Home » Best Choice fritzbox fax speichermangel Update New

Best Choice fritzbox fax speichermangel Update New

by Tratamien Torosace

You are viewing this post: Best Choice fritzbox fax speichermangel Update New

Sie sehen gerade das Thema fritzbox fax speichermangel


Downloads – AVM Deutschland New Update

Die Update-Datei “FRITZ.Box_7490-xx.xx.image” auf ftp.avm.de enthält das aktuelle FRITZ!OS (Firmware) für die FRITZ!Box 7490. Achtung: Diese Update-Datei ist nur für FRITZ!Box 7490 geeignet! Beachten Sie die Hinweise zur Durchführung des Updates am Ende dieser Datei.

+ hier mehr lesen

Read more

Die Update-Datei “FRITZ.Box_7490-xx.xx.image” auf ftp.avm.de enthält das aktuelle FRITZ!OS (Firmware) für die FRITZ!Box 7490

Achtung: Diese Update-Datei ist nur für FRITZ!Box 7490 geeignet! Bitte beachten Sie die Hinweise zur Durchführung des Updates am Ende dieser Datei

Produkt: FRITZ!Box 7490 Version: FRITZ!OS 7.29 Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Spanisch Erscheinungsdatum: 11

November 2021

Neue Funktionen:

Vorfahrt im Home Office – Priorisierung eines Computers für den Internetzugang lässt sich einfach aktivieren

FRITZ!Fon zeigt die Wettervorhersage auf dem Startbildschirm an

Lichtsequenz „Aufwachen/Schlafen gehen“ für FRITZ!DECT 500 und kompatible DECT-LED-Lampen

Tolles Raumklima mit FRITZ!DECT 440 – Luftfeuchtigkeit im Blick

Fritz! Smart Home unterstützt jetzt auch kompatible Rollladensteuerungen

Für das in FRITZ!Box integrierte Faxgerät: Journal für empfangene und gesendete Faxe

Zahlreiche Verbesserungen der Benutzeroberfläche zur Nutzung des Telefonbuchs, der Rufumleitung und der Rufsperren

Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher generell, alle Geräte zu aktualisieren

Hinweis: Eine Anleitung zur Einrichtung und Nutzung der Mesh-Funktionen finden Sie unter avm.de/mesh-faq

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.29

Internet:

Verbesserung Aktualisierung der vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen

Aktualisierung vertrauenswürdiger Stammzertifizierungsstellen Verbesserung Beim Aktivieren des Internetzugriffs auf Speichermedien über FTP/FTPS wird die zufällig zugewiesene Portnummer angezeigt

Telefonie:

Behoben Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit bei Nutzung der Telefonie über IPv6

Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit bei Nutzung von Telefonie über IPv6 Verbesserung Erhöhte Interoperabilität bei Nutzung von verschlüsselter Telefonie

Erhöhte Interoperabilität bei verschlüsselter Telefonie Verbesserung Verschlüsselte Telefonie robuster gegenüber Verbindungsabbrüchen

USB:

Behoben Kompatibilität mit MacOS 12.0 „Monterey“ verbessert

Verbesserte Kompatibilität mit MacOS 12.0 „Monterey“ Behoben Verbesserte Kompatibilität mit einigen älteren Geräten (Drucker, Scanner)

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.28

System:

Verbesserungsstabilität erhöht

Telefonie:

Änderung Notwendige Anpassung an geänderte Anforderungen zur Authentifizierung bei Google (Google Telefonbuch und Kalender)

Notwendige Anpassung an geänderte Anforderungen zur Authentifizierung bei Google (Google Telefonbuch und Kalender) Verbesserung Erhöhte Interoperabilität für CardDAV-basierte Online-Telefonbücher

Erhöhte Interoperabilität für CardDAV-basierte Online-Telefonbücher Verbesserung Optimierte Handhabung der Anrufweiterleitung für SIP-Trunks, die Anrufweiterleitung in der Gesprächsphase unterstützen

W-LAN:

Verbesserungsstabilität erhöht

USB:

Behoben Eine Netzlaufwerkverbindung (SMB) konnte mit macOS Big Sur Version 11.3 nicht hergestellt werden

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.27

Internet:

Verbesserung Deutsche Telekom: Automatische Einrichtung von Rufnummern (EasySupport) bei Verbindung über

WAN/LAN 1 mit einem Glasfasermodem

Deutsche Telekom: Automatisches Einrichten von Rufnummern (EasySupport) bei Verbindung über WAN/LAN 1 mit Glasfasermodem Festnetz-VPN-Verbindungen auf Basis von Drittlösungen brachen manchmal nach langer Verbindungszeit ab

VPN-Verbindungen basierend auf Lösungen von Drittanbietern brachen teilweise nach längerer Verbindungszeit ab Behoben In manchen Fällen war es nicht möglich, per VPN auf WLAN-Geräte im Heimnetz zuzugreifen

W-LAN:

Verbesserungsstabilität erhöht

Erhöhte Stabilität Mögliche Probleme beim Anmelden von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von „WPA2+WPA3“ auf „unverschlüsselt“ behoben

Mögliche Probleme beim Anmelden von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von „WPA2+WPA3“ auf „unverschlüsselt“ behoben Behoben Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig

Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig Behoben Die Legende unter der Grafik „Belegung der WLAN-Kanäle“ wurde nicht als einzelne Zeile angezeigt (Seite „WLAN / Funkkanal“)

Die Legende unter der Grafik „WLAN-Kanalbelegung“ wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite „WLAN/Funkkanal“) Behoben Schwachstellen im Umgang mit eingehenden fragmentierten Paketen und aggregierten MPDUs (A-MPDU) behoben („Frag Attack“)

Telefonie:

Änderung Notwendige Änderung für die zukünftige Nutzung eines Online-Telefonbuchs von Google

Notwendige Änderung für die zukünftige Nutzung eines Online-Telefonbuchs von Google Fixed Bei der Nutzung der Business-Telefonie-Plattform „Telekom CompanyFlex“ wurden Rufnummern nach Bearbeitung in der Benutzeroberfläche nicht mehr registriert

Bei der Nutzung der Business-Telefonie-Plattform „Telekom CompanyFlex“ wurden Rufnummern nach Bearbeitung in der Benutzeroberfläche teilweise nicht mehr registriert Festrufsperren wurden nicht angezeigt, wenn sie einen Eintrag ohne Rufnummer enthielten

Keine Anzeige von Anrufsperren, wenn diese einen Eintrag ohne Rufnummer enthielten Behoben Suche im Telefonbuch war nach Namen möglich, aber nicht nach Rufnummer

Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer Behoben Die Einrichtung der internen Faxfunktion war nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war

Die interne Faxfunktion kann nicht eingerichtet werden, wenn das Telefonbuch einen Eintrag ohne Rufnummer enthält

Fixed Bei verschlüsselter Telefonie konnten Telefone an der FRITZ!Box endlos klingeln, nachdem der Anrufer einen Anruf abgebrochen hatte, bevor der Anruf entgegengenommen wurde

Bei verschlüsselter Telefonie konnten Telefone an der FRITZ!Box endlos klingeln, nachdem der Anrufer ein Gespräch beendet hatte, bevor er den Anruf annahm

Behoben Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte vereinzelt nicht

DEZ:

Behoben Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr verfügbar waren (z.B

Mediaplayer, Updatesuche…)

System:

Change Push Service: Diverse inhaltliche Änderungen des Textes der E-Mail „Change Notice“

Push-Dienst: Diverse Textänderungen am Inhalt der E-Mail „Änderungshinweis“ behoben Der Google Authenticator-Code konnte in einigen Fällen nicht auf der Benutzeroberfläche eingegeben werden

Im Folgenden finden Sie die vollständige Liste der neuen Funktionen des aktuellen FRITZ!OS, deren ausführliche Beschreibung und eine Auflistung weiterer Verbesserungen in dieser Version

Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.25

Internet:

NEU Aktivieren Sie die Priorisierung eines Heimnetzgeräts ganz einfach in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box

Telefonie:

NEU Faxfunktion: Journal für empfangene und gesendete Faxnachrichten

Faxfunktion: Journal für empfangene und gesendete Faxnachrichten NEU Unterstützung der Business-Telefonie-Plattform „Telekom CompanyFlex“ (SIP-Trunk und Cloud-PBX)

DECT/FRITZ!Fon:

NEU Neuer Startbildschirm mit aktuellen Wetterinformationen

intelligentes Zuhause:

NEU FRITZ!DECT 440 misst die Luftfeuchtigkeit und ermöglicht deren Anzeige mit FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Fon

FRITZ!DECT 440 misst die Luftfeuchtigkeit und ermöglicht deren Anzeige mit FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Fon NEU FRITZ!DECT 440 zeigt den QR-Code für den einfachen Zugang zum WLAN-Gastzugang an

FRITZ!DECT 440 zeigt den QR-Code für einfachen Zugang zum WLAN-Gastzugang an NEU WLAN-Gastzugang oder Anrufbeantworter per Tastendruck am FRITZ!DECT 440 ein- und ausschalten

WLAN-Gastzugang oder Anrufbeantworter um ein- und ausschalten per Tastendruck am FRITZ!DECT 440 NEU Wenn Sie am FRITZ!DECT 440 oder 400 eine Taste drücken, klingelt ein internes Telefon und zeigt einen kurzen Text an

Wenn Sie am FRITZ!DECT 440 oder 400 eine Taste drücken, klingelt ein internes Telefon und zeigt einen kurzen Text an

NEU Rollladensteuerung über FRITZ!DECT 440, FRITZ!Fon und die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box

Rollladensteuerung über FRITZ!DECT 440, FRITZ!Fon und die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche NEUE Lichtsequenz “Aufwachen/Einschlafen” für FRITZ!DECT 500 und kompatible DECT-LED-Lampen über “Automatisches Schalten”

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 07.25

Internet:

Verbesserte Kindersicherheit: Tickets zur Verlängerung der Surfzeit können jetzt einfacher verteilt und komplett zurückgesetzt werden

Kindersicherung: Tickets zur Verlängerung der Surfzeit bei Bedarf können jetzt einfacher verteilt und ganz zurückgesetzt werden

Verbesserung Einstellungen für das Zugangsprofil in der Kindersicherung um die Zuordnung von Geräten erweitert

Einstellungen für das Zugangsprofil in der Kindersicherung um die Zuordnung von Geräten erweitert Verbesserter Gerätestatus (aktiv/nicht aktiv) wird in der Geräteauswahl für die Portweiterleitung angezeigt

Gerätestatus (aktiv/nicht aktiv) wird in der Geräteauswahl für Portfreigaben angezeigt Verbesserte Anzeige der Portfreigabeübersicht auf mobilen Geräten

Verbesserte Anzeige der Portforwarding-Übersicht auf Mobilgeräten Verbesserung Eigenständiges Portforwarding für ein Gerät ist nun erlaubt, wenn die Anfrage per IPv6 für die IPv4-Adresse des Geräts erfolgte – und umgekehrt

Unabhängige Portfreigaben für ein Gerät sind jetzt erlaubt, wenn die Anfrage über IPv6 für die IPv4-Adresse des Geräts gestellt wurde – und umgekehrt

Verbesserte Ereignismeldung, wenn Port 80 vorübergehend für die Ausstellung von letsencrypt.org-Zertifikaten freigegeben wird

Ereignisbenachrichtigung, wenn Port 80 vorübergehend für die Ausstellung von letsencrypt.org-Zertifikaten freigegeben wird Verbesserung Erhöhte Robustheit von DNS über TLS (DoT)

Erhöhte Robustheit von DNS over TLS (DoT) Änderung Im Online-Monitor wird die Auslastung durch das Gastnetz nur für den Downstream angezeigt

Im Online Monitor wird die Auslastung durch das Gastnetz nur für die nachgelagerte Fixed Corrected Anzeige in der Übersicht der Portfreigaben angezeigt

Anzeige in der Übersicht der Portfreigaben korrigiert Behoben Nach Update von FRITZ!OS 7.03 oder älter wurde die IP-Adresse in MyFRITZ!Net (DynDNS) nicht aktualisiert

Nach Update von FRITZ!OS 7.03 oder älter wurde die IP-Adresse in MyFRITZ!Net nicht aktualisiert (DynDNS) Behoben Beim Betrieb der FRITZ!Box hinter bestimmten Kabelmodems kam es alle 12 Stunden zu kurzen Unterbrechungen der Internetverbindung

Beim Betrieb der FRITZ!Box hinter bestimmten Kabelmodems kam es alle 12 Stunden zu einer kurzen Unterbrechung der Internetverbindung

Abhilfe Der IP-Client-Modus über LAN mit DHCP konnte in bestimmten Szenarien nicht korrekt eingestellt werden

Betriebsart IP-Client über LAN mit DHCP konnte in bestimmten Szenarien nicht korrekt eingestellt werden Behoben Änderungen in Zugangsprofilen wurden teilweise ohne Begründung mit der Fehlermeldung: „Liste blockierter Netzwerkanwendungen mit gleicher ID existiert bereits“ abgelehnt

Änderungen in Zugangsprofilen wurden manchmal ohne Grund mit der Fehlermeldung abgelehnt: „Liste der blockierten Netzwerkanwendungen mit derselben ID existiert bereits“ Feste VPN-Verbindungen über L2TP (einschließlich Windows 10) waren unerwartet langsam

VPN-Verbindungen über L2TP (z

B

Windows 10) waren unerwartet langsam

Wiederholtes Beenden und Wiederverbinden von VPN-Verbindungen nach erzwungener Trennung behoben

Wiederholter Abbruch und Neuaufbau von VPN-Verbindungen nach Zwangstrennung Behoben Nach dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen funktionierte die erste konfigurierte VPN-Verbindung nicht

Nach dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen funktionierte die erste konfigurierte VPN-Verbindung nicht Behoben Formatierungsfehler traten beim Einrichten von IPv6-Routen auf

Beim Einrichten von IPv6-Routen traten Formatierungsfehler auf Behobenes IPv6: Nach Aktualisierung des Heimnetzpräfixes wurden ungültige IPv6-Adressen für den Gastzugang nicht gelöscht

IPv6: Ungültige IPv6-Adressen für den Gastzugang wurden nach Erneuerung des Heimnetzpräfixes nicht gelöscht IPv6: Im IPv6 Router Advertisement (RA) mit Option 25 (Recursive DNS Server) wurden einige Bits des „Reserved“-Feldes Fixed Some DNS gesetzt Anfragen des Typs “PTR” wurden nicht korrekt aufgelöst

DNS-Anfragen vom Typ „PTR“ wurden teilweise nicht korrekt aufgelöst Behoben Nach dem Import einer Konfiguration mit einem alternativen LAN IPv4-Netzwerk in der Einstellungsübertragung blieb der lokale DNS-Server im alten Netzwerk

Nach dem Import einer Konfiguration mit einem alternativen LAN IPv4-Netzwerk in der Einstellungsübertragung blieb der lokale DNS-Server im alten Netzwerk

Behoben Beim selektiven Übertragen einer gespeicherten Konfiguration wurden nicht alle ursprünglich konfigurierten Push-Mails übertragen

Beim selektiven Akzeptieren einer gespeicherten Konfiguration wurden nicht alle ursprünglich konfigurierten Push-Mails akzeptiert Behoben Das Versenden von Extended-Support-Daten löste keine Push-Mail aus

Erweiterter Support-Datenversand löste keine Push-Mail aus Behoben Der TR-064-Parameter „WANAccess“ war fehlerhaft („granted“), wenn beim Neustart kein WAN verfügbar war

Der TR-064-Parameter „WANAccess“ war manchmal fehlerhaft („granted“), wenn beim Neustart kein WAN verfügbar war Behoben Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Dongles im Modemmodus war bei Verwendung einer ADSL-Verbindung ohne Funktion

Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunksticks im Modembetrieb funktionierte nicht bei Nutzung einer ADSL-Verbindung Behoben Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunksticks und Internetzugang über WAN/LAN 1 wurde unter bestimmten Anfangsbedingungen, die zum Zeitpunkt der Aktivierung bestanden, nicht gestartet

Erweiterter Failover-Schutz mit Mobilfunk-Dongles und Internetzugang über WAN/LAN 1 wurde unter bestimmten Anfangsbedingungen, die zum Zeitpunkt der Aktivierung bestanden, nicht gestartet Behoben Online-Monitor für Mobilfunk zeigte manchmal keine Daten an, wenn die Einstellung “Erweiterter Failover-Schutz” aktiviert war

DSL:

Verbesserte Stabilität und Interoperabilität

Verbesserte Stabilität und Interoperabilität Verbesserung Verbesserte Interoperabilität für Long Reach VDSL

Verbesserte Interoperabilität für VDSL mit großer Reichweite Verbesserung Supervectoring 35B an einigen entfernten Standorten verbessert

Supervectoring 35B an einigen Gegenstellen verbessert Verbesserung Erhöhte Interoperabilität mit Keymile und Ikanos (mit 8-MHz-Bandplan)

W-LAN:

Verbesserung Verbesserte automatische Kanalfunktion nach dem Erkennen von Störquellen (5-GHz-Band)

Verbesserte Autokanalfunktion nach Erkennung von Störquellen (5-GHz-Band) Verbesserung Überarbeitung der Seite „WLAN / Funkkanal“

Überarbeitung der Seite „WLAN / Funkkanal“ Verbesserung Verbesserte Meldungen für WLAN unter „System / Ereignisse“

Verbesserte Benachrichtigungen für WLAN unter „System / Ereignisse“ Verbesserte Erkennung mehrerer paralleler WPS-Aktivierungen

Verbesserte Erkennung mehrerer paralleler WPS-Aktivierungen Verbesserung Neue Meldung unter „System / Ereignisse“ bei Überschreitung der maximalen Anzahl von WLAN-Repeatern

Neue Meldung unter „System / Ereignisse“ bei Überschreitung der maximalen Anzahl an WLAN-Repeatern

Verbesserte Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, default) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl

Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, default) je nach Sprachauswahl Änderung In der Betriebsart „Mesh Repeater“ werden bei Auswahl des Mesh Masters nur WLAN-Funknetze mit sichtbarem Namen angezeigt

Im Betriebsmodus „Mesh Repeater“ werden bei Auswahl des Mesh Masters nur WLAN-Funknetze mit sichtbarem Namen angezeigt Behoben Falsche Anzeige der Kanalbandbreite bei Verbindungen mit HUAWEI P30

Falsche Anzeige der Kanalbandbreite bei Verbindungen mit HUAWEI P30 behoben Behoben Initialisierungsprobleme konnten nach Radarerkennung mit reduziertem Stromverbrauch (Green Access Point) in Kombination mit Kanalbandbreiten von 160 MHz (VHT160) auftreten

Initialisierungsprobleme nach Radarerkennung mit reduzierter Leistungsaufnahme (Green Access Point) in Kombination mit Kanalbandbreiten von 160 MHz (VHT160) Behoben Nach Update von FRITZ!OS werden keine WLAN-Kanäle und unter Umständen keine WLAN-Netzwerke in der Umgebung angezeigt

Nach dem FRITZ!OS-Update wurden auf der Seite “WLAN / Funkkanal” keine WLAN-Kanäle und unter Umständen keine Funknetze in der Umgebung Repeater angezeigt

Die Aktivierung von WPS unmittelbar nach dem Start des Mesh Masters führte häufiger zu Nicht-DBDC-Uplinks zu Mesh Repeatern Behoben Falsches Ereignis unter „System / Ereignisse“ für WPS während der DFS-Wartezeit

Gittergewebe:

Verbesserung Informationen zur aktiven Übernahme von Einstellungen einer FRITZ!Box als Mesh Repeater verbessert

Verbesserte Hinweise auf eine aktive Einstellungsübernahme bei einer FRITZ!Box als Mesh Repeater Fehlerhafte Formatierung in der mobilen Ansicht der Seite “Mesh-Einstellungen” bei einer FRITZ!Box im “Mesh Repeater”-Modus behoben

Falsche Formatierung in der mobilen Ansicht der Seite “Mesh-Einstellungen” einer FRITZ!Box im “Mesh Repeater”-Modus

Einstellungen für den WLAN-Timer konnten unter Umständen nicht geändert werden, wenn die Einstellung “FRITZ!Box als Mesh Repeater” verwendet wurde Fest mit einer FRITZ!Box, die als Mesh Master, aber nicht als Router (DHCP-Server) eingestellt war

Name und IP-Adresse des Routers ändern sich nicht

Bei einer FRITZ!Box, die als Mesh Master, aber nicht als Router (DHCP-Server) eingestellt ist, konnte der Name und die IP-Adresse des Routers nicht geändert werden

Repeater unterscheiden

Telefonie:

Verbesserte Sprachqualität bei Anrufen in Mobilfunknetze und ins Ausland

Erhöhte Sprachqualität bei Anrufen in Mobilfunknetze und ins Ausland Verbesserung Einstellungsseiten für Anrufumleitungen und Anrufsperren komplett überarbeitet

Einstellungsseiten für Anrufumleitungen und Anrufsperren komplett überarbeitet Verbesserung Die Anrufumleitung bietet die Möglichkeit, ausgewählte Anrufe auf ein bestimmtes Telefon der FRITZ!Box umzuleiten

Rufumleitung bietet die Möglichkeit, ausgewählte Anrufe auf ein bestimmtes Telefon der FRITZ!Box umzuleiten Verbesserte Anzeige und Verwaltung von Einträgen in Telefonbüchern Komplett überarbeitet (z

B

Foto in Übersicht sichtbar, Spalten zur Anzeige wählbar, Mehrfachauswahl sowie Kopieren und Verschieben von Einträgen zwischen ihnen Telefonbücher hinzugefügt)

Anzeige und Verwaltung von Einträgen in Telefonbüchern komplett überarbeitet (z

B

Foto in Übersicht sichtbar, Spalten zur Anzeige wählbar, Mehrfachauswahl sowie Kopieren und Verschieben von Einträgen zwischen Telefonbüchern hinzugefügt) Verbesserung des Ersteinrichtungsassistenten bietet Einrichtung eines Telefons

Ersteinrichtungsassistent bietet Einrichtung eines Telefons Verbesserung Bei der Ländereinstellung Deutschland und einer vom Provider automatisch eingerichteten Rufnummer wird die darin enthaltene Vorwahl automatisch erkannt und in die Verbindungseinstellungen übernommen

Wenn das Land auf Deutschland eingestellt ist und die Rufnummer vom Provider automatisch eingerichtet wird, wird die darin enthaltene Vorwahl automatisch erkannt und in die Verbindungseinstellungen übernommen

Verbesserung Nach dem Öffnen aller neu eingegangenen Faxdokumente im Faxjournal blinkt die „Info“-LED nicht mehr

Nach dem Öffnen aller neu eingegangenen Faxdokumente im Faxjournal blinkt die „Info“-LED nicht mehr Verbesserte Einstellungen zum Faxversand und -empfang zusammengefasst unter „Telefonie / Telefoniegeräte“

Einstellungen zum Senden und Empfangen von Faxen zusammengefasst unter „Telefonie / Telefoniegeräte“ Verbesserung Einstellung zur Verwendung des internen Faxgeräts zu „Nur Faxe senden“ hinzugefügt

Einstellung für die Verwendung des internen Faxgeräts auf “nur Faxe senden” hinzugefügt

Verbesserung Unterstützung für die Integration mehrerer CardDAV-Telefonbücher

Integration mehrerer CardDAV-Telefonbücher unterstützt Verbesserung Erhöhte Kompatibilität mit verschlüsselter Telefonie

Erhöhte Kompatibilität bei verschlüsselter Telefonie Verbesserung Erhöhte Kompatibilität des SIP-Registrars der FRITZ!Box mit dem SIP-Client LinPhone

Kompatibilität des SIP-Registrars der FRITZ!Box mit dem SIP-Client LinPhone erhöht Verbesserung Kompatibilität mit den Telefonieanbietern Easybell und VoIPfoneUK erhöht

Kompatibilität zu den Telefonieanbietern Easybell und VoIPfoneUK erhöht Verbesserung Weiterleitung von angenommenen Anrufen auf Snom IP-Telefonen wird ohne Rückfrage unterstützt

Weiterleitung von angenommenen Anrufen auf Snom IP-Telefonen wird ohne Rückfrage unterstützt Verbesserung Ausblenden der Reiter „E-Mail“ und „RSS“ im Menü „Telefonie / Telefoniegeräte“, wenn DECT ausgeschaltet ist

Ausblenden der Reiter „E-Mail“ und „RSS“ im Menü „Telefonie / Telefoniegeräte“ bei ausgeschaltetem DECT Verbesserte Stabilität

Stabilitätsänderung Anpassung an das geänderte Verhalten der T-Net Box beim Abweisen von Anrufen, z

B

im Rahmen von Rufsperren

Anpassung an das geänderte Verhalten der T-Net Box beim Abweisen von Anrufen, z

B

im Rahmen von Anrufsperren Fixed Bei Online-Telefonbüchern konnte die Internetadresse des CardDAV-Servers nachträglich nicht geändert werden

In Online-Telefonbüchern konnte die Internetadresse des CardDAV-Servers nachträglich nicht geändert werden Fest Auf einer FRITZ!Box, die als Mesh Repeater für die Telefonie eingesetzt wurde, war es möglich, die vom Mesh Master übernommenen Rufnummern zu bearbeiten und neue Telefone anzulegen Zahlen

Auf einer als Mesh Repeater für die Telefonie eingesetzten FRITZ!Box konnten die vom Mesh Master übernommenen Rufnummern bearbeitet und neue Rufnummern angelegt werden Festnetzrufnummern des Anbieters 1&1 konnten nach Bearbeitung über „Anderer Anbieter“ nicht mehr registriert werden “

Rufnummern des Providers 1&1 konnten sich nach Bearbeitung über „Anderer Provider“ nicht mehr anmelden Festnetz SIP-Trunk Account konnte nicht deaktiviert werden

Telekom SIP-Trunk Account konnte nicht deaktiviert werden Behoben Integration von Online-Telefonbüchern bestimmter CardDAV-Anbieter schlug mit Fehlercode 26 fehl

Integration von Online-Telefonbüchern bestimmter CardDAV-Anbieter schlug mit Fehlercode 26 fehl

und Nachname werden manchmal in einer inkonsistenten Reihenfolge angezeigt

Bei integrierten iCloud-Telefonbüchern (Apple) wurden Vor- und Nachnamen manchmal in einer inkonsistenten Reihenfolge angezeigt Behoben Beim Synchronisieren von Einträgen in Online-Telefonbüchern (CardDAV) wurden in bestimmten Konstellationen alle E-Mail-Adressen gelöscht

Beim Synchronisieren von Einträgen in Online-Telefonbüchern (CardDAV) wurden in bestimmten Konstellationen alle E-Mail-Adressen gelöscht

Behoben Bestimmte Telefonnummern wurden vorübergehend nicht registriert (ua Sipgate, EnviaTel, Teledate)

Bestimmte Rufnummern wurden vorübergehend nicht registriert (ua Sipgate, EnviaTel, Teledate) Feste Verbindungsabbrüche nach ca

30 Sekunden bei TLSonly-gesicherten Telefonieverbindungen (ua KPN)

Verbindungsabbruch nach ca

30 Sekunden bei TLSonly-gesicherten Telefonieverbindungen (z

B

KPN) Behoben Bei Telefonie über IPv6 lief in bestimmten Konstellationen nur einseitige Sprachübertragung

Beim Telefonieren über IPv6 war in bestimmten Konstellationen nur eine einseitige Sprachübertragung möglich Behoben Ungeeignete Voreinstellung für Telefonieanbieter Vodafone Italien

Ungeeignete Voreinstellung für Telefonieanbieter Vodafone Italia Fixed Registrierung von Rufnummern mit Telefonieprofil für Anbieter Vodafone Italia war nicht möglich

Es war nicht möglich, Telefonnummern mit einem Telefonieprofil für den Anbieter Vodafone Italia zu registrieren

Sporadische Fehler beim Faxen über T.38 Verbindungen behoben

Sporadische Fehler beim Faxen über T.38-Verbindungen Behoben Keine Wartemeldung nach Zurücksetzen auf Werkseinstellungen

Keine Wartemeldung nach Werksreset Behoben Pickup auf IP-Telefonen nicht länger als 4 Sekunden möglich

Pickup an IP-Telefonen länger als 4 Sekunden nicht möglich Behoben Nach dem Versenden eines Faxes wurde ein über das Telefonbuch ausgewählter Empfänger nicht mit dem Namen in der Anrufliste angezeigt

See also  The Best vollmachtlose vertretung notar Update New

Nach dem Faxversand wurde ein über das Telefonbuch ausgewählter Empfänger nicht mit seinem Namen in der Anrufliste angezeigt

Behoben Das Bearbeiten von Türsprechstellen führte manchmal zum Verlust von E-Mail-Benachrichtigungen für Türsprechstellen

Das Bearbeiten von Türsprechanlagen führte teilweise zum Verlust von E-Mail-Benachrichtigungen für Türsprechanlagen Behoben Nach dem Import von Anrufbeantwortereinstellungen inklusive gespeicherter Nachrichten in ein anderes FRITZ!Box-Modell konnten einige der importierten Nachrichten anschließend nicht mehr abgespielt werden

Nach dem Import von Anrufbeantwortereinstellungen inkl

gespeicherter Nachrichten in ein anderes FRITZ!Box-Modell konnten einige der importierten Nachrichten nicht mehr abgespielt werden Fehlerhafte Ruffolgen bei der Ländereinstellung Australien behoben

Falsche Ruffolgen bei Ländereinstellung Australien Behoben Sporadischer Verlust von Timereinstellungen für den Anrufbeantworter nach einem FRITZ!OS-Update

Heimnetzwerk:

Verbesserung Beschleunigte Anzeige von Netzwerkverbindungen in sehr großen Netzwerken

Beschleunigte Anzeige von Netzwerkverbindungen in sehr großen Netzwerken Verbesserung Beim Verlassen der Gerätedetails erscheint nur noch ein Hinweis auf den geänderten Gerätenamen, wenn der Name tatsächlich geändert wurde

Beim Verlassen der Gerätedetails erscheint nur dann ein Hinweis auf den geänderten Gerätenamen, wenn der Name tatsächlich geändert wurde

) bleibt unverändert

Beim Setzen eines individuellen Namens für die FRITZ!Box bleibt die Bezeichnung der Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe (“USB/Speicher”) unverändert Behoben Der Abschnitt für die Gerätesperre wurde in den Gerätedetails von Gastgeräten angezeigt, obwohl die Funktion ist Heimnetzwerkgeräten vorbehalten

Der Bereich Gerätesperre wurde in den Gerätedetails von Gastgeräten angezeigt, obwohl die Funktion für Heimnetzgeräte reserviert ist Fest Geänderte IP-Einstellungen der FRITZ!Box wurden nicht zum Drucken angeboten

Geänderte IP-Einstellungen der FRITZ!Box wurden nicht zum Drucken angeboten Die Fixed-Time-Synchronisation (NTP) war in bestimmten Szenarien instabil

intelligentes Zuhause:

Verbesserungsvorlage zum schnellen Ändern der Farbeinstellung und der Helligkeit in FRITZ!DECT 500

USB:

Verbesserung Auf fritz.nas können mehrere Dateien mit der Umschalttaste markiert werden

Mehrere Dateien können auf fritz.nas mit der Shift-Taste markiert werden Behoben Die Heimnetzfreigabe eines Netzlaufwerks (SMB) war im Windows Explorer unter Netzwerk nicht sichtbar

Die Heimnetzfreigabe eines Netzlaufwerks (SMB) war im Windows-Explorer unter Network Fixed nicht sichtbar Die Datenübertragung per Netzlaufwerkfunktion (SMB) schlug mit der Windows-Fehlermeldung „STATUS_NO_MEMORY“ fehl

Die Datenübertragung über die Netzlaufwerkfunktion (SMB) schlug fehl mit der Windows-Fehlermeldung „STATUS_NO_MEMORY“ Behoben Online-Speicher wurde nach einer DSL-Zwangstrennung manchmal nicht mehr neu verbunden

System:

Verbesserung Ein Passwort kann bei der Eingabe in der Benutzeroberfläche sichtbar gemacht werden (Augensymbol)

Ein Passwort kann bei der Eingabe in der Benutzeroberfläche sichtbar gemacht werden (Augensymbol) Verbesserte Sicherheitsabfrage beim Verlassen einer Seite ohne Speichern der geänderten Einstellungen

Sicherheitsabfrage beim Verlassen einer Seite ohne Speichern der geänderten Einstellungen Verbesserung Sicherung und Wiederherstellung der Einstellungen um Telefoniedaten aus dem internen Speicher der FRITZ!Box (Klingeltöne, Telefonbuchbilder, Voicemails) erweitert

Sicherung und Wiederherstellung der Einstellungen um Telefoniedaten aus dem internen Speicher der FRITZ!Box erweitert (Klingeltöne, Telefonbuchbilder, Sprachnachrichten) Verbesserung In der Benutzeroberfläche kann die Liste der FRITZ!Box-Ereignisse einfach aus dem Ausdruck kopiert werden Vorschau in die Zwischenablage

In der Benutzeroberfläche kann die Liste der FRITZ!Box-Ereignisse einfach aus der Druckansicht in die Zwischenablage kopiert werden Verbesserung der Detailkorrekturen unter “Diagnose / Funktion” im Bereich Mesh und USB

Detailkorrekturen in „Diagnose / Funktion“ im Bereich Mesh- und USB-Verbesserung Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit bei der Ersteinrichtung

Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit in der Ersteinrichtung Verbesserung der Statusübersichtsseite innerhalb der Ersteinrichtung

Statuszusammenfassungsseite innerhalb der Ersteinrichtung Verbesserung Der Ersteinrichtungsassistent kann angehalten und fortgesetzt werden

Der Assistent für die Ersteinrichtung kann unterbrochen und fortgesetzt werden

Verbesserung Nach dem Versenden von Supportdaten an AVM ist ein zweites Versenden nach Ende des Versendevorgangs ohne Wartezeit möglich

Nachdem Supportdaten an AVM gesendet wurden, ist es möglich, diese ein zweites Mal zu senden, ohne auf das Update warten zu müssen

“Stufe II: Über neue FRITZ!OS-Versionen informieren und notwendige Updates automatisch installieren” wurde eingestellt

Der Wechsel zu “Stufe III: Über neue FRITZ!OS-Versionen informieren und neue Versionen automatisch installieren (empfohlen)” wird nach dem Update nur angeboten, wenn “Stufe II: Über neue FRITZ!OS-Versionen informieren und notwendige Updates automatisch installieren” vor dem Update installieren ” gesetzt wurde Änderung der Zuordnung einer E-Mail-Adresse zu einem Benutzer entfällt zukünftig (bestehende E-Mail-Adressen bleiben bei Upate erhalten)

Eine Zuordnung einer E-Mail-Adresse zu einem Benutzer ist im nicht mehr möglich Zukunft (bestehende E-Mail-Adressen bleiben bei Upate erhalten) Änderung Die bisher nicht empfohlene Möglichkeit, sich an einer FRITZ!Box (Benutzeroberfläche) ohne Kennwort anzumelden, wird nicht mehr unterstützt *1 eine bisher nicht empfohlene FRITZ!Box (Benutzeroberfläche) ohne Passwort wird nicht mehr unterstützt *1 Änderung Wenn für die Anmeldung an der Benutzeroberfläche “nur mit FRITZ!Box-Passwort” eingestellt war, ein FRITZ!Box-Benutzer automatisch erstellt mit dem Namen “fritz” und einer zufälligen vierstellige Zahl sowie das FRITZ!Box-Kennwort

Für die Anmeldung an der Benutzeroberfläche im Heimnetz reicht weiterhin die Eingabe des FRITZ!Box-Kennworts

*2

Wenn für die Anmeldung auf der Benutzeroberfläche “nur mit dem FRITZ!Box-Kennwort” eingestellt wurde, wird automatisch ein FRITZ!Box-Benutzer mit dem Namen “fritz” und einer vierstelligen Zufallszahl sowie dem FRITZ!Box-Kennwort angelegt

Für die Anmeldung an der Benutzeroberfläche im Heimnetz reicht weiterhin die Eingabe des FRITZ!Box-Kennworts

*2 Fixed FRITZ!Box-Benutzer konnten in der Übersicht nicht sortiert werden

FRITZ!Box-Benutzer konnten in der Übersicht nicht sortiert werden Behobene Podcast-Einstellungen wurden beim Zurücksetzen auf ein anderes FRITZ!Box-Modell nicht übernommen

Podcast-Einstellungen wurden beim Wiederherstellen der Einstellungen in einem anderen FRITZ!Box-Modell nicht importiert Behoben Zugangsprofile für die Kindersicherung mit gesperrten Anwendungen waren nach dem Wiederherstellen der Einstellungen nicht verfügbar

Kindersicherungs-Zugriffsprofile mit gesperrten Anwendungen waren nach Wiederherstellung der Einstellungen nicht verfügbar Behoben Anzahl der Meldungen in “System / Ereignisse” war in einigen Bereichen zu gering

Anzahl der Meldungen in „System / Events“ war in manchen Bereichen zu gering Behoben Anzeige des Installationsdatums für das letzte Update war in bestimmten Szenarien nicht korrekt

Mobilfunk:

Verbesserung Neue Option zur generischen Einbindung von Varianten bekannter Handy-Sticks „Kompatibilitätsmodus für Handy-Sticks“

Neue Option zur generischen Einbindung von Varianten bekannter Handy-Sticks “Kompatibilitätsmodus für Handy-Sticks” Verbesserung Länderspezifische Auflistung der Mobilfunkanbieter bei Nutzung der FRITZ!Box mit einem USB-Handy-Stick (nicht für Handy-Boxen)

Länderspezifische Liste der Mobilfunkanbieter bei Nutzung der FRITZ!Box mit USB-Handystick (nicht für Mobilfunkboxen) Verbesserung Detaillierte Optimierung für die Einstellung “Erweiterter Ausfallschutz”

Detailoptimierungen für die Einstellung „Erweiterter Ausfallschutz“ Verbesserung Mobilfunkanbieter „Magenta Mobil“ für Land Österreich hinzugefügt

Mobilfunkanbieter „Magenta Mobil“ für Land Österreich hinzugefügt Verbesserte Unterstützung für USB-Handystick Huawei E3372h-320

Hinweise:

[1] Der nicht mehr empfohlene Anmeldemodus im Heimnetz ohne Passwort wird nicht mehr unterstützt

Für den ersten Zugriff auf die Benutzeroberfläche nach dem FRITZ!OS-Update muss der Benutzer ein FRITZ!Box-Kennwort vergeben (zusätzliche Bestätigung erforderlich)

[2] Automatische Generierung eines Benutzers auf Basis des Fritz-Namensschemas und einer zufälligen vierstelligen Nummer, wenn sich der Benutzer vor dem Update nur mit dem FRITZ!Box-Passwort registriert hat

Wichtige Informationen für App-Entwickler, deren App sich bei der FRITZ!Box registrieren möchte, finden Sie unter https://avm.de/interfaces/

Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher generell, alle Geräte zu aktualisieren

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 07.21

Internet:

Behoben Bidirektionale Datenübertragung zwischen DSL und WLAN war zu gering

W-LAN:

Behoben Infoblatt mit Zugangsdaten für WLAN-Gastzugang (zum Ausdrucken) korrigiert

Infoblatt mit Zugangsdaten für WLAN-Gastzugang (zum Ausdrucken) korrigiert Behoben In der Betriebsart „Mesh Repeater“ konnte sporadisch die Verbindung über 5 GHz zum Mesh Master verloren gehen

In der Betriebsart „Mesh Repeater“ konnte die Verbindung über 5 GHz zum Mesh Master sporadisch verloren gehen Behoben Verbesserte Stabilität

System:

Ändern Die Stärke eines neu vergebenen Passworts muss mindestens mit „mittel“ bewertet werden

Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.20

Internet:

NEU Gerätesperre zum einfachen Ein- und Ausschalten des Internetzugangs für einzelne Geräte in der Kindersicherung

Gerätesperre zum einfachen Ein- und Ausschalten des Internetzugangs für einzelne Geräte in der Kindersicherung NEU Bei aktiver Kindersicherung werden beim Aufruf der Benutzeroberfläche (fritz.box) Einstellungen und Ticketeingaben angezeigt

Bei aktiver Kindersicherung werden beim Aufruf der Benutzeroberfläche (fritz.box) Einstellungen und Ticketeingabe angezeigt

NEU Unterstützung für die verschlüsselte Auflösung von Domainnamen in IP-Adressen (DNS over TLS)

Unterstützung der verschlüsselten Auflösung von Domainnamen zu IP-Adressen (DNS over TLS) NEU Vereinfachte Einrichtung des 1&1 Anschlusses ohne Eingabe eines 1&1 Startcodes

DSL:

NEU Unterstützung für VDSL Long Reach

W-LAN:

NEU Verschlüsselung nach dem neuen WPA3-Standard (inklusive WLAN-Gastzugang, Verbindungen zu Mesh Repeatern und Internetzugang über WLAN im SAE-Verfahren)

Verschlüsselung nach neuem WPA3-Standard (inklusive WLAN-Gastzugang, Verbindungen zu Mesh Repeater und Internetzugang über WLAN im SAE-Verfahren) NEU Am WLAN-Gastzugang kann ein offenes WLAN, dh ohne Eingabe von Zugangsdaten, angeboten werden, bei dem die Daten verschlüsselt (Enhanced Open/Opportunistic Wireless Encryption, OWE)

Am WLAN-Gastzugang kann ein offenes WLAN angeboten werden, dh ohne Eingabe von Zugangsdaten, bei dem die Daten nun verschlüsselt übertragen werden (Enhanced Open/Opportunistic Wireless Encryption, OWE) NEU Im 5-GHz-Band gibt es nun immer eine 160 MHz Kanalbandbreite aktiv, was sehr hohe Übertragungsraten mit kompatiblen WLAN-Geräten ermöglicht

Im 5-GHz-Band sind jetzt immer 160 MHz Kanalbandbreite aktiv, was sehr hohe Übertragungsraten mit kompatiblen WLAN-Geräten ermöglicht NEU „Zero Wait DFS“ (keine Wartezeiten auf Radarereignisse im 5-GHz-Band) auch bei einer Kanalbandbreite von 160MHz möglich

Gittergewebe:

NEU Performance Mesh Steering verbessert WLAN-Verbindungen für Mobilgeräte

Performance Mesh Steering verbessert WLAN-Verbindungen für mobil genutzte Endgeräte NEU Mesh Auto Channel: Berücksichtigt die WLAN-Umgebung des Mesh Repeaters bei der Auswahl des besten WLAN-Kanals für das gesamte Mesh

Telefonie:

NEU Unterstützung für Online-Telefonbücher von Apple (iCloud), Telekom Mail und CardDAV-Anbietern

Unterstützung für Online-Telefonbücher von Apple (iCloud), Telekom Mail und CardDAV Anbietern NEU Unterstützung für verschlüsselte Telefonie (TLS und SRTP) für Telekom, Easybell und dus.net

DECT/FRITZ!Fon:

NEU Neun neue Klingeltöne wählbar

Neun neue Klingeltöne wählbar NEU FRITZ!Fon: Smartes Telefonbuch zeigt passende Vorschläge schon bei der Rufnummerneingabe

FRITZ!Fon: Smartes Telefonbuch zeigt passende Vorschläge bei der Rufnummerneingabe NEU Klangeinstellungen zum Abspielen von Internetradiosendern und zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit beim Telefonieren

Soundeinstellungen zum Abspielen von Internetradiosendern und zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit beim Telefonieren NEU Startbildschirm zur Anzeige der Temperatur eines kompatiblen Smart-Home-Geräts im Heimnetz (z

B

FRITZ!DECT 200, FRITZ!DECT 30x, FRITZ!DECT 440)

Heimnetzwerk:

NEU Kennzeichnung von Netzwerkgeräten mit gesperrtem Internetzugang (Gerätesperre oder Kindersicherung) in der gesamten Benutzeroberfläche

Kennzeichnung von Netzwerkgeräten mit gesperrtem Internetzugang (Gerätesperre oder Kindersicherung) in der gesamten Benutzeroberfläche NEU Änderung des Netzwerkkennworts für das Powerline-Netzwerk am direkt (über LAN) verbundenen FRITZ!Powerline möglich

intelligentes Zuhause:

NEU Überarbeitung der Smart-Home-Seiten auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche

Überarbeitung der Smart-Home-Seiten auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche NEU Unterstützung der FRITZ!DECT 500 LED-Lampe

Unterstützung der LED-Lampe FRITZ!DECT 500 NEU Unterstützung der Vier-Wege-Taste FRITZ!DECT 440

Unterstützung der Vier-Wege-Taste FRITZ!DECT 440 NEU Unterstützung des Rollladenprofils DECT-ULE/HAN-FUN

Unterstützung des Rollladenprofils DECT-ULE/HAN-FUN NEU Gesamtverbrauchsanzeige (kWh) der letzten zwei Jahre für die Steckdosen FRITZ!DECT 200 und 210

Gesamtverbrauchsanzeige (kWh) der letzten zwei Jahre für die Steckdosen FRITZ!DECT 200 und 210 NEU Synchronisierung der Temperatureinstellung, des Boost-Modus und der Fenster-Offen-Erkennung innerhalb einer Heizkörperregler-Gruppe

Synchronisation der Temperaturvorgabe, des Boost-Betriebs und der Fenster-Offen-Erkennung innerhalb einer Heizkörper-Regelgruppe NEU „Adaptiver Heizbeginn“ des FRITZ!DECT 301 stellt die eingestellte Wohlfühltemperatur zum gewünschten Zeitpunkt zur Verfügung

USB:

NEU Das SMBv3/v2-Protokoll der Windows-Netzlaufwerksfunktion wird standardmäßig unterstützt, SMBv1 kann weiterhin optional unterstützt werden

System:

NEU Benutzerunterstützung zum Kennenlernen der Funktionen der FRITZ!Box mit Willkommensseite

Benutzerunterstützung zum Kennenlernen der Funktionen der FRITZ!Box mit Willkommensseite NEU Sprach-, Länder- und Zeitzoneneinstellungen für den Betrieb der FRITZ!Box

Einstellen von Sprache, Land und Zeitzone für die Bedienung der FRITZ!Box NEU Anzeige der Benutzeroberfläche in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Niederländisch oder Spanisch

Anzeige der Benutzeroberfläche in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Niederländisch oder Spanisch NEU Zeitraum für automatische Updates definierbar

Mobilfunk:

NEU Erweiterter Failover-Schutz für automatisches Umschalten auf Internetzugang über Mobilfunkmodem bei Ausfall der Internetverbindung über die DSL- oder WAN-Verbindung

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.20

Internet:

Verbesserte Ticketeingabe zur Kindersicherung vor Sperrbeginn für eine ununterbrochene Verlängerung der Nutzungszeit

Verbesserte Benachrichtigung bei fehlgeschlagener Ticketeingabe (Kindersicherung)

Verbesserung Stark verbesserte Leistung für VPN

Verbesserung Jeder Domänenname, nicht nur MyFRITZ!, kann verwendet werden, um eine VPN-Gegenstelle anzusprechen

Verbesserung IP-Adressbereich für das Gastnetz auf bis zu 253 Geräte erhöht

Verbesserung Die Nutzung einer VPN-Verbindung kann auf bestimmte Geräte im Heimnetz beschränkt werden

Verbesserung Fehlkonfigurationen durch Verwendung der gleichen Netzwerkadresse auf beiden Seiten einer LAN-LAN-Kopplung mit VPN werden verhindert

Verbessertes Zulassen von NetBIOS kann für jede VPN-Verbindung individuell eingestellt werden

Verbesserung Unterstützung für mehrere DNS-Anfragen über eine einzelne TCP-Verbindung

Verbesserung SNI (Server Name Indication) wird im Rahmen der verschlüsselten Namensauflösung (DNS over TLS, DoT) unterstützt

Verbesserte Anzeige und Änderungsmöglichkeit der IPv6 Interface ID unter “Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkverbindungen”

Verbesserung IPv6-Präfix-Delegierungen und IPv6-Subnetze werden in “Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen” angezeigt

Verbesserter Zugriff aus dem Heimnetz auf die Domäne myfritz.net bei MyFRITZ! nachgelagerte FRITZ!Box registriert

Ändern Schaltfläche zum Ändern von Zugangsprofilen in der Benutzeroberfläche unter der Kindersicherungsübersicht

IP-Komprimierung (Datenkomprimierung) ändern wird in VPN-Verbindungen nicht mehr unterstützt

Unnötige Einstellungsoption für die Verbindungsgeschwindigkeit im “IP-Client”-Modus entfernt

Ändern Vereinfachte Ersteinrichtung durch Wegfall der doppelten Abfrage bei DSL- oder WAN-Anschluss (nur FRITZ!Box mit eigenem WAN-Anschluss, z

B

7590)

Change “Emule”-Protokoll aus Auswahlliste für Portweiterleitung entfernt

Änderung Kabel BW und Unitymedia aus Anbieterliste entfernt

Behoben „Lokales Netzwerk“ fehlte in der VPN-Übersichtstabelle und „entferntes Netzwerk“ blieb leer

Behoben Name einer VPN-Verbindung wurde in Netzwerkverbindungen und Mesh-Übersicht nicht angezeigt

Behoben Kein automatisches Wake on LAN (WoL) über VPN

Behoben Geräte, die per IPv6-Präfix-Delegation mit einem nachgeschalteten Router verbunden waren, bekamen bei aktiver Kindersicherung keine IPv6-Internetverbindung

Behoben Geräte, die über statische IPv4-Routen mit einem nachgeschalteten Router verbunden waren, bekamen bei aktiver Kindersicherung keine IPv4-Internetverbindung

Behoben Portfreigaben für verschiedene Geräte mit gleichem Namen konnten nicht erstellt werden

Fehlende Option für „PPPoE Passthrough“ unter „Andere Anbieter“ behoben (nur ATA-Boxen)

Behoben Anpassungen der DSL-Leitungsgeschwindigkeit nach einem Neustart wurden nicht mehr berücksichtigt

Behoben Gelegentliche Neustarts der FRITZ!Box bei vielen parallelen FTP-Übertragungen über das WAN

Probleme mit Umlauten in den Filterlisten der Kindersicherung behoben

Behoben, dass die Gastnetzwerksperre in der Kindersicherung nicht zuverlässig gesperrt wurde

Behoben Priorisierungseinstellungen für Geräte mit dem Zugangsprofil „Alles außer Surfen und E-Mail“ wurden nach einem Neustart nicht mehr übernommen

DSL:

Verbesserung Interoperabilität mit Supervectoring 35b verbessert

Verbesserte Interoperabilität mit Supervectoring 35b Änderung Anzeige von DSL-Informationen in der Benutzeroberfläche erneuert

W-LAN:

Verbesserung des Ausdrucks der Informationen zum WLAN-Funknetz und WLAN-Gastzugang überarbeitet

Ausdruck der Informationen zum WLAN-Funknetz und WLAN-Gastzugang überarbeitet

Verbesserung Meldungen im WLAN (“System / Events”) verbessert

Meldungen über WLAN (“System / Events”) verbessert WPS/PIN-Methode ändern entfernt

Entfernte WPS/PIN-Methode Änderung Entfernte Legacy-Verschlüsselung WPA/TKIP

Veraltete WPA/TKIP-Verschlüsselung entfernt Änderungsinformationsseite (z

B

nach Änderungen an der WLAN-Konfiguration) überarbeitet

Informationsseite (z

B

nach Änderungen an der WLAN-Konfiguration) überarbeitet Fester WLAN-Gastzugang: Der Zeitraum für die automatische Deaktivierung konnte nicht geändert werden

WLAN-Gastzugang: Der Zeitraum für die automatische Deaktivierung konnte nicht geändert werden Behoben Sortierung nach MAC-Adressen in „WLAN / Drahtloses Netzwerk / Sicherheit“ funktionierte nicht

Sortierung nach MAC-Adressen in „WLAN / Funknetzwerk / Sicherheit“ funktionierte nicht Behoben Zeitstempel „Belegung der WLAN-Kanäle“ war fehlerhaft (5-GHz-Band)

Zeitstempel „WLAN-Kanalbelegung“ war falsch (5 GHz Band) Behoben „Löschen“-Button für Geräte wurde angezeigt, auch wenn das Gerät nicht gelöscht werden konnte

„Löschen“-Button für Geräte wurde auch angezeigt, wenn das Gerät nicht gelöscht werden konnte Behoben PMF-Option wird bei „WPA/TKIP“-Verschlüsselung nicht mehr zur Auswahl angeboten

Option PMF wird bei Verschlüsselung “WPA/TKIP” nicht mehr zur Auswahl angeboten Behoben Erkennung von Störquellen war in seltenen Fällen nicht funktionsfähig

Erkennung von Störquellen funktionierte in seltenen Fällen nicht Behoben Unangemessener Eintrag wurde in den Ereignissen angezeigt, wenn einzelne WLAN-Bänder manuell an einem FRITZ!Repeater 3000 aktiviert/deaktiviert wurden

Mesh:

Die Mesh-Steering-Verbesserung bewertet und berücksichtigt den Verbindungstyp und die Geschwindigkeit verschiedener Verbindungspfade (“Pfade”), wenn die Steuerungsentscheidung getroffen wird

Mesh-Steering wertet Verbindungsart und -geschwindigkeit unterschiedlicher Verbindungspfade („Pfade“) aus und berücksichtigt diese bei der Steuerungsentscheidung

Verbesserung Verbesserte Erkennung von Endgeräten, die nicht per Mesh-Steering umgeleitet werden können

Verbesserte Erkennung von Endgeräten, die nicht per Mesh Steering umgeleitet werden können

Verbesserte Anzeige der Einstellungen für (DHCP-)Gerätenamen, Mediaserver und SMB-Namen auf der Benutzeroberfläche von Mesh-Repeatern

Verbesserte Anzeige der Einstellungen für (DHCP-)Gerätenamen, Mediaserver und SMB-Namen auf der Benutzeroberfläche von Mesh Repeatern Verbesserung Verbesserter Text zum Einrichten einer FRITZ!Box als Mesh Repeater

Verbesserter Text zur Einrichtung einer FRITZ!Box als Mesh Repeater Änderung Die Möglichkeit, die Einstellungen ins Mesh zu übernehmen, wird nur auf einer als Mesh Repeater eingerichteten FRITZ!Box angeboten, wenn diese für Mesh aktiviert wurde

Die Möglichkeit, die Einstellungen ins Mesh zu übernehmen, wird auf einer als Mesh Repeater eingerichteten FRITZ!Box nur dann angeboten, wenn sie auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box, die ein Mesh Repeater ist, für das Mesh aktiviert wurde

Name und Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe (SMB) werden nicht mehr ins Mesh übernommen, sondern können individuell auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box eingestellt werden, die als Mesh-Repeater WLAN-Geräte nicht richtig berücksichtigt (Google Pixel 2 und SAMSUNG S10)

Beim WLAN-Gastzugang (Google Pixel 2 und SAMSUNG S10) wurden die Steuereigenschaften (11k/v) für WLAN-Geräte nicht korrekt berücksichtigt Behoben In bestimmten Fällen konnte ein FRITZ!Repeater doppelt in der Mesh-Übersicht des FRITZ angezeigt werden !Kasten

In bestimmten Fällen konnte ein FRITZ!Repeater in der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box doppelt angezeigt werden Behoben Bei der Nutzung der Telefonie im Mesh konnte die Telefonie-Anmeldung einer als Mesh Repeater genutzten FRITZ!Box am Mesh Master fehlschlagen

Bei der Nutzung der Telefonie im Mesh kann die Telefonie-Anmeldung einer als Mesh Repeater eingesetzten FRITZ!Box am Mesh Master fehlschlagen Fix Anzeige von FRITZ!Powerline 520/530E in der Mesh-Verbindungsgrafik möglicherweise nicht korrekt

Telefonie:

Verbesserung Die Anrufliste in der Benutzeroberfläche bietet eine separate Ansicht für abgelehnte Anrufe

Verbesserung Rufnummern können jeweils mehreren Anrufbeantwortern zugeordnet werden, um zeitgesteuert bis zu zehn verschiedene Ansagen auf einer Rufnummer nutzen zu können

Verbesserung Die maximale Länge der Ansage des Anrufbeantworters wurde von 8 auf 30 Sekunden erhöht

Verbesserung Integrierte Faxfunktion unterstützt das Versenden von bis zu zehn Textseiten

Verbesserung Wenn in der Faxfunktion der FRITZ!Box ein Speicherort eingestellt ist, werden dort neben empfangenen Faxen nun auch gesendete Faxe abgelegt

Verbesserte Vermittlung/Weiterleitung von Anrufen (ohne Rückfrage) mit IP-Telefonen an andere an der FRITZ!Box angeschlossene Telefone

Verbesserung Für den Betrieb von ISDN-Geräten werden in der Benutzeroberfläche erweiterte Einstellungen für das Telefoniegerät angeboten

Verbesserung Detailliertere Benachrichtigungen bei sicherheitsrelevanten Änderungen an Einstellungen

Verbesserung des Push Service Mail „Anrufe“ um Anrufe von Türsprechstellen erweitert (inklusive Bild)

Verbesserung Automatische Einrichtung eigener Rufnummern beim Anbieter Telekom angepasst an aktuelle Netzanforderungen

Verbesserte Robustheit der Telefonie gegen Teilausfälle von Netzwerkinfrastrukturen bei Verwendung des Internetprotokolls TCP

Verbesserung Option „Immer über eine Internetverbindung anmelden“ für SIP-Trunk-Anbieter hinzugefügt

Verbesserung Für Firmenanschlüsse (SIP-Trunk und SIP-Anlagenanschluss) wird die Unterstützung für das Setzen beliebiger eigener Rufnummern (CLIP no screening) als Einstellung angeboten

Verbesserung Neues Verfahren zur Rufumleitung zu externen Zielen für bestimmte Telefonieanbieter unterstützt (“302 Moved Temporarily”)

Verbesserung Neue Telefonieanbieter TIM, Fastweb, Vodafone und andere für Ländereinstellung “Italien” hinzugefügt

Verbesserte Telefonieanbieter o2, PYUR und mehrere SIP-Trunk-Anbieter hinzugefügt

Verbesserung Interoperabilität zum Schweizer Telefonieanbieter sipcall verbessert

Änderung Neue entgangene Anrufe werden nicht mehr durch Blinken der “Info”-LED an der FRITZ!Box angezeigt

Änderung Neue Fax- und E-Mail-Nachrichten für Anrufbeantworterdienste (z

B

Telekom SprachBox) werden nicht mehr durch Blinken der “Fon”-LED an der FRITZ!Box angezeigt

Behoben Beim Abhören des integrierten Anrufbeantworters über ISDN-Telefon hatte die Tastenkombination für den Rückruf keine Funktion

See also  Top cloud pbx fax fritzbox New

Behoben Automatische Faxerkennung für die Rufnummer des analogen Festnetzes konnte nicht eingerichtet werden

Behoben Beim Aufruf der Faxfunktion in der Benutzeroberfläche wurde nur dann eine leere Seite angezeigt, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Telefonnummer vorhanden war

Behoben Beim Versenden eines Faxes über das integrierte Faxgerät wurde der Inhalt des „An“-Feldes gelöscht, nachdem ein Telefonbucheintrag ausgewählt und in ein anderes Eingabefeld gewechselt wurde

Behoben Bei IP-Türsprechanlagen wurde manchmal für mehrere Klingeltasten nicht der gewünschte Klingelton verwendet

Festnetz Eigene Rufnummern konnten unter der Auswahl „SIP-Anlagenanschluss“ nicht für Anbieter angelegt werden, für die ein anderer Telefonieanbieter über denselben Registrar ausgewählt werden konnte

Festnetz Eigene Rufnummern konnten bei Auswahl „Anderer Anbieter“ nicht angelegt werden für Anbieter, für die ein anderer SIP-Trunk-Anbieter über den gleichen Registrar ausgewählt werden konnte

Behoben Eigene Rufnummern mit der Einstellung „Nur über IPv6“ konnten ohne IPv6-Internetverbindung nicht mehr auf IPv4 umgestellt werden

Behoben Änderungen an den Einstellungen für Proxy-Server und STUN-Server wurden nicht in eigene Rufnummern übernommen

DECT/FRITZ!Fon:

Verbesserung Beschleunigte Telefonbuchanzeige für die Mobilteile FRITZ!Fon C4, C5 und C6

Beschleunigte Telefonbuchanzeige für die Mobilteile FRITZ!Fon C4, C5 und C6 Verbesserung Vereinfachte Einrichtung einer neuen Rufnummernsperre im Mobilteil

Einrichtung einer neuen Rufnummernsperre im Mobilteil vereinfacht Verbesserte Anzeige der FRITZ!Box-Ereignisse mit der Schaltfläche “OK” im Startbildschirm “FRITZ!Box”

Anzeige der FRITZ!Box-Ereignisse mit der Schaltfläche “OK” im Startbildschirm “FRITZ!Box” Verbessertes Scrollen durch Bilder mit der Hoch-Runter-Wipptaste

Heimnetzwerk:

Verbesserung Erweiterung der Eigenschaften um „Mesh“ in der Übersicht der Netzwerkverbindungen

Erweiterung der Eigenschaften um „Mesh“ in der Übersicht der Netzwerkverbindungen Verbesserung Gerätenamen werden überall im Mesh einheitlich angezeigt

Gerätename wird im gesamten Mesh einheitlich angezeigt Verbesserung “Zurücksetzen”-Funktion in den Details von Netzwerkgeräten, um alle Einstellungen für dieses Gerät zu löschen

“Zurücksetzen”-Funktion in den Details von Netzwerkgeräten, um alle Einstellungen für dieses Gerät zu löschen Verbesserung Die Mesh-Eigenschaft (Icon) in der Mesh-Tabelle von der Spalte “Verbindungen” in die Spalte “Eigenschaften” verschoben

Verschieben der Mesh-Eigenschaft (Icon) in der Mesh-Tabelle von der Spalte „Verbindungen“ in die Spalte „Eigenschaften“ Verbesserte Benachrichtigung in den FRITZ!Box-Ereignissen bei einer Netzwerkschleife (z

Benachrichtigung in den Ereignissen der FRITZ!Box bei Netzwerkschleife (z

B

gleichzeitige LAN- und WLAN-Verbindung zum selben Gerät) Verbesserung Zuverlässige Anzeige neuer AVM Powerline-Produkte im FRITZ!Box-Heimnetz

Zuverlässige Anzeige neuer AVM-Powerline-Produkte im FRITZ!Box-Heimnetz Verbesserung Zuverlässigere Anzeige niedriger Powerline-Datenraten im FRITZ!Box-Heimnetz

Zuverlässigere Anzeige niedriger Powerline-Datenraten im Heimnetz der FRITZ!Box Änderung Menü „Smart Home“ in die oberste Menüebene und Menü „DECT“ in das Menü „Telefonie“ verschoben

intelligentes Zuhause:

Änderung Anzeige eines niedrigen Akkuladezustands von Smart-Home-Geräten nur in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box, per Push-Dienst und an verbundenen FRITZ!Fon-Geräten

Anzeige eines niedrigen Akkustands von Smart-Home-Geräten nur in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche, per Push-Dienst und an verbundenen FRITZ!Fon-Geräten Falsch eingestellte Temperatur beim Zugriff auf die FRITZ!Box über MyFRITZ! behoben

Falsche Solltemperatur beim Zugriff auf die FRITZ!Box über MyFRITZ! Behoben, dass die Kühlerregler-Vorlage beim Heizen von 1.1 nicht funktionierte

bis 31.12

war aus

USB:

Verbesserung Die Seiten „USB Devices“ und „Storage (NAS)“ auf der Benutzeroberfläche wurden zu „USB / Storage“ zusammengeführt und vereinfacht

Die Seiten „USB-Geräte“ und „Speicher (NAS)“ der Benutzeroberfläche werden zu „USB / Speicher“ zusammengeführt und vereinfacht Verbesserung Beim Anlegen neuer Freigabelinks auf fritz.nas wird der Benutzer informiert, wenn die FRITZ!Box nicht ausgeschaltet ist aus dem Internet zugänglich

Beim Anlegen neuer Sharing-Links auf fritz.nas wird der Benutzer informiert, wenn die FRITZ!Box nicht aus dem Internet erreichbar ist Verbesserung Medieninhalte wie Bilder, Musik oder Videos werden mit „Index automatisch aktualisieren“ schneller indiziert und für die verfügbar gemacht Heimnetzwerk

Medieninhalte wie Bilder, Musik oder Videos werden schneller indexiert und mit „Index automatisch aktualisieren“ für das Heimnetzwerk verfügbar gemacht Behoben Ein freigegebener Ordner wurde unter „Freigaben“ nicht als lesbar angezeigt

Ein freigegebener Ordner war unter „Freigaben“ nicht lesbar Behoben Beim Hochladen einer Datei auf fritz.nas per Drag & Drop wurde jede Datei doppelt hochgeladen

Beim Hochladen einer Datei auf fritz.nas per Drag & Drop wurde jede Datei zweimal hochgeladen

Behoben Die „Umgestellt am“-Zeit auf fritz.nas war falsch, wenn die Sprache auf der FRITZ!Box nicht Deutsch eingestellt war

System:

Verbesserung Beim ersten Neustart nach dem Update wird die Aktivierung automatischer Updates angeboten (Auto-Update Stufe III)

Beim ersten Neustart nach dem Update wird die Option zum Aktivieren automatischer Updates angeboten (Auto-Update Level III) Verbesserung Warnung in der FRITZ!Box-Übersicht vor ausgewählten, nicht empfohlenen Einstellungen

Warnung in der FRITZ!Box-Übersicht bei ausgewählten Einstellungen, die nicht empfohlen werden Verbesserung Neue Menüsymbole für “Übersicht” und “Smart Home”

Neue Menüsymbole für „Übersicht“ und „Smart Home“ Verbesserung Modernisierung der Statusanzeige „LEDs“ und weiterer Symbole in der gesamten Benutzeroberfläche

Modernisierung der Statusanzeige „LEDs“ und weiterer Symbole auf der gesamten Benutzeroberfläche Verbesserung Vereinfachtes Seitenlayout an vielen Stellen der Benutzeroberfläche zur Verbesserung der Usability

Seitenlayout in vielen Bereichen der Benutzeroberfläche vereinfacht, um die Usability zu verbessern Verbesserung Erweiterte Diagnose für die Funktionen „Mesh“, „Internet“, „DECT“ und „WLAN“

Diagnose der Funktionen „Mesh“, „Internet“, „DECT“ und „WLAN“ erweitert Verbesserung Konzept Überarbeitung der Navigation im Assistenten für die Ersteinrichtung

Konzeptüberarbeitung der Navigation im Assistenten für die Ersteinrichtung Verbesserung Erweiterung der Übersicht autorisierter Apps im Bereich “System / FRITZ!Box-Benutzer” um die Berechtigungen und den Zeitpunkt der letzten Anmeldung

Erweiterung der Übersicht zugelassener Apps im Bereich “System / FRITZ!Box-Benutzer” um Berechtigungen und den Zeitpunkt der letzten Anmeldung

Verbesserung Getrennte Wiederherstellung der Einstellungen in den Bereichen Smart Home und Telefonie

Getrennte Wiederherstellung von Smart Home- und Telefonie-Einstellungen Verbesserte maximale Anzahl von Ereignissen im Push-Dienst “FRITZ!Box-Info”

Maximale Anzahl von Ereignissen im Push-Dienst “FRITZ!Box-Info” erweitert Verbesserung der “Heimnetz”-Informationen im Push-Dienst “FRITZ!Box-Info” optional

“Heimnetz”-Informationen im Push-Dienst “FRITZ!Box Info” optionale Verbesserung Ereignisse werden um Update-Informationen erweitert (erst beim nächsten Update sichtbar)

Update-Informationen werden zu Ereignissen hinzugefügt (erst sichtbar mit dem nächsten Update) Verbesserte Benutzerunterstützung bei Verwendung veralteter Browser nach dem Öffnen der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche

Benutzerunterstützung bei Verwendung veralteter Browser nach Aufruf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche Verbesserungsseite für FRITZ!Box-Support um die Möglichkeit erweitert, Supportdaten direkt an AVM zu senden

Seite für FRITZ!Box-Support um die Möglichkeit erweitert, Supportdaten direkt an AVM zu senden Update-Einstellung ab Werk auf Auto-Update Level III umstellen (Updates werden automatisch installiert)

Die werkseitige Update-Einstellung ist jetzt Auto-Update Stufe III (Updates werden automatisch installiert) Änderung In den Werkseinstellungen arbeitet die WAN-Verbindung immer als WAN-Schnittstelle (eine bestehende Einstellung als 5

LAN-Schnittstelle für diese Verbindung wird durch das Update nicht verändert )

In der Werkseinstellung arbeitet die WAN-Verbindung immer als WAN-Schnittstelle (eine bestehende Einstellung als 5

LAN-Schnittstelle für diese Verbindung wird durch das Update nicht verändert) WAN-Verbindung ändern kann als 5

LAN-Schnittstelle umgeschaltet werden, wenn diese nicht genutzt wird B

ein WAN-Zugang zum Internetprovider erforderlich

WAN-Anschluss kann als 5

LAN-Schnittstelle umgeschaltet werden, wenn dies nicht benötigt wird, da WAN-Zugang zum Internetprovider Change User mit dem Namen „ftpuser-internet“ gelöscht wird

Mobilfunk:

Behoben Keine Internetverbindung mit Huawei LTE-Handy-Sticks bei Nutzung eines Tarifs ohne LTE-Unterstützung

Keine Internetverbindung mit LTE-Handy-Sticks von Huawei bei Nutzung eines Tarifs ohne LTE-Unterstützung Detailkorrekturen an Einstellungen und Statusinformationen bei der Nutzung von Handy-Sticks behoben

Detailkorrekturen an Einstellungen und Statusinformationen bei Verwendung von Handy-Sticks Behoben Empfangene SMS-Nachrichten wurden teilweise ohne Text und teilweise mit falschem Zeitstempel im Push-Dienst und bei Meldungen unter „System / Ereignisse“ aufgelistet

Empfangene SMS-Nachrichten wurden teilweise ohne Text und teilweise mit falschem Zeitstempel im Push-Dienst und bei Meldungen in „System / Ereignisse“ aufgelistet Behoben Nicht alle Einstellungen für den Push-Dienst von empfangenen SMS-Nachrichten konnten geändert werden

Sicherheit:

Verbesserung Ausführlicheres Reporting von sicherheitsrelevanten Änderungen unter “System / Events”

Detailliertere Meldung sicherheitsrelevanter Änderungen unter „System / Ereignisse“ Verbesserte Anzeige der aus dem Heimnetz erreichbaren Ports unter „Diagnose / Sicherheit“

Anzeige der aus dem Heimnetz erreichbaren Ports unter „Diagnose / Sicherheit“ Verbesserung Die zusätzliche Bestätigung ist jetzt auch im Heimnetz über TOTP-Apps wie den Google Authenticator möglich

Die zusätzliche Bestätigung ist jetzt auch im Heimnetz über TOTP-Apps wie den Google Authenticator Change möglich

Das Warten auf die zusätzliche Bestätigung einer Änderung wird durch das Blinken aller LEDs angezeigt

Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher generell, alle Geräte zu aktualisieren

Hinweis: Eine Anleitung zur Einrichtung und Nutzung der Mesh-Funktionen finden Sie unter avm.de/mesh-faq

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.12

Internet:

Behoben In seltenen Fällen sporadische Änderungen an aktivierten Ports

Telefonie:

Festnetz-ISDN-Datenanrufe funktionierten mit FRITZ!OS 7.10/7.11 nicht mehr

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.11

DSL:

Verbesserung Anpassung einiger Informationen auf DSL-Seiten

Anpassung einiger Informationen auf DSL-Seiten Verbesserung 35b Verbesserte Interoperabilität mit bestimmten Broadcom-Gegenstellen

WLAN:

Behoben: Mesh-WLAN-Steering für Geräte am WLAN-Gastzugang verbessert

Verbesserte Mesh-WLAN-Steuerung für Geräte am WLAN-Gastzugang Behoben Die Zeitangabe für den Scanvorgang der WLAN-Umgebung (5-GHz-Band) wurde korrigiert

Das Timing für das Scannen der WLAN-Umgebung (5-GHz-Band) wurde korrigiert

Verbesserung Die Stabilität wurde erhöht

Gittergewebe:

Stabilität verbessern

Telefonie:

Möglicher Absturz im Zusammenhang mit der Verwendung der Anrufweiterleitung behoben

DECT/FRITZ!Fon:

Feste PIN-Abfrage kam trotz deaktivierter PIN

Heimnetzwerk:

Behobene Powerline-Informationen eines per LAN mit der FRITZ!Box verbundenen FRITZ!Powerline-Geräts fehlten im Gerätedetailbereich

Internet:

Behoben Gelegentlich keine Internetverbindung bei Supervectoring-Verbindungen

System:

Behoben Beim Zuweisen von VPN-Rechten an den aktuellen Benutzer wurden möglicherweise andere Benutzerrechte entfernt

Beim Zuweisen von VPN-Rechten an den aktuellen Benutzer wurden möglicherweise andere Benutzerrechte entfernt

Behoben Push-Dienst konnte nicht deaktiviert werden

Der Push-Dienst konnte nicht deaktiviert werden Der Push-Dienst wurde behoben, um die Einstellungen des gelöschten Absenders zu sichern

Push-Dienst zum Speichern der Einstellungen gelöscht Sendereinstellungen behoben Behoben Zu lange Anzeige eines laufenden Updates des FRITZ!Repeaters in der Mesh-Übersicht

Ein laufendes Update von FRITZ!Repeatern wird zu lange in der Mesh-Übersicht angezeigt Verbesserung Optimierte Browserkompatibilität zur lokalen Speicherung von Tabellenanzeigen

####USB/NAS:

Verbesserung Erhöhte Stabilität beim Übertragen großer Datenmengen mit NTFS-formatierten Festplatten

Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.10

DSL:

NEU Eine DSL-Datenrate, die deutlich höher ist als die vom Provider angegebene Internet-Zugangsgeschwindigkeit, kann jetzt zur Verbesserung der Stabilität auf einen niedrigeren Wert reduziert werden

Gittergewebe:

NEU WLAN-Mesh-Steering kann Geräte (z

B

Smartphones oder Computer) automatisch zum besten WLAN-Mesh-Repeater leiten (Access-Point-Steering)

WLAN-Mesh-Steering kann Geräte (z

B

Smartphones oder Computer) automatisch zum besten WLAN-Mesh-Repeater leiten (Access Point Steering) NEU Der Smart-Home-Button FRITZ!DECT 400 kann an jeder FRITZ!Box im Mesh genutzt werden

Der Smart-Home-Button FRITZ!DECT 400 ist auf jeder FRITZ!Box im Mesh nutzbar NEU Alle FRITZ!Box-Produkte im Mesh haben jetzt ein gemeinsames Telefonbuch

Telefonie:

NEU Unterstützung für SIP-Anlagenanschlüsse (SIP-Trunk) von Deutsche Telefon, dus.net, easybell, envia Tel und EWE/swb/osnatel

DEZ:

NEU Unterstützung für DECT-Türsprechanlagen (Fabrikat Telegärtner)

DECT/FRITZ!Fon:

NEU WLAN-Gastzugang anbieten ganz einfach: Zugangsdaten am Mobilteil anzeigen oder WPS auslösen

WLAN-Gastzugang ganz einfach anbieten: Zugangsdaten am Mobilteil anzeigen oder WPS NEW-Sperre von Anrufern direkt aus den Anruflisten der Mobilteile auslösen

Sperren von Rufnummern direkt aus den Anruflisten der Mobilteile NEU Smart-Home-Geräte als Favoriten schnell erreichbar

Smart-Home-Geräte als Favoriten schnell erreichbar NEU Rufumleitungen direkt aus dem Menü des Mobilteils einrichten und löschen

Heimnetzwerk:

NEU Grafische Anzeige der Heimnetzwerkverbindung beim Bearbeiten der Verbindung eines Netzwerkgeräts

intelligentes Zuhause:

NEU Beim Smart Home Button FRITZ!DECT 400 ist jetzt auch ein langer Tastendruck für einen zweiten Schaltvorgang möglich

Beim Smart-Home-Taster FRITZ!DECT 400 ist jetzt auch ein langer Tastendruck für einen zweiten Schaltvorgang möglich

NEU Als Umschaltoption für FRITZ!DECT 400 kann jetzt auch eine “Vorlage” ausgewählt werden

System:

NEU Die FRITZ!Box sendet bei bestimmten Ereignissen Informationen an die E-Mail-Adresse Ihres MyFRITZ! Konto

Bei bestimmten Ereignissen sendet die FRITZ!Box Informationen an die E-Mail-Adresse Ihres MyFRITZ! account NEU Bei Bedarf können alle LEDs am Gerät in der Benutzeroberfläche abgeschaltet werden

Bei Bedarf können in der Benutzeroberfläche alle LEDs am Gerät abgeschaltet werden NEU Anzeige verfügbarer Updates für den FRITZ! im Heimnetzwerk verbundene Produkte auf der Übersichtsseite

Mobilfunk:

NEU Höhere Datenraten möglich durch Unterstützung des Mobile Broadband Interface Model (MBIM) für Handy-Sticks (z

B

4G Systems W1208)

Höhere Datenraten möglich durch Unterstützung des Mobile Broadband Interface Model (MBIM) für Handy-Sticks (z

B

4G Systems W1208) NEU Push-Service zum Versenden empfangener SMS-Nachrichten

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.10

DSL:

Verbesserung Die ungefähre Leitungslänge wird in der DSL-Übersicht angezeigt

Ungefähre Leitungslänge wird auf der DSL-Übersicht angezeigt Änderung Bei VDSL-Vectoring-Anschlüssen kann der Hersteller der Vermittlungsstelle (DSLAM) in der Benutzeroberfläche genannt werden

Internet:

Verbesserung Domänennamen, die über den Tunnel aufgelöst werden, können jetzt für VPN-Verbindungen angegeben werden

Für VPN-Verbindungen, die über den Tunnel aufgelöst werden, können nun Domainnamen definiert werden

Verbesserung Bei VPN-Verbindungen wird das entfernte Netzwerk jetzt auch nach Verbindungsende in der Übersicht angezeigt

Bei VPN-Verbindungen wird das entfernte Netzwerk nun auch nach Verbindungsende in der Übersicht angezeigt

Verbesserung Für VPN-Verbindungen kann jetzt eine beliebige Bezeichnung vergeben werden

Für VPN-Verbindungen können nun beliebige Bezeichnungen vergeben werden

Verbesserung Eine VPN-Verbindung kann nun den gesamten Netzwerkverkehr übertragen (VPN-Full-Tunneling, Default-Route über VPN-Tunnel)

Eine VPN-Verbindung kann jetzt den gesamten Netzwerkverkehr übertragen (VPN-Full-Tunneling, Standardroute über VPN-Tunnel) Verbesserung Verbesserung der VPN-Verbindungsaushandlung

Verbesserte VPN-Verbindungsaushandlung Verbesserte VPN-LAN-LAN-Kopplung einer FRITZ!Box am DS-Lite-Port zu IPv4-Gegenstellen

VPN-LAN-LAN-Kopplung einer FRITZ!Box am DS-Lite-Anschluss zu IPv4-Gegenstellen ermöglicht Verbesserung Beim Import einer VPN-Einstellungsdatei wurden diverse Überarbeitungen vorgenommen

Diverse Überarbeitungen beim Import einer VPN-Einstellungsdatei Verbesserung Mehr Geräte im Gastzugang (und WLAN-Hotspot) möglich: Zugewiesene IP-Adressen werden nur für 6 Stunden reserviert (DHCP Lease Time, einstellbar)

Mehr Geräte im Gastzugang (und WLAN-Hotspot) möglich: Zugewiesene IP-Adressen werden nur für 6 Stunden reserviert (DHCP Lease Time, einstellbar) Verbesserung FRITZ!Box wiederholt Anmeldeversuch bei MyFRITZ! nicht mehr, wenn der per E-Mail zugesandte Bestätigungslink nicht betätigt wurde

FRITZ!Box wiederholt Anmeldeversuch bei MyFRITZ! nicht mehr, wenn der per E-Mail zugesendete Bestätigungslink nicht genutzt wurde Wechsel Bei Anbietern von Vodafone wird auch die Ersteinrichtung auf Glasfaseranschlüsse berücksichtigt

Beachten Sie bei Vodafone-Anbietern auch die Ersteinrichtung an Glasfaseranschlüssen Änderung Bei der Aktivierung des Internetzugangs der FRITZ!Box über HTTPS wird die TCP-Portnummer zufällig ausgewählt

Bei der Aktivierung des Internetzugriffs auf die FRITZ!Box über HTTPS wird die TCP-Portnummer zufällig ausgewählt

Geben Sie die Übertragungsgeschwindigkeit des Internetzugangs am WAN-Anschluss in MBit/s statt KBit/s ein

Wechseln Sie den Provider Telekom

Die Zugangsart „Zuhause Start“ heißt jetzt „MagentaZuhause Regio Tarif“

Anbieter Telekom

Zugangstyp „Zuhause Start“ heißt jetzt „MagentaZuhause Regio Tarif“ Behoben Die unter Filter einstellbaren Zugangsprofile „Standard“ und „Gast“ enthielten eine nicht unterstützte Budgeteinstellung

Die Zugangsprofile „Standard“ und „Gast“, die unter Filter eingestellt werden können, enthielten eine nicht unterstützte Budgeteinstellung

Feste Einstellungen konnten nicht aus dem VPN-Einstellungsfenster kopiert werden

Einstellungen konnten nicht aus dem VPN-Einstellungsfenster übernommen werden Behoben Die Eingabe der IPv6-Interface-ID 0:0:0:0:* für Portfreigaben war nicht möglich

Bei Portfreigaben war die Eingabe der IPv6-Interface-ID nicht möglich 0:0:0:0:* Behoben Das Ändern der Verbindungsart von IP-Client auf Internet-Router erzeugte ungültige IP-Einstellungen

Das Ändern des Verbindungstyps von IP-Client zu Internet-Router erzeugte ungültige IP-Einstellungen

Behoben Das Erstellen von Portweiterleitungen auf einer Dual-Stack-Verbindung (IPv4 und IPv6) für ein reines IPv4-Gerät konnte fehlschlagen

Das Erstellen einer Portfreigabe an einer Dual-Stack-Verbindung (IPv4 und IPv6) für ein ausschließlich auf IPv4 eingestelltes Gerät konnte fehlschlagen Fester Internetzugang schlug nach Wechsel von Internetprovider über Mobilfunknetz auf bestehenden Zugang über WLAN fehl

Internetzugang schlug nach Wechsel von Internetprovider über Mobilfunknetz zu bestehendem Zugang über WLAN fehl Behoben In seltenen Fällen wurde einem Gerät im WLAN-Gastzugang keine IP-Adresse über einen Repeater zugewiesen

In seltenen Fällen wurde einem Gerät im WLAN-Gastzugang über einen Repeater keine IP-Adresse zugewiesen

Behoben Irreführende Meldung beim Deaktivieren des Internetzugangs der FRITZ!Box über HTTPS

Irreführende Meldung beim Deaktivieren des Internetzugangs der FRITZ!Box über HTTPS Feste Portfreigabe für Ziel-IP-Adressen in der Form 192.168.*.127 war nicht möglich

Portfreigabe für Ziel-IP-Adressen der Form 192.168.*.127 war nicht möglich Behoben Portfreigaben für IPv6 konnten für Internetverbindungen mit Präfixlänge /64 nicht aktiviert werden

Portfreigaben für IPv6 konnten für Internetverbindungen mit einer Präfixlänge von /64 nicht aktiviert werden Fixed VPN LAN-LAN-Kopplung an feste IP-Adressen funktionierte nicht (IKE-Error 0x2005)

VPN-LAN-LAN-Kopplung zu festen IP-Adressen funktionierte nicht (IKE-Fehler 0x2005) Behoben Beim Herunterladen des FRITZ!Box-Zertifikats unter den FRITZ!Box-Diensten wurden zusätzliche Zeichen übertragen

Zusätzliche Zeichen, die beim Herunterladen des FRITZ!Box-Zertifikats unter FRITZ!Box-Dienste übertragen werden Behoben Registrierung bei MyFRITZ! kann bei der Verwendung von Großbuchstaben in der E-Mail-Adresse des MyFRITZ! Konto

Anmeldung bei MyFRITZ! kann bei der Verwendung von Großbuchstaben in der E-Mail-Adresse des MyFRITZ! Account Behoben Bei IPv6- und FRITZ!Box-Benutzern ohne Zugriffsberechtigung aus dem Internet konnte der Zugriff aus dem Heimnetz per FTP auf einen Storage (NAS)-Heimnetzfreigabe fehlschlagen

Bei IPv6- und FRITZ!Box-Benutzern ohne Zugangsberechtigung aus dem Internet konnte der Zugriff aus dem Heimnetz per FTP auf eine Storage (NAS)-Heimnetzfreigabe fehlschlagen Behoben Gastnetzsperre in individuell erstellten Zugangsprofilen für die Kindersicherung war wirkungslos

W-LAN:

Verbesserung Die WLAN-Funknetztabelle bekannter WLAN-Geräte wurde überarbeitet

Die WLAN-Funknetztabelle für bekannte WLAN-Geräte wurde überarbeitet

Verbesserung Für Geräte, die das WLAN-Protokoll 802.11v/k unterstützen (z

B

Smartphones oder Computer), wurde die automatische Lenkung auf das 2,4- oder 5-GHz-Band verbessert ( Band Steering)

Für Geräte, die das WLAN-Protokoll 802.11v/k unterstützen (z

B

Smartphones oder Computer), wurde die automatische Lenkung auf das 2,4- oder 5-GHz-Band verbessert (Band Steering)

Änderung Bei WLAN-Geräten im Funknetz wird 802.11k nur angezeigt, wenn der Leistungsumfang ausreichend ist (Beacon-Bericht)

Bei WLAN-Geräten im Funknetz wird die 802.11k-Eigenschaft nur bei ausreichendem Leistungsumfang angezeigt (Beacon Report) Änderung Neue Meldung im Ereignisprotokoll über Probleme mit „geschützten Anmeldungen von WLAN-Geräten (PMF)“

Neue Meldung im Ereignisprotokoll zu Problemen mit „geschützten Anmeldungen von WLAN-Geräten (PMF)“ WLAN-Mesh-Steering ändern wurde in die Funkkanal-Einstellungsoption zum automatischen Steuern von WLAN-Geräten aufgenommen

Die Funkkanal-Einstellungsoption für das automatische Steering der WLAN-Geräte wurde um WLAN Mesh Steering Fixed erweitert Die Option „WLAN-Koexistenz“ funktioniert wieder zuverlässig (2,4 GHz)

Option „WLAN-Koexistenz“ funktioniert wieder zuverlässig (2,4 GHz) Behoben Beim Abschalten eines WLAN-Frequenzbandes wird das Funknetz des anderen Frequenzbandes nicht mehr unterbrochen

Beim Abschalten eines WLAN-Frequenzbandes wird das Funknetz des anderen Frequenzbandes nicht mehr unterbrochen

Festnetz-Zeilenumbrüche auf der Startseite für den WLAN-Gastzugang wurden nicht gespeichert

Zeilenumbrüche auf der Splash-Seite für den WLAN-Gastzugang wurden nicht gespeichert Feste WLAN-Einstellungen (Kanal, WLAN-Standard etc.) bei Deaktivierung nicht mehr wählbar

WLAN-Einstellungen (Kanal, WLAN-Standard etc.) bei Deaktivierung nicht mehr wählbar Behoben Auf der Seite WLAN / WLAN-Netzwerk werden nicht verbundene WLAN-Geräte nicht mehr nur mit einer Markierung für das 2,4-GHz-Band in der Tabelle aufgelistet

Gittergewebe:

Verbesserte Anzeige wichtiger Meldungen für einen sicheren und zuverlässigen Betrieb auf allen FRITZ!OS-Produkten im Mesh (rote Info-LED und Startseite)

Anzeige wichtiger Benachrichtigungen für einen sicheren und zuverlässigen Betrieb auf allen FRITZ!OS-Produkten im Mesh (rote Info-LED und Startseite) Verbesserung Smart-Home-Vorlagen können jetzt auf jeder FRITZ!Box im Mesh verwendet werden

So lassen sich z

B

Aktionen wie „Alles aus“ FRITZ!Box-übergreifend im Mesh realisieren

Smart-Home-Vorlagen können jetzt auf jeder FRITZ!Box im Mesh verwendet werden

So lassen sich z

B

Aktionen wie „Alles aus“ FRITZ!Box-übergreifend im Mesh realisieren

Verbesserung Informationen zum Mesh sind im FRITZ!Box Push Service Mail enthalten

Informationen zu Mesh sind im FRITZ!Box Push Service enthalten Mail Verbesserung Neue Meldung im Ereignisprotokoll für WLAN-Geräte, die aufgrund von Mesh Steering neu angemeldet werden

Neue Meldung im Ereignisprotokoll für neu angemeldete WLAN-Geräte wegen Mesh Steering Verbesserung Hinweis zur Mesh-Übersicht von FRITZ!WLAN Repeater oder FRITZ!Powerline, die noch ins Mesh aufgenommen werden können

Hinweis auf die Mesh-Übersicht auf FRITZ!WLAN Repeater oder FRITZ!Powerline, die noch in die Mesh-Verbesserung einbezogen werden können Für den FRITZ!Repeater 3000 leistungsoptimierter Heimnetzzugang mit der Zugangsart WLAN Bridge

See also  How To Earn Money In Stock Market Trading | How To Trade And Get Profit | Trading Krishna digital marketing buv

Leistungsoptimierter Heimnetzzugang für den FRITZ!Repeater 3000 mit der Zugangsart WLAN Bridge Verbesserung Der in der Mesh- oder Netzübersicht vergebene Name eines Mesh-Repeaters wird diesem als “Repeater-Name” übergeben

Die Benutzeroberfläche des Mesh-Repeaters wird dann mit http://assignedname aufgerufen

Der in der Mesh- oder Netzübersicht vergebene Name eines Mesh-Repeaters wird diesem als „Repeater-Name“ übergeben

Der Zugriff auf die Benutzeroberfläche des Mesh-Repeaters erfolgt dann mit http://assigned name Mesh-Kennung der am Mesh beteiligten Powerline-Produkte ohne WLAN-Funktion ändern

Mesh-Kennzeichnung der Powerline-Produkte im Mesh, die keine WLAN-Funktion haben

Gerätenamen von FRITZ!OS-Geräten im Mesh werden vom Mesh Master als Push-Service-Absendernamen übernommen Änderung Beim Einrichten der Telefonie im Mesh wird am Mesh Repeater die Einstellung “Festnetz aktiv” ausgeschaltet

Beim Einrichten der Telefonie im Mesh wird am Mesh Repeater Fixed die Einstellung „Festnetz aktiv“ ausgeschaltet Die Verteilung der WLAN-Einstellungen im Mesh ist in seltenen Fällen fehlerhaft

Falsche Verteilung von WLAN-Einstellungen im Mesh in seltenen Situationen Behoben Der Batteriestatus von Smart-Home-Geräten wurde auf der Benutzeroberfläche eines Mesh Repeaters manchmal falsch angezeigt

Der Akkustatus von Smart-Home-Geräten wurde auf der Benutzeroberfläche eines Mesh Repeaters teilweise falsch angezeigt Behoben Wurde eine FRITZ!Box im Mesh Repeater-Modus aus dem Telefonie-Mesh entfernt, wurde dies erst beim Neustart des Mesh Masters berücksichtigt

Wurde in der Betriebsart Mesh Repeater eine FRITZ!Box aus dem Telefonie-Mesh entfernt, wurde dies erst beim Neustart des Mesh Masters berücksichtigt

Telefonie:

Fest Typ einer bestehenden Rufumleitung konnte nachträglich nicht geändert werden

Die Art einer bestehenden Rufumleitung konnte nachträglich nicht geändert werden Behoben Sehr selten werden Anrufe fälschlicherweise mit Sprachkomprimierung ausgehandelt

Sehr sporadisch werden Anrufe mit Sprachkomprimierung falsch ausgehandelt

Fixed Telephony Messages (Message Waiting Indication, MWI, RFC 3842) wurden beim Hinzufügen/Bearbeiten von Internetrufnummern abgeschaltet

Telefonienachrichten (Message Waiting Indication, MWI, RFC 3842) wurden beim Hinzufügen/Bearbeiten von Internetrufnummern abgeschaltet Fehler beim Anzeigen von Kontaktgruppen im Google-Telefonbuch behoben, wenn diese ein „&“ enthielten

Fehler beim Anzeigen von Kontaktgruppen aus dem Google-Telefonbuch, wenn diese ein „&“ enthalten Behoben Beim Erstellen einer Kopie eines bestehenden Telefonbuchs wird die Einstellung für „wichtige Person“ nicht übernommen

DECT/FRITZ!Fon:

Verbesserung Titel, die vom Mediaplayer auf dem Handheld-Gerät abgespielt werden, können jetzt auch schnell vor- oder zurückgespult werden

Vom Mediaplayer auf dem Handheld abgespielte Titel können jetzt auch schnell vor- oder zurückgespult werden Verbesserte Unterstützung von https auch für Livebilder, z

für Bilder einer Türsprechanlage

Unterstützung von https auch für Livebilder, z.B

für Bilder einer Türsprechanlage Verbesserte Abspielbarkeit von https-Internetradio und Podcast-Streams

Abspielbarkeit von https-Internetradio und Podcast-Streams Verbesserung Beschleunigtes Zappen von Radiosendern

Schnelleres Zappen von Radiosendern Behoben In seltenen Fällen rhythmische Audioaussetzer bei Internetradiosendern

Heimnetzwerk:

Verbesserung Das Ändern des WLAN-Namens ist jetzt optional bei der Einstellung des FRITZ!Box-Namens

Die Änderung des Funknetznamens ist jetzt optional bei der Einstellung des FRITZ!Box-Namens ändern Podcasts voreingestellt für den Mediaserver aktualisiert

Gilt auch für FRITZ!Fon

Voreingestellte Podcasts für den Medienserver aktualisiert

Gilt auch für FRITZ!Fon Fixed Fehlende Einrichtung einer Heimnetzverbindung in der MyFRITZ!App bei bestimmten Verbindungen

Keine Einrichtung einer Heimnetzverbindung in der MyFRITZ!App bei bestimmten Verbindungen Problem mit der DNS-Auflösung lokaler Heimnetzgeräte im Szenario DHCP ohne Hostnamen behoben

Problem mit DNS-Auflösung lokaler Heimnetzgeräte im DHCP-Szenario ohne Hostname Behoben In seltenen Fällen konnten LAN-Verbindungen nicht auf 100 Mbit/s (Green Mode) umgestellt werden

intelligentes Zuhause:

Verbesserung Darstellungen des Temperaturverlaufs im Push-Service (E-Mail) verbessert

Verbesserte Darstellung des Temperaturverlaufs im Push-Service (E-Mail) Änderung Die Programmierschnittstelle AHA-HTTP-API wurde aktualisiert

https://www.avm.de/interfaces

Die AHA-HTTP-API-Programmierschnittstelle wurde aktualisiert

https://www.avm.de/INTERFACES Behoben In seltenen Fällen funktionierte die astronomische Schaltung nicht zuverlässig

In seltenen Fällen funktionierte die astronomische Schaltung nicht zuverlässig Fehler beim Einstellen der Temperatur für eine Gruppe behoben

Speicher/NAS:

Verbesserung Optimierter Umgang mit NTFS-formatierten Speichern

Optimierter Umgang mit NTFS-formatiertem Speicher Behoben In bestimmten Fällen wurden neue Dateien nicht oder nicht vollständig indiziert

System:

Verbesserte Benutzeroberfläche speichert die gewünschte Sortierung einer Tabelle nach einer Spalte dauerhaft

Die Benutzeroberfläche speichert dauerhaft die gewünschte Sortierung einer Tabelle nach einer Spalte Verbesserung In der Übersicht wurden Dualband-WLAN-Geräte im Heimnetz nur noch mit dem 2,4-GHz-Band angezeigt

In der Übersicht wurden Dualband-WLAN-Geräte im Heimnetz nur mit dem 2,4-GHz-Band angezeigt

Change Push Service sendet jetzt nur noch wichtige Nachrichten der FRITZ!Box an den Empfänger der FRITZ!Box Info-Mail

Push Service sendet wichtige Nachrichten der FRITZ!Box nur noch an den Empfänger der FRITZ!Box Info-Mail Änderung Der FRITZ!Box-Benutzer ftpuser wird nicht mehr werkseitig (bzw

nach dem Setzen der Werkseinstellungen) angelegt

Für die Freigabe von Speicher im Heimnetz (NAS) muss ein FRITZ!Box-Benutzer angelegt werden

Der FRITZ!Box-Benutzer ftpuser wird werkseitig (bzw

nach dem Setzen der Werkseinstellungen) nicht mehr angelegt

Für die Speicherfreigabe (NAS) im Heimnetz muss ein FRITZ!Box-Benutzer angelegt werden

Änderung Die TR-064 Programmierschnittstelle wurde aktualisiert

Siehe https://www.avm.de/interfaces

Die TR-064-Programmierschnittstelle wurde aktualisiert

Siehe https://www.avm.de/Interfaces Behoben Update mit FRITZ!OS-Datei konnte bei einer IPv6-Verbindung zur FRITZ!Box fehlschlagen

Update mit FRITZ!OS-Datei konnte bei IPv6-Verbindung zur FRITZ!Box fehlschlagen Behobene Einstellungen konnten nicht importiert werden, wenn “Magenta Cloud” aktiviert war

Mobilfunk:

Handystick Huawei 3372 von USB-Tethering auf Internetzugang per Handy umstellen

Die Handy-PIN und der Provider müssen einmalig unter „Internet > Mobil“ eingegeben werden

Sicherheit:

Änderung Unterstützung des veralteten TLS 1.0-Standards zur Absicherung von FRITZ!OS-Diensten in der Serverrolle abgeschaltet

Die Unterstützung des veralteten Standards TLS 1.0 zur Sicherung von FRITZ!OS-Diensten in der Serverrolle wurde abgeschaltet

Änderung Verlängerung des DH-Parameters auf 2048 Bit für FRITZ!OS-Dienste in der Serverrolle

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.01

####DSL:

Behoben Die im GUI angezeigten DSL-Datenraten konnten an verschiedenen Stellen voneinander abweichen

####Internet:

Behoben Downloads von Geräten im WLAN-Gastzugang wurden im Online-Monitor falsch angezeigt

Downloads von Geräten im WLAN-Gastzugang wurden im Online-Monitor falsch angezeigt Behoben Auf dem MyFRITZ! Auf der MyFRITZ! Seite der FRITZ!Box (myfritz.box) konnte die E-Mail-Adresse des Benutzers geändert werden, ohne dass ein Benutzer angemeldet war

Behoben Im DSL-Bereich wurde ein Anzeigefehler nach dem Ausführen von “Powerline-Einstellungen zurücksetzen” behoben

Im DSL-Bereich wurde ein Anzeigefehler nach Ausführen von „Powerline-Einstellungen zurücksetzen“ behoben

Das Importieren einer VPN-Einstellungsdatei funktionierte nicht, wenn die Bestätigung deaktiviert war

Das Importieren einer VPN-Einstellungsdatei funktionierte nicht, wenn die Bestätigung deaktiviert war Behoben Das Erstellen von VPN-Benutzern mit NAS-Rechten erforderte eine doppelte Bestätigung

Erstellen von VPN-Benutzern mit NAS-Rechten erforderte eine doppelte Bestätigung Ändern der globalen Filtereinstellungen um die Windows-Proxy-Erkennung erweitert

####Heimnetzwerk:

Verbesserung In der Betriebsart Mesh Repeater erhält die FRITZ!Box eine eindeutige Netzwerkkennung

In der Betriebsart Mesh Repeater erhält die FRITZ!Box eine eindeutige Netzwerkbezeichnung

Fehlerhafte Anzeige im Mesh-Übersichtsbereich in Edge-Browsern behoben

####Intelligentes Zuhause:

Behoben In der Betriebsart Mesh Repeater waren angemeldete Smart Home Geräte in der GUI des Mesh Masters nicht sichtbar

In der Betriebsart Mesh Repeater waren angemeldete Smart Home Geräte in der GUI des Mesh Masters nicht sichtbar Behoben In der Gruppenkonfiguration wurde eine deaktivierte Sommerschaltung nach einem Neustart wieder aktiv

####System:

Behoben Nach dem Update auf F!OS 7.00 war die Anmeldung an der GUI mit bestimmten Sonderzeichen im FRITZ!Box-Passwort nicht mehr möglich

Nach dem Update auf F!OS 7.00 war die Anmeldung an der GUI mit bestimmten Sonderzeichen im FRITZ!Box-Passwort nicht mehr möglich

Google Authenticator behoben: Setup funktionierte nicht mit Leerzeichen im Namen

Google Authenticator: Setup funktionierte nicht mit Leerzeichen im Namen Behoben Die Anzeige des DSL-Verbindungsstatus im Bereich Diagnose > Sicherheit war fehlerhaft

Die Anzeige des DSL-Verbindungsstatus im Bereich Diagnose > Sicherheit war fehlerhaft Behoben Falsche und fehlende Anzeigen in der Diagnose bei aktivem UMTS-Fallback

Fehlerhafte und fehlende Anzeigen in der Diagnose bei aktivem UMTS-Fallback Behoben Schwer verständliche Fehlermeldung, wenn ein Heizkörperregler mit leerer Batterie angeschlossen wurde

####Telefonie:

Behoben Sprachnachrichten auf myfritz.box unter iOS und macOS konnten nicht abgehört werden

Sprachnachrichten auf myfritz.box unter iOS und macOS konnten nicht abgehört werden Behoben Beim Einrichten einer Rufumleitung können die falschen Optionen ausgegraut sein

Beim Einrichten einer Rufumleitung können die falschen Optionen ausgegraut sein

Beim Einrichten der Rufnummer war ein “Zurück” nach erfolgloser Prüfung nicht möglich

Eingerichtete feste SIP-Rufnummern konnten nachträglich nicht bearbeitet werden

Konfigurierte SIP-Rufnummern konnten nachträglich nicht bearbeitet werden Feste Rufumleitungen wurden bei per Zeitsteuerung deaktivierten Parallelrufen falsch angezeigt

Rufumleitung bei zeitgesteuert deaktiviertem Parallelruf falsch angezeigt Feste Rufumleitung in Verbindung mit einzelnen Telefonbucheinträgen kann nicht konfiguriert werden

Rufumleitungen in Verbindung mit einzelnen Telefonbucheinträgen können nicht eingerichtet werden Behoben Nach dem Update auf FRITZ!OS 7.00 ist bei einigen IP-Telefonen die Anmeldung an der FRITZ!Box fehlgeschlagen (Meldung: ‘422 Session Interval Too Small’)

####W-LAN:

Verbesserte Anmeldungen von WLAN-Repeatern mit aktivierten Protected Management Frames (PMF)

Anmeldungen von WLAN-Repeatern mit aktivierten Protected Management Frames (PMF) verbessert Verbesserung Stabilität erhöht

Stabilität erhöht Behoben Blinken der WLAN-LED beim Umkonfigurieren in der Betriebsart „Repeater“ behoben

Blinken der WLAN-LED beim Umkonfigurieren in der Betriebsart „Repeater“ behoben

Behoben Eintrag für „Scanning channel“ in Legende für 2,4 GHz WLAN Monitor entfernt (Zero Wait-DFS nur im 5 GHz Band)

Eintrag für „Kanal wird untersucht“ in der Legende für den 2,4 GHz WLAN Monitor entfernt (Zero Wait-DFS nur im 5 GHz Band) Behoben In der Betriebsart „Mesh Repeater“ gab es ein Problem beim Umschalten der WLAN Koexistenz Option fest (bei Heimnetzverbindung über das 5-GHz-Band)

In der Betriebsart „Mesh Repeater“ wurde ein Problem beim Umschalten der Option zur WLAN-Koexistenz behoben (bei einer Heimnetzverbindung über das 5 GHz Band) Behoben In der Betriebsart Mesh Repeater wurde unter Heimnetz eine falsche Zugangsart angezeigt > Mesh > Heimnetzwerkzugriff

In der Betriebsart Mesh Repeater wurde unter Heimnetz > Mesh > Heimnetzzugang eine falsche Zugangsart angezeigt

Behoben Mögliche Probleme, wenn der 2,4-GHz-Funk wieder aktiviert wurde

Mögliche Probleme beim erneuten Aktivieren des 2,4-GHz-Funks behoben Mögliche Trennung beim Wechseln der Verschlüsselung auf Geräte im WLAN-Brückenmodus behoben Möglicher Verbindungsabbruch bei Änderung der Verschlüsselung zu Geräten im WLAN-Bridge-Modus Behoben Nach dem Update wurde manchmal „Auto-Kanal“ eingestellt, obwohl WLAN-Kanäle angegeben waren

Nach dem Update wurde manchmal “Auto-Kanal” eingestellt, obwohl WLAN-Kanäle definiert waren Behoben In einigen Fällen wurde unter System > Ereignisse eine falsche Datenrate für WLAN-Geräte angezeigt

In einigen Fällen wurde unter System > Ereignisse eine falsche Datenrate für WLAN-Geräte angezeigt Behobener WLAN-Gastzugang auf WLAN Mesh Repeater nach Deaktivierung/Aktivierung von WLAN am Mesh Master funktionierte nicht

WLAN-Gastzugang auf WLAN Mesh Repeatern funktionierte nicht nach Deaktivierung/Aktivierung von WLAN auf dem Mesh Master Behoben Der MAC-Adressfilter konnte im WLAN-Gastzugang nicht aktiviert werden, wenn die Geräteliste leer war, das Gerät aber verbunden war

Der MAC-Adressfilter konnte nicht aktiviert werden, wenn die Geräteliste leer war, das Gerät aber im WLAN-Gastzugang verbunden war Behoben Dualband-fähige WLAN-Geräte wurden in der Liste der bekannten WLAN-Geräte mit einer doppelten Linie angezeigt

Dualband-fähige WLAN-Geräte wurden in der Liste der bekannten WLAN-Geräte mit einer doppelten Linie angezeigt Behoben Beim Löschen eines Geräts aus der Liste der WLAN-Geräte wurde die Schaltfläche „Entfernen“ für inaktive Geräte entfernt

####USB/NAS:

Behoben Beim Abspielen von Medieninhalten über den HTML-Player von FRITZ!NAS wurde die Verbindung nach 20 Minuten getrennt

Beim Abspielen von Medieninhalten über FRITZ!NAS den HTML-Player wurde die Verbindung nach 20 Minuten getrennt Behoben Beim Abspielen einer inkompatiblen Mediendatei fehlte eine Meldung

Beim Abspielen einer inkompatiblen Mediendatei fehlte eine Meldung

Behoben

Freigaben in der mobilen Ansicht konnten nicht gelöscht oder bearbeitet werden

####USB/UMTS:

Behoben Falsche Anzeige für DSL-Verbindung bei aktivem Mobilfunk-Fallback auf der Startseite

Anzeige bei DSL-Verbindung mit aktivem Mobilfunk-Fallback auf der Startseite fehlerhaft Festverbindungsanzeige bei aktivem Tethering auf der Startseite fehlerhaft

####Stromleitung:

Anzeigefehler beim Beseitigen erkannter Interferenzen von Powerline auf VDSL behoben

Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.00

####Internet:

NEU Einfache Registrierung für regelmäßige Statusinformationen Ihrer FRITZ!Box (MyFRITZ!-Report)

Einfache Registrierung für regelmäßige Statusinformationen Ihrer FRITZ!Box (MyFRITZ!-Report) NEU MyFRITZ! Internetzugang zur FRITZ!Box ohne Browserwarnung (SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt)

####Telefonie:

NEU Die FRITZ!Box als Mesh Master überträgt ihre Rufnummern an eine weitere FRITZ!Box als Mesh Repeater

Die FRITZ!Box als Mesh Master übermittelt ihre Rufnummern an eine weitere FRITZ!Box als Mesh Repeater NEU Zeitsteuerung für die Rufumleitung

Zeitsteuerung für Rufumleitungen NEU Fügen Sie Rufnummern aus der Anrufliste direkt zu Anrufsperren oder bestimmten Telefonbüchern hinzu

Rufnummern aus der Anrufliste direkt zu Anrufsperren oder bestimmten Telefonbüchern hinzufügen NEU Unterstützung für SIP-Trunk der Telekom (DeutschlandLAN SIP-Trunk / SIP-Trunk-Pooling)

####DECT:

NEU FRITZ!Fon Rufnummernauflösung nach Landes- und Ortsvorwahl

FRITZ!Fon-Rufnummernauflösung nach Länder- und Ortsvorwahl NEU FRITZ!Fon Anzahl der wählbaren Klingeltöne auf fünf erhöht

FRITZ!Fon Anzahl wählbarer eigener Klingeltöne auf fünf erhöht NEU FRITZ!Fon-Startbildschirm Ereignisanzeige für eingehende Faxe

FRITZ!Fon-Startbildschirm Ereignisse Anzeige für eingehende Faxe NEU FRITZ!Fon-Startbildschirm Smart Home scrollbar zur Anzeige weiterer Smart-Home-Geräte

FRITZ!Fon Smart Home-Startbildschirm kann gescrollt werden, um weitere Smart-Home-Geräte anzuzeigen NEU Erweiterter Registrierungsmodus zur (erneute) Registrierung aller der FRITZ!Box bekannten Geräte, z

nach einem FRITZ!Box-Wechsel

Erweiterter Anmeldemodus zur (erneuten) Anmeldung aller der FRITZ!Box bekannten Geräte, z

nach einem FRITZ!Box-Wechsel NEUE FRITZ!Box unterstützt Software-Updates für kompatible Endgeräte anderer Hersteller (CAT-iq SUOTA)

FRITZ!Box unterstützt Software-Updates für kompatible Endgeräte anderer Hersteller (CAT-iq SUOTA) NEU FRITZ!Fon ermöglicht Updates für FRITZ!Box (auf Wunsch PIN-geschützt)

FRITZ!Fon ermöglicht Updates für FRITZ!Box (auf Wunsch PIN-geschützt) NEU Separate Lautstärkeregelung für den Wecker-Klingelton

Separate Lautstärkeregelung für den Weckton NEU Mediaplayer FRITZ!Fon: Musiklisten können über FRITZ!NAS als. xsfp-Datei gespeichert und geladen werden

FRITZ!Fon Mediaplayer: Musiklisten über FRITZ!NAS als. xsfp-Datei speicher- und ladbar NEU Ermöglicht das Vor- und Zurückspringen von Podcasts am FRITZ!Fon

Das Vor- und Zurückspringen beim Abspielen von Podcasts am FRITZ!Fon aktiviert NEU die Unterstützung für das Speedphone 11 der Deutschen Telekom

####Heimnetzwerk:

NEU Benutzeroberfläche mit neuem Menüpunkt Heimnetz -> „Mesh“ für alle Mesh-bezogenen Einstellungen

Benutzeroberfläche mit neuem Menüpunkt Heimnetz -> „Mesh“ für alle Einstellungen rund um Mesh NEU Mesh-Heimnetzübersicht zeigt auch Telefon- und Smart-Home-Verbindungen mit kompletter Topologie und Verbindungsqualität

Mesh-Heimnetzübersicht zeigt auch Telefon- und Smart-Home-Verbindungen mit kompletter Topologie und Verbindungsqualität NEU Eine zweite über Ethernet verbundene FRITZ!Box mit Werkseinstellungen wird auf Knopfdruck automatisch zum Mesh-Repeater (WPS auslösen).

Eine zweite über Ethernet verbundene FRITZ!Box wird in den Werkseinstellungen per Knopfdruck automatisch zum Mesh-Repeater (WPS auslösen)

Schalter für IP-Client- oder Router-Betrieb im Bereich Netzwerkeinstellungen

Schalter für IP-Client- oder Router-Betrieb in den Netzwerkeinstellungen NEU Schalter für die Funktion der FRITZ!Box im Heimnetz (Mesh-Betriebsmodus) Mesh Master oder Mesh Repeater in den Bereichen Heimnetz > Mesh > Mesh-Einstellungen und WLAN

Schalter für die Funktion der FRITZ!Box im Heimnetz (Mesh-Betriebsart) Mesh Master oder Mesh Repeater in den Bereichen Heimnetz > Mesh > Mesh-Einstellungen und WLAN NEU Ereignismeldungen um Mesh erweitert

Ereignisbenachrichtigungen um Mesh erweitert NEU Übernahme der Einstellungen für den Push-Dienst, das Auto-Update und die AVM-Dienste im gesamten WLAN-Mesh

Weitere Informationen zu den Neuerungen für Mesh finden Sie unter „News for Mesh“

Weitere Informationen zur Einrichtung und Nutzung von Mesh finden Sie unter avm.de/mesh-faq

####W-LAN:

NEU mit “FRITZ! Hotspot” bietet jetzt einen besonders komfortablen WLAN-Zugang für WLAN-Gäste an öffentlichen Orten wie Bars, Restaurants, Arztpraxen etc

Details siehe WLAN / Gastzugang.

bieten jetzt besonders komfortablen WLAN-Zugang für WLAN-Gäste an öffentlichen Orten wie Bars, Restaurants, Arztpraxen etc

über “FRITZ! Hotspot”

Details siehe WLAN / Gastzugang

NEU Erhöhte WLAN-Sicherheit durch Unterstützung von Protected Management Frames (PMF)

Verbesserte WLAN-Sicherheit mit Unterstützung für Protected Management Frames (PMF) NEU Unterstützung für Kanalbandbreite von 160 MHz hinzugefügt (nur 7590/7580/6590)

Unterstützung für 160-MHz-Kanalbandbreite hinzugefügt (nur 7590/7580/6590) Verbessern Sie die RADAR-Wartezeiten (DFS) auf dem 5-GHz-Band nicht mehr mit der neuen Zero-Wait-DFS-Funktion (7590, 7580, 6590)

####Intelligentes Zuhause:

NEU Unterstützung für DECT-ULE/HAN-FUN

Unterstützung für DECT-ULE/HAN-FUN NEU Nutzen Sie Smart-Home-Vorlagen, um unterschiedliche Konfigurationen von Smart-Home-Geräten für unterschiedliche Anlässe (z

B

Feiertage, Schichten, Urlaub…) zu erstellen und bequem per Knopfdruck umzuschalten

Weitere Verbesserungen im FRITZ! Betriebssystem 7.00

Stromleitung:

Verbesserte Möglichkeit, erkannte Störungen von Powerline auf VDSL zu prüfen und ggf

zu beseitigen

Breitbandverbesserung: Verbesserungen für Supervectoring (35b)

Internet

Verbesserung: Erweiterte Anzeige für Internetverbindungen auf der Übersichtsseite unter Verbindungen für WAN-Ports

Erweiterte Anzeige für Internetverbindungen auf der Übersichtsseite unter Verbindungen für WAN-Ports Verbesserung: Vereinfachte Anzeige für Internetverbindungen auf der Übersichtsseite unter Verbindungen

Vereinfachte Anzeige für Internetverbindungen auf der Übersichtsseite unter Verbindungen Verbesserung: Funktion zum Entfernen der FRITZ!Box aus dem MyFRITZ! Konto (myfritz.net)

Funktion zum Entfernen der FRITZ!Box aus dem MyFRITZ! Konto (myfritz.net) Verbesserung: Optimierung des Datendurchsatzes

Durchsatzoptimierungen Verbesserung: DNS-Auflösungsoptimierungen

Optimierungen zur DNS-Auflösung Verbesserung: Registrierung bei MyFRITZ! (myfritz.net) ist auch ohne Aktivierung von MyFRITZ! Internetzugang unter Internet > MyFRITZ! Konto

Anmeldung bei MyFRITZ! (myfritz.net) auch ohne Aktivierung von MyFRITZ! Internetzugang unter Internet > MyFRITZ! Kontoverbesserung: SHA-2-Unterstützung für VPN-Verbindungen

SHA-2-Unterstützung für VPN-Verbindungen Verbesserung: Wirksamkeit des Filters für Port 25 (ungesicherter E-Mail-Versand) auf Gastzugang (WLAN/LAN) erweitert

Wirksamkeit des Filters für Port 25 (ungesicherter E-Mail-Versand) auf Gastzugang (WLAN/LAN) erweitert Änderung: Verbindungen zu 1&1-Anschlüssen jetzt auch mit Internetprotokoll Version 6 (IPv6 und IPv4 Dual Stack)

Verbindungen zu 1&1 Anschlüssen jetzt auch mit Internet Protocol Version 6 (IPv6 und IPv4 Dual Stack) Änderung: Verbindungen zu Vodafone Anschlüssen jetzt auch mit Internet Protocol Version 6 (IPv6 und IPv4 Dual Stack)

Verbindungen zu Vodafone-Anschlüssen jetzt auch mit Internetprotokoll Version 6 (IPv6 und IPv4 Dual Stack) Änderung: Internetzugangstyp „Bestehender Zugang über WLAN“ unterstützt auch unverschlüsseltes WLAN

Internetzugangstyp „Bestehender Zugang über WLAN“ unterstützt auch unverschlüsseltes WLAN Änderung: Die Kindersicherung unterscheidet nicht mehr zwischen Windows-Benutzern

Die Kindersicherung unterscheidet nicht mehr zwischen Windows-Benutzern

Änderung: Geräte, die in der Kindersicherung für die Internetnutzung gesperrt sind, können über VPN angesprochen werden

Geräte, die in der Kindersicherung für die Internetnutzung gesperrt sind, können über VPN angesprochen werden Änderung: Internetanbieter „GMX“ entfernt

Internetanbieter “GMX” entfernt Änderung: Registrierung von FRITZ!Box-Geräten im IP-Client-Modus (z

B

bei Verbindung mit einem bestehenden Netzwerk) bei myfritz.net möglich

Registrierung von FRITZ!Box-Geräten im IP-Client-Modus (z

B

bei Anschluss an ein bestehendes Netzwerk) bei myfritz.net möglich Änderung: Von letsencrypt.org signiertes Zertifikat (für MyFRITZ!-Adressen)

Von letsencrypt.org signiertes Zertifikat (für MyFRITZ!-Adressen) Behoben: Meldung „Standardbenutzer existiert bereits“ beim Einrichten der Kindersicherung

Prüfbericht

Fritz!Box Fax Funktion einrichten New

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema fritzbox fax speichermangel

In diesem Video zeige ich euch, wie ihr die Faxfunktion der FRITZ!BOX einrichtet.
Die Faxfunktion kann sehr von Vorteil sein, wenn ihr z.B. unterwegs seid und ein Fax erwartet, welches euch über die Fritzbox per Mail weitergeleitet wird.
Das in diesem Video von mir verwendete FRITZ!BOX Modell ist das Gerät 7490 mit dem FRITZ!OS 07.12
In dieser Version lassen sich beim Versenden von Faxen über die Fritzbox nur zwei Seiten als Anhang Mit dem Dateityp JPEG pro Fax verschicken… Ab dem FRITZ!OS 07.20 sollen es bis zu 8 Seiten sein. Das neue OS steht der FRITZ!BOX 7490 momentan noch nicht zur Verfügung, soll aber in Kürze erscheinen.
Viel Spaß mit dem Video.
*Mikro: https://amzn.to/3cjDQCE​
*FritzBox 7490: https://amzn.to/35AiJJS​
*FritzBox 7590 mit Repeater: https://amzn.to/2PVwVcF​

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Wer über diese Links einkauft, unterstützt mich mit einer kleinen Provision, zahlt dabei aber keinen Cent mehr.

Mit Onlinevideo Musik: Higher Hopes von Frametraxx
https://www.frametraxx.de/info/musik-fuer-youtube.html

fritzbox fax speichermangel Ähnliche Bilder im Thema

 Update Fritz!Box Fax Funktion einrichten
Fritz!Box Fax Funktion einrichten New Update

Sie können weitere Informationen zum Thema anzeigen fritzbox fax speichermangel

Updating

Dies ist eine Suche zum Thema fritzbox fax speichermangel

Updating

Danke dass Sie sich dieses Thema angesehen haben fritzbox fax speichermangel

Articles compiled by Tratamientorosacea.com. See more articles in category: DIGITAL MARKETING

Related Videos

Leave a Comment