Home » The Best définition hardware et software Update New

The Best définition hardware et software Update New

by Tratamien Torosace

You are viewing this post: The Best définition hardware et software Update New

Neues Update zum Thema définition hardware et software


Table of Contents

Operating systemWikipedia Neueste

Application software is generally written for use on a specific operating system, and sometimes even for specific hardware. [ citation needed ] When porting the application to run on another OS, the functionality required by that application may be implemented differently by that OS (the names of functions, meaning of arguments, etc.) requiring the application to be adapted, …

+ Details hier sehen

Read more

Software, die Computerhardwareressourcen verwaltet

Ein Betriebssystem (OS) ist eine Systemsoftware, die Computerhardware und Softwareressourcen verwaltet und allgemeine Dienste für Computerprogramme bereitstellt

Time-Sharing-Betriebssysteme planen Aufgaben für eine effiziente Nutzung des Systems und können auch Abrechnungssoftware für die Kostenzuordnung von Prozessorzeit, Massenspeicher, Drucken und anderen Ressourcen umfassen Das System fungiert als Vermittler zwischen Programmen und der Computerhardware,[1][2] obwohl der Anwendungscode normalerweise direkt von der Hardware ausgeführt wird und häufig Systemaufrufe an eine Betriebssystemfunktion durchführt oder von dieser unterbrochen wird

Betriebssysteme finden sich auf vielen Geräten, die einen Computer enthalten – von Mobiltelefonen und Videospielkonsolen bis hin zu Webservern und Supercomputern

macOS von Apple Inc

liegt auf dem zweiten Platz (17,72 %), und die Linux-Varianten zusammen auf dem dritten Platz (1,73 %).[4] Im mobilen Bereich (inklusive Smartphones und Tablets) liegt der Anteil von Android im Jahr 2020 bei bis zu 72 %.[5] Den Daten des dritten Quartals 2016 zufolge dominiert der Anteil von Android auf Smartphones mit 87,5 Prozent mit ebenfalls einer Wachstumsrate von 10,3 Prozent pro Jahr, gefolgt von iOS von Apple mit 12,1 Prozent und einem jährlichen Rückgang des Marktanteils von 5,2 Prozent, während andere Betriebssysteme ausmachen auf nur 0,3 Prozent.[6] Linux-Distributionen dominieren im Server- und Supercomputing-Bereich

Für viele Anwendungen existieren andere spezialisierte Klassen von Betriebssystemen (Spezialbetriebssysteme) [3] [7] wie eingebettete und Echtzeitsysteme

Es gibt auch sicherheitsorientierte Betriebssysteme

Einige Betriebssysteme haben geringe Systemanforderungen (z

B

Lightweight-Linux-Distribution)

Andere haben möglicherweise höhere Systemanforderungen

Einige Betriebssysteme erfordern eine Installation oder sind möglicherweise mit gekauften Computern vorinstalliert (OEM-Installation), während andere möglicherweise direkt von Medien (z

B

Live-CD) oder Flash-Speicher (z

B

USB-Stick) ausgeführt werden

Arten von Betriebssystemen

Singletasking und Multitasking

Ein Single-Tasking-System kann nur ein Programm gleichzeitig ausführen, während ein Multi-Tasking-Betriebssystem die gleichzeitige Ausführung von mehr als einem Programm zulässt

Dies wird durch Time-Sharing erreicht, bei dem die verfügbare Prozessorzeit auf mehrere Prozesse aufgeteilt wird

Diese Prozesse werden jeweils wiederholt in Zeitscheiben durch ein Task-Scheduling-Subsystem des Betriebssystems unterbrochen

Multitasking kann in präemptiven und kooperativen Typen charakterisiert werden

Beim präemptiven Multitasking schneidet das Betriebssystem die CPU-Zeit und weist jedem der Programme einen Slot zu

Unix-ähnliche Betriebssysteme wie Linux – sowie Nicht-Unix-ähnliche wie AmigaOS – unterstützen präventives Multitasking

Kooperatives Multitasking wird erreicht, indem man sich darauf verlässt, dass jeder Prozess den anderen Prozessen auf definierte Weise Zeit zur Verfügung stellt

16-Bit-Versionen von Microsoft Windows verwendeten kooperatives Multitasking; 32-Bit-Versionen von Windows NT und Win9x verwendeten präventives Multitasking

Einzel- und Mehrbenutzer

Einzelbenutzer-Betriebssysteme haben keine Möglichkeit, Benutzer zu unterscheiden, können aber mehrere Programme gleichzeitig ausführen lassen.[8] Ein Mehrbenutzer-Betriebssystem erweitert das Grundkonzept des Multitasking mit Einrichtungen, die Prozesse und Ressourcen identifizieren, wie beispielsweise Plattenplatz, die mehreren Benutzern gehören, und das System erlaubt mehreren Benutzern, gleichzeitig mit dem System zu interagieren

Timesharing-Betriebssysteme planen Aufgaben für eine effiziente Nutzung des Systems und können auch Abrechnungssoftware für die Kostenzuordnung von Prozessorzeit, Massenspeicher, Drucken und anderen Ressourcen für mehrere Benutzer enthalten

Verteilt

Ein verteiltes Betriebssystem verwaltet eine Gruppe unterschiedlicher, vernetzter Computer und lässt sie wie einen einzigen Computer erscheinen, da alle Berechnungen verteilt sind (unter den einzelnen Computern aufgeteilt).[9] Vorlagen

Im verteilten und Cloud-Computing-Kontext eines Betriebssystems bezieht sich Templating auf das Erstellen eines einzelnen Image einer virtuellen Maschine als Gastbetriebssystem und das anschließende Speichern als Tool für mehrere laufende virtuelle Maschinen

Die Technik wird sowohl in der Virtualisierung als auch in der Cloud-Computing-Verwaltung verwendet und ist in großen Server-Warehouses üblich.[10]

eingebettet

Eingebettete Betriebssysteme sind für die Verwendung in eingebetteten Computersystemen konzipiert

Sie sind für den Betrieb auf kleinen Maschinen mit geringerer Autonomie (z

B

PDAs) ausgelegt

Sie sind sehr kompakt und äußerst effizient konzipiert und können mit einer begrenzten Menge an Ressourcen betrieben werden

Windows CE und Minix 3 sind einige Beispiele für eingebettete Betriebssysteme

Echtzeit

Ein Echtzeitbetriebssystem ist ein Betriebssystem, das die Verarbeitung von Ereignissen oder Daten zu einem bestimmten Zeitpunkt garantiert

Ein Echtzeit-Betriebssystem kann Single- oder Multitasking sein, aber beim Multitasking verwendet es spezialisierte Scheduling-Algorithmen, so dass ein deterministisches Verhalten erreicht wird

Ein solches ereignisgesteuertes System schaltet zwischen Tasks basierend auf ihren Prioritäten oder externen Ereignissen um, während Time-Sharing-Betriebssysteme Tasks basierend auf Taktunterbrechungen wechseln

Bibliothek

Ein Bibliotheksbetriebssystem ist eines, bei dem die Dienste, die ein typisches Betriebssystem bereitstellt, wie z

B

Netzwerke, in Form von Bibliotheken bereitgestellt und mit dem Anwendungs- und Konfigurationscode zusammengesetzt werden, um ein Unikernel zu erstellen: ein spezialisiertes Maschinenabbild mit einem einzigen Adressraum die in Cloud- oder eingebetteten Umgebungen bereitgestellt werden können [weitere Erklärung erforderlich]

Geschichte

Frühe Computer wurden gebaut, um eine Reihe einzelner Aufgaben auszuführen, wie ein Taschenrechner

In den 1950er Jahren wurden grundlegende Betriebssystemfunktionen entwickelt, z

B

residente Überwachungsfunktionen, die automatisch verschiedene Programme nacheinander ausführen konnten, um die Verarbeitung zu beschleunigen

Betriebssysteme existierten in ihrer modernen und komplexeren Form erst in den frühen 1960er Jahren.[11] Hardwarefunktionen wurden hinzugefügt, die die Verwendung von Laufzeitbibliotheken, Interrupts und Parallelverarbeitung ermöglichten

Als Personal Computer in den 1980er Jahren populär wurden, wurden Betriebssysteme für sie entwickelt, die im Konzept denen ähnelten, die auf größeren Computern verwendet wurden

In den 1940er Jahren hatten die frühesten elektronischen Digitalsysteme keine Betriebssysteme

Elektronische Systeme dieser Zeit wurden auf Reihen von mechanischen Schaltern oder durch Schaltdrähte auf Stecktafeln programmiert

Das waren Spezialsysteme, die zum Beispiel Ballistiktabellen für das Militär generierten oder den Druck von Gehaltsabrechnungen aus Daten auf Lochkarten steuerten

Nach der Erfindung programmierbarer Allzweckcomputer wurden Maschinensprachen (bestehend aus Zeichenfolgen der Binärziffern 0 und 1 auf Lochstreifen) eingeführt, die den Programmierprozess beschleunigten (Stern, 1981)

[vollständiges Zitat erforderlich]

In den frühen 1950er Jahren konnte ein Computer nur ein Programm gleichzeitig ausführen

Jeder Benutzer hatte für einen begrenzten Zeitraum die alleinige Nutzung des Computers und kam zu einem festgelegten Zeitpunkt mit seinem Programm und seinen Daten auf Lochkarten oder Lochstreifen

Das Programm würde in die Maschine geladen, und die Maschine würde in Betrieb genommen, bis das Programm abgeschlossen oder abgestürzt wäre

Programme können im Allgemeinen über ein Frontpanel mit Kippschaltern und Panel-Leuchten debuggt werden

Alan Turing soll darin auf der frühen Manchester Mark 1-Maschine ein Meister gewesen sein, und er leitete bereits die primitive Vorstellung eines Betriebssystems von den Prinzipien der universellen Turing-Maschine ab.[11]

Spätere Maschinen wurden mit Programmbibliotheken geliefert, die mit einem Benutzerprogramm verknüpft wurden, um bei Operationen wie Eingabe und Ausgabe und Kompilierung (Erzeugung von Maschinencode aus menschenlesbarem Symbolcode) zu helfen

Dies war die Entstehung des modernen Betriebssystems

Maschinen führten jedoch immer noch einen einzelnen Job gleichzeitig aus

An der Cambridge University in England war die Job-Warteschlange einst eine Wäscheleine (Wäscheleine), an der Bänder mit verschiedenfarbigen Wäscheklammern aufgehängt wurden, um die Job-Priorität anzuzeigen

[Zitieren erforderlich]

Eine Verbesserung war der Atlas Supervisor

Es wurde 1962 mit dem Manchester Atlas eingeführt und wird von vielen als das erste erkennbare moderne Betriebssystem angesehen.[12] Brinch Hansen beschrieb es als “den bedeutendsten Durchbruch in der Geschichte der Betriebssysteme.”[13]

Großrechner

In den 1950er Jahren wurden viele wichtige Funktionen auf dem Gebiet der Betriebssysteme auf Mainframe-Computern entwickelt, darunter Stapelverarbeitung, Eingabe- / Ausgabeunterbrechung, Pufferung, Multitasking, Spooling, Laufzeitbibliotheken, Link-Loading und Programme zum Sortieren von Datensätzen in Dateien

Diese Merkmale wurden nach Wahl der Anwendungsprogrammierer in die Anwendungssoftware aufgenommen oder nicht aufgenommen, anstatt in ein separates Betriebssystem, das von allen Anwendungen verwendet wird

1959 wurde das SHARE-Betriebssystem als integriertes Dienstprogramm für den IBM 704 und später für die Mainframes 709 und 7090 veröffentlicht, obwohl es schnell durch IBSYS/IBJOB auf den 709, 7090 und 7094 ersetzt wurde

In den 1960er Jahren IBM OS/360 führte das Konzept eines einzelnen Betriebssystems ein, das sich über eine ganze Produktlinie erstreckt, was entscheidend für den Erfolg der System/360-Maschinen war

Die aktuellen Mainframe-Betriebssysteme von IBM sind entfernte Nachkommen dieses ursprünglichen Systems, und moderne Maschinen sind abwärtskompatibel mit Anwendungen, die für OS/360 geschrieben wurden

[Zitat erforderlich]

OS/360 leistete auch Pionierarbeit bei dem Konzept, dass das Betriebssystem alle verwendeten Systemressourcen verfolgt, einschließlich Programm- und Datenspeicherplatzzuweisung im Hauptspeicher und Dateispeicherplatz im Sekundärspeicher sowie Dateisperren während Aktualisierungen

Wenn ein Prozess aus irgendeinem Grund beendet wird, werden alle diese Ressourcen vom Betriebssystem zurückgefordert

Das alternative CP-67-System für den S / 360-67 startete eine ganze Reihe von IBM-Betriebssystemen, die sich auf das virtuelle Konzept konzentrierten Maschinen

Andere Betriebssysteme, die auf Mainframes der IBM S / 360-Serie verwendet wurden, waren von IBM entwickelte Systeme: DOS / 360 [a] (Disk Operating System), TSS / 360 (Time Sharing System), TOS / 360 (Tape Operating System), BOS / 360 (Basic Operating System) und ACP (Airline Control Program) sowie einige Nicht-IBM-Systeme: MTS (Michigan Terminal System), MUSIC (Multi-User System for Interactive Computing) und ORVYL (Stanford Timesharing System)

Die Control Data Corporation entwickelte in den 1960er Jahren das SCOPE-Betriebssystem für die Stapelverarbeitung

In Zusammenarbeit mit der University of Minnesota wurden in den 1970er Jahren das Kronos- und später das NOS-Betriebssystem entwickelt, das die gleichzeitige Batch- und Timesharing-Nutzung unterstützte

Wie bei vielen kommerziellen Time-Sharing-Systemen war seine Schnittstelle eine Erweiterung der Dartmouth BASIC-Betriebssysteme, eine der Pionierleistungen in Time-Sharing- und Programmiersprachen

In den späten 1970er Jahren entwickelten Control Data und die University of Illinois das PLATO-Betriebssystem, das Plasmabildschirme und Time-Sharing-Netzwerke über große Entfernungen verwendete

Plato war für seine Zeit bemerkenswert innovativ, mit Echtzeit-Chat und grafischen Spielen für mehrere Benutzer.

1961 führte die Burroughs Corporation den B5000 mit dem Betriebssystem MCP (Master Control Program) ein

Der B5000 war eine Stapelmaschine, die entwickelt wurde, um ausschließlich Hochsprachen ohne Assembler zu unterstützen;[b] Tatsächlich war das MCP das erste Betriebssystem, das ausschließlich in einer Hochsprache (ESPOL, ein Dialekt von ALGOL) geschrieben wurde

MCP führte auch viele andere bahnbrechende Innovationen ein, wie zum Beispiel die erste kommerzielle Implementierung von virtuellem Speicher

Während der Entwicklung des AS/400 wandte sich IBM an Burroughs, um MCP für die Ausführung auf der AS/400-Hardware zu lizenzieren

Dieser Vorschlag wurde vom Management von Burroughs abgelehnt, um die bestehende Hardwareproduktion zu schützen

MCP wird noch heute in der MCP/ClearPath-Computerreihe der Firma Unisys verwendet

UNIVAC, der erste kommerzielle Computerhersteller, produzierte eine Reihe von EXEC-Betriebssystemen [Zitieren erforderlich]

Wie alle frühen Mainframe-Systeme verwaltete dieses chargenorientierte System Magnettrommeln, Disketten, Kartenleser und Zeilendrucker

In den 1970er Jahren produzierte UNIVAC das Real-Time Basic (RTB)-System zur Unterstützung von Time-Sharing im großen Maßstab, ebenfalls nach dem Muster des Dartmouth BC-Systems

General Electric und MIT entwickelten den General Electric Comprehensive Operating Supervisor (GECOS), der das Konzept der beringten Sicherheitsberechtigungsstufen einführte

Nach der Übernahme durch Honeywell wurde es in General Comprehensive Operating System (GCOS) umbenannt

Die Digital Equipment Corporation hat viele Betriebssysteme für ihre verschiedenen Computerlinien entwickelt, darunter TOPS-10- und TOPS-20-Time-Sharing-Systeme für die 36-Bit-PDP-10-Klassensysteme

Vor der weit verbreiteten Verwendung von UNIX war TOPS-10 ein besonders beliebtes System an Universitäten und in der frühen ARPANET-Community

RT-11 war ein Einzelbenutzer-Echtzeit-Betriebssystem für den Minicomputer der PDP-11-Klasse, und RSX-11 war das entsprechende Mehrbenutzer-Betriebssystem portierte Software, die auf mehr als einem System läuft

Frühe Systeme hatten Mikroprogrammierung verwendet, um Merkmale auf ihren Systemen zu implementieren, um zu ermöglichen, dass verschiedene zugrunde liegende Computerarchitekturen als die gleichen wie andere in einer Reihe erscheinen

Tatsächlich waren die meisten 360er nach der 360/40 (mit Ausnahme der 360/44, 360/75, 360/91, 360/95 und 360/195) mikroprogrammierte Implementierungen

Die enormen Investitionen in Software für diese Systeme seit den 1960er Jahren veranlasste die meisten ursprünglichen Computerhersteller, weiterhin kompatible Betriebssysteme zusammen mit der Hardware zu entwickeln

Zu den bemerkenswerten unterstützten Mainframe-Betriebssystemen gehören:

Mikrocomputer

PC DOS war ein frühes PC-Betriebssystem mit einer Befehlszeilenschnittstelle

Mac OS von Apple Computer war das erste weit verbreitete Betriebssystem mit einer grafischen Benutzeroberfläche

Viele seiner Funktionen wie Fenster und Symbole wurden später in GUIs alltäglich

Die ersten Mikrocomputer hatten nicht die Kapazität oder den Bedarf für die ausgeklügelten Betriebssysteme, die für Mainframes und Minis entwickelt worden waren

Es wurden minimalistische Betriebssysteme entwickelt, die oft aus dem ROM geladen und als Monitore bezeichnet werden

Ein bemerkenswertes frühes Festplattenbetriebssystem war CP/M, das auf vielen frühen Mikrocomputern unterstützt und von MS-DOS von Microsoft stark nachgeahmt wurde, das als Betriebssystem für den IBM-PC weit verbreitet wurde (die Version von IBM hieß IBM DOS)

oder PC-DOS)

In den 1980er Jahren gab Apple Computer Inc

(jetzt Apple Inc.) seine beliebte Mikrocomputerserie Apple II auf, um den Apple Macintosh-Computer mit einer innovativen grafischen Benutzeroberfläche (GUI) für das Mac OS einzuführen.

Die Einführung des Intel 80386-CPU-Chips im Oktober 1985[14] mit 32-Bit-Architektur und Paging-Fähigkeiten verlieh PCs die Möglichkeit, Multitasking-Betriebssysteme wie die früherer Minicomputer und Mainframes auszuführen

Microsoft reagierte auf diesen Fortschritt mit der Einstellung von Dave Cutler, der das VMS-Betriebssystem für die Digital Equipment Corporation entwickelt hatte

Er würde die Entwicklung des Betriebssystems Windows NT leiten, das weiterhin als Grundlage für die Betriebssystemreihe von Microsoft dient

Steve Jobs, ein Mitbegründer von Apple Inc., gründete NeXT Computer Inc., das das Betriebssystem NEXTSTEP entwickelte

NEXTSTEP wurde später von Apple Inc

übernommen und zusammen mit Code von FreeBSD als Kern von Mac OS X (macOS nach der letzten Namensänderung) verwendet

Das GNU-Projekt wurde vom Aktivisten und Programmierer Richard Stallman mit dem Ziel gestartet, eine vollständiger kostenloser Software-Ersatz für das proprietäre UNIX-Betriebssystem

Während das Projekt beim Duplizieren der Funktionalität verschiedener Teile von UNIX sehr erfolgreich war, erwies sich die Entwicklung des GNU Hurd-Kernels als unproduktiv

1991 veröffentlichte der finnische Informatikstudent Linus Torvalds in Zusammenarbeit mit Freiwilligen, die über das Internet zusammenarbeiten, die erste Version des Linux-Kernels

Es wurde bald mit den GNU-Benutzerraumkomponenten und der Systemsoftware zu einem vollständigen Betriebssystem verschmolzen

Seitdem wird die Kombination der beiden Hauptkomponenten von der Softwareindustrie gewöhnlich einfach als “Linux” bezeichnet, eine Namenskonvention, der Stallman und die Free Software Foundation weiterhin ablehnend gegenüberstehen und den Namen GNU/Linux bevorzugen

Die Berkeley Software Distribution, bekannt als BSD, ist das UNIX-Derivat, das seit den 1970er Jahren von der University of California, Berkeley, vertrieben wird

Frei verteilt und auf viele Minicomputer portiert, gewann es schließlich auch eine Anhängerschaft für die Verwendung auf PCs, hauptsächlich als FreeBSD, NetBSD und OpenBSD

Beispiele

Unix und Unix-ähnliche Betriebssysteme

Unix wurde ursprünglich in Assemblersprache geschrieben.[15] Ken Thompson schrieb B, hauptsächlich basierend auf BCPL, basierend auf seiner Erfahrung im MULTICS-Projekt

B wurde durch C ersetzt, und Unix, neu geschrieben in C, entwickelte sich zu einer großen, komplexen Familie von miteinander verbundenen Betriebssystemen, die Einfluss auf jedes moderne Betriebssystem hatten (siehe Geschichte)

Die Unix-ähnliche Familie ist eine vielfältige Gruppe von Betriebssystemen mit mehreren wichtigen Unterkategorien, darunter System V, BSD und Linux

Der Name „UNIX“ ist eine Marke von The Open Group, die ihn für die Verwendung mit jedem Betriebssystem lizenziert, das nachweislich ihren Definitionen entspricht

“UNIX-ähnlich” wird allgemein verwendet, um sich auf die große Menge von Betriebssystemen zu beziehen, die dem ursprünglichen UNIX ähneln

Unix-ähnliche Systeme laufen auf einer Vielzahl von Computerarchitekturen

Sie werden häufig für Server in Unternehmen sowie für Workstations in akademischen und technischen Umgebungen verwendet

Freie UNIX-Varianten wie Linux und BSD sind in diesen Bereichen beliebt

Fünf Betriebssysteme sind von The Open Group (Inhaber der Unix-Marke) als Unix zertifiziert

HP-UX von HP und AIX von IBM sind beide Nachkommen des ursprünglichen System-V-Unix und darauf ausgelegt, nur auf der Hardware des jeweiligen Anbieters zu laufen

Im Gegensatz dazu kann Solaris von Sun Microsystems auf mehreren Arten von Hardware ausgeführt werden, einschließlich x86- und Sparc-Servern und PCs

Apples macOS, ein Ersatz für Apples früheres (nicht-Unix) Mac OS, ist eine hybride Kernel-basierte BSD-Variante, die von NeXTSTEP, Mach und FreeBSD abgeleitet ist

Die z/OS UNIX System Services von IBM umfassen eine Shell und Dienstprogramme, die auf den InterOpen-Produkten von Mortice Kerns basieren

Unix-Interoperabilität wurde durch die Etablierung des POSIX-Standards angestrebt

Der POSIX-Standard kann auf jedes Betriebssystem angewendet werden, obwohl er ursprünglich für verschiedene Unix-Varianten erstellt wurde

BSD und seine Nachkommen

Eine Untergruppe der Unix-Familie ist die Berkeley Software Distribution-Familie, zu der FreeBSD, NetBSD und OpenBSD gehören

Diese Betriebssysteme sind am häufigsten auf Webservern zu finden, obwohl sie auch als PC-Betriebssysteme fungieren können

Das Internet verdankt einen Großteil seiner Existenz BSD, da viele der Protokolle, die heute üblicherweise von Computern verwendet werden, um Daten über ein Netzwerk zu verbinden, zu senden und zu empfangen, in BSD umfassend implementiert und verfeinert wurden

Das World Wide Web wurde auch erstmals auf einer Reihe von Computern demonstriert, auf denen ein auf BSD basierendes Betriebssystem namens NeXTSTEP lief

1974 installierte die University of California, Berkeley, ihr erstes Unix-System

Im Laufe der Zeit fügten Studenten und Mitarbeiter der dortigen Informatik-Fakultät neue Programme hinzu, um die Arbeit zu erleichtern, beispielsweise Texteditoren

Als Berkeley 1978 neue VAX-Computer mit installiertem Unix erhielt, modifizierten die Studenten der Schule Unix noch mehr, um die Hardwaremöglichkeiten des Computers zu nutzen

Die Defense Advanced Research Projects Agency des US-Verteidigungsministeriums zeigte Interesse und beschloss, das Projekt zu finanzieren

Viele Schulen, Unternehmen und Regierungsorganisationen wurden aufmerksam und begannen, Berkeleys Unix-Version anstelle der offiziellen von AT&T vertriebenen Version zu verwenden

Nachdem Steve Jobs 1985 Apple Inc

verlassen hatte, gründete er NeXT Inc., ein Unternehmen, das High-End-Computer herstellte, die auf einer Variante von BSD namens NeXTSTEP liefen

Einer dieser Computer wurde von Tim Berners-Lee als erster Webserver verwendet, um das World Wide Web zu erschaffen

Entwickler wie Keith Bostic ermutigten das Projekt, jeglichen unfreien Code zu ersetzen, der von Bell Labs stammt

Nachdem dies jedoch geschehen war, klagte AT&T

Nach zwei Jahren rechtlicher Auseinandersetzungen brachte das BSD-Projekt eine Reihe freier Derivate hervor, wie NetBSD und FreeBSD (beide 1993) und OpenBSD (von NetBSD 1995)

macOS

macOS (früher „Mac OS X“ und später „OS X“) ist eine Reihe von Open-Core-Grafikbetriebssystemen, die von Apple Inc

entwickelt, vermarktet und verkauft werden, von denen das neueste auf allen derzeit ausgelieferten Macintosh-Computern vorinstalliert ist

macOS ist der Nachfolger des ursprünglichen klassischen Mac OS, das seit 1984 das primäre Betriebssystem von Apple war

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist macOS ein UNIX-Betriebssystem, das auf einer Technologie basiert, die bei NeXT in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre und bis heute entwickelt wurde Apple kaufte das Unternehmen Anfang 1997

Das Betriebssystem wurde erstmals 1999 als Mac OS X Server 1.0 veröffentlicht, gefolgt im März 2001 von einer Client-Version (Mac OS X v10.0 „Cheetah“)

Seitdem wurden sechs weitere unterschiedliche „Client“- und „Server“-Editionen von macOS veröffentlicht, bis die beiden in OS X 10.7 „Lion“ zusammengeführt wurden

Vor ihrer Verschmelzung mit macOS war die Server-Edition – macOS Server – architektonisch identisch mit ihrem Desktop-Pendant und lief normalerweise auf Apples Macintosh-Server-Hardware

macOS Server beinhaltete Arbeitsgruppenverwaltungs- und -verwaltungssoftware-Tools, die einen vereinfachten Zugriff auf wichtige Netzwerkdienste bieten, darunter ein Mail-Transfer-Agent, ein Samba-Server, ein LDAP-Server, ein Domain-Name-Server und andere

Mit Mac OS X v10.7 Lion wurden alle Serveraspekte von Mac OS X Server in die Clientversion integriert und das Produkt in „OS X“ umbenannt (wobei „Mac“ aus dem Namen gestrichen wurde)

Die Server-Tools werden nun als Anwendung angeboten.[16]

z/OS-UNIX-Systemdienste

Zuerst eingeführt als OpenEdition-Upgrade auf MVS/ESA System Product Version 4 Release 3, angekündigt[17] im Februar 1993 mit Unterstützung für POSIX und andere Standards.[18][19][20], z/OS UNIX System Services baut darauf auf Spitze der MVS-Dienste und kann nicht unabhängig ausgeführt werden

Während IBM OpenEdition ursprünglich eingeführt hat, um die FIPS-Anforderungen zu erfüllen, erfordern mehrere z/OS-Komponenten jetzt UNIX-Dienste, z

B

TCP/IP.

Linux

Der Linux-Kernel entstand 1991 als Projekt von Linus Torvalds, während er an einer Universität in Finnland studierte

Er veröffentlichte Informationen über sein Projekt in einer Newsgroup für Computerstudenten und Programmierer und erhielt Unterstützung und Hilfe von Freiwilligen, denen es gelang, einen vollständigen und funktionsfähigen Kernel zu erstellen

Linux ist Unix-ähnlich, wurde aber im Gegensatz zu BSD und ohne Unix-Code entwickelt seine Varianten

Aufgrund seines offenen Lizenzmodells steht der Linux-Kernel-Code zum Studium und zur Modifikation zur Verfügung, was zu seiner Verwendung auf einer Vielzahl von Computermaschinen von Supercomputern bis hin zu Smartwatches führte

Obwohl Schätzungen zufolge Linux nur auf 1,82 % aller „Desktop“- (oder Laptop-) PCs verwendet wird,[25] wurde es für den Einsatz in Servern[26] und eingebetteten Systemen[27] wie Mobiltelefonen weit verbreitet

Linux hat Unix auf vielen Plattformen abgelöst und wird auf den meisten Supercomputern einschließlich der Top 385 verwendet.[28] Viele der gleichen Computer befinden sich auch auf Green500 (aber in anderer Reihenfolge), und Linux läuft unter den Top 10

Linux wird auch häufig auf anderen kleinen energieeffizienten Computern wie Smartphones und Smartwatches verwendet

Der Linux-Kernel wird in einigen gängigen Distributionen wie Red Hat, Debian, Ubuntu, Linux Mint und Googles Android, Chrome OS und Chromium OS verwendet

Microsoft Windows

Microsoft Windows ist eine Familie proprietärer Betriebssysteme, die von der Microsoft Corporation entwickelt wurde und hauptsächlich auf Computer mit Intel-Architektur ausgerichtet ist, mit einem geschätzten Gesamtnutzungsanteil von 88,9 Prozent auf mit dem Internet verbundenen Computern.[25][29][30][31] Die neueste Version ist Windows 11

Im Jahr 2011 überholte Windows 7 Windows XP als am häufigsten verwendete Version.[32][33][34]

Microsoft Windows wurde erstmals 1985 als Betriebsumgebung herausgebracht, die auf MS-DOS lief, dem Standardbetriebssystem, das zu dieser Zeit auf den meisten PCs mit Intel-Architektur ausgeliefert wurde

1995 wurde Windows 95 veröffentlicht, das nur MS-DOS als Bootstrap verwendete

Aus Gründen der Abwärtskompatibilität konnte Win9x Real-Mode-MS-DOS[35][36]- und 16-Bit-Windows 3.x[37]-Treiber ausführen

Windows ME, veröffentlicht im Jahr 2000, war die letzte Version in der Win9x-Familie

Spätere Versionen basierten alle auf dem Windows NT-Kernel

Aktuelle Client-Versionen von Windows laufen auf IA-32-, x86-64- und ARM-Mikroprozessoren.[38] Darüber hinaus wird Itanium noch in der älteren Serverversion Windows Server 2008 R2 unterstützt

In der Vergangenheit hat Windows NT zusätzliche Architekturen unterstützt

Server-Editionen von Windows sind weit verbreitet

In den letzten Jahren hat Microsoft beträchtliche Summen investiert, um die Verwendung von Windows als Serverbetriebssystem zu fördern

Die Verwendung von Windows auf Servern ist jedoch nicht so weit verbreitet wie auf PCs, da Windows mit Linux und BSD um Server-Marktanteile konkurriert.[39][40]

ReactOS ist ein Windows-alternatives Betriebssystem, das auf den Prinzipien von Windows entwickelt wird – ohne Verwendung von Microsofts Code

Sonstiges

Es gab viele Betriebssysteme, die zu ihrer Zeit bedeutsam waren, es aber nicht mehr sind, wie z

B

AmigaOS; OS/2 von IBM und Microsoft; klassisches Mac OS, der Nicht-Unix-Vorläufer von Apples macOS; BeOS; XTS-300; RISCOS; MorphOS; Haikus; BareMetal und FreeMint

Einige werden immer noch in Nischenmärkten eingesetzt und als Minderheitsplattformen für Enthusiasten-Communities und Spezialanwendungen weiter entwickelt

OpenVMS, ehemals von DEC, wird von VMS Software Inc

immer noch aktiv weiterentwickelt

Wieder andere Betriebssysteme werden fast ausschließlich in der Wissenschaft, für die Betriebssystemausbildung oder zur Erforschung von Betriebssystemkonzepten verwendet

Ein typisches Beispiel für ein System, das beide Rollen erfüllt, ist MINIX, während beispielsweise Singularity rein zu Forschungszwecken eingesetzt wird

Ein weiteres Beispiel ist das Oberon-System, das Niklaus Wirth, Jürg Gutknecht und eine Gruppe von Studenten des ehemaligen Instituts für Computersysteme in den 1980er Jahren an der ETH Zürich entworfen haben

Es wurde hauptsächlich für Forschung, Lehre und die tägliche Arbeit in Wirths Gruppe genutzt.

Andere Betriebssysteme konnten keine nennenswerten Marktanteile gewinnen, haben aber Innovationen eingeführt, die Mainstream-Betriebssysteme beeinflusst haben, nicht zuletzt die Plan 9-Komponenten von Bell Labs

Die Komponenten eines Betriebssystems existieren alle, damit die verschiedenen Teile eines Computers zusammenarbeiten

Die gesamte Benutzersoftware muss das Betriebssystem durchlaufen, um die Hardware verwenden zu können, sei es so einfach wie eine Maus oder Tastatur oder so komplex wie eine Internetkomponente.

Kernel

Ein Kernel verbindet die Anwendungssoftware mit der Hardware eines Computers

Mithilfe der Firmware und der Gerätetreiber bietet der Kernel die grundlegendste Steuerungsebene für alle Hardwaregeräte des Computers

Es verwaltet den Speicherzugriff für Programme im Arbeitsspeicher, es bestimmt, welche Programme Zugriff auf welche Hardware-Ressourcen erhalten, es stellt die Betriebszustände der CPU für einen jederzeit optimalen Betrieb ein oder zurück und es organisiert die Daten für die langfristige nichtflüchtige Speicherung mit Dateisystemen auf solchen Medien wie Platten, Bändern, Flash-Speicher usw.

Programmausführung

Das Betriebssystem stellt eine Schnittstelle zwischen einem Anwendungsprogramm und der Computerhardware bereit, so dass ein Anwendungsprogramm mit der Hardware nur interagieren kann, indem es Regeln und Prozeduren befolgt, die in das Betriebssystem einprogrammiert sind

Das Betriebssystem ist auch ein Satz von Diensten, die die Ausführung von Anwendungsprogrammen vereinfachen und weiterentwickeln

Das Ausführen eines Anwendungsprogramms umfasst die Erstellung eines Prozesses durch den Betriebssystemkern, der Speicherplatz und andere Ressourcen zuweist, eine Priorität für den Prozess in Multitasking-Systemen festlegt, Programmbinärcode in den Speicher lädt und die Ausführung des Anwendungsprogramms initiiert, das interagiert dann mit dem Benutzer und mit Hardwaregeräten

Interrupts

Interrupts sind für die meisten Betriebssysteme von zentraler Bedeutung, da sie eine effiziente Möglichkeit bieten, auf die Umgebung zu reagieren

Interrupts bewirken, dass die zentrale Verarbeitungseinheit (CPU) einen Kontrollflusswechsel weg von dem aktuell laufenden Prozess hat.[41] Input/Output (I/O)-Geräte sind langsamer als das Taktsignal der CPU

Daher würde es den Computer verlangsamen, wenn die CPU warten müsste, bis jede E/A abgeschlossen ist

Stattdessen kann ein Computer E/A mit direktem Speicherzugriff (DMA) implementieren [42]

Die Details, wie ein Computer einen Interrupt verarbeitet, variieren von Architektur zu Architektur, und die Details, wie sich Interrupt-Serviceroutinen von Betriebssystem zu Betriebssystem verhalten

Das folgende Szenario ist typisch, obwohl die Details für einige andere[43][44][45][c] Hardware und Betriebssysteme erheblich variieren

Wenn ein Computerprogramm in einem Computer mit einem Chip mit direktem Speicherzugriff[46] Folgendes ausführt: Systemaufruf, um eine DMA-I/O-blockierende Schreiboperation auszuführen, dann könnte der Systemaufruf die folgenden Anweisungen ausführen:

Während das Schreiben stattfindet, wechselt das Betriebssystem den Kontext wie gewohnt zu anderen Prozessen

Wenn das Gerät mit dem Schreiben fertig ist, unterbricht das Gerät den aktuell laufenden Prozess, indem es eine Unterbrechungsanforderung geltend macht

Das Gerät platziert auch eine Ganzzahl auf dem Datenbus des Geräts.[50] Beim Akzeptieren der Unterbrechungsanforderung wird die CPU:

Schieben Sie den Inhalt seines Programmzählers und seines Programmstatusworts auf den Aufrufstapel

[51]

Lesen Sie die ganze Zahl vom Datenbus

Die Ganzzahl ist ein Offset zur Interrupt-Vektortabelle

Die Anweisungen der Vektortabelle geben die Steuerung an das Betriebssystem zurück

Das Betriebssystem wird dann:

Greifen Sie auf die Gerätestatustabelle zu

Extrahieren Sie den Prozesssteuerungsblock

Führen Sie einen Kontextwechsel zurück zum Schreibprozess durch

Wenn die Zeitscheibe des Schreibvorgangs abgelaufen ist, wird die CPU:

Holen Sie das Programmstatuswort aus dem Aufrufstack und setzen Sie es zurück in sein Register

Holen Sie aus dem Aufrufstack die Adresse der nächsten Anweisung des unterbrochenen Prozesses und setzen Sie sie zurück in den Programmzähler

Der unterbrochene Prozess nimmt dann seine Zeit wieder auf Scheibe.[51]

Moden

Berechtigungsringe für die x86-Mikroprozessorarchitektur sind im geschützten Modus verfügbar

Betriebssysteme bestimmen, welche Prozesse in welchem ​​Modus ausgeführt werden

Moderne Computer unterstützen mehrere Betriebsmodi

CPUs mit dieser Fähigkeit bieten mindestens zwei Modi: Benutzermodus und Supervisor-Modus

Allgemein gesagt ermöglicht der Betrieb im Supervisor-Modus uneingeschränkten Zugriff auf alle Maschinenressourcen, einschließlich aller MPU-Befehle

Der Betrieb im Benutzermodus setzt der Verwendung von Anweisungen Grenzen und verbietet normalerweise den direkten Zugriff auf Maschinenressourcen

CPUs können auch andere Modi haben, die dem Benutzermodus ähneln, z

B

die virtuellen Modi, um ältere Prozessortypen zu emulieren, z

B

16-Bit-Prozessoren auf einem 32-Bit-Prozessor oder 32-Bit-Prozessoren auf einem 64-Bit-Prozessor

.Beim Einschalten oder Zurücksetzen beginnt das System im Supervisor-Modus

Sobald ein Betriebssystem-Kernel geladen und gestartet wurde, kann die Grenze zwischen Benutzermodus und Supervisor-Modus (auch bekannt als Kernel-Modus) hergestellt werden

Der Supervisor-Modus wird vom Kernel für Low-Level-Aufgaben verwendet, die uneingeschränkten Zugriff auf die Hardware benötigen, wie z

B

die Steuerung des Speicherzugriffs und die Kommunikation mit Geräten wie Festplatten und Videoanzeigegeräten

Der Benutzermodus hingegen wird für fast alles andere verwendet

Anwendungsprogramme wie Textverarbeitungsprogramme und Datenbankmanager arbeiten im Benutzermodus und können nur auf Maschinenressourcen zugreifen, indem sie die Steuerung an den Kernel übergeben, ein Prozess, der ein Umschalten in den Supervisor-Modus bewirkt

Typischerweise wird die Übertragung der Steuerung an den Kernel erreicht, indem ein Software-Unterbrechungsbefehl ausgeführt wird, wie zum Beispiel der Motorola 68000 TRAP-Befehl

Der Software-Interrupt veranlasst den Prozessor, vom Benutzermodus in den Supervisor-Modus zu wechseln und mit der Ausführung von Code zu beginnen, der es dem Kernel ermöglicht, die Kontrolle zu übernehmen

Im Benutzermodus haben Programme normalerweise Zugriff auf einen eingeschränkten Satz von Prozessoranweisungen und können im Allgemeinen keine Anweisungen ausführen kann möglicherweise den Betrieb des Systems stören

Im Supervisor-Modus werden normalerweise Einschränkungen der Befehlsausführung entfernt, wodurch der Kernel uneingeschränkten Zugriff auf alle Maschinenressourcen erhält

Der Begriff “Benutzermodus-Ressource” bezieht sich im Allgemeinen auf ein oder mehrere CPU-Register, die Informationen enthalten, die das laufende Programm nicht darf Zeitalter

Versuche, diese Ressourcen zu ändern, führen im Allgemeinen zu einem Wechsel in den Supervisor-Modus, in dem das Betriebssystem mit dem illegalen Betrieb des versuchten Programms umgehen kann, beispielsweise durch zwangsweises Beenden (“Beenden”) des Programms

Speicherverwaltung

Unter anderem muss ein Multiprogramming-Betriebssystemkern für die Verwaltung des gesamten Systemspeichers verantwortlich sein, der derzeit von Programmen verwendet wird

Dadurch wird sichergestellt, dass ein Programm keinen Speicher beeinträchtigt, der bereits von einem anderen Programm verwendet wird

Da sich Programme die Zeit teilen, muss jedes Programm unabhängigen Zugriff auf den Speicher haben

Die kooperative Speicherverwaltung, die von vielen frühen Betriebssystemen verwendet wird, geht davon aus, dass alle Programme freiwillig den Speichermanager des Kernels verwenden und ihren zugewiesenen Speicher nicht überschreiten

Dieses System der Speicherverwaltung ist fast nie mehr zu sehen, da Programme oft Fehler enthalten, die dazu führen können, dass sie ihren zugewiesenen Speicher überschreiten

See also  Top kleine mitarbeitergruppe Update

Wenn ein Programm fehlschlägt, kann dies dazu führen, dass der von einem oder mehreren anderen Programmen verwendete Speicher beeinträchtigt oder überschrieben wird

Schädliche Programme oder Viren können den Speicher eines anderen Programms absichtlich verändern oder den Betrieb des Betriebssystems selbst beeinträchtigen

Bei der kooperativen Speicherverwaltung genügt ein fehlerhaftes Programm, um das System zum Absturz zu bringen

Der Speicherschutz ermöglicht es dem Kernel, den Zugriff eines Prozesses auf den Arbeitsspeicher des Computers zu beschränken

Es gibt verschiedene Verfahren zum Speicherschutz, einschließlich Speichersegmentierung und Paging

Alle Methoden erfordern ein gewisses Maß an Hardwareunterstützung (z

B

die 80286 MMU), die nicht auf allen Computern vorhanden ist.

Sowohl bei der Segmentierung als auch beim Paging spezifizieren bestimmte Protected-Mode-Register der CPU, auf welche Speicheradresse sie einem laufenden Programm den Zugriff erlauben soll

Versuche, auf andere Adressen zuzugreifen, lösen einen Interrupt aus, der dazu führt, dass die CPU wieder in den Supervisor-Modus wechselt, wodurch der Kernel die Verantwortung übernimmt

Dies wird als Segmentierungsverletzung oder kurz Seg-V bezeichnet, und da es sowohl schwierig ist, einer solchen Operation ein aussagekräftiges Ergebnis zuzuordnen, als auch normalerweise ein Zeichen für ein fehlerhaftes Programm ist, greift der Kernel im Allgemeinen darauf zurück, das angreifende Programm zu beenden , und meldet den Fehler

Die Windows-Versionen 3.1 bis ME hatten ein gewisses Maß an Speicherschutz, aber Programme konnten die Notwendigkeit, ihn zu verwenden, leicht umgehen

Es würde ein allgemeiner Schutzfehler erzeugt werden, der anzeigt, dass eine Segmentierungsverletzung aufgetreten ist; Das System stürzte jedoch häufig ab

Virtueller Speicher

Viele Betriebssysteme können Programme „austricksen“, so dass sie verstreuten Speicher um die Festplatte und den RAM herum verwenden, als wäre es ein kontinuierlicher Speicherblock, der als virtueller Speicher bezeichnet wird

Die Verwendung der virtuellen Speicheradressierung (wie Paging oder Segmentierung) bedeutet, dass der Kernel kann wählen, welchen Speicher jedes Programm zu einem bestimmten Zeitpunkt verwenden darf, sodass das Betriebssystem dieselben Speicherorte für mehrere Aufgaben verwenden kann zugewiesen wurde, wird der Kernel auf die gleiche Weise unterbrochen, als würde das Programm seinen zugewiesenen Speicher überschreiten

(Siehe Abschnitt über Speicherverwaltung.) Unter UNIX wird diese Art von Unterbrechung als Seitenfehler bezeichnet

Wenn der Kernel einen Seitenfehler erkennt, passt er im Allgemeinen den virtuellen Speicherbereich des Programms an, das ihn ausgelöst hat, und gewährt ihm Zugriff auf den Speicher angefordert

Dies gibt dem Kernel die Entscheidungsbefugnis darüber, wo der Speicher einer bestimmten Anwendung gespeichert wird, oder ob er tatsächlich bereits zugewiesen wurde oder nicht

In modernen Betriebssystemen kann Speicher, auf den weniger häufig zugegriffen wird, vorübergehend auf der Festplatte oder anderen Medien gespeichert werden dieser Speicherplatz, der von anderen Programmen verwendet werden kann

Dies wird als Auslagern bezeichnet, da ein Speicherbereich von mehreren Programmen verwendet werden kann und der Inhalt dieses Speicherbereichs bei Bedarf ausgetauscht oder ausgetauscht werden kann

Der „virtuelle Speicher“ vermittelt dem Programmierer oder Benutzer die Wahrnehmung, dass dies der Fall ist viel mehr RAM im Computer, als wirklich vorhanden ist.[52]

Multitasking

Multitasking bezieht sich auf das Ausführen mehrerer unabhängiger Computerprogramme auf demselben Computer; den Anschein erweckt, dass es die Aufgaben gleichzeitig ausführt

Da die meisten Computer höchstens ein oder zwei Dinge gleichzeitig tun können, erfolgt dies im Allgemeinen über Time-Sharing, was bedeutet, dass jedes Programm einen Teil der Computerzeit zur Ausführung verwendet

Ein Betriebssystemkern enthält ein Planungsprogramm, das bestimmt wie viel Zeit jeder Prozess mit der Ausführung verbringt und in welcher Reihenfolge die Ausführungskontrolle an Programme übergeben werden soll

Die Steuerung wird vom Kernel an einen Prozess übergeben, der dem Programm den Zugriff auf die CPU und den Speicher ermöglicht

Später wird die Kontrolle durch einen Mechanismus an den Kernel zurückgegeben, so dass einem anderen Programm erlaubt werden kann, die CPU zu verwenden

Diese sogenannte Übergabe der Kontrolle zwischen dem Kernel und Anwendungen wird als Kontextwechsel bezeichnet

Ein frühes Modell, das die Zuweisung von Zeit zu Programmen regelte, wurde kooperatives Multitasking genannt

Wenn die Steuerung in diesem Modell vom Kernel an ein Programm übergeben wird, kann es so lange ausgeführt werden, wie es möchte, bevor es die Steuerung explizit an den Kernel zurückgibt

Dies bedeutet, dass ein bösartiges oder fehlerhaftes Programm möglicherweise nicht nur andere Programme daran hindert, die CPU zu verwenden, sondern das gesamte System zum Stillstand bringen kann, wenn es in eine Endlosschleife eintritt

Moderne Betriebssysteme erweitern die Konzepte der Anwendungspräemption auf Gerätetreiber und Kernelcode , sodass das Betriebssystem auch präventive Kontrolle über interne Laufzeiten hat.

Die Philosophie des präemptiven Multitasking besteht darin, sicherzustellen, dass alle Programme regelmäßig Zeit auf der CPU erhalten

Dies impliziert, dass alle Programme in der Zeit, die sie ohne Unterbrechung auf der CPU verbringen dürfen, begrenzt werden müssen

Um dies zu erreichen, verwenden moderne Betriebssystemkerne einen zeitgesteuerten Interrupt

Vom Kernel wird ein Protected-Mode-Timer gesetzt, der nach Ablauf der angegebenen Zeit eine Rückkehr in den Supervisor-Mode auslöst

(Siehe obige Abschnitte zu Interrupts und Dual-Modus-Betrieb.) Auf vielen Single-User-Betriebssystemen ist kooperatives Multitasking vollkommen ausreichend, da Heimcomputer im Allgemeinen eine kleine Anzahl gut getesteter Programme ausführen

Das AmigaOS ist eine Ausnahme, da es von seiner ersten Version an preemptives Multitasking hat

Windows NT war die erste Version von Microsoft Windows, die präemptives Multitasking erzwang, aber den Heimanwendermarkt erreichte es erst mit Windows XP (da Windows NT auf Profis abzielte)

Festplattenzugriff und Dateisysteme

Dateisysteme ermöglichen es Benutzern und Programmen, Dateien auf einem Computer zu organisieren und zu sortieren, oft durch die Verwendung von Verzeichnissen (oder “Ordnern”)

Der Zugriff auf auf Festplatten gespeicherte Daten ist ein zentrales Merkmal aller Betriebssysteme

Computer speichern Daten auf Datenträgern mithilfe von Dateien, die auf bestimmte Weise strukturiert sind, um einen schnelleren Zugriff und eine höhere Zuverlässigkeit zu ermöglichen und den verfügbaren Speicherplatz des Laufwerks besser zu nutzen

Die spezifische Art und Weise, wie Dateien auf einer Festplatte gespeichert werden, wird als Dateisystem bezeichnet und ermöglicht es Dateien, Namen und Attribute zu haben

Außerdem können sie in einer Hierarchie von Verzeichnissen oder Ordnern gespeichert werden, die in einem Verzeichnisbaum angeordnet sind

Frühe Betriebssysteme unterstützten im Allgemeinen einen einzigen Typ von Laufwerken und nur eine Art von Dateisystem

Frühe Dateisysteme waren in ihrer Kapazität, Geschwindigkeit und in der Art der Dateinamen und Verzeichnisstrukturen, die sie verwenden konnten, begrenzt

Diese Einschränkungen spiegeln häufig Einschränkungen in den Betriebssystemen wider, für die sie entwickelt wurden, was es für ein Betriebssystem sehr schwierig macht, mehr als ein Dateisystem zu unterstützen

Während viele einfachere Betriebssysteme eine begrenzte Auswahl an Optionen für den Zugriff auf Speichersysteme unterstützen, mögen Betriebssysteme wie UNIX und Linux unterstützen eine Technologie, die als virtuelles Dateisystem oder VFS bekannt ist

Ein Betriebssystem wie UNIX unterstützt eine breite Palette von Speichergeräten, unabhängig von ihrem Design oder ihren Dateisystemen, sodass auf sie über eine gemeinsame Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) zugegriffen werden kann

Dies macht es unnötig, dass Programme irgendwelche Kenntnisse über das Gerät haben, auf das sie zugreifen

Ein VFS ermöglicht dem Betriebssystem, Programmen den Zugriff auf eine unbegrenzte Anzahl von Geräten mit einer unendlichen Vielfalt von darauf installierten Dateisystemen durch die Verwendung spezifischer Gerätetreiber und Dateisystemtreiber zu ermöglichen

Ein angeschlossenes Speichergerät, z

B

eine Festplatte Laufwerk, wird über einen Gerätetreiber zugegriffen

Der Gerätetreiber versteht die spezifische Sprache des Laufwerks und ist in der Lage, diese Sprache in eine Standardsprache zu übersetzen, die vom Betriebssystem verwendet wird, um auf alle Plattenlaufwerke zuzugreifen

Unter UNIX ist dies die Sprache der Blockgeräte

Wenn der Kernel über einen geeigneten Gerätetreiber verfügt, kann er auf den Inhalt des Festplattenlaufwerks im Rohformat zugreifen, das ein oder mehrere Dateisysteme enthalten kann

Ein Dateisystemtreiber wird verwendet, um die für den Zugriff auf jedes spezifische Dateisystem verwendeten Befehle in einen Standardsatz von Befehlen zu übersetzen, die das Betriebssystem verwenden kann, um mit allen Dateisystemen zu kommunizieren

Programme können dann mit diesen Dateisystemen auf der Grundlage von Dateinamen und Verzeichnissen/Ordnern umgehen, die in einer hierarchischen Struktur enthalten sind

Sie können Dateien erstellen, löschen, öffnen und schließen sowie verschiedene Informationen über sie sammeln, darunter Zugriffsberechtigungen, Größe, freier Speicherplatz sowie Erstellungs- und Änderungsdaten.

Verschiedene Unterschiede zwischen Dateisystemen erschweren die Unterstützung aller Dateisysteme

Erlaubte Zeichen in Dateinamen, Groß-/Kleinschreibung und das Vorhandensein verschiedener Arten von Dateiattributen machen die Implementierung einer einzigen Schnittstelle für jedes Dateisystem zu einer entmutigenden Aufgabe

Betriebssysteme neigen dazu, die Verwendung von speziell für sie entwickelten Dateisystemen zu empfehlen (und diese daher nativ zu unterstützen); zum Beispiel NTFS unter Windows und ReiserFS, Reiser4, ext3, ext4 und Btrfs unter Linux

In der Praxis sind jedoch normalerweise Treiber von Drittanbietern verfügbar, um die am weitesten verbreiteten Dateisysteme in den meisten Allzweck-Betriebssystemen zu unterstützen (zum Beispiel ist NTFS in Linux über NTFS-3g verfügbar, und ext2/3 und ReiserFS sind verfügbar in Windows über Software von Drittanbietern)

Die Unterstützung für Dateisysteme ist bei modernen Betriebssystemen sehr unterschiedlich, obwohl es mehrere gängige Dateisysteme gibt, für die fast alle Betriebssysteme Unterstützung und Treiber enthalten

Betriebssysteme unterscheiden sich in der Dateisystemunterstützung und in den Festplattenformaten, auf denen sie installiert werden können

Unter Windows ist jedes Dateisystem normalerweise in der Anwendung auf bestimmte Medien beschränkt; Beispielsweise müssen CDs ISO 9660 oder UDF verwenden, und ab Windows Vista ist NTFS das einzige Dateisystem, auf dem das Betriebssystem installiert werden kann

Es ist möglich, Linux auf vielen Arten von Dateisystemen zu installieren

Im Gegensatz zu anderen Betriebssystemen erlauben Linux und UNIX die Verwendung eines beliebigen Dateisystems, unabhängig von den Medien, auf denen es gespeichert ist, ob es sich um eine Festplatte, eine Disc (CD, DVD. ..), ein USB-Flash-Laufwerk oder sogar um ein enthaltenes handelt innerhalb einer Datei, die sich auf einem anderen Dateisystem befindet

Gerätetreiber

Ein Gerätetreiber ist eine bestimmte Art von Computersoftware, die entwickelt wurde, um die Interaktion mit Hardwaregeräten zu ermöglichen

Typischerweise bildet dies eine Schnittstelle zum Kommunizieren mit dem Gerät über den spezifischen Computerbus oder das Kommunikationssubsystem, mit dem die Hardware verbunden ist, um Befehle an das Gerät zu liefern und/oder Daten von diesem zu empfangen, und am anderen Ende die erforderlichen Schnittstellen zum Betriebssystem System- und Softwareanwendungen

Es ist ein spezialisiertes hardwareabhängiges Computerprogramm, das auch spezifisch für das Betriebssystem ist, das es einem anderen Programm, typischerweise einem Betriebssystem oder einem Anwendungssoftwarepaket oder einem Computerprogramm, das unter dem Betriebssystemkern läuft, ermöglicht, transparent mit einem Hardwaregerät zu interagieren, und zwar normalerweise stellt die erforderliche Interrupt-Behandlung bereit, die für alle erforderlichen asynchronen zeitabhängigen Hardware-Schnittstellenanforderungen erforderlich ist

Das Hauptentwurfsziel von Gerätetreibern ist Abstraktion

Jedes Hardwaremodell (selbst innerhalb derselben Geräteklasse) ist anders

Neuere Modelle werden auch von Herstellern herausgebracht, die eine zuverlässigere oder bessere Leistung bieten, und diese neueren Modelle werden oft anders gesteuert

Von Computern und ihren Betriebssystemen kann nicht erwartet werden, dass sie heute und in Zukunft jedes Gerät steuern können

Um dieses Problem zu lösen, schreiben Betriebssysteme im Wesentlichen vor, wie jeder Gerätetyp gesteuert werden sollte

Die Funktion des Gerätetreibers besteht dann darin, diese vom Betriebssystem vorgeschriebenen Funktionsaufrufe in gerätespezifische Aufrufe zu übersetzen

Theoretisch sollte ein neues Gerät, das auf neue Weise gesteuert wird, korrekt funktionieren, wenn ein geeigneter Treiber verfügbar ist

Dieser neue Treiber stellt sicher, dass das Gerät aus der Sicht des Betriebssystems wie gewohnt zu funktionieren scheint

Unter Windows-Versionen vor Vista und Linux-Versionen vor 2.6 war die gesamte Treiberausführung kooperativ, was bedeutet, dass, wenn ein Treiber ins Unendliche eintritt Schleife würde es das System einfrieren

Neuere Revisionen dieser Betriebssysteme beinhalten Kernel-Preemption, bei der der Kernel den Treiber unterbricht, um ihm Aufgaben zu geben, und sich dann vom Prozess trennt, bis er eine Antwort vom Gerätetreiber erhält oder ihm weitere Aufgaben zuteilt

Vernetzung

Derzeit unterstützen die meisten Betriebssysteme eine Vielzahl von Netzwerkprotokollen, Hardware und Anwendungen für deren Verwendung

Dies bedeutet, dass Computer mit unterschiedlichen Betriebssystemen an einem gemeinsamen Netzwerk teilnehmen können, um Ressourcen wie Computer, Dateien, Drucker und Scanner über kabelgebundene oder drahtlose Verbindungen gemeinsam zu nutzen

Netzwerke können im Wesentlichen dem Betriebssystem eines Computers ermöglichen, auf die Ressourcen eines entfernten Computers zuzugreifen, um die gleichen Funktionen zu unterstützen, wie es möglich wäre, wenn diese Ressourcen direkt mit dem lokalen Computer verbunden wären

Dies umfasst alles von der einfachen Kommunikation über die Verwendung vernetzter Dateisysteme bis hin zur gemeinsamen Nutzung der Grafik- oder Soundhardware eines anderen Computers

Einige Netzwerkdienste ermöglichen den transparenten Zugriff auf die Ressourcen eines Computers, wie z

B

SSH, das vernetzten Benutzern direkten Zugriff auf die Befehlszeilenschnittstelle eines Computers ermöglicht

Client/Server-Netzwerke ermöglichen einem Programm auf einem Computer, Client genannt, die Verbindung über a Netzwerk mit einem anderen Computer, der als Server bezeichnet wird

Server bieten (oder hosten) verschiedene Dienste für andere Netzwerkcomputer und Benutzer

Diese Dienste werden normalerweise über Ports oder nummerierte Zugriffspunkte jenseits der IP-Adresse des Servers bereitgestellt

Jede Portnummer ist normalerweise maximal einem laufenden Programm zugeordnet, das für die Bearbeitung von Anforderungen an diesen Port verantwortlich ist

Ein Daemon, der ein Benutzerprogramm ist, kann wiederum auf die lokalen Hardwareressourcen dieses Computers zugreifen, indem er Anforderungen an den Betriebssystemkern weiterleitet

Viele Betriebssysteme unterstützen auch ein oder mehrere herstellerspezifische oder offene Netzwerkprotokolle, z

B

SNA auf IBM-Systemen, DECnet auf Systemen von Digital Equipment Corporation und Microsoft-spezifische Protokolle (SMB) auf Windows

Bestimmte Protokolle für bestimmte Aufgaben können ebenfalls unterstützt werden, wie z

B

NFS für den Dateizugriff

Protokolle wie ESound oder ESD können einfach über das Netzwerk erweitert werden, um Sound von lokalen Anwendungen auf der Soundhardware eines entfernten Systems bereitzustellen

Sicherheit

Die Sicherheit eines Computers hängt von einer Reihe von Technologien ab, die ordnungsgemäß funktionieren

Ein modernes Betriebssystem bietet Zugriff auf eine Reihe von Ressourcen, die für Software, die auf dem System läuft, und für externe Geräte wie Netzwerke über den Kernel verfügbar sind.[53]

Das Betriebssystem muss in der Lage sein, zwischen Anforderungen, die verarbeitet werden sollen, und anderen, die nicht verarbeitet werden sollen, zu unterscheiden

Während einige Systeme einfach zwischen “privilegiert” und “nicht-privilegiert” unterscheiden können, haben Systeme üblicherweise eine Form der Anfordereridentität, wie z

B

einen Benutzernamen

Um die Identität festzustellen, kann es einen Authentifizierungsprozess geben

Oft muss ein Benutzername angegeben werden, und jeder Benutzername kann ein Passwort haben

Stattdessen könnten andere Authentifizierungsmethoden wie Magnetkarten oder biometrische Daten verwendet werden

In einigen Fällen, insbesondere bei Verbindungen aus dem Netzwerk, kann auf Ressourcen ohne jegliche Authentifizierung zugegriffen werden (z

B

beim Lesen von Dateien über eine Netzwerkfreigabe)

Ebenfalls vom Konzept der Identität des Anforderers abgedeckt ist die Autorisierung; die bestimmten Dienste und Ressourcen, auf die der Anforderer zugreifen kann, wenn er einmal in ein System eingeloggt ist, sind entweder an das Benutzerkonto des Anforderers oder an die verschieden konfigurierten Gruppen von Benutzern gebunden, zu denen der Anforderer gehört

Zusätzlich zum Zulassen-oder-Ablehnen-Sicherheitsmodell bietet ein System mit einem hohen Sicherheitsniveau auch Überwachungsoptionen

Diese würden die Nachverfolgung von Zugriffsanforderungen auf Ressourcen ermöglichen (z

B

„Wer hat diese Datei gelesen?“)

Interne Sicherheit oder Sicherheit von einem bereits laufenden Programm ist nur möglich, wenn alle möglicherweise schädlichen Anfragen durch Interrupts an den Betriebssystemkern ausgeführt werden müssen

Wenn Programme direkt auf Hardware und Ressourcen zugreifen können, können sie nicht gesichert werden.

Externe Sicherheit beinhaltet eine Anforderung von außerhalb des Computers, wie z

B

eine Anmeldung an einer angeschlossenen Konsole oder einer Art Netzwerkverbindung

Externe Anfragen werden oft über Gerätetreiber an den Kernel des Betriebssystems weitergeleitet, wo sie an Anwendungen weitergegeben oder direkt ausgeführt werden können

Die Sicherheit von Betriebssystemen ist seit langem ein Problem, da auf Computern hochsensible Daten sowohl kommerzieller als auch militärischer Art gespeichert sind

Das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten (DoD) hat die Trusted Computer System Evaluation Criteria (TCSEC) erstellt, einen Standard, der grundlegende Anforderungen für die Bewertung der Wirksamkeit von Sicherheit festlegt

Dies wurde für Betriebssystemhersteller von entscheidender Bedeutung, da TCSEC verwendet wurde, um vertrauenswürdige Betriebssysteme zu bewerten, zu klassifizieren und auszuwählen, die für die Verarbeitung, Speicherung und den Abruf sensibler oder geheimer Informationen in Betracht gezogen wurden

Netzwerkdienste umfassen Angebote wie Dateifreigabe, Drucken Dienste, E-Mail, Websites und Dateiübertragungsprotokolle (FTP), von denen die meisten Sicherheitslücken aufweisen können

An vorderster Front der Sicherheit stehen Hardwaregeräte, die als Firewalls oder Intrusion Detection/Prevention-Systeme bekannt sind

Auf Betriebssystemebene gibt es eine Reihe von Software-Firewalls sowie Intrusion Detection/Prevention-Systeme

Die meisten modernen Betriebssysteme enthalten eine Software-Firewall, die standardmäßig aktiviert ist

Eine Software-Firewall kann so konfiguriert werden, dass sie Netzwerkdatenverkehr zu oder von einem Dienst oder einer Anwendung, die auf dem Betriebssystem ausgeführt wird, zulässt oder verweigert

Daher kann man einen unsicheren Dienst wie Telnet oder FTP installieren und ausführen und muss nicht von einer Sicherheitsverletzung bedroht werden, da die Firewall den gesamten Datenverkehr ablehnen würde, der versucht, sich mit dem Dienst an diesem Port zu verbinden

Eine alternative Strategie, und die einzige verfügbare Sandbox-Strategie in Systemen, die die Virtualisierungsanforderungen von Popek und Goldberg nicht erfüllen, besteht darin, dass das Betriebssystem Benutzerprogramme nicht als nativen Code ausführt, sondern stattdessen entweder einen Prozessor emuliert oder einen Host für ein p-Code-basiertes System bereitstellt B

Java

Interne Sicherheit ist besonders relevant für Mehrbenutzersysteme; Es ermöglicht jedem Benutzer des Systems, private Dateien zu haben, die die anderen Benutzer nicht manipulieren oder lesen können

Interne Sicherheit ist auch von entscheidender Bedeutung, wenn die Überwachung von Nutzen sein soll, da ein Programm möglicherweise das Betriebssystem umgehen kann, einschließlich der Umgehung der Überwachung

Benutzeroberfläche

Ein Screenshot der Bash-Befehlszeile

Jeder Befehl wird nach der „Eingabeaufforderung“ eingegeben, und dann erscheint seine Ausgabe unten und arbeitet sich den Bildschirm hinunter

Die aktuelle Eingabeaufforderung befindet sich ganz unten

Jeder Computer, der von einer Person bedient werden soll, benötigt eine Benutzeroberfläche

Die Benutzerschnittstelle wird üblicherweise als Shell bezeichnet und ist unerlässlich, wenn menschliche Interaktion unterstützt werden soll

Die Benutzerschnittstelle sieht die Verzeichnisstruktur und fordert Dienste vom Betriebssystem an, die Daten von Eingabehardwaregeräten wie Tastatur, Maus oder Kreditkartenleser erfassen, und fordert Betriebssystemdienste an, Aufforderungen, Statusmeldungen und dergleichen auf Ausgabehardware anzuzeigen Geräte wie Videomonitor oder Drucker

Die zwei gebräuchlichsten Formen einer Benutzeroberfläche waren in der Vergangenheit die Befehlszeilenschnittstelle, bei der Computerbefehle Zeile für Zeile eingegeben werden, und die grafische Benutzeroberfläche, bei der eine visuelle Umgebung (am häufigsten ein WIMP) vorhanden ist

Grafische Benutzeroberflächen

Ein Screenshot der grafischen Benutzeroberfläche von KDE Plasma 5

Programme haben die Form von Bildern auf dem Bildschirm, und die Dateien, Ordner (Verzeichnisse) und Anwendungen haben die Form von Symbolen und Symbolen

Eine Maus wird verwendet, um den Computer zu navigieren

Die meisten modernen Computersysteme unterstützen grafische Benutzerschnittstellen (GUI) und enthalten sie oft

In manchen Computersystemen, wie der ursprünglichen Implementierung des klassischen Mac OS, ist die GUI in den Kernel integriert.

Während eine technisch grafische Benutzeroberfläche kein Betriebssystemdienst ist, kann die Integration der Unterstützung für einen solchen in den Betriebssystemkern der GUI ermöglichen, reaktionsfähiger zu sein, indem die Anzahl der Kontextwechsel reduziert wird, die für die GUI erforderlich sind, um ihre Ausgabefunktionen auszuführen

Andere Betriebssysteme sind modular aufgebaut und trennen das Grafiksubsystem vom Kernel und dem Betriebssystem

In den 1980er Jahren hatten UNIX, VMS und viele andere Betriebssysteme, die auf diese Weise erstellt wurden

Auch Linux und macOS sind auf diese Weise aufgebaut

Moderne Versionen von Microsoft Windows wie Windows Vista implementieren ein Grafiksubsystem, das sich hauptsächlich im Benutzerbereich befindet

Die Grafikzeichnungsroutinen von Versionen zwischen Windows NT 4.0 und Windows Server 2003 befinden sich jedoch hauptsächlich im Kernelspace

Windows 9x hatte sehr wenig Unterschied zwischen der Benutzeroberfläche und dem Kernel

Viele Computerbetriebssysteme ermöglichen es dem Benutzer, jede gewünschte Benutzerschnittstelle zu installieren oder zu erstellen

Das X Window System in Verbindung mit GNOME oder KDE Plasma 5 ist ein häufig anzutreffendes Setup auf den meisten Unix- und Unix-ähnlichen (BSD, Linux, Solaris) Systemen

Für Microsoft Windows wurde eine Reihe von Windows-Shell-Ersetzungen veröffentlicht, die Alternativen zur enthaltenen Windows-Shell bieten, aber die Shell selbst kann nicht von Windows getrennt werden

Im Laufe der Zeit gab es zahlreiche Unix-basierte GUIs, die meisten von X11 abgeleitet

Der Wettbewerb zwischen den verschiedenen Unix-Anbietern (HP, IBM, Sun) führte zu einer starken Fragmentierung, obwohl Bemühungen zur Standardisierung in den 1990er Jahren auf COSE und CDE aus verschiedenen Gründen scheiterten und schließlich durch die weit verbreitete Einführung von GNOME und K Desktop Environment in den Schatten gestellt wurden

Vor kostenlosen Software-basierten Toolkits und Desktop-Umgebungen war Motif die vorherrschende Toolkit/Desktop-Kombination (und war die Grundlage, auf der CDE entwickelt wurde)

Grafische Benutzeroberflächen entwickeln sich im Laufe der Zeit weiter

Zum Beispiel hat Windows seine Benutzeroberfläche fast jedes Mal modifiziert, wenn eine neue Hauptversion von Windows veröffentlicht wurde, und die Benutzeroberfläche von Mac OS hat sich mit der Einführung von Mac OS X im Jahr 1999 dramatisch verändert

Echtzeit-Betriebssysteme

Ein Echtzeitbetriebssystem (RTOS) ist ein Betriebssystem, das für Anwendungen mit festen Fristen (Real-Time Computing) vorgesehen ist

Zu solchen Anwendungen gehören einige kleine eingebettete Systeme, Automotorsteuerungen, Industrieroboter, Raumfahrzeuge, industrielle Steuerungen und einige große Computersysteme

Ein frühes Beispiel für ein groß angelegtes Echtzeit-Betriebssystem war die von American Airlines und IBM für das Sabre Airline Reservations System entwickelte Transaction Processing Facility

Eingebettete Systeme mit festen Terminen verwenden ein Echtzeitbetriebssystem wie VxWorks, PikeOS, eCos, QNX, MontaVista Linux und RTLinux

Windows CE ist ein Echtzeitbetriebssystem, das ähnliche APIs wie Desktop-Windows teilt, aber nichts von der Codebasis von Desktop-Windows.[55] Symbian OS hat ab Version 8.0b auch einen RTOS-Kernel (EKA2)

Einige eingebettete Systeme verwenden Betriebssysteme wie Palm OS, BSD und Linux, obwohl solche Betriebssysteme kein Echtzeit-Computing unterstützen

Betriebssystementwicklung als Hobby

Ein Hobby-Betriebssystem kann als eines klassifiziert werden, dessen Code nicht direkt von einem bestehenden Betriebssystem abgeleitet wurde und nur wenige Benutzer und aktive Entwickler hat

[Zitat erforderlich]

In einigen Fällen unterstützt die Hobbyentwicklung ein “Homebrew” -Computergerät, beispielsweise einen einfachen Einplatinencomputer, der von einem 6502-Mikroprozessor angetrieben wird

Oder die Entwicklung kann für eine Architektur erfolgen, die bereits weit verbreitet ist

Die Entwicklung von Betriebssystemen kann von völlig neuen Konzepten ausgehen oder mit der Modellierung eines bestehenden Betriebssystems beginnen

In beiden Fällen ist der Bastler sein eigener Entwickler oder kann mit einer kleinen und manchmal unstrukturierten Gruppe von Personen interagieren, die ähnliche Interessen haben

Beispiele für ein Hobby-Betriebssystem sind Syllable und TempleOS

Anwendungssoftware wird im Allgemeinen für die Verwendung auf einem bestimmten Betriebssystem und manchmal sogar für bestimmte Hardware geschrieben

[Zitat erforderlich] Wenn die Anwendung portiert wird, um auf einem anderen Betriebssystem ausgeführt zu werden, kann die von dieser Anwendung benötigte Funktionalität von diesem Betriebssystem anders implementiert werden (die Namen von Funktionen, die Bedeutung von Argumenten usw.), sodass die Anwendung angepasst, geändert oder geändert werden muss ansonsten beibehalten

Unix war das erste Betriebssystem, das nicht in Assemblersprache geschrieben war, was es sehr portabel auf andere Systeme als sein natives PDP-11 machte

[56]

Diese Kosten für die Unterstützung der Betriebssystemvielfalt können vermieden werden, indem stattdessen Anwendungen für Softwareplattformen wie Java oder Qt geschrieben werden

Diese Abstraktionen haben bereits die Kosten für die Anpassung an bestimmte Betriebssysteme und deren Systembibliotheken getragen

Ein weiterer Ansatz besteht darin, dass Betriebssystemanbieter Standards übernehmen

Beispielsweise bieten POSIX- und OS-Abstraktionsschichten Gemeinsamkeiten, die die Portierungskosten reduzieren

Marktanteil

Also siehe

Notiz

^ Eine Kombination aus DOS/360 und Emulationssoftware war als Compatibility Operating System (COS) bekannt

^ ESPOL erlaubte jedoch Quellprogrammen, alle Operationen des Befehlsrepertoires anzugeben

^ Die Logikhandbücher für ihre zeitgenössischen Nachkommen, z/VM z/VSE und z/VM , sind der Öffentlichkeit nicht zugänglich

Referenzen

Weiterlesen

C’est quoi le Hardware et le Software ? Update New

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema définition hardware et software

Salut à tous, enfin une nouvelle vidéo qui sort et pas des moindres. Aujourd’hui on se retrouve pour la première vidéo Hardware/Software de la chaîne pour poser les bases du Hardware et du Software afin que vous pouvez comprendre les prochaines vidéos qui sortiront.
N’hésitez pas à lâchez le petit pouce bleu, à commenter la vidéo et à la partager
N’oubliez pas de vous abonnez et on se retrouve bientôt pour une nouvelle vidéo.

définition hardware et software Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Update C’est quoi le Hardware et le Software ?
C’est quoi le Hardware et le Software ? Update

What Is 720p? HD Resolution Explained | Tom’s Hardware Update New

20/01/2020 · AOC 24-inch HD monitor. 720p, also known as HD (high definition), is a display resolution measuring 1280 x 720 pixels. Resolution explains how many pixels a display has in width x height format …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

AOC 24-Zoll-HD-Monitor

720p, auch als HD (High Definition) bekannt, ist eine Bildschirmauflösung von 1280 x 720 Pixel

Die Auflösung erklärt, wie viele Pixel ein Display im Breiten-x-Höhen-Format hat (je mehr Pixel ein Display hat, desto schärfer ist seine Bildqualität)

Offizieller als 1080p oder Full HD (FHD) bezeichnet

720p schneidet im Vergleich zur alten Standardauflösung (SD) gut ab, die normalerweise etwa 640 x 480 beträgt

Da 2K und 4K jedoch immer beliebter werden, wird 720p nicht als sehr scharf angesehen für die heutigen PC-Monitore (insbesondere nicht die besten Gaming-Monitore), Gaming-Atops oder Fernseher

Wenn Sie einen Monitor oder einen Laptop kaufen, geben Sie sich nicht mit weniger als 1080p zufrieden

Gängige Bildschirmauflösungen

Dieser Artikel ist Teil des Tom’s Hardware-Glossar.

Weiterführende Literatur:

Computer Science Basics: Hardware and Software Update

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema définition hardware et software

We use computers every day, but how often do we stop and think, “How do they do what they do?” This video series explains some of the core concepts behind computer science.
To view the entire playlist, visit https://www.youtube.com/playlist?list=PLpQQipWcxwt-Q9izCl0mm-QZ4seuBdUtr.
We hope you enjoy!

définition hardware et software Einige Bilder im Thema

 New Update Computer Science Basics: Hardware and Software
Computer Science Basics: Hardware and Software Update New

Blockchain : définition, bitcoin… Tout ce qu’il faut savoir Update

21/02/2022 · Dump : définition et traduction; Airdrop : définition, traduction et synonyme; NFT (non fongible token) : définition, traduction et synonyme; Hardware wallet : qu’est-ce qu’un portefeuille physique ? ERC-20 : définition et traduction; Gram : Telegram abandonne son projet de cryptomonnaie; Pump : définition et traduction

+ hier mehr lesen

Read more

[BLOCKCHAIN] Die Blockchain ist ein Teil der Technologien, die in den letzten Jahren überwacht wurden

Elle pourrait révolutionner plusieurs secteurs de l’economie, à beginer par la banque et l’assurance.

Die Blockchain ist das neue Schlagwort in der Welt der Technologie

Tous les secteurs beginnt à plancher sur des cas d’usages concrets

Toutefois, peu d’actors peuvent se targuer d’avoir mis au point des solutions révolutionnaires

Pour cause : the technology blockchain is encore très complexe à appréhender.

La blockchain (dont the traduction en français est blockchain) is a technology qui permet de stocker et de transmettre of information de manière transparente, sécurisée et sans organe de controlle

Elle ähnelt einer une grande base de données qui contient l’historique de all les échanges réalisés entre ses utilisateurs depuis sa creation

Die Blockchain kann auf drei Arten verwendet werden:

Pour du transfert d’actifs (Monnaie, Titel, Aktionen…)

(Monnaie, Titel, Aktionen…) Pour a meilleure traçabilité d’actifs et produits

d’actifs et produits Pour exécuter automatiquement des contrats (der “intelligenten Verträge”).

Infografik-Ausgabe des weißen Buches “Comprendre la blockchain”

© U ändern

Die große Besonderheit der Blockchain ist der Sohn der dezentralisierten Architektur, sie ist nicht nur ein einzigartiger Server, sondern auch eine Partei der Nutzer

Il n’y a aucun intermediary, pour que chacun puisse verifier lui-même la validité de la chaîne

Les Informationen, die in Les Blocs enthalten sind (Transaktionen, Titres de Propriétés, Contracts…) sind Protegées von kryptographischen Prozessen, die les utilisateurs de les modifier a posteriori en francais empfangen

Es steht stellvertretend für ein einzigartiges Objekt, das nicht austauschbar ist, als Kunstwerk (Fotografie, digitale Malerei. ..)

Le NFT entwirft eine fichier numérique, die mit einem unfalsifizierbaren Echtheitszertifikat verbunden ist

Es ist mit der Blockchain-Technologie verbunden

Cette dernière permet d’incrire sur un registre numérique la preuve de la propriété de l’actif

L’Ethereum ist die Plattenform über die Mehrheit der NFT-Sonn vertrieben.

Im Jahr 2021 verkaufte der amerikanische Künstler “Beeple” (Mike Winkelmann) eine Fotonummer mit dem Titel “Everyday: the first five Tausende Tage” für mehr als 69 Millionen de dollar par la maison d’enchères Christie’s in New York

Diese Fotonummer in NFT ist von allen Internauten im Süden einsehbar und telefonisch abrufbar

In Mode auf dem Marché de l’art, rassurent die NFT die Collectionneurs gegen die risques de contrefaçon

Ils suscitent toutefois des inquiétudes

Die Transaktionen in NFT-Venus-Portfolios werden im Jahr 2021 erweitert, für mindestens 1,4 Millionen Dollar im vierten Trimester, selon Chainalysis

Er wurde 2008 gegründet und ist unbestritten kein Pseudonym, sondern Satoshi Nakamoto

Das Design basiert auf einem Protokoll für sichere und anonyme Zahlungen und einer Kryptowährung

N’importe qui peut accéder à cette blockchain (elle est publique, donc ouverte à tous) et donc utiliser des bitcoins

Pour ce faire, il suffit de créer un portefeuille virtuel, téléchargeable sur les stores d’applications

Die Kryptomonnaie permet d’acheter des biens et services et peut être échangée contre d’autres devises.

Bestimmte Plattformen schlagen den Umtausch von Dollar, Euro oder Yuan und Bitcoins vor

C’est le cas de Paymium, a company française qui permet d’échanger des bitcoins contra des euros

Le bitcoin a un cours très volatile

Es wird in den folgenden zwei Tagen um 20 % erhöht oder verringert

Cette volatilité est liée à la forte speculation autour de cette monnaie et à l’absence d’une autorité regulatrice

Debut im Dezember 2017, le cours du bitcoin a dépassé pour the première for les 15 000 dollar

Il a augmenté de plus 1000% sur l’année 2017

Face à cette envolée, l’Autorité des marchés financiers (AMF) et l’Autorité de contrôle prudentiel et de résolution (ACPR) ont mis en garde les investisseurs sur les risques liés à l’achat de bitcoins.

“Cette valorisation peut aussi bien s’effondrer de la même manière

L’achat/vente et l’investissement en bitcoin s’effectuent à ce jour en dehors de tout marché réglementé

Les investisseurs s’ exponiert par conséquent à des risques de perte très élevés en cas de correcture à la baisse et ne bénéficient d’aucune garantie ni protection du capital investi”, indique les deux regulateurs dans un communiqué

Ces derniers seraient de plus en plus sollicités par des épargnants à ce sujet

Au Japan, die Bitcoin wurde am 1

April 2017 am 1

April 2017 legal bezahlt

Die Kapitalisierung der ersten Kryptomonnaie hat im November 2017 191 Milliarden Dollar erreicht

Ethereum wurde 2014 gegründet und kann auch als proprietäre Kryptomonnaie verwendet werden: l’ether

Son cours est moins élevé (rund 2.300 Euro im Februar 2022 gegenüber 33.000 Euro für Bitcoin)

Contrairement au bitcoin, qui permet seulement d’Effectuer des Transactions Simples (Principalement des Payments), l’Ethereum va plus loin

Il permet de faire tourner des „Smart Contract“, das Programm autonom qui exécutent automatiquement des actions validées au préalable par les prenantes

Ces acteurs pourront à l’avenir certifier des transferts de propriété de manière plus sécurisée ou encore verser automatiquement des entitlements

Axa a été le Premier Assureur à sortir une Assurance Base on the Blockchain

Im September 2017 wurde es gestartet und die automatische Versicherung pour les retards de vol d’avion

Basierend auf der Blockchain Ethereum wird sichergestellt, dass es sich um einen „Smart Contract“ handelt, also um einen intelligenten Vertrag, der automatisch zurückgezahlt und in einem konstanten Maße verzögert wird

Dieses Angebot wurde Fizzy getauft und wurde mit dem Start-up Utocat entwickelt, um eine Plattform für die beschleunigte Konzeption von Blockchain-Prototypen zu entwickeln

Andere Branchen, die mit der Blockchain experimentieren, wie Boeing

Le constructeur Americain a hinterlegt und gefordert de brevet pour a system base on the blockchain qui permettrait de Enforcer les systèmes GPS des avions

Die am 14

Dezember veröffentlichte Forderung der amerikanischen Brevets erwähnt ein „GPS-Sicherheits- und Anti-Spoofing-System (GPS-Usurpation)“, das durch eine Funktionsstörung des Hauptverkehrssystems genutzt wird Technologie der Blockchain ist encore jeune

Quelques-Anwendungen sind keine toutefois déjà opérationnelles

Une des plus répandues est la traçabilité des aliments

Carrefour ist ein Hersteller mit QR-Code, der über Lebensmittelarten (Huhn, Tomate, Oeuf…) apposé sur plusieurs qui permet de all savoir sur l’origine du produit (Provenance, nom du producteur, date d’empaquetage.

See also  Best kosmetikerin schminken lassen New Update

.)

Declencher automatisch une Benachrichtigung est eine Anwendung qui Interesse beaucoup les versicherer

Cela est rendu possible via les smart contract, das Programm autonom qui s’exécutent automatiquement suite à des conditions définies au préalable.

Axa permet par example d’indemniser les passagers d’un vol qui a du retard

Die Finanzen sind auch auf dem Terrain der Blockchain vorangeschritten, notamment auf dem Terrain des „Security Token“, die Titel Financiers digitalisés et enregistrés auf der Blockchain

Pour l’émetteur du token (ou jeton), il n’y a que des avantages : moins d’intermédiaire, execution et règlement quasi immédiat et processus moins cher.

Le monde du jeu vidéo a trouvé un cas d’usage dans la Blockchain : Digitalisierungsfunktionen

Grace à un système de tokens (or jetons), les joueurs possèdent réellement leurs objets (et non plus l’éditeur) et peuvent donc les acheter, vendre et échanger à leurs guises

Il en existe bien d’autres comme la sécurisation of commerciales dans le trade finance ou encore la desintermédiation dans la publicité

Die Blockchain-Publique peut être consultée et utilisée par all le monde

Chacun peut lui envoyer des transaction et s’attendre à ce qu’elles soient enregistrées dans le registre (si elles respektable les règles de cette blockchain)

C’est le cas der Blockchain Bitcoin und Ethereum

In der privaten Blockchain eine Organisation, die die Protokolle im Süden modifiziert hat

Personne ne peut y participer sans être autorisé mais tout le monde peut la consulter

Elles peuvent aussi permettre de raccorder different systems d’information qui ne se parlent pas bien au be d’une meme organisation

Die Existenz der Blockchain „erlaubt“ in der Laquelle-Entität an die Autorität des Controllers auf der Website

Es ist ein Beispiel für das Rippe-Auto der Blockchain, das ein Start-up (du mein Name) ist, das bestimmt ist, dass alle Transaktionen auf dem Konto gültig sind Weniger Entscheidungen werden von der Mehrheit der Akteure nicht geschätzt

Zum Beispiel, ein dizaine d’institutions financières pourraient se mettre d’accord et organizer a blockchain dans laquelle a block devrait être approuvé par au moins 8 d’entre elles pour être valide

C’est donc très different de the blockchain privée et de the blockchain publique

Not seulement, die Teilnehmer am Approbationsprozess sind nicht begrenzt und ausgewählt, es ist nicht möglich, zuzüglich der Regel der Majorité qui s’impose des environnements réglementés et sont notamment obligés de connaître l’identité des persons (ce qui n’est pas le cas dans la blockchain publique)

Das Blockchain-Konsortium le plus connu ist R3

Il compte environ 100 institute financières not BNP Paribas

Im Mai 2017 hat er 107 Millionen Euro eingenommen d’un prêt accordé auf einer Crowdfunding-Plattform

Cette ordonnance modifie l’article L 223-12 du code monétaire et financier qui vient definir la blockchain comme un “dispositif d’enregistrement électronique partagé permettant l’authentication d’operations sur titres spécifiques, destinés à être échangés sur les plateformes de finance participatifs : les minibons”

C’est une Premiere in Europa

“L’utilisation de cette technologie permettra aux fintech et aux autres acteurs financiers d’offrir de nouvelles solutions pour les échanges de titres, des solutions plus rapides, moins chères, plus transparentes et plus sûres”, s’était réjoui le ministre de l »Wirtschaft, Bruno Le Maire.

Der Sohn der Europäischen Union, ein Lancé, ein Observatoire und ein Forum, das der Blockchain und dem Partenariat des Start-up-Studios ConsenSys gewidmet ist, das 2014 von Joseph Lubin, dem Cofondateur d’Ethereum, gegründet wurde

Im ersten Semester des Jahres 2022 hat die Europäische Kommission eine Richtlinie über Kryptowährungen eingeführt, die Richtlinie MiCA getauft

Seules Certaines cryptomonnaies pourraient être autorisées dans l’Union européenne.

What is Hardware? What’s the Difference Between Hardware and Software? Update

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema définition hardware et software

Hardware makes your computer work. Watch to learn more about hardware and how it differs from software.
Hardware is an umbrella term used to describe any of the physical components of a computer. Computer hardware can be categorized as either internal or external components. Internal components include items such as the motherboard, CPU, RAM, or hard drive. External components are items like the monitor, mouse, or keyboard.
Hardware works in conjunction with software, which is sets of intangible instructions, to make a computer work. Software tells the hardware what to do, then hardware makes it all happen.
What types of hardware does your business use? Let us know in the comments and be sure to give this video a like.

Read more about hardware: https://searchnetworking.techtarget.com/definition/hardware/?utm_source=youtube\u0026utm_medium=description\u0026utm_campaign=_2MB8F9JSa8\u0026offer=video-_2MB8F9JSa8
Subscribe to Eye on Tech for more videos covering the latest in business technology, including security, networking, AI, DevOps, enterprise strategy, storage, devices and more:
https://www.youtube.com/EyeOnTech
Stay up to date on the latest networking news: https://searchnetworking.techtarget.com/
Follow us on Twitter: https://twitter.com/networkingtt
Like us on Facebook: https://www.facebook.com/searchnetworking/
#HardwareVsSoftware #Hardware #EyeOnTech

définition hardware et software Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update What is Hardware? What's the Difference Between Hardware and Software?
What is Hardware? What’s the Difference Between Hardware and Software? Update

Définition | LogicielSoftware | Futura Tech Update New

Le mot logiciel a été reconnu par l’Académie française au début des années 1970. C’est un mot-valise qui signifie logique et matériel. Il était destiné à remplacer l’anglais software, le …

+ hier mehr lesen

Read more

Le mot logiciel a été reconnu par l’Académie française au debut des années 1970

C’est un mot-valise qui signifie logique et material

Il était destiné à replace l’allemand software, le distinguished ainsi de hardware qui est la partie matérielle d’a appareil informatique.

Le logiciel, cerveau de l’appareil qu’il commande ?

Le logiciel est ensemble d’instructions, de programmes informatiques qui indiquent à un ordinateur, un smartphone, une tablette, une console de jeux, etc

comment ils doivent fonctionner

Il peut s’agir:

d’un système d’exploitation ;

; d’un système d’application (logiciel bureautique, navigationur, jeu, éditeur, etc.) ;

(logiciel , navigationur, jeu, éditeur usw.) ; d’un progiciel à finalité professionnelle.

Le logiciel standard et le logiciel spécifique

Le logiciel peut être classé en fonction de son degree de standardization:

le logiciel standard, destiné au grand public,

le logiciel specifique conçu pour un use particulier et a type de client

Il répond à des besoins specifiques.

La grande majorité d’entre eux sont des logiciels applys

Bestimmte sociétés informatiques sind besonders in der Herstellung spezifischer Logik, sur un mode artisanal

Elles Anbieter des Programms entspricht den Anforderungen eines bestimmten Kunden

C’est un logiciel personnalisé, entwickelt sur commande pour une entreprise et reserviert à un use particulier

Il s’agit, par example, de faire fonctionner un appareil medical, de create a intranet of business, de gérer des chambres d’hôtel, ou de piloter une voiture autonom.

Quels sont les types de logiciels ?

Il est devenu difficile de classer les différents types de logiciels tant ils sont nombreux

On peut néanmoins les distinguished selon leurs usages qu’ils soient d’ordre juridique ou technologique.

Les finalités technologiques des logiciels

Darüber hinaus gibt es eine Hierarchie der Logik:

les logiciels de programming sont conçus pour élaborer de nouveaux programmes et de nouveaux logiciels ;

Das logische System wird in Beziehung zwischen Mensch und Maschine wie Android, Linux, Windows, MacOs und iOs gesetzt

, , Windows, MacOS und ; les logiciels d’application exécutent des tâches précises (calculatrices, editeurs, applications de réseaux sociaux , lecteurs vidéo et musicaux, navigations, etc.)

de les classer

Ainsi, der Navigator von Chrome OS wird als logisches System und Anwendung betrachtet

Les éditeurs de textes qui servent à production du code sont des logiciels de Programmierung et d’application.

L’exploitation des logiciels et le droit

Le droit a reconnu l’existence de plusieurs types de logiciels selon leur contrat de license:

le logiciel propriétaire : seul son auteur a le droit de le modifier et de le diffusor ;

Die Logik ist frei oder Open Source : n’importe quel utilisateur peut le modifier et le distribution ;

: n’importe quel utilisateur peut le modifier et le Distributor ; le gratuiciel est un logiciel propriétaire distribué gratuitement ;

le partagiciel : l’auteur permet à autrui de le diffusor.

Kommentar fonctionne un logiciel ?

Die Logik befindet sich in den Computerdateien, Ihrem Papier und einem USB-Stick oder einer Festplatte

Les différents programmes qu’il content sont également appelés sequences d’instruction.

Les différentes composantes d’un logiciel

Ses programmes : le logiciel en compte toujours plusieurs.

ils existent sous forme de codes binaires ou de codes sources ;

du de; le system d’exploitation dirige le logiciel, organisieren les fichiers et fait office d’interface zwischen l’être humain et la machine;

dirige le logiciel,organisiere les fichiers et fait office d’interface between l’être human et la machine ; les images, les procédures automatiques, les fichiers de configurations qui rendent possible l’execution des programmes.

Le processus d’execution

C’est general grace au système d’exploitation et aux bibliothèques d’execution que le processus est mis en œuvre.

Beispiele für logische Anwendungen

Traitement de texte et édition (Word, Evernote, Pages, Adobe Acrobat Reader…)

, Evernote, Pages, Adobe Acrobat Reader…) Tabellen (Excel, Calc, Numbers…)

Verwaltung von données-Basis (SQL, Access…)

(SQL, Access…) Kompatibilität (Ciel, EBP Compta…)

Sicherheit (Virenschutz, Sicherung und Wiederherstellung)

, et Wiederherstellung) Internetbrowser ( Edge , Chrome, Safari, Firefox…)

( , Chrome, Safari, Firefox…) Kommunikation und Nachrichten (Skype, Outlook, Slack…)

Multimediale Dozenten (Windows Media Player, Real Player, QuickTime…)

Foto und Design (Photoshop, Paint, Illustrator…)

, , Illustrator…) Montagevideo (Final Cut Pro, Adobe Premiere, iMovie…)

Konzeption 3D (Blender, SketchUp, Vrai, Photoshop…)

, Vrai, Photoshop…) Jeux.

Cela vous intéressera aussi

Différence entre Software et Hardware Update New

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema définition hardware et software

Windows 9:
https://www.youtube.com/watch?v=vWS2MhF4S2o

La différence entre IPv4 et IPv6:
https://www.youtube.com/watch?v=2ptB44rA2RQ
Les Modèles OSI:
https://www.youtube.com/watch?v=aLmIvW3ecVk
L’histoire de Windows:
https://www.youtube.com/watch?v=WMWrRvQOnlU
زيادة ارباحك على اليوتيوب:
https://www.youtube.com/watch?v=lxdsZ3fiOew
Samsung ZEQ 9000:
https://www.youtube.com/watch?v=irCYZablyFs
افضل 5 مواقع تواصل اجتماعي في عالم
https://www.youtube.com/watch?v=4St3YJEP2zY
iPhone 6:
https://www.youtube.com/watch?v=YrUcMDGSM4w
Qu’est-ce qu’un pare-feu ?
https://www.youtube.com/watch?v=BvkPACTt1hc
différence entre Software et Hardware
https://www.youtube.com/watch?v=N-G-zrm9KZ8
Système d’exploitation Smartphone
https://www.youtube.com/watch?v=lRvNAW7QYBI
تسريع حاسوب – accélérer l’ordinateur
https://www.youtube.com/watch?v=snGNkJOnEqs
كيفية معرفة الكلمة السرية لشبكة الويفي المتصل بها
https://www.youtube.com/watch?v=ao0LkrXnhnw

définition hardware et software Einige Bilder im Thema

 New Différence entre Software et Hardware
Différence entre Software et Hardware Update

IaaS Définition : Qu’est-ce que c’est ? Quels avantages Neueste

31/05/2017 · Découvrez la définition complète de ce type de service Cloud, ainsi que ses avantages et ses inconvénients pour les entreprises. … Ce modèle permet d’éliminer les dépenses de capital liées au déploiement de hardware et de software en interne. Cependant, il est important pour les utilisateurs de surveiller attentivement leurs environnements IaaS pour éviter d’avoir à …

+ mehr hier sehen

Read more

Der Infrastructure in tant que Service (IaaS) ist eine der Hauptkomponenten von Cloud Computing

Elle permet de beneficier de resource informatiques virtualisées

Entdecken Sie die vollständige Definition dieses Cloud-Diensttyps, der seine Vorteile und Nachteile für Unternehmen hat

L’Infrastructure en tant que Service (IaaS) ist eine Form des Cloud-Computing-Angebots von Informationsressourcen in einer virtuellen Umgebung (le Cloud) par le bias d’internet or d’une other connection

L’IaaS ist eine der vier Hauptkategorien von Cloud Computing-Diensten, die als Software as a Service (SaaS), Desktop as a Service (DaaS) und Platform as a Service (PaaS) bezeichnet werden

Kommentarfunktionen und IaaS?

Es ist ein IaaS-Modell, ein Anbieter, der Hardware, Software, Server, Netzwerkverbindungen, Passanten, IP-Adressen, Lagerbestände und andere Infrastrukturkomponenten am Ort der Benutzer verwaltet

Les Fournisseurs d’IaaS se charge également d’héberger les applications et de gérer les tâches telles que la maintenance de système, le backup, et la planification de la résilience et de réseaux, general répartis sur de nombreux Data Centers que le supplier est chargé de maintenir

Le client quant à lui bénéficie d’un accès aux composants virtualisés pour développer sapropre plateforme informatique.

Quels sont les avantages d’une IaaS ?

Die IaaS-Plattformen bieten hochskalierbare Ressourcen, die bei Bedarf in der Funktion an die Bedürfnisse des Benutzers angepasst werden können

Les IaaS ist nicht optimal für die Belastungen durch Zeitaufwand, Experimente oder Soumises à des Changes inattendus und que le protocole de sécurité du Cloud le lui permet

Darüber hinaus hostet die physische Sicherheit des Rechenzentrums das IaaS und garantiert so die Sicherheit der Daten

De plus, si un serveur subit une erreur, le service dans son ensemble n’est pas impacté, puisqu’il repose sur une plural de ressources materials, the virtualization of the office and the services based on the policy of the enterprise.

À quoi Sert ein IaaS ?

Les IaaS-Peuvent-être-Utilisées für eine Infrastruktur des Unternehmens als Cloud-Private oder als lokales Virtual-Réseau

Ces Infrastructures Reposent Sur Des Bassins De Servers et Des Resources En Reseau et Permettent Aux Entreprises De Stocker Leurs Données et de Lancer Leurs Applications

Les Entreprises en Development Peuvent Adapter Leur Infrastructure en fonction de leurs besoins et les Clouds privés garantissent la sécurité du stockage et du transfert de données sensis praktisch reposant auf den Basen de Resources en Provenance de Serveurs Physiques

Eine Internet-Site, die auf der Cloud pourra profitiert, von einem riesigen Körper- und Skalierbarkeitsangebot für eine höhere Nachfrage und eine höhere Leistungsfähigkeit

Das IaaS-Sonstige verwendet Dienstprogramme für Virtual Data Centers (VDC)

Ein VDC ist ein virtuelles Netzwerk von Servern, das für die angebotenen Kapazitäten von Cloud-Umgebungen genutzt wird, eine Infrastruktur-Informatik des Unternehmens oder für integrierte Operationen und eine Implementierung

Cloud öffentlich oder privat Dienst auch être utilisées pour les tests et le developmentpement d’environnements, afin d’accélérer le lancement de new applications sur le marché

Elles peuvent dient auch zum Prendre en charge le stockage et la mise en réseau des Webanwendungen.

Für die impliziten Problemkomplexe von Millionen von Variablen, kommen Sie zu einer Erdbebensimulation oder zu einer Meteorologievorhersage, weniger Infrastrukturen, die die Macht der Übergeordneten oder des HPC auf Distanz nutzen

Der Mann, der mächtiger ist, um Data Mining und Big Data-Analysen zu nutzen

Die Clients IaaS zahlen en fonction de leur Nutzung

Generell wird der Tarif pro Stunde, pro Woche oder Monat berechnet

Bestimmte Lieferanten également également leurs customers en fonction de la Quantity d’espace de machine virtual utilisée

Ce modèle permet d’éliminer les depenses de capital liées au Deployment de Hardware et de Software enintern

Außerdem ist es wichtig, dass IaaS-Überwachungsnutzer von Umgebungen IaaS nutzen, um Nutzer von zusätzlichen Diensten zu bezahlen

Par all, si a provider IaaS est konfrontiert a one panne, la charge de travail des utilisateurs peut s’en trouver impactée.

Par all example, si a company entwickelt and nouveau logiciel, il peut être plus économique d’héberger et de tester l ‘Anwendung par le bias d’un Anbieter IaaS

Une fois que le nouveau logiciel est testé et raffiné, il peut être supprimé de l’environnement pour un déploiement plus traditionnel enintern, ou pour économiser de l’argent ou liberer of resources pour d’autres projects.

Qui sont les principaux fournisseurs d ‘IaaS?

Parmi les Principaux Suppliers IaaS, on retrouve Amazon Web Services, Windows Azure, Google Compute Engine, Rackspace Open Cloud, oder encore IBM SmartCloud Entreprise

Le Cloud IaaS Public Permet de louer des Ressourcenmaterials, das von einem Lieferanten virtualisiert wird

In dieser Konfiguration ist die Anzahl der verwendeten Dienstprogramme Teil der Ressourcen der Server

Das Modell garantiert eine einfache Nutzung, einen flexiblen Tarif und einen anteiligen Nutzungstarif

Die Firewalls, die die Infrastruktur schützen, sind von dem betreffenden Unternehmen nicht erlaubt

Les resources and les serveurs leurs sont entièrement dédiés

Dieses Modell ist angepasst an Unternehmen, die über ein Budget verfügen, das sehr wichtig und wichtig für unsere professionellen Rechenzentren und Experten für Sicherheit ist

Une entreprise peut par example choisir de gérer des serveurs physiques sur un cloud privé, tandis que le reste de ses serveurs seront externalisés sur un cloud public

Le Cloud hybride permet aux entreprises de profiter of the scalabilité du Cloud tout en gérant leurs données les plus senses sur leurs propres infrastructures.

IaaS : 10 tendances à suivre pour 2017 ‘est solidified autour de 3 principaux vendeurs: Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google Cloud-Plattform

Par ailleurs, au cours de cette année, de nombreuses entreprises ont opté pour ce type de service cloud

Für 2017, voici les 10 principales tendances à suivre pour le marché des IaaS

Les revenus Continuent d’Augmenter

Selon Forrester Research, der Marché du Cloud devrait connaître connaître de 22 % und einen Wert von 146 Milliarden Dollar am Ende des Jahres 2017

C’est 87 Milliarden plus im Jahr 2015 und dem Marché Devrait erreicht einen Wert von 236 Milliarden Dollar im Jahr 2020

Les IaaS et les PaaS haben einen Wert von 32 Milliarden Dollar erreicht, mit einem jährlichen Preis von 35%, soit beaucoup plus que le Marché des SaaS.

AWS, führender Marktteilnehmer, hat 13 Milliarden Dollar an Einnahmen erzielt, und Microsoft Azure hat zwei 3-fache Einnahmen erzielt

De son coté, Google se situerait zwischen 500 Millionen und 1 Milliarde Dollar

D’après l’analyste Dave Bartoletti de Forrester, la croissance du marché est bien plus rapide que ce qui était prévu en 2014, et la firme a été obligatorische Mettre à jour ses previsions

Le taux d’adoption évolue beaucoup plus rapidement qu’à l’époque, et devrait Continuer son ascension tout au long de l’année.

L’avènement du cloud 2.0

Face to cette croissance massive, l’analyste en chef d’IDC, Frank Gens, estime que l’industrie est arrivée à l’ère du Cloud 2.0

Elle a quitté le stade experimentelle für passer à l’étape de l’adoption massive par les companies

D’ici 2018, Gens predit que 60% of the workloads informatiques of companies seront sur le cloud

85% des Unternehmens opteront für ein Model d’architecture Multi-Cloud

Même pour les gewöhnungsbedürftige Unternehmen in der Cloud, un temps d’adaptation sera necessaire pour s’habituer aux changes à venir.

L’essor du Machine Learning et de l’intelligence artificielle

En cette année 2017, the priorité des vendeurs clouds ist das maschinelle Lernen und die künstliche Intelligenz

En 2016, les 3 principaux vendeurs ont fait d’importantes ads liées à ce domaine

Google startete TensorFlow, eine Open-Source-Plattform für maschinelles Lernen, Microsoft stellte eine Cloud-Plattform für maschinelles Lernen vor, und Amazon kündigte drei neue Dienste für maschinelles Lernen auf der Konferenz re:Invent an

Diese Technologie ist einfach zu nutzen und integriert in Anwendungen, die in der Cloud entwickelt wurden, für die Entwickler aller Zeiten.

L’informatique sans serveur

Initiée en 2015, la tendance de l’informatique sans serveur (serverless computing) a continué à se en velopper en 2016 and se poursuit en 2017

Ce concept repose sur le développement d’applications pouvant être lancée sans resources d’infrastructures

Der Code wird durch die Ereignisse aktiv, beispielsweise durch ein IoT-Gerät, das Informationen an eine Datenbasis überträgt

La plateforme d’informatique sans serveur exécute ensuite a corresponding action, comme d’effectuer a copy d’une entrée de base de données dans a data Warehouse par example.

Des applications complètes peuvent être développées de cette manière

Die Plattform AWS Lambda wurde 2015 erstellt und von Microsoft im November 2016 mit Azure Functions eingeführt

Später hat IBM im Dezember 2016 eine Open-Source-Plattform OpenWhisk erstellt und ist über BlueMix PaaS verfügbar

De nouveaux cas d’usage devraient apparaître en 2017.

Behälter

En cette année 2017, les containers semblent être la principale tendance pour les fournisseurs de cloud

L’Analyste IaaS Deepak Mohan de IDC ordnet das serverlose Computing und die Container in die Kategorie der Informatik der Prochaine-Generation ein

En 2017, de nombreuses plates de gestion de containers oft apparaître, et les orchestrateurs et outils specifiques comme Kubernetes permettant la mise en réseau, la sécurité et le stockage des containers vont gagner des parts de marché et susciter l’intérêt des companies

Les Vendeurs Clouds schlägt Leurs Propres Plateformes vor

Google als Teil von Container Engine, AWS als Teil von Elastic Container Service und Microsoft als Teil von Azure Container Service

Selon Bartoletti, dem 10 % der Unternehmen gehören, die die Container in der Produktion zum aktuellen Kurs verwenden, hat Anspruch auf eine Reihe von Tests

En 2017, the usage devrait se cristalliser.

Die Vereinigung der privaten Cloud und der hyperkonvergenten Infrastrukturen

Toutes les actions n’ont pas lieu sur le cloud public

Im Jahr 2017, der Marsch der Cloud Private Devrait Passer du Cloud Private Traditionnel zu den Lösungen PaaS moins chères, zu Lösungen für das Cloud-Management und zur Unterstützung von Containern

Le cloud private seren de plus en plus entwickelt von den hyperkonvergierten Platten, zum Savoir der Infrastrukturen, regruppieren, Ressourcen informatiques, réseau et stockage

Zitieren Sie in diesem Zusammenhang Microsoft Azure Stack

Cloud-Hybrid

Même si les Companies, die andere Infrastrukturen der Prochaine-Generation auf der Cloud Private entwickelt haben, sind souhaitent, dass sie keine Lancer-Arbeitslasten auf der Cloud Public Grace au Cloud Hybride erreichen

Die Hybrid Cloud basiert auf der Cloud-Strategie von Microsoft und basiert auf der Einführung von Microsoft Azure

Von seinem Sohn, AWS, ein bevorzugter Ignorierer, der den Begriff der privaten Cloud und des Cloud-Hybrids ignoriert, werden mehr Produkte und Dienstleistungen präsentiert, die während der Dauer von re:Invent 2016

Parmi ces Produkte und Dienstleistungen, auf dem gesamten Snowball Edge, permanent d ‘Effectuer of tâches informatiques en local and d’envoyer les données vs AWS.

Cloud management

Les Companies doivent gérer leur use du cloud

Elles doivent s’assurer de ne pas laisser tourner des machine virtuales inutilisées, que leurs contrôles d’accès sont protégées à l’aide d’un système d’authentication multi-facteurs, et d’automatiser autant que possible pour augmenter l’efficiency et reduire le taux d’erreur humaine

Heureusement, Plusieurs Suppliers Cloud Adident Leurs Clients à gérer Leur Use of Cloud Plattformen

Le marché pour ces outils devrait connaître une forte croissance.

La construction de data centres se poursuit

Der Marché du Cloud IaaS setzt sich also als Entwickler fort, die Verkäufer werden weiterhin in Rechenzentren in der ganzen Welt für die Ausrichtung mit der Nachfrage und den Forderungen der Kunden weitergeführt

Ils hat également de new data centres in the regions specific for s’aligner avec les lois locales hinzugefügt

Die Entwicklung sollte 2017 ausgegossen werden

So setzten die Cloud-Anbieter Alibaba und Tencent auf die Chancen in China, und die Amerikaner trieben das Terrain weiter voran

Microsoft a récemment annoncé l’ouverture de data centres en Afrique du Sud.

La consolidation du marché

Selon IDC, der amerikanische IaaS-Markt ist zweitdefiniert, und er ist schwierig für die Neuankömmlinge der Teile des Marktes

En Revanche, des Verkäufers wie Alibaba und Tencent auf die Gelegenheit, Teile des Marktes in China und in anderen Ländern Asiens zu stehlen

On Ignore pour l’instant quelles seront les répercussions sur les USA.

L’appel d’offre privé en BtoB

L’appel d’offre privé est devenu monnaie courante dans all les processus d’achat en BtoB

Et notamment quand une somme folglich est en jeu

Par cette demarche, le commanditaire (acheteur ou maître d’ouvrage) met en concurrence plusieurs offreurs afin d’en sélectionner celui qui sera plus en measure de le satisfaire sur les prestations des travaux, des services ou encore en fournitures

La sélection du soumissionnaire (l’entreprise ou le fournisseur) se fera alors à partir des critères formulés par le commanditaire dans le cahier des Charges oder Dienst

En Verfahren zu einem Berufungsverfahren, l’acheteur vise la meilleure Angebot möglich

En public comme en privé, l’appel d’offreconcerne tous les secteurs existants.

Quellen différences between an appel d’offre public et privé ?

Pour distinguished un appel d’offre privé d’un public, il faut savoir que different procedure régissent ce dernier

Ellesconcernent autant la Formulierung que la manière d’y répondre

Der faut consulter des sites restreints sagt que BOAMP für trouver des appells d’offres publics

En plus, ils sont légalement obligatoires pour tous marchés publics

En revanche, l’objectif principal d’un appel d’offre privé est la mise en concurrence

Le commanditaire privé fait parvenir ses cahiers de charges aux Entrepreneurs Sélectionnées.

Si dans le cadre privé, les Entrepreneurs Candidates peuvent soutenir leurs propositions oralement, ce n’est pas le cas des marchés publics

Par contre, il est imperatif que l’acheteur ait déjà remarqué l’entreprise en question dans le cadre d’un appel d’offre privé

Der Proposition de prix bleibt ebenfalls verhandelbar

Contrairement, on retiendra le prix évoqué lors de la candidature pour le marché public.

Le marché privé en BtoB

Le marché privé est pour ainsi dire, le contrat between l’acheteur et l’operateur économique privé

Les artisans se demand souvent comment être au courant des projects de travaux de particuliers et recevoir leurs demandes de devis

Il y a deux choice possibles : soit faire appel à Certains services d’apport d’affaires comme appel-doffre.com, vous donnant accès à des marchés privés, soit être là où les particuliers oft pour trouver des artisans

Faute d’une pub efficace, les jeunes entreprises ont du mal à se faire connaître et se retrouvent malgré eux à faire un peu trop de sous-traitance

Et pourtant, les particuliers ont recours à la recherche geolocalisée à partir d’appareils mobiles , au bouche à oreille et aux demands de devis en ligne pour trouver leurs prestataires

Il vous suffit alors d’être bien positionné sur l’une de ces solutions pour avoir suffisamment de prospects et ne jamais manquer de chantier

Vous en conviendrez, tout cela contribue au development de votre entreprise.

Différence entre Software et Hardware New Update

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema définition hardware et software

définition hardware et software Einige Bilder im Thema

 Update Différence entre Software et Hardware
Différence entre Software et Hardware Update New

The Open Source Definition | Open Source Initiative Update New

22/03/2007 · Open source software is made by many people and distributed under an OSD-compliant license which grants all the rights to use, study, change, and share the software in modified and unmodified form. Software freedom is essential to enabling community development of open source software. Sign-up for our newsletter! The content on this website, …

+ hier mehr lesen

Read more

Einführung

Open Source bedeutet nicht nur Zugriff auf den Quellcode

Die Vertriebsbedingungen von Open-Source-Software müssen die folgenden Kriterien erfüllen:

1

Kostenlose Weiterverteilung Die Lizenz darf keine Partei daran hindern, die Software als Komponente einer aggregierten Softwareverteilung zu verkaufen oder zu verschenken, die Programme aus mehreren unterschiedlichen Quellen enthält

Die Lizenz darf für einen solchen Verkauf keine Lizenzgebühren oder andere Gebühren verlangen

2

Quellcode Das Programm muss Quellcode enthalten und muss die Verbreitung sowohl im Quellcode als auch in kompilierter Form ermöglichen

Wenn eine Form eines Produkts nicht mit Quellcode vertrieben wird, muss es eine gut bekannt gemachte Möglichkeit geben, den Quellcode zu nicht mehr als angemessenen Reproduktionskosten zu erhalten, vorzugsweise durch kostenlosen Download über das Internet

Der Quellcode muss die bevorzugte Form sein, in der ein Programmierer das Programm modifizieren würde

Vorsätzlich verschleierter Quellcode ist nicht erlaubt

Zwischenformen wie die Ausgabe eines Präprozessors oder Übersetzers sind nicht zulässig

3

Abgeleitete Werke Die Lizenz muss Modifikationen und abgeleitete Werke zulassen und deren Verbreitung unter den gleichen Bedingungen wie die Lizenz der Originalsoftware zulassen

4. Integrität des Quellcodes des Autors Die Lizenz darf die Verbreitung des Quellcodes in modifizierter Form nur dann einschränken, wenn die Lizenz die Verbreitung von „Patch-Dateien“ mit dem Quellcode zum Zweck der Änderung des Programms während der Erstellung erlaubt

Die Lizenz muss ausdrücklich die Verbreitung von Software erlauben, die aus modifiziertem Quellcode erstellt wurde

Die Lizenz kann verlangen, dass abgeleitete Werke einen anderen Namen oder eine andere Versionsnummer als die Originalsoftware tragen

5

Keine Diskriminierung von Personen oder Gruppen Die Lizenz darf keine Person oder Personengruppe diskriminieren

6

Keine Diskriminierung von Tätigkeitsfeldern Die Lizenz darf niemanden daran hindern, das Programm in einem bestimmten Tätigkeitsbereich zu nutzen

Beispielsweise darf es nicht einschränken, dass das Programm in einem Unternehmen oder für Genforschung verwendet wird

7

Verteilung der Lizenz Die mit dem Programm verbundenen Rechte müssen für alle gelten, an die das Programm weitergegeben wird, ohne dass dies erforderlich ist Ausführung einer zusätzlichen Lizenz durch diese Parteien

8

Die Lizenz darf nicht produktspezifisch sein

Die mit dem Programm verbundenen Rechte dürfen nicht davon abhängen, dass das Programm Teil einer bestimmten Softwareverteilung ist

Wenn das Programm aus dieser Distribution extrahiert und gemäß den Bedingungen der Programmlizenz verwendet oder verteilt wird, sollten alle Parteien, an die das Programm weiterverteilt wird, die gleichen Rechte haben wie diejenigen, die in Verbindung mit der ursprünglichen Softwareverteilung gewährt werden

9

Lizenz muss Andere Software nicht einschränken Die Lizenz darf andere Software, die zusammen mit der lizenzierten Software vertrieben wird, nicht einschränken

Beispielsweise darf die Lizenz nicht darauf bestehen, dass alle anderen Programme, die auf demselben Medium vertrieben werden, Open-Source-Software sein müssen

10

Die Lizenz muss technologieneutral sein

.Die Open-Source-Definition wurde ursprünglich von den Debian-Richtlinien für Freie Software (DFSG) abgeleitet

Version 1.9, zuletzt geändert, 2007-03-22

Hier ist das historische “Annotated OSD” aus den frühen 2000er Jahren.

HARDWARE VS SOFTWARE | Difference Between Hardware And Software New Update

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen définition hardware et software

Hello guys!
In this video, you will get to know the information about Hardware and Software. I will tell you about the Difference between Hardware and Software.
.
If you want to see helpful and informative posts on Technology and Programming then do follow me on Instagram:
https://www.instagram.com/thetechmight
.
.
Topics covered in this video:
HARDWARE VS SOFTWARE
Difference Between Hardware And Software
What is Hardware
What is Software
Hardware of Computer
Software of Computer
What is Difference Between Hardware And Software
Comparison of Hardware and Software
Compter Hardware
Computer Software
.
.
.
.
.
.
#technology #hardware #software

définition hardware et software Einige Bilder im Thema

 Update HARDWARE VS SOFTWARE | Difference Between Hardware And Software
HARDWARE VS SOFTWARE | Difference Between Hardware And Software Update

Logiciel propriétaire — Wikipédia New Update

Un logiciel propriétaire [1], logiciel non libre ou parfois logiciel privatif voire logiciel privateur, est un logiciel qui ne permet pas légalement ou techniquement, ou par quelque autre moyen que ce soit, d’exercer simultanément les quatre libertés logicielles que sont l’exécution du logiciel pour tout type d’utilisation, l’étude de son code source (et donc l’accès à ce code source …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Un logiciel propriétaire[1], logiciel non libre ou parfois logiciel privatif voire logiciel privateur, est un logiciel qui ne permet pas légalement ou techniquement, ou par quelque autre moyen que ce soit, d’exercer simultanément les quatre libertés logicielles que sont l’ Execution du logiciel for all type d’utilisation, l’étude de son code source (et donc l’acccès à ce code source), the distribution of copys, ainsi que la modify du code source droit d’auteur, qui s’appliquent aux logiciels, sont choisies par les ayants droit et sont souvent encadrées par un contrat de license utilisateur final (CLUF), nommé alors license propriétaire

Elles ont souvent, mais pas toujours, pour objectif de permettre le control de la diffusion du logiciel afin de permettre la vente de licenses de logiciels.

Un logiciel étant un objet purement numérique, sa copy est souvent aussi simple que la copie de tout autre fichier informatique

Les diffuseurs de logiciels propriétaires ont parfois parfois recours à des systèmes de „gestion des droits numériques“

Les droits des utilisateurs de logiciels propriétaires sont souvent limités à son execute pour des uses donnés[2]

Lizenz ne lui permettant pas de modifier le logiciel et de redistribuer les changes, mais aussi des raisons d’originine technique, liées à l’absence de diffusion du code source ou d’offuscation du code source

Ces-Techniken permettent à l’éditeur de garder control sur le code des logiciels qu’il diffuse

Das logische Windows ist ein proprietäres Beispiel[3]

Diese Bewegungen gelten als der einzige Herausgeber, der geheime Quellcodes schützt, und der Offenlegung und Autorisierung durch die Verbreitung der gegenseitigen Bemühungen über die Logik, und der Verbesserung der Qualität und der Funktionen für die Open-Source-Bewegung , ou pour des raisons éthique pour la sensibilité logiciel libre de ce mouvement, pour lequel il ne devrait pas exister de barrier à l’utilisation du logiciel, à sa modification ou à sa diffusion.

Certains éditeurs de logiciels propriétaires utilisent ce terms en référence au droit de la proprietärer Intellektueller [ref

necessaire], qui est apparu en 1967[4].

Lorsque de tels logiciels sont commercialisés, le modèle d’activité des entreprises éditrices repose le plus souvent[réf

necessaire] sur la vente de droits d’utilisation

Ces derniers sont contractisés sous la forme d’un CLUF qui:

See also  Best Choice samsung tastatur sonderzeichen Update

stipule les droits que l’acquéreur obtient sur le logiciel;

Explicit souvent les droits que le propriétaire accorde, or les limits qu’il impose, suivant le point de vue [ 2 ] , [ N 1 ].

Bien que l’expression «acheter un logiciel» soit courante pour designer ce type de transaction , ellesconcernent un droit d’utilisation limité au cadre établi par la licence ; le transfert de propriété n’existant qu’en cas de vente you droit d’auteur ou copyright associé

Un logiciel propriétaire n’est pas necessairement payant ; les logiciels gratuits mais non libres sont appelés freeware or gratuiciel.

Histoire des terminologies [ modifier | Modifikator le code ]

On retrouve cette terminologie en anglais dans un discours du dans des propos tenus par Richard Stallman en Suède[5].

Schema de Classification des CLUF.

Proprietary Software »[6].

Cette dernière affirmation est fortement contestée par les développeurs français de logiciels libres, qui affirment que l’expression correcte est bien le terme privateur, qui signifie “privateur de libertés”, ce qui en effet mark l’opposition par rapport aux logiciels libres

L’APRIL[7] explique ainsi le choix de ce terms : “Le terme de “logiciel privateur” or “program privateur” peut être préféré à celui de “logiciel propriétaire” parce que ces programmes private les utilisateurs de leurs libertés

Ils maintientent les utilisateurs dans un état de division et d’impuissance ».

Par ailleurs, l’utilisateur est bien pleinement propriétaire de son logiciel libre, ce qui manifeste très clairement la profonde difference du sens entre privateur et propriétaire logiciel libre, donc non privateur, qui pour autant n’est pas la property de son utilisateur quand il s’agit d’un logiciel place à distance de lui dans un cloud, qui est alors property du prestataire de service unabhängiges parfaitement le logiciel.

Il s’ agit donc de désigner les logiciels “non libres”, autrement dit des logiciels qui ne correspondent pas au cadre défini pour le logiciel libre (liberté d’utiliser, de diffuser, d’étudier, et de modifier)

La notion renvoie généralement aux limites établies par le contrat de license d’utilisateur final ou un autre type de contrat lorsqu’ils demandent de consentir à des Beschränkungen en Widersprüche avec ces critères[8]

Cela ne s’applique pas lorsque les licences sont établies pour respekter ces critères, on parle alors de licences libres

, Certains éditeurs commercialisant de telles licences dans le monde francophone emploient souvent le terme approprié de “logiciel commercial”

Les partisans indéfectibles du faux-ami « propriétaire » rétorquent que le qualificatif « commercial » ne recoupe cependant pas la même distinction car un logiciel libre peut être commercialisé et un logiciel non commercialisé peut être détenu en propre par une marque[9].

Le terme “privateur”[N 2], plus récent[10], est de plus en plus utilisé par les personnes, die freiwillig auf der Privation de libertés à laquelle l’utilisateur est soumis bestehen

Il est ainsi principalement utilisé par les personnes particulièrement Attachées aux valeurs morales d’équité que sous-tend le movement du logiciel libre, comme Richard Stallman

Il faut Pendant noter que la privation n’est pas due au logiciel mais au droit d’auteur et au copyright qui confèrent un monopole d’utilisation aux titulaires des privilèges.

Le terme “propre”, c’est-à-dire appartenant en eigentlich à un tiers, vorgeschlagen en 2008 par des linguistes français de la Sorbonne[11] soucieux de clarifier le faux sens véhiculé par l’emploi abusif du qualificatif “proprietaire”, presente le mérite d’être le seul qualificatif exakter Arbeitgeber le même radikal que “proprietaire”

Toutefois, cette proposition n’a pas rencontré d’écho dans le monde de l’informatique.

À ce jour, en dépit des mises en garde et contre-propositions précitées, l’adjectivation du substantif « propriétaire » par analogie avec l’ Englisch “proprietary” reste la plus répandue parmi les informatiens comme antonyme de la notion de “logiciel libre”.

Logiciel et droit d’auteur [ modifier | Modifikator le code ]

Les conditions d’utilisation d’un logiciel relèvent du droit d’auteur parce que le logiciel est une creation de l’esprit, meme si de nombreuses lois du droit d’auteur traitent le logiciel comme un cas particulier.

Folglich muss ein Benutzer kein logisches Werkzeug verwenden, das die Logik des Benutzers respektiert

Dans la plupart des cas, l’auteur du logiciel obtient des droits du logiciel

Lorsque les auteurs sont salariés, les droits sont directement dévolus à l’entreprise par la loi (l’employeur n’a pas besoin de se les faire céder).

Les logiciels propriétaires et la plupart des logiciels libres sont couverts par le droit d ‘Autor

Seuls les logiciels dans le domaine public sortent de ce cadre, tout du moins pour ce quiconcern les droits patrimoniaux.

La notion de logiciel propriétaire connaît également ses critiques

Ainsi dans a publication de recherche sur les logiciels libres, on peut par example lire „la notion de „logiciel propriétaire“ […] porte selon nous à verwirrt car le logiciel libre a aussi un ou des propriétaire(s)

C’est la licence qui donne au logiciel son statut libre ou non libre et non pas le fait qu’il soit détenu par un propriétaire »[12]

En effet en droit l’auteur qui licencie un logiciel sous une license libre n’abandonne pass ses droits sur le logiciel, il les accorde aux utilisateurs lors de la distribution du logiciel, comme pour un logiciel dit propriétaire.

Le terme « propriétaire » fait référence au fait que l’auteur garde le contrôle sur les droits de propriété et d’usage du logiciel.

Selon le principe de propriété du logiciel [ modifier | Modifikator le code ]

Tous termes relatifs à des notions de vente ou d’achat d’un logiciel dit “proprietaire” signifient “cession de droits d’utilization du logiciel” und ne signifient pas “transfert de propriété du logiciel”

En conséquence, le logiciel qualifié de “proprietaire” par abus de langage, et mis à la disposition d’un utilisateur, reste la propriété de son auteur, personne physique ou personne morale (entreprise) ; et l’auteur conserve les droits accordés par le droit d’auteur, notamment le monopole de la copie renoncer à étudier le fonctionnement du logiciel (rétro-ingénierie)

Le renoncement à ce droit necessite un accord explizite; c’est pour cela que l’on parle d’un “contract de license” plutôt que d’une simple license ‘Interdit de copier tout ou une partie du logiciel et également de le transcrire dans un autre langage.

Par exception à ce régime général, Certaines lois nationales[13] autorisent la rétro-ingénierie et la creation d’une copie de sauvegarde (backup ).

Vergleich mit logic libre [ modifier | Modifikator le code ]

Par opposition au logiciel libre, un logiciel propriétaire ne garantit pas l’ensemble des quatre libertés du logiciel libre[14],[15]

L’auteur d’un logiciel propriétaire peut interdire ou limiter à l’utilisateur, le fait:

d’utiliser le logiciel pour d’autres usages que ceux prévus dans le contrat;

d’étudier le code source ;

de modifier le logiciel ;

de copier et de redistribuer des copys du logiciel

En règle générale, l’accès au code source d’un logiciel dit propriétaire ist unmöglich

La seule mise à disposition de ce code ne suffit pas à reendre libre un logiciel propriétaire, à l’exception notable de Certains logiciels dits shared source.

Contrat de license [ modifier | Modifikator le code ]

Der Lizenzvertrag ist der Vertrag, der der Autor des Benutzers ist

Pour un logiciel dit “proprietaire”, ce contrat de license définit les conditions d’usage du logiciel que l’auteur autorise.

Un contrat de license de logiciel dit “proprietaire” limite le droit d’usage, par example en interdisant l’ Utilization à distance ou celle par plusieurs utilisateurs simultanément.

L’informatique, telle qu’on definitiv aujourd’hui, est apparue vers le milieu du XXe siècle

À cette époque, l’informatique était une technology qui était exclusivement issue du domaine commercial : les fabricants de matériels et des logiciels associés vendaient ou louaient ceux-ci et louaient également la main d’œuvre nécessaire à leur utilisation

Le modèle était donc totalement propriétaire et fermé

Par la suite, in den Jahren 1970 und 1980, ist die Miniaturisierung est devenue suffisante pour que l’informatique entre dans le domaine universitaire

C’est when l’échange de programmes et de codes sources, au nom de la recherche scientifique, débuta dans le domaine de l’informatique

Die Miniaturisierung ist poursuivant, cette pratique courante et isolée devint de plus en plus répandue au be de la population

Au point que des rappels à l’ordre sont faits, notamment par Bill Gates qui veröffentlicht 1976 une lettre ouverte (An Open Letter to Hobbyists) or il demande aux passionnés – qui beginnt à utiliser des systèmes informatiques à titre personal – d’arrêter d’utiliser les logiciels sans payer de droits, les accusant de voler le logiciel.

Il n’est pas encore question de logiciel libre, mais rapidement par la suite, l’expérience de l’échange sans Beschränkung des connaissances sur les logiciels par les informatiens de l’époque, siehe Trouve modifiée par cette Popularisierung

Das austauschbare logische Freiheitskonzept wurde in den Jahren 1980 von Richard Stallman formalisiert, es handelt sich um eine Übersetzung und juristische Begriffe mit der allgemeinen GNU-Lizenz (GPL), einer Anwendung mit dem GNU-Projekt und der Verteidigung durch die Free Software Foundation (FSF)

.La GPL donne à tous, le droit de copier, étudier, modifier and redistribuer les modifiées du logiciel qu’ils ont reçues.

Études sur le sujet [ modifier | Modifikator le code ]

Le milieu hacker et la philosophie du logiciel libre [ Modifikator | Modifikator le code ]

In einem Text, der 2009 veröffentlicht wurde, bestätigte Daniel Murphy, dass das freie Recht die Norm des Hacker-Milieus ist, ein Konzept, das später von Richard Stallman formalisiert wurde

Les Philosophies Hacker et du logiciel libre apparaissaient comme deux facettes du meme objet

Mais le vide juridique entourant cet object favorisa l’émergence du logiciel privateur dans les sens Moderne du terme[N 3]

La notion modern de logiciel libre a permis de résoudre l’anomalie que représente le logiciel propriétaire pour la communauté hacker[17].

Thèse sur l’invention du logiciel propriétaire [ modifier | Modifikator le code ]

D’après une récente recherche, la distinction entre ce qui sera ensuite nommé logiciel “libre” et logiciel “fermé” est historiquement datée[18]

Celle-ci est notamment due à deux phénomènes: d’une part à la scission entre économie du matériel et économie du logiciel, d’autre part à des mutations technologiques majeures.

En ce quiconcern la séparation entre économies du matériel et du logiciel , il convient de souligner qu’au debüt de l’informatique, material (hardware) et logiciel (software) étaient commercialisés ensemble[19]

D’après Benkeltoum, «les fabricants n’avaient aucun intérêt à vendre composants et logiciels séparément puisqu’ils n’étaient pas utilisables individualment du fait de l’hétérogénéité des systèmes et de la non-compatibilité des Instructions écrites entre ces derniers »[ 20]

You point de vue technologique, la creation du premier compiler by Grace Hopper en 1951 eut un role particulièrement décisif

Comme le souligne cette recherche: “c’est seulement à partir du moment où les concepteurs de logiciels eurent la possibilité de convertir les Instructions lisibles par l’homme (“Code Source”) en Instruction Machine (“Code Objet”) par le Biais Sie Compiler, que ces derniers yourent la chance de cacher la source de leur travail à leurs clients et plus largement à tous les utilisateurs »[21].

Die zweite Änderung entspricht l’apparition de fait[22] comme le Personal Computer d’IBM qui conduisit à l’émergence de besoins types en matière de fonctionnalités

ce qui fut inventé, ce n’est pas le logiciel libre, c’est plutôt le logiciel fermé puisqu’au beginment de l’informatique, les logiciels étaient libres »[21].

Caractéristiques du logiciel propriétaire [ modifier | Modifikator le code ]

L’auteur d’un logiciel dit “proprietaire” garde le control de l’evolution, de la distribution et/ou de l’usage de ce logiciel et de ses mises à jour

Il en est donc le propriétaire, et le logiciel reste sa propriété – and non l’inverse method or algorithms, par example pour permettre de rentabiliser le travail lié à l’élaboration de celui-ci

Si le logiciel ne devoile pas le code source, sa copy exigerait au minimum un désassemblage et one étude par rétro-ingénierie, processus long, complexe, d’efficacité variable et parfois illégal.

Ce controlle de l’usage peut permettre à l’ auteur de compter sur une rémunération basée sur une vente vergleichbar à la vente de biens matériels (de biens rivaux), reposant sur l’interdit d’utiliser le logiciel hors rémunération

Par opposition au logiciel libre, un logiciel propriétaire garantit la rémunération de son auteur, qui est souvent une entreprise, contre l’usage non rémunéré de sa creation.

Level de sécurité : Le code source cache rend, a priori, les failles de sécurité moins leicht zu finden für les hackers ; c’est le principe de “securité par l’obscurité”

Ce mode de protection est general jugé efficace dans le cadre d’une diffusion modérée, mais sur des projets de grande envergure, l’ouverture publique du code peut aussi devenir un moyen de mieux évaluer la sécurité des algorithmes [N 4 ] ;

; Es muss von den Bedingungen des Autors Gebrauch gemacht werden und es besteht kein Potenzial für eine kommerzielle Verhandlung;

Verbotspotential der Wiederherstellung bestimmter Kopien, Parfois en Violation des lois sur le droit à la copie privée (cas de Certains DRM) ;

Potenzielle Schwierigkeiten bei der Integration und Interoperabilität aufgrund von Sprachen und Protokollen, die vom Autor verwendet werden, souvent propriétaires;

Risque de manque de transparency des contrats de licences et complexité des mécanismes de contrôle de licences vie privée, des technique d’espionnages pouvant être intégrées secrètement dans les logiciels

Als Eigentümer von logischen Eigentümern, die Spyware (Skype, Windows) anzeigen, sind Mitglieder der gemeinschaftlichen Bibliothek von Richard Stallman als Eigentümer und Recommander für die exklusive Nutzung logischer Freiheiten und Open Source bekannt

En effet, le code de ces derniers pouvant être étudié par n’importe qui, a possible technique d’espionnage ou backdoor volontairement implantée par le development serait vite repérée et eliminée

Diese Bestätigung steht noch aus, um von Ken Thomson, Co-Concepteur du système UNIX, bestritten zu werden: „Sie können Code nicht vertrauen, den Sie nicht vollständig selbst erstellt haben (…) Keine noch so große Verifizierung oder Prüfung auf Quellenebene wird Sie davor schützen, nicht vertrauenswürdigen Code zu verwenden code » [23].

On dit qu’un logiciel privateur est libéré lorsqu’il est publié sous une license libre après avoir été auparavant distribué sous une license privative.

Les plus fameux examples de libération de logiciels sont le logiciel de bureautique StarOffice libéré en 2000 in Bezug auf OpenOffice.org, um die Hegemonie von Microsoft Office zu bekämpfen

Die Logik der 3D-Blender-Modellierung, die 2002 frei verfügbar sein sollte, wurde durch die Codequelle der Communauté d’utilisateurs à la suite de la faillite de la société qui l’éditait geziert.

Hinweise und Referenzen [ Modifikator | Modifikator-Code ]

The Difference Between Software and Hardware. Update New

Video ansehen

Neues Update zum Thema définition hardware et software

Short explanatory video about the differences between software and hardware.

définition hardware et software Einige Bilder im Thema

 Update The Difference Between Software and Hardware.
The Difference Between Software and Hardware. New

Cloud Computing | CSRC – NIST Aktualisiert

01/12/2016 · Cloud computing is a model for enabling convenient, on-demand network access to a shared pool of configurable computing resources (e.g., networks, servers, storage, applications, and services) that can be rapidly provisioned and released with minimal management effort or service provider interaction. This cloud model promotes availability and is composed of five …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Cloud Computing ist ein Modell zum Ermöglichen eines bequemen On-Demand-Netzwerkzugriffs auf einen gemeinsam genutzten Pool konfigurierbarer Computerressourcen (z

B

Netzwerke, Server, Speicher, Anwendungen und Dienste), die mit minimalem Verwaltungsaufwand oder Dienstanbieter schnell bereitgestellt und freigegeben werden können Interaktion

Dieses Cloud-Modell fördert die Verfügbarkeit und besteht aus fünf wesentlichen Merkmalen (On-Demand-Self-Service, breiter Netzwerkzugriff, Ressourcenpooling, schnelle Elastizität, gemessener Service); drei Servicemodelle (Cloud Software as a Service (SaaS), Cloud Platform as a Service (PaaS), Cloud Infrastructure as a Service (IaaS)); und vier Bereitstellungsmodelle (Private Cloud, Community Cloud, Public Cloud, Hybrid Cloud)

Zu den Schlüsseltechnologien gehören: (1) schnelle Weitverkehrsnetze, (2) leistungsstarke, kostengünstige Servercomputer und (3) leistungsstarke Virtualisierung für handelsübliche Hardware

Die Computer Security Division konzentriert sich ausschließlich auf die Sicherheits- und Forensik-Bereitschaftsaspekte von Cloud-Computing-Lösungen

Weitere Themen rund um Cloud Computing finden Sie auf der Homepage des NIST Cloud Computing Program.

What is Hardware, Software and it’s types New Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema définition hardware et software

#wewillget #Hardware-Software

définition hardware et software Einige Bilder im Thema

 New Update What is Hardware, Software and it's types
What is Hardware, Software and it’s types Update

Is My Product a Medical Device? – Food and Drug Administration Update

30/09/2019 · software intended to be used for one or more medical purposes that perform these purposes without being part of a hardware medical device ” • Example: Software that allows a smartphone to view …

+ mehr hier sehen

What is Software? What’s the Difference Between Software and Hardware? New

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen définition hardware et software

Read more about software here: https://searchapparchitecture.techtarget.com/definition/software/?utm_source=youtube\u0026utm_medium=description\u0026utm_campaign=XgzwUrGi_nY\u0026offer=video-XgzwUrGi_nY
How to negotiate a good software subscription agreement: https://searchcio.techtarget.com/tip/How-to-negotiate-a-good-software-subscription-agreement?utm_source=youtube\u0026utm_medium=description\u0026utm_campaign=032021dealutm_content=deal?Offer=OTHR-youtube_OTHR-video_OTHR-deal_2021March19_deal
Software makes the world go ‘round — on your computer, at least. Watch to learn more about what exactly software is and how software runs computer operations.
At its core, software is a set of instructions that tell a computer how to work. Almost everything you interact with on your computer is fueled by software — from spreadsheets to apps to games. Software runs on top of hardware, or the physical parts of a computer.
Software typically falls into two main categories: application software — like word processors and web browsers — or system software — like the operating system that supports application software. And, middleware is sometimes used to describe programs that mediate between the two.
What are your most used software programs? Let us know in the comments, and remember to give this video a like.
Subscribe to Eye on Tech for more videos covering the latest in business technology, including security, networking, AI, DevOps, enterprise strategy, storage, devices and more:
https://www.youtube.com/EyeOnTech
Stay up to date on the latest app architecture news: https://searchapparchitecture.techtarget.com/
Follow us on Twitter: https://twitter.com/AppArchTT
Like us on Facebook: https://www.facebook.com/TechTargetEnterpriseSoftware/
#Software #SoftwareVsHardware #EyeOnTech

définition hardware et software Ähnliche Bilder im Thema

 Update What is Software? What's the Difference Between Software and Hardware?
What is Software? What’s the Difference Between Software and Hardware? Update

Système d’information — Wikipédia Aktualisiert

Le sous-système technique est composé des technologies (hardware, software et équipements de télécommunication) et des processus d’affaires concernés par le SI [2]. L’apport des nouvelles technologies de l’information est à l’origine du regain de la notion de système d’information. L’utilisation combinée de moyens informatiques, électroniques et de procédés de …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Überwachung eines Informationssystems zur Kontrolle des Luftverkehrs

Le system d’information (SI) ist ein Ensemble von Ressourcen, das zum Sammeln, Verwahren, Verraten und Verteilen von Informationen[1] dient und von allgemeiner Anmut und Réseau d’ordinateurs ist

Il s’agit d’un système social-technique composé de deux sous-systèmes, l’un social et l’autre technique

Das sous-système social est besteht aus der Organisationsstruktur und des persons liées au SI

Le sous-system technique est composé des technologies (hardware, software et équipements de telecommunication) et des processus d’affaires concerés par le SI[2].

L’apport des new technologies de l’information est à l’origine du recovery de la notion de système d’information

L’utilisation combinée de moyens informatiques, électroniques et de procédés de télécommunication permet aujourd’hui, selon les besoins et les intentions expresses, d’accompagner, d’automatiser et de dématérialiser quasiment toutes les operations incluses dans les activités ou procédures d’entreprise.

Ces capacités de traitement de volumes importants de données, d’inter-connection de sites ou d’operateurs géographiquement éloignés, explizit qu’elles sont, aujourd’hui, largement utilisées (par example, dans les les activités logistiques) pour traiter et répartir l’information en temps réel, en lieu et place des moyens classiques manuels, plus lents, tels que les formulaires sur papier et le le téléphone » des données et traitements realisiert : la coherence et la Konsolidierung des activités lorsqu’elle est researched et bien conçue permet d’accroître la qualité du control internal de la management des organisations, même lorsque celles-ci sont déconcentrées ou décentralisées.

Enjeux du système d’information [ Modifikator | Modifikator le code ]

Das Informationssystem ist das Vehikel der Organisation

Die Struktur est bildet das Ensemble von Ressourcen (Personal, Material, Logik, Verfahren), die organisiert sind für: Sammler, Lager, Verräter und Informationsaustausch

Le système d’information coordonne, grace à la structuration des échanges, les activités de l’organisation et lui permet ainsi, d’atteindre ses objectifs.

relativement à l’organisation et la direction du système d’information, voir : Management du Informationssystem

Ein System d’Information se konstruiert à partir de l’Analyse des Prozesses “Metier” de l’Organisation et de l’eurs Interaktionen/Interrelationen, et non simplement autour de solutions informatiques plus ou moins standardisées par le marché

Le système d’information doit réaliser l’alignement stratégique de la stratégie d’entreprise par un management specifique mis en place dans an organization en vue d’attadre ses objects[3]

A ce titre, the gouvernance du SI fait partie intégrante de the gouvernance de l’organisation

Die Methoden ITIL (IT-Infrastrukturbibliothek) und COBIT sind nur ein Beispiel, das die ständige Mettre un SI sous control et de le faire évoluer en fonction de la stratégie de l’organisation unterstützt

Les différentes natures du système d’information [ Modifikator | Modifikator le code ]

System d’information et finalité de la choose [ Modifikator | Modifikator le code ]

Le SI ist né in den domains de l’informatique et des télécommunications

Le concept de SI s’applique maintenant à l’ensemble des organisations, privées ou publiques

Das terme système d’information (oder SI) hat folgende Zeichen:

und ensemble organisé de ressources (Personal, Données, Procedures, matériel, logiciel, etc.) permettant d’acquérir, de stocker, de structurer et de communication of information sous forme de textes, images, sons, ou de données codées dans des Organizations

Selon leur finalité principale, on distinction des systèmes d’information supported d’operations (traitement de transaction, control de processus industriels, support d’opérations de bureau et de communication) und des systèmes d’information support de management (aide à la production de rapports, Entscheidungshilfen etc.) [ 4 ].

Ein System oder sous-system d’équipements, d’informatique ou de télécommunication, interconnectés dans le but de l’acquisition, du stockage, de la structuration, de la management, you déplacement, you control, de l’affichage, de l ‘échange (transmission ou réception) de données sous forme de textes, d’images, de sons, et/ou, faisant intervenir du matériel et des logiciels , qui a pour but d’engendrer des flux ordonnés d’informations pertinentes provenant de different Quellen und Bestimmungsorte für Entscheidungsgrundlagen selon Hugues Angot.

selon Hugues Angot

Ein SI ist ein Ensemble d’éléments matériels ou immatériels (hommes,machines,méthodes,règles) en interaction transformant en processus des éléments (les entrées) en d’autres éléments (les sorties)

Système d’information et application informatique [ Modifikatoren | Modifikator le code ]

On distingue généralement deux grandes catégories de systèmes, selon les types d’application informatique:

les systèmes de conception: fonctionnent selon des technique temps réel;

les systèmes d’information de gestion, qui emploient des technique de gestion.

You point de vue de la valeur financière du patrimoine informatique, les systèmes d’information de gestion sont largement majoritaires.

Les langages informatiquesmpl Kategorien, et à l’interieur des Categories

Zum Beispiel die Informationssysteme, die Cobol, C-Sprache, C++, Java, Visual Basic.NET, WinDev (WLangage), 4D, SQL usw

verwenden

Aujourd’hui, la Die Verallgemeinerung der Webanwendungen ist möglich und forte Interoperabilität des Systems, die über die traditionellen Kategorien hinausgeht

Die Balisage-Sprachen (HTML, XML etc.) beeindrucken durch die Standards

Diese Sprachen sind nicht mit dem Framework verbunden

Das Framework le plus Communément Employé ist das aktuelle RDF (Resource Description Framework)

RDF s’appuie sur des normes d’interoperabilité et l’utilisation massive de métadonnées, données élémentaires communes à toutes les resources et tous les systèmes sources que soient leurs utilisations, qui facilitent les access et les échanges.

le modèle pyramidal

Dans les œuvres des années 1980-1990, la Composition “classique” des systèmes de l’information d’une entreprise était comme une pyramide des systèmes d’information qui reflétait la hiérarchie de l’entreprise[5].

Les systèmes qui traitent les Transactions Fondamentales (TPS) au fond de la pyramide, suivis par les systèmes pour la management de l’information (MIS), et après les systèmes de soutien des Decisions (DSS) et se terminant par les systèmes d’information utilisés par la Richtung la plus supérieure (EIS), au sommet.

Bien que le modèle pyramidal reste utile, un Certain no nombre of new technologies ont été entwickelt and Certaines new Catégories de systèmes d’information sont apparues et ne related plus aux different Parties du modèle pyramidal.

In einem Informationssystem eines großen Unternehmens, um herauszufinden:

und ERP – Enterprise Resource Planning (en français: PGI pour progiciel de gestion intégré) – qui intègre théoriquement tous les systèmes informatisés transactions not les modalités de fonctionnement sont désormais bien connues des informatiens et des hommes de l’Art de chaque métier

Les ERP permettant de soutenir le fonctionnement de l’entreprise;

(en français: PGI pour progiciel de gestion intégré) – qui intègre théoriquement tous les systèmes informatisés transactions not les modalités de fonctionnement sont désormais bien connues des informaticaiens et des hommes de l’Art de chaque métier

Les ERP permettant de soutenir le functionnement de l’entreprise ; des systèmes dits “intégrés métiers” or “verticalisés”, qui sont des progiciels métiers, et qui couvrent aussi bien le front-office, que le middle, puis le back-office et qui ne sont pas de conception maison, mais ont été bâtis par un éditeur spécialisé sur un metier et dont les modes de fonctionnement logiciels correspondent aux meilleures pratiques constatées à un moment donné chez les plus performant dans leur secteur d’excellence;

des systèmes restants appelés “spécifiques” (oder encore: non standards, de conception “maison”, entwickelt auf mesure, introuvables sur le marché usw.) oder sont rencontrées davantage d’applications dans les domaines du calcul de coûts, de la facturation, de l’aide à la production, ou de fonctions attachments.

The ratio between ERP et systèmes specifiques est très variable d’une enterprise à l’autre.

L’urbanisation traite de la cartographie des systèmes de l’entreprise et donc de la manière d’organiser son système d’information pour parvenir à le faire évoluer de manière prévisionnelle, in Übereinstimmung mit der stratégie générale de l’entreprise

The stratégie de l’entreprise est menée par la direction generale et l’urbanisation permet de mener l’alignement du SI sur la stratégie.

Dans les ERP, on trouve des modules couvrant différents domaines d’activité (comme la management de la production , la management of the relation commerciale avec la clientèle, la management des ressources humaines, la comptabilité, la finance, les fusions, les intégrations comptables d’acquisitions récentes, etc.) autour d’une base de données commune et unifiée.

Il est häufig qu’une entreprise soit équipée de plusieurs progiciels différents selon ses domaines d’activité

Dans ce cas, les progiciels ne sont pas totalement intégrés comme un ggA, mais Interfaces entre eux, ainsi qu’avec des applications specifiques

Auf trouvera par example, des Anwendungen de:

Évolution de la Composition du System d’Information [ Modifikator | Modifikator le code ]

Le domaine des systems d’information et de communication a certes une forte composante technologique et informatique

Mais c’est seulement ein Aspekt de ce domaine qui est en fait beaucoup plus vaste

Il s’agit de convoir comment circule et est stockée l’information de façon efficace et coherente pour toutes les activités d’une entrepreneurship, d’un réseau d’entreprises, d’une publique, des relations zwischen Entrepreneurs, des citoyens, des Regierungen, etc.

Le champ est vaste etconcern tous les domaines des activités humaines

Malgré cette ampleur, ce domaine a son unité scientifique, construct autour de conceptes, de constructions abstraites et concrètes, de composants de methodes, notamment, qui sont independent des activitésconcernées

Sans doute, un des maîtres mots de ce domaine des systèmes d’information est-il celui de “modèle accompagné” oder “modélisation”

‘orienter verse of the ensemble plus globaux, l’information traitée par l’humain étant une connaissance à gérer.

Die Ökonomen von Robert Solow oder Daniel Cohen über Informationssysteme, die nicht von Produktivitätsgewinnen profitieren, sondern von Organisationsänderungen begleitet werden

Le changement in den Organisationen ist nicht untrennbar mit der Logik

Cette nouvelle dimension impose à one science plutôt dure originalement of se tourner vers les techniques d’amélioration Continue comme le Lean

que l’on peut retrouver dans chaque domaine d’activité de l’entreprise:

La management de content (englisch: content management), destinée à gérer les informations brutes et à les transformers en connaissances ou données mieux structurées;

(en anglais : ), destinée à gérer les informations brutes et à les transformers en ou données mieux structurées ; La management des access, c’est-à-dire, la management des flux et des protocoles d’échange dans les réseaux de (télé-)communications internes ou partagés avec les partenaires.

Sur le plan du management des systèmes d’information , a tendance actual entspricht leur externalization auprès d’une ou plusieurs sociétés prestataires pouvant se voir confer la management de l’infrastructure informatique, des développements de logiciels ou encore de la gouvernance.

Autres composants possibles [ modifier | Modifikator le code ]

Andere Komponenten, die in einem System von Informationen enthalten sind, das für besondere Techniken oder spezielle Funktionen verwendet wird:

Informationssysteme und Entwicklung dauerhaft [ Modifikator | Modifikator le code ]

Les systems d’information comportent, le plus souvent, des informations de nature économique et financière, mais also de plus en plus d’informations environnementales et sociales

Le problem qui se sur le plan du développement dauerhaft est celui du partage de l’information, surtout extra-financière (environnementale et sociale) between les organismes et leurs partners prenantes Autour de 3 Referenzen Metiers:

Systèmes d’information et grandes entreprises [ Modifikator | Modifikator le code ]

Artikel im Detail : Cigref

Les systems d’information participent au development économique, social and human de la société, et à la performance des organisations

Créé en 1970, le Cigref (anciennement Club informatique des grandes entreprises françaises) est a association regroupant les grandes entreprises et administratives publiques françaises qui se donnent pour mission de développer leur capacité à intégrer et maîtriser le numérique.

Notes et références [ modifier | Modifikator le code ]

^ De Courcy R., Les systèmes d’information en réadaptation, Québec, Réseau international CIDIH et facteurs environnementaux, 1992, no 5 vol

1-2 p

7-10 ↑ (en) Gabriele Piccoli, Informationssysteme für Manager: Texte und Fälle, Wiley, 2012, 538 p

(ISBN 978-1-118-05761-2 ) Gabriele Piccoli,, 538 ↑ Jean-François PILLOU, Tout sur les systèmes d’information, DUNOD, Paris 2006, Collect° Comment ça marche.net ↑ Reix R

(2002) , «Systems d’information et management des organisations», Vuibert, 4

Auflage, Paris

↑ Das Pyramidenmodell (en) ↑ Systeme für dauerhafte Information und Entwicklung, Hermès Science, p

221-234

Über andere Projekte Wikimedia:

Informationssysteme

Es gibt eine Kategorie consacrée im Fach:

Linien allgemein:

Zugehörige Links zu Informationen:

Pfandrechte in Bezug auf die Sicherheit der Informationen und des Informationssystems:

Pfandrechte gegenüber dem Management:

Weiterführende Links zum speziellen Informationssystem:

يعني إيه software و hardware | تشريح الكمبيوتر | تكنولوجيا Update

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen définition hardware et software

الفيديو ده بيجاوب بشكل أساسي على سؤال ايه الفرق بين ال software وال hardware في الكمبيوتر وأمثلة على كل واحد فيهم.
اتفرج علي افيديو و اعرف ايه هو الsoftware و الhardware و ايه الفرق بينهم و اهم استخداماتهم و بعض الامثلة عليهم.
ادخل على موقع أكاديمية التحرير عشان تتابع كل دروس إعدادي و ثانوي و دروس كتير عامة للمهارات الشخصية مجاناً أول باول من هنا
http://tahriracademy.org
و كمان متنساش تعملنا سبسكريب أو متابعة من هنا
http://goo.gl/QcYAGP

وكمان ممكن تنزل التطبيق بتاعنا عشان تتابع كل الكورسات فى أى وقت و أى مكان
Android من هنا: http://goo.gl/0le8wH
IOS من هنا: http://goo.gl/odJN0U

و عشان تكون متابع التفاعل معانا علي الفيديوهات تابعنا علي الصفحة بتاعتنا علي الفيسبوك
https://www.facebook.com/TahrirAcademy
للمشاركة فى مشروع انزل علم :
ادخل هنا :
tahriracademy.org/enzel-3allem
حقوق الملكية محفوظة لأكاديمية التحرير
لو كنت تنتمي لمؤسسة غير هادفة للربح أو هادفة للربح و تريد إستخدام فيديوهات أكاديمية التحرير
من فضلك ادخل علي اللينك ده لمعرفة الشروط
www.tahriracademy.org/content-license
أكاديمية التحرير
\”عشان جيل فاهم مش حافظ\”
شكرا : )

définition hardware et software Einige Bilder im Thema

 Update New يعني إيه software و hardware | تشريح الكمبيوتر | تكنولوجيا
يعني إيه software و hardware | تشريح الكمبيوتر | تكنولوجيا New Update

Weitere Informationen zum Thema anzeigen définition hardware et software

Updating

Schlüsselwörter nach denen Benutzer zum Thema gesucht habendéfinition hardware et software

Updating

Sie haben das Thema also beendet définition hardware et software

Articles compiled by Tratamientorosacea.com. See more articles in category: DIGITAL MARKETING

Related Videos

Leave a Comment