Home » Best Choice mercedes vito tacho New Update

Best Choice mercedes vito tacho New Update

by Tratamien Torosace

You are viewing this post: Best Choice mercedes vito tacho New Update

Sie sehen gerade das Thema mercedes vito tacho


Mercedes-Benz Baureihe 218 – Wikipedia New

Die Mercedes-Benz Baureihe 218 bezeichnet die zweite Generation des CLS der Marke Mercedes-Benz.Das Modell wurde in zwei Varianten als „viertüriges Coupé“ sowie als fünftüriger „Shooting Brake“ angeboten. Beide Wagen bauen auf der Plattform der E-Klasse (Baureihe 212) auf und sind in der Oberklasse unterhalb der S-Klasse angesiedelt.

+ hier mehr lesen

Read more

Die Mercedes-Benz Baureihe 218 bezeichnet die zweite Generation des CLS der Marke Mercedes-Benz

Das Modell wurde in zwei Varianten als „viertüriges Coupé“ und als fünftüriger „Shooting Brake“ angeboten

Beide Autos basieren auf der Plattform der E-Klasse (Baureihe 212) und sind in der Oberklasse unterhalb der S-Klasse angesiedelt

Das viertürige Modell (C 218) ist seit dem 29

Januar 2011 im Handel erhältlich

Das Auto wurde erstmals 2010 auf der Mondial de l’Automobile in Paris gezeigt.[1] Am 6

Oktober 2012 wurde der CLS um einen fünftürigen sogenannten Shooting Brake ergänzt, der als Kombi-Coupé zu verstehen ist

Intern wird dieses in seiner Klasse einzigartige Modell als X 218[2] bezeichnet

Im September 2014 erschienen sowohl der CLS als auch der CLS Shooting Brake in überarbeiteter Form.[3] Der Einstiegspreis zur Markteinführung betrug 59.857 Euro für den CLS 250 CDI BlueEFFICIENCY und 61.761 Euro für das entsprechende Shooting Brake-Modell

Das Design der ersten Generation wurde auch in der zweiten Generation des CLS beibehalten

Die Baureihe 218 beispielsweise hat eine lange Motorhaube, schmale Fenstergrafiken und rahmenlose Seitenscheiben

Das Dach ist coupétypisch abgeflacht, das Heck leicht abfallend

Das Design der Front orientiert sich am SLS AMG

Der Kühlergrill ist nicht mehr optisch in die Motorhaube integriert, sondern separat gestaltet

Die Seitenlinie wird zum einen durch die nach hinten abfallende vordere Strukturkante oberhalb des Kotflügels und zum anderen durch die Wölbung über der Hinterachse geprägt, die Mercedes-Benz Schultermuskel nennt

Der Übergang zum Heck ist dank der weit ausladenden, mandelförmigen Rückleuchten fließend

Das Heck ist leicht gebogen und leicht geneigt.[4] Im Gegensatz zum Coupé hat der Shooting Brake ein Fließheck mit großer Heckklappe

Mit dem Facelift im September 2014 wurde das Außendesign nur geringfügig verändert

Ab sofort haben alle Modelle einen Diamantgrill und größere Lufteinlässe im vorderen Stoßfänger

Die Rückleuchten wurden leicht abgedunkelt

Im Innenraum verläuft eine hohe Linie von der Fahrertür über die Instrumententafel bis zur Beifahrertür

Das zentrale Display ist jetzt in den oberen Bereich der Instrumententafel integriert

Die zweite Generation bekommt auch ein neues Lenkrad; Ein weiteres Merkmal ist die analoge Uhr zwischen den Lüftungsdüsen, übernommen aus der S-Klasse

Der Tacho ist Teil der drei tiefliegenden Rundinstrumente

Wichtig für die Steuerung ist der zentrale Dreh- und Druckknopf.[6] Im gesamten Innenraum wurden großflächige Dekorationselemente harmonisch in das Gesamtdesign integriert

Der DIRECT SELECT-Wählhebel rechts neben der Lenksäule macht Platz für ein größeres Ablagefach in der Mittelkonsole vorn

Insgesamt stehen fünf Innenraumfarben zur Auswahl, darunter auch zweifarbige Innenraumkonzepte

Das Cockpit und die Vordersitze sind bei Coupé und Shooting Brake nahezu identisch

Besonders deutlich werden die Unterschiede im Heck und im Laderaum

Der Shooting Brake bietet hier mehr Platz und statt einer zweisitzigen Rücksitzanlage wie im Coupé finden im Fond drei Passagiere Platz

Passend zum voluminöseren Heck fällt der Kofferraum deutlich größer aus; das Ladevolumen liegt zwischen 590 und 1550 Litern.[7]

Mit dem Facelift wurde der Innenraum leicht überarbeitet

Neu sind ein modifiziertes Lenkrad und ein nun freistehender Acht-Zoll-Bildschirm

Ausrüstung und Pakete [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Der CLS ist serienmäßig mit ASR, ABS, BAS, ESP, 7-Gang-Automatikgetriebe, crashaktiven Kopfstützen und einem Knieairbag für den Fahrer sowie einem Agility Control-Fahrwerk mit selektivem Dämpfersystem ausgestattet

Dieses System passt die Stoßdämpfer automatisch an die aktuellen Straßenverhältnisse an

Hinzu kommt die Agility Control Lenkung mit Sicherheitslenksäule, die höhen- und längenverstellbar ist

Serienmäßig ist auch die 2-Zonen-Klimaautomatik Thermatic

Darüber hinaus ist dieses Modell mit einem adaptiven und blinkenden Bremslicht und dem Bremssystem namens Adaptive Brake von Daimler ausgestattet

Ebenfalls enthalten sind der Fahrlichtassistent, das Insassenschutzsystem Pre-Safe, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Leuchtweitenregulierung (bis August 2014), Voll-LED-Scheinwerfer (ab September 2014), LED-Standlicht, LED-Blinker und LED-Heckleuchten, Tagfahrlicht Licht und Geschwindigkeitsregelanlage Speedtronic mit variabler Geschwindigkeitsbegrenzung mit Bremseingriff serienmäßig

Dazu kommt das Radio Audio 20 CD mit CD/DVD-Player

Das Farbdisplay hat eine Diagonale von 14,7 (bis August 2014) bzw

20,3 (seit September 2014) Zentimetern und eine Bluetooth-Schnittstelle mit Freisprechfunktion, einen Aux-In-Anschluss (in der Mittelkonsole), eine Telefontastatur und acht Lautsprecher

Bedient wird das Audio 20 CD über einen Controller auf der Mittelkonsole

Zur Serienausstattung gehören außerdem das 3-Speichen-Multifunktionslenkrad in Leder Nappa mit perforierten Einsätzen und Spange in Silberchrom, eine Teillederpolsterung sowie ein Schalt-/Wählhebel in Leder Nappa

Alle Scheiben sind wärmedämmend

Als Dekorelemente stehen Pappel, Wurzelnuss, Esche oder Linde (seit September 2014) zur Auswahl.[8] Zusätzliche Serienausstattung Shooting Brake [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Die Serienausstattung des Shooting Brake entspricht im Wesentlichen der des Coupés, jedoch mit einigen Änderungen

Die Heckklappe lässt sich elektrisch öffnen und schließen (EASY-PACK-Heckklappe) und die Rücksitzlehnen lassen sich über einen Hebel vom Laderaum aus umklappen (EASY-PACK Quickfold).[9] Darüber hinaus gehören eine abnehmbare Gepäckraumabdeckung, Windowbags im Fond, eine Rücksitzbank mit drei Sitzen und einer Armlehne, Niveauregulierung an der Hinterachse, Gepäcknetze im Gepäckraum und eine erweiterte Gepäckraumbeleuchtung zur Serienausstattung des Shooting Brake

CLS 250 CDI Shooting Brake (2012-2014)

Rückansicht

Als weitere Ausstattungen werden die Zweikammer-Luftfederung Airmatic, der Abstandsregeltempomat Distronic Plus, das LED Intelligent Light System, das die LED-Hochleistungsscheinwerfer inklusive Intelligent Light System umfasst, sowie der Adaptive Fernlicht-Assistent, der Nachtsicht-Assistent und der Aktive Park-Assistent inklusive Parktronic angeboten

Auf Wunsch ist auch das Schließsystem Keyless Go erhältlich

Außerdem besteht die Möglichkeit, zwischen zwei Radio-Navigationssystemen zu wählen

Das Kartennavigationssystem Audio 50 APS (bis März 2012)/Becker Map Pilot (ab April 2012) ist mit einem CD/DVD-Laufwerk und einer Telefontastatur ausgestattet

Die Karte wird in 2D angezeigt

Das Multimediasystem Comand APS (bis Juli 2011) und der verbesserte Nachfolger Comand Online (ab Juli 2011) beinhalten serienmäßig die Sprachsteuerung Linguatronic

Der Bildschirm hat hier eine Diagonale von 17,8 (bis August 2014)/20,3 (seit September 2014) Zentimetern

Außerdem werden das Harman Kardon Logic 7 Surround-Soundsystem mit 14 Lautsprechern und einer Leistung von 610 Watt sowie ein TV-Tuner angeboten

Als High-End-Soundsystem steht das Bang & Olufsen BeoSound AMG mit 1400 Watt, 14 Lautsprechern, 2 Akustiklinsen in den Spiegeldreiecken und hocheffizienter Verstärkertechnik zur Verfügung

Weiterhin stehen die 3-Zonen-Klimaautomatik Thermotronic, diverse Lederausstattungen und Sitzheizungen sowohl auf den Vordersitzen als auch im Fond in der Preisliste

Sitzklimatisierung inklusive Belüftung ist nur für die Vordersitze verfügbar

Es gibt eine Vielzahl von Dekorationselementen zur Auswahl.[10] Weitere Sonderausstattungen Shooting Brake [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Zusätzlich zu den vom Coupé bekannten Sonderausstattungen ist für den Shooting Brake der designo Holzladeboden erhältlich

Er ist aus offenporigem amerikanischem Kirschbaumholz mit Aluminiumeinlagen gefertigt

Ein solcher Ladeboden aus Holz ist derzeit einzigartig auf dem Markt

Zur besseren Ladungssicherung können zusätzlich Design-Aluminiumschienen und das Befestigungsset Easy Pack System bestellt werden

Darüber hinaus wurde das Sortiment für den Shooting Brake um noch mehr unterschiedliche Leichtmetallfelgen erweitert

Das Exklusiv-Paket umfasst eine Ambientebeleuchtung in drei verschiedenen Lichtstimmungen (Weiß-, Orange-, Blaulicht), ein anderes Sitzdesign, Fußmatten in Nubukleder und die Lederausstattung PASSION Exklusiv

Ergänzt wird dieses Paket durch einen Alcantara-Dachhimmel in drei unterschiedlichen Farbtönen (schwarz, grau oder beige, je nach Interieurfarbe) sowie mit einer Mittelkonsole, Armauflagen, Türmittelfeldern, Kopfstützen, dem oberen Teil der Instrumententafel und einem Fenster Linie, die alle mit Nappaleder bezogen sind.[11 ]

Das Sportpaket Exterieur verfügt neben einem sportlicher abgestimmten Fahrwerk über optimierte Dämpfer, trapezförmige Endrohrblenden in Chrom und einen mattschwarzen Einsatz am Heckstoßfänger, zwei 5-Speichen-Leichtmetallräder zur Auswahl in den Dimensionen 255/40 R 18 vorn und 285/35 R 18 hinten oder 255/35 R 19 vorn und 285/30 R 19 hinten

Auf Wunsch sind auch anthrazitfarbene Leichtmetallfelgen erhältlich.[12]

CLS 500 BlueEFFICIENCY mit AMG Sportpaket (2011–2014)

Das Sportpaket AMG ist eine Erweiterung des Sportpakets Exterieur

Das Interieur verfügt über ein unten abgeflachtes Multifunktions-Sportlenkrad mit 3 Speichen in Leder Nappa

Es ist entweder in Schwarz oder in Mandelbeige erhältlich

Hier schalten Sie per Schaltwippen am Lenkrad

Zu diesem Paket gehören auch AMG Fußmatten, Sportpedale in gebürstetem Edelstahl mit Gumminoppen und grauen Ziernähten an den Vorder- und Rücksitzen, den Kopfstützen, den Armauflagen in den Türen und der Mittelkonsole

Äußerlich ist das AMG Sportpaket an der Front- und Heckschürze im AMG Styling, den verchromten Endrohrblenden, AMG Leichtmetallrädern und einem Kühlergrill mit chrom/silber lackierter Lamelle zu erkennen

See also  Top rogner une image en rond avec paint New

Ergänzt wird das Paket durch ein sportlicheres Fahrwerk (nicht in Verbindung mit Luftfederung AIRMATIC).[13] Sondermodell Prime Edition [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Auf Wunsch war zur Markteinführung das exklusive Paket Prime Edition mit mattem Finish in Manganitgrau magno, designo Leder cortecchia pearl und designo Dachhimmel in Stoff schwarz erhältlich

Die Zierteile sind wahlweise in Esche schwarz oder Pappel hellbraun mit seidenmatter Oberfläche erhältlich.[14] Das Coupé-Modell war bis Ende März 2012 bestellbar und für den Shooting Brake noch verfügbar

Für das Exterieur bietet er eine matte Außenlackierung in designo alanitgrau magno (optional auch einige Serienlackierungen)

Im Innenraum sind die Polster in designo Leder platinweiß (optional auch in Leder Passion schwarz), die Zierelemente in Holz Esche schwarz (optional auch in Klavierlack schwarz) und die Sportpedale aus gebürstetem Edelstahl, die Fußmatten mit „EDITION1“-Schriftzug und dem in Schwarz angebotenen designo Dachhimmel.[15]

LED High Performance Scheinwerfer [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Intelligent Light System Gravur Mercedes CLS Scheinwerfer mit Gravur

Leuchtgrafik der LED-Scheinwerfer bei Nacht

Der LED High Performance Scheinwerfer, auch Voll-LED-Scheinwerfer genannt, bietet als weltweit erster Scheinwerfer alle dynamischen Lichtfunktionen in LED-Technologie

In jedem Scheinwerfer sind insgesamt 71 Leuchtdioden[16] verbaut

Dieser Scheinwerfer beinhaltet das Intelligent Light System, das fünf Lichtfunktionen – „Landstraßenlicht“, „Autobahnlicht“, „Erweitertes Nebellicht“, „Aktives Kurvenlicht“ und „Abbiegelicht“ – kombiniert, die auf die typische Fahrweise oder das Wetter abgestimmt sind Bedingungen

Darüber hinaus konnte auch der adaptive Fernlichtassistent mit adaptiver Leuchtweite und sanften Lichtwechseln realisiert werden.[17] Bis zum Facelift waren diese Scheinwerfer optional erhältlich

Diese werden seither standardmäßig verbaut

Multibeam-LED [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Multibeam LED ist eine neue Scheinwerfertechnologie, die mit dem Facelift im September 2014 optional verfügbar sein wird

Ein Scheinwerfer besteht aus 36 hochauflösenden LED-Modulen, von denen 24 separat ansteuerbar sind, sodass die Fahrbahn vollautomatisch und automatisch ausgeleuchtet werden kann mit deutlich verbesserter Lichtverteilung und Leuchtweite, ohne den Gegenverkehr zu blenden

Die Scheinwerfer werden von einer hinter der Windschutzscheibe montierten Kamera gesteuert

Insgesamt vier Steuereinheiten realisieren das Lichtbild 100 Mal pro Sekunde

Dadurch kann das aktive Kurvenlicht vorausschauend arbeiten

Neu ist das sogenannte Kreisverkehrlicht, das anhand der Daten des Navigationsgeräts Kreisverkehre erkennen und den Lichtkegel entsprechend anpassen kann.[18] Magic Sky Control [Bearbeiten| Quelle bearbeiten ]

Nach dem SLK (R 172) soll das von Mercedes-Benz genannte Magic Sky Control auch im neuen CLS verfügbar sein

Die Entscheidung wurde jedoch später zurückgezogen

Dabei handelt es sich um ein schaltbares Glasdach, das man bisher nur vom Maybach kannte

Der Unterschied zu normalen Glasdächern besteht darin, dass Magic Sky Control Hitze und Sonnenstrahlen aus dem Innenraum fernhält; Sie können es auch variabel abdunkeln oder aufhellen

Im eingeschalteten Zustand ist die Temperatur an Innenteilen wie Armlehnen bis zu 10 Grad Celsius niedriger als bei herkömmlichem Grünglas

Das Dach funktioniert durch die Physik eines Plattenkondensators: Wird eine elektrische Spannung an die Glasstruktur angelegt, richten sich Partikel in der Glasstruktur so aus, dass Licht durch die Scheibe dringen kann

Wird die Spannung hingegen abgeschaltet, bleiben die Partikel zufällig ausgerichtet

Dadurch wird das Licht teilweise blockiert und die Scheibe bleibt dunkel

Dementsprechend heizt sich der Innenraum weniger auf und die Klimaanlage wird entlastet, wenn das Dach dunkel geschaltet wird.[19] CLS 63 AMG (2011-2014) (2011-2014)

CLS 63 AMG Shooting Brake (2012-2014) (2012-2014)

CLS 63 AMG (2014-2017) (2014-2017)

Der Kunde kann zwischen fünf Motoren wählen, darunter zwei Diesel – darunter ein Vierzylinder – und drei komplett neu entwickelte Benzinmotoren mit der erstmals in einem Fahrzeug eingesetzten strahlgeführten Direkteinspritzung der dritten Generation[20] und neuer, verbesserter Ventilsteuerung

Alle Modelle außer dem CLS 350 CDI BlueEFFICIENCY verfügen über ein verbrauchssenkendes Start-Stopp-System

Bei seiner Markteinführung im Januar 2011 gab es zwei Motoren: den überarbeiteten und stärkeren V6-Dieselmotor CLS 350 CDI BlueEFFICIENCY mit 195 kW (265 PS), der ab September 2011 auch in Verbindung mit dem Allradantrieb 4MATIC erhältlich war, und der neu entwickelte V6-Ottomotor mit Direkteinspritzung im CLS 350 BlueEFFICIENCY mit 225 kW (306 PS)

Es folgten der aus C- und E-Klasse bekannte Vierzylinder-Dieselmotor mit zwei Turboladern im CLS 250 CDI BlueEFFICIENCY mit 150 kW (204 PS) und der neu entwickelte 4,6-Liter-V8-Ottomotor mit zwei Turboladern und Direkteinspritzung im CLS 500 BlueEFFICIENCY mit 300 kW (408 PS); letzteres war ab September 2011 auf Wunsch gegen Aufpreis auch mit 4MATIC erhältlich

Abgerundet wird die Motorenpalette des CLS durch das Topmodell des hauseigenen Tuners AMG, den CLS 63 AMG

Es gibt einen neu entwickelten 5,5-Liter-8-Zylinder-Ottomotor mit zwei Turboladern und Direkteinspritzung mit 386 kW (525 PS)

Optional ist auch für das Topmodell das AMG Performance Package erhältlich, das die Leistung auf 409 kW (557 PS) und das Drehmoment auf 800 Nm steigert.[21] Der CLS 350 BlueTEC ist seit Januar 2013 optional in Verbindung mit 4MATIC erhältlich

Dabei handelt es sich um den bisherigen 3,0-Liter-V6-Dieselmotor mit leicht reduzierter Leistung von 185 kW (252 PS), der mittels Harnstoffeinspritzung die Abgasnorm Euro 6 erfüllt

Ab April 2013 ist der CLS 63 AMG auch in einer leistungsgesteigerten Version erhältlich

Die Leistung wird fortan mit 410 kW (557 PS) angegeben; Auf Wunsch ist auch 4MATIC erhältlich

Als neues Topmodell bietet Mercedes-Benz das auf 430 kW (585 PS) Leistung und auf 800 Nm Drehmoment gesteigerte S-Modell CLS 63 AMG 4MATIC an.

Mit dem Facelift im September 2014 entfällt der CLS 350 und wird durch den CLS 400 ersetzt, der über einen doppelt aufgeladenen 3,5-Liter-V6-Benziner mit Direkteinspritzung verfügt und damit eine Leistung von 245 kW (333 PS) hat

Auf der Diesel-Modellseite wurde der CLS 250 auf das BlueTEC-System umgestellt und erfüllt nun wie alle anderen Motoren die Euro-6-Abgasnorm

Den CLS 250 BlueTEC gibt es jetzt auch als 4MATIC-Modell

Unterhalb des bisherigen Einstiegsmodells wird der CLS 220 BlueTEC mit einer Leistung von 125 kW (170 PS) eingeführt

Außerdem leistet der heckgetriebene CLS 350 BlueTEC jetzt 190 kW (258 PS) statt 185 kW (252 PS)

Das Allradmodell leistet unverändert 185 kW (252 PS)

Der CLS 350 CDI wird mit dem Facelift in „CLS 350 d“ umbenannt

Merkmale CLS 300 1 CLS 350 2 CLS 400 (4MATIC) CLS 500 (4MATIC) 2 CLS 500 CLS 500 4MATIC CLS 63 AMG 4 CLS 63 AMG 4MATIC CLS 63 AMG S 4MATIC Baujahr 02/2012-2018 01/2011-08/2014 09/2014-2018 04/2011-08/2014

(11/2011–08/2014) 09/2014–2018 03/2011–03/2013 04/2013–2018 06/2013–2018 Motordaten Motorbezeichnung* M 276 DE 35 red

M 276 DE 35 M 276 DE 35 AL M 278 DE 46 AL rot

M 157 DE 55 AL Motortyp V6-Ottomotor V8-Ottomotor Gemischaufbereitung Direkteinspritzung Aufladung — Biturbo Hubraum 3498 cm³ 4663 cm³ 5461 cm³ max

Leistung 185 kW (252 PS)

bei 6500/min 225 kW (306 PS)

bei 6500/min 245 kW (333 PS)

bei 5250-6000 U/min 300 kW (408 PS)

bei 5250/min 386 kW (525 PS)

bei 5500 U/min/

[ 410 kW (557 PS)

bei 5500 U/min ] 3 410 kW (557 PS)

bei 5500 U/min 430 kW (585 PS)

bei 5500 U/min maximales Drehmoment 340 Nm

bei 3500-4500 U/min 370 Nm

bei 3500-5250 U/min 480 Nm

bei 1200-4000 U/min 600 Nm

bei 1600-4750 U/min 700 Nm

bei 1700-5000 U/min/

[ 800 Nm bei

2000-4500 U/min ] 3 720 Nm

bei 1750-5250 U/min 800 Nm

bei 1750-5000 U/min Kraftübertragung Antrieb, serienmäßig

[ optional ] Hinterradantrieb Hinterradantrieb

[ Allradantrieb ] Hinterradantrieb Allradantrieb Hinterradantrieb Allradantrieb Fahrwerk serienmäßig

[optional] Stahlchassis

[ Airmatic ] Airmatic-Sportfahrwerk Getriebe, serienmäßig 7-Gang-Automatik (7G-TRONIC Plus) Neungang-Automatik (9G-TRONIC) 7-Gang-Automatik (7G-TRONIC Plus)

ab 04/2015: Neungang-Automatikgetriebe (9G-TRONIC) AMG Speedshift MCT 7-Gang-Sportgetriebe Messwerte Höchstgeschwindigkeit 250 km/h 250 km/h/

[ 300 km/h ] 3 250 km/h/

300 km/h 3 Beschleunigung,

0-100 km/h 7,0 Sek

6,1 Sek

Shooting Brake: 6,7 s 5,3 s [ 5,3 s ]

Shooting Brake: 5,4 s [ 5,4 s ] 5,2 s

Shooting Brake: 5,3 s 4,8 s

Shooting Brake: 4,9 s 4,4 s/

[ 4,3 s ] 3

Shooting Brake: 4,4 s 4,2 s

Schießbremse: 4,3 s 3,7 s

Schießbremse: 3,8 s 3,6 s

Shooting Brake: 3,7 s Verbrauch

pro 100 km (kombiniert) 6,8-7,0 l Super

Shooting Brake: 7.3-7.4L Super 7.3L Super

[ 8,0 l Super ]

Shooting Brake: 7,5–7,6 l Super

[8,3–8,5 l Super] 9,0 l Super

[ 9,6–9,7 l Super ]

Shooting Brake: 9,2–9,3 l Super

[9,8-9,9 l Super] 8,5 l Super

Shooting Brake: 8,8 l Super 9,6 l Super

Shooting Brake: 9,8 Liter Super 9,8 Liter Super

Shooting Brake: 10,1 l Super 10,4 l Super

Shooting Brake: 10,6 l Super-CO 2 -Ausstoß

(kombiniert) 159-164 g/km

Shooting Brake: 169–172 g/km 169–170 g/km

[ 187g/km ]

Shooting Brake: 175-177 g/km

[ 192-195 g/km ] 209 g/km

[ 224-226 g/km ]

Shooting Brake: 214–216 g/km

[ 229-231 g/km ] 199 g/km

Schießbremse: 205 g/km 224 g/km

Shooting Brake: 229 g/km 231 g/km

Shooting Brake: 235 g/km 243 g/km

Shooting Brake: Abgasnorm 248 g/km

EU-Klassifizierung Euro 5 Euro 6 Euro 5 Euro 6 Euro 5 Euro 6

Werte in eckigen Klammern für 4WD-Modelle

* Die Motorbezeichnung ist wie folgt codiert: M = Motor, OM = Ölmotor, Baureihe = 3 Ziffern, E = Saugrohreinspritzung, KE = Kanaleinspritzung, DE = Direkteinspritzung, ML = Kompressor, L = Ladeluftkühler, A = Auspuff Gasturbolader, rot

= reduzierte Leistung/Hubraum, LS = Leistungssteigerung

1 Vertrieb auf dem chinesischen Markt, nicht für den deutschen Markt

CLS 350 BlueEFFICIENCY und CLS 500 (4MATIC) BlueEFFICIENCY verkauft

2 Bis Mai 2013 mitverkauft.

AMG Performance Package 3 mit

4 Shooting Brake nur bis August 2014 nur bis August 2014

Merkmale CLS 220 d 4 CLS 250 CDI CLS 250 d 4 CLS 250 d 4 CLS 350 BlueTEC (4MATIC) 2 CLS 350 d 4 CLS 350 d 4 CLS 350 CDI (4MATIC ) 2 Bauzeit seit 09/2014 03/2011 – 08/2014 09/2014 – 2018 01/2013 – 08/2014 09/2014 – 2018 01/2011 – 08/2014

See also  Best Choice blattschutz excel 2003 Update New

(11/2011–08/2014) Motordaten Motorbezeichnung* OM 651 DE 22 LA OM 642 LS DE 30 LA Motortyp R4-Dieselmotor V6-Dieselmotor Gemischaufbereitung Common-Rail-Direkteinspritzung Motoraufladung Biturbo-Turbolader Hubraum 2143 cm³ 2987 cm³ max

Leistung 125 kW (170 PS)

bei 4200 U/min 150 kW (204 PS)

bei 4200 U/min 185 kW (252 PS)

bei 3600 U/min 190 kW (258 PS)

bei 3600 U/min 185 kW (252 PS)

bei 3600 U/min ab 04/2015: 190 kW (258 PS) 195 kW (265 PS)

bei 3800 U/min max

Drehmoment 400Nm

bei 1600–1800 U/min 500 Nm

bei 1600–1800 U/min 620 Nm

bei 1600-2400 U/min Kraftübertragung Antrieb, serienmäßig

[ optional ] Hinterradantrieb Allradantrieb Hinterradantrieb

[ Allradantrieb ] Hinterradantrieb Allradantrieb Hinterradantrieb

[ Allradantrieb ] Fahrgestell, Serie

[optional] Stahlchassis

[ Airmatic ] Getriebe, serienmäßig Neungang-Automatik (9G-TRONIC) 7-Gang-Automatik (7G-TRONIC Plus) Neungang-Automatik (9G-TRONIC) 7-Gang-Automatik (7G-TRONIC Plus) 7-Gang-Automatik (7G -TRONIC Plus) Neungang-Automatik (9G-TRONIC) 7-Gang-Automatik (7G-TRONIC Plus)

ab 04/2015: 9G-TRONIC 7-Gang-Automatikgetriebe (7G-TRONIC Plus) Messwerte Höchstgeschwindigkeit 226 km/h

Shooting Brake: 217 km/h 242 km/h 242 km/h

Shooting Brake: 235 km/h 236 km/h

Shooting Brake: 229 km/h 250 km/h

[ 245 km/h ] 250 km/h 245 km/h

Shooting Brake: 240 km/h 250 km/h Beschleunigung

0-100 km/h 8,3 s Shooting Brake: 8,6 s 7,5 s Shooting Brake: 7,8 s 7,5 s Shooting Brake: 7,7 s 7,9 s Shooting Brake: 8,1 s 6,6 s [ 6,7 s ] 6,5 s Shooting Brake: 6,6 s 6,7 s Schießen Bremse: 6,8 s 6,2 s [ 6,4 s ]

Shooting-Brake: 6,6 s

[ 6,7 s ] Kraftstoffverbrauch

je 100 km (kombiniert) 4,6-4,7 l Diesel

Shooting Brake: 4,9 l Diesel 5,1–5,3 l Diesel

Shooting Brake: 5,3–5,4 l Diesel 4,6–4,7 l Diesel Shooting Brake: 5,0 l Diesel 5,3 l Diesel

Shooting Brake: 5,5–5,6 l Diesel 5,5–5,6 l Diesel [6,1–6,2 l Diesel] 5,4 l Diesel

Shooting Brake: 5,7 l Diesel 6,1–6,2 l Diesel

Shooting Brake: 6,6–6,8 l Diesel 6,0–6,1 l Diesel

[6,7–6,9 l Diesel]

Shooting Brake: 6,0–6,1 l Diesel

[ 6,6–6,7 l Diesel ] CO 2 -Emissionen

(kombiniert) 122 g/km

Shooting Brake: 127 g/km 134-138 g/km

Shooting Brake: 139-143 g/km 122 g/km

Schießbremse: 130 g/km 140 g/km

Shooting Brake: 146–147 g/km 144–146 g/km

[ 160-164g/km ] 140-142g/km

Shooting Brake: 149 g/km 160-162 g/km

Shooting Brake: 174-178 g/km 159-160 g/km

[ 177–181 g/km ]

Shooting Brake: 159-162 g/km

[ 174–176 g/km ] Abgasnorm

EU-Klassifizierung Euro 6 Euro 5 Euro 6 Euro 5

Werte in eckigen Klammern für 4WD-Modelle

* Die Motorbezeichnung ist wie folgt codiert: M = Motor, OM = Ölmotor, Baureihe = 3 Ziffern, E = Saugrohreinspritzung, KE = Kanaleinspritzung, DE = Direkteinspritzung, ML = Kompressor, L = Ladeluftkühler, A = Auspuff Gasturbolader, rot

= reduzierte Leistung/Hubraum, LS = Leistungssteigerung

1 Vertrieb auf dem chinesischen Markt, nicht für den deutschen Markt

CLS 250 CDI BlueEFFICIENCY und CLS 350 CDI (4MATIC) BlueEFFICIENCY verkauft

2 Bis Mai 2013 mitverkauft.

AMG Performance Package 3 mit

4 Ab April 2015 mit neuer Bezeichnung: bisher CLS 220 BlueTEC, CLS 250 BlueTEC (4MATIC), CLS 350 BlueTEC (4MATIC)

Alle Modelle werden serienmäßig über die Hinterräder angetrieben und verfügten bis zum Facelift im September 2014 über das überarbeitete 7G-Tronic Plus 7-Gang-Automatikgetriebe weniger Geräusche und Vibrationen

Letzteres wird durch eine überarbeitete Hydraulikschaltung, weiterentwickelte Dämpfer und eine Wandlerüberbrückungskupplung erreicht, die schlupfmindernd wirkt

Die Lager und Dichtungen des Getriebes wurden für bessere Reibungseigenschaften optimiert; außerdem kommt jetzt ein langlebigeres Automatikgetriebeöl mit reduzierter Viskosität zum Einsatz

Durch die Verwendung dieses Öls ergeben sich deutlich längere Ölwechselintervalle; diese hat sich von 50.000 Kilometern beim Vorgängermodell auf 125.000 Kilometer erhöht

Dank der verbesserten Elektro-Hydraulik-Einheit, reibungsmindernden Materialien und einer verbesserten Software sollen die Schaltvorgänge nun reibungsloser und schneller ablaufen

Mit der im September 2014 eingeführten Modellpflege erhalten alle Modelle das neue 9-Gang-Automatikgetriebe 9G-TRONIC

Lediglich die 4MATIC-Modelle und der CLS 400 werden weiterhin mit der 7G-Tronic Plus ausgeliefert

Die Kraftübertragung erfolgt beim CLS 63 AMG über das AMG Speedshift MCT 7-Gang-Sportgetriebe, das mit einer Start-Stopp-Automatik gekoppelt ist

Die Rolle des Drehmomentwandlers übernimmt eine im Ölbad arbeitende nasse Anfahrkupplung

Zur Reduzierung von Schwingungen kommt ein zweistufiger Torsionsdämpfer zum Einsatz

Das Getriebegehäuse besteht aus Magnesium; Das Gesamtgetriebe wiegt rund 80 Kilogramm

Außerdem stehen vier verschiedene Programme zur Auswahl, die unter anderem Schaltvorgänge verkürzen und Mehrfachrückschaltungen ermöglichen

Auch hier steht eine Launch Control zur Verfügung

In der zweiten Generation des CLS kommt erstmals eine neu entwickelte elektromechanische Direktlenkung zum Einsatz.[20] Bei dieser Direktlenkung, deren Lenkübersetzung mit dem Lenkeinschlag direkter wird, befinden sich Lenkgetriebe und Servomotor in einer Einheit auf einem vor der Radmittelachse montierten Integralträger

Mit Hilfe zusätzlicher Sensoren und des Steuergeräts wird die aufzubringende Lenkkraft reduziert

Auch in der Lenkung kommt eine aktive Dämpfung zum Einsatz

Der Vorteil der elektromechanischen Direktlenkung liegt darin, dass sie auch bei abgestelltem Motor servounterstützt arbeitet und nun auch eine automatische Einparkfunktion vorhanden ist

Auch auf einer zum Rad hin abfallenden Fahrbahn soll der Fahrer entlastet und unterstützt werden

Darüber hinaus verbessert die Lenkung auch das Bremsen auf µ-Split, also unterschiedlich griffigem Untergrund, indem sie das Giermoment erkennt und durch Übersteuerung eines Lenkmoments dem Fahrer einen Impuls zum Gegenlenken gibt

Dies verbessert sowohl den Bremsweg als auch die Spurtreue

Der Verstellbereich der Lenksäule beträgt 25 Millimeter in der Höhe und 15 bzw

35 Millimeter in der Länge nach vorn und hinten bedeuten weniger Lenkunterstützung.

Das Stahlfahrwerk verfügt über ein amplitudenabhängiges Dämpfungssystem, das durch automatisches Reduzieren oder Erhöhen der Dämpfkräfte dafür sorgt, dass sich die Stoßdämpfer der jeweiligen Fahrsituation anpassen

Vorne ist eine Dreilenkerachse mit McPherson-Federbeinen verbaut, hinten eine Mehrlenkerachse

Die Lenkerebene der Federbeine enthält die Zug- und Querstreben, die das Rollzentrum auf 90 Millimeter erhöhen, sowie eine Spurstange für die Zahnstangenlenkung

Zusätzlich ist mit dem Federbein ein Stabilisator verbunden, der unter anderem das Vorderrad führt und aus zylindrischen, seitenkraftkompensierenden Schraubenfedern, Zweirohr-Stoßdämpfern und Drehstrom-Kopflagern besteht

Die Hinterachse ist an einem Hilfsrahmen aufgehängt

Zur Komfortsteigerung kommt eine zusätzliche Abstützung für das vordere Hilfsrahmenlager zum Einsatz, was die Anfangssteifigkeit erhöht

An der Hinterachse bestehen die Federbeine aus zylindrischen, seitenkraftkompensierenden Schraubenfedern, Einrohr-Stoßdämpfern und Drehstromkopflagern

Die auf Wunsch erhältliche und beim CLS 500 serienmäßige Zweikammer-Luftfederung Airmatic ist mit einem stufenlosen, elektronisch geregelten Dämpfersystem verbunden, das jedes Rad einzeln regelt

Sieben Sensoren sammeln Informationen über die aktuelle Fahrsituation und den Karosseriezustand

Dadurch wird die optimale Stoßdämpfercharakteristik eingestellt

Das System ermittelt die Dämpfkraft für jedes Rad einzeln

Die Luftfederung beinhaltet eine automatische Höhenregulierung, die dafür sorgt, dass sich das Fahrzeug bei Beladung nicht absenkt

Bei höheren Geschwindigkeiten wird die Fahrzeughöhe automatisch abgesenkt, um den Kraftstoffverbrauch zu senken und die Fahrsicherheit zu erhöhen

Auch auf schlechten Straßen oder an hohen Rampen lässt sich das Fahrzeugniveau per Knopfdruck erhöhen

Im Vergleich zur ersten Generation des CLS wurde der dynamische Auftrieb an der Hinterachse minimiert, was zu einer höheren Bremsstabilität führt

Das Topmodell, der CLS 63 AMG, verwendet eine Stahlfederung an der Vorderachse, aber eine Luftfederung an der Hinterachse

Dies hat den Vorteil, dass die hintere Fahrzeughöhe immer gleich ist

Die Vorderradaufhängung ist eine Dreilenker-Vorderachse mit einer gegenüber den leistungsschwächeren Modellen auf 1623 Millimeter vergrößerten Spurweite

Auch die Radträger haben einen größeren negativen Radsturz

Das AMG Ride Control Sportfahrwerk ist mit einem elektronisch geregelten Dämpfungssystem ausgestattet, das mit Hilfe von vier Sensoren arbeitet, die Beschleunigungs- und Bremsphasen sowie Lenkwinkel und Querbeschleunigung überwachen und mit Hilfe von vier Sensoren betreuen die Fahrzeughöhe und drei weitere Sensoren, die sich um die Aufbaubewegungen kümmern

deren Beladungszustand situations- und geschwindigkeitsabhängig kontinuierlich variiert, um zum Beispiel Wankbewegungen zu reduzieren

An Vorderachse und innenbelüfteter Bremse wirken innenbelüftete, gelochte Bremsscheiben mit einem Durchmesser von bis zu 360 Millimetern Scheiben an der Hinterachse, bei vier Zylindern -Vollbremsscheiben bei Dieselmodellen mit bis zu 320 Millimeter Durchmesser – je nach Motorisierung

Um die Bremsenkühlung zu beschleunigen, wurden zweiteilige Abdeckbleche entwickelt, die die Luft vom Unterboden über die Radhäuser zu den Bremsen leiten

An der Vorderachse der Vier- und Sechszylinder-Motoren kommen Schwimmsättel mit Bremssattelgehäuse aus Aluminium, bei den Achtzylinder-Modellen Festsättel mit Bremssattelgehäuse aus Aluminium zum Einsatz

Hinten kommen bei allen Modellen Schwimmsättel mit einem Bremssattelgehäuse aus Aluminium zum Einsatz

Das Bremssystem hat eine Trockenbremsfunktion.

Die Bremsanlage des CLS 63 AMG besteht aus innenbelüfteten, gelochten Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 360 Millimetern, die an beiden Achsen verbaut sind

Die höher belasteten vorderen Scheiben sind in Verbundbauweise aufgebaut

Optional ist für dieses Modell auch eine AMG Keramik-Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit Keramik-Bremsscheiben mit 402 Millimetern Durchmesser vorn und 360 Millimetern hinten erhältlich

Dieses Bremssystem ist 40 Prozent leichter als das in diesem Modell serienmäßig verbaute System

Rund 70 Prozent der Karosserie bestehen aus hochfesten und höchstfesten Stahllegierungen

Die vierteilige Trennwand bietet vier Aufprallstufen

Die obere Längsträgerebene bilden die Profilbleche oberhalb der Radhäuser

Die mittlere Aufprallzone besteht aus einem Aluminium-Querträger und Längsträgern, an denen die durchgehenden Bodenlängsträger angeschlossen sind, die Kräfte ableiten können und bis zum hinteren Querträger reichen

Der Integralträger, an dem Motor, Lenkung und Vorderachse befestigt sind, dient auch als Ebene

Zudem verhindern die verlängerten Seitenschweller das Eindringen des Rades in den Innenraum

Im Unterboden befinden sich Tunnelstreben, die den Karosserieboden verstärken und bei einem Seitenaufprall Kräfte auf die stoßabgewandte Seite übertragen

Die Heckstruktur besteht aus mehrteiligen Längsträgern mit geschlossenem Kastenprofil und abgestuften Materialstärken sowie einem flexiblen Querträger mit einer bei einem Unfall deutlich stärker beanspruchten Materialstärke an den Außenseiten als an der Innenseite

Mit dem Ziel, das Gewicht zu reduzieren und damit den Kraftstoffverbrauch zu optimieren, bestehen die Türen jetzt komplett aus Aluminium; sowie die Motorhaube, die vorderen Kotflügel, der Kofferraumdeckel, die Hutablage, die Trägerprofile, wesentliche Teile des Fahrwerks und die Motoren.[20] Obwohl der CLS in die Breite gewachsen ist und damit eine größere Frontfläche hat, wurde der Luftwiderstand um rund 10 Prozent reduziert

See also  Top flexisign New

Auch eine Kühlluftjalousie und aerodynamisch optimierte Reifen tragen dazu bei, den c w {\displaystyle c_{w}}-Wert auf 0,26 zu senken

Das entspricht einer Verbesserung von 13 Prozent gegenüber dem ersten CLS

An der Türflanke sitzt nun ein aerodynamisch und aeroakustisch optimierter Außenspiegel

Am Unterboden werden Motorraum- und Hauptbodenbleche verbaut und Radspoiler eingesetzt

Zur Reduzierung von Windgeräuschen wurden die Fugenabdichtungen zwischen Motorhaube und Kühlergrill sowie am Außenspiegel zwischen Spiegelkopf und Spiegelfuß verbessert

Auf dem Schiebedach wurde auch ein Windabweiser montiert

Die Türen sind jetzt steifer und es werden andere Dämpfungsvorrichtungen verwendet

Das Regenwasser wird am Heck über zwei Kanäle links und rechts neben der Heckscheibe abgeleitet

Alle Modelle mit vier und sechs Zylindern haben ab Werk 17-Zoll-Reifen der Dimension 245/45, der CLS 500 serienmäßig 18-Zoll-Reifen der Dimension 255/40, die auf Wunsch auch für die schwächeren Modelle erhältlich sind

Für alle Modelle sind außerdem 18-Zoll-Räder in 255/40 vorn und 285/35 sowie 19-Zoll-Räder in 255/35 und 285/30 hinten erhältlich

Der CLS 63 AMG ist serienmäßig mit 19-Zoll-Reifen in den Dimensionen 255/35 vorn und 285/30 hinten ausgestattet.

Neun Airbags sorgen für Sicherheit, darunter adaptive Airbags für Fahrer und Beifahrer, ein Knieairbag für den Fahrer, zwei in den Vordersitzlehnen befindliche Seitenairbags, die gegen Aufpreis auch für die Rücksitze erhältlich sind, und zwei Windowbags, die die Airbags abdecken den gesamten Fensterbereich und Beckentaschen zum Schutz des Beckenbereichs für die Beifahrer

Die Gurte sind alle Dreipunkt-Automatikgurte mit Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern

Die zweite Generation des CLS verfügt außerdem über crashaktive Kopfstützen, die die Halswirbelsäule bei einem Heckaufprall schützen, indem sie die Kopfstützen um 40 Millimeter nach vorne und 30 Millimeter nach hinten verschieben, um früher abzustützen

Das serienmäßige Pre-Safe-System ergreift Schutzmaßnahmen bei einem drohenden Unfall

Droht ein Unfall, werden die Sicherheitsgurte gestrafft, die Sitze aufrecht gestellt, Fenster und Schiebedach geschlossen und die Airbags ausgelöst

Darüber hinaus arbeitet Pre-Safe mit dem Bremsassistenten und dem ESP zusammen, sodass eine vollautomatische Notbremsung eingeleitet werden kann, wenn der Fahrer nicht reagiert

Zur Sicherheitsausstattung gehören außerdem die Müdigkeitserkennung „Attention Assist“ (Serienausstattung), Spurhalteassistent, Toter-Winkel-Assistent, Tempolimitassistent mit Verkehrszeichenerkennung, Nachtsichtassistent plus mit Infrarotkamera sowie der Abstandsregeltempomat Distronic Plus und zahlreiche andere Sicherheitssysteme.[22]

Anfang 2011 erhielt der CLS das Umweltzertifikat des TÜV Süd, das diesem Auto bescheinigt, dass es während seines gesamten Lebenszyklus – von der Produktion über den täglichen Betrieb bis hin zum Recycling – die Umwelt weniger belastet als vergleichbare Produkte

Im Vergleich zum Vorgängermodell werden rund 30 Prozent weniger CO 2 -Emissionen emittiert

40.000 Einzelprozesse wurden verwendet, um diese Bilanz zu ermitteln; Daraus entstand das Öko-Profil

Untersucht wurden alle umweltrelevanten Prozesse, von der Entwicklung über die Produktion und Nutzung bis hin zum Recycling

So werden im CLS beispielsweise eine Vielzahl von recycelten Komponenten und Naturmaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen verbaut

Zudem erfüllt der CLS 2011 die ab dem 1

Januar 2015 vorgeschriebene Recyclingquote von 95 Gewichtsprozent.[23] Im ersten Jahr 2011 wurden 32.533 Fahrzeuge verkauft.[24] Im Folgejahr 2012 wurden weltweit 36.825 Fahrzeuge ausgeliefert

Es wird prognostiziert, dass Europa der größte Markt für den CLS sein wird

46 Prozent der weltweit verkauften Fahrzeuge, also jeder zweite CLS, sollen dort verkauft werden.[25] Die Markteinführung auf dem nordamerikanischen Markt erfolgte im Mai desselben Jahres.[25]

Mercedes Benz Vito Tacho Bedienung Update

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema mercedes vito tacho

Detaillierte Anzeige verfügbarer Einstellungen der Tachoeinheit Mercedes Benz Vito w447

mercedes vito tacho Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Mercedes Benz Vito Tacho Bedienung
Mercedes Benz Vito Tacho Bedienung Update

Feuerwehr gebraucht kaufen – Maschinensucher Neueste

Mercedes-Benz 116 CDI Vito 4×4 Feuerwehr NEF *TÜV neu 01/2024* … und entsprechende Funktionsprüfung ist nach Terminabsprache möglich!Alle angegebenen Kilometerstände sind vom Tacho abgelesen!Irrtümer, … Mercedes-Benz Drehleiter 23/12 Fahrgestell: Mercedes-Benz 1427 F Baujahr 1996 Nächste HU.:

+ mehr hier sehen

Read more

Allradantrieb Das Fahrzeug ist in einem guten Zustand und hat eine eingebaute Feuerwehrpumpe

Weiterhin verfügt das Fahrzeug über einen eingebauten Stromgenerator mit 20 kVA, Frontblitzer und Lichtmast

Der Wassertank hat ein Volumen von 2000 Litern

Das Fahrzeug verfügt außerdem über weitere nützliche Extras

Alle Schubladen und Ablagefächer sind vorhanden und für DIN-Beladung ausgelegt

Das begehbare Dach ist bequem über die Heckleiter erreichbar

Das Fahrzeug hat noch…

Mercedes W639 Vito Viano – Tacho Ausbau mit Werkzeug Update

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema mercedes vito tacho

In diesem Video zeige ich euch wie ihr am Vito W639 den Tacho ausbauen könnt. Für den Ausbau werden Ausziehhaken benötigt.
—————————————–
Falls euch mein Video gefällt oder es euch irgendwie weiterhilft würde ich mich über eine kleine freiwillige Spende freuen.
—————————————–
Spenden Link:
—————————————–
http://bit.ly/spendesternfreunde (PAYPAL)
—————————————–
Benötigtes Werkzeug:
Ausziehhaken 2 Stück
Universal Ausziehhaken
* https://amzn.to/3C1NOWP
Original Mercedes Ausziehhaken Teilenummer: W 140 589 02 33 00
—————————————–
—————————————–
Windabweiser für den Vito W639 mit KBA Zulassung
* https://amzn.to/3yG1vbx
BOSCH Aerotwin Scheibenwischer vorne
* https://amzn.to/3DjND98
Mercedes Benz Original Motoröl 5W30
* https://amzn.to/3xtRo9g
Rückfahrkamera Dritte Bremsleuchte
* https://amzn.to/3v0mEN1
Ladekantenschutz Heck
* https://amzn.to/3oOayFn
Dämpfer Heckklappe
* https://amzn.to/3Fy0rL6
Sportpedalen Vito Automatik
* https://amzn.to/3v0iRix
Hebel Werkzeug für Kunststoffteile kaufen:
* https://amzn.to/3uhXaZS
Abisolierzange
* https://amzn.to/3an4sTZ

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

mercedes vito tacho Einige Bilder im Thema

 Update Mercedes W639 Vito Viano - Tacho Ausbau mit Werkzeug
Mercedes W639 Vito Viano – Tacho Ausbau mit Werkzeug New Update

xdecoder 9.8.0 license full activated New

28/11/2021 · 8.3.0 (04.03.2021) – Added support for most of GM ACDelco E83 8.2.0 (01.03.2021) – Added support for some of GM ACDelco E87 8.1.0 (21.02.2021) – Added support for FCA Magneti Marelli IAW7GF 8.0.0 (03.02.2021) – Added support for PSA SIEMENS SID208 7.9.0 (24.01.2021) – Added support for Jeep BOSCH EDC16CP31 7.8.0 (04.01.2021) – Added support for Mercedes

+ ausführliche Artikel hier sehen

Mercedes Vito W447 V-Klasse Tacho Kombiinstrument ausbau Update New

Video ansehen

Neues Update zum Thema mercedes vito tacho

mercedes vito tacho Einige Bilder im Thema

 New Update Mercedes Vito W447 V-Klasse Tacho Kombiinstrument ausbau
Mercedes Vito W447 V-Klasse Tacho Kombiinstrument ausbau Update

Steam Workshop::TrusT DarkRP Aktualisiert

03/09/2018 · Don Vito Corleone played by Marlon Brando from Godfather by EA games. … This is the Mercedes-Benz manufacture pack with all the Mercedes-Benz vehicles found on the SVN. … (With working tacho, speedo, fuel gauge an… [Replacement] Telekinesis, 1-Handed.

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

TDMCars – Shelby 1000

TDM Erstellt von

Dies ist kein Paket, weil ich stattdessen sehen möchte, wie Sie über einzelne Auto-Addons denken

Also lassen Sie mich wissen, ob Sie es in Zukunft so wollen!

Das ist der Shelby 1000

Das Auto basiert auf dem 2012er Ford Mustang, kommt aber mit einem viel kräftigeren V8…

Mercedes Vito W638 Instrument Cluster Lcd Repair – 1999 – 2004 New

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema mercedes vito tacho

Detaljan opis reparacije instrument table od Mercedes Vita. Iznenađujuće nezgodna tabla za remont. Postoji tečna procedura tj redosled rasklapanja koja se mora ispoštovati. Ja još nisam naišao na Netu da je neko razjasnio. Meni je bilo potrebno nekoliko tabli da rastavim pa da konačno uočim kako je konstruktor zamislio da se to radi. U koliko se neispoštuje redosled. Pri skidanju PCB štampane ploče dolazi do kidanja flet kabla displeja pa se popravka uvećava za par desetina € koliko košta taj kabal a nije ga ni jednostavno zamenuti. Delikatan remont i nije za one koji misle da će ga odraditi posle gledanja ovog videa. Potrebno je veliko iskustvo, strpljenje i pažnja. Znači vikend majstori koji žele popraviti svoju tablu ne radite to , napravićete mnogo štete. I stručnim licima u koliko nemaju duže vreme to za opravku zaborave se mnoge stvari i lako se napravi greška u koracima.
Detailed description of the instrument panel repair from Mercedes Vito. Surprisingly awkward overhaul board. There is a fluid procedure, ie the order of disassembly, which must be followed. I have not yet come across on the Net that anyone has clarified. It took me a few boards to disassemble so that I could finally see how the constructor imagined it to be done. If the order is not followed. When removing the PCB printed electronic board, the flat cable of the display breaks, so the repair increases by a few tens of €, which is how much that cable costs, and it is not easy to replace it. A delicate overhaul is not for those who think they will do it after watching this video. It takes a lot of experience, patience and attention. So weekend masters who want to fix their board don’t do that, you will do a lot of damage. Even if the experts do not have that for a long time, many things are forgotten for repair and it is easy to make a mistake in the steps.

mercedes vito tacho Einige Bilder im Thema

 Update Mercedes Vito W638 Instrument Cluster Lcd Repair – 1999 – 2004
Mercedes Vito W638 Instrument Cluster Lcd Repair – 1999 – 2004 Update New

Sie können weitere Informationen zum Thema anzeigen mercedes vito tacho

Updating

Suche zum Thema mercedes vito tacho

Updating

Sie haben das Thema also beendet mercedes vito tacho

Articles compiled by Tratamientorosacea.com. See more articles in category: DIGITAL MARKETING

Related Videos

Leave a Comment