Home » The Best gitarre an pc anschließen New Update

The Best gitarre an pc anschließen New Update

by Tratamien Torosace

You are viewing this post: The Best gitarre an pc anschließen New Update

Sie sehen gerade das Thema gitarre an pc anschließen


Table of Contents

PC-Lautsprecher Test 2022: Die 12 besten PC-Boxen im … Aktualisiert

lll PC-Lautsprecher Vergleich 2022 auf STERN.de ⭐ Die 12 besten PC-Lautsprecher inklusive aller Vor- und Nachteile im Vergleich Jetzt Boxen sichern!

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Was sind PC-Lautsprecher? Was sind PC-Lautsprecher?

PC-Lautsprecher sind Soundsysteme, die speziell für die Verwendung mit Computern entwickelt wurden

Meistens sind sie so kompakt, dass sie problemlos auf einem Schreibtisch platziert werden können

Sie bieten eine interessante Alternative für alle, die vor dem PC kein Headset oder Kopfhörer tragen möchten

Einsatzgebiete – wofür eignen sich PC-Lautsprecher?

PC Lautsprecher sind vielseitig einsetzbar und eignen sich nicht nur für den Einsatz am Computer

Sie lassen sich an verschiedene Wiedergabegeräte anschließen und liefern einen besseren Klang als die meisten Wiedergabegeräte selbst

PC-Lautsprecher können zB angeschlossen werden an:

Desktop-PCs

Laptops, Notebooks oder Netbooks

Mobile Geräte wie Smartphones oder Tablet-PCs

MP3-Player

Sprachassistenten wie Amazons Echo Dot

Besserer Sound im Heimkino: Fernseher werden immer flacher

Das verleiht ihnen ein modernes Design, schränkt aber den Platz im Koffer ein

Aus diesem Grund sind Smart-TVs oft mit zu schwachen Lautsprechern ausgestattet

Je nach Anschlussmöglichkeiten können Computerlautsprecher an ein TV-Gerät angeschlossen werden

Im Vergleich zu einer HiFi-Anlage bieten sie eine kostengünstige Möglichkeit, die Klangqualität der Heimkinoanlage zu verbessern

Grundsätzlich gibt es zwei gute Gründe für den Kauf von PC-Lautsprechern: Der PC ist nicht mit Lautsprechern ausgestattet

Das Wiedergabegerät verfügt über eingebaute Lautsprecher, die jedoch nicht die gewünschte Klangqualität liefern

Zur ersten Kategorie gehören Desktop-PCs, die mit einer Soundkarte ausgestattet sind, aber keine integrierten Lautsprecher haben

Daher sind Lautsprecher oder Kopfhörer die Grundvoraussetzung für die Tonwiedergabe über den Computer

Selbst MP3-Player und vergleichbare Geräte können ohne externe Lautsprecher keinen Ton erzeugen

Viele andere Geräte wie Smartphones, Tablet-PCs, Laptops und Notebooks oder Fernseher fallen in die zweite Kategorie

Alle aufgeführten Geräte haben eingebaute Lautsprecher, liefern aber keinen hochwertigen Sound

Wie funktionieren PC-Lautsprecher?

Ein Lautsprecher ist ein Schallwandler, der elektrische Signale in mechanische Schwingungen umwandelt

PC-Lautsprecher unterscheiden sich in ihrer Funktionsweise nicht von anderen Lautsprechern

Die Tonwiedergabe über einen Lautsprecher erfordert immer die folgenden vier Komponenten:

Ein Gehäuse

ein Magnet

Eine Spule

eine Membran

Ein Lautsprecher besteht aus einem starken ringförmigen Magneten mit einem Eisenkern im Inneren

Zwischen dem Magneten und dem Eisenkern befindet sich ein kleiner Spalt

Je nach Lautsprecherdesign sind dies Bruchteile von Millimetern oder wenige Millimeter

In diesem Spalt sitzt eine Schwingspule mit vielen Windungen aus Kupferdraht

Die Membran des Lautsprechers ist oben an der Spule aufgehängt

Wenn elektrischer Strom durch die Spule geleitet wird, wird dieser je nach Stromrichtung entweder tiefer in den Spalt gezogen oder aus ihm herausgedrückt

Da die Spule fest mit der Membran verbunden ist, werden die Bewegungen der Spule auf die Membran übertragen

Bei Wechselstrom schwingt die Spule kontinuierlich mit der Frequenz des Wechselstroms hin und her, und die Membran erzeugt einen hörbaren Ton mit der gleichen Frequenz

Bei Einspeisung eines Audiosignals ist nun Musik zu hören

Das Gehäuse des Lautsprechers fungiert als Resonator und wandelt die Vibrationen in hörbare Töne um

PC-Lautsprecher verfügen oft über integrierte Regler, mit denen Lautstärke und Basswiedergabe unabhängig vom Computer eingestellt werden können

Die Verbindung zwischen PC und Lautsprecher kann kabelgebunden oder drahtlos erfolgen

Welche Vor- und Nachteile haben PC-Lautsprecher?

Viele Menschen empfinden Kopfhörer in oder auf ihren Ohren als unangenehm

PC-Lautsprecher sind eine gute Alternative, um Musik am Computer komfortabel und in hoher Qualität zu hören

Lautsprecher erzeugen einen besseren Raumklang als Kopfhörer

In Sachen Bassleistung sind sie ihnen aber oft unterlegen – zumindest ohne Subwoofer

Beim Arbeiten oder Spielen am PC wird die Bewegungsfreiheit des Nutzers nicht durch ein per Kabel verbundenes Headset eingeschränkt

Kein Mithören wichtiger Geräusche: Viele Headsets und Kopfhörer haben geschlossene Ohrmuscheln

Das bedeutet, dass sie den Träger vollständig von Umgebungsgeräuschen abschirmen

Das sorgt zwar für mehr Bass, führt aber oft dazu, dass wichtige Geräusche verpasst werden – zum Beispiel die Türklingel oder Telefonate

Der Hauptnachteil gegenüber Kopfhörern besteht darin, dass für die Verbindung zwischen Lautsprecher und Computer mehrere Kabel erforderlich sind – ein Kabel pro Lautsprecher und ein Stromkabel

Dies führt zu mehr Kabelsalat und erhöht das Risiko, dass sich Kabel verheddern oder sogar brechen

Im Gegensatz zu Headsets haben PC-Lautsprecher normalerweise keine eingebauten Mikrofone

Das bedeutet, dass für Sprach- oder Video-Chats ein externes Mikrofon erforderlich ist

Besserer Raumklang

Bewegungsfreiheit nicht einschränken

Musik hören ohne störende Kopfhörer

Keine fehlenden wichtigen Töne

Die Bassleistung kann durch Subwoofer Mehr Kabel verstärkt werden

Nehmen Sie Platz auf dem Schreibtisch ein

Kein eingebautes Mikrofon

Kabellose vs

kabelgebundene PC-Lautsprecher – Was sind die Vor- und Nachteile? Kabellose vs

kabelgebundene PC-Lautsprecher – was sind die Vor- und Nachteile? Es gibt mehrere Möglichkeiten, PC-Lautsprecher an einen Computer anzuschließen

Die meisten Modelle werden über ein AUX-Kabel angeschlossen

Einige Modelle lassen sich drahtlos per Bluetooth oder WLAN mit dem PC verbinden

Einige PC-Lautsprecher können sowohl drahtlos als auch kabelgebunden angeschlossen werden.

Kabelgebundene PC-Lautsprecher

Die meisten kabelgebundenen PC-Lautsprecher verfügen über ein analoges AUX- oder 3,5-Millimeter-Klinkenkabel zum Anschluss an einen Computer

Gleichzeitig wird der digitale USB-Anschluss immer beliebter

Es bietet die Möglichkeit, einen externen Soundchip in das Computer-Lautsprechersystem zu integrieren und so eine bessere Klangqualität zu erreichen

Ein weiterer Vorteil des USB-Anschlusses ist die Möglichkeit der gleichzeitigen Signalübertragung und Stromversorgung

Deshalb benötigen USB-Lautsprecher oft kein Netzteil

Leistungsstarke Lautsprecher verfügen oft über AUX-Anschlüsse zur Signalübertragung und USB-Anschlüsse zur Stromversorgung

Es gibt einige PC-Lautsprecher mit Cinch-Anschluss

Es dient nicht dazu, die Lautsprecher mit dem PC zu verbinden, sondern um sie mit einem Subwoofer zu verbinden

Der Subwoofer ist in der Regel mit einem AUX-Anschluss ausgestattet, über den er mit einem Computer verbunden werden kann

Kabellose PC-Lautsprecher

Nur wenige PC-Lautsprecher sind komplett kabellos

Die meisten Modelle haben ein Netzkabel und ein Verbindungskabel zwischen den beiden Lautsprecherboxen

Lediglich die Signalübertragung zum Computer erfolgt drahtlos

Die meisten drahtlosen PC-Lautsprecher verwenden die Bluetooth-Funktion, um die Tonsignale zu empfangen

Der Vorteil dieser Lösung liegt in der geringeren Kabelanzahl

Der Nachteil: Die Tonqualität ist durch die drahtlose Signalübertragung meist schlechter

Um die Audiosignale verzögerungsfrei an die Lautsprecher senden zu können, müssen diese oft komprimiert werden

Dabei gehen bestimmte Teile der Audiodatei verloren, was sich negativ auf die Tonqualität auswirken kann

Komprimierung verhindern: Bluetooth aptX ist eine Audiotechnologie, die die Komprimierung von Audiodaten verhindert und dennoch eine verzögerungsfreie drahtlose Signalübertragung gewährleistet

Voraussetzung ist, dass sowohl der PC als auch die Lautsprecher Bluetooth aptX unterstützen.

Kabellos oder kabelgebunden – was ist besser? Aus technischer Sicht überwiegen die Vorteile von kabelgebundenen Lautsprechern

Sie bieten eine stabilere Signalübertragung und eine höhere Klangqualität

Einziger Nachteil: Sie verursachen mehr Kabelsalat

Kabellose PC-Lautsprecher spielen ihre Vorteile vor allem dann aus, wenn sie nicht direkt neben oder in der Nähe des Computers platziert werden sollen

Wer seine Lautsprecher in einem Regal aufstellen oder an die Wand hängen möchte, profitiert bei der Installation von einer kabellosen Signalübertragung

Die Vor- und Nachteile von kabelgebundenen PC-Lautsprechern gegenüber kabellosen Modellen in Kürze: Bessere Klangqualität

Stabilere Signalübertragung Kein Kabelsalat

Geeignet zur Positionierung abseits des PC-Tisches

Welche Arten von PC-Lautsprechern gibt es? Welche Arten von PC-Lautsprechern gibt es? PC-Lautsprecher lassen sich in mehrere „Pfadsysteme“ unterteilen

Die Unterschiede liegen in der Anzahl der Lautsprecher

Es gibt:

2.0 PC-Lautsprecher

2.1 PC-Lautsprecher

5.1 PC-Lautsprecher

Soundbars

Die erste Ziffer steht für die Anzahl der Lautsprecher, die zweite Ziffer beschreibt die Anzahl der Subwoofer

Ein 5.1-System arbeitet also mit fünf Lautsprechern und einem Subwoofer

2.0 PC-Lautsprecher

2.0-Systeme sind die klassischen PC-Lautsprecher

Sie bestehen aus zwei Lautsprechern ohne Subwoofer

Einer der beiden Lautsprecher – meist der rechte – bietet oft Anschlussmöglichkeiten für Headsets oder Mikrofone sowie Regler zum Einstellen von Lautstärke und Basswiedergabe

Während der rechte Lautsprecher in der Regel ein aktiver Lautsprecher ist, ist die linke Box bei den meisten 2.0-Systemen passiv

2.0 PC-Lautsprecher sind die preisgünstigsten Vertreter ihrer Art

Wer keine hohen Ansprüche an die Klangqualität stellt, ist damit in der Regel gut beraten

Was ist der Unterschied zwischen aktiven und passiven Lautsprechern? Aktivlautsprecher haben einen integrierten Verstärker

Damit kann der Lautsprecher ohne Receiver direkt mit dem PC verbunden werden

Passive Lautsprecher haben keinen integrierten Verstärker und sind immer auf einen Receiver angewiesen, um eine Verbindung zu einem Quellgerät herzustellen

Einzige Ausnahme sind Durchlauflautsprecher, die innerhalb eines Wegesystems mit einem Aktivlautsprecher arbeiten

2.1 PC-Lautsprecher

Im Gegensatz zu 2.0-Systemen arbeiten 2.1-PC-Lautsprecher mit einem Subwoofer

So erzeugen sie Stereoklang mit verbesserter Basswiedergabe

2.1-Systeme sind eine gute Alternative für alle, die einen Kompromiss zwischen Kosten und Klangqualität suchen

5.1 PC-Lautsprecher

5.1 PC-Lautsprecher sind ein Soundsystem, das aus fünf Lautsprechern und einem Subwoofer besteht

Diese Systeme erzeugen Surround-Sound

Der Klang ist hochwertiger und natürlicher

Neben den höheren Anschaffungskosten besteht der Nachteil eines 5.1-Systems darin, dass es mehr Platz benötigt, um fünf Lautsprecher und einen Subwoofer zu platzieren

Was ist Surround-Sound? Surround-Sound ist die Weiterentwicklung von Stereo-Sound

Die Geräusche kommen nicht nur von links und rechts, sondern auch von vorne und hinten

Dadurch wirkt der räumliche Höreindruck noch realistischer

Die Erweiterung von Surround-Sound ist 3D-Sound

Die Schallwellen erreichen das Trommelfell auch von oben und unten

Soundbars

Alle Lautsprecher einer Soundbar sind in einem langen, schmalen Gehäuse integriert

Auch hier kann die Einteilung in Pfadsysteme verwendet werden

Das bedeutet, dass eine 5.1-Soundbar fünf integrierte Lautsprecher und einen Subwoofer hat

Soundbars arbeiten oft mit digitalen Audiotechnologien und automatischen Kalibrierungssystemen

Dadurch entsteht virtueller Raumklang – also ein räumliches Klangbild, obwohl die Töne nur aus einer Richtung kommen

Der Vorteil der Soundbar ist ihre geringe Stellfläche

Klanglich kann es meist nicht mit Soundsystemen mithalten, die aus mehreren Lautsprechern bestehen.

Wie viel kosten PC-Lautsprecher?

PC-Lautsprecher gibt es in einer breiten Preisspanne

Kabelgebundene Modelle sind in der Regel günstiger als kabellose Lautsprecher

In der unteren Preisklasse gibt es hauptsächlich kleine Pfadsysteme mit geringer Leistung

Für mittlere zehn oder niedrige dreistellige Beträge gibt es 5.1-Systeme für raumfüllenden Surround-Sound

Wer keine Abstriche bei der Klangqualität machen möchte, sollte sich in der oberen Preisklasse umschauen

Erwarten Sie die folgenden Kosten: Low-End-PC-Lautsprecher – 10 bis 50 US-Dollar

Mittelklasse-PC-Lautsprecher – 50 bis 150 US-Dollar

PC-Lautsprecher der gehobenen Preisklasse – ab 150 Euro

Internet versus Fachhandel: Wo lohnt es sich, neue PC-Lautsprecher zu kaufen? PC-Lautsprecher finden Sie in Elektronikgeschäften, Kaufhäusern und manchmal als Option in Supermärkten

Wenn Sie die persönliche Beratung als größten Vorteil des lokalen Handels nutzen möchten, besuchen Sie ein Fachgeschäft

Wie hilfreich die Beratung dort ist, hängt vom Wissen des beratenden Mitarbeiters ab

Die Auswahl an Modellen im Laden vor Ort ist begrenzt

Online ist die Auswahl größer, fast alle derzeit erhältlichen Modelle sind hier zu finden, und die Preise sind oft günstiger

Interessenten können sich online über die Erfahrungen anderer Käufer mit den einzelnen Produkten informieren

Die wichtigsten Faktoren, die beim Kauf von PC-Lautsprechern zu berücksichtigen sind, sind:

Anschlussart Wegesystem Klangqualität Frequenzbereich Lautsprechergehäuse Stabilität der Lautsprecher Bedienung Betriebssystem und kompatible Geräte

Der Verbindungstyp

Zunächst sollten sich Interessenten entscheiden, ob sie zu kabellosen oder kabelgebundenen Lautsprechern greifen

Wenn Sie beabsichtigen, sie auf Ihrem Schreibtisch zu platzieren, werden Sie kaum von den Vorteilen der kabellosen Lautsprecher profitieren

Da kabelgebundene Audiogeräte meist einen besseren Klang und eine stabilere Signalübertragung bieten, sind sie in diesem Fall vorzuziehen

Drahtlose Lautsprecher sind empfehlenswert, wenn die Installation abseits des Schreibtisches geplant ist oder sie häufig transportiert werden müssen

Vorteilhaft ist es, wenn externe Geräte wie Kopfhörer, Smartphones, Tablets oder MP3-Player an die PC-Lautsprecher angeschlossen werden können

Dies geschieht in der Regel über einen Kopfhöreranschluss, der sich meist am rechten Lautsprecher befindet

Auf diese Weise müssen externe Geräte nicht an der Rückseite des Computers angeschlossen werden

Das Wegesystem

Interessenten müssen entscheiden, aus wie vielen Lautsprechern das Soundsystem bestehen soll – und ob ein Subwoofer zur Unterstützung der Bassleistung gewünscht wird

Die meisten PC-Lautsprecher sind 2.0-Wege-Systeme ohne Subwoofer

Wenn Sie Ihre PC-Lautsprecher nur zum Ansehen von Videos und gelegentlichem Musikhören benötigen, können Sie damit auskommen

Wer höhere Ansprüche an die Klangqualität der PC-Lautsprecher stellt, dem ist mindestens ein 2.1-System mit Subwoofer anzuraten

Je mehr Lautsprecher beteiligt sind, desto realistischer erscheint der Raumklang

Wie viele Lautsprecher sinnvoll sind, hängt von der Raumgröße ab

Wer sich ein 5.1-System zulegen möchte, sollte darauf achten, dass der Raum groß genug ist und Platz für sechs Lautsprecher bietet

Die Klangqualität

Der wichtigste Faktor bei der Auswahl neuer PC-Lautsprecher ist die Klangqualität

Da die Qualität der Klangwiedergabe subjektiv wahrgenommen wird und nicht anhand von Werten bestimmt werden kann, können hierzu keine allgemeingültigen Aussagen getroffen werden

Wattleistung, Treibergröße und Frequenzgang sind nur theoretische Indikatoren für guten Klang.

Die einzige Möglichkeit, sich ein Bild von der Klangqualität zu machen, besteht darin, die Lautsprecher auszuprobieren

Da dies beim Onlinekauf nicht möglich ist, empfiehlt es sich, einen Blick auf die Erfahrungsberichte anderer Käufer zu werfen

Es ist wichtig, den Verwendungszweck zu berücksichtigen

Wer auf seinem Computer keine Musik hört und die Lautsprecher nur für Videos oder Voice-Chats benötigt, kann für einen geringeren Anschaffungspreis Abstriche bei der Klangqualität machen

Die Wattleistung

Die Wattzahl gibt an, wie viel Strom die Lautsprecher an den Magneten senden können, um die Spule in Bewegung zu versetzen

Die Spitzenleistung gibt die maximale Energiemenge an, die die Lautsprecher erzeugen können

Der Wert bezieht sich auf einen kurzen Zeitraum von wenigen Sekunden

Längere Audiowiedergabe bei maximaler Ausgangsleistung kann Lautsprecherschäden verursachen.

Die Treibergröße

Die Größe der Lautsprechertreiber – die Membranen, die die hörbaren Vibrationen erzeugen – hat einen gewissen Einfluss auf die Klangqualität

Je größer die Treiber sind, desto leichter fällt es ihnen, einen satten Bass zu erzeugen

Die meisten PC-Lautsprecher haben eine Treibergröße zwischen 5 und 15 Zentimetern

Der Frequenzbereich

Der Frequenzbereich gibt an, welchen Frequenzbereich ein Lautsprecher verarbeiten kann

Der Frequenzbereich sollte mindestens zwischen 20 und 20.000 Hertz liegen

Dies ist der Bereich, den das menschliche Ohr wahrnehmen kann

Ein breiterer Frequenzbereich kann sich positiv auf den Klang der Lautsprecher auswirken

Das Lautsprechergehäuse

Das Gehäuse eines Lautsprechers beeinflusst dessen Resonanzfähigkeit – also wie gut er die erzeugten Frequenzen weitergeben kann

Ein größeres Gehäuse hat eine bessere Fähigkeit, bei niedrigen Frequenzen mitzuschwingen

Daher können Lautsprecher mit einem großen Gehäuse klarere und sattere Bässe erzeugen

Gehäusematerial: Computerlautsprechergehäuse bestehen aus Holz, Kunststoff oder Metall

Jedes Material hat ein anderes Schwingungsverhalten, was den Klang der Lautsprecher unterschiedlich beeinflusst

Je stärker ein Material aufgrund der tiefen Frequenzen schwingt, desto negativer wirkt es sich auf den Klang aus

Holz gilt als vibrationsarmer Werkstoff

Dünnwandige Kunststoffgehäuse sorgen oft für einen dröhnenden Unterton

Die Stabilität der Lautsprecher

Da die Klangwiedergabe von PC-Lautsprechern auf Vibrationen basiert, ist eine gewisse Stabilität wichtig

Andernfalls werden die Lautsprecher durch die Vibrationen wackeln oder wandern

Dies verursacht nicht nur hörbare Geräusche, sondern kann im schlimmsten Fall auch dazu führen, dass der Lautsprecher vom Tisch oder Regal fällt

Vorteilhaft sind dämpfende Gummifüße

Ein hohes Gewicht im Verhältnis zur Größe und eine große Stellfläche sind Indizien für eine gute Standfestigkeit

Bedienung

Bei PC-Lautsprechern beschränkt sich die Bedienung meist auf die Regelung der Bassleistung und der Lautstärke

Viele Modelle haben dafür eingebaute Drehregler

Einige Lautsprecher haben externe Bedienelemente

Per Kabel verbundene Fernbedienungen oder Drehregler erleichtern die Bedienung

Kabelgebundene externe Bedienelemente verfügen häufig über einen AUX-Anschluss, der einen einfacheren Anschluss von Kopfhörern ermöglicht

Betriebssystem und kompatible Geräte

Bei Windows-PCs sind Kompatibilitätsprobleme selten

Auch Apples Betriebssystem MacOS wird mittlerweile von den meisten Lautsprechern unterstützt

Wenn Sie weniger verbreitete Software wie Linux oder Ubuntu verwenden, sollten Sie beim Kauf Ihrer PC-Lautsprecher auf die Herstellerangaben achten

Wenn der Hersteller die Kompatibilität nicht ausdrücklich bestätigt, ist davon auszugehen, dass das jeweilige Betriebssystem nicht unterstützt wird

Welche namhaften PC Lautsprecher Hersteller gibt es?

Edifier, Logitech, Bose oder Razer Nommo – PC-Lautsprecher gibt es von zahlreichen Herstellern und Marken und in unterschiedlichen Modellen

Drei der bekanntesten Hersteller sind:

Logitech

Logitech wurde 1981 in Apples, Schweiz, gegründet

Von Anfang an konzentrierte sich das Unternehmen auf die Herstellung von Computerzubehör

Eines der ersten Produkte von Logitech war die weltweit erste massenproduzierte Maus

Da bewegungsempfindliche Computermäuse damals in Europa noch unbekannt waren, wurde das Produkt ein großer Erfolg und verhalf Logitech zu einem schnellen Wachstum

Bis heute umfasst die Produktpalette vor allem Computerzubehör wie PC-Lautsprecher, Tastaturen, Headsets, Webcams oder Mäuse

Bose

Mit der Gründung der Bose Corporation im Jahr 1964 widmete sich der Amerikaner Amar Gopa Bose der Entwicklung von Audiogeräten mit hohem Qualitätsanspruch

Das Bose-Portfolio umfasst nicht nur PC-Lautsprecher, sondern auch Kopfhörer, Fahrzeugakustik, Beschallungsanlagen für Hallen, Bluetooth-Lautsprecher und Hörgeräte

Musikliebhaber und Musiker schätzen Bose Lautsprecher für ihre hohe Klangqualität und ihre unterschiedlichen Basstechniken

Die Produkte der Marke sind allesamt im oberen Preissegment angesiedelt

Bose macht grundsätzlich keine technischen Angaben zu Lautsprechern

Der Gründer des Unternehmens, Amar Gopa Bose, glaubte, dass herkömmliche Methoden zur Messung der Klangqualität nicht aussagekräftig seien

Amar Bose veröffentlichte 1968 ein Papier über seine Überzeugungen

Es trägt den Titel „On the Design, Measurement and Evaluation of Loudspeakers“

Creative

Creative wurde 1981 in Singapur gegründet und konzentriert sich seit dem ersten Tag auf die Entwicklung und Herstellung von Computerkomponenten

Seinen guten Ruf festigte Creative vor allem durch die Entwicklung moderner Soundkarten, mit denen das Unternehmen neue technische Maßstäbe setzen konnte

Inzwischen hat Creative seine Produktpalette erweitert und produziert neben Soundkarten auch Lautsprecher, Webcams und MP3-Player

PC-Boxen von Creative sind vor allem in der mittleren bis oberen Preisklasse zu finden

Daneben gibt es zahlreiche weitere Hersteller und Marken wie Edifier, Speedlink und Wavemaster oder Modelle wie Razer Nommo PC-Lautsprecher

Wie schließe ich einen PC-Lautsprecher richtig an? Wie schließe ich einen PC-Lautsprecher richtig an? PC-Lautsprecher lassen sich einfach an einen Computer anschließen

Bei den meisten Modellen geschieht dies über einen AUX- oder 3,5-Millimeter-Klinkenstecker

Einmal angeschlossen, sind die Lautsprecher einsatzbereit

Die einzige Hürde besteht darin, die passende 3,5-Millimeter-Buchse am Computer zu finden

Denn für Lautsprecher, Mikrofone und Kombigeräte gibt es einen anderen Anschluss

Die Farbe zeigt an, welcher Anschluss für die Lautsprecher vorgesehen ist

Der Kopfhörer- oder Lautsprecheranschluss ist grün

Der Mikrofonanschluss ist rosa und der Combo-Anschluss ist blau

USB-Lautsprecher funktionieren normalerweise mit jedem USB-Anschluss an einem Computer

Trotzdem sollten sie nicht wahllos in den erstbesten Anschluss gesteckt werden

Es ist ratsam, auf die USB-Version zu achten

Arbeiten die Lautsprecher beispielsweise mit der USB-Version 3.1, empfiehlt sich für eine bestmögliche Signalübertragung ein USB-Eingang der gleichen Version

Dies gilt auch für Lautsprecher mit der älteren USB 2.0 Version

Dadurch bleiben 3.0- oder 3.1-Verbindungen für Geräte verfügbar, die mit einer neueren Version arbeiten

Es gibt einige wenige PC-Lautsprecher mit Cinch-Anschlüssen oder dem kleineren 2,5-Millimeter-Klinkenstecker

Die meisten Computer haben solche Anschlüsse nicht

Dabei handelt es sich in der Regel nicht um PC-Lautsprecher, sondern um kleine Stereo-Lautsprecher zur Integration in eine HiFi-Anlage

Mittels Adapter können sie weiterhin an die 3,5-Millimeter-Ports eines Computers angeschlossen werden.

Wie verbinde ich PC-Lautsprecher mit einem Laptop oder anderen Geräten?

Die meisten PC-Lautsprecher funktionieren nicht nur mit stationären Desktop-PCs

Sie unterstützen auch Laptops, Smartphones, Tablets oder Fernseher als Audioquellen

Beim Verbinden gibt es keine Unterschiede

Einzige Voraussetzung ist, dass das jeweilige Quellgerät die notwendigen Anschlussmöglichkeiten bietet

PC-Lautsprecher, die über einen USB-Anschluss zur Stromversorgung verfügen, können weniger flexibel mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets verwendet werden, da mobile Geräte meist keine USB-Anschlüsse besitzen

Hier muss die Verbindung zu einem anderen Gerät die Stromversorgung der Lautsprecher übernehmen

Was tun, wenn die PC-Lautsprecher nicht funktionieren? Was tun, wenn PC-Lautsprecher nicht funktionieren? Wenn die Lautsprecher nicht funktionieren, kann das verschiedene Gründe haben

Die häufigsten Ursachen sind:

Stummgeschaltet: Es gibt drei Möglichkeiten, die Lautstärke für die Tonwiedergabe über den Computer einzustellen: In den Computereinstellungen, im Wiedergabeprogramm – beispielsweise einem Mediaplayer oder Internetbrowser – oder an den Lautsprechern selbst

Wenn die Lautsprecher eingeschaltet sind, aber keine Töne von sich geben, ist es wichtig, zuerst alle drei Möglichkeiten der Lautstärkeregelung zu überprüfen

Wenn einer von ihnen stummgeschaltet ist, kann kein Ton wiedergegeben werden

Es gibt drei Möglichkeiten, die Lautstärke für die Tonwiedergabe über den Computer einzustellen: in den Computereinstellungen, im Wiedergabeprogramm – zum Beispiel einem Mediaplayer oder Internetbrowser – oder an den Lautsprechern selbst

Wenn die Lautsprecher eingeschaltet sind, aber keinen Ton ausgeben, Überprüfen Sie zunächst alle drei Optionen zur Lautstärkeregelung

Wenn einer von ihnen stummgeschaltet ist, kann kein Ton wiedergegeben werden

Falsches Audiogerät ausgewählt: Über AUX- und USB-Anschlüsse können mehrere Audiogeräte an einen Computer angeschlossen werden

Manchmal sind Monitore mit eingebauten Lautsprechern ausgestattet

Das für die Tonwiedergabe zu verwendende Gerät muss auf Windows-Computern in der Systemsteuerung eingestellt werden

Dort unter dem Reiter „Hardware und Sound“ und dann auf „Sound“

Verwenden Sie die Option Audiogeräte verwalten, um das gewünschte Audiogerät einzustellen

Über AUX- und USB-Anschlüsse können mehrere Audiogeräte an einen Computer angeschlossen werden

Manchmal sind Monitore mit eingebauten Lautsprechern ausgestattet

Das für die Tonwiedergabe zu verwendende Gerät muss auf Windows-Computern in der Systemsteuerung eingestellt werden

Dort unter dem Reiter „Hardware und Sound“ und dann auf „Sound“

Über die Option „Audiogeräte verwalten“ kann das gewünschte Audiogerät festgelegt werden

Falscher AUX-Anschluss: Viele Desktop-PCs haben nicht funktionierende AUX-Anschlüsse

Das ist immer dann der Fall, wenn das PC-Gehäuse mehrere Anschlüsse hat und nicht alle an die Soundkarte angeschlossen werden können

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob dies auf Ihren Computer zutrifft, sollten Sie bei Problemen mit PC-Lautsprechern alle AUX-Anschlüsse ausprobieren

Viele Desktop-PCs haben AUX-Anschlüsse, die nicht funktionieren

Das ist immer dann der Fall, wenn das PC-Gehäuse mehrere Anschlüsse hat und nicht alle an die Soundkarte angeschlossen werden können

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob dies auf Ihren Computer zutrifft, sollten Sie bei Problemen mit PC-Lautsprechern alle AUX-Anschlüsse ausprobieren

Kabelbruch: Kabelbrüche sind keine Seltenheit und können auch bei neuen Geräten vorkommen

Der Hersteller hat innerhalb der ersten 6 Monate eine Gewährleistungspflicht

Es ist leicht zu erkennen, ob ein Kabelbruch vorliegt

Meistens wird das Kabel nicht vollständig durchtrennt

Um dies zu überprüfen, sollten Sie die Lautstärke der Lautsprecher so hoch wie möglich aufdrehen und dann mit den Fingern über das Kabel streichen

Sobald der betroffene Bereich erreicht ist, sollten Geräusche zu hören sein.

Defekt erkennen: Wenn die Lautsprecher eingeschaltet sind – oft durch ein LED-Licht angezeigt – und ohne Signal ein normales, dumpfes Zischen bei maximaler Lautstärke abgeben, liegt ein Fehler in der Signalübertragung vor

Wenn sich die Lautsprecher überhaupt nicht einschalten, ist möglicherweise die Stromquelle oder das Netzkabel defekt

Wenn die Lautsprecher auf einem anderen Gerät funktionieren, liegt das Problem wahrscheinlich in den Einstellungen oder der Hardware des Computers

Warum machen PC-Lautsprecher Zischgeräusche?

Wenn die Tonwiedergabe der PC-Lautsprecher von einem störenden Rauschen begleitet wird, kann dies verschiedene Ursachen haben

Dafür kann beispielsweise ein defektes oder falsch angeschlossenes Kabel verantwortlich sein

Der erste Schritt besteht darin, alle Kabel zu überprüfen

Eine weitere Ursache für zischende Lautsprecher kann eine fehlerhafte Lautstärkeregelung sein

Um die Lautstärke richtig einzustellen, hat sich folgende Vorgehensweise bewährt:

Stellen Sie die Lautstärke der PC-Lautsprecher auf Null

Stellen Sie die Lautstärke am Wiedergabegerät auf etwa 75 Prozent ein

Starten Sie die Tonwiedergabe und erhöhen Sie langsam die Lautsprecherlautstärke, bis die gewünschte Lautstärke erreicht ist oder das störende Geräusch lokalisiert erscheint – also die Audiodatei, CD oder DVD

In diesem Fall kann das Problem nicht behoben werden.

See also  Best Choice stressfreien arbeitstag Update New

Warum knistern PC-Lautsprecher?

Knistern während der Audiowiedergabe ist ein häufiges Ärgernis

Es tritt auf, wenn andere Geräte in unmittelbarer Nähe Funksignale aussenden – insbesondere Smartphones

Das Erhöhen des Abstands zwischen Smartphone und Lautsprecher behebt das Problem normalerweise leicht

Ein Abstand von 20 bis 30 Zentimetern ist in der Regel ausreichend

Die Geschichte des Lautsprechers

Der erste elektrodynamische Lautsprecher wurde 1874 vom deutschen Industriellen und Erfinder Ernst Werner von Siemens patentiert

Die Funktionsweise basierte auf dem bewährten Zusammenspiel von Magnet, Spule und Membran

Bereits 1861 hatte der Deutschlehrer Philipp Reis für das von ihm erfundene Telefon einen Lautsprecher entwickelt, der ebenfalls aus Kupferdraht bestand

Der Draht wurde um eine Stricknadel gewickelt und versetzte anstelle einer Membran eine Holzkiste in Schwingung

Die ersten Worte aus dem Lautsprecher Die ersten Sätze, die Philipp Reis über das Telefon einspielte, lauteten: „Das Pferd frisst keinen Gurkensalat“ und „Die Sonne ist aus Kupfer“

Der Erfinder hat bewusst ungewöhnliche Formulierungen gewählt

Er wollte verhindern, dass die Person am anderen Ende der Telefonleitung bei schlechter Tonqualität oder starkem Rauschen die Sätze selbst vervollständigen kann

Durch die unausgereifte Konstruktion des Lautsprechers klangen die Sätze noch sehr verzerrt und leise, aber die Übertragung funktionierte trotz der Verzerrung

Leider verstarb Philipp Reis jung und konnte weder behaupten, das Telefon noch den Lautsprecher erfunden zu haben

Der von Ernst Werner von Siemens patentierte elektrodynamische Lautsprecher wurde in den Folgejahren von verschiedenen Erfindern weiterentwickelt

1925 entwickelten die Amerikaner Chester Rice und Edward Kellogg den elektrodynamischen Lautsprecher, wie wir ihn heute kennen

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu PC-Lautsprechern FAQ – Häufig gestellte Fragen zu PC-Lautsprechern

Welche PC-Lautsprecher sind die besten?

Die Frage nach den besten PC-Lautsprechern wird oft mit einem Modell von Bose, Creative oder Logitech beantwortet

Aber „die besten PC-Lautsprecher“, die für jeden Nutzer gleichermaßen geeignet sind, gibt es nicht

Bei der Auswahl spielen die eigenen Vorlieben, der Verwendungszweck, die räumlichen Gegebenheiten und das Budget eine wichtige Rolle

Die besten PC-Lautsprecher sind immer für den Einzelnen

Haben alle PC-Monitore Lautsprecher?

Nein, die meisten PC-Monitore haben keine Lautsprecher

Viele Hersteller versuchen ihre Monitore so flach wie möglich zu gestalten

Lautsprecher nehmen zu viel Platz ein

Wer auf ein Headset oder externe Lautsprecher verzichten möchte, sollte beim Monitorkauf explizit auf das Vorhandensein von Lautsprechern achten

Wie können Sie feststellen, ob eine Soundkarte defekt ist?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Defekt der Soundkarte festzustellen

Die einfachste, aber nicht immer die billigste Methode ist die Verwendung eines Diagnoseprogramms

Nach Überprüfung des Systems zeigt es mögliche Defekte und Problemlösungen an

Der zuverlässigste Weg, ein solches Problem zu finden und zu beheben, ist die Beauftragung eines Computerspezialisten

Alternativ können Sie die Ursache des Problems selbst herausfinden

Gehen Sie dazu in die Systemsteuerung des Computers und klicken Sie auf die Registerkarte „System und Sicherheit“

Dort finden Sie den Menüpunkt „Verwaltung“ mit der Option „Ereignisprotokolle anzeigen“

Die Auswahl der Option öffnet die Ereignisprotokollanzeige, aus der Hardware- und Softwarefehler im System ausgelesen werden können

Wie werden PC-Lautsprecher gepflegt?

PC-Lautsprecher erfordern keine aufwendigen Reinigungs- oder Pflegemaßnahmen

Diese sollten in regelmäßigen Abständen mit einem weichen Mikrofasertuch entstaubt werden

Außerdem sollten sie vor zu starker Sonneneinstrahlung geschützt werden

Verwenden Sie kein Wasser oder Reinigungsmittel, wenn Sie einen PC-Lautsprecher reinigen

Es besteht die Gefahr eines Kurzschlusses oder Feuchtigkeitsschadens

Zur Reinigung kleiner Zwischenräume und der Membran eignen sich weiche Bürsten

Vorsicht! Die Stromversorgung sollte immer zuerst abgeschaltet werden

Andernfalls kann es zu Kurzschlüssen kommen

Wie sollten PC-Lautsprecher aufgestellt werden?

Die richtige Position der Lautsprecher hat großen Einfluss auf die Klangqualität

Eine Soundbar sollte möglichst mittig zum Hörerplatz positioniert werden

Die beiden Lautsprecher eines 2.0-Systems liefern in der Regel den besten Klang, wenn sie links und rechts vom Computerbildschirm positioniert werden

Da 2.0-Systeme in der Regel aus einem Aktiv- und einem Passivlautsprecher bestehen, empfiehlt es sich, den Aktivlautsprecher in der Nähe des Computers zu positionieren, da sich das Anschlusskabel an der Aktivbox befindet

Auch die Lautsprecher sind in einem 2.1-System mit Subwoofer links und rechts vom Monitor gut abgesetzt

Es gibt keine allgemeingültigen Regeln für die Position des Subwoofers

Oft wird er in der Mitte positioniert – zum Beispiel unter dem Schreibtisch

Alternativ kann er auch in einer Ecke des Raumes aufgestellt werden

Wichtig für die Klangqualität ist, dass die Vibrationen nicht auf andere Gegenstände übertragen werden

Dies verringert die Qualität der Basswiedergabe

Es schadet nicht, verschiedene Standorte auszuprobieren und sich bei der Positionierung auf sein Gehör zu verlassen

Gibt es einen PC Lautsprecher Test der Stiftung Warentest? Gibt es einen PC Lautsprecher Test von Stiftung Warentest? Der PC Lautsprecher Test der Stiftung Warentest stammt aus dem Jahr 2006 und ist damit nicht mehr zeitgemäß

Es gibt einen Bluetooth-Lautsprecher-Test vom Juli 2020, der 48 verschiedene Modelle namhafter Hersteller wie JBL, Sony oder Teufel umfasst

Sie wurden nach den folgenden vier Kriterien bewertet: Lehm – 65 Prozent

Batterie – 20 Prozent

Handhabung – 10 Prozent

Stabilität – 5 Prozent

Wenn Sie an den Testergebnissen interessiert sind, finden Sie den Artikel hier gegen eine kleine Gebühr

Gibt es einen PC Lautsprecher Test mit einem Testsieger von Öko-Test?

Bisher hat Öko-Test weder einen PC-Box-Test mit einem Testsieger noch einen anderen Artikel zum Thema Lautsprecher veröffentlicht

Sollte sich diese Tatsache ändern, wird dieser Leitfaden entsprechend aktualisiert

Glossar

E-Gitarre über Computer spielen – E-Gitarre über den PC spielen? New

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema gitarre an pc anschließen

gitarre an pc anschließen Einige Bilder im Thema

 New E-Gitarre über Computer spielen - E-Gitarre über den PC spielen?
E-Gitarre über Computer spielen – E-Gitarre über den PC spielen? New Update

Lynyrd Skynyrd – Wikipedia Update

Lynyrd Skynyrd [ˈlɛnɝd ˈskɪnɝd], anfangs Lynard Skynard geschrieben (alter und neuer Name werden gleich ausgesprochen), war eine US-amerikanische Rockband. Sie gehörte zu den wichtigsten Vertretern des in den 1970er-Jahren populären Southern Rock. Bekannte Lieder sind Free Bird (1973), Simple Man (1973), Tuesday’s Gone (1973), What’s …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Lynyrd Skynyrd [ˈlɛnɝd ˈskɪnɝd], ursprünglich Lynard Skynard geschrieben (alter und neuer Name werden gleich ausgesprochen), war eine US-amerikanische Rockband

Sie war eine der wichtigsten Vertreterinnen des Southern Rock, der in den 1970er Jahren populär war

Bekannte Songs sind Free Bird (1973), Simple Man (1973), Tuesday’s Gone (1973), What’s Your Name (1977), That Smell (1977) und vor allem Sweet Home Alabama von 1974

Ihre – oft mit drei Lead-Gitarren Gespielt – Musik ist eine hart gespielte Mischung aus Rock, Blues-Rock und Country; Die Texte behandeln typische Südstaatenthemen

Auch Auftritt und Flair der Band verkörpern die typische Südstaaten-Mentalität

Lynyrd Skynyrd unterscheiden sich von den anderen typischen Southern-Rock-Bands wie den Allman Brothers, deren Musik auch Jazz-Elemente einfließen ließ

Während ihrer Zeit an der High School in Jacksonville (Florida) spielten Ronnie Van Zant, Allen Collins, Gary Rossington, Bob Burns und Larry Junstrom in einer Band namens The Noble Five

Der örtliche Sportlehrer Leonard Skinner erwischte mehrere Mitglieder der Band, die gegen die Kleiderordnung der Schule verstießen, die auch einen Haarschnitt vorschrieb

Als sie die Schule aufgegeben haben, wurde der Bandname zunächst in Leonard Skinnerd geändert

Um dadurch keine weiteren Schwierigkeiten zu bekommen, wurde der Name nach und nach verfremdet, alle Vokale wurden gegen ‘y’ ausgetauscht

Leonard Skinner starb im September 2010,[1] die New York Times nannte ihn „den wohl einflussreichsten Sportlehrer der amerikanischen Popkultur“.[2] Die Band probte in Ronnies Garage, aber nach zunehmenden Streitigkeiten mit Nachbarn verlegten sie ihre Sessions dorthin ein Bauernhaus in der Nähe von Green Cove Springs

Dieser Ort wurde “Hell House” genannt und war der Ursprung von Lynyrd Skynyrds Musik

Die Band begann im gesamten Süden der Vereinigten Staaten aufzutreten

Der erste große Erfolg kam 1968, als Lynyrd Skynyrd einen Wettbewerb gewann, um eine Single im Studio zu produzieren

Diese Debütsingle wurde jedoch ein Flop

Die Band tourte als Vorgruppe durch die Vereinigten Staaten, und zu den ersten Demos der Rocker gehört das Lied Free Bird (aber immer noch ohne Gitarrensolo), das später zu einem der ersten Hits der Band wurde

1971 holte Johnny Johnson Lynyrd Skynyrd in sein Muscle Shoals Sound Studio, wo das Ensemble seine ersten echten Studioerfahrungen machte

Während dieser Sessions übernahm jedoch Leon Wilkeson den Bass und Rickey Medlocke das Schlagzeug

Erst 1973 wurde die Band (mit dem Neuzugang Ed King an der dritten Gitarre und dem Bassisten Wilkeson) bei Al Koopers Plattenlabel Sound of the South unter Vertrag genommen (1974 an MCA verkauft)

Al Kooper wird die tatsächliche Entdeckung von Lynyrd Skynyrd zugeschrieben

Er produzierte ihre ersten drei Alben

Das erste trug den Namen der Band (ausgesprochen ‘Lĕh-‘nérd ‘Skin-‘nérd) und wurde 1973 veröffentlicht

Der frühe Hit der Band, Free Bird, und Auftritte als Vorband von The Who trugen stark zur Popularität ihres Albums bei Second Helping, von dem ihre Hitsingle Sweet Home Alabama (Platz 8 der US-Charts) stammt, eine musikalische Antwort auf Neil Youngs Songs Alabama und Southern Man

Die LP erreichte Platz 12 der US-Charts und wurde mehrfach mit Platin ausgezeichnet

Nuthin’ Fancy wurde 1975 veröffentlicht und war das erste Album der Band, das in den US-Top 10 landete

Die 1976er LP Gimme Back My Bullets, die darauf folgte, konnte nicht an die Erfolge ihrer Vorgänger anknüpfen

Dies gelang erst Ende 1976 mit dem Live-Doppelalbum One More from the Road

Hier spielte der neue Gitarrist der Band, Steve Gaines, zum ersten Mal

Die Band wurde durch drei Backgroundsänger vervollständigt

Das Live-Album wurde Lynyrd Skynyrds zweiter Top-10-Hit.

Am 17

Oktober 1977 veröffentlichten Lynyrd Skynyrd ihr sechstes Album Street Survivors

Drei Tage später stürzte das Charterflugzeug der Band von Greenville nach Baton Rouge, Louisiana, ab

Das Flugzeug stürzte in einem Waldgebiet in Amite County in der Nähe von Gillsburg, Mississippi, nur wenige hundert Meter vom Flugplatz McComb, Mississippi, ab

Die Piloten hatten gehofft, dort landen zu können

Ronnie Van Zant, Steve Gaines, seine Schwester Cassie Gaines und Bandmanager Dean Kilpatrick starben bei dem Absturz

Die anderen Bandmitglieder überlebten mit schweren Verletzungen

Der Unfall wurde auf unzureichende Kraftstoffversorgung zurückgeführt

Ein Jahr später machte ein Gericht die Besatzung für menschliches Versagen verantwortlich[3]

Nach dem Absturz stellte sich heraus, dass einige Passagiere den Flug vorab umbuchen wollten

Cassie Gaines wollte in einem der Equipment-Trucks mitfahren, andere hatten bereits Alternativflüge gebucht

Erst als sich Ronnie Van Zant kurz vor dem Abflug entschloss, ein letztes Mal die museumsreife Convair CV 300 (eine umgebaute CV-240) einzusetzen, folgte ihm der Rest der Crew.[4] Die schottische Rockband Nazareth wäre fast ins Flugzeug gestiegen

Beide Gruppen waren damals auf gemeinsamer US-Tournee, die Südstaaten-Rocker hatten die Schotten ins Flugzeug ihrer Gruppe eingeladen

Aufgrund einer Pressekonferenz musste Nazareth jedoch absagen und später hinterherfliegen

Die kurz vor dem Crash erschienene LP Street Survivors zeigte auf dem Cover die von Flammen umgebene Band

Aus Respekt vor den Opfern des tragischen Ereignisses wurde dieses Cover dann durch ein anderes ersetzt, das nur die Band vor schwarzem Hintergrund zeigt

Dieses Album wurde zu einem der größten Hits der Band und erreichte Platz 13 der britischen LP-Charts und Platz 5 der US-LP-Charts

Aus dem Rest der Gruppe wurde die Rossington-Collins Band, die zwischen 1980 und 1982 zwei Alben veröffentlichte

Lynyrd Skynyrd 2008 in Alabama

1987, am zehnten Jahrestag des Absturzes, formierte sich Lynyrd Skynyrd neu

Johnny Van Zant, Bruder des verstorbenen Ronnie Van Zant, holte Rossington, Powell, King, Wilkeson und den Gitarristen Randall Hall (als Ersatz für Allen Collins, der bei einem Autounfall gelähmt war und am 23

Januar 1990 an den Folgen des Unfalls starb)

)

Zunächst nur als Revival-Band für eine Tournee (Reunion Tour) mit 32 Konzerten geplant, bewiesen sie dann Konstanz und veröffentlichten 1988 das Live-Doppelalbum Southern by the Grace of God – Lynyrd Skynyrd Tribute Tour

Seit Beginn veröffentlicht Lynyrd Skynyrd regelmäßig neue Alben in den 1990er Jahren

Mit „Lynyrd Skynyrd“ von 1991, „The Last Rebel“ und „Twenty“ von 1997 halten sie den Geist und die Seele des Southern Rock und die Erinnerung an die verstorbenen Bandmitglieder, Titel und alte Klassiker am Leben, es enthält außerdem zwei Radiointerviews und einige Videos für den PC

Edge of Forever wurde 1999 veröffentlicht

Hier konnten die neuen Bandmitglieder Hughie Thomasson (zuvor bei den Outlaws) und Ricky Medlocke (zuvor bei Blackfoot) einen starken Beitrag zu den neuen Songs leisten

Ihr neuer Einfluss sorgte neben der harten Stimme von Johnny van Zant für einen frischen, rockigen Sound

Gleichzeitig gelang es aber, die Tradition der alten Band Lynyrd Skynyrd fortzusetzen

2001 starb Bassist Leon Wilkeson an Lungenemphysem und Leberschaden; Er wurde durch Ean Evans ersetzt

2006 verließ Hugh „Hughie“ Edward Thomasson Jr

die Band, um The Outlaws neu zu gründen

Sein Platz als 3

Gitarrist wurde von Mark “Sparky” Matejka eingenommen.

Am 13

März 2006 wurde Lynyrd Skynyrd zusammen mit Black Sabbath, Blondie, Miles Davis und den Sex Pistols in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen, obwohl letztere eine Aufnahme ablehnten

Am 9

September 2007 starb Thomasson im Alter von 55 Jahren in seinem Haus in Brooksville, Florida, an einem Herzinfarkt

2009 starb Billy Powell am 28

Januar im Alter von 56 Jahren in Orange Park, Florida, an einem Herzinfarkt Die Sanitäter, die er selbst telefonisch anrief, konnten seinen Tod nur bestätigen.[5] Im selben Jahr, am 6

Mai, starb Bassist Donald „Ean“ Evans

Er erlag einem Krebsleiden.[6] Der Sänger JoJo Billingsley starb am 24

Juni 2010 an Krebs

Im September 2012 gab die Band bekannt, dass sie nicht mehr die Flagge der Konföderierten Staaten von Amerika hissen würden

Sie wollten nicht mit Rassisten in Verbindung gebracht werden, die sich diese Flagge angeeignet hätten

Nach Fanprotesten ruderte die Band zurück

Gary Rossington sagte in einer Erklärung auf der Website der Band, dass das Zeigen der Flagge das Engagement der Band für staatliche Rechte symbolisiere und auch den Stolz der Bandmitglieder zeige, aus dem Süden der Vereinigten Staaten zu stammen

Er betonte, dass die Flagge für die Gruppe „Heritage not Hate“ bedeute[7][8]

Am 4

April 2015 starb Bob Burns, der Schlagzeuger der Band auf ihren ersten beiden Alben, im Alter von 64 Jahren

Er fuhr mit seinem Auto in Cartersville, Georgia, von der Straße und prallte ohne angelegten Sicherheitsgurt gegen einen Baum ] Lynyrd Skynyrd Konzert 2019 in Berlin

Anfang 2018 gab die Band bekannt, dass sie sich nach Abschluss ihrer Abschiedstournee Last of the Street Survivors auflösen würden

Im Rahmen dieser Tour gab es 2019 auch Konzerte in Deutschland

2018 erschien mit If I leave here tomorrow eine von der Band autorisierte Dokumentation über die frühe Bandgeschichte von Lynyrd Skynyrd

Der Film hatte seine Weltpremiere beim SXSW-Festival 2018 und wurde für sein spannendes Storytelling gelobt, was ihn zu einer Musikdokumentation macht, die nicht nur für Fans interessant ist.[11] Regisseur Stephen Kijak erzählt in seinem Film die Geschichte von Lynyrd Skynyrd

Im Mittelpunkt steht das Leben des Sängers Ronnie Van Zant

Kijak erzählt von seiner Kindheit und Jugend in Florida, von seinen Boogie-Woogie-Anfängen, den Beziehungen der Bandkollegen bis hin zum tragischen Ende einiger Bandmitglieder bei einem Flugzeugabsturz 1977.[12] Der Rolling Stone stufte Lynyrd Skynyrd auf Platz 95 seiner Liste der 100 größten Musiker aller Zeiten ein.[13] Studioalben

grau schattiert: keine Diagrammdaten für dieses Jahr verfügbar

Gitarre aufnehmen leicht gemacht Update

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen gitarre an pc anschließen

gitarre an pc anschließen Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update Gitarre aufnehmen leicht gemacht
Gitarre aufnehmen leicht gemacht Update

Die Klinkenstecker-Belegung und mehr | Teufel Blog Aktualisiert

2022/02/10 · Die Klinkenstecker-Größen Am weitesten verbreitet sind Klinkenstecker mit 3,5 mm Durchmesser. Sie sind vor allem an Kopfhörer- und Lautsprecheranschlüssen von Smartphones, Audio-Anlagen und Laptops zu finden.

+ mehr hier sehen

Read more

Was haben Walkman, Discman und viele Smartphones gemeinsam? Sie wurden und werden über die gute alte Klinke mit Kopfhörern und Lautsprechern verbunden

Den analogen Anschluss gibt es schon seit einigen Jahrzehnten, und so ziemlich jeder hat ihn irgendwann einmal benutzt

Auch wenn einige bereits ihr baldiges Ende vorhergesagt haben, ist sie immer noch die am weitesten verbreitete Verbindungstechnik bei tragbaren Wiedergabegeräten und Kopfhörern

Hier schauen wir uns die unterschiedlichen Größen und die Klinkenstecker-Belegung genau an

Die Klinkenstecker-Größen

Am gebräuchlichsten sind Klinkenstecker mit einem Durchmesser von 3,5 mm

Sie finden sich hauptsächlich an den Kopfhörer- und Lautsprecheranschlüssen von Smartphones, Audiosystemen und Laptops

Vor einigen Jahren war der Micro-Klinkenstecker mit einem Durchmesser von 2,5 mm auch bei Kopfhörern und Headsets weit verbreitet; es ist heute kaum noch zu finden

E-Gitarren und andere elektrische Instrumente können über die 6,35-mm-Klinkenbuchse an Effektgeräte und Verstärker angeschlossen werden

Die große Schwester der 3,5-mm-Klinkenbuchse wird manchmal auch für den Kopfhöreranschluss in hochwertigen HiFi-Anlagen verwendet

Es gibt andere Klinkenstecker-Durchmesser, deren Einsatz jedoch auf bestimmte Bereiche wie Tonstudios oder Militärtechnik beschränkt ist

Klinkensteckerbelegung – Arbeitsteilung auf kleinem Raum

Wer nicht genau hinschaut, bekommt vielleicht den Eindruck, dass alle Klinkenstecker gleich aufgebaut sind: Ein langer Metallstift mit einer Kerbe an seiner Spitze – auch „Spitze“ genannt – die dann wieder breiter wird und sich schließlich verjüngt ein Punkt

Das sagt aber nichts über die Klinkensteckerbelegung aus; die Anzahl der farbigen Isolierringe am Stecker kann variieren

Die Metallflächen zwischen diesen Ringen dienen als Pole oder Kontakte für unterschiedliche Signale

Zweipoliger Klinkenstecker für Monosignale

Der Bereich über dem Isolationsring ist für die Signalübertragung zuständig; der untere Bereich (der Schaft, englisch „Sleeve“) für den Erdungspol

Der zweipolige Stecker wird auch TS-Stecker genannt, da er nur aus einer „Spitze“ und einer „Hülse“ besteht

Eine Gitarre wird beispielsweise über eine Monoklinke an den Verstärker angeschlossen

In der Bauweise mit einem Durchmesser von 3,5 mm dient er jedoch nicht zur Übertragung von Audiosignalen an Lautsprecher

Dazu wird ein zusätzlicher Mast benötigt

Dreipoliger Klinkenstecker für Stereosignale

Die Spitze ist für den linken Kanal zuständig, der Bereich unter dem oberen Isolationsring für den rechten

Der Fachbegriff für diesen Bereich ist „Ring“

Der Erdungsdraht wiederum befindet sich auf der Welle

Deshalb wird das Drei-Pin-Design auch als TRS-Variante bezeichnet – Spitze, Ring, Hülse

Vierpoliger Klinkenstecker für Return-Signale

Durch die zunehmende Verbreitung von Headsets werden Klinkenstecker mit einer solchen Belegung immer häufiger

Neben den Stereokanälen und dem Massepol gibt es noch einen weiteren Kanal, der auch „Ring“ genannt wird (entsprechend als TRRS-Anschluss bezeichnet)

Der Zusatzkontakt kann neben Mikrofonsignalen auch andere Audiodaten übertragen

Wie sieht es mit der Kompatibilität zwischen Steckdosen und Steckern aus? Ein herkömmlicher dreipoliger Stecker (TRS) wird auch von Buchsen erkannt, die für vierpolige Klinkenstecker (TRRS) ausgelegt sind

Fünfpoliger Klinkenstecker

Der fünfte Pol ist meist für die Zusatzfunktion „Noise Cancelling“ zuständig

Wie der vierte Kanal überträgt er Mikrofonsignale

Der Kopfhörer erkennt Außengeräusche und blendet diese mit entsprechenden Gegensignalen aus

Kopfhörer von Teufel

Adapter für Klinkenstecker

3,5-mm-Klinkenstecker können über Adapter an verschiedene Audiobuchsen angeschlossen werden:

An 6,35-mm-Klinke: Dient zum Beispiel zum Anschluss von Kopfhörern an bestimmte Audio-Interfaces.

Wird zum Beispiel verwendet, um Kopfhörer an bestimmte Audio-Interfaces anzuschließen

An RCA/AUX: Einer der Zwecke eines AUX-Kabels oder -Adapters ist der Anschluss eines MP3-Players an einen A/V-Receiver

Einer der Zwecke eines AUX-Kabels oder -Adapters besteht darin, einen MP3-Player mit einem A/V-Receiver zu verbinden

Via Bluetooth: Bluetooth-Empfänger können in Klinkeneingänge eingesteckt werden

Beispielsweise können Audiosysteme mit drahtloser Übertragungstechnik nachgerüstet werden

Bluetooth-Empfänger können an Klinkeneingänge angeschlossen werden

Beispielsweise können Audiosysteme mit drahtloser Übertragungstechnik nachgerüstet werden

Zu XLR: Der analoge Anschlussstandard wird hauptsächlich in der Audiotechnik (z

B

in Tonstudios) verwendet

Welche Alternativen es zu Klinken gibt, erfährst du in unserem Blog zum Thema Kopfhöreranschlüsse

Klinke abgeben bei Teufel

▶ Der REAL PURE ist ein Over-Ear-Kopfhörer mit detailreichem Top-Sound, hervorragendem Tragekomfort und hochwertiger Verarbeitung

Es blendet Außengeräusche aus – für perfekten Musikgenuss

▶ REAL PURE + Shure MV5C: Bundle aus ohrumschließenden, geschlossenen HD-Kopfhörern der Spitzenklasse REAL PURE und dem Shure Tischmikrofon MV5C

▶ Natürlich finden Sie auch Mikrofone bei uns.

In-, On- und Over-Ear-Kopfhörer von Teufel

Fazit: Die Klinkensteckerbelegung gibt Aufschluss über die Signalarten

Der Klinkenstecker ist der gebräuchlichste Anschluss zum Anschließen von Kopfhörern

Am gebräuchlichsten sind Klinkenstecker mit einem Durchmesser von 3,5 mm

Die Isolierringe unterteilen den Stecker in verschiedene Pole

Stecker findet man vor allem an Headsets und fünfpolig an Noise-Cancelling-Kopfhörern.

How to Connect Guitar to a Computer (4 Best Methods) New

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema gitarre an pc anschließen

gitarre an pc anschließen Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update New How to Connect Guitar to a Computer (4 Best Methods)
How to Connect Guitar to a Computer (4 Best Methods) Update New

FOX: Professionelles USB-Studiomikrofon | beyerdynamic New

CREATE BETTER Seit fast einem ganzen Jahrhundert begleiten wir Musiker. An Orten, an denen Musik geschaffen wird. Auf den großen Weltbühnen und -studios. Das neue USB-Studiomikrofon FOX erfasst Musik überall und

+ Details hier sehen

Read more

SONDERPREIS FOX USB Studiomikrofon 24 Bit 96 kHz Studioqualität wie in Profistudios

Präzise Signalwandlung durch eine Großmembran-Kondensatorkapsel

Kopfhörerausgang ohne Latenz zum Abhören und Mute-Taste zum Stummschalten des Mikrofons

Verstärkungsschalter zum Aufnehmen von Sprache oder Instrumenten

Maße: 16 cm Höhe und 5 cm Durchmesser

Für die Verbindung zu Android wird ein OTG-Adapter und für iOS / OS X ein Lightning-zu-USB-Kameraadapter benötigt

129,00 € 179,00 € inkl

MwSt

Lieferzeit: Bestellungen bis 12:00 Uhr werden noch am selben Werktag versendet (Mo.-Fr.) Lieferzeit: Smartphone/Laptops Mobile Endgeräte Kopfhörer für unterwegs, wenn man nicht auf Studiosound verzichten möchte.

All- runder Universal Studio Der 80-Ohm-Kopfhörer ist für eine Vielzahl von Studioanwendungen die richtige Wahl

Mixer / Interface Professionelle Endgeräte Der 250 Ohm Kopfhörer ist ideal für die Produktion im Studio

Flexibilität Stationär & Mobil Ideal für den universellen Einsatz mit stationären und mobilen Endgeräten (Tablets oder Smartphones etc.)

Heimstereoanlagen Hauptsächlich für den Einsatz mit älteren Heimstereoanlagen mit mittelohmigem Kopfhörerausgang konzipiert

Spezialanwendung Hi-Fi

Systeme Geeignet für HiFi-Anlagen mit besonders leistungsstarken Kopfhörerausgängen oder zur Verwendung mit speziellen Kopfhörerverstärkern

In den Warenkorb 129,00 € 179,00 €

Produkt

https://www.beyerdynamic.de/fox.html 4344 FOX https://d33p2k2w4zpozf.cloudfront.net/media/catalog/product/b/e/beyerdynamic-fox-perspective_transparent.png 129 179 EUR InStock /Mikrofone /Idealo. de Feed /autosales3 /nosto homeoffice /SaleskatalogUS /MicrophonesCH /nosto_homeoffice /Employee Shop /autosales2 /zwischen 100 und 200 /Product Feed Google /Google Shopping Feed /Product Feed /hidden /Spare bis zu 33% USB Studiomikrofon

    < li>24-Bit 96 kHz Studioqualität wie in professionellen Studios
  • Präzise Signalwandlung dank Großmembran-Kondensatorkapsel
  • Kopfhörerausgang ohne Latenz beim Monitoring und Mute-Taste zum Stummschalten das Mikrofon
  • Gain-Schalter zur Aufnahme von Stimme oder Instrumenten
  • Maße: 16 cm hoch und 5 cm Durchmesser

Ein OTG-Adapter ist erforderlich, um eine Verbindung zu Android und Lightning to USB Camera adapter erforderlich.

https://d33p2k2w4zpozf.cloudfront.net/media/catalog/product/b/e/beyerdynamic-fox-front.jpg https://d33p2k2w4zpozf. cloudfront.net/media/catalog/product/b/e/beyerdynamic-fox-side.jpg https://d33p2k2w4zpozf.cloudfront.net/media/catalog/product/b/e/beyerdynamic-fox-front-y

jpg https://d33p2k2w4zpozf.cloudfront.net/media/catalog/product/b/e/beyerdynamic-foxaward012019.jpg https://d33p2k2w4zpozf

cloudfront.net/media/catalog/product/b/e/beyerdynamic-fox-award-lowbeats.jpg https://d33p2k2w4zpozf.cloudfront.net/media/catalog/product/b/e/beyerdynamic-awards-fox-earin2019. jpg SONDERPREIS 33 4,67 Kein Promo Online USB-Studiomikrofon Stummschalttaste in Studioqualität USB-Studiomikrofon 727903 Aktiviert Katalog, Suche Gesang, Sprache & Präsentation, Podcasting, Akustische Gitarre, Heimbüro, Heimaufnahme Kabelgebundenes Kondensatormikrofon Studio & Heimstudio, Büro & Home Office 20 – 20.000 Hz USB 2 m Nr

4010118727900 1 Für unterwegs, Geeignet für Anrufe, USB USB-Studiomikrofon Studioqualität Mute-Taste Total Gaming, STUDIO & CREATOR Mobiles Arbeiten, Homerecording Links Studio & Creator hifi_walk-mobility-on -the-go, pro_telephone-call, pro_USB total left hifi_walk-mobility-on-the-go, pro_telephone-call, pro_USB Stummschalttaste Kopfhörerausgang in Studioqualität ohne Latenz

E-Gitarre lernen – Übungsamp oder Audio-Interface und Plugins? | Guitar Master Plan Update

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen gitarre an pc anschließen

gitarre an pc anschließen Einige Bilder im Thema

 New E-Gitarre lernen - Übungsamp oder Audio-Interface und Plugins? | Guitar Master Plan
E-Gitarre lernen – Übungsamp oder Audio-Interface und Plugins? | Guitar Master Plan Update

Test: Mooer Preamp Model X – AMAZONA.de New

2022/02/22 · 1972 geboren, von der Gitarre Anfang der 80er gefunden worden. Im Team von Amazona seit 2018, immer neugierig auf neues Equipment und froh, so viel neues Zeug ausprobieren zu dürfen. Bekennender Kemper-Fan und InEar

+ mehr hier sehen

Read more

Mooers kleiner Helfer

Die Firma Mooer ist immer für eine Überraschung gut

Mit dem GE 200 stand ich beispielsweise selbst auf der Bühne und war beeindruckt, was in diesem Bereich für 230 Euro möglich ist

Jetzt ist eine neue Pedalserie namens X2 auf dem Markt

Der Mooer Preamp Model X ist einer von ihnen

Dieses kleine Pedal ist nichts weniger als ein vollwertiger, programmierbarer Preamp, der mit 14 vorinstallierten Amp-Modellen mit jeweils zwei Kanälen ausgestattet ist

Klingt aufregend? Es ist!

Mooer Preamp Model X – Fakten & Features

Die kleine Box ist gerade mal 115 × 75 × 33 mm groß und sollte mit rund 330 g das Pedalboard nicht zu sehr belasten

Wie bei Pedalen üblich, wird das Mooer Preamp Model X Pedal über ein externes Netzteil mit Strom versorgt

9 V und 300 mA (Minuspol innen)

Selbstverständlich ist ein Netzteil mit den entsprechenden Spezifikationen im Lieferumfang enthalten

Der Anschluss befindet sich auf der Vorderseite, direkt darüber finden wir eine USB-Buchse, die die Kommunikation mit jedem Computer ermöglicht

Rechts und links am Gehäuse finden wir die Ein- und Ausgangsbuchsen, daneben ist eine Übersicht der vorinstallierten Verstärker auf dem Gehäuse aufgedruckt

Das mattweiße Gehäuse macht einen stabilen Eindruck, vier angeklebte Gummifüße an der Unterseite bieten sicheren Stand auch auf rutschigen Oberflächen

Auf der Geräteoberfläche befinden sich fünf Potentiometer mit Mittenrastung, denen die üblichen Parameter eines Verstärkers zugeordnet sind: Gain, Treble, Mid, Bass und Level

Zwei stabile Fußschalter mit angenehmem Tretwiderstand wählen jeweils einen Kanal des gewählten Preamps

Drückt man beide Tasten gleichzeitig, befindet man sich direkt im Auswahlmodus, in dem man durch die Presets scrollen kann

Eine Kette aus 7 zweifarbigen LEDs gibt Auskunft über das gewählte Preset

Wenn die LEDs blau sind, sind die Steckplätze 1-7 aktiviert, und lila, die Steckplätze 8-14

Eine einem Taster zugeordnete LED zeigt an, welcher der beiden Kanäle des ausgewählten Modells aktiv ist

Ein kleiner Speicherknopf ermöglicht es, eigene Kreationen abzuspeichern

Es kann so klar sein

Werfen wir nun einen Blick auf die Verbindungsmöglichkeiten, die wir haben

ANZEIGE

Der Mooer Preamp Model X auf dem Effektboard

See also  The Best active directory kurs online Update

Das erste, was einem natürlich in den Sinn kommt, ist die Verwendung auf einem herkömmlichen Effektboard

Hier würde das Signal der Gitarre direkt in vorgeschaltete Effektgeräte geroutet, dann in den Mooer Preamp Model X

Der Ausgang des Gerätes würde dann mit nachgeschalteten Effektgeräten kombiniert und am Ende der Kette stünde ein klassischer Gitarrenverstärker , der natürlich am besten direkt über die Return-Buchse gesteuert angeschlossen wird

Alternativ kann man hier natürlich auch einfach eine Endstufe und nachgeschaltete Gitarrenboxen direkt anschließen

Da der Preamp aber eine kleine Auswahl an Box-Simulationen mitgeliefert hat, ist es auch möglich, anstelle des Gitarrenverstärkers direkt ein Mischpult, eine PA-Anlage, ein Audio-Interface oder eine FRFR-Box anzuschließen

Das macht das Gerät zu einem sehr flexiblen Partner in der Praxis

Wirklich interessant ist in diesem Zusammenhang der Einsatz des ebenfalls in der Serie erhältlichen Mooer Cab X2, den ich in meinem nächsten Test ausführlich vorstellen werde

Damit lassen sich ähnlich wie beim Preamp 14 verschiedene Cab-Simulationen auf dem Effektboard unterbringen

Der Herausgeber des Mooer Preamp Model X

Der Editor für den Preamp kann von der Mooer Homepage heruntergeladen werden

Hier ist es auch möglich, das per USB angeschlossene Pedal auf die neueste Firmware zu aktualisieren

Der Editor selbst ist übersichtlich aufgebaut und auf den ersten Blick selbsterklärend

Eigene Soundkreationen lassen sich dann ganz einfach im Gerät speichern, um sie beim nächsten Gig oder der nächsten Probe wieder aufzurufen

Wenn Ihnen die mitgelieferten 14-Amp-Modelle nicht ausreichen, können Sie zusätzliche Beispieldateien von der Mooer-Website www.mooerstudio.com herunterladen oder Ihre eigenen anderen Benutzern zur Verfügung stellen

Diese Website ist freundlicherweise direkt über den Editor erreichbar

So klingt der Mooer Preamp Model X

Genug geredet, ran an die Praxis

Um die klanglichen Möglichkeiten des Moore Preamp Model X zu demonstrieren, hören Sie zunächst einige der Amp-Modelle, die ich über die integrierte Cab-Simulation direkt in das Audio-Interface eingespielt habe

Die Namen der Sounddateien geben Auskunft über das verwendete Preset

Echte, unendliche Freude will leider nicht aufkommen

Sowohl clean, medium als auch stärker verzerrt klingen die Sounds irgendwie harsch und nicht wirklich rund, obwohl man damit ziemlich amtliche Ergebnisse erzielen kann

Irgendwie ist alles zu digital

Doch der Übeltäter ist schnell ausgemacht.

WERBUNG

Nutze ich statt der integrierten Cab-Simulation Impulsantworten aus einem Plug-In der DAW, klingt alles sofort viel harmonischer und viel organischer

Mein vorläufiges Fazit lautet also, dass die eingebauten Cabs ein nettes Extra sind, aber wegen der fehlenden Editierbarkeit in der Praxis weniger sinnvoll sind

Hier sind also einige Preamp-Sounds, die ich durch eine virtuelle 4×12″ Soldano-Box jage

Ein wenig Hall aus der DAW verleiht dem Sound ein Gefühl von Räumlichkeit

Für die nächsten Soundbeispiele habe ich meinen geliebten Carl Martin PlexiRanger vor den Mooer Preamp Model X2 geschaltet, und das Audiointerface folgt dem Preamp

In diesem Fall stammt die Box-Simulation wiederum aus einem Plug-in in Logic

Die verwendeten Effekte stammen ebenfalls aus einem Plug-In

Der letzte Sound entspricht nun am ehesten der klassischen Effektkette auf der Platine

Hinter dem Plexi Ranger und Preamp sind noch ein paar Pedale, die hier verwendete Lautsprechersimulation ist die Mooer Cab X2 in Vorfreude auf meinen nächsten Test.

Gitarren lernen: Der MEGA GUTE Gitarrenverstärker aus dem Laptop New

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema gitarre an pc anschließen

gitarre an pc anschließen Ähnliche Bilder im Thema

 Update Gitarren lernen: Der MEGA GUTE Gitarrenverstärker aus dem Laptop
Gitarren lernen: Der MEGA GUTE Gitarrenverstärker aus dem Laptop New Update

Focusrite Scarlett 18i20 3rd Gen – Musikhaus Thomann New

Das Focusrite Scarlett 18i20, ein USB-Audiointerface für Mac und PC, verfügt über acht symmetrische Line-Eingänge zum Anschließen von Synthesizern oder anderem Audio mit Line-Pegel und zehn symmetrische Ausgänge.

+ mehr hier sehen

Read more

Ich benutze das 18i20 im Homestudio

Eigentlich totaler Overkill, aber ich wollte mir alle Optionen für die Zukunft offen halten und mir war es wichtig, ein Gerät im Rack-Format zu haben

Wird bearbeitet:

– Absolut einwandfrei, nichts wackelt, macht einen billigen Eindruck oder sonstiges

Das Gehäuse besteht aus Aluminium, die Tasten sind aus Aluminium

Die Buchsen auf der Rückseite sind ordentlich verschraubt und stabil.

Bedienung:

– Gewöhnlich einfach

Alles ist sehr einfach und übersichtlich gehalten und man findet sich schnell zurecht

Einzig gewöhnungsbedürftig ist die Software, wie alle bemängelt haben

Aber jetzt sehr stabil

Das Ganze läuft hier unter Win 10 Rev 2004 und es gibt keine Aussetzer, Knacken oder sonstiges

Absolut stabiles System

Sound:

Absolut klasse und in dieser Preisklasse unschlagbar

Der Klang des Gerätes ist hervorragend

Sehr gut ist auch, dass hier auch die „Air“-Funktion verbaut ist, die es sonst nur bei den Clarrets gab

Der Unterschied ist deutlich hörbar und wertet den Preamp definitiv ordentlich auf

Den Sound würde ich als “überwiegend neutral, leicht warm” beschreiben

Merkmale:

Eingebautes Talkback (ganz nette 2 haben) Pad oder Instr

für jeden Kanal, die Air-Funktion, umfangreiches Softwarepaket

Alles was man sich wünschen kann – denke ich zumindest

Die Routing-Möglichkeiten innerhalb der Software sind schier endlos und können einen am Anfang wirklich überfordern

Die Schnittstelle kann auch standalone betrieben werden

Wer also eine Runde spielen möchte, ohne vorher den PC und alles einzuschalten, kann dies ohne Probleme tun

Eine lustige Idee ist, dass die Rackmounts angeschraubt werden können

Wer das Gerät also nicht im Rack einbauen möchte, hat keine lästigen Montagewinkel

Wer es ins Rack einbauen will, einfach anschrauben und los geht’s in die Querleiste.

USB-C ist endlich mal aktuell, aber wer will, kann sich auch per Firewire mit dem PC verbinden.

Alles Insgesamt ein absolut empfehlenswerter Kauf

Top Features, Top Sound, Top Preis-Leistungsverhältnis.

🎸 5 WAYS TO CONNECT A GUITAR INTO A PC/LAPTOP 💻 New

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema gitarre an pc anschließen

gitarre an pc anschließen Einige Bilder im Thema

 New 🎸 5 WAYS TO CONNECT A GUITAR INTO A PC/LAPTOP 💻
🎸 5 WAYS TO CONNECT A GUITAR INTO A PC/LAPTOP 💻 Update New

Musikproduzent Legende: Conny Plank (Kraftwerk, Scorpions … Aktualisiert

2022/03/23 · Mit so einer kruden Bandmixtur aus Marius Müller Westernhagen, Karl Bartos am Schlagzeug, mir an der Gitarre und dem Lilac Angel Bassisten.“ (ElectriCity S.42) Conny Planks Produktionsliste 1969-1970

+ Details hier sehen

Read more

Der Produzent Papst aus Wolperath

ANZEIGE

Konrad „Connie“ Plank? Wo fange ich da an? Völlig unhöflich mit einer Liste der Bands, für die er als Produzent und/oder Toningenieur gearbeitet hat? Einfaches Namedropping mit Kraftwerk, Eurythmics, Brian Eno, Hannes Wader, Ultravox, DAF, Scorpions, Ideal, Gianna Nannini, Guru Guru, Neu!, Killing Joke, Rheingold, Can, La Düsseldorf und vielen mehr? Nein, das würde ihm nicht gerecht werden

Vielleicht die altbekannten Anekdoten – wie er Anfragen von U2 und David Bowie rundheraus abschlug, dass seine Partnerin Christa vor Killing Joke angeblich ein rohes Steak zum Frühstück gegessen haben soll, um ihre Autorität zu unterstreichen und die Jungs davon abzuhalten, es Studio zu zerlegen? Nein, das wäre für den Anfang zu bunt und sagt nichts über die Bedeutung von Conny Plank aus, die als eine der innovativsten Produzenten der 70er und 80er Jahre gilt

Nicht wenige der von ihm produzierten Alben waren bahnbrechend und bis heute zeitlos lebendig

Wer war also dieser Mann, der als Starkstromingenieur begann und zu einem der ganz Großen der deutschen Musikgeschichte wurde? Machen wir uns auf den Weg und fangen einfach von vorne an

Intermezzo: Noch ein Vorwort

Als ich im August letzten Jahres hier einen längeren (ok – viel längeren) Artikel über das Making-of des Kraftwerk-Albums „Autobahn“ geschrieben habe, war in den Kommentaren der Wunsch geäußert, ein weiteres „Making of“ für das Album „Electric Café“ zu schreiben – und ein weiterer Artikel über Conny Plank

„Ich könnte einen machen“, sagte ich

„Machen Sie beides“, sagte mir unser Chefredakteur Peter Grandl

Doch während ich das „Electric Café“ einen guten Monat später beendete, war ich mit dem Plank-Beitrag lange schwanger

Je tiefer ich in die Materie eintauchte, desto komplexer wurde das Thema und auch Conny Plank als Person und seine Arbeit wurden immer komplexer

Am Ende hatte ich etwa 40 Seiten Notizen und Zitate geschrieben, Websites angeschaut, Filme angeschaut, widersprüchliche Informationen sortiert (und falsche durchgestrichen) und versucht, mich durch das Dickicht und durch viele Zitate von Kollegen, Weggefährten und Freunden zu schlagen um ein möglichst lebendiges Bild von Conny Plank zu schaffen

Ja, am Ende geht der Artikel weit über den üblichen Rahmen hinaus

Aber wenn euch das Lesen nur halb so viel Spaß macht wie mir das Schreiben – dann hat es sich gelohnt

Und jetzt lass uns gehen

Conny Plank: Die frühen Jahre

Konrad Plank wurde als zweites von fünf Kindern am 3

Mai 1940 in Hütschenhausen bei Kaiserslautern geboren und wuchs im Nachkriegsdeutschland auf

Sein Vater war musikbegeistert und arbeitete als Musiklehrer und Organist in der örtlichen katholischen Kirche

Über seine Kindheit ist wenig bekannt

Seine Geschwister sagten einmal, dass Conny Planks Beziehung zu seinem Vater wahrscheinlich nicht einfach war

Das lag vielleicht auch daran, dass der Vater ein Fan von Klassik war, während es für Conny in Deutschland nur Jazzmusik auf amerikanischen Radiosendern gab

In einem Interview mit seinem Freund Erich Werwie erinnert er sich selbst: „In meinem Elternhaus war ich eigentlich sehr stark von klassischer Musik geprägt

Mein Vater war Organist in einer Kirche und spielte Bratsche in einem Streichquartett ) Ich lernte mit sechs Jahren im Radio an Knöpfen zu drehen und fand heraus, dass die damaligen Militärsender immer scharfe Musik spielten.“ 1957 begann er seine musikalische Laufbahn als Jazzmusiker mit Trompete und Gitarre Dixieland und Jazzbands, jedoch eher auf der Hobby-Amateur-Seite, so dass er zunächst ein Studium als Starkstromtechniker begann, dann aber zum Tontechniker wechselte Erste Station: Europawelle Saar (1964-1967)

1964 hatte er seinen ersten Job als Getriebetechniker bei der Europawelle Saar

Knapp drei Jahre hat er im öffentlichen Dienst (wo er laut manchen Quellen auch eine Ausbildung zum Tontechniker gemacht hat) durchgehalten, dann hatte er die Schnauze voll, es war ihm einfach nicht kreativ genug

Immerhin nutzte er die Zeit, wie sich Plank 1979 in einer SR-Dokumentation erinnerte: „Damals war ich mit Wortproduktionen beschäftigt

Jede freie Minute habe ich mich in ein Studio eingeschlossen und mit Tapes experimentiert, mit Filtern gespielt, mit Feedback

Ich dachte, das ist ein toller Effekt, das werde ich mir merken, wenn ich mal in die Situation kommen sollte, Platten zu produzieren

WERBUNG

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube Studio Köln Erste größere Aufgaben in Köln (1967 – 1970) 1967 wechselte er in das Kölner Rhenusstudio, das gerade in den Arbeitsräumen einer stillgelegten Raffinerie in Köln-Godorf eröffnet worden war und dem Ehemann der Schlagersängerin Margot Eskens gehörte (heute gibt es übrigens ein IKEA)

Dort traf er seinen Mentor, den Tonmeister Wolfgang Hirschmann, der auch viele Jahre Leiter der WDR Big Band war

„Ich habe Conny als unglaublich breit aufgestellt kennengelernt , neugierig, wissbegierig“, erinnert er sich später in dem sehenswerten Dokumentarfilm „Conny Plank – Mein Vater, der Klangvisionär“, den Connys Sohn Stephan 2017 drehte

Conny Plank betraute er daraufhin mit größeren, verantwortungsvolleren Aufgaben 1969 zum Beispiel benutzte er ihn als Aud io Tontechniker-Assistent bei Marlene Dietrichs Konzerten und am 9

Juli 1970 (laut Vermerk auf den Tonbändern – Wikipedia sagt 27

April) war er sogar der verantwortliche Tontechniker bei einer Duke-Session in Ellington, die im Rhenus-Studio aufgezeichnet wurde des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube

Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren

Planks Lebensgefährtin Christa Fast sagte später, dass Duke Ellington nur einen Probenort in Köln suchte

Conny fragte daraufhin im Rhenus Studio, ob es ok sei, dass Ellington die dortigen Räume nutzen könne und fragte Duke, ob er die Probensession ganz unauffällig mit einem Stereo-Mikrofonpaar dokumentieren könne

Eine andere Version besagt, dass Ellington das Rhenus-Studio für Vorratsaufnahmen gemietet und Conny Plank als Tonmann engagiert hat

So oder so war Duke Ellington mit dem Ergebnis zufrieden, was Plank als Jazz- und Ellington-Fan sehr glücklich machte und ihn ermutigte

Die Aufnahme wurde (viel) später in Conny Planks Nachlass gefunden und von Grönland Records veröffentlicht

Auch ist oft zu lesen, dass Plank damals auch für den WDR arbeitete oder Assistent von Karlheinz Stockhausen und Mauricio Kagel war

Vielmehr fungierte er – als Mitarbeiter der Rhenus Studios – als eine Art Bindeglied zwischen dem WDR und dem Studio

Jedenfalls dürften die Aufnahmen (Kurzwellen Schallplatte 2 (Stockhausen, 8./9

April 1969), Der Schall (Kagel, 5./6

November 1969) und Acustica, Kagel, 18./31

Januar 1971) ohne Regie stattgefunden haben Teilnahme von Conny Plank

Conny Planks erste Eigenproduktionen

Conny Plank begann damals auch, abends und nachts, wenn das Studio nicht besetzt war, unbekannte Bands ins Studio zu holen

Der Musiker Eberhard Kranemann sagt:

„Tagsüber wurden dort Schulen aufgenommen, und nachts nutzte Plank das leere Studio für Aufnahmen mit Künstlerfreunden.“ (ElectriCity, S.42) Und Wolfgang Hirschmann erinnert sich: „Wir haben meistens um fünf angehalten, halb fünf, wenn wir dort waren, und da war es ein bisschen dunkel

in den anderen Raum rechts und waren weg

Ich fragte „Wer ist das“ und hielt mich zurück

Bis ich herausfand, dass das die ersten beiden Jungs von Kraftwerk waren.“ Damals hieß es noch nicht Kraftwerk, sondern „ Organisation“ (eigentlich „Organisation zur Verwirklichung gemeinsamer Musikkonzepte“, aber das war zu lang)

Mit ihnen produzierte Plank ihr erstes und einziges Album „Tone Float“

Eine schöne Geschichte besagt, dass er es in den Raffineriehallen nebenan aufgenommen hat ein stillgelegtes Kraftwerk, weil dort die Hall-Effekte am natürlichsten sind – und deshalb änderten Ralf Hütter und Florian Schneider später den Namen von „Organisation“ in „Kraftwerk“

aber es ist auf jeden Fall eine schöne Geschichte.

Indem Sie das Video laden, können Sie akzeptiere die Datenschutzerklärung von YouTube

Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren

Noch in Köln nahm Plank im Juli/August 1970 das erste offizielle Kraftwerk-Album auf, allerdings nicht im Rhenus-Studio, sondern im Kraftwerk-Studio in der Düsseldorfer Mintropstraße

Das Debütalbum war noch sehr beliebter Krautrock, hielt sich aber fünf Wochen in den Charts und erreichte Platz 30

Eine willkommene Abwechslung für Conny Plank, die tagsüber viel musikalischen Quatsch auf der Backe hatte

Eberhard Kranemann: „Ich habe Conny schon sehr früh kennengelernt, damals in den 1960er Jahren

Damals war ich Studiomusiker mit dem E-Bass im selben Studio

Scheiß Werbung für Maggicubes oder VW

Ein guter Studiomusiker hat um die 300 Mark für einen bekommen Session wie die

Das war damals gutes Geld

Und Konrad, der noch nicht die berühmte Conny Plank war, brauchte auch Geld und machte dann so einen Quatsch

Einerseits wurde mit Orchester aufgenommen, aber auch kommerzielle Musik, das spielt keine Rolle.“ (Electricity, S.42) Plank hatte damals nicht nur erste Kontakte zu Kraftwerk, sondern auch zur Band Cluster – damals noch die Organisation bester deutscher Krautrock – mit der er später oft zusammenarbeitete: Achim Roedelius bestätigt: „Conny bzw

sein damaliges Atelier in Godorf wurden uns durch den Düsseldorfer Kantor und Produzenten neuer Kirchenmusik Oskar Gottlieb Blarr vorgestellt

Von da an machten wir mit Conny weiter als Produzentin unserer Alben, aber auch als Tontechnikerin oder Co-Musikerin bei Live-Alben.“ Mit Cluster (damals noch „Kluster“ genannt) nahm er als Tonmeister in Köln (21

Dezember 1969) ihr Debütalbum „Klopfzeichen“ auf, das nur in einer Auflage von 300 Exemplaren veröffentlicht wurde , akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren

Conny Plank hatte Zeit seines Lebens eine ganz besondere Beziehung zu Cluster (und zu Dieter Moebius)

„Er war wie ein drittes Mitglied des Clusters

Manchmal ist er mit uns auf Tour gegangen und hat uns geholfen, unsere Koffer zu tragen, weil er groß, groß und stark war.“ (Dieter Möbius, Kluster)

Und Hans Joachim Roedelius, der – wie Moebius – später immer wieder mit Plank zusammenarbeitete, ergänzt: „Er war als Partner und kreativer Kopf ideal und wurde so zu einem dritten, stillen Mitglied des Clusters.“

Ein dritter Name, der Plank noch lange begleiten sollte, war Bodo Staiger (genau, der später mit Rheingold und seinen Triadendimensionen bekannt wurde)

Er hatte in Düsseldorf mit Marius-Müller Westernhagen in der Rockband Harakiri Whoom gespielt, bevor Karl Bartos, später Schlagzeuger bei Kraftwerk, geholt und die Jazz-Rock-Formation „Sinus“ gegründet wurde, mit der sie dann mit Conny einspielten Planke in Köln

Bodo Staiger: „Das erste Mal, dass ich mit Conny aufgenommen habe, muss das mit 70 gewesen sein

Mit so einer derben Bandmischung aus Marius Müller Westernhagen, Karl Bartos am Schlagzeug, mir an der Gitarre und dem Lilac Angel-Bassisten.“ (ElectriCity S.42) Conny Planks Produktionsliste 1969-1970 In dieser Zeit ua: Release Recorded Artist Album Titel Planks Rolle 1969 Alexander von Schlippenbach The Living Music Eng 1969 Peter Brötzmann Nippel Eng 1969 Creepy John Thomas Creepy John Thomas Prod, Eng 1970 Sweet Smoke Just a Poke Eng 1970 Organisation Ton Float Prod, Eng 1970 11/23/70 Kluster Klopfzeichen Eng 1970 Kraftwerk Kraftwerk Prod, Eng 1970 02/23/70 Kluster Zwei-Osterei Eng 1970 Nosferatu Nosferatu Eng 1970 Andromeda Andromeda dt

1970 New Jazz Trio Seite 1 dt

Leider sind nicht mehr alle Aufnahmedaten verfügbar

Die Kraftwerk-LP wurde im Kraftwerk-Studio aufgenommen, die Brötzmann-Scheibe ebenfalls in den Bauer-Studios in Ludwigsburg

Bei Creepy John Thomas spielt Conny Plank auch Bongos (lt

Abspann).

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Deutschland war noch geprägt von Einflüssen aus Großbritannien und den USA

Deutsche Bands versuchten, ihre Vorbilder von der Insel und aus Übersee nachzuahmen

Auch Conny Plank war in seiner Jugend ein großer Fan der amerikanischen Musiksender, hielt es aber für den falschen Weg, den US/GB-Bands nachzueifern

“Das war eines seiner Dauerthemen, die fehlende deutsche Identität, alle haben nur auf England und Amerika geschaut.” – sagte Bodo Staiger später

Damit lag er auf einer Wellenlänge mit Kraftwerk, die ebenfalls die Loslösung von fremden Einflüssen und die Schaffung einer eigenen nationalen musikalischen Identität propagierten

„Wir sind Ende der 60er Jahre aufgewacht und haben gemerkt, dass Deutschland eine amerikanische Kolonie geworden ist (…) Es gab keine deutsche Kultur, keine deutsche Musik, nichts

Es war, als würde man in einem Vakuum leben“, bemerkte Ralf Hütter einmal in einem Interview

In einem Gespräch mit der Fachzeitschrift stellte Plank 1974 fast resigniert fest: „Bei deutscher Musik müssen wir uns, ohne irgendeinen Nationalstolz erzeugen zu wollen, von der englischen und amerikanischen Kiste fernhalten und sie auf eine ganz andere Art und Weise und Stil einbringen

Natürlich können wir von ihnen keine klanglichen Erkenntnisse gewinnen, aber eine wirklich gute Sache hängt nicht von Supertechnologie ab, Erkenntnisse darüber, wie großartig ein Bass oder eine Orgel klingt

Aber solange man sich noch so sehr an die Gefühle anderer klammert, sollte man sich nicht wundern, dass eigentlich nichts passiert.” Er habe das Gefühl, die deutsche Musikszene würde es “lieber” haben, wenn alles etwas “guter” wäre

Und so forderte er von deutschen Musikern mehr Mut zur Eigenständigkeit auf, ein Anspruch, der auch bei der Auswahl der von ihm produzierten und geförderten Bands stets sichtbar war:

„Der Rock ist ein sehr starkes Element, und weil die Amerikaner den Verkauf in den Vordergrund gestellt haben, mit dem dazugehörigen Equipment, konnten wir hier das Klischee nicht ignorieren und waren davon vielleicht genauso geprägt wie die Menschen in den USA selbst Das heißt aber nicht, dass unsere eigenen Substanzen komplett verschwunden wären, wären nur einige wenige mutiger und freier, könnte sich das Aufeinandertreffen fremder Einflüsse mit der eigenen Substanz in immer mehr Produkten, wie zB Powerplant, widerspiegeln

Das sind eigenwillige Jungs, Klaus Dinger (Neu) ist auch ein eigenwilliger Typ, der sich nicht so einfach um den Verstand bringen lässt.“ (Interview Fachblatt 1974) Doch auch wenn er sich eine musikalische Loslösung von amerikanischen Vorbildern wünschte, fand er die dahinter stehende amerikanische Studioarbeit nachahmenswert, obwohl die deutschen Studios den amerikanischen in Sachen Ausstattung in nichts nachstehen , „…es wird in Amerika oder in England klüger eingesetzt, anders gehandhabt

Es hat ein anderes Verhältnis zu dem, was gemacht wird.“ Eine Klugheit, die sich, wie wir später sehen werden, auch in seinem Werk wiederfindet.“ Die Hamburger Zeit: Überblick (1971-1973) Ende 1970 entschloss sich der rastlose Conny Plank, immer auf der Suche nach neuem Input, nach Hamburg zu ziehen, wo er im „Rondeel“, einem Apartmenthaus für Musiker und Künstler, lebte , auch „Villa Kunterbunt“ genannt

„Plank arbeitete freiberuflich für verschiedene Tonstudios und teilte sich mit Udo Lindenberg und Otto Waalkes eine WG in einer Hamburger Villa Kunterbunt, dem Rondeel

Er arbeitete entweder im Hamburger Star Studio oder in den Windrose Studios

Da das erste neue! und Kraftwerksscheiben in meist langwierigen Nachtschichten.“ (Günter Körber (A&R-Mann bei Metronome in Hamburg und verantwortlich für das bekannteste Krautrock-Label „Brain“, ElectriCity, S.77)

Die Verbindung zu Otto Waalkes führte übrigens dazu, dass Kraftwerk 1975 mit Ottos Rüssl Studios ein Multi borgte -Track-Maschine zur Produktion ihrer LP “Radioaktiv” – aber Conny Plank war daran nicht mehr beteiligt

Die (musikalische) Welt ist klein

Das zeigt sich auch daran, dass damals auch Marius Müller-Westernhagen im Rondell wohnte

Der wiederum spielte zusammen mit Kraftwerks Karl Bartos in einer Band namens Sinus, die aber nur nebenbei (laut eigener Aussage) von Dieter Thomas Heck vermittelt wurde

Das Studio befand sich in der Wrangelstraße im Nobelviertel Eppendorf, in einer Nobel-Single -Familienhaus – da prallten wohl Welten aufeinander al Günter Körber: „Ich kannte Conny Plank schon, als er in Hamburg war, als er hier in der Wrangelstraße im Star Studio des Schlagerkomponisten Ralf Arnie aufnahm, also in einem Einfamilienhaus eine sehr noble Straße in Eppendorf

Dort könnten auch die Musiker wohnen, die Conny im Studio hatte

Es war immer was los, und ich glaube, Herr Arnie fand das nicht gut.“ Rolf Arnie (mit bürgerlichem Namen Artur Niederbrenner) war eine bekannte Größe im Musikgeschäft – Udo Lindenberg nahm seine erste auf nahm dort 1972 auf, er schrieb Hits für Vicky Leandros, Ulli Martin (Monika, 1971), Demis Roussos, Alexandra und Nana Mouskouri und gilt als Entdecker von Otto Waalkes

Man ahnt: Das war nicht Conny Planks Welt

Und rechts: “Ich fand heraus, dass Conny andere Dinge im Kopf hatte, als Auftragsarbeiten für verschiedene Arbeitgeber zu machen

Nachts, wenn das Studio nicht vermietet war, fing er an, Gruppen aufzunehmen, die anders klangen als damals üblich.” – Eberhard Kranemann (kurzzeitig Mitglied bei Kraftwerk, später „Fritz Müller Rock“, der auch bei Plank produzierte) bestätigt unseren Verdacht.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube

Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren

Das zweite Studio, in dem Plank arbeitete, waren die Dumont Time Windrose Studios (jetzt Chameleon Studios), wo es etwas mehr Planks Geschmack entsprach

Dort war zeitweise auch Dieter Dierks beschäftigt, der neben Plank als zweiter großer Krautrock-Produzent galt: Tangerine Dream, Ash Ra Tempel, Hoelderlin, Wallenstein, Birth Control, Guru, Embryo oder Bröselmaschine produzierten ihre LPs in den Dierks Studios in Stommeln Köln – Bands, die auch in der Plank-Geschichte auftauchen

Wer damals anständig war, produzierte entweder bei Dierks oder bei Plank

Zu Conny Planks Zeit in Hamburg gab es zahlreiche Krautrock- und Jazzproduktionen mit Guru Guru, Grobschnitt, Frumpy, Lucifer’s Friend und King Ping Meh

Bands, die Plank einige Jahre später in sein eigenes Studio in Wolperath folgten

So wie Hans Lampe, der als Assistent bei Windrose arbeitete und Plank später nach Wolperath begleitete, das dortige Studio mitaufbaute und einige Jahre als sein Assistent arbeitete

Hamburg: Neu!, Cluster, Kraftwerk und die Scorpions

Während seiner Zeit in Hamburg brachte Conny Plank einige wichtige Bands mit

Dass er beispielsweise das Debütalbum der Scorpions „Lonesome Crow“ 1972 im Star Studio produzierte, weil er deren Potenzial schon damals erkannt hatte, ist weniger bekannt, da Plank in erster Linie mit Kraftwerk & Co

in Verbindung gebracht wird.

„Conny hat uns im Grunde entdeckt

Weil er uns als sehr junge Band eine Chance gegeben hat

Es war fantastisch, dass er uns die Chance gegeben hat, das herauszubringen, was in der Band steckt… Er hat uns auch sehr dazu inspiriert, uns zu öffnen musikalisch aufsteigen”

Klaus Meine erklärte das später in einem Interview in Stephan Planks Dokumentation

Und sein Bandkollege Rudolf Schenker ergänzt: „Conny war eine Naturgewalt … Das war einfach eine Persönlichkeit, vor der man als junger Musiker Respekt hatte … Da ist jemand, der weiß, wo es lang geht, und der nimmt dich künstlerisch mit Hand und wird dich auf den richtigen Weg bringen.”

Manchmal war er seiner Zeit fast voraus

Also schlug er vor, dass die Band, die sich nicht sicher war, ob „Scorpions“ der richtige Name sei, sich „Stalingrad“ nennen könnte, was die Scorpions dann ablehnten

Erst später wurde Klaus Meine klar: „Im Grunde hat er das gemacht, was Rammstein Jahre später gemacht hat, das hatte er eigentlich im Sinn

Eine deutsche Band, die mit ihren deutschen Wurzeln auf die Spitze geht.“ Mehr erfahren Video laden YouTube immer freischalten Plank kannte den Schlagzeuger Klaus Dinger schon aus seiner Zeit bei Kraftwerk, mit ihm hatte er 1970 das erste offizielle Kraftwerk-Album produziert, Michael Rother stieg nach dem Album als Gitarrist ein um etwas Neues auszuprobieren – und gründeten dementsprechend ihre eigene Band „Neu!”

Zu Conny Plank blieb sie jedoch in Kontakt, mit ihm produzierten sie im Dezember 1971 im Windrose Dumont Time Studio ihr Debütalbum „Neu!” , das dann 1972 veröffentlicht wurde

Obwohl es sich nur mittelmäßig verkaufte (rund 30.000 Exemplare), gilt es heute als Meisterwerk, auf das sich später Künstler wie David Bowie, Radiohead und Brian Eno bezogen.Das von New! / Klaus Dinger und Conny Pla nk entwickelte den „Motorik“-Stil mit dem treibenden Beat, der im Song „HalloGallo“ 10 Minuten lang unverändert läuft, findet sich auch auf dem Autobahn-Album von Kraftwerk – ebenfalls produziert von Conny Plank

See also  Best Choice werbung mit fremden produkten Update New

Planks Anteil und Einfluss auf Neu! sind unbestritten:

„Wir müssen an Conny Plank denken, uns und die Fans unserer Musik an seine entscheidenden kreativen Beiträge erinnern, uns dafür bedanken

Wenn nur die Band oder die Musiker genannt werden, geht das nicht weit genug

Ohne Conny hätte ich (nicht nur) die Neu!-Alben der 70er nicht geschafft.“ (Michael Rother) Und Planks damaliger (gelegentlicher) Assistent stellt fest: “Das erste Neu! war ziemlich verrückt

Unglaublich tolle Musik

Aber es war nicht nur interessant, was Michael und Klaus gespielt haben, sondern auch, was Conny dabei herausgeholt hat.” “

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube

Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren

Sechs Monate nach Erscheinen des Debütalbums nahm Plank (vermutlich ebenfalls im Time Studio und nicht im „Conny Planks Studio in Köln“, wie das englische Wiki fälschlicherweise behauptet, denn das gab es damals noch gar nicht) Neu! eine Single mit den beiden Songs “Super” und “Neuschnee”

Kaum beworben von der Plattenfirma, aber floppte

Anfang 1973 folgte das zweite Album Neu! 2″

Mit dem Vorschuss der Plattenfirma kauften sie neue Instrumente, um mehr Abwechslung in ihre Musik zu bringen

Als das Geld ausging und die Plattenfirma nicht mehr schießen wollte, war die zweite Seite schnell mit schrägen Remixen gefüllt der einzelnen Songs, die schneller und langsamer gespielt wurden oder Fehler in die Schnitte eingebaut wurden Auch gab es anfängliche Querelen zwischen Rother und Dinger, die Conny Plank zu schlichten versuchte: „Conny Plank war in all diesen Produktionen ein wichtiger Akteur, auch weil er als Persönlichkeit präsent war, und er konnte auch gut zwischen Klaus und mir vermitteln

” (Michael Rother)

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube

Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Conny Plank hat vor seiner Zeit in Hamburg (Klopzeichen und Zwei-Osterei) auch mit Kluster zusammengearbeitet (Klopzeichen und Zwei-Osterei) Nachdem Conrad Schnitzler die Band verlassen hat , Möbius und Roedelius benannten die Band in „Cluster“ um und produzierten mit Conny Plank in den Hamburger Star Studios zwei weitere Alben, „Cluster“ (Jan 1971) und „Cluster II“ (Jan 1972) – weniger Krautrock, mehr Ambient des ersten Albums ein Paar Orgeln, eine Hawaii-Gitarre, ein Cello und von Conny Plank elektronisch bearbeitete Audiogeneratoren, man sieht ihm seine Experimentierfreudigkeit und seinen Hang zum Ausprobieren deutlich an.Im Abspann taucht er nicht nur auf als Produzent und Toningenieur, aber auch als Mitmusiker (Elektronik, Effekte)

„Conny war unser größter Freund und Helfer

Auch ein Mitmusiker im Cluster mit viel kreativem Input“ (Roedelius)

und erscheint dort unter Nummer 16.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube

Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren

Ihre erste Platte („Kraftwerk“) nahmen Kraftwerk 1970 mit Conny Plank im eigenen Studio in der Mintropstraße in Düsseldorf auf; aber für das zweite Album (Kraftwerk 2), das zwischen dem 20

September und dem 1

Oktober 1971 entstand, kamen die Düsseldorfer nach Hamburg zu Conny Plank ins Star Studio

Der Erfolg dieses nach wie vor sehr dem Krautrock zuzuordnenden Albums war eher mäßig, sodass Kraftwerk mit ihrem dritten Album „Ralf & Florian“ deutlich elektronischer daherkam als die beiden Vorgänger, erstmals wurden auch Synthesizer miteinbezogen; das Album wurde später auch „Autobahnzubringer“ genannt

Produziert wurde es im eigenen Studio von Kling Klang, wieder mit Conny Plank an den Reglern

Allerdings taucht hier auch das Kölner Rhenus-Studio im Abspann auf; Mag sein, dass Plank dort etwas verfeinert hat

Während seiner Hamburger Zeit gründete Conny Plank auch den „Kraut Musikverlag“ und – gemeinsam mit Wilken F

Müller, dem Gründer der Villa Kunterbunt, das kurzzeitige Label „aamok“

, das zwischen 1972 und 1974 gegründet wurde, produzierte er hauptsächlich Werbeplatten und Soft Jazz, veröffentlichte aber auch einige experimentelle CDs, wie “Christmas Potpourri” (1973).

Durch das Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

Erfahren mehr video youtube immer entsperren

Brian Eno twitterte an Weihnachten 2017 darüber: „Conny Plank: Aamok – Legendärer Krautrock-Produzent veröffentlichte 1973 eine durchgeknallte Anti-Weihnachts-Single“

Ein (relativ) vollständiges Aamok-Verzeichnis finden Sie hier

Während seiner Zeit in Hamburg soll Plank in den (legendären) Musicland Studios in München und im Audio Studio Berlin gearbeitet haben

Ich konnte keine Details darüber finden, vielleicht weißt du mehr.

Conny Planks Produktionsliste 1971-1973

Hier ein Überblick über die Produktionen, an denen Conny Plank während seiner Zeit in Hamburg beteiligt war

Einige führen ihn auch als Musiker auf; Also mit Guru Guru als Gitarrist und Keyboarder, mit OS Mundi als Gitarrist und mit A&R Machine als Gesang

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Veröffentlichung Aufgenommener Künstler Albumtitel Plank’s Role 1971 King Ping Meh King Ping Meh Eng 1971 Parzival Legend Prod, Eng, Writ 1971 Jan 71 Cluster Cluster Prod, Eng, Writ 1971 März 71 Ash Ra Temple Ash Ra Temple Eng 1971 Eloy Eloy Eng 1971 71

Aug Krümelmaschine Krümelmaschine ? 1971 Gomorrah These Dreaming Years Prod 1971 Guru Guru Rear Eng 1972 Sep 71 Kraftwerk Kraftwerk 2 Prod, Eng, Writ 1972 Okt 71 Scorpions Lonesome Crow Prod 1972 Dez 71 New! Neu! Prod, Eng 1972 1972 Os Mundi 43 Minutes Prod, Eng, Mix, Gtr 1972 Jan 72 Cluster Cluster II Prod 1972 Mär 72 Guru Guru Kangaroo Prod, Eng, Keyb, Gtr 1972 Lucifers Friend Where Groupies Killed the Blues Prod 1972 Night Sun Mournin Eng , Writ 1972 Jane Together Eng 1972 Gomorrah Turned to see Whose Voice it was Prod 1972 Ibliss Supernova Eng 1972 Thirsty Moon Thirsty Moon Eng, Mix 1972 AR & Machines Echo Vocals 1972 Rough Cut Rough Cut Eng 1972 King Ping Meh King Ping Meh No 2 Eng 1972 Luzifers Freund Luzifers Freund Ger 1972 Schnittwunde eines jungen Mannes Eng 1972 Neu! Super, Fresh Snow Prod, Eng 1973 01/02 73 Neu! Neu! 2 Prod, Eng 1973 05/07 73 Kraftwerk Ralf & Florian Eng 1973 Guru Guru Guru Guru Prod, Eng, Gtr, Kb 1973 Collective Collective Prod 1973 Tomorrows Gift Goodbye Future ?

Intermezzo:

Was Plank anders – und besonders gemacht hat.

Hebamme, Dirigent, Medium…

Doch was ist sein Erfolgsgeheimnis? Was hat er anders gemacht als die anderen? Conny Plank hat einmal gesagt: „Die Aufgabe des Produzenten, wie ich den Job verstehe, ist jenseits der Technik, eine Atmosphäre zu schaffen, die völlig frei von Angst und Vorbehalten ist, das ganz naive Moment der ‚Unschuld‘ herauszufinden und dann zu drücken rechtzeitig anknöpfen, damit der Moment festgehalten wird

Das ist alles

Alles andere kann man lernen, ist Handwerk.”

Großes Geld, Charterfolg, all das interessierte ihn nicht wirklich

„Ich nutze die Zeit, die ich mir leisten kann, um mit Gruppen neue Möglichkeiten, neue Klangformen zu erarbeiten

Geld ist für mich ein durchlaufendes Gut, das durchläuft und verwendet wird, genau wie meine Bänder.“ – erklärte er einmal in einem seiner seltenen Interviews

Er sah sich als Hebamme, die den Musikern helfen würde, ihre Ideen zu verwirklichen

Sein Sohn Stephan erinnert sich: „Ob Krautrock oder New Wave war ihm egal – Labels waren ihm egal

Es ging um die Menschen, die die Musik gemacht haben und ob sie die Fähigkeit hatten, in ihrer Kunst authentisch zu sein

Einer der Sätze, die er zu sagen pflegte, war: „Lass mich fühlen“; es musste ihn innerlich etwas fühlen lassen

Er hatte diese Fähigkeit, einen heißen Moment aufzugreifen, und er konnte herausfinden, dass in einem Künstler etwas vor sich ging, und er ging dann darauf ein, indem er dem Künstler half, einen Schritt weiter zu gehen musste entfesselt werden

Als Ultravox zum ersten Mal zu ihm kam, war er überhaupt nicht begeistert von dem Songmaterial, das sie ausspuckten – aber er wusste, dass sie es besser machen konnten

Also schlug er ihnen vor: „Es gibt eine schöne Badeanstalt in der Nähe „Warum hast du nicht eine gute Zeit, geh morgen früh ins Schwimmbad und wenn du eine Idee hast, komm zurück“, wie er später dem Schlagzeuger Charly Terstappen sagte

Plank interessierte sich für neue Perspektiven, er wollte nicht zu reproduzieren, was gerade erfolgreich war, aber gerade 1000 Mal gemacht wurde.“ „Die Menschen, mit denen er arbeitete, konnten nicht nur kommerziell opportunistisch sein, sie mussten Musik als Bedürfnis, sogar als Zwang wahrnehmen, sie hatten etwas Wichtiges zu sagen und Sie versuchten nicht nur, Popstars zu sein, ich denke, Menschen, die offen für Innovationen waren die Möglichkeiten, die ein Studio bietet, waren ihm wichtig” –

Der bekannte Musikjournalist David Stubbs brachte es auf den Punkt

Und „…er war wie ein Fenster, ein Prisma, durch das die Vision einer Band verwirklicht wurde…“ Und Robert Görl (DAF) sieht das so: „Conny hat sich nie eingemischt

Wie wir Musik machen mach das nicht

Conny hat es die Musiker so machen lassen wie sie es machen und hat es dann hochgehoben”.

Was war also seine “Geheimwaffe”?

„Die höchste Fähigkeit eines Produzenten ist es, eine Situation zu schaffen, in der der Künstler das Maximum bringt – und genau das hat Conny geschafft.“ (Bodo Staiger)

Oder wie Plank es einmal selbst ausdrückte: „Ich bin ein Medium, das zwischen den Musikern, den Klängen und dem Tonband vermittelt

Ich bin wie ein Schaffner oder ein Verkehrspolizist.“ Das nenne ich Understatement..

..

und Tüftler

Er war auch selbst ein Tüftler, ein Tüftler, der immer wieder Neues ausprobierte und vor keiner noch so verrückten Idee zurückschreckte

„Dann stand Conny mit einem Schlauch mitten im Studio und wirbelte daran herum

Er hatte zwei Mikrofone an der Decke, die ein waberndes Geräusch erzeugten.“ (Karl Hyde (Underworld, Freur)

Man muss bedenken, dass die technischen Möglichkeiten in den 70er und 80er Jahren noch recht begrenzt waren, also viel Improvisation gefragt war

Was heute auf Knopfdruck aus dem Computer kommt, war früher ein riesiger Aufwand: „Conny Plank hatte so verrückte Hallräume

Er hat den Sound über Lautsprecher in diesen Kellerraum gespielt – alles war noch komplett analog

Und hinten in diesem Raum waren riesige Folien, damit Conny den Nachhall verändern konnte

Je nachdem, wie die Folien ausgerichtet waren, war der Nachhall länger oder kürzer

Es war alles rein mechanisch, dahinter war ein Mikrofon, mit dem er alles aufgenommen hat

Sehr verrückt.” (Bernward Malaka (Männlich, Die Krupps).

Beim Aufnehmen war Perfektionismus für ihn zweitrangig, der erste Take war der beste Take, an dem nicht viel gefeilt werden musste

Die eigentliche Arbeit kam in der Postproduktion

„Das japanische Banjo auf Negativland ist endloses Phasing, Tape Phasing

Das war eine ziemliche Arbeit

Was man heute mit zwei Knöpfen am Computer macht, musste man damals mit zwei Bandmaschinen machen, was wahnsinnig mühselig und zeitraubend war

Die beiden Bandmaschinen liefen parallel und dann wurde eine von Hand etwas gebremst, wodurch feine Beats entstanden.“ erinnert sich an seinen Assistenten Hans Lampe

Bei einer anderen Gelegenheit, während einer Aufnahme von HalloGallo mit Neu! Gitarrist Michael Rother drehte er die Bänder um, so dass sie rückwärts abgespielt wurden, und ließ sie von Rother überspielen – und drehte die Bänder dann wieder um

using the mind – die verfügbare Technologie nehmen und etwas Besonderes damit machen, sie verändern“ (Michael Rother)

Er hat auch Instrumente über einen Lautsprecher gespielt, der in einem Flügel platziert ist, um zusätzliche Obertöne aus der Vibration der Saiten einzufangen – da muss man erst hin

Und Conny Plank war auch sonst erfinderisch

Da es damals noch keine Möglichkeit gab, Controller-Einstellungen und Presets (abgesehen von Papiermasken) zu speichern, entwickelte er ein eigenes System:

„Als ich dort arbeitete, hatte er ein frühes Automatisierungssystem entwickelt, das aus einem speziell entwickelten Kameraobjektiv bestand, das über der Konsole platziert wurde, sodass man sich am Ende der Sitzung ein Bild vom Zustand der Konsole machen konnte

Wenn Sie den Schreibtisch zu einem späteren Zeitpunkt auf die gleiche Weise aufstellen möchten, projizieren Sie das aufgenommene Bild durch dasselbe Objektiv, damit das Bild perfekt zum Schreibtisch passt

So konnte man jede Taste wieder an ihre ursprüngliche Position zurückbewegen.“ (Brian Eno in einem Interview mit Rolling Stone)

Und manchmal war er mit seiner Vision seiner Zeit voraus: „Ich habe über Dinge nachgedacht, die ich tun könnte

Räume ineinander verschachteln, akustische Fiktionen darstellen; Ich könnte simulieren, durch den Raum zu fliegen, mich umzudrehen oder in zwei Räumen gleichzeitig zu sein

Total verrückte Sachen.“ (Conny Brett)

Er nahm auch das Sampling vorweg, indem er Noten isolierte, sie auf separate Spuren eines Mehrspurbands legte und sie mit einem Fader startete

Plank hatte zwei Maximen: „Es gibt keine Regeln“ und „Verrücktheit ist heilig“

Und so ging er technisch mit

„Die Hamburger Szene ist eingeschlafen, tot“, sagte Conny

Im Rheingebiet ist das Geilste los“ (Eberhard Kranemann)

Irgendwann hatte Plank es satt, in ausländischen Studios zu arbeiten

Er wollte endlich sein eigenes Ding machen, ein eigenes Studio nach seinen Vorstellungen einrichten

Der Umzug ins Rheinland machte also Sinn, da er bereits in diversen Düsseldorfer Bands engagiert war und seine Frau Christa ebenfalls als Schauspielerin in Krefeld tätig war

Aber dann wollte er nicht direkt nach Düsseldorf

„Er sah Düsseldorf eher als schicke und Jetset-Stadt, und dieses Image war genau das Gegenteil von Conny.“ (Kranmann)

Finanziell war er damals gut aufgestellt, da er an vielen Produktionen zu gleichen Teilen beteiligt war und sich so einige Rücklagen aufbauen konnte

Zudem hatten Philips und Metronome bereits angedeutet, dass sie weiterhin mit ihm als Produzent zusammenarbeiten würden, auch wenn er auf einem Bauernhof im Rheinland wäre

Und so kam es: Conny Plank ging nach Wolperath, einer kleinen Stadt außerhalb von Köln, die zur damals 1.500-Einwohner-Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid gehörte, umgeben von Feldern, kleinen Hügeln und Weiden.

„JWD“ – „ganz weit draußen“

“Ich hatte die Idee, erstens einen ungestörten Ort zu finden, zweitens einen Ort, der nicht so von der Stadt gestresst ist, wo man sich entspannen kann und wo jeder, der hier rauskommt, darüber nachdenkt, warum er hier rauskommt” –

sagte Conny Plank später

„Es ist wirklich seltsam

Es gibt diese Orte auf der Welt, die wie Blitzableiter sind

Kingston, Jamaika, Havanna, Kuba, Orte wie Liverpool, Orte, aus denen eine Menge verdammt guter Musik stammt

Aber dieser kleine Ort ist es erstaunlich

Wolperath

Winzig

Liverpool ist eine große Stadt

Havanna, Kuba, Kingston

Und dann gehst du nach Wolperath

Ein mikroskopisch kleiner Punkt

Und da kommt all das Zeug her.” (Dave Stewart, Eurythmics) Die Regie ging in den ehemaligen Pferdestall (wo zuerst alte Menhire entfernt werden mussten), der alte Schweinestall wurde zum Aufnahmeraum, bis auf die Grundmauern und das Dach musste alles komplett neu gemacht werden

Conny Plank und sein Assistent Hans Lampe, der ihn aus Hamburg begleitet hatte, standen unter großem Zeitdruck, da die ersten Buchungen von Metronome bereits erfolgt waren: Für die Umbauten hatte Plank einen Schreiner aus Hamburg mitgebracht, einen von Hans Lampes Bekannte: Die Konsole war eine Eigenkonstruktion, die zusammen mit Peter Leunig und Rüdiger Barth, einem Elektronikentwickler aus dem Weserbergland, der unter anderem schon die Rhenus- und EMI-Studios in Köln sowie die Windrose- und Star-Studios in Hamburg ausgestattet hatte, entstanden war Das Fachblatt berichtete in seiner Ausgabe vom Oktober 1973 unter der Überschrift „Quadro im Schweinestall“: „Neben einem sehr scharfen Regiepult, das Conny selbst (!) gebaut hat, gibt es einen 16-Spur, zwei Reverb Maschinen, Tanoy-Quadro-Monitore (“Das sind die, die den Ton nicht verzerren”), Stereomaschinen, Klangspezialitäten, unglaublich frische Landluft und Milch vom Bauern, kurz alles, was uns so krank macht (Conny)

Es gibt auch eine amerikanische MCI-Maschine, die Conny bereits in London getestet hat und die bald geliefert wird; es wird das einzige in Deutschland sein

Der heißeste Gag: Sowohl die MCI-Maschine als auch das Pult sind tragbar, Conny kann das gesamte Equipment problemlos in seinen Bus laden und überall live damit arbeiten.(…) Anfang November will Conny seine Studiosteuerung öffnen

Jane und Creative Rock werden wahrscheinlich zu den ersten Gruppen gehören, die dort aufnehmen

Das Atelier befindet sich in der Nähe von Siegburg, die genaue Adresse lautet: 5206 Neunkirchen-Seelscheid 1, Hennefer Str

19, Tel

02247/2409.“ Die Bands, die bei Conny Plank produzierten, lebten und lebten damals oft bei ihm

Es gab ein Badezimmer für alle, wir aßen immer zusammen am großen Küchentisch und kochten oft zusammen

„Er [Brian Eno ] wohnte bei den Produktionen bei ihnen, half auch beim Kochen, zog sich eine Schürze an, schälte Kartoffeln, alles so“, berichtete Wolfgang Flür später

In den Pausen spielten wir gemeinsam Badminton im Hof ​​oder gingen schwimmen

„Unser Haus war immer voller Musiker, für ein paar Wochen meine Spielkameraden, bis neue verrückte Charaktere bei uns einzogen“, sagt Conny Planks Sohn Stephan

Während sich der eher ruhige Conny Plank um die Musik kümmerte, war seine Partnerin Christa Fast da das hielt das Ganze zusammen“ (Midge Ure)

Sie trat auch von Zeit zu Zeit in den Produktionen auf; zum Beispiel lieferte sie einen Teil des Gesangs für Brian Enos 1978er Album Music for Airports

Die Geschichte mit Christa und Killing Joke, der gerade das Hansa Studio in B abgebaut hatte erlin, ist legendär

In Wolperath gab es Bedenken, dass sie sich auch dort schlecht benehmen würden

Aber:

„Sie hatte einen Trick, um ihre Autorität zu behaupten und ihr Image als jemand zu stärken, mit dem man sich nicht anlegen sollte

Sie frühstückte mit der Band ein rohes Steak

Es überzeugte sie, dass sie mehr als gruselig war, und von da an benahmen sie sich wie Schuljungen.“ (Stephan Plank)

Ebenso legendär ist die Gästetoilette im Haus, die bis unter die Decke mit goldenen Schallplatten verputzt war

Was auch zeigt, dass Conny Plank ein solcher Erfolg nicht wichtig war

Jalil Hutchins von Whodini: „I go ins Bad, abschließen, umdrehen, Licht anmachen – das ganze Bad ist mit Gold- und Platinalben tapeziert

Also setze ich mich auf den Topf und lese die Alben

Da begannen wir, die Größe dieses Produzenten zu erkennen, mit dem wir zusammengearbeitet haben, heilige Scheiße!“

Wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen, ist etwas ganz Besonderes entstanden

„Es war wie im Märchen

Ich bin auf dem Land geboren und das Studio war auf dem Land

Die Studios in Mailand sind mitten in der Stadt, immer Verkehr

Aber da war kein Lärm, nur Pferde, Katzen, Pflanzen , Bäume

Und ins Studio zu kommen war etwas Besonderes

Das war irgendwie magisch

Da war Atmosphäre.” (Gianna Nannini)

Noch einmal Jalil Hutchins und John Fletcher von Whodini: “Wir haben uns dieses wunderschöne Zuhause angesehen, das er aus diesem Bauernhaus gemacht hat

Und dann das Studio

Die Art, wie er alles versteckt, aber offen hatte

Wo das Studio war, das war fantastisch

Ich liebte diese Holzmaserung

Sie war so warm

Das war wirklich das freundlichste Studio, in dem ich je gewesen bin

Wirklich

Bis heute

Und wir haben wirklich viele tolle Studios gesehen

Aber Nummer eins war Connys

Technologisch war es seiner Zeit weit voraus.“ Es gab aber auch Musiker, die von dem ländlichen Ambiente nicht allzu angetan waren.“ Frank Ziegert (nach unten) sagte später: „Wir hatten Connys Studio nur angeschaut, fanden es aber langweilig , so weit draußen auf dem Land

Was soll man da machen? Ich habe mich in der ganzen Anlage nicht wohl gefühlt

Ich hatte keine Lust, in einem Kuhdorf herumzuhängen, sah dort nicht viel Romantik

Nach einem Tag im Studio gehe ich gerne etwas trinken und möchte nicht auf der Weide stehen und den Kühen beim Kacken zusehen

Das war mir alles viel zu esoterisch, nicht mein Ding.“ (ElectriCity S.284)

Technik, die begeistert

1976 erschien in der Fachzeitschrift ein weiterer Artikel über Connys Atelier, der sich ausführlich mit der dortigen Technik befasste

Die selbstgebaute Konsole hatte damals 20 Kanäle (und wurde später auf 56 erweitert)

Es enthielt abstimmbare Filter, sechs Speisewege, Quadrosummenverteilung, sechs verschiedene Limiter, einige spezielle Equalizer und “andere Filter”

Der spätere Besitzer der Konsole, der Musiker und Produzent Laurence Loveless, beschreibt die Eigenschaften der Konsole in einem Artikel auf audiomediainternational.com im Endstadium:

„Die benutzerdefinierte EQ-Sektion wurde so konzipiert und modifiziert, dass die Schaltung ihre Eigenschaften ändert, wenn der Cut/Boost-Regler durch die Mittelstellung gefahren wird, um Connys eigene vordefinierte Frequenzeinstellungen Boost und Cut separat zuzuweisen

Die meisten Konsolen betreiben jeden Kanal mit einer 48-V-Stromquelle, um Phantomspeisung zu integrieren, aber Conny hat ein Netzteil entwickelt, das die Phantomspeisung in einen eigenen Abschnitt aufteilt und dann die Stromschiene auf 35 V herunterfährt, was bedeutet, dass die Konsole heißer läuft als andere Konsolen

Dies verleiht der Konsole einen unglaublich warmen Ton und einen völlig einzigartigen Sound

Die Größe war sorgfältig auf Connys Spannweite abgestimmt, sodass er alle Fader erreichen konnte, ohne seinen Stuhl aus einer zentralen Position zwischen den Monitoren zu bewegen

Es hat auch eine einzigartige Patch Bay in die Meter Bridge der Konsole integriert, die es Conny ermöglicht, jede Hardware in Sekundenschnelle anzuschließen, ohne sich von seiner zentralen Position zu bewegen.“

Es wurde über Tanoy Gold-Lautsprecher überwacht, da Plank glaubte, dass sie einen “extrem ehrlichen Klang” reproduzieren würden

Weiterhin ist dort für die Leitwarte aufgeführt:

MCI 16-Spur-Bandmaschine (voll geladen mit dbx)

Zwei amerikanische Scully-Maschinen

zwei Revox A77

zwei digitale Verzögerungen

zwei EMT-Hallplatten 140

eine Mic-Mix-Halleinheit

fünf hausgemachte Phaser

eine zusätzliche Mischeinheit

eine weitere Hörplatte zum Hören des Heimstereo-Sounds

Kopfhörer der Marke Koss

Selbstgebaute Resonatoren

Der Aufnahmeraum (genau, der ehemalige Schweinestall) war ca

45 qm groß

Es gab damals (1976):

Ein nicht näher bezeichnetes Schlagzeug

JBL-Basssystem

Altec Gitarrensystem

Fender-Verstärker

Yamaha-Orgel (Modell unbekannt)

Leslie-Kabinett

Bluthner-Flügel

Clavinet

ARP Odyssey Synthesizer (den Robert Görl (DAF) später begeistert benutzte, wie er einmal sagte – er „liebte“ ihn)

E-Piano von Fender Rhodes

Farfisa-String

Diverse Gitarren und Bässe

Mikrofone von AKG, Sennheiser, Beyerdynamik, Shure und Neumann

Conny Plank hatte wenig Vertrauen in die Instrumente, die die Bands mitbrachten, da sie „normalerweise in einem Zustand waren, in dem es besser wäre, nicht dabei zu sein“, wie er selbst sagte

Er verfolgte aber auch einen anderen Plan: „Oft sind Musiker sehr darauf fokussiert, musikalische Konzepte zu erfinden, die von ihren Instrumenten abhängen

Für mich ist es sehr interessant, einen Musiker in eine Situation zu bringen, die er nicht kennt

Dort passieren neue Dinge“, verriet er einmal

Andere Instrumente, die (später) ebenfalls in seinem Studio gefunden wurden, waren Oberheim OB-Xa, ARP Sequencer 1611, OSCar Synthesizer, EMU Emulator 1, Korg Vocoder VC10, Roland JD800 und ein Yamaha DX7II; das ist laut einer Verkaufsanzeige aus dem Jahr 2006 (dem Jahr, in dem das Studio endgültig geschlossen wurde

Aber so weit sind wir noch nicht)

Im Grunde wurde es ständig erweitert und umgebaut

Für DAF wurde eine kleine Bühne aufgebaut, auf der sie diesen Schlagzeugsound entwickelten, der wie live klingen sollte, ein riesiger Heuhaufen wurde gefliest, um die richtige hallige Live-Atmosphäre zu bekommen und dergleichen

Werner Lambertz, Produzent von „Die Krupps“, „Der Plan“, Andreas Dorau und vielen anderen (ElektriCity S

299) stellte fest: „Conny muss wahnsinnig viel Geld reingesteckt haben“

Womit er wahrscheinlich recht hat

Aber Plank hat Technologie nie nur um ihrer selbst willen eingesetzt

1974 schrieb er in der Kolumne „Conny antwortet“ an die Leser der Fachzeitschrift: „Ihr Lieben, ich kann verstehen, dass einige von euch bei einer Schallplatte irgendeinen Effekt hören und denken, das klingt so toll, das will ich auch , oder – Dieter hat jetzt ein neues Gerät an seiner Gitarre, das nach Hendrix und ähnlichem klingt

In den Anfängen des Rock’n Roll gab es die Peter-Kraus-Gitarre

Klangdeformationen sollten der Musik dienen und nicht umgekehrt

Das heißt Ich mag es sehr, wenn ein Musiker sich die Soundeffekte, die er verwenden möchte, selbst ausdenkt und baut und keinem gängigen Klischee folgt.” Und er schloss mit den Worten: “…ein Treffer passiert zuerst im Kopf und dann im Gerät”

Conny Plank hatte schon damals mobiles Studioequipment

Alles war so geplant, dass man Pult und Mehrspurmaschine in einen Van packen konnte, was ihm viele Buchungen einbrachte, insbesondere für Live-Aufnahmen wie Van Morrison in Amsterdam, Juliette Greco, Kraan, Guru Guru und viele mehr

Die Aufnahmen zu Kraftwerks Album „Autobahn“ entstanden im Düsseldorfer Kling Klang Studio, wurden aber mit Hilfe von Planks mobilem Studio aufgenommen

Und hier sind TEIL 2 und TEIL 3 der Geschichte von Conny Plank.

Das perfekte Übestudio Teil 2: Setup mit MAC/PC – was Du alles brauchst (bzw willst) Update

Video ansehen

Neues Update zum Thema gitarre an pc anschließen

gitarre an pc anschließen Ähnliche Bilder im Thema

 New Update Das perfekte Übestudio Teil 2: Setup mit MAC/PC - was Du alles brauchst (bzw willst)
Das perfekte Übestudio Teil 2: Setup mit MAC/PC – was Du alles brauchst (bzw willst) Update

Der rbb | rbb Update

Der rbb hat am 1. Januar 2022 den Vorsitz der ARD übernommen. Das ist eine Premiere in der Geschichte der ARD. rbb-Intendantin Patricia Schlesinger ist nun die …

+ hier mehr lesen

Read more

Wussten Sie das im Berliner Haus des Rundfunks

1269

Gibt es Zimmer? Entdecken Sie den rbb bei verschiedenen Führungen.

Die einfachste Möglichkeit um dein Gitarrenspiel aufzunehmen Teil 1 – Focusrite Audio-Interfaces Update New

Video ansehen

Neues Update zum Thema gitarre an pc anschließen

gitarre an pc anschließen Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Update Die einfachste Möglichkeit um dein Gitarrenspiel aufzunehmen Teil 1 - Focusrite Audio-Interfaces
Die einfachste Möglichkeit um dein Gitarrenspiel aufzunehmen Teil 1 – Focusrite Audio-Interfaces New

Weitere Informationen zum Thema anzeigen gitarre an pc anschließen

Updating

Schlüsselwörter nach denen Benutzer zum Thema gesucht habengitarre an pc anschließen

Updating

Sie haben gerade den Thementitel angesehen gitarre an pc anschließen

Articles compiled by Tratamientorosacea.com. See more articles in category: DIGITAL MARKETING

Related Videos

Leave a Comment