megapixel (MP) sind hier in der höchsten Preis- und Qualitätsstufe empfehlenswert – 12 MP sind besser

Das Smartphone wird oft als Ersatz für die Digitalkamera verwendet

Die Kamera muss eine hohe Auflösung haben, damit die gedruckten Bilder scharf sind

Mindestens 8 Megapixel (MP) sind hier in der höchsten Preis- und Qualitätsstufe empfehlenswert – 12 MP sind besser

Großer Speicher

Damit alle Apps flüssig laufen, ist guter Arbeitsspeicher wichtig

Bei hochwertigen Modellen sollten es 2 GB sein

Ein guter Arbeitsspeicher ist wichtig, damit alle Apps reibungslos laufen

Bei hochwertigen Modellen sollten es 2 GB sein

Hochwertige Prozessoren

Für den reibungslosen Betrieb des Smartphones ist auch ein hochwertiger Prozessor verantwortlich

Idealerweise sollte die Taktfrequenz 2 Gigahertz betragen

Standardmäßig sind 2 oder 4 Adern einzustellen

Zur Beurteilung der Qualität von Smartphones empfiehlt es sich, Testberichte heranzuziehen

Recherche-Tipp Stiftung Warentest hat bereits über 250 Smartphones und Multimedia-Handys von Herstellern wie Samsung, Huawei, Apple, LG und HTC bewertet

Die Gesamtnote ergibt sich aus verschiedenen Teildisziplinen wie Telefonie, Internet, Kamera, Musikplayer und Akku

Das aktuelle Ranking von Stiftung Warentest finden Sie auf der Website

Batterie

Wie lade ich meinen Handy-Akku richtig auf? Die meisten Smartphones haben einen Lithium-Ionen-Akku

Der Vorteil ist, dass es den sogenannten Memory-Effekt nicht gibt

Bei einem Lithium-Ionen-Akku können Sie die Kapazität des Akkus nicht durch vorzeitiges Laden verringern

Um die Gesamtlebensdauer des Akkus zu verlängern, laden oder entladen Sie den Akku nur selten vollständig

Der Akkustand sollte idealerweise in einem Bereich zwischen 20 und 80 % liegen

Wissenswertes Unter Memory-Effekt versteht man den Kapazitätsverlust eines Akkus durch Teilentladung.

Wie kalibriere ich meinen Handy-Akku richtig? Bei Smartphones kann es vorkommen, dass die Ladezustandsanzeige nicht die tatsächliche Akkuladung anzeigt

Dadurch entsteht der Eindruck, dass die Batteriekapazität abgenommen hat

Allerdings wird der Ladezustand falsch angezeigt, da der Akku einen falschen Wert an das Smartphone übermittelt

Sie können diesen Fehler beheben, indem Sie den Akku kalibrieren

Durch den Vorgang prüft und misst das Gerät erneut die Batteriewerte und kann somit wieder den tatsächlichen Batteriestatus melden

Die Kalibrierung funktioniert je nach Betriebssystem unterschiedlich

Bei einem Android-Smartphone müssen Sie den Akku vollständig entladen

Außerdem müssen Sie die komplette Akkustatistik löschen – das können Sie manuell im System erledigen

Alternativ kann die Kalibrierung auch über verschiedene Apps durchgeführt werden, die Sie im Google Play Store erhalten

Um ein iPhone zu kalibrieren, empfehlen Experten, das Gerät alle paar Monate komplett zu entladen und anschließend wieder aufzuladen

Dies sollten Sie jedoch nicht jedes Mal tun

Wie lange hält eine Batterie? Bei richtiger Pflege beträgt die Lebensdauer einer Batterie zwischen 2 und 3 Jahren

Hochpreisige Smartphones sind mit Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet, die bis zu 5 Jahre halten

Wissenswertes Hersteller geben die Lebensdauer eines Akkus als die Anzahl möglicher Ladezyklen an, die er überstehen kann, bevor er nicht mehr geladen werden kann

Ein Ladezyklus beinhaltet das einmalige Laden und Entladen.

Apps

Welche Apps brauche ich für mein Smartphone? Es gibt eine Vielzahl von Anwendungen (Apps) für Smartphones – darunter Messenger-Anwendungen, Nachrichtendienste, Reiseführer und Musik-Streaming-Dienste

Es gibt eine Anwendung für fast jeden Geschmack

Im Kapitel Funktionen finden Sie Informationen zu wichtigen Standard-Apps für Smartphones

Die Wahl des Betriebssystems ist entscheidend für die Auswahl von Zusatzprogrammen

Die mit Abstand größte Auswahl bieten die Android- und iOS-App-Stores

Denken Sie daran, dass schwere Apps einen leistungsstarken Prozessor erfordern

Grafisch aufwändige Apps laufen je nach Prozessorqualität mehr oder weniger flüssig

Mit einem Prozessor mit mindestens 2 Kernen und hoher Taktfrequenz laufen die Anwendungen meist flüssig

Recherche-Tipp Die Redaktion von chip.de erstellt regelmäßig eine Übersicht einiger Must-Have-Apps für iPhone und Android-Smartphones

Bedienung

Warum wird mein Telefon während des Gebrauchs heiß? Handys können sich aus verschiedenen Gründen aufheizen: Sonnenlicht schädigt das Handy

Sie sollten Ihr Smartphone niemals in der Sonne liegen lassen

Direkte Sonneneinstrahlung kann Temperaturen von bis zu 70 °C erreichen

Dadurch kann die Hardware des Geräts beschädigt werden

Sie sollten Ihr Smartphone niemals in der Sonne liegen lassen

Direkte Sonneneinstrahlung kann Temperaturen von bis zu 70 °C erreichen

Dadurch kann die Hardware des Geräts beschädigt werden

Ein überlasteter Prozessor kann zu Überhitzung führen

Das gleichzeitige Ausführen zu vieler Apps kann den Prozessor des Smartphones überlasten

Dies führt auch zu einer Überhitzung des Geräts

In diesem Fall sollten Sie sofort alle Anwendungen schließen und dem Gerät eine Ruhepause gönnen

Branding

Was ist eigentlich Branding? Branding bedeutet, dass die Smartphone-Software durch den Netzbetreiber individualisiert wird

Das zeigt sich zum Beispiel darin, dass der Anbieter spezielle Apps vorinstalliert hat oder das Betriebssystem ein anderes Design hat

Die meisten Geräte zeigen dann zu Beginn auch ein Anbieter-Logo

Branding hat Nachteile für den Nutzer: Die Geräte haben durch die betreiberspezifische Software einen geringeren Wiederverkaufswert

Wer sein Smartphone verkaufen möchte, bekommt unter Umständen weniger Geld für das Modell

Zudem lassen Software-Updates meist lange auf sich warten

Schließlich müssen die Netzbetreiber diese erst anpassen.

Wissenswertes Netzbetreiber verwenden Branding, um zu kennzeichnen, dass das Smartphone von ihnen verkauft wurde

Auch das ist Eigenwerbung

Kann ich das Branding schnell und sicher entfernen? Grundsätzlich ist es möglich, das Branding vom Handy oder Smartphone zu entfernen

Dazu müssen Sie das Betriebssystem neu laden

Das Verfahren erfordert Geschick und Fingerspitzengefühl

Beachten Sie, dass das Entfernen des Brandings das Gerät beschädigen kann

Durch das sogenannte De-Branding erlischt in der Regel die Garantie des Gerätes

Dabei können irreparable Schäden entstehen.

Günstige Smartphones

Können günstige Smartphones qualitativ mit teuren Modellen mithalten? Smartphones sind bereits für unter 100 Euro im Handel erhältlich

Diese sind besonders für Einsteiger interessant

Diese Smartphones verwenden in der Regel Android als Betriebssystem

So können Sie auf diesen wie auch teuren Geräten eine Vielzahl von Apps nutzen

Abstriche in Sachen Qualität muss man bei günstigen Smartphones gegenüber Topmodellen allerdings machen

Dies betrifft in der Regel folgende Aspekte: Das Gehäuse besteht aus Kunststoff

Kunststoff ist langlebig, hat aber einen geringeren Wert

Kunststoff ist langlebig, hat aber einen geringeren Wert

Displays haben in der Regel eine niedrige Auflösung.

Bilder sind weniger scharf und nicht alle Details sind zu erkennen.

Bilder sind weniger scharf und nicht alle Details sind zu erkennen

Die Kamera hat oft eine geringe Sensorauflösung

Dies macht sich besonders beim Ausdrucken von Fotos bemerkbar

Die Bilder sind meist verpixelt

Auch ein Blitz fehlt oft

Motive, die Sie in einer dunklen Umgebung fotografieren, werden nicht ausreichend beleuchtet

Dies macht sich besonders beim Ausdrucken von Fotos bemerkbar

Die Bilder sind meist verpixelt

Auch ein Blitz fehlt oft

Motive, die Sie in dunkler Umgebung fotografieren, werden nicht ausreichend ausgeleuchtet

Prozessoren und RAM sind weniger leistungsstark

Die Rechenleistung ist dadurch schlechter

Bei gleichzeitiger Nutzung mehrerer Apps stoßen die Geräte an ihre Grenzen und laufen deutlich langsamer

Für die Nutzung grafisch aufwendiger Spiele-Apps reicht die Performance oft nicht aus

Diebstahl

Was kann ich tun, wenn mein Handy gestohlen wird? Bei einem Diebstahl sind 2 Dinge zu beachten: Melden Sie den Diebstahl bei der Polizei

Lassen Sie Ihre SIM-Karte von Ihrem Mobilfunkanbieter sperren

Dies ist auch bei Prepaid-Anbietern möglich

Was sind die Vorteile des Handy-Trackings? Ist ein Smartphone mit einem GPS-Sender ausgestattet, kann es geortet werden

Das spezifische GPS-Signal können beispielsweise entsprechende Apps empfangen, die auf einem anderen Smartphone, Tablet oder PC installiert sind

Voraussetzung ist, dass das zu ortende Gerät eingeschaltet ist

Der Vorteil ist, dass der Nutzer die GPS-Koordinaten des Geräts erhält und sein Handy theoretisch genau orten könnte

Sollte das Handy einmal verlegt oder gar gestohlen werden, erweist sich die Ortungsfunktion als äußerst praktisch

Anzeige

Wie reinige ich mein Smartphone-Display am besten? Eine sanfte und schonende Reinigung Ihres Smartphone-Displays erreichen Sie mit folgenden Schritten: Verwenden Sie zur Reinigung ein Mikrofasertuch

Ohne Reinigungsmittel lassen sich Displays rückstandslos reinigen

Führen Sie das Tuch in langsamen, kreisenden Bewegungen über das Display

Wichtig: Beim Reinigen keinen Druck ausüben

Unterwegs können Sie auch sogenannte Display-Reiniger (leicht angefeuchtete Reinigungstücher) verwenden

Aufmerksamkeit! Vermeiden Sie scharfe Reinigungsmittel wie Spülmittel oder Alkohol

Reinigen Sie Ihr Smartphone nach Möglichkeit trocken oder mit einem leicht feuchten Tuch

Andernfalls könnte Wasser in das Gehäuse eindringen und die Hardware beschädigen

Beachten Sie in jedem Fall die Bedienungsanleitung des Herstellers.

Was kann ich tun, wenn das Display meines Smartphones beschädigt ist? Es kann leicht passieren, dass das Smartphone herunterfällt und das Display bricht

Eine Displayschutzfolie, die Sie am Display anbringen, kann erste Hilfe leisten

Dadurch kann verhindert werden, dass sich Displaysplitter während des Betriebs lösen und beispielsweise die Haut verletzen

Allerdings ist eine Folie nur eine kurzfristige Lösung, da das Display darunter weiter splittern kann

Für eine fachgerechte Reparatur sollten Sie sich möglichst an einen Fachmann wenden

Je nach Marke kann die Reparatur bis zu 250 Euro kosten

Während der Garantie- und Gewährleistungszeit ist es wichtig, dass der Hersteller oder ein autorisierter Supportpartner solche Schäden repariert

Andernfalls gefährden Sie Ihren Anspruch

Erfahrene Bastler können versuchen, das defekte Display selbst zu reparieren, da Ersatzteile oft nachbestellt werden können

Dies kann jedoch negative Folgen für den Gewährleistungsanspruch haben

Zudem erfordert die Reparatur viel Fingerspitzengefühl

Datenvolumen

Beispiel 100 MB reichen für ca

10.000 WhatsApp-Nachrichten

Entsorgung

Wie kann ich mein altes Handy entsorgen? Wenn das alte Handy noch funktioniert, besteht die Möglichkeit, es zu verkaufen

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Kleinanzeige in der Zeitung

Second-Hand-Läden vor Ort

Online-Auktionsplattformen

Wer sein Handy hingegen entsorgen möchte, darf es nicht in den normalen Hausmüll werfen

Sie können es, wie andere elektronische Geräte auch, bei einer kommunalen Sammelstelle abgeben

Informieren Sie sich bei der Gemeinde- oder Stadtverwaltung, wo sich der nächste Wertstoffhof befindet

Alternativ ist auch der Händler, bei dem Sie das Handy gekauft haben, verpflichtet, das Gerät zurückzunehmen

Tipp Aufgrund der verwendeten Rohstoffe oder für Ersatzteile ist auch ein kaputtes Handy oft etwas wert

Einige Anbieter akzeptieren auch defekte Modelle

Der Verkaufswert ist jedoch recht gering

Flugreisen

Warum müssen Handys während eines Fluges ausgeschaltet sein? Ein eingeschaltetes Handy beeinträchtigt den Flugbetrieb

Das Gerät sucht ständig nach Signalen und stört so den Funkverkehr im Flugzeug

Der Pilot könnte sogar wichtige Funksprüche verpassen

Daher bestehen Fluggesellschaften darauf, dass das Handy ausgeschaltet sein muss

Garantie

Wie unterscheiden sich Garantie und Gewährleistung? Garantie und Gewährleistung werden oft miteinander verwechselt

Rechtlich sind sie voneinander zu unterscheiden: Die Gewährleistung fällt zugunsten des Käufers

Die Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben

Wenn das Gerät innerhalb von 2 Jahren beschädigt oder defekt ist und nicht auf das Verschulden des Käufers oder eines Dritten zurückzuführen ist, muss der Verkäufer das Gerät ersetzen

Die Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben

Wird das Gerät innerhalb von 2 Jahren ohne Verschulden des Käufers oder eines Dritten beschädigt oder defekt, muss der Verkäufer das Gerät ersetzen

Die Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers

Ein Hersteller kann für sein Gerät eine über die Gewährleistung hinausgehende Garantie geben

Hersteller garantieren zum Beispiel oft eine lange

Warum lädt meine E-Zigarette nicht? New

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen blackview akku lädt nicht mehr

blackview akku lädt nicht mehr Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Update Warum lädt meine E-Zigarette nicht?
Warum lädt meine E-Zigarette nicht? Update

Weitere Informationen zum Thema anzeigen blackview akku lädt nicht mehr

Updating

Suche zum Thema blackview akku lädt nicht mehr

Updating

Sie haben das Thema also beendet blackview akku lädt nicht mehr

Articles compiled by Tratamientorosacea.com. See more articles in category: DIGITAL MARKETING

Related Videos

Leave a Comment