Home » The Best nina von stauffenberg bilder Update

The Best nina von stauffenberg bilder Update

by Tratamien Torosace

You are viewing this post: The Best nina von stauffenberg bilder Update

Siehe Thema nina von stauffenberg bilder


German Films in the Department – Colorado College Update New

Die vom Kameramann Helmut Ashley eingefangenen Bilder von bezwingend dichter Atmosphäre, das hohe Tempo und die guten schauspielerischen Leistungen machen den Film, die erste österreichisch-amerikanische Koproduktion seit Beginn des Tonfilms in Österreich, zu einem der herausragendsten deutschsprachigen Kriminalfilme überhaupt.

+ hier mehr lesen

Read more

Das Deutschprogramm des CC bietet über 3.000 Videos für Studenten, Dozenten, Mitarbeiter und andere zum Ansehen

Diese befinden sich im dritten Stock der Armstrong Hall

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Michelle Christiansen im Hauptbüro

Weitere deutsche Filme finden Sie in der Colorado College Tutt Library.

Deutsche Programmsammlung

Klicken Sie auf die Links unten, um zum Abschnitt des Alphabets zu springen

7 Zwerge; einer der vielen Filme in der Sammlung der Deutschen Abteilung

A

659 – DIE ABENTEUER DES KARDINALS BRAUN, DER Spielfilm, 1967, Farbe, 92 min

Regie: Lucio Fulci

Mit Heinz Rühmann, Edward G

Robinson etc

Der Gangster Joe Ventura hat eine geniale Idee, wie man Drogen nach Amerika schmuggelt: Er lässt sich eine Kopie von Michelangelos „Pieta“ anfertigen und will die Drogen in der Skulptur verstecken, um sie zu verkaufen legal nach Amerika zu versenden

Leider nehmen manche diesen Gedanken zu wörtlich und stehlen das wertvolle Marmor-Original aus Rom! Kardinal Braun, dessen Leidenschaft für die Kriminalistik durch diese Kühnheit geweckt wird, macht sich auf die Jagd nach Gangstern und kurbelt den „kirchlichen Fahndungsapparat“ an

KUMPEL

246 – DIE ABENTEUER DES WERNER HOLT, DER Spielfilm der DEFA, 1965, S/W, 163 min

Regie: Joachim Kunert

Mit Klaus-Peter Thiele, Manfred Karge, Arno Wyzniewski, Günter Junghans

Werner Holt und Gilbert Wozlow, Freunde seit der Schulzeit, sollen sich schon als Kinder gegen die anrückende Rote Armee zur Wehr setzen

Wolzow hat das Kommando über die kleine Truppe übernommen und befiehlt dem Funker Holt, Kontakt mit dem Regiment aufzunehmen

Während des Funkens erinnert sich Holt an die entscheidenden Momente in seinem Leben

Allerdings versteht er die humanistische Haltung seines Vaters nicht

KUMPEL

709 – ABENTEUER IM GRAND HOTEL Spielfilm, Österreich, 1943, S/W, 82 min

Mit Hans Moser und Wolf Albach-Retty

Ein Diener will seinen verarmten Herrn verheiraten, um reich zu werden..

Eine altmodische Geschichte, aber sehr schön erzählt..

NTSC

2241 – ABENTEUER IN VIENNA Spielfilm, A/USA, 1952, S/W, 86 min

Regie: Emile E

Reinert

Mit Gustav Fröhlich, Cornell Borchers, Franz Lederer, Inge Konradi

Ein kleines, heute fast vergessenes Meisterwerk des Film Noir: Es zeigt die Kulisse Wiens auf ungewohnt düstere Art – ungemütlich, mit schiefen Treppenhäusern, Gängen und verkehrsüberfluteten Gassen

Auch die Menschen passen nicht wirklich ins Wien-Klischee: Sie sind gebrochene, entwurzelte Gestalten auf der Flucht vor der Vergangenheit in eine erhoffte bessere Zukunft

Die von Kameramann Helmut Ashley eingefangenen Bilder bestechen durch ihre atmosphärische Dichte, das hohe Tempo und die gute schauspielerische Leistung machen den Film, die erste österreichisch-amerikanische Koproduktion seit Beginn des Tonfilms in Österreich, zu einem der herausragendsten deutschsprachigen Krimis Filme aller Zeiten.

DVD2

1977 – ADVENTUROUS SIMPLIZISSIMUS Spielfilm, 2008, Farbe, 240 min

Regie: Fritz Umgelter

Mit Matthias Habisch, Christian Quadflieg, Günter Strack, Herbert Stass, Friedrich von Thun

Vierteiliger Film nach dem Roman von Christoffel von Grimmelshausen

1

Teil: Das Hanauer Kalb

2

Teil: Der Jäger von Soest

3

Teil: Der Schatz

Teil 4: Adieu World Das idyllische Leben des einfältigen Simplicius Simplizissimus wird mit dem Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges zerstört

Der Bauernsohn verliert seine Eltern und sein Zuhause

Von da an beginnt seine abenteuerliche Reise: Ein Einsiedler nimmt sich seiner an und bringt ihm Lesen und Schreiben bei; er landet als Hofnarr auf der Soldatenfestung Hanau, flieht zu den kroatischen Reitern, wird zum rüden Soldaten, findet einen Goldschatz und flieht erneut, diesmal vor Galgen und Frauen, im pompösen Paris erlebt er amouröse Abenteuer Er erkrankt schwer und macht sich endlich wieder auf die rastlose Reise…

DVD2

247 – ABER, ABER, MR PROFESSOR Spielfilm, 1958, S/W, 95 min.

Regie: Rolf Meyer

Mit Johannes Heesters, Gisela Schmidting, Margarete Hagen, Ernst Waldow, Victor Janson

Skandal und Liebe im Mädcheninternat! Es ist ein sehr anstrengendes Leben, das Professor Wendler führen muss

Er sieht viel zu gut aus, um Musiklehrer an einer Mädchenschule zu werden, und muss ertragen, dass sich die jungen Damen Hals über Kopf in ihn verlieben

Vor allem eine gewisse Ines hat es auf ihn abgesehen und kann nicht verstehen, dass ihr, dem verwöhnten Kind südamerikanischer Millionäre, ihr größter Wunsch, der Professor Wendler, nicht erfüllt wird.

PAL

1318 – ABER DOKTOR Spielfilm der DEFA, 1980, Farbe, 95 Minuten

Regie: Oldrich Lipsk

Mit Agnes Kraus, Henry Hübchen, Julie Juristova, Vlastimil Brodsky

Nachbarn und Bekannte schätzen die uneigennützige Hilfsbereitschaft von Zahnarzt Dr

Flanke

Leider kommt der Zahnarzt bei Biggi, der schönen Trainerin einer Eishockeymannschaft, die er betreut, nicht gut an

Die freche Dame hält den Junggesellen für ein sehr tollpatschiges Exemplar seiner Spezies

Welch ein Glück, dass Schwester Agnes mal wieder ihre Charakternase in Dinge steckt, die eigentlich nichts mit ihr zu tun haben..

Diese DDR-Komödie wirkt so konservativ wie die darin gezeigten Tapeten.

PAL

1114 – AWESOME Spielfilm, 2004, Farbe, 87 min

Regie führt Jakob Schäuffelen

Mit Felicitas Woll, Sebastian Ströbel

Die rennsportbegeisterte Mia träumt davon, eines Tages die jüngste Fahrerin zu werden, die die Rallye Paris/Dakar gewinnt

Und warum nicht? Durch Zufall trifft sie auf die exotische Schönheit Sherin, die sie in die aufregende Subkultur des geheimen Autorennens einführt: eine Welt aus Gasgerüchen, getunten Motoren, verbranntem Gummi, heißen Girls und echten Kerlen

Mia ist fasziniert

Dort trifft sie auch auf den ungeschlagenen Straßenrennfahrer Cosmo, einen ultracoolen Typen mit fettem Auto und großer Klappe

Genau das Richtige für Mia, um zu beweisen, wer wirklich auf die Pole Position gehört…

DVD2

633 – ABSOLUTELY Spielfilm/Biografie, 1998, Farbe, 90 min

Regie: Frank Beyer

Mit Karoline Eichhorn, Peter Lohmeyer etc

Elf Menschen versammeln sich am 20

November 1976 in der Ost-Berliner Villa des beliebten Schauspielers Manfred Krug und seiner Frau

Sie sind Autoren, Regisseure: die Künstlerelite der DDR

Darunter Jurek Becker, Christa Wolf, Stefan Heym, Frank Beyer, Ulrich Plenzdorf und Heiner Müller

Sie treffen drei Herren ganz unterschiedlicher Natur: Werner Lamberz, Eberhard Heinrich und Heinz Adameck, Repräsentanten der Staatsmacht

Drei Tage sind vergangen, seit Wolf Biermann ausgewiesen wurde und ein Protest gegen diese Maßnahme nachträglich unterzeichnet wurde

Die Versammelten sind die Unterzeichner, und sie gehören zu den beliebtesten Bürgern der DDR

Manfred Krug muss geahnt haben, was ihn nach dieser seltsamen Gesprächsrunde erwartet, aber er beweist dennoch enorme Zivilcourage

Er nahm das Gespräch heimlich auf

Er kennt das Risiko, aber er kann nichts dafür

Diese Sitzung muss aufgezeichnet werden

Die Folgen des Treffens in der Villa sind ein Stück Zeitgeschichte

Alle Anwesenden sind gezwungen, ihr Verhältnis zu sich selbst, ihrem Beruf und ihrem Stand neu zu definieren

Der Staat erweist sich als unfähig, anders als mit Einschüchterung zu reagieren

Entgegen aller Versprechungen gibt es Konsequenzen

Manfred Krug erhält ein Arbeitsverbot – das nie ausgesprochen wurde

Nach einem halben Jahr erzwungener Untätigkeit ist seine Entscheidung gefallen

Er beantragt ein Ausreisevisum

Spätestens jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen

Die Frage ist nicht, wer auch gehen wird, sondern wer lässt sich beugen, wer lässt sich korrumpieren? Die Partei droht und lockt, stellt sich taub, schickt Unterhändler

Die kommenden Wochen werden für Krug und seine Familie eine Tortur

PAL

212 – ABSCHMINKEN ENTFERNEN Spielfilm, 1994, Farbe, 90 min.

Regie führte Katja von Garnier

Mit Katja Riemann und Nina Kronjäger

Frenzy ist ein Karikaturist, der eine kreative Krise durchmacht

Ihre Comics müssen optimistischer sein, sonst verliert sie ihren Job

Das eigene Leben und die Liebe sind jedoch alles andere als inspirierend, weshalb Frenzys Freundin Maischa als Vorbild dienen sollte

Maischas Rendezvous mit Rene verspricht Spannung

Einzige Bedingung: Frenzy muss in dieser Zeit Renes bestem Freund Mark die Stadt zeigen

Ein Abend mit Folgen…

Yuppie-Probleme in Deutschland! Aber Katja Riemann ist super.

PAL

145 – MAKE-UP ENTFERNT siehe oben

VHS-Fassung von Film Nr

212

1927 – ABSCHIED Spielfilm, 1968, S/W, 107 min

Regie: Egon Günther

Mit Rolf Ludwig, Katharina Lind, Bodo Kraemer, Manfred Krug, Dorisa Thalmer

August 1914: Der Erste Weltkrieg beginnt

Der 17-jährige Bürgersohn Hans Gastl entscheidet sich gegen diesen Krieg, gegen seine vom Fataismus betrunkenen Freunde und gegen seinen degenerierten Vater, einen Münchner Staatsanwalt

Damit kommt Hans Gastls Abschied von Kindheit und Jugend, von Familie und bürgerlichen Ursprüngen zum Vorschein – angefangen hatte er mit kleinen „Rebellionen“, mit der Freundschaft zum Juden Löwenstein oder dem Arbeiterjungen Hartinger

Während Hans durch sein früheres Zögern zwischen Konformismus und „Anderssein“ seine Liebesaffäre mit der Prostituierten Fanny in einer Tragödie endete, wagt er nun endlich seinen eigenen kompromisslosen Weg

„Regisseur Egon Günther und Autor Günter Kunert verfilmten den autobiografischen Entwicklungsroman des ehemaligen DDR-Kulturministers Johannes R

Becher als modernes Spektakel, antibürgerlich und pazifistisch zugleich.“ (Progress-Film.de).

679 – ABSCHIED – BRECHTS LETZTER SOMMER Spielfilm, 2000, Farbe, 90 min

Regie: Jan Schütte

Mit Jeanette Hain, Monica Bleibtreu, Samuel Fintzi und anderen

Es ist ein heißer Sommertag im brandenburgischen Buckow des Jahres 1956

Bertolt Brecht logiert in seinem Landhaus und bereitet die Uraufführung des Stücks „Der kaukasische Kreis“ vor

Mit dem herzenskranken Dichter reisten: seine Frau Helene Weigel, Brechts Tochter Barbara, der DDR-Oppositionelle Wolfgang Harich, zwei Liebhaber Brechts und zwei seiner Ex-Liebhaber

Die Lage ist angespannt

Die Stasi ist Harich dicht auf den Fersen, zögert aber, etwas zu unternehmen

Zwischen Brechts Frauen herrscht dicke Luft

Helene versucht, die zerbrechliche Urlaubsidylle aufrechtzuerhalten

dann erleidet Brecht einen Herzinfarkt

Der Regisseur Jan Schütte schreibt über den Film: „Ich fand es faszinierend, wie dieser Mann sich weigerte, Entscheidungen zu treffen: Er lebt mit all seinen Frauen zusammen, einige davon seit über dreißig Jahren

Er weigert sich, sich für eine Frau und damit für einen Lebensabschnitt zu entscheiden.“ Leben”

NTSC

2219 – ABSCHIED VOM FRIEDEN, TEIL I Spielfilm der DEFA, 1979, Farbe, 100 min.

Regie: Hans-Joachim Kasprzik

Mit Horst Schulze, Angelika Domröse, Angelika Waller, Norbert Christian

Schon in der Silvesternacht 1913/14 hatte Alexander Reither eine bedrückende Vorahnung und spürte die Anzeichen, dass die glänzende Fassade der kuk Monarchie Risse bekam

Mit seiner Familie kann er nicht sprechen, sie sind mit ihren eigenen Angelegenheiten beschäftigt, Schwester und Schwiegersohn sind in Klassenarroganz verstrickt

Der Sohn ist ein Träumer, Tochter und Schwiegertochter unglücklich in langweiligen Ehen

Nur die lebenslustige Enkelin Wally und ihre besonnenere Cousine Adrienne sind angenehme Gesellschaft für den liberalen Zeitungsverleger

Wally ist emanzipiert und sympathisiert offen mit den Anarchisten

Vielleicht nimmt Reither seine Enkelin deshalb mit in den berüchtigten Salon eines Freundes, wo sich die Anführer der Aktivistenbewegung treffen

Hier lernt Wally den serbischen Geschäftsmann Marko Gelusich kennen und verliebt sich in ihn

Reither lehnt Gelusichs Kampagne zur Unterstützung der neuen politischen Bewegung aus Überzeugung ab

Er kann sich nicht von seiner Welt lösen und flüchtet sich in seine Liebe zur jungen Irene von Claudi

Doch auch jetzt will sich nicht die gewünschte Zuversicht einstellen

Alexander Reither empfindet eine seltsame Schwebe zwischen Abschied und Erwartung

Inzwischen hat sich auch Adrienne der neuen Bewegung angeschlossen

Aber im Gegensatz zu Wally sucht sie nach Sinn und nicht nach Abenteuern

Sie schließt sich der proletarischen Bewegung an

Jung und unerfahren werden die beiden Frauen bald in den mächtigen Strudel epochaler Umbrüche hineingezogen

DVD2

2220 – ABSCHIED VOM FRIEDEN, TEIL II Spielfilm der DEFA, 1979, Farbe, 100 Min

Prag 1914: Der Mann von Irene von Claudis hat hohe Schulden

Verleger Reither sieht darin seine Chance, seine Geliebte (Anglelica Domröse als Irene) für sich zu gewinnen

Ein befreundeter Bankier soll Irene aus der Ehe freikaufen…

DVD2

2221 – Teil III NOCH NICHT IM ARCHIV!

1718 – FAREWELL FROM THE CLOUDS Spielfilm, 1959, Farbe, 96 min

Regie: Gottfried Reinhardt

mit O.W

Fischer, Günter Pfitzmann, Sonja Ziemann

Auf einem Passagierflug kommt der zum Tode verurteilte und wieder begnadigte Pilot Peter van Houten als unerwünschter Gast an Bord

Als das Flugzeug von einem Taifun entführt und beschädigt wird, soll van Houten das Flugzeug landen – aber das Fahrwerk klemmt…

DVD2

89a – ABSCHIED VON GESTERN Spielfilm, 1966, S/W, 88 min

Regie: Alexander Kluge

Mit seiner Schwester Alexandra Kluge in der Hauptrolle

Dies war der erste deutsche Film nach dem „Oberhausener Manifest“ und der Titel ist bezeichnend

Es sollte der Abschied von „Papas“ Kino sein, das im vergangenen Jahrzehnt nur eine Handvoll guter Filme hervorgebracht hatte

Der Film erzählt die Geschichte von Anita Grün, 1937 in Leipzig geboren, während der NS-Zeit als Jüdin von der Schule ausgeschlossen, die nun, 1957, versucht, im Westen wieder Fuß zu fassen

Alexander Kluge bemerkt: “Anita G

ist ein Mädchen, das nie richtig erzogen wurde, weder im Dritten Reich noch in der DDR.” Als sie in den Westen kommt, schafft sie es nicht, sich anzupassen

Geben Sie der herzlosen, bürokratischen Gesellschaft die Schuld

Der Film brachte bei den Filmfestspielen von Venedig neun Auszeichnungen mit nach Hause, darunter die beste Hauptdarstellerin für Alexandra Kluge

Auch in Cannes kam der Film gut an, ebenso wie „Der junge Törless“

KUMPEL

526 – ABSOLUTE GIGANTEN Spielfilm, 1999, Farbe, 80 min

Regie: Sebastian Schipper

Mit Frank Giering, Flroian Lukas u.a

Ein Film von den Produzenten des Films Run Lola Run.

Drei Freunde geben in ihrer letzten gemeinsamen Nacht alles

Sie sind seit Jahren unzertrennlich, der etwas melancholische Floyd, der rappende Big Name Ricco und der gutmütige Walter

Floyd wird die Stadt am nächsten Tag verlassen

Nur eine Nacht trennt die drei von dem unwiderruflichen Abschied

Eine Nacht, die es in sich haben muss

Also ziehen sie durch die Kneipen und Straßen und gehen alle zusammen aus

Also durchleben sie gemeinsam die Höhen und Tiefen ihrer Freundschaft und landen schließlich in einem Kickerspiel, bei dem es plötzlich um alles oder nichts geht

PAL

1990 – DIVE IN Spielfilm 2006, Farbe, 90 min

Regie: Felicitas Korn

Mit Henriette Henze, Golo Euler, Sabine Bach, Till Trenkel

Die selbstzerstörerische Fotografiestudentin (Henriette Henze) verliert sich sichtlich in ihrer Beziehung zu einem Beamten

1751 – ABWEGE-Stummfilm, 1928, S/W, 60 Minuten

Regie: Georg Wilhelm Pabst

Mit Gustav Diessl, Brigitte Helm, Herta von Walther, Jack Trevor, Fritz Odemar

Frustriert von der Kälte ihres Mannes stürzt sich Irene Beck (Brigitte Helm aus Metropolis) ins Berliner Nachtleben

Restaurierte Version, neue Musik

DVD2 2616 – Ein Kaffee in Berlin Deutschland, 2012, 83 Minuten

Regie: Jan Ole Gerster

DVD

Deutsch mit englischen Untertiteln

Ein zielloser Studienabbrecher versucht, dem Leben einen Sinn zu geben, während er einen schicksalhaften Tag damit verbringt, durch die Straßen Berlins zu streifen

(imdb)

802 – ACH, DU FRÖHliche..

Spielfilm der DEFA, 1962, S/W, 90 min

Regie: Günter Reisch

Mit Erwin Geschonnek, Karin Schröder etc

Hinter Arbeitsdirektor Walter Lörke liegt ein Jahr harter Arbeit

Seine letzte „soziale Aktivität“ war die Rolle des Weihnachtsmanns bei der Kinderweihnachtsfeier seiner Firma

Dann fuhr er nach Hause, um mit seiner Familie in aller Ruhe das Fest der Liebe zu feiern

Doch seine beiden Kinder Anne und Karl haben offenbar eine etwas fehlgeleitete Vorstellung vom „Fest der Liebe“

Denn anstatt seine müden Beine unter der festlich gedeckten Weihnachtstafel ausstrecken zu können, rennt Vater Lörke Stunden später durch die Winternacht, um sich über seinen potentiellen Schwiegersohn Thomas zu informieren

Während sie in Fragen der Liebe und des Bevölkerungswachstums positiv eingestellt ist, ist ihre Haltung zum „Arbeiter- und Bauernstaat“ negativ

Er steht hinter diesem Staat, für den er gekämpft hat, und scheint die Wahrheit über das Leben gepachtet zu haben

Aber jetzt ist er verwirrt

PAL

2386 – ACH DU LIEBER HARRY Spielfilm, Farbe, 80 min

Regie führt Jean Girault

Mit Dieter Hallevorden, Iris Berben, Lisa Helwig

Privatdetektiv Harry App leidet unter Auftragsmangel

So sagte er spontan zu, als ihn eine alte Dame bat, einen gewissen „Mister Theo“ auf seiner Reise in die Schweiz zu begleiten

Reine Routinearbeit für einen Profi wie Harry – könnte man meinen

Aber Mister Theo ist ein preisgekröntes Kaninchen

Harry kann nicht verstehen, warum plötzlich so viele Leute hinter Mr

Theo her sind

Harrys Engagement für Mr

Theo wird zu einem Kamikaze-Unterfangen…

DVD2

1592 – O EGON! Spielfilm, Farbe, 95 Minuten

Regie: Wolfgang Schleif

Mit Heinz Erhardt, Adrian Hoven, Grethe Weiser

Der Kinderarzt Waldemar Weber ist verzweifelt: Sein Adoptivsohn Egon aus erster Ehe, den Waldemar seiner jungen Frau stets verheimlicht hat, hat angekündigt, zu seinem ersten Hochzeitstag dabei zu sein

Als Egon vor der Tür steht, entpuppt er sich nicht nur als Affentrainer

Er brachte auch seine Schimpansen Kiki, Koko und Kaka mit

Waldemar hat alle Hände voll zu tun, Egons Existenz zu erklären und die Schimpansen vor seiner misstrauischen Frau zu verstecken – doch ist der Schlafzimmerschrank das richtige Versteck? DVD2

847 – ’38 (THIRTY-EIGHT) Spielfilm, 1986, Farbe, 105 min

(Produktion Österreich und Bundesrepublik Deutschland)

Regie führte Wolfgang Glück

Mit Tobias Engel, Sunnyl Melles etc

Österreich 1938: Carola Hell träumt von einer Karriere als Schauspielerin

Mit ihrem Freund, dem jüdischen Schriftsteller Martin, will sie sich aus der Politik heraushalten

Doch die Nationalsozialisten ließen ihr keine Chance

Viel zu spät versucht das Paar die Flucht ins Ausland…

Eine verblüffende Verfilmung von Friedrich Torbergs Roman “Auch das war Wien.”

KUMPEL

1292 – ACHTUNG! FEIND HÖRT MIT! Spielfilm, 1940, S/W, 93 min

Regie: Arthur Maria Rabenalt

Mit Kirsten Heiberg, René Deltgen, Lotte Koch, Rolf Weih

Wer in den Kettwiger Werken arbeitet, ist zu „Treue, Diskretion und Herzensfestigkeit“ verpflichtet, wie es zu Beginn des Films heißt

Wir erfahren auch, dass “die Einzelschicksale dieses Films auf amtlichen Akten beruhen”

Es ist also eine Warnung, sich vor Spionen in Acht zu nehmen, und gleichzeitig eine Versicherung, dass es solche Geschichten im wirklichen Leben wirklich gibt

In den Werken Kettwig haben Ingenieure einen Draht erfunden, der “flexibel, stark, leicht und billig” ist, mit dem die Abwehrballons rund um die Rüstungsfabriken befestigt werden können

Feindliche Flugzeuge können sich leicht verheddern und der Draht ist so scharf, dass er diesen Maschinen sozusagen die Flügel abrasiert

Natürlich haben die Feinde bereits von diesen Wunderdrähten gehört und setzen ihre besten Spione ein, um mehr über den Herstellungsprozess herauszufinden

Einige Mitarbeiter in der Fabrik haben finanzielle Probleme, also Schulden, und sind daher leichte Opfer der Spione

Andere, wie Inge und Bernd, lassen sich von sexuellen Versprechungen verführen

Aber die Spionageabwehrleute sind so effizient, dass am Ende kein Geheimnis das Land verlässt und die Spione gefasst und hingerichtet werden.

PAL

1091 – ACHTUNG: PAPA FILMS Kölner Familiengeschichte auf Super 8, 2004, S/W und Farbe, 80 min

Leitung: Wolfgang Dresler

Heinz Terhag wurde schon früh Amateurfilmer und dokumentierte mit seiner Kamera wichtige Ereignisse im Leben seiner Familienmitglieder

Taufen, Einschulungen und Abschlüsse, Berufswahl und Partnerschaften, und das alles vor der Kulisse des Kölns der 1950er Jahre

ein Vorläufer der sogenannten “Reality Shows”, aber viel interessanter und fruchtbarer.

PAL

1810 – ADAMS APLES Spielfilm, 2006, Farbe, 93 min

Regie: Anders Thomas Jensen

Mit Ulrich Thomsen, Mads Mikkelsen

Adamsäpfel – so nennt Ivan, ein Landpfarrer irgendwo im dänischen Nirgendwo, die Äpfel im Gemeinschaftsgarten, seit Adam es sich zur Aufgabe gemacht hat, daraus einen Apfelkuchen zu backen

Adam ist der Neuzugang in Ivans Wohltätigkeitshafen, in dem er versucht, Straftäter zu rehabilitieren

Neben dem gewalttätigen Skinhead Adam sind seine aktuellen Anhänger der Trinker und Sexualstraftäter Gunnar und der arabische Tankstellenräuber Khalid

Adam beschließt, den Kampf aufzunehmen und Ivans positive Sicht der Dinge mit einer Prise böser Realität zu versehen

In den eskalierenden Streit zwischen den beiden scheint jedoch eine dritte Macht verwickelt zu sein, die beide auf die Probe stellen will

Deutscher Filmpreis und Publikumspreis beim Filmfest Hamburg.

DVD2

2500 – ADIEU PARIS Spielfilm, 2014, Farbe, 96 min

Regie: Franziska Buch

Mit Jessica Schwarz, Hans-Werner Meyer, Ina Weisse, Thure Lindhardt und anderen ist Investmentbanker Frank ein Überflieger, immer unterwegs, den nächsten großen Deal schon in der Tasche

Sein endgültiger Durchbruch steht kurz bevor, als die traditionsreiche französische Wurstfabrik Albert mit einer Schweizer Bank fusionieren soll

Am Flughafen auf dem Weg nach Paris leiht er der Schriftstellerin Patrizia Munz spontan das Geld für ein Upgrade ihres Tickets, weil sie den Check-in-Schalter vor ihm blockiert und er Gefahr läuft, seinen Termin zu verpassen.

Auch Patrizia hat es eilig, nach Paris zu kommen

Ihr Liebhaber Jean-Jacques liegt nach einem Autounfall im Koma

An seinem Bett auf der Intensivstation stellt sie fest, dass dort bereits eine andere Frau sitzt

Jean-Jacques’ Ehefrau Françoise, die zunächst nicht daran denkt, die ausländische Deutsche an ihrer Seite zu tolerieren

Erst mit der Zeit wird Françoise klar, dass sie nur gemeinsam mit Patrizia die Entscheidung über Leben und Tod ihres Mannes treffen kann

Frank ist inzwischen nach Deutschland zurückgekehrt

Der Millionen-Deal scheiterte: Er wurde kaltblütig getäuscht

Dem erfolgsverwöhnten Manager droht nicht nur über Nacht die Kündigung, sondern auch die Trümmer seiner Beziehung

Frank und Patrizia haben beide den Boden unter den Füßen verloren

Sie kehren selbstständig nach Paris zurück, um neu anzufangen.

DVD2

695 – ADDIO, PICCOLA MIA Spielfilm der DEFA, 1979, Farbe, 117 min

Regie: Lothar Warneke

Mit Hilmar Eichhorn, Trude Bechmann, Wolfgang Arnst und anderen

Die Biographie von Georg Büchner.

Der Medizinstudent und Dichter Georg Büchner nahm 1833 in Straßburg Abschied von seiner geliebten Louise und kehrte in seine hessische Heimat zurück

Dort trifft er Pastor Weidig, den Kopf einer revolutionären Verschwörung

Sie gründen die „Gesellschaft für Menschenrechte“, schreiben die hessischen Landboten, ein Aufklärungsblatt für die breite Masse, das sie in ihre Aktivitäten einbeziehen wollen

Freund Minnigrode und Weidig werden festgenommen, der per Haftbefehl gesuchte Büchner flieht nach Straßburg zu Louise, wo er Dantons Tod vollendet

Er fühlt sich in Straßburg nicht sicher und geht nach Zürich

Büchner schreibt Woyzeck und arbeitet wissenschaftlich

Er starb am 21

Februar 1837 im Alter von 23 Jahren an Typhus

PAL

2425 – ADLON, DER

EINE FAMILIENSAGA

Spielfilm, 2012, Farbe, 3 Teile: Teil 1 – 97 min; Teil 2 – 96 Minuten; Teil 3 – 96 min

Regie: Uli Edel

Mit Josefine Preuß, Heino Ferch, Marie Bäumer, Ken Duken etc

Der Film beschreibt nicht nur die Geschichte des legendären Grand Hotels am Brandenburger Tor, sondern ist auch eine bewegende Zeitreise

Das packende, emotionale Drama erzählt von der schicksalhaften Verbindung zweier Familien über vier Generationen und spannt den Bogen von der Gründung des Hotels in der Kaiserzeit bis zur Wiedereröffnung 1997

DVD2

573 – AFFAIRE BLUM Spielfilm der DEFA, 1948, s/w, 90 min

Regie: Erich Engel

Mit Hans Christian Blech, Paul Bildt, Erstt Waldow, Gisela Trowe u.a

tolle Charakterdarsteller

Einer der ersten DEFA-Filme und wieder einmal ein Regisseur, der sich das Genre des Kriminalfilms als Vorbild für die Aufarbeitung der unmittelbaren Vergangenheit nimmt

Es geht um einen Raubüberfall und Mord an einem Bankangestellten, den der Täter vertuscht und auf Drängen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft einem jüdischen Fabrikanten in die Schuhe schiebt

Fast kommt es zu einer Verurteilung – die reaktionären Behörden drängen darauf –, doch ein Berliner Privatdetektiv spürt den wahren Mörder auf und entlarvt ihn

Ein sehr spannender, gut gemachter Film, der den zunehmenden Antisemitismus der Weimarer Jahre beschreibt

Muss gesehen werden!

PAL (Siehe auch Nr

1785 im Archiv “Affäre Blum” – deutsch mit englischen Untertiteln)

Mit Paul Hartmann, Annelies Reinhold, Ursula Herking, Rudolf Fernau

Aufgrund seiner Liebe zur Sängerin Maria wird der Festungsbauer aus Rödern Opfer hinterhältiger, lebensgefährlicher Intrigen

Er wird wegen Hochverrats zu lebenslanger Haft verurteilt und findet seine Geliebte erst nach langem Verwirren..

auf ihrem Sterbebett.

PAL

186 – AFFAIREN Spielfilm, 1996, Farbe, 84 min.

Regie: Jacques Breuer

Mit Sophie von Kessel, Daniele Lunkewitz

Ehekrieg im Fürstenhaus

Gelangweilt isst Nora Berge von Keksen

Und Thomas fürchtet das Ende des Tages

So kann es nicht weitergehen: Ein Ehetherapeut muss her! Spontan heuert Thomas seine Psychologin an, sieben Tage, freies Haus..

Die Prinzen erwarten eine sesshafte Dame

Doch mit Charlotte kommt eine provokative Versuchung, die den beiden Prinzen den Kopf verdreht

Da kann man nur sagen: Langweilige deutsche Juppies mit langweiligen Problemen.

PAL

1731 – AFRIKA – MON AMOUR Spielfilm, 2006, Farbe, 3 x 90 Min

Regie: Carlo Rola

Mit Iris Berben, Robert Atzorn, Matthias Habisch, Alexander Held, Pierre Besson

Berlin, kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs

Weil sie sich von ihrem Mann Oberst von Strahlberg wegen dessen Ehebruchs scheiden lassen will, beginnt für Katharina von Strahlberg ein schwieriger Weg

Denn in Zeiten des Patriarchats werden die Bürgerlichen mit ihrer Absicht schnell gesellschaftlich ausgegrenzt

Für sie ist klar: Sie muss Berlin verlassen

Auf Einladung eines Bekannten ihres Mannes reist sie nach Deutsch-Ostafrika

Dort will sich Katharina, zunächst auf sich allein gestellt, eine neue Existenz aufbauen

Erst auf dem Bauernhof eines deutschen Aussteigers kommt sie allmählich zur Ruhe

Denn der Erste Weltkrieg tobt nun auch in den Kolonien

Und als Katharina ihren Mann plötzlich wieder trifft und von seinen dubiosen Machenschaften erfährt, nimmt sie den Kampf um ihr Leben und ihre Gerechtigkeit auf

DVD2

1187 – AGNES UND SEINE BRÜDER Spielfilm, 2004, Farbe, 112 min

Regie: Oskar Röhler

Mit Martin Weiss, Moritz Bleibtreu, Herbert Knaup

Drei Brüder auf dem Weg ins Glück: Han-Jörg ist ein sexsüchtiger Bibliothekar, der gerne junge Studentinnen ausbeutet, Werner ist ein erfolgreicher politischer Karrierist, dessen Familie zerbricht – seine Frau verstößt ihn und sein Sohn nutzt jede Gelegenheit, um einzusteigen Berühre ihn zum Essen

Agnes hingegen treibt als Tänzerin durch das Nachtleben

In ihrer unstillbaren Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung haben die drei eines gemeinsam: die Suche nach dem großen Glück.

DVD2

428 – AIMÉE & JAGUAR Spielfilm, 1998, Farbe, 121 min

Regie: Max Färberböck und Rona Munro

Mit Maria Schrader, Juliane Köhler, Heike Makatsch

Berlin 1943/44

Unter der Bedrohung von Krieg und Verfolgung begegnen sich zwei Frauen, eine Deutsche und eine Jüdin

Lilly, die Deutsche, wird heftig umworben und fühlt sich zu Felice, der Jüdin, sehr hingezogen

Eine leidenschaftliche Liebe beginnt

Bis eines Tages die Gestapo in Lillys Wohnung wartet….

PAL

1103 – AKROBAT SCHÖÖN Spielfilm, 1943, S/W, 83 min

Regie: Wolfgang Staudte

Mit Charlie Rivel, Clara Tabody, Karl Schönböck

Der groteske Akrobat sucht einen Job, arbeitet aber nur als Nachtwächter beim Varieté „Tabarin“

Als er nachts im Varieté-Theater einen Akt mit einem Akrobaten probt, verliert er auch diesen Job

Doch als im Programm eine Nummer gestrichen wird, dürfen er und seine Partnerin einspringen: der Beginn einer großen Karriere

Dies war der erste Film der jungen Ungarin Clara Tabody, die mit Rökk konkurrierte

Gleichzeitig war es das Regiedebüt von Wolfgang Staudte.

PAL

1474 – AKTIEN UND LORBEER Spielfilm, S/W, 90 min

Regie: Robert Honrey und Walter Firner

Dass ein verschollenes Stück mit Heinz Erhardt in der Hauptrolle nach so vielen Jahren aus den Tiefen eines Archivs wieder auftaucht, hätte er sicherlich am humorvollsten zu kommentieren gewusst

Den Geisteszustand, der zu so etwas führte, nannte er gerne „zerstreut“!

Ganze Generationen sind mit ihm aufgewachsen und haben eine Fangemeinde geformt, die ihresgleichen sucht.

Heinz Erhardt wird am 20

Februar 2009 100 Jahre alt

In diesem Film spielt Erhardt den Bankmanager McLaughlin, der endlich seinen eigentlichen Traumberuf verwirklichen will – die Schauspielerei

Als er an einem kleinen Theater heimlich beginnt, diesen Traum zu verwirklichen, führt das natürlich zu Komplikationen im typischen Erhardt-Stil

DVD2

225 – AKTION, DIE Fernsehfilm, 1995, Farbe, 90 Min

Buch und Regie Thomas Bohn

Wir befinden uns in Baden-Baden, 1995

Die Mauss Milchwerke sind ein Großkonzern, der Molkereiprodukte herstellt

See also  Big Data Analytics on AWS for Digital Marketing digital marketing analytics

Um die Massenproduktion anzukurbeln, hat der Eigentümer den umliegenden Farmen das Grundwasser entnommen

Außerdem produziert es eine große Menge an Plastikmüll, der die ganze Landschaft verdirbt

Eine junge, wohlhabende Gräfin, die in der Nähe wohnt, will dem ein Ende bereiten

Sie stellt zwei junge Männer ein, die ihr helfen sollen, den gierigen und rücksichtslosen Fabrikanten zu Fall zu bringen

Herr Droste und Herr Gaul kommen aus entgegengesetzten Verhältnissen; Der erste ist ein Umweltaktivist und der zweite war früher ein hochrangiger Polizeibeamter

Die zunächst sehr problematische Zusammenarbeit der beiden sorgt für viele komische Momente

Und jetzt muss man zusehen, wie diese Gruppe den Hersteller ruiniert! super Spaß!

KUMPEL

224 – ALARMCODE 112 Pilot für die Serie, 1996, Farbe, 120 min

Mit neuen Schauspielern

“Like Lightning and Thunder”: Pilotfilm zur Feuerwehr-Reihe

Vier Freunde haben die Feuerwehrakademie absolviert und sind in ihrem Beruf eingesetzt

Privates und Berufliches geraten oft in Konflikt

Eine gut gemachte Serie mit sympathischer Besetzung.

PAL

615 – ALASKA.DE Spielfilm, 2000, Farbe, 86 min

Regie: Esther Grönenborn

Mit Jana Palaske, Toni Blume und anderen

Plattenbausiedlungen, neue Schule, neue Gesichter

Die 16-Jährige ist auf sich allein gestellt

Ihr einziger Freund ist Eddi, Mitglied einer Jugendbande

Der Mord kommt überraschend

Ein überhitztes Streetballspiel, ein seltsamer Junge, ein gezogenes Messer

Plötzlich liegt der Fremde tot am Boden

Eddi und seine Freunde fliehen panisch

Sabine kommt herein, ihr Biobuch fällt vor Schreck in die riesige Blutlache

Plötzlich gerät Sabine als Verdächtige und Komplizin zwischen die Fronten

Und die Fragen sind riesig

Es sind Fragen der Loyalität, der Angst, der Liebe und des Erwachsenwerdens

Nach Gut und Böse und dem Leben dazwischen…

DVD 2

2402 – ALBANER, DER Spielfilm, 2010, Farbe, 104 min

Regie: Johannes Naber

Mit Ivan Shevedoff, Amos, Zahara

Dies ist die Geschichte von Arben auf seinem Weg vom ärmsten Land Europas zum reichsten

Arben braucht Geld, um seine große Liebe Etleva zu heiraten und sich den Sitten seiner Heimat anzupassen

Aber das gelobte Land hat seine eigenen Gesetze

Hier setzt sich nur durch, wer keine Skrupel hat

Arben riskiert alles, um sich seinen Traum mit Etleva zu erfüllen.

DVD2

2270 – ALBERT SCHWEITZER Spielfilm, 2009, Farbe, 109 min

Regie führte Gavin Milar

Mit Jeroen Krabbé, Barbara Hershey, Samuel West, Jonathan Firth

1949 – Der weltweit bewunderte Albert Schweitzer reist in die USA, um Spenden für sein Dschungelkrankenhaus in Lambarene zu sammeln

Doch das politische Klima dort ist vom Kalten Krieg geprägt, und als Albert Einstein seinen Freund Schweitzer auffordert, den Kampf gegen die nukleare Bedrohung zu unterstützen, schmiedet der Geheimdienst eine Schmutzkampagne gegen Schweitzer

Unterdessen kehrt Schweitzer nach Afrika zurück, da sein Krankenhaus von der Schließung bedroht ist

Er nimmt den Kampf auf, aber in seinem Kampf, die Verantwortung für Lamabarene einerseits und die Pflicht, die Welt vor einer der größten Gefahren zu warnen, andererseits in Einklang zu bringen, beschließt Schweitzer schließlich, seine Stimme gegen die nukleare Bedrohung zu erheben – und damit bringt Lambarene nach seinem Lebenswerk schließlich in Gefahr…

2182 – ALLE ANDEREN Spielfilm, 2009, Farbe, 119 min.

Regie: Maren Ade

Mit Birgit Minichmayr, Lars Eidinger

Der Film erzählt die Geschichte von Gitti und Chris, einem ungleichen Paar, das sich isoliert durch einen Urlaub kämpft

Wir lernen zwei Menschen kennen, wie sie nur sein können, wenn sie alleine sind: geheime Rituale, Albernheiten, unerfüllte Wünsche und Machtkämpfe

Ausgelöst durch ein scheinbar unwichtiges Ereignis – die Begegnung mit einem anderen Paar – gerät die Beziehung ins Wanken…

DVD2

1452 – ALLE LIEBEN PETER Spielfilm, 1959, S/W, 90 min

Regie: Wolfgang Becker

Mit Peter Kruas, Christine Kaufmann, Hannelore Schroth, Helen Vita

Musikalische Komödie

Musikstudent Peter heizt die Party beim Rektor an

Das rockt auf Deutsch!

DVD2

1972 – ALLE MEINE MÄDCHEN Spielfilm der DEFA, 1980, Farbe, 85 min

Regie: Iris Gusner

Mit Lissy Tempelhof, Barbara Schnitzler, Monica Bielenstein, Viola Schweizer

Filmstudent Ralf Päschke soll eine Frauenbrigade in der Ost-Berliner Lampenfabrik Narva darstellen

Es gelingt ihm nicht, in den Alltag der Mädchen (ua Barbara Schnitzler) einzudringen

Erst der Konflikt mit dem Chef weicht die freundliche Oberfläche auf und offenbart die Charaktere und Ansichten der grundverschiedenen Arbeiter

DVD2

784 – ALLEIN UNTER FRAUEN Spielfilm, 1991, Farbe, 85 min

Regie: Sönke Wortmann

Mit Jennifer Nitsch, Carin C

Tietze etc

Das Plakat in der Frauen-WG: DER MANN IST SOZIAL UND SEXUELL EIN IDIOT kann nicht schocken

Tom lässt den Macho locker beim Vorstellungsgespräch rumhängen

“Wenn ich gewusst hätte, dass hier Kaffeeklatsch ist, hätte ich Kuchen mitgebracht.” Die jungen Frauen finden die Aufführung überhaupt nicht lustig

Trotzdem nehmen sie den arbeits- und obdachlosen Tom in ihr Haus auf

Nach dem Motto: „Wir haben schon viele Adler kommen sehen, die als Suppenhühner gegangen sind“, wollen sie aus dem Chauvi-Schwein einen pflegeleichten Softie machen

Während Tom noch von einem Vierer träumt, üben die drei Schönheiten den kompromisslosen Angriff auf sein Macho-Gehabe.

PAL (auch im Archiv unter Nr

2466 als DVD2)

Mindest

Regie: Herrmann Zschoche, Christina Powileit, Johanna Schall, Manfred Gorr

Christine “findet” sich selbst, indem sie ein Boot restauriert

Emanzipationsdrama.

Die geschiedene Christine ist mit der Erziehung ihres Sohnes und einem Rechercheauftrag fast überfordert

Nun hat sie von ihrem Vater auch ein marodes Segelboot geerbt

Weil sie das Boot nicht unter Wert verkaufen will, beschließt sie, es wieder in Fahrt zu bringen..

Mit kabarettistischem Flair schlägt das handlungsarme Frauenportrait eine Lanze der Emanzipation

DVD2

30a – ALL NIGHTS LONGING Spielfilm, 1962, Farbe, 105 min

Regie: Bjarne Hemming-Jansen

Mit Bibi Anderson, Jarl Kulle und Liv Ulman

Schwedischer Film nach dem Roman „Pan“ von Knut Hamsun

Edwarda, die Tochter eines reichen Landbesitzers, langweilt sich und weiß nicht so recht, was sie mit ihrem Leben und vor allem mit den Männern in ihrem Leben anfangen soll

Dies führt zu vielen Missverständnissen, Enttäuschungen und Eifersüchteleien

Die vielen sexuellen Konflikte kommen an die Oberfläche und können nur zu einem tragischen Ende führen.

PAL

1309 – ALLES AUF ZUCKER Spielfilm, 2005, Farbe, 92 min

Regie: Dani Levy

Mit Henry Hübchen, Hannelore Elsner, Udo Samel

Der gerissene Glücksspieler Jaeckie Zucker steht bis zum Hals im Wasser, seine Frau droht ihm mit Scheidung, der Gerichtsvollzieher mit Gefängnis

Die letzte Hoffnung des ehemaligen DDR-Sportreporters: das Erbe seiner Mutter

Aber in ihrem Testament fordert sie, dass Jaeckie mit seinem Bruder Samuel, einem orthodoxen Juden, versöhnt wird

Welten prallen aufeinander, als Samuel und seine ganze Familie in Jaeckies chaotischem Haushalt ankommen

Doch den beiden hartnäckigen Feinden bleibt keine Wahl: Sie müssen sich zusammenreißen

DVD2 2592 – GO FOR SUGAR Comedy, 2004

90 Minuten.

Regie: Dani Levy.

Mit Henry Hübchen, Hannelore Elsner

Deutsch mit englischen Untertiteln DVD Region 1 (US) Erstklassiger Poolhai und rundum Gauner Jaeckie Zucker ist bis über die Ohren verschuldet, schon wieder drohen ihm Knast, Scheidung und allgemeiner Ruin

Als bekannt wird, dass seine Mutter gestorben ist, ein Erbe zu hinterlassen, ist das ein Glücksfall

Aber nach dem Willen seiner Mutter muss sich Zucker, bevor er Geld einlösen kann, zuerst mit seinem lange entfremdeten, orthodoxen Bruder Samuel versöhnen, der am nächsten Tag mit der Familie im Schlepptau ankommt und erwartet, Shiva sieben Tage lang zu sitzen

Können Zucker, der seine Religion aufgegeben hat, und seine nichtjüdische Frau als gläubig gelten? Und kann er sich wegschleichen, um an einem Poolturnier mit hohen Einsätzen teilzunehmen? 779 – LIEBE ALLE – LEBE ALLE – BEREUE NICHTS

Regie führte Benjamin Quabeck

Mit Daniel Brühl, Jessica Schwarz ua Spielfilm, 2001, Farbe, 100 Min

Regie: Benjamin Quabeck

Mit Daniel Brühl, Jessica Schwarz und anderen

Nach dem Abitur setzte der 19-jährige Daniel all seine Hoffnungen auf das wirkliche Leben und die große Liebe

Doch Luca, den er heimlich liebt, bleibt für ihn unerreichbar

Plötzlich taucht Anna auf und die Katastrophen nehmen ihren Lauf…

DVD2

248 – ALLE LÜGEN Spielfilm, 1991, Farbe, 83 min

Regie: Heiko Schier

Mit Dieter Hallervorden, Peter Fitz, Billie Zöckler, Franziska Matthus

Harte Zeiten im Osten für den Erfolgskomiker Kasulke

Er packt seine Koffer und geht

Im Westen will er in Sachen Shows groß rauskommen

Er landet mit Lizzy im Bett, die ihm zeigt, wie die Dinge stehen

Kasulkes Ex-Partner Portmann macht nun mit seiner Beteiligungsgesellschaft G.M.D.G

GMBH (GIVE ME YOUR MONEY) sagt, das Geschäft im Westen sei dafür

Trotz 40 Jahren Improvisationspraxis scheint die Situation beschissen, bis Kasulke herausfindet, wie er seine Weste noch vergolden kann.

PAL

1203 – ALLES NUR CAMOUFLAGE Spielfilm, 1996, Farbe, 94 min

Regie: Peter Ziegler

Mit Mario Adorf, Elke Sommer, Ben Becker, Muriel Burmeister

Wuppertal 1977

Harry (Ben Becker) ist eigentlich zu blöd für den Knast, und genau deshalb sitzt er im Gefängnis

Vater (Mario Adorf) ist schon drin

Als Harry versucht, ihm eine Nachricht über die Mauer zu schmuggeln, wird er erwischt und bekommt das Bettchen neben Papa zugeteilt

Harrys Freundin Marlies (Muriel Burmeister) muss gleich ins Gebäude

„Alles nur tarnen“ ist der passende Titel für eine Komödie, deren prominente Darsteller die hohlen Witze nur mühsam kaschieren können

DVD2

1241 – ALICE IN THE CITIES Spielfilm, 1974, Farbe, 110 min

Regie: Wim Wenders

Mir Rüdiger Vogler, Yella Rottländer, Lisa Kreuzer

In den USA ohne Teig, jetzt will Journalist Philip zurück nach Deutschland

Er trifft Lisa und ihre Tochter Alice am New Yorker Flughafen

Philip schläft mit Lisa und ist am nächsten Tag allein mit ihrer Tochter

Er solle den Neunjährigen mitnehmen, heißt es in dem Zettel

Doch am Treffpunkt in Deutschland warten Philip und Alice vergeblich

Also fahren sie ins Ruhrgebiet, um Alices Großmutter zu finden

Einziger Anhaltspunkt: ein Foto des Hauses…

Lange vor Tom Twykers “Warrior and the Empress” entdeckte Wim Wenders Städte wie Wuppertal als magische Kinoschauplätze.

PAL

160 – ALLOTRIA Spielfilm, 1936, S/W, 96 min

Regie: Willi Forst

Mit Heinz Rühmann, Renate Müller, Adolf Wohlbrück, Jenny Jugo, Hilde Hildebrandt

Die beiden Junggesellen, der Plantagenbesitzer Philipp und der Rennfahrer David, haben sich vor langer Zeit geschworen, sich nie in dieselbe Frau zu verlieben

Doch bald passiert das Unvermeidliche und ein turbulentes Verwirrspiel beginnt

Zahlreiche Hürden müssen überwunden werden, bis alle nach langem Hin und Her ihr Glück finden

Charmant und ironisch inszeniert.

PAL

2004 – ALMA Spielfilm, 2008, Farbe, drei Teile – 98 min, 93 min, 102 min

Teil 1: Im Garten meines Vaters.

Teil 2: Die Windbraut

3

Teil: Auferstehung

Sie verführte die Genies des 20

Jahrhunderts: Alma Mahler-Werfel: schön, leidenschaftlich, stark

Eine Frau, erschaffen vom Gott der Libido! Für manche war sie eine Göttin, für andere ein Monster

Der Komponist Gustav Mahler starb, weil er sie zu sehr liebte, der Maler Oskar Kokoschka konnte ihren Verlust ein Leben lang nicht verwinden, der Architekt Walter Gropius war ein Spielzeug in ihren Händen, und der Dichter Franz Werfel schrieb: „Sie gehört zu den Allerheiligsten wenige magische Frauen, die es gibt.”

DVD2

2345 – ALMANYA Spielfilm, 2011, Farbe, 97 min

Regie: Yasemin Samdereu

Mit Vedat Erincin, Ulay Huser und Alyin Tezel

Multikulturelle Komödie

Wie ist das Leben, wenn Sie als 1.000.001 Gastarbeiter nach Deutschland kommen? Mit viel Humor und Einfühlungsvermögen erzählt „Almanya – Willkommen in Deutschland“ die Geschichte von Hüseyin Yilmaz und seiner Familie, die Mitte der 1960er Jahre ihre Heimat Türkei verließen, um als Gastarbeiter das deutsche Wirtschaftswunder zu unterstützen, die Familiengeschichte des Filmemachers , die den Zuschauer auf berührende und höchst amüsante Weise teilhaben lässt an einer Welt zwischen Orient und Okzident, an einer großen Geschichte, die Kulturen und Generationen umspannt

DVD2

2230 – FAST DER HIMMEL Spielfilm, 2009, Farbe, 98 min

Regie führt Ed Herzog

Mit Heike Makatsch, Nikki Amuka-Bird..

Helens größter Traum ist es, im legendären Bluebird Café in Nashville zu singen

Als die Country-Sängerin erfährt, dass ihr nur noch wenig Zeit zum Leben bleibt, lässt sie Deutschland, das Krankenhaus und ihren Mann hinter sich und begibt sich auf eine Reise

Durch eine Verwechslung am Flughafen landet sie jedoch auf Jamaika – und steht nun ausgerechnet mit Gitarre, Cowboyhut und Westernstiefeln im Zentrum der Raeggae

Hier trifft sie auf die ortsansässige Betrügerin und Dealerin Rosie, die ebenfalls in Schwierigkeiten steckt

Aus unterschiedlichen Gründen fahren die beiden Frauen schließlich gemeinsam ans andere Ende der Insel

Aber auf dem Weg passieren viele unvorhergesehene Dinge…

DVD2

1967 – ALMA MATER Spielfilm, 1969, Farbe, 90 Min

Regie: Rolf Hädrich

Mit Karl Guttmann, Erika Dannhoff, Hans Baur, Peter Roggisch

Ideologisch gefärbte Anti-1968-Polemik

Während des „Dritten Reiches“ musste Professor Freudenberg vor den Nationalsozialisten fliehen

1968, das zumindest lässt der Film vermuten, erlebt er eine historische Parallele: An der Freien Universität Berlin hindern ihn linke Studenten gewaltsam am Besuch der Vorlesungen

Der Vergleich mit der Nazizeit ist ziemlich lahm.

DVD2

700 – ALMA SCHAFFT ALLE DEFA Spielfilm, 1979, Farbe, 80 Min

Regie: Konrad Petzold

Mit Agnes Kraus, Fred Delmare etc

Alma ist nun seit vier Jahren mit Dr

Kröpelin verheiratet

Obwohl sie in ihre Arbeit für den örtlichen Zoo in Groß-Klückow vertieft ist, findet sie immer noch Zeit, ihre Nase in die Angelegenheiten anderer Leute zu stecken

Eines ihrer „Opfer“ ist der höfliche Kellner Hannes

Die charmante Single sorgt bei den einheimischen Damen für Aufsehen.

NTSC

1013 – ALRAUNE Spielfilm, 1952, S/W, 95 min

Regie: Arthur Maria Rabenalt

Mit Hildegard Knef, Erich von Stroheim, Karlheinz Böhm, Harry Meyen, Trude Hesterberg Nach dem Roman von Hanns Heinz Ewers

Ein von der Gesellschaft geächteter Wissenschaftler experimentiert erfolgreich mit künstlicher Befruchtung

Mit den Samen eines zum Tode durch den Strang verurteilten Mörders und einer Hure erschafft er das schöne Mädchen Alraune, das laut der im 19 etliche Männer in den Tod

Sie ist jedoch immer noch zu wahrer Liebe fähig, stirbt aber letztendlich durch die Hände ihres “Schöpfers”.

Frühere Verfilmungen: 1918, Regie: Michael Curtiz; 1928, Regie Henrik Galeen, mit Brigitte Helm als Alraune und Paul Wegener; als Tonfilm, 1930, Regie: Richard Oswald, wieder mit Brigitte Helm und Albert Bassermann

Kritiker nannten diese vierte Verfilmung die schlechteste von allen

Allerdings ist diese Verfilmung des Themas von 1952 sehr merkwürdig, es sei denn, man hätte daraus einen fanatischen Horrorfilm gemacht

Aber so wurde versucht, einen Exportfilm mit den Namen Stroheim und Knef zu machen, der trotz einiger guter Szenen nicht funktionierte

KUMPEL

1658 – ALS DER FREMDE KAM Spielfilm, 2006, Farbe, 90 min

Regie: Andreas Kleinert

Mit Götz George, Dagmar Manzel, Gudrun Ritter und Christian Redl

In der Kleinstadt Selmkirchen steht das Zementwerk kurz vor der Fusion

Düstere Aussichten für die Arbeiter trotz voller Auftragsbücher

Robert Stubenrauch kommt aus Hannover

Der kampferprobte, aber desillusionierte Gewerkschafter soll den Stellenabbau verhindern

Tatsächlich kann er die Belegschaft zum Hungerstreik mobilisieren

Während die Arbeiter hungern und auf die Presse warten, geht Stubenrauch ins Bett

Und ausgerechnet mit Anna, der unglücklichen Ehefrau des auffälligen Mathias, unter deren Dach Stubenrauch wohnen darf

Politik, Arbeitskämpfe, die private Liebessehnsucht plus subtiler Humor – Andreas Kleinert hat aus diesen Zutaten einen grandiosen Film gezaubert. .DVD2

2189 – ALS DER KRIEG NACH DEUTSCHLAND KAM Dokumentarfilm, Spiegel-Film, 2010, 90 min

Regie: Michael Kloft

Im Februar 1945 starteten amerikanische Truppen eine Großoffensive im Westen des „Dritten Reiches“

Zwei Dutzend Kameramänner des U.S

Signal Corps

Sie dokumentierten den Fall Nazi-Deutschlands auf 35-mm-Zelluloid

Mehr als tausend Filmrollen befinden sich in amerikanischen Archiven, die Hunderte von Stunden Filmmaterial enthalten, das von Mitte Februar bis Anfang Mai 1945 aufgenommen wurde

Einige Szenen sind im Laufe von 60 Jahren zu Ikonen der Geschichte geworden

Die Eroberung der Brücke von Remagen zum Beispiel oder die Befreiung des Konzentrationslagers Dachau

Spigel-TV-Autor Michael Kloft hat das gesamte Inventar durchforstet und viele hierzulande unbekannte Szenen entdeckt

Dorf um Dorf, Stadt um Stadt wurden von US-Streitkräften erobert

zunächst gegen den erbitterten Widerstand der Deutschen – und die Kameramänner waren dabei an vorderster Front

Ihre Filme erlauben einen einzigartigen Blick zurück in die Geschichte

„Eingebettet“ in die vorrückende Truppe filmten die Männer unvergessliche Bilder von Befreiungs- und Siegesfeiern, Tod und Verzweiflung

DVD2 101a – ALT HEIDELBERG Spielfilm, 1959, Farbe, 103 min

Regie: Ernst Marischka

Mit Sabine Sinjen, Christina Wolff, Gert Fröbe und anderen

Wieder einmal sind diese alten Kleider über den jungen und gutaussehenden Erbprinzen Karl-Heinrich und seinen Verzicht auf die Liebe seines Lebens aus dem Wald geholt worden

Mit zunehmendem Alter ist es nicht viel besser geworden, obwohl das unbeschwerte Studentenleben in Alt-Heidelberg und das Schloss seiner Vorfahren in blasse Agfa-Farben getaucht wurden

Das junge Paar ist hübsch anzusehen, aber spielen können sie nicht

Als Zugabe mimt Gert Fröbe liebevoll und nachtragend

Der Stummfilm mit Ramon Novarro ist besser

Was gackern??

KUMPEL

1330 – ALTE AFFENANGST, DER Spielfilm, 2002, Farbe, 88 min,

Regie führte Oskar Röhler

Mit André Hennicke, Marie Bäumer, Vadim Glowna

The Old Monkey Fear erzählt die bedingungslose Liebesgeschichte von Robert und Marie

Robert liebt Marie

Doch er schläft seit Monaten nicht mehr mit ihr und findet sexuelle Befriedigung nur noch bei Prostituierten

Robert begibt sich auf einen selbstzerstörerischen Ego-Trip und setzt seine Beziehung zu Marie aufs Spiel

Marie verliert fast den Boden unter den Füßen

Bis sie beschließt, für ihre Liebe zu kämpfen…

Eine moderne Liebesgeschichte – so ungewöhnlich wie das Leben selbst.

DVD2

2239 – ALTE HOTEL, DER Spielfilm, 1963, S/W, 150 min

(6 Folgen)

Regie: Walter Davy

Mit Theo Lingen, Jane Tilden, Rudolf Carl, Karin Heske

Mit „The Old Hotel“ haben wir eine Serie aus den 1960er Jahren

Es ist ein Stück deutsch-österreichischer Fernsehgeschichte

Der Hamburger Lehrer Theodor Stuhlbein erbte ein ganzes Hotel

was zunächst spannend klingt, entpuppt sich als enttäuschung – denn die unterkunft ist alt, das personal unterausgelastet und die meisten stämme sind gestorben

Andererseits boomt das Geschäft mit der Konkurrenz

Erst wenn es keine Betten mehr gibt, bemühen sich die Gäste, ins Hotel Atlantis im neunten Wiener Gemeindebezirk zu gehen

Studienrat Stuhlbein hat alle Hände voll zu tun, die alte Kiste wieder auf Vordermann zu bringen…

DVD2

383b – ALTE LIEBE, ALTE SÜNDE Spielfilm, 1996, Farbe, 90 min

Regie: Anno Saul

Mit Sophie von Kessel, Jörg Schuttauf, Paul Herwig, Michael Hannemann

Imke wird zu einem alten Mann in ihrer Heimatstadt gerufen, auf den geschossen wurde und den sie nun restaurieren soll

Imke war lange von zu Hause geflohen, weil sie weg von ihrem gewalttätigen Vater wollte, der die ganze Familie nur unterdrückte

Der Bruder arbeitet noch immer unter dem Vater in der Schreinerei

Auch die für Geld geschlagene Prostituierte Ellie wird ermordet im Sarg eines Landstreichers aufgefunden, der vor drei Wochen beerdigt wurde

Imke kennt das Mädchen, weil sie mit ihr in der gleichen Klasse war

Als sie zu Ellies Grab geht, findet sie ein Kreuz, das sie selbst gemacht hat, auf dessen Rückseite „Für Ellie“ eingeritzt ist

In Ellies Wohnung findet Imke auch die Telefonnummer ihres Vaters

Im Altar taucht eine Patronenhülse auf, die durch eine Kratzspur unverkennbar die des Vaters ist

Sie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln

Aber alles hat ein überraschendes Ende…

PAL

429 – DER ALTE UND DER JUNGE KÖNIG, DER Spielfilm, 1935, S/W, 101 min

Regie: Hans Steinhoff

Mit Emil Jannings, Carola Höhn, Leopoldine Konstantin etc

Potsdam 1730

Film über den Konflikt zwischen Friedrich Wilhelm I

und seinem Sohn Kronprinz Friedrich, der sich gerne den schönen Dingen des Lebens widmet und sich seinen nicht unterwerfen will Vaters preußische Werte

Er flieht nach England und wird nach seiner Rückkehr ins Gefängnis geworfen

Sein Freund Leutnant Katte wird vor seinen Augen hingerichtet

PAL

765 – ALTER KAHN UND JUNGE LIEBE Spielfilm der DEFA, 1957, S/W, 77 min

Regie: Hans Heinrich

Mit Alfred Maack, Erika Dunkelmann, Götz George und anderen

Die Kähne „Marie“ und „Anne“ sind mit dem Schlepper „Horst“ von Berlin nach Waren an der Müritz unterwegs

Schiffe Borchert nennt die „Marie“ sein Eigen, doch um die Hypothek schneller abbezahlen zu können, hat er sie überladen

Sein Sohn Karl soll es besser haben, aber er interessiert sich nicht für das alte Boot

Er schaut hinüber zu Schiffer Vollbecks „Anne“, auf der seine gleichnamige Nichte, die Schiffbau studiert, Urlaub macht

Auch Anne hat ein Auge auf Karl geworfen – trotz der Bitten des forschen Kapitäns Richter vom Schlepper

Er ist gut genug, um Borcherts Boot, das auf Grund gelaufen ist, wieder auf die Beine zu bringen, aber er ist auch Flieger und kann nicht bei Anne landen

Am Ende der Reise sind Anne und Karl ein Paar

Dieser Film war eigentlich das Filmdebüt von Götz George

1988 drehte er dann erneut in “Der Bruch” bei der DEFA

PAL

2114 – ALTER UND SCHÖNHEIT Spielfilm, 2009, Farbe, 93 min.

Regie führt Michael Klier

Mit Henry Hübchen, Burghart Klaußner, Armin Rohde, Peter Lohmeyer

Ein letzter Wunsch des schwerkranken Mannes führt die vier alten Freunde nach Jahren wieder zusammen

Du sollst Rosi finden – Mannis große Liebe, die er um Vergebung bitten will

Das Wiedersehen der Männer weckt bald ein verlorenes Lebensgefühl

Sie cruisen in Mannis Ferrari herum und zelten in Mannis gemütlichem Bungalow, bis sie das alte Paar zusammengebracht haben

Allmählich verringert sich die Distanz zwischen den Männern und Rosi und ihnen wird einiges bewusst: Bernies Liebe zu einer Frau und einem Job ist daraus entstanden, Justus spürt, dass Arbeit nicht alles im Leben ist und Harry muss sich arrangieren mit der Tatsache, dass seine Frau und seine Geliebte gleichzeitig verlassen wurden

Und wir sehen, dass Männer heute wahrscheinlich erst um die 50 Jahre alt werden..

DVD2

1589 – ALTES HERZ GEHT AUF REISE Spielfilm, 1987, Farbe, 75 min

Regie: Hans Knötsch

Mit Horst Schulze

Basierend auf dem Roman von Hans Fallada

Professor hilft seinem Patenkind in der Provinz.

DVD2

948 – AM ABGRUND – ANATOMIE DER KUBA-KRISE Dokumentarfilm

40min

Dokumentation der US-Kuba-Krise unter Präsident Kennedy

KUMPEL

155 – AM BRUNNEN VOR DEM TOR Spielfilm, 1952, Farbe, 88 min

Regie: Hans Wolff

Mit Sonja Ziemann, Paul Klinger, Willy Fritsch

Beim Heimatfest entscheidet sich das Schicksal der jungen Wirtin des Gasthauses „Am Brunnen vor den Toren“

Während des Krieges verliebte sie sich in einen jungen Engländer, der sie jetzt mit seinen Eltern besucht

Inzwischen hat sie sich in einen einheimischen jungen Mann verliebt, der dem Engländer im Krieg das Leben gerettet hat

Ihr Bruder gerät unter Verdacht, einen Bilderdiebstahl begangen zu haben

Als seine Unschuld bewiesen ist, verzichtet der Engländer zugunsten seiner Lebensretterin auf die schöne Vermieterin

Diese schnell abgeschossenen Filme waren in den 1950er Jahren in Deutschland die beliebtesten

Das Publikum liebte diese künstlichen Probleme – und die vielen Volkslieder

Auch die Produzenten liebten diese Filme, weil sie genau kalkulieren konnten, wie viel Geld sie einspielen würden

Und die Kasse stimmte immer.

PAL

720 – AM ENDE DER GEWALT Spielfilm, 2001, Farbe, 117 min

Regie: Wim Wenders

Mit Bill Pullman, Andie McDowell, Gabriel Byrne und anderen wird der Hollywood-Produzent Mike Max, der mit spektakulären Actionthrillern Karriere gemacht hat, entführt

Einen Tag später findet die Polizei die beiden Entführer tot – doch Max ist verschwunden

Für Detective Block ist der Fall klar: Das Opfer tötete seine Entführer und tauchte unter

Aber es gibt den ehemaligen NASA-Wissenschaftler Ray Behring, der zufällig einen Teil dessen miterlebt hat, was passiert ist

Und welche Rolle spielen Max Frau Paige, die sich eigentlich von ihrem Mann trennen wollte, und Cat, die attraktive Stuntfrau? Wer hält den Schlüssel zu dem Mysterium, das mit einem Gewaltakt begann und andere noch immer fesselt? DVD2

1948 – AM ENDE KOMMEN DIE TOURISTEN Spielfilm, 2007, Farbe, 82 min

Regie: Robert Thalheim

Mit Alexander Fehling, Ryszard Ronczewski und Barbara Wysocka

Zivildienst in einer Versammlungsstätte in Polen?

Das stand nicht ganz oben auf Svens Wunschliste – aber es war die einzige freie Stelle, die er bekommen konnte

In Oswiecim, dem unter seinem deutschen Namen Auschwitz berüchtigten Ort, soll Sven den eigenwilligen KZ-Überlebenden Lrzeminski betreuen und wird nicht nur mit neuen Aufgaben, fremder Sprache und der historischen Bedeutung des Ortes konfrontiert, sondern auch mit die eingespielte Routine der Vergangenheitsbewältigung

Als Sven die polnische Dolmetscherin Ania trifft und sich in sie verliebt, lernt er das Leben jenseits des Treffpunkts kennen

Aber wie sieht ein normales Leben an einem Ort aus, an dem nichts normal ist? Wo lauern einerseits Schnitzer, Vorurteile und Tabus, andererseits Gedenktourismus? Als sich Ania für ein Stipendium in Brüssel bewirbt, beschließt Sven, alles stehen und liegen zu lassen

Er steht mit gepackten Koffern am Bahnhof

Aber am Ende kommen wie jeden Tag Touristen und Sven muss sich entscheiden…

DVD2

680 – AM GRAUEN STRAND, AM GRAUEN MEER Spielfilm der DEFA für das DDR-Fernsehen, 1980, s/w, 93 min

Regie: Klaus Gendries

Mit Angelika Domröse, Martin Seiffert, etc

Die Familie des Reeders Hans Kirch lebt in einer kleinen Stadt an der Ostsee

Als er Gerüchte hört, dass sein Sohn Martin in einer unangemessenen Beziehung ist, wirft er ihn aus dem Haus

Heinz kehrt erst 17 Jahre später zurück.

Verfilmung des Romans “Hans und Heinz Kirch” von Theodor Storm.

NTSC

2234 – AM GRÜNEN SPREESTRAND Fernsehroman in fünf Teilen, S/W, 1955, ca

500 Minuten

Regie: Fritz Umgelter

Mit Bum Krüger, Werner Lieven, Malte Jaeger, Günter Pfitzmann

Westberlin 1954

Am Abend des 26

April treffen sich in der Jockey Bar vier alte Freunde, die sich seit der Vorkriegszeit nicht mehr gesehen haben: der Werbefilmproduzent Hans Schott, der Maler und Filmberater Fritz Georg Hesselbarth und der Schauspieler Bob Arnoldis ihr Freund, Ex-Major Hans-Joachim Lepsius, der kürzlich aus sowjetischer Gefangenschaft zurückgekehrt ist

Abwechselnd erzählen sie Geschichten und Anekdoten über schicksalhafte Momente und Begegnungen

Alles, was der Nachkriegsalltag überdeckt, wird lebendig: Landschaften, Liebschaften, preußische Traditionen und der grausame Judenmord

Teil I: Das Tagebuch von Jürgen Wilms

Teil II: Der General

Teil III: Preußisches Märchen

Teil IV: Bastien und Bastienne 1953

Teil V: Capriccio Italien

DVD2

2563 – AM HANG Spielfilm, 2014, Farbe, 90 min

Regie: Markus Imboden

Mit Henry Buebchen, Mrtine Gedeck

Felix steht am Hang

Er hat nur eines im Sinn: Valerie, seine Frau, die ihn nach 15 Jahren verlassen hat

Felix, der Verfechter der großen Liebe und der Ehe, zieht es magisch an den Ort der Trennung, ins Tessin

Valeries Ex-Liebhaber Thomas (von dem Felix nichts weiß) ist auch da

Der charmante Lebemann, der es in Sachen Liebe nicht so eng sieht, hat dort ein Ferienhaus

Felix und Thomas treffen sich zufällig

Ohne ihre Geschichte zu kennen, fangen sie an, miteinander zu reden

Als Felix merkt, mit wem er es zu tun hat, wird es verwirrend….

DVD2

1428 – DER TAG, AN DEM BOBBY EWING STARB Spielfilm, 2005, Farbe, 91 Min.

Regie führt Lars Jessen

Mit Peter Lohmeyer, Franz Dinda, Maria Schmeide

1986 – Die Protestbewegung gegen den Bau des Kernkraftwerks Brokdorf liegt in den letzten Zügen

Es gibt nur noch eine Landgemeinde: das “Alternative Wohnkollektiv Regenbogen”

Für sie könnte es mit endlosen Konsensdiskussionen, Schafschur und nacktem Gemeinschaftsbaden ewig weitergehen

Zu den Flachlandkommunarden gesellen sich eines Tages die beiden Städter Hanne und ihr Sohn Niels

Während sich Hanne überraschend schnell an Schreitherapie und Gemüseaufzucht gewöhnt – und noch schneller an die Tantra-Spiele mit Kommune-Guru Peter –, interessiert sich Niels immer weniger für die dogmatischen WG-Regeln

Aus Trotz schließt er sich der gewalttätigen Widerstandsgruppe AKW an und bringt so das beschauliche Chaos der Gemeinde durcheinander

Doch der Urknall kommt erst, als im fernen Tschernobyl ein Reaktor explodiert

Genau an dem Tag, an dem Bobby Ewing, der Erdölprinz von “Dallas” und Liebling der Gemeinde, stirbt..

DVD2

1077 – AMERIKA Spielfilm, 1996, Farbe, 90 min

Regie: Ronald Eichen

Mit Sophie von Kessel, Stephan Ulrich, Gudrun Okras

Ein Restaurant in Amerika – wenn das kein tolles Erbe ist! Allerdings muss die junge Lillian Feuerbach feststellen, dass sich hinter diesem „Amerika“ ein Rückstau in der sächsischen Provinz verbirgt

Und das Gasthaus „Alter Krug“ hat schon bessere Tage gesehen

Statt den Laden zu verkaufen, will Lillian ihrem Vater zeigen, was sie kann: Papa betreibt einen Gourmet-Tempel in Hamburg

Er würde sicherlich staunen, wenn seine Tochter die East Tavern in ein Gourmet-Mekka verwandeln würde

Doch während Chefin Lillian und die Wirtsleute den „Alten Krug“ auf Vordermann bringen, planen Spekulanten schon lange, sich das Grundstück zu schnappen..

PAL (ebenfalls unter Nr

384c im Archiv)

384a – AMERIKA – NIEMALS! a) Karneval in Köln, Dokumentation, 1996, Farbe, 30 Min

b) Karneval in Mannheim, Dokumentation, 1996, Farbe, 30 min

384c – AMERIKA

Fernsehfilm, 1996, Farbe, 105 Min

Regie: Ronald Eichhorn

Mit Sophie von Kessel, Stephan Ulrich, Gudrun Orkas, Hagen Müller-Stahl

Siehe Nr

1077 im Archiv oben)

KUMPEL

1215 – AMERICAN FRIEND, DER Spielfilm, 1977, Farbe, 121 min

See also  Best Choice bob unleashed kodi Update New

(mit Statisten)

Regie: Wim Wenders

Mit Dennis Hopper, Bruno Ganz

Die Tage von Jonathan Zimmermann sind gezählt

Der Hamburger Restaurator ist unheilbar an Leukämie erkrankt

Auf einer Auktion lernt er den Amerikaner Tom Ripley kennen, der mit gefälschten Gemälden handelt

Ripley hält ihn für den idealen Auftragsmörder

Mit dem Honorar konnte er Frau und Kind nach seinem Tod finanziell absichern

Jonathan hat nichts zu verlieren.

Ein Meisterwerk über eine außergewöhnliche Männerfreundschaft

Ausgezeichnet mit dem Filmband in Gold für Regie und Schnitt und dem Filmband in Silber für den Kinofilm (1977)

Diese Adaption des Romans “Ripley’s Game” von Patricia Highsmith verschaffte Wim Wenders das Ticket nach Hollywood

DVD2

807 – AMERICAN SOLDIER, DER Spielfilm, S/W, 77 min

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Mit Karl Scheydt, Elga Sorbas, Jan George

„Ricky kommt von dort drüben in hellem Anzug, weichem Hut und dem Pistolenhalter mit Kanone unter der Jacke

Ricky trinkt Whiskey, redet nicht viel und wenn, dann kurz und trifft seinen Freund

Sie besuchen den Hinterhof ihrer Kindheit und Rickys Freund fragt ihn, wie es in Vietnam ist

Ricky erledigt den Job und wird dabei umgebracht

Ricky, der jeden Job macht, ohne zu fragen, solange er gut bezahlt wird, Ricky, der kein Bauchgefühl hat, wer nimmt Frauen oder nicht.” Rainer Werner Fassbinders Inhaltsangabe zu “The American Soldier”

DVD2

86 – AMPHITRYON Spielfilm, 1936, S/W, 90 min.

Regie: Reinhold Schünzel

Mit Willy Fritsch, Käthe Gold, Paul Kemp, Fita Benkhoff, Adele Sandrock und Hilde Hildebrand

Der letzte Film, den Reinhold Schünzel drehte, bevor auch er nach Amerika emigrieren musste

Goebbels nannte ihn „diesen Halbjuden“ und der Film wurde bald verboten

Das Thema wurde viele Male behandelt, von Kleist bis Girardoux, und erzählt von Jupiter (Zeus), der zur Erde herabsteigt und Alcmene in der Gestalt ihres Mannes Amphitryon verführt

Einige Zuschauer bemerkten die Anspielungen auf “Triumph des Willens” (“Das Glück kommt aus den Wolken” – so der Untertitel des Films), als Hitler mit dem Flugzeug aus den Wolken in Nürnberg landete

Es gibt auch andere satirische Ausgrabungen von Nazi-Ritualen, teilweise mit Gesang und Tanz

Einen so amüsanten Film dürfte es so bald nicht mehr geben.

PAL

1905 – AN DIE GRENZE Spielfilm, 2007, Farbe, 105 Min

Regie: Urs Egger

Mit Jacob Matschenz, Bernadette Heerwagen, Max Riemelt, Corinna HArfouch, Jürgen Heinrich

Der 19-jährige NVA-Soldat Alex Karow wird im Mai 1974, kurz nach Willy Brandts Rücktritt und während der Fußballweltmeisterschaft, an die deutsch-deutsche Grenze geschickt

Die Armee wird von brutalen Ritualen regiert, die von den Offizieren geduldet oder eingesetzt werden

Alex erkennt, dass die Ideale von Gleichheit, Demokratie und Menschenwürde Propaganda sind

Die Frage, was passiert, wenn der andere im Visier der Kalaschnikow auftaucht, beschäftigt die Soldaten Tag und Nacht, unterbrochen fast nur von den WM-Spielen mit der historischen Begegnung zwischen Ost- und Westdeutschland

Alex schöpft Kraft aus seiner Liebe zu Christine, einer selbstbewussten Traktorfahrerin, die im Nachbardorf lebt

Christine ermutigt ihn, nicht das zu tun, was sein Vater erwartet, sondern seinem Traum, Fotograf zu werden, zu folgen

Doch als ihr Bruder Alex Fotos der Grenzanlagen an die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland schickt, gerät alles außer Kontrolle…

DVD2

1360 – ON HOLY WATER Spielfilm, 1960, Farbe, 97 min

Regie: Alfred Weidenmann

Mit Hansjörg Felmy, Karl John, Cordula Trantow, Hanns Lothar

Wasser bedeutet Leben

Doch im trockenen Schweizer Kanton Wallis, wo die Bauern in Holzrohren den mächtigen Gletschern das kostbare Wasser entreißen, hat der Berg schon viele Opfer gefordert

Deshalb sprechen die Walliser ehrfürchtig vom „heiligen Wasser“

Erneut droht die Lawine am Rand des Gletschers

Und wenn er kommt, zerschmettert er die Wasserleitungen an den Klippen und die Brunnen im Dorf St

Peter versiegen

So nimmt das Schicksal seinen Lauf: Ein Freiwilliger muss nach uraltem Gesetz die Mauer erklimmen…

DVD2

1741 – ANASTASIA – DIE TOCHTER DES LETZTEN ZAR Spielfilm, 1956, S/W, 95 min

Regie: Falk Harnack

Mit Lilli Palmer, Ivan Desny, Susanne von Almassy, ​​Käthe Braun und anderen

Berlin, Anfang der 1920er Jahre: Nach langem Schweigen behauptet die unbekannte Insassin einer Irrenanstalt, Anastasia, die jüngste Tochter des Zaren, zu sein

Ihr Leben lang kämpft sie um Anerkennung

Der Film zeichnet die Lebensstationen jener Unbekannten auf, die 1920 in Berlin auftauchten und vor dem Selbstmord gerettet wurden, sich später als Zarentochter Anastasia ausgaben und später behaupteten, dem Massaker von Jekaterinburg 1917 entkommen zu sein

DVD2

612 – ANATOMY Spielfilm, 1999, Farbe, 95 min

Regie: Stefan Ruzowitzky

Mit Franka Potente, Benno Fürmann etc

Für die ambitionierte Medizinstudentin Paula geht ein Traum in Erfüllung: Sie wird zu einem Elitekurs in Anatomie beim berühmten Heidelberger Professor Brombek zugelassen

Doch die Freude schlägt schnell in plötzliches Entsetzen um, als ein junger Mann auf dem Seziertisch vor Paula liegt, die am Vortag noch am Leben war und strampelt

Trotz aller Warnungen ermittelt Paula und stößt bald auf einen mysteriösen Geheimbund, der in den Gemäuern des ehrwürdigen Instituts sein Unwesen treiben soll

Paula merkt erst spät, dass sie damit ihr eigenes Leben aufs Spiel setzt….

DVD 2

2560 – ANDERE HEIMAT, STERBEN

Chronik einer Sehnsucht.

Spielfilm, 2014, s/w, 222 min

Regie: Edgar Reitz

Jan Dieter Schneider, Antonia Bill, Maximilian Scheidt

Mitte des 19

Jahrhunderts, als Hunger, Armut und Willkürherrschaft die Menschen bedrückten, wanderten Hunderttausende Deutsche ins ferne Südamerika aus

Auch Jakob aus dem Hunsrückdorf Schabbach erkennt, dass ihn nur Träume retten können

Er liest jedes Buch

die er ergattern kann, schmiedet Pläne für Abenteuer in den Wäldern Brasiliens und schildert seinen Aufbruch vom Hunsrück in einem erstaunlichen Tagebuch, das nicht nur seine Geschichte und seine Gedanken, sondern das Leben einer ganzen Epoche erzählt.“ Reitz hat ein zauberhaftes Filmkunstwerk geschaffen”.

DVD2

667 – ANDERS ALS DIE ANDEREN Spielfilm, 1957, Farbe, 90 min

Regie führte Vincente Minelli

Mit Deborah Kerr, John Kerr, Leif Erickson

Der Film erzählt die Geschichte von Tom, einem jungen Mann, der eine Privatschule in Neuengland besucht und im Haus von Trainer Bill Reynolds und seiner Frau Laura lebt

Bill ist anders als die anderen, weil er statt Volleyball oder Fußball lieber Bach oder Volkslieder spielt

Dabei stellt er das männliche Selbstbild der anderen infrage und wird bald „Schwesterjunge“ genannt

Er wird Opfer von Gerüchten und wird von der Community als „schwul“ verdächtigt und ausgewiesen

Doch zu Laura, die den Jungs immer „Tee und Beileid“ bereitet, hat er eine engere Beziehung, die schließlich zu einer sexuellen Beziehung mit ihr führt

So einfach war das in den 1950er Jahren in Amerika! “In Jahren, wenn du darüber sprichst – und du wirst – sei freundlich…” sind die oft zitierten Worte, die Laura dem geheilten Tom mit auf den Weg gibt.

NTSC

KUMPEL

1721 – ANDERS ALS DU UND ICH Spielfilm, 1957, S/W, 90 min

Regie: Veit Harlan

Mit Christian Wolff, Paula Wessely, Paul Dahlke, Ingrid Stenn und Hans Nielsen

Ausgerechnet Veit Harlan, Joseph Goebbels’ Schützling im Dritten Recih und nach dem Krieg als Regisseur des antisemitischen Propagandafilms Jud Süss vor Gericht gestellt, wagte 1957 ein heißes Thema: den Fall einer Mutter, die “rettet” ihr Sohn von Homosexualität

und muss sich deshalb wegen Anbiederung vor Gericht verantworten

Der Film ist nicht nur ein für seine Zeit überraschend offener Film über das Tabuthema, das deshalb verboten wurde und überarbeitet werden musste

Der Film ist auch ein interessantes Dokument über den Aufstand der Jugend gegen die restaurativen Strukturen in dem Wirtschaftsboomland, in dem homosexuelle Betätigung unter Männern verboten und unter Strafe gestellt wurde

Diese DVD veröffentlicht erstmals einen Vergleich der Originalversion The Third Sex mit der offiziellen Distributionsversion Other than you and me inklusive bisher unbekannter Dokumente zur Produktionsgeschichte

DVD2

1955 – ANDREA UND MARIE Spielfilm, 2004, Farbe, 92 min

Direktor:

Mit Iris Berben, Hannelore Elsner, Michael Mendl

Ralf steckt in einer Zwickmühle: Seine Frau Marie und seine Geliebte Andrea haben sich hinter seinem Rücken gegen ihn verbündet und sind gute Freunde geworden.

DVD2

824 – ANDREAS HOFER – DIE FREIHEIT DES ADLERS Spielfilm, 2000, Farbe, 111 min

Regie: Xaver Schwarzenberger

Mit Tobias Moretti, Franz Xaver Kroetz und anderen

Ein Porträt des Tiroler Freiheitskämpfers Andreas Hofer vor dem Hintergrund einer spannenden historischen Epoche in Österreich.

Der Film spielt während der Napoleonischen Kriege

Tirol, nördlich und südlich des Brennerpasses, gehört zu Bayern

Österreich, das sich im Krieg mit Napoleon befindet, schürt die Unzufriedenheit in Tirol und reizt die Bauern mit dem Versprechen, Tirol an Österreich anzuschließen, zum Aufstand

Andreas Hofer, der „Sandwirt“ aus dem Passeiertal, ein Mann mit hohen moralischen Ansprüchen an sich und seine Mitstreiter, führt die Bauern an und vertreibt die verhassten Bayern und die französischen Truppen aus Tirol

DVD2

1189 – ANDREAS SCHLÜTER Spielfilm, 1942, S/W, 106 min

Regie: Herbert Maisch

Mit Heinrich George, Theodor Loos, Olga Tschechowa, Mila Kopp, Dorothea Wieck, Paul Dahlke

Kurfürst Friedrich III

hegt den Wunsch, seine Residenz mit monumentalen Gebäuden und Denkmälern zu verschönern

Nach einigen Intrigen am Hof ​​erhielt der Architekt Andreas Schlüter den Auftrag, ein Reiterstandbild des Kurfürsten zu entwerfen

Daneben widmete sich Schlüter auch der Erweiterung und Verschönerung des gesamten Schlosses

Durch seine Besessenheit und sein brillantes Auftreten machte sich Schlüter viele Feinde und geriet schließlich bei Friedrich in Ungnade

Er verlässt Berlin und lässt auch seine Frau Elisabeth zurück, um mit seinem ehemaligen Modell Gräfin Vera Orlewska seine Ideen zu verwirklichen

Vera scheint die Einzige zu sein, die ihn versteht

Doch der Kurfürst bittet ihn, nach Berlin zurückzukehren

Nun hat Schlüter die Chance, nicht nur das Schloss, sondern ganz Berlin nach seinen Vorstellungen zu verändern

Schließlich übernimmt er sogar ein Projekt, das er zunächst für verrückt hielt: den Bau des höchsten Turms der Welt

Obwohl der Untergrund sumpfig und äußerst instabil ist, arbeitet er wie besessen an dem Projekt und lässt sich auch von den Vorboten einer drohenden Katastrophe nicht zur Vernunft bringen..

Kurfürst Friedrich III

hegt den Wunsch, seine Residenz mit monumentalen Gebäuden und Denkmälern zu verschönern

Nach einigen Intrigen am Hof ​​erhielt der Architekt Andreas Schlüter den Auftrag, ein Reiterstandbild des Kurfürsten zu entwerfen

Daneben widmete sich Schlüter auch der Erweiterung und Verschönerung des gesamten Schlosses

Durch seine Besessenheit und sein brillantes Auftreten machte sich Schlüter viele Feinde und geriet schließlich bei Friedrich in Ungnade

Er verlässt Berlin und lässt auch seine Frau Elisabeth zurück, um mit seinem ehemaligen Modell Gräfin Vera Orlewska seine Ideen zu verwirklichen

Vera scheint die Einzige zu sein, die ihn versteht

Doch der Kurfürst bittet ihn, nach Berlin zurückzukehren

Nun hat Schlüter die Chance, nicht nur das Schloss, sondern ganz Berlin nach seinen Vorstellungen zu verändern

Schließlich übernimmt er sogar ein Projekt, das er zunächst für verrückt hielt: den Bau des höchsten Turms der Welt

Obwohl der Boden sumpfig und extrem instabil ist, arbeitet er wie besessen an dem Projekt, nicht einmal von den Vorboten einer drohenden Katastrophe zur Vernunft gebracht..

DVD2

2583 – ANGST frisst die Seele (Ali: Angst frisst die Seele)

Drama, 1974

94 Minuten.

Regie: Rainer Werner Fassbinder.

Mit Brigitte Mira, El Hedi Ben Salem, Irm Hermann, Walter Sedlmayr.

Criterion Collection Special Edition

Inklusive Kurzfilm Fear Eats Soul (Shahbaz Noshir, 2002)

Deutsch mit englischen Untertiteln

DVD Region 1 (US) Rainer Werner Fassbinder führte bei Ali: Fear Eats the Soul nicht nur Regie, sondern schrieb auch das Drehbuch, gestaltete die Sets und produzierte

Brigitte Mira leitet die Besetzung als einsame deutsche Putzfrau, die eine Affäre mit dem ebenso einsamen – und viel, viel jüngeren – marokkanischen Mechaniker El Hedi Ben Salem eingeht

Sie heiraten trotz der schockierten, bigotten Reaktionen ihrer Umgebung

Diese kaum verkleidete Neuverfilmung von Douglas Sirks „Alles, was der Himmel erlaubt“ (Kultfavorit Sirk war einer von Fassbinders persönlichen Helden) gewann bei den Filmfestspielen von Cannes den internationalen Kritikerpreis

– rottentomatoes.com

2231 – ANGST HAT EINE KALTE HAND

Spielfilm, 2010, Farbe, 90 Minuten

Regie führte Matti Geschonnek

Mit Cornelia Froboess, Udo Samel, Katja Riemann, Monica Bleibtreu

Aus heiterem Himmel wird Krankenschwester Hedi Zoll auf dem Parkplatz ihrer Klinik brutal überwältigt und entführt

Nach einer Woche meldet sie sich bei der Polizei: verwahrlost, aber unverletzt

Ihr Gedächtnis ist blockiert, sie hat ihren Entführer nie anders als mit einer Gasmaske gesehen

Für die Polizei gibt es keinen brauchbaren Ansatzpunkt

Ist die Frau nur Opfer einer Psychose oder lügt sie sogar? Detective Kim Osswald ist die einzige, die der Krankenschwester glaubt

Kann sie die Erinnerung an die Entführten aktivieren? Am Ende ist auch ihr Leben in Gefahr

Ein Albtraum nackter Gewalt in unmittelbarer Nähe tut sich auf.

DVD2

1439 – ANGST VOR DER ANGST Spielfilm, 1975, Farbe, 88 min

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Mit Margit Carstensen, Ulrich Faulhaber, Armin Meier, Brigitte Mira

Die Ehe von Margot und Kurt verläuft ruhig und ohne große Ereignisse, aber auch ohne große Gefühle

Da es nicht viel Geld gibt, wohnen sie im Haus von Kurts Mutter, wo auch Kurts Schwester und ihr Mann wohnen

Das bringt Reibung und Konflikte, aber Margot passt sich den Umständen an

Die Arbeit lenkt sie von den Problemen ab – sie erledigt den Haushalt, kümmert sich um Kurt und ihre geliebte Tochter Bibi

Eines Tages erwartet Margot ihr zweites Kind und zerreißt die zerbrechliche Idylle

Aus heiterem Himmel überkommt sie eine Angst, deren Ursache sie nicht kennt

Weder ihre Familie noch Medikamente können ihr helfen

Die Hilflosigkeit treibt sie zur Angst vor der Angst.

DVD2

2467 – A GUIDE TO UNHAPPINESS Spielfilm, 2013, Farbe, 84 min

Unter der Regie von:

Mit Johanna Wokalek, Iris Berben, Richy Müller ist Tiffany Blechschmid verträumt, abergläubisch und Single

Ihr Feinkostgeschäft in Berlin-Kreuzberg läuft sehr gut, aber sie hat immer noch Pech

Ob der smarte Cop, der ihr den Hof macht, oder der verträumte Fotograf Thomas, Tiffany steht sich immer selbst im Weg

Zu allem Überfluss taucht ihre tote Mutter regelmäßig bei ihr auf und überhäuft sie mit klugen Ratschlägen

Sollte Tiffany am Ende doch noch ihren Weg zum Glück finden?

DVD2

1717 – ANNA BOLEYN Stummfilm, 1920, S/W, 118 min

Regie: Ernst Lubitsch

Mit Henny Porten, Emil Jannings, Hedwig Pauly-Winterstein, Hilde Müller, Ludwig Hartau

Frei nach historischen Fakten erzählt das Melodram die Lebensgeschichte der zweiten Frau Heinrichs VIII., die von ihrem Mann verstoßen wird, als sie anstelle eines Thronfolgers eine Tochter zur Welt bringt, und wegen angeblichen Ehebruchs enthauptet wird

DVD2

1a – ANNA UND FRANZ Fernsehfilm, 1986, Farbe, 100 Min

Eine Liebesgeschichte in Europa

Anna, eine Lehrerin aus Südtirol, und Franz, ein Zollbeamter aus München, treffen sich im Urlaub und verlieben sich ineinander

Während Franz, der Karriere machen will, mit einer Versetzung nach Brüssel rechnen muss, hat es Anna deutlich schwerer, sich im Job durchzusetzen

Blond und schön wird sie jedoch als „Ausländerin“ behandelt

Sie muss von idiotischen Bürokraten schikaniert werden und auch Franzens Vater behandelt sie mit Misstrauen und Vorurteilen

Gibt es ein „Happy End“ für die beiden? KUMPEL

2342 – ANNA UND FRANZ Spielfilm, 2011, Farbe, 80 min.

Regie: Julian Roman Pöhler

Mit Anna Maria Ärger, Tobias Moretti, Max von Thun, Roland Koch

Österreich, 1819

Er ist der Bruder des österreichischen Kaisers und sie ist die Tochter eines Postmeisters

Die auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte erzählt den Kampf zweier Menschen um die große Liebe, die aus gesellschaftlichen Gründen kein Paar sein dürfen

Erzherzog Johann wird vom Wiener Hof in die Steiermark geschickt

Dort trifft die fast Vierzigjährige auf die fünfzehnjährige Anna Plochl und die beiden verlieben sich ineinander

Ihre Liebe zu gestehen wird ihnen jedoch durch die Menschen, die sie umgeben, sehr schwer gemacht

In Wien plante der Staatskanzler gegen diese “taktisch unkluge” Verbindung mit dem Kaiser

Annas Vater hingegen hat Angst, dass seine Tochter nur eine Liaison für den Prinzen ist, was eine gute Partie für Anna für immer unmöglich machen wird

Trotzdem stehen Johann und Anna zueinander und verloben sich

Doch der Kaiser weigert sich vehement, einer solch unpassenden Ehe zuzustimmen

Das Kräftemessen zwischen den beiden Brüdern spitzt sich zu, doch am Ende kann Johann seinen Bruder umstimmen und es gibt doch noch ein Happy End.

DVD2

936 – ANNAS HEIMKEHR Spielfilm, 2003, Farbe, 90 Minuten

Regie: Xaver Schwarzenberger

Mit Veronica Ferres, Julia Krombach, Herbert Knaup und anderen

Veronica Ferres als mutige Nanny im nationalsozialistischen Deutschland

Sensibler Umgang mit einem sensiblen Thema

“Die werden es nicht wagen”, sagt der jüdische Buchhändler Goldberg zu seiner Familie

Aber die SS kam noch in der Nacht und holte das Paar ab

Tochter Franziska kann entkommen, weil das Kindermädchen Anna sie versteckt

Sie gibt die Neunjährige als ihre Tochter aus und nimmt sie mit in ihre alte Heimatstadt Drachselreuth

Der braune Schrecken und Annas Bruder Toni erwarteten sie dort 1942 als NS-Bürgermeister

Alle wollen wissen, wer der Vater des Kindes ist

Als Sturmbannführer Brunner die Wahrheit herausfindet, muss Anna einen hohen Preis für sein Schweigen zahlen..

Regisseur und Kameraass Schwarzenberger macht seinem Ruf alle Ehre

Abgesehen von der eintönigen Musik ist die Dramatik alles andere als nur mitleidig

Spannung, die zum Nachdenken anregt.

PAL

1048 – ANNELIE Spielfilm, 1941, S/W, 91 min

Regie: Josef von Baky

Mit Luise Ulrich, Käthe Haack, Werner Krauss, Axel von Ambesser, Josefine Dora u.a

Annelie wurde in der Silvesternacht 1871 geboren – 15 Minuten zu spät, denn ihre Eltern hatten für diese Geburt genau Mitternacht berechnet

Diese Verzögerung von 15 Minuten wird dem Mädchen immer zum Verhängnis

Mit 16 Jahren verpasste sie die Pferdebahn, aber Annelie, die einen Unfall hatte, überlebte

Sie wird mit einem geplatzten Blinddarm 15 Minuten zu spät ins Krankenhaus gebracht, aber gerettet

In ihren Fieberträumen hat sie eine Vision und nimmt sich vor, von nun an immer pünktlich zu sein

Sie heiratet den Arzt, der sie operiert hat, und sie haben drei Kinder

Als der Erste Weltkrieg beginnt, müssen ihr Mann und ihre beiden Söhne an die Front

Annelie wird Krankenschwester beim Roten Kreuz

Als ihr Mann im Krankenhaus stirbt, kann sie ihn in letzter Minute noch einmal sehen

Am Neujahrstag 1941 ist sie allein, ihre Söhne und Neffen sind an der Front

Ihr einziges Geburtstagsgeschenk ist ein Anruf ihres noch lebenden Sohnes..

DVD2

964 – ANNI – EINE WIENER BALLADE Spielfilm, 1948, S/W, 75 min

Regie: Max Neufeld

Mit Elfie Mayerhofer, Siegfried Breuer, Josef Meinrad

Österreichischer Liebesfilm im Wien des ausgehenden 19

Jahrhunderts

Der große Pianist Radkofsky verführt die Sängerin Anni

20 Jahre später trifft er sie zusammen mit ihrer Tochter wieder

PAL 2100 – ANONYMA – EINE FRAU IN BERLIN Spielfilm, 2008, Farbe, 126 min.

Regie: Max Färberböck

Mit Nina Hoss, Evgeny Sidikhin, Irm Hermann, Jördis Triebel, Rüdiger Vogler

Der Film erzählt die Geschichte von Anonyma, einer Frau, die bis zu ihrem Tod anonym blieb

Es sind ihre eigenen Aufzeichnungen in Berlin nach der deutschen Kapitulation im Frühjahr 1945

Der Krieg ist längst verloren, die britischen und amerikanischen Luftangriffe werden durch die Eroberung der Stadt am Boden ersetzt

Die russischen Truppen rücken Straße für Straße vor und lassen die deutsche Bevölkerung ihren Hass spüren

Um zu überleben, arrangiert sich Anonyma mit den Besatzern, denen sie und ihre Mitbewohnerinnen in ihrem Mietshaus hilflos ausgeliefert sind

Für sie, wie für viele andere Frauen, beginnt eine Zeit der Demütigung, Grausamkeit und Vergewaltigung

Der Film zeigt ein emotionales und ergreifendes Stück Geschichte, das lange geheim gehalten wurde

Er porträtiert eine Frau jener Zeit, die den Mut hatte, für viele zu sprechen, denen dasselbe Schicksal widerfahren ist…

DVD2

1726 – ANTIKÖRPER Spielfilm, 2006, Farbe, 122 min

Regie: Christian Alvart

Mit Wotan Wilke Möhring, André Hennicke, Heinz Hönig

In einem Hinterhaus in Berlin wird der Serienmörder Gabriel Engel von einer Spezialeinheit überwältigt – das vorläufige Ende einer Mordserie, in deren Zuge ein Dutzend Kinder in qualvollen Ritualen hingerichtet wurden

Kommissar Seiler kann als Superermittler gefeiert werden

Doch das Grauen beginnt jetzt erst

Vor einem Jahr wurde im Heimatdorf des Polizisten Michael Martens ein Mädchen brutal ermordet

Für Martens gibt es nur einen Schuldigen: Gabriel Engel

Er reist zum Verhör nach Berlin und zwischen den ungleichen Männern beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem der aufrecht stehende Christian Martens an seine psychischen Grenzen stößt

Die Ereignisse spitzen sich dramatisch zu, wenn die Spuren plötzlich in eine ganz andere Richtung weisen…

DVD2

2217 – ANTON DER LETZTE Spielfilm, 1939, S/W, 91 min

Regie: E

W

Elmo

Mit Hans Moser, Elfriede Datzig, O.W

Fischer, Heinz Salfner

Der Kammerdiener Anton treibt den verhassten Grafen Willy in den Wahnsinn

Das Drehbuch ist nur bedingt amüsant und selbst Nuschel-Hans nervt nur noch.

DVD2

714 – ANTON DER ZAUBERER Spielfilm der DEFA, 1978, Farbe, 95 Minuten

Regie: Günter Reisch

Mit Ulrich Thein, Anna Dymna, Erwin Geschonnek und anderen

Der Automechaniker Anton Grubske ist ein kluger Kerl

1945 entkam er der Gefangenschaft, entkam den Fängen der Wirtswitwe Sabine und kehrte in sein Heimatdorf zurück

Dort heiratet er die Tochter seines Chefs und verwandelt die Werkstatt in ein florierendes Geschäft, indem er den gesamten Bezirk mit aufpolierten Autowracks motorisiert

Er schert die Großbauern gründlich aus und deponiert das Geld bei seiner alten Freundin Sabine, die ihn ebenfalls in Schwindel verwickelt, sodass Anton bald zum Millionär wird

Seine Aktivitäten bringen ihm vier Jahre Gefängnis ein, wo er auch sein Organisationstalent beweist und als Aktivist entlassen wird

Seine Million ist jedoch weg, weil Sabine mit dem Geld in die Schweiz geflüchtet ist

Aber Anton macht weiter Karriere als Ersatzteillieferant für eine Traktorenfabrik

Sein Ruf hat inzwischen RGW-Dimensionen erreicht, als er von der verunfallten Sabine die hohe Lebensversicherung und einen Straßenkreuzer erbt

Er gibt der Stadt das Geld, er schickt den Straßenkreuzer zur Schrottpresse, und wegen dieser großartigen Tat wird er so furchtbar betrunken, dass sein Herz versagt.

NTSC

100 – ANTONIAS WELT Spielfilm, Holland, 1996, Farbe, 97 min.

Regie: Marleen Gorris

Mit Willeke Van Ammelrooy, Els Dottermans und anderen in den Hauptrollen Antonio ist Mitte dreißig und eine stolze, stattliche Figur, als sie mit ihrer Tochter Danielle im Schlepptau in das Dorf ihrer Kindheit zurückkehrt, das sie vor 20 Jahren verlassen hat

Sie hat den Hof geerbt, siedelt sich im Haus ihrer Vorfahren an, sät, erntet, und ihre eigensinnige Lebensweise wird von den Dorfbewohnern akzeptiert wie eine schlechte Ernte

Leben und leben lassen, das ist Antonias Motto, das sie mit ihrer Tochter Danielle konsequent und unerschütterlich praktiziert

Auch wenn sich ihre Tochter ein Kind, aber keinen Mann wünscht, ist das für Antonia kein Problem

Mit dem Koffer in der Hand machen sich die beiden auf, um sich in der Stadt nach einem geeigneten Produzenten umzusehen..

“Einer der besten Filme des Jahres 1996 in Europa”, Detour Magazine.

PAL

1732 – NUR DER WIND KENNT DIE ANTWORT Spielfilm, Farbe, 102 min

Regie: Alfred Vohrer

Mit Marthe Keller, Maurice Ronet, Karin Dor, Friedrich Nowotny

Basierend auf dem Roman von Johannes Mario Simmel

Der deutsche Bankier Heinrich Hellmann wird vor der Küste von Cannes getötet, als seine Luxusjacht explodiert

Alles deutet auf ein Attentat hin, aber die Versicherung muss nicht zahlen, wenn sie Selbstmord nachweisen kann

Also wird Robert Lucas mit dem Fall betraut

Er muss bald feststellen, dass sich niemand ernsthaft für die Aufklärung interessiert

Unter den vielen zwielichtigen Gestalten sind zwei sehr attraktive Frauen: Anna Monnier und Angela Delpierre

Wem kann Robert Lucas vertrauen? DVD2

249 – APOTHEKERIN, DIE Spielfilm, 1998, Farbe, 104 min

Regie: Rainer Kaufmann

Mit Katje Riemann, Jürgen Vogel, Richy Müller, Isabella Parkinson

Hella Moormann – eine zurückhaltende 30-jährige Apothekerin, lebt allein

Bis sie den temperamentvollen Sportwagenfahrer Levin Graber kennen und lieben lernte

Die beiden heiraten, ziehen in eine Luxusvilla und alles scheint wunderbar

Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer

Hella entdeckt, dass Levin sie mit der Haushaltsführung betrügt

Anschließend lässt sie sich von ihrem Mann Dieter trösten

Das funktioniert so lange, bis Hella schwanger wird und sich fragen muss, von wem

Zu allem Überfluss gibt es noch ihren sympathischen Kunden Pawel

Eine mysteriöse Mordserie reduziert bald den Männerüberschuss…

PAL

806 – ARME MILLIONÄR, DER Spielfilm, 1939, S/W, 90 min

Regie: Joe Stöckl

Mit Weiß Ferdl, Trude Haefelin, Beppo Brehm und anderen

Nach einem Theaterstück von Ludwig Thoma

Tochter Annerl soll nicht mehr den einfachen Xaver heiraten, sondern Prinz Walefsky

Aber er ist ein gerissener Hochstapler…

Der knorrige Routinier Weiß Ferdl füllt die vorhersehbare Geschichte des Schusters, der doch lieber bei seinen Leisten bleiben sollte, mit bayerischem Leben..

NTSC

2169 – ARCHITECT, DER Spielfilm, 2009, Farbe, 93 min

Regie: Ina Weisse

Mit Josef Bierbichler, Hilde van Mieghem, Matthias Schweighöfer, Sandra Hüller

Mehrfach preisgekrönter Film

Der erfolgreiche Hamburger Architekt Georg Winter reist mit seiner Frau und zwei erwachsenen Kindern zur Beerdigung seiner Mutter in sein verschneites Heimatdorf in den Bergen

Bei der Trauerfeier taucht plötzlich die mysteriöse Hannah mit ihrem Sohn Alex auf

Konfrontiert mit der Vergangenheit und mit Hannah beginnt die scheinbar harmonische Fassade der Familie zu bröckeln

Als Hannah eine Wahrheit aufdeckt, die die Familie in einen Strudel aus Sehnsucht und Verwirrung stürzt

Als das Dorf durch eine Schneelawine von der Außenwelt abgeschnitten wird, kann niemand entkommen

Das hart umkämpfte Leben des Architekten droht zusammenzubrechen.

DVD2

902 – ARCHITEKTEN, DIE Spielfilm der DEFA, 1990, Farbe, 85 min.

Regie führte Peter Kahane

Mit Kurt Naumann, Rita Feldmeier, Uta Eisold und anderen ist Daniel Brenner Ende dreißig

Der engagierte Architekt entwirft Busbahnhöfe und Trafohasen, nimmt erfolgreich an Wettbewerben teil – gebaut hat er selbst aber noch nichts

Interessenvertretung auf höchster Ebene verhilft ihm zu einem lukrativen Job: Daniel soll ein Kulturzentrum für eine riesige Trabantenstadt in Berlin entwerfen

Er nimmt das 80-Millionen-Projekt ohne Zögern an

Das ist seine Chance! Er hat nur eine Bedingung: Er will die Mitarbeiter selbst bestimmen

Also macht sich Daniel auf die Suche nach ehemaligen College-Freunden

Er kann nicht alle überzeugen

Einer arbeitet jetzt zum Beispiel als Mitropa-Buffetkeeper

Ein anderer ist Hirte geworden

Ein Drittel lebt im Westen

Doch fünf ehemalige Klassenkameraden und zwei junge Absolventen finden sich wie die glorreichen Sieben zusammen

Ideen haben sie mehr als genug

Auf ihrem Bauland soll alles entstehen, was der neuen Stadt noch fehlt: Cafés, Geschäfte, Kino, Spielplätze, Promenaden mit viel Grün

Sie kämpfen hartnäckig dafür, durch eine Alternative zum Einerlei des standardisierten Bauens ein Zuhause für die Menschen zu schaffen

Aber jeden Tag verlassen Tausende die DDR in Richtung Westen

Am Ende auch Daniels Frau Wanda und Tochter

Sein Kollektiv zerfällt

Er gibt sich nicht auf

Aber er kann nicht verhindern, dass sein Projekt durch Bevormundung und wirtschaftliche Zwänge bis zur Unkenntlichkeit verändert wird

Der Baubeginn markiert das Ende von Daniels Ideen und Hoffnungen

Es ist die Zeit kurz vor dem Herbst ’89

Kahanes Film ist einer der letzten DEFA-Filme; Das Szenario wurde vor dem Mauerfall genehmigt

Er „war der erste ‚tabufreie‘ DEFA-Film

Die bittere Kritik, die er geübt hat, kam zu spät, und doch war er der wohl konsequenteste und wichtigste Wendepunktfilm der DEFA“ (laut „Das Große Lexikon der DEFA-Spielfilme “)

Er kritisierte die verfilzten und verkrusteten Strukturen der DDR, die ihren Bürgern nicht die Möglichkeit gegeben hätten, ihren eigenen Weg zu finden

Die Berufsgruppe der Architekten ist auch als Metapher für alle gedacht, die Neues schaffen wollen – auch neue Lebensräume und neue Lebenschancen

Das gilt auch für die Generation der 40-Jährigen zur Wendezeit – sie wollte den Sozialismus humaner gestalten, während sich die nachfolgende Generation konsequenter abwendete

Kahane und sein Kameramann Andreas Köfer fanden Bilder von bedrückender Traurigkeit und Verzweiflung

Und so schrieb der Kritiker Heinz Kersten 1990: „Noch einmal wird die DDR-Atmosphäre in einem DEFA-Film wirklich auf die Leinwand gebracht: die kleine Nischenfreundlichkeit dessen, was wir heute gerne Solidargemeinschaft nennen, und die große Traurigkeit eines lähmenden Gefühls der Vergeblichkeit”.

PAL

250 – ARCHITECTURE OF DOWN Dokumentarfilm, 1995, s/w/Farbe, 119 min

Ein Film von Peter Cohen

Sprecher: Bruno Ganz

Der NS-Schönheitskult vermittelte die Botschaft, dass Grausamkeit notwendig sei, um Schönheit zu erreichen

Mit verheerenden Folgen führt dies zur Vernichtungspolitik gegenüber jenen, die angeblich das Image vollkommener Schönheit und Gesundheit gefährden

Peter Cohen dokumentiert diese seltsame Mischung aus Schönheit und Barbarei.

PAL

1005 – KÜNSTLER IN DER ZIRKUSKUPPEL: PERFEKT, DER Spielfilm, 1968, Farbe, 100 min

Regie: Alexander Kluge

Mit Hannelore Höger, Siegfried Graue, Alfred Edel, Eva Oertel

Die Künstlerin Leni Peickert will ihren Zirkus reformieren: Statt Dressur, Clowns und Akrobatik sollen Stücke aus der realen Welt präsentiert werden

Ihr Scheitern ist vorhersehbar

Alexander Kluge erhielt 1968 in Venedig den Goldenen Löwen für seine sarkastische Abrechnung mit dem reformbedürftigen “Zirkus” des deutschen Films

KUMPEL

2349 – ARZT OHNE GEWISSEN Spielfilm, 1959, S/W, 90 min.

See also  Best lautes büro gehörschutz Update New

Regie: Falk Harback

Mit Ewald Balser, Lina Carstens, Barbara Rüttig, Karin Baal

“Nicht nur Krankheit, auch der Tod kann überwunden werden!” – Mit dieser revolutionären Aussage erregte der renommierte Chirurg Professor Lund auf einem Kardiologenkongress internationales Aufsehen

Er interessiert sich für den talentierten Arzt Dr

Westorp für sein Forschungsprojekt, das er in einem abgelegenen Schloss betreibt

Was Westorp jedoch nicht weiß: Der Professor kennt keine Grenzen, um sein Ziel zu erreichen

Auf seinem Schloss, das von einem Moor umgeben ist, wird eine perfide Selektion durchgeführt

Um gesunde Organe zu erhalten, ist Lund bereit, das Leben von Menschen zu opfern, die er für weniger wertvoll hält

Also nimmt er den Tod einer Prostituierten in Kauf, um eine Sängerin mit schwachem Herzen am Leben erhalten zu können

Unterstützt wird der Professor von Dr

Stein, einem skrupellosen ehemaligen KZ-Arzt, der zum Tode verurteilt wurde

Ist es möglich, den medizinischen Wahnsinn rechtzeitig zu stoppen?

DVD2

1441 – ARZT VON ST

PAULI, DER Spielfilm, 1968, Farbe, 96 Min

Regie: Rolf Olsen

Mit Curd Jürgens, Horst Naumann, Fritz Wepper, Dieter Borsche

Dr

Jan Diffring, ein ehrlicher Gynäkologe, steht seinen Patientinnen in der berüchtigten Hamburger Innenstadt mit Rat und Tat zur Seite

Diffring bietet auch seine Hilfe an, als der junge Matrose Hein Jungermann verdächtigt wird, seine Ex-Geliebte Margot und deren Freund ermordet zu haben

Bei Ermittlungen stößt er auf kriminelle Machenschaften seines eigenen Bruders

Dr

Klaus Diffring, ein dekadenter Gynäkologe der Oberschicht, führt ein ausschweifendes Leben ohne Skrupel

Als die verfeindeten Brüder aufeinandertreffen, ereignet sich eine Katastrophe…

DVD2

833 – DOKTOR VON STALINGRAD, DER Spielfilm, 1958, S/W, 103 min

Regie: Géza von Radványi

Mit O.E

Hasse, Mario Adorf, Siegfried Lowitz

Nach der Schlacht von Stalingrad Dr

Fritz Böhler in russischer Gefangenschaft

Mit primitiven Mitteln versucht der Sanitäter seinen Mitgefangenen zu helfen

Durch seinen mutigen Einsatz gewinnt er schließlich den Respekt des russischen Lagerkommandanten

PAL

1129 – CINDERELLA Märchenverfilmung des Märchens der Gebrüder Grimm, 2004, Farbe, 78 min

Regie: Fritz Genschow

Mit Rita Genschow, Maria Axt, Rüdiger Lichti

Es war einmal eine Prinzessin, deren Stiefschwestern sie verachteten und ihnen die niederen Arbeiten überließen

Alle nannten sie Aschenputtel

Als ein junger Prinz einen Ball abhielt, um seine Braut zu wählen, kleideten sich die hochmütigen Stiefschwestern, um ihm zu gefallen

Aber er verliebte sich in das einfache Aschenputtel

Sie wollte ihm ihren Namen nicht sagen, aber sie hat ihren Schuh am Schloss verloren

Dann befahl der Prinz, dass nur die Besitzerin des zarten Schuhs seine Frau werden sollte..

Und wenn sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute..

Siehe auch Film Nr

1364, ein DEFA-Film Drei Haselnüsse für Aschenbrödel. .DVD2

678 – ASPHALT Stummfilm, 1928, S/W, 95 min

Regie: Joe May

Mit Betty Amann, Paul Hörbiger, Hans Albers und Gustav Fröhlich

Einer der letzten großen deutschen expressionistischen Filme

Bisher wurde dieser Film nur in einer gekürzten Fassung (mit englischen Untertiteln) gezeigt, aber 1993 wurde eine alte Kopie im Gosfilmofind in Moskau gefunden

Diese Fassung wurde 1995 in einer Galavorstellung auf den Berliner Filmfestspielen gezeigt

Der Film spielt in Berlin

Eine elegant gekleidete Frau stiehlt einen teuren Diamanten aus einem Juweliergeschäft

Sie versucht den Polizisten Albert Holk zu verführen, der sie erwischt und nach und nach ihrem Charme verfällt

Betty Amann ist in dieser Rolle verführerisch

Spektakulär sind die Sets von Eric Kettlehut und die Kamera von Günther Rittau.

NTSC

2243 – ASPHALT Spielfilm, A, 1951, S/W, 82 min.

Regie: Harald Röbbeling

Mit Hannerl Matz, Heinzi Farda, Kurt Vittek, Anni Korin

Der Film schildert die Schicksale von fünf Jugendlichen laut Wiener Polizeiakten aus der Nachkriegszeit: Drei leichtsinnige Mädchen geraten auf die falsche Fährte, ein Junge wird zum Dieb, ein anderer zum Mörder

Johanna Matz spielt im Film eines der “gefallenen” Mädchen, das nach einer Enttäuschung als Tänzerin in einer Bar beschließt, ihren Körper wie ihre Kolleginnen zu verkaufen

Schauplatz der fünf Folgen ist die Straße

DVD2 2381 – BREATHE Spielfilm, 2012, Farbe, 90 min

Regie: Karl Markoovics

Mit Thomas Schubert, Karin Liscka, Georg Friedrich

Roman Kogler ist 19 Jahre alt und sitzt im Gefängnis

Seine Mutter hat ihn als Kind weggegeben und seitdem ist nichts so gelaufen, wie man es sich wünscht

Roman will seine Freilassung beantragen, doch die Aussichten sind nicht rosig, denn er ist Einzelgänger, zurückgezogen und schwierig

Er kämpft auch darum, einen Job zu finden, den er behalten kann

Doch dann bewirbt sich Roman bei einem Bestattungsinstitut und die Erfahrungen, die er dort macht, verändern sein Leben…

DVD2 1670 – ATOMISED Spielfilm, 2006, Farbe, 108 Min

(Englische Untertitel)

Regie führte Oskar Röhler

Mit Moritz Bleibtreu, Christian Ulmen, Martina Gedeck, Nina Hoss

Basierend auf dem Roman von Michel Houllebecq

Alles ändert sich, als zwei Männer, beide in den Dreißigern, an den unerwartetsten Orten Liebe finden

Einer der beiden ist ein introvertierter Molekularbiologe, der Intimität scheut und sich ganz seiner Forschung widmet

Der andere ist der Sklave seiner sexuellen Fantasien

Fragen zur biologischen Evolution, zur Liebe und zum Schicksal werden aufgeworfen

DVD2

1376 – AUCH MÄNNER BRAUCHEN LIEBE Spielfilm, 2004, Farbe, 86 min

Regie: Dominic Raacke

Mit Uwe Ochsenknecht, Sophie von Kessel

Harry ist Barpianist

Die Frauen lieben sein Spiel und sie lieben ihn

Und natürlich liebt Harry Frauen

Er kann nicht genug vom Leben und der Liebe bekommen

Was für eine beneidenswerte Natur – wären da nicht diese Herzstiche, Warnsignale des überforderten Körpers

Der Arzt verschreibt Akese auf unbestimmte Zeit: keine Zigaretten, kein Alkohol, kein Sex

– und Gruppentherapie

Ausgerechnet jetzt setzt Harrys verheirateter Freund Peter seine russische Liebe mit dem Abstinenzler zusammen: aufregend vielversprechend – und mehr als eine Sünde wert

Aber selbst der Gedanke daran ist verboten

Harry versucht sein Bestes, leidet und ist nur ein Schatten seiner selbst

Was ist stärker – Gesundheit oder Liebe?

DVD2

1023 – AUCH ZWERGE HABEN KLEIN ANFANGEN Spielfilm, Farbe, 92 min

Regie: Werner Herzog

Mit Helmut Döring, Gerd Gickel, Paul Glauer und anderen

Die Bewohner einer Besserungsanstalt in einer abgelegenen, öden Provinz planen eine Reise

Aus disziplinarischen Gründen einige der Kleinwüchsigen

Valkyrie – Col. Stauffenberg \u0026 Nina last kiss Update

Video unten ansehen

Neues Update zum Thema nina von stauffenberg bilder

nina von stauffenberg bilder Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Update Valkyrie - Col. Stauffenberg \u0026 Nina last kiss
Valkyrie – Col. Stauffenberg \u0026 Nina last kiss Update New

„Das Ende vieler Vereine“: Bayerischer … Aktualisiert

3.3.2022 · Jakob Pollithy, Schützenmeister des Schießclubs Graf von Stauffenberg e.V. Amerdingen, braucht kein Blei, um dem Wurfscheibenschießen nachzugehen. Es gibt auch Patronen, die mit Stahlkügelchen …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Jakob Pollithy, Schützenmeister des Graf von Stauffenberg e.V

Schützenverein Amerdingen, braucht kein Blei, um das Wurfscheibenschießen zu betreiben

Es gibt auch mit Stahlkugeln gefüllte Kartuschen

Bartenschlager „Das Ende vieler Vereine“ Sie sehen ihren Sport insgesamt in Gefahr, weil die Europäische Kommission ein Verbot bleihaltiger Sportmunition plant und die Umweltministerkonferenz (UMK) über das Brüsseler Projekt hinausgeht: Hier, bei Auf nationaler Ebene soll die Verwendung von bleihaltiger Munition ausnahmslos und in allen Schießanlagen rigoros untersagt und untersagt werden

Das gilt natürlich auch für die Schützenvereine im Schützengau Pöttmes-Neuburg und in der gesamten Region

Ganz neu ist das Thema nicht, denn eine übermäßige Bleibelastung hat unbestreitbar negative Auswirkungen auf den menschlichen Organismus

Kinder und Jugendliche sind besonders gefährdet, Schwangere haben ein erhöhtes Risiko für Frühgeburten und Schädigungen des Embryos

Außerdem ist die Bildung roter Blutkörperchen gestört

Aber ist das Sportschießen tatsächlich für eine gefährliche Konzentration dieses Metalls verantwortlich? Blei ist das Material der Wahl, wenn es um den Schießsport geht

Die Diabolokugeln für Luftgewehre und -pistolen bestehen meist aus Blei

Das hat seine Gründe

Das Material ist sehr weich, lässt sich also gut verarbeiten und hat einen guten Halt am Lauf

Blei verformt sich auch sehr leicht, was am Backstop den Vorteil hat, dass die Diabolos nicht abprallen und eventuell durch die Schießstände abprallen

Auch beim Tonscheibenschießen wird generell Bleimunition verwendet, da die Tonscheiben aufgrund der hohen kinetischen Energie sehr leicht bersten

Es wird jedoch argumentiert, dass bei der Reibung im Lauf Bleistaub entsteht und beim Aufprall auch Partikel abgeschieden werden

Beim Schießen mit Wurfscheiben bleibt das Bleischrot zunächst im Boden

Alternativen werden getestet, sind aber für den Schießsport oft weniger geeignet: Blech ist teurer und leichter, was die Flugbahn verändert und die Reichweite verkürzt, Kunststoff ist ebenfalls leicht, was auch die Mündungsenergie reduziert und Hartkern-Kunststoffgeschosse sind besser geeignet Freizeit- als Wettbewerbsnutzung

Beim Wurfscheibenschießen gibt es jedoch mit Stahlschrot gefüllte Patronen, die ihre Funktion durchaus erfüllen

Eine offene Schrotpatrone, die konventionell gefüllt ist

Gut sichtbar sind die kleinen Kugeln aus Blei

Bartenschlager „Das Ende vieler Vereine“

Insgesamt stehen die Schützen auf der Barrikaden, was in einer aktuellen Pressemitteilung des Bayerischen Sportschützenverbandes (BSSB) deutlich wird: „Ein solches undifferenziertes Totalverbot von altbewährter Sportmunition gefährdet den gesamten Bereich des Schießsports

Europa als Top-Sportstandort im Sportschießen international nicht mehr konkurrenzfähig wäre.” es darin

Neben dem Leistungssport wäre auch der Breitensport stark betroffen, denn der immense – auch finanzielle – Aufwand für eine flächendeckende Umstellung auf bleifreie Sportmunition und für die notwendige Umrüstung der Schießstände landauf und landab ist nicht zu verkraften die überwiegende Mehrheit der örtlichen Schützenvereine, ist in der Pressemitteilung zu lesen

Der BSSB malt schwarz: „Es ist zu befürchten, dass dies das Aus für viele Schützenvereine wäre.“ Landesmeister im Schießen Christian Kühn weist darauf hin, dass in „den allermeisten Disziplinen eine nahezu vollständige Verwertung und Rückführung des Bleis in den Stoffkreislauf möglich ist“ und es an bezahlbaren Alternativlösungen fehle

Kühn sieht daher im Bleiverbot keinen Mehrwert für den Gesundheits- und Umweltschutz.

Alois Helfer, Schützenmeister des Schützengaus Pöttmes-Neuburg, sieht die Dinge gelassener – und gleichzeitig wie Christian Kühn

Das Blei kann man ganz gut im Backstop auffangen, so dass es keinen Schaden anrichten kann

Dieses Argument wird stechen, machten Helfer klar

Jürgen Breit, der Sportliche Leiter von Eichenlaub Unterstall, vertritt die Linie des Vereins: „Wenn die Bleimunition abgeschafft wird, bin ich nicht mehr im Schießsport.“ Das Ganze sei zwei Jahre her und er kenne keine wissenschaftliche Begründung für das Bleiverbot

“Die Kugel geht in den Lauf, dann wird der Abzug gezogen und die Kugel wird auf dem Kugelfang plattgedrückt und kann eingesammelt werden.” Er versteht nicht, wo das Problem liegt

Er sieht sogar Gefahren in bestimmten Alternativen, wie zum Beispiel Plastikdiabolos

Diese Projektile könnten so instabil sein, dass sie unmittelbar nach dem Verlassen des Laufs platzen könnten

Er würde keine andere Möglichkeit akzeptieren, nur mit der leichten Waffe zu schießen

„Ich würde diesen Weg nicht gehen“, versichert Breit

Jakob Pollithy, der Schütze des Schützenvereins Graf von Stauffenberg, betreut den Tonscheibenschießstand in Amerdingen

Auch Tanja Ortner ist dort oft anzutreffen; die Neuburger wurde Dritter bei den Deutschen Meisterschaften in dieser Disziplin

Weniger Probleme sieht Pollithy bei der Wahl der Munition

Dann kommt Stahlschrot zum Einsatz

Allerdings seien gerade ältere Waffen für diese Art von Munition nicht zugelassen

Dann brauchst du vielleicht eine neue Waffe

Kostenpunkt: ab 1500 Euro

DK

People and Politics | From Traitor to Hero – Would-Be Hitler Assassin Claus Graf Schenk von Stauffenberg Update New

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema nina von stauffenberg bilder

nina von stauffenberg bilder Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New People and Politics | From Traitor to Hero - Would-Be Hitler Assassin Claus Graf Schenk von Stauffenberg
People and Politics | From Traitor to Hero – Would-Be Hitler Assassin Claus Graf Schenk von Stauffenberg New Update

Mitarbeiter A-Z – Laupheim New Update

Bitte achten Sie auf die Größe von 260px Breite und 110px Höhe. Aus optischen Gründen sollten die Bilder weiß und ohne Hintergrund eingestellt werden. Die …

+ hier mehr lesen

Read more

Sie haben einen Browser verwendet

Bitte aktualisieren Sie für ein besseres Surferlebnis

JavaScript scheint derzeit in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein

Bitte ändern Sie diese Einstellung und aktualisieren Sie die Website, um die volle Funktionalität zu aktivieren.

Gräfin Nina von Stauffenberg – Gedicht New Update

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema nina von stauffenberg bilder

nina von stauffenberg bilder Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Update Gräfin Nina von Stauffenberg - Gedicht
Gräfin Nina von Stauffenberg – Gedicht Update New

Bohemian Rhapsody (Film) – Wikipedia Update New

Bohemian Rhapsody ist ein biografisches Filmdrama von Bryan Singer und Dexter Fletcher aus dem Jahr 2018. Der Film behandelt die Geschichte Freddie Mercurys von der Gründung der Band Queen bis zum Auftritt bei Live Aid sechs Jahre vor seinem Tod. Der Film erschien am 31. Oktober 2018 in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.

+ Details hier sehen

Read more

Bohemian Rhapsody ist ein biografisches Drama aus dem Jahr 2018 unter der Regie von Bryan Singer und Dexter Fletcher

Der Film erzählt die Geschichte von Freddie Mercury von der Gründung der Band Queen bis zu seinem Auftritt bei Live Aid sechs Jahre vor seinem Tod

Der Film wurde am 31

Oktober 2018 in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg veröffentlicht

Bei den Golden Globe Awards 2019 wurde Bohemian Rhapsody als bestes Drama und Rami Malek als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet

Der Film gewann bei den Academy Awards 2019 vier Oscars, darunter Malek als bester Hauptdarsteller

Mit weltweiten Einspielergebnissen von 903,7 Millionen Dollar ist der Film der bisher finanziell erfolgreichste Biografiefilm

Farrokh Bulsara, ein Designstudent mit einer Leidenschaft für Musik und allen als Freddie bekannt, trat 1970 als Sänger der Band Smile bei

Das Publikum staunt über Bulsaras Gesang, seine extravagante Darbietung und seinen kühnen Kleidungsstil

Mary Austin, ein Fan der ersten Stunde, beginnt eine Beziehung mit Bulsara, die jetzt Mercury heißt

Die Band heißt jetzt Queen und nimmt ihre ersten Songs in einem Studio auf

Der erfahrene Musikmanager John Reid, der den experimentellen Charakter der Band mag, nimmt Queen unter Vertrag

Bekanntheit erlangte die Band durch Auftritte bei der BBC und eine Konzerttournee durch Japan und die USA

Mercury, der vor der Tour mit Austin verlobt war, fühlt sich jetzt zu Männern hingezogen

Wieder zu Hause beginnen die Musiker mit den Aufnahmen zum Album A Night at the Opera

Labelchef Ray Foster wollte ihren Plan, opernhafte Rockmusik zu spielen, zunächst nicht akzeptieren

Foster genehmigt das Album erst, nachdem er von Reid und dem Anwalt der Band überzeugt wurde

Die Band zieht sich für die Produktion auf eine Farm zurück

Da sie unter erheblichem Erfolgsdruck steht, liegen ihre Nerven blank und es kommt oft zu Reibereien

Besonders aufwendig ist die Aufnahme des Tracks Bohemian Rhapsody, doch obwohl die Band ihn für ein Meisterwerk hält, lehnt Foster den Song zunächst als Single-Veröffentlichung ab, weil er mit einer Länge von sechs Minuten nicht radiotauglich ist, der Text verworren und der Titel ist unhandlich

Foster beendet seine Beziehung wegen eines Streits darüber, welcher Song veröffentlicht werden soll

Nach seiner Rückkehr von einer Welttournee mit Queen lösen Freddie Mercury und Mary Austin ihre Verlobung, weil er sich zwar für bisexuell hält, sie sich aber sicher ist, dass er schwul ist

Die beiden bleiben jedoch ihr ganzes Leben lang enge Freunde

In den folgenden Jahren lebt Mercury seine Vorliebe für ausschweifende Partys, Drogenkonsum und wechselnde Partnerschaften aus

Darunter leiden sowohl die Freundschaften mit Austin und seinen Kollegen als auch die produktive Studioarbeit

Mercury findet seine Wahlheimat in München, wo die Band einige Aufnahmen macht

Er taucht in die schwule Party- und Lederszene ein, was unter anderem zu zahlreichen Gerüchten in der Boulevardpresse führt

Eine Pressekonferenz wird zu einer Art Kreuzverhör über Mercurys Sexualleben

Dies ist das erste Mal, dass er sich krank fühlt

Er beginnt an Queen zu zweifeln, ist aber zunächst so entsetzt über Reids Angebot eines Solovertrags, dass er den Manager feuert

Später nimmt er das Angebot an, dem seine Bandkollegen nicht zustimmen

Während Mercury auch in München an seinen Soloalben arbeitet, isoliert ihn sein Assistent und Liebhaber Paul Prenter nun von alten Verbindungen; Anfragen, ob Queen bei Bob Geldofs Live-Aid-Wohltätigkeitskonzert auftreten möchte, gibt er auch nicht weiter.

Eines Tages taucht Mary Austin vor seiner Tür auf und bittet ihn, nach London zurückzukehren und sein altes Leben mit Queen fortzusetzen

Sie erwähnt auch das Angebot, bei Live Aid zu erscheinen

Dann merkt er, dass Prenter nicht gut für ihn ist, dass ihn sein jetziges Leben kaputt macht und dass er wieder mit Queen auf der Bühne stehen möchte

Er trennt sich von Prenter, kehrt in seine Heimat zurück, versöhnt sich mit der Band und sie beschließen, trotz mangelnder Spielpraxis bei Live Aid aufzutreten

Ungefähr zu dieser Zeit wird bei Mercury HIV diagnostiziert

Das teilt er mit der Band und seine Entscheidung, so lange wie möglich auf der Bühne zu bleiben

Er will nicht als erbärmliches Aids-Opfer behandelt werden

Nun beendet er endgültig seinen wilden Lebensstil, geht eine Beziehung mit dem nicht im Musikgeschäft tätigen Jim Hutton ein, stellt ihn seiner konservativen Familie als seinen Freund vor, outet sich damit und sie akzeptiert seine Homosexualität

Trotz weniger Proben übertrifft sich die Band selbst und ihre Leistung bei Live Aid erhielt weltweite Anerkennung

Historischer Hintergrund [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

→ Hauptartikel: Geschichte der Königin

Der Film umfasst einen Zeitraum von 15 Jahren; von der Gründung der Band 1970 bis zum Live-Aid-Konzert im Juli 1985

Wie der Rolling Stone und E! Wie sich herausstellte,[2][3] weichen zahlreiche im Film gezeigte Szenen und Details von der historischen Realität ab, beispielsweise kam die Band auf andere Weise zusammen

Diverse Lieder und deren Entstehung sind chronologisch falsch eingeordnet

Im Gegensatz zu dem, was im Film vorgeschlagen wurde, sorgten Mercurys Soloprojekte nicht für Kontroversen innerhalb der Band, da andere Bandmitglieder zuvor Soloalben veröffentlicht hatten

Außerdem trennte sich die Band nie, war immer aktiv und tourte bis zu acht Wochen vor dem Auftritt von Live Aid, den der Film als Wiedervereinigung der Band darstellt

Der Film legt nahe, dass die Geschichte von Queen mit ihrem Auftritt bei Live Aid endete und dass Freddie Mercury wenig später an seiner Krankheit starb

Tatsächlich produzierte und veröffentlichte die Band nach Live Aid – in der ursprünglichen Besetzung – drei weitere Studioalben und ging 1986 auf Tour; Mercury veröffentlichte 1988 eine Soloplatte und starb mehr als sechs Jahre nach Live Aid

Die Figur des EMI-Chefs Ray Foster ist frei erfunden und basiert lose auf dem realen Label-Chef Roy Featherstone, der im Gegensatz zum Film ein Queen-Fan war

Jim Hutton war kein Kellner, sondern ein Friseur, den Mercury in einem Nachtclub kennenlernte

Der Zeitpunkt, an dem Mercury die Band über seine Krankheit informierte, ist umstritten.[4] Der Film war bereits 2010 angekündigt worden; Seitdem haben sich sowohl das Produktionsteam als auch die Besetzung geändert

Laut Brian May sollte Sacha Baron Cohen ursprünglich Freddie Mercury spielen, verließ das Projekt jedoch 2011 aufgrund künstlerischer Differenzen

Ben Whishaw wird mittlerweile als Mercury-Darsteller diskutiert.[5] Schließlich wurde Rami Malek für die Rolle gecastet

Im November 2015 stieg Anthony McCarten in das Projekt ein, das nun den Arbeitstitel Bohemian Rhapsody erhielt, benannt nach dem gleichnamigen Song der Band

Die Vorproduktion begann im Juli 2017 in England und im August wurden weitere Darsteller bekannt gegeben

Ben Hardy spielt Mercurys Kollegen Roger Taylor, Gwilym Lee übernimmt die Rolle von Brian May und Joseph Mazzello spielt den Bassisten John Deacon

Als Kameramann fungierte Newton Thomas Sigel

Regisseur Bryan Singer wurde kurz vor Abschluss der Dreharbeiten durch Dexter Fletcher ersetzt.[6][7][8][9] Für die Dreharbeiten wurde unter anderem eine exakte Nachbildung der Live Aid-Bühne gebaut

Außerdem soll Brian May einige seiner Originalkostüme aus den 1970er und 1980er Jahren beigesteuert haben.[10]

Der Soundtrack besteht fast ausschließlich aus Originalaufnahmen und enthält einige der größten Hits von Queen, darunter alle elf Nummer-eins-Tracks

Der Soundtrack wurde von Brian May und Roger Taylor produziert, unterstützt von den langjährigen Mitarbeitern von Queen Studio, Justin Shirley-Smith, Kris Fredriksson und Joshua J

Macrae

Die Aufnahmen wurden von Adam Ayan und Bob Ludwig gemastert

Die Hauptaufgabe des Teams hinter dem Soundtrack bestand darin, die am besten passenden Versionen der Songs der Band zur Handlung des Drehbuchs zu finden, insbesondere bei Live-Auftritten.[11] Anhand dieser Aufnahmen konnte Hauptdarsteller Rami Malek nicht nur den Gesang, sondern auch Mimik und Körperhaltung einstudieren

Während Malek während der Dreharbeiten selbst sang, wurde das Soundalike in der Postproduktion verwendet.[12] Die eigens für den Film arrangierte Version der berühmten „Fox Fanfare“ von 20th Century Fox basiert auf einer Idee von Brian May

Während die Songs im Film nur in Ausschnitten zu hören sind, enthält der Soundtrack die kompletten Fassungen

Es enthält 21 Titel und wurde am 19

Oktober 2018 von Virgin Records auf CD und Download veröffentlicht

Der erste Trailer wurde im April 2018 auf der CinemaCon präsentiert.[13] Am 15

Mai 2018 wurde der erste offizielle Trailer veröffentlicht

Der zweite Trailer wurde am 17

Juli veröffentlicht [15] Er startete am 31

Oktober 2018 in Deutschland,[16] der Schweiz und Österreich[17] und am 2

November 2018 in den Vereinigten Staaten

Ab dem 11

Januar 2019 wurde in über 750 nordamerikanischen Kinos eine “Mitsingversion” des Films gezeigt, in der Kinobesucher die Lieder mit Texten auf dem Bildschirm mitsingen konnten

Fox kündigte an, den Film am 22

März 2019 in China herauszubringen, obwohl die dortige Zensur „die Darstellung oder Andeutung von Homosexualität streng regelt“.[19] Eine Kussszene zwischen Mercury und Prenter, das Gespräch über Mercurys Sexualität, Mercury und Huttons erstes Treffen und einige intime Szenen zwischen ihnen und die Nachstellung des Songs I Want to Break Free wurden alle herausgeschnitten

Der Film ist am 14

März 2019 auf DVD und Blu-ray erschienen

Neben dokumentarischen Kurzfilmen über die Entstehung des Films, eine 22-minütige Version der kompletten Live Aid-Performance inklusive der Songs We Will Rock You und Crazy Little Thing Called Love ist ebenfalls enthalten.[21] In Deutschland wurde Bohemian Rhapsody in den ersten drei Quartalen 2019 zur meistverkauften DVD.[22] In den USA wurde der Film von der MPAA mit PG-13 bewertet

In Deutschland wurde er ab dem 6

Lebensjahr vom FSK zugelassen

In der Freigabeerklärung heißt es: „Der Film ist bunt, hat eine positive Grundstimmung und setzt auf eine positive Hauptfigur

Kinder ab 6 Jahren können der Geschichte gut folgen, auch wenn sie wahrscheinlich nicht alle Details der Handlung verstehen werden.“ In der Begründung heißt es weiter, dass der Konsum von Alkohol und Drogen nur in kurzen Szenen thematisiert und in keiner Weise verherrlicht werde, ebenso wie vulgäre Sprache nur sehr vereinzelt vorkomme.[23] Der Film erhielt 61 % positive Kritiken von Kritikern, die weiter verfolgt wurden Rotten Tomatoes[24] und erhielt 49 von 100 auf Metacritic.[25] Im Dezember 2017 hat der Filmkritiker Owen Gleiberman Bohemian Rhapsody auf die Variety-Liste der 20 am meisten erwarteten Filme des Jahres 2018 gesetzt.[26]

Steve Rose vom Guardian war der Meinung, dass der Film abgesehen von Rami Maleks hervorragender Leistung keine bahnbrechende musikalische Odyssee war

Indem er versucht, ihn mit Zahnersatz wie den Künstler mit seinem berühmten Überbiss aussehen zu lassen, sieht er eher wie eine Figur aus den Simpsons aus

Aber mit dem Schnurrbart aus den späten 1970ern wächst er wirklich in die Rolle hinein

Ein Meisterwerk ist Maleks Darstellung der berühmten Live-Aid-Performance

Hinsichtlich der Jugendfreigabe wurden keine Exzesse in der Inszenierung seiner Münchner Zeit gezeigt, sondern nur ein paar Küsse angedeutet und versteckte Hinweise auf sein wildes Partyleben gegeben

A Braver Movie hätte die Wechselbeziehung zwischen Mercurys Hedonismus, seiner größtenteils verborgenen Sexualität und sowohl der realen als auch der Bühnenpersönlichkeit nuancierter untersuchen können

Manfred Riepe von epd Film schreibt, dass über den 1946 auf Sansibar geborenen Sänger Farrokh Bulsara selbst nicht viel bekannt sei und die späteren Jahre vor seinem Tod sowie seine Beziehung zu Barbara Valentin ignoriert würden

Dass dieser Film die Menschen immer noch zu Tränen rührt, liegt wohl daran, dass Freddie Mercury nicht aus dem Pop-Olymp heruntergeholt wurde.[28] Stephan Rehm Rozanes vom Musikexpress sagt, erst wenn die Originalbilder von Merkur im Abspann gezeigt werden, merkt man wieder, dass man gerade einen Schauspieler gesehen hat, einen sehr talentierten und ehrfürchtigen

Mercury stirbt im Film nicht, aber er weiß bereits, dass er AIDS hat und verrät seinen Kollegen sein Geheimnis

Dass dies vor den 21 historischen Minuten im Wembley-Stadion 1985 geschah, ist laut seinem langjährigen Partner Jim Hutton nicht korrekt, da er die Diagnose erst im April 1987 erhielt

Generell sei der Film stark komprimiert.[29] Sassan Niasseri vom Rolling Stone findet Bohemian Rhapsody in der Chronologie der Ereignisse verrutscht

Gleichzeitig ist der Film angesichts der inneren Zerrissenheit seines Helden auch ein mutiges Statement

Außerdem bietet er das, was für einen Musikfilm grundlegend ist, einen extrem gut klingenden Erzählton

„Wir hören alle großen Songs in nur zwei Stunden, und die Bewegungen der vier Queen-Schauspieler sind sehr nah am Original.“ Malek bewegt seine Lippen zum Playback von Mercury und dem bekannten Imitator Marc Martel, aber er bewegt sich auch pointiert, aber ohne Übertreibung, besonders Gwilym Lee übertrifft alle Erwartungen, indem er das Aussehen und Auftreten von Brian May so übernimmt, wie es vielleicht noch kein Schauspieler je von einem Musiker übernommen hat.“[30] Einsatz im Schulunterricht [ edit | Quelltext bearbeiten] Das Online-Portal kinofenster.de empfiehlt den Film für die Fächer Musik, Englisch, Sozialkunde und Kunst und bietet Materialien zum Film für den Einsatz im Unterricht an, schreibt Hannes Wesselkämper, den Mitteln des Musicals folgend, arbeitend zum Film im Musikunterricht könnte die Orchestrierung unterschiedlicher Emotionen in den Fokus rücken.Ausgehend von den aufwändig inszenierten Auftritten und Proben der Band bietet es sich an, die Stimmung der Songs in ihrem Zusammenhang mit der Filmerzählung zu untersuchen ativ mit den Schülern

Zudem konnten die Texte einiger Lieder vor allem im Englischunterricht interpretiert werden, um ihre Inszenierung unter diesen Gesichtspunkten zu analysieren

Die Darstellung der Merkurerkrankung kann beispielsweise im Gesellschaftskundeunterricht anhand von Quellen und Erfahrungsberichten aus den 1980er Jahren kritisch hinterfragt werden

Auf diese Weise konnten die Studierenden dem überzeichneten Zusammenhang zwischen der homosexuellen Gemeinschaft und der tödlichen Krankheit ein selbst entwickeltes, fundiertes Bild entgegensetzen.[31]

Nach seinem Kinostart Anfang November 2018 erreichte Bohemian Rhapsody weltweit Platz 1 der Kinocharts und Platz 1 unter anderem in den USA, Deutschland, Frankreich und Großbritannien.[32] Es hat weltweit 903,7 Millionen US-Dollar an den Kinokassen eingenommen,[33] was es zum umsatzstärksten Musical-Biopic aller Zeiten macht[34] und mit 216,43 Millionen US-Dollar auch zum umsatzstärksten in den Vereinigten Staaten.[35] Der Film ist der Film mit den sechsthöchsten Einnahmen des Jahres 2018[36] und der 62

Film mit den höchsten Einnahmen aller Zeiten weltweit (Stand: 13

März 2022[37])

Der Daily Express hat geschätzt, dass Brian May, Roger Taylor und John Deacon jeweils bis zu 70 Millionen Pfund aus dem Erlös erhalten werden, Mary Austin über 50 Millionen Pfund und Mercurys Schwester Kashmira Bulsara bis zu 17,5 Millionen Pfund.[38] In Deutschland verzeichnete der Film 3,96 Millionen Besucher bei einem Umsatz von 36,0 Millionen Euro (Stand: 18.11.2020)

Damit steht er auf Platz 1 der Jahrescharts 2018.[39] In Tschechien ist er der erfolgreichste ausländische Film aller Zeiten und belegt den zweiten Platz in der Gesamtwertung.[40] AACTA International Awards 2019

Nominiert für den besten Film

Nominiert für das beste Drehbuch (Anthony McCarten)

(Anthony McCarten) Award für den besten Hauptdarsteller (Rami Malek)

Art Directors Guild Awards 2019

Nominiert in der Kategorie Historienfilm (Aaron Haye)[41]

Blue Ribbon-Auszeichnungen

Auszeichnung in der Kategorie Bester ausländischer Film

British Academy Film Awards 2019

Critics’ Choice Movie Awards 2019

Nominiert als bester Hauptdarsteller (Rami Malek)

(Rami Malek) Nominierung für das beste Kostümdesign (Julian Day)

(Julian Day) Nominierung für das beste Make-up und die beste Frisur [46]

Eddie Awards 2019

Preis für den besten Filmschnitt – Drama (John Ottman)[47]

Golden Globe Awards 2019

Golden Trailer Awards 2019

Auszeichnung für den besten Home-Entertainment-Trailer für ein Filmdrama

für den Preis für das beste internationale Filmplakat

für die Nominierung für den besten Trailer eines Dramafilms

Nominierung für die beste Trailer-Tonbearbeitung

Nominiert für das beste Teaser-Poster[49]

MTV Movie & TV Awards 2019

Nominierung für die beste schauspielerische Leistung (Rami Malek)[50]

Academy Awards 2019

Palm Springs International Film Festival 2019

Preis für den besten Newcomer (Rami Malek)

Producers Guild of America Awards 2019

Nominiert für den besten Film (Graham King)[52]

Satellite Awards 2018

Preis für den besten Schauspieler – Filmkomödie oder Musical (Rami Malek)[53]

Screen Actors Guild Awards 2019

Teen Choice Awards 2019

Nominierung für einen Dramafilm

Nominiert als bester Dramafilmschauspieler (Rami Malek)[55]

Die deutsche Synchronisation basierte auf der Dialogregie und einem Dialogdrehbuch von Oliver Rohrbeck im Auftrag der Interopa Film GmbH, Berlin.[56]

Valkyrie 2008 \”The Road to Resistance\” Mini Documentary Update

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen nina von stauffenberg bilder

nina von stauffenberg bilder Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update New Valkyrie 2008 \
Valkyrie 2008 \”The Road to Resistance\” Mini Documentary New

Sie können weitere Informationen zum Thema anzeigen nina von stauffenberg bilder

Updating

Schlüsselwörter zum Thema nina von stauffenberg bilder

Updating

Sie haben gerade den Thementitel angesehen nina von stauffenberg bilder

Articles compiled by Tratamientorosacea.com. See more articles in category: DIGITAL MARKETING

Related Videos

Leave a Comment